Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon JohnDoe » 13.02.2015, 15:04


FCK-Ralle hat geschrieben:"weil ja alle so mediengesteuert sind", sind in meinen Augen keine Argumente, sondern Luftblasen ohne Unterbau.

Ok, erkläre mir folgendes da ihr genau das Thema ja konsequent ausblendet und dauerhaft als non-sense abstempeln wollt.

Ende 90er/Anfang der 00er Jahre begann der DFB ja langsam damit bei Koks und Nutten Geldstrafen für Pyro auszuwürfeln.
Die erste Geldstrafe an die ich mich daran erinnern kann, war anno 2001 gegen Schalke (?), als in der West ordentlich Rauchbomben hochgegangen sind und der Schiri aufgrund des dichten Nebels das Spiel für 5 Minuten unterbrochen hatte. In einem der nächsten Spiele begann der FCK mit Anti-Pyro Plakaten im Stadion und einer Ansage gegen Pyro im Stadion. Die Ansage wurde von der Westkurve mit lauten "Wir wolln es rauchen sehn" Gesängen übertont und als die erste Rauchbombe anging waren allem am jubeln.

Wie, außer durch gezielte Meinungsmache von Medien und DFB, soll ein Großteil der Menschen seine Meinung um 180 Grad ändern?
Wenn du den Leuten bei jeder Einblendung von Pyro über Jahre hinweg einredest das das Randale ist, wenn in diesem Forum bei jeder Pyroshow die gleichen Leute seit Jahren Alarm machen und auf den Mimimi-Zug springen, wie sollte sich das nicht in der Meinung der Menschen bemerkbar machen?

Das ist ein ganz wichtiger Punkt in der ganzen Diskussion und wird von den Gegnern leichtfertig völlig ausgeblendet.



Beitragvon moddi1.FCK » 13.02.2015, 15:32


John...?

Das begreifen die nicht.....

Obwohl "Meinungsmache" in allen Bereichen aktiv angewandt wird um die Massen zu steuern.

Ganz unabhängig, von Sinn und Unsinn des Themas - hier Pyro - und ob es einem gefällt oder nicht.

Je nach Intensität und Anliegen reichen 1-2 Tage Manipulation, oder halt eben mal ein paar Monate/Jahre wenn es subtiler ablaufen soll..

Manche werden das aber leider nie begreifen..

Wobei, der Trend ist zum Glück eindeutig, dass das immer mehr Menschen bewusst wird und sich ihre eigenen Gedanken machen! Ob Fußball, Politik oder weiß der Geier, das Prinzip und die Mittel sind immer die gleichen..

:tv:
Vollgas!



Beitragvon Kaho » 13.02.2015, 16:37


Thomas hat geschrieben:
Kaho hat geschrieben:Ich finde, dass man einfach überall eine Komplett-Videoüberwachnung benötigt. (...)

Und wenn man den/diejenigen identifizieren kann, die zündeln, werden die Strafen zu 100% weitergegeben und zwar zurecht.

@Kaho:
Eine Komplett-Überwachung gibt es doch bereits, inklusive bei Auswärtsspielen auf dem Weg vom Bahnhof bis zum Stadion und dann natürlich im Stadion selbst mit vielen hochauflösenden Kameras.

Bezüglich der Weitergabe der DFB-Strafen an die Zündler gab es übrigens kürzlich hier einen sehr interessanten Artikel in der Zeit: Wenn Fans zahlen müssen. Das ist gar nicht so einfach, eben genau deswegen, weil das Strafensystem des DFB so willkürlich und realitätsfern ist.


Guter Punkt, habe ich so nicht bedacht. Was mir jetzt auch erst einfällt, sind die willkürlichen Höhen. Wer legt sowas eigentlich fest? Weil die Geldstrafen sind ja eigentlich überhaupt nicht vertretbar, denn...

1.) Entsteht dem DFB kein finanzieller Schaden (korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege)
2.) Sind die Geldstrafen so hoch, dass Sie ein Fan sowieso nicht zahlen könnte.
3.) Sind die Geldstrafen so hoch, dass man sich fragt was da überhaupt bestraft wird.

Es müsste eigentlich einen klareren Strafenkatalog geben. Da müssen die Vereine mitarbeiten und nicht der Verband von oben runter sagen " so läufts und basta".

Trotzdem: PYRO ist verboten! Kollektivstrafen sind keine Hilfe, zumal man die Verursacher damit nicht bestraft, weil meistens genau diese andere Plätze im Stadion finde (bei Zuschauerausschluss, Blocksperren etc.).

Und dann noch der Punkt, dass die VEreine ja das Hausrecht haben und demnach die Hausordnung - sofern sie sich an geltendes Recht hält - gilt und nicht die Gesetze vom DFB.



Beitragvon Thomas » 13.02.2015, 17:21


Kaho hat geschrieben:Was mir jetzt auch erst einfällt, sind die willkürlichen Höhen. Wer legt sowas eigentlich fest? Weil die Geldstrafen sind ja eigentlich überhaupt nicht vertretbar, denn...

1.) Entsteht dem DFB kein finanzieller Schaden (korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege)
2.) Sind die Geldstrafen so hoch, dass Sie ein Fan sowieso nicht zahlen könnte.
3.) Sind die Geldstrafen so hoch, dass man sich fragt was da überhaupt bestraft wird.

@Kaho:
Interessante Frage! Und interessante Antwort: Die DFB-Strafen sind zwar nicht komplett willkürlich, aber doch schon ziemlich. Beispielsweise sind sie ligaabhängig: Das heißt, wenn die Fans von Eintracht Trier in der vierten Liga Wunderkerzen zünden oder einer den Flitzer macht, bekommt der Verein 500,- Euro Geldstrafe aufgebrummt, beim FCK hingegen in der zweiten Liga kostet das gleiche Vergehen 5.000,- Euro (Geldbeträge von mir beispielhaft gewählt, da zusätzlich noch Faktoren wie "Wiederholungstäter", "Spielunterbrechung", "Gefährdung Dritter" usw. berücksichtigt werden). Alleine das macht eine Weitergabe der Strafen an die Täter schon juristisch fragwürdig, hinzu kommen noch andere Argumente.

Der einzige Verein, der in den letzten Jahren wirklich gegen dieses Strafensystem vorgegangen ist, war übrigens Dynamo Dresden im Rahmen des Pokalausschlusses. Und siehe da, ehe es vor ein ordentliches Gericht ging, machte der DFB einen Rückzieher und man einigte sich auf eine Art Vergleich.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FCK-Ralle » 13.02.2015, 22:55


@John Doe
Ich muss dir sagen beim Thema Meinungsmache sind wir gar nicht so weit auseinander. Und wenn man mit anderen ich sag mal "Fußballzuschauern" über das Thema diskutiert, dann muss man diesen Aspekt berücksichtigen, da man nicht davon ausgehen kann, dass sich mein Gegenüber nicht näher damit befasst hat. Aber ich lese hier auch einige Kommentare dagegen, die sachlich-fundiert argumentiert, mit Fakten belegt sind und aus denen man rauslesen kann, dass die Schreiber sich mit dem Thema auseinander gesetzt haben. Und wenn ich dann sehe, dass diese Kommentare mit eben jenem Argument pauschal abgebügelt werden, dann kann ich es in dem Fall nicht akzeptieren. Für mich sieht das aus wie wenn einem keine weiteren Argumente mehr einfallen oder man sich nicht damit auseinander setzen möchte. Ich denke doch, dass man in diesem Fußballforum sachlich anständig ohne Borniertheit diskutieren kann und beide Parteien die Scheuklappen mal ablegen sollten.

Gezielte Meinungsmache kann man durch Information und Aufklärung entgegen wirken. Leider kann man dies wie so oft vom Großteil unserer Medien nicht erwarten. Da wird lieber gehetzt und Schubladendenken gelebt. Man kann aber selbst was tun.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon bene667 » 14.02.2015, 12:05


FCK58 hat geschrieben:Es tut mir leid aber ich habe sie nicht verstanden (die Ironie) :?

...und wann krieg ich jetzt mein Bier? :D

Wenn ich das nächste Mal oben bin..ist dann halt ein Mitleidsbier :D
Aber was soll's... Bier ist Bier :D
"Es gab schon viele Weltmeister, die später Alkoholiker wurden. Aber ich bin der erste Alkoholiker, der Weltmeister wurde."
Eckhardt Dagge, Superweltergewichts-Weltmeister 1976

"Eine Frau, die schweigt, sollte man nicht unterbrechen."



Beitragvon EchterLauterer » 15.02.2015, 19:38


Kaho hat geschrieben:Und dann noch der Punkt, dass die VEreine ja das Hausrecht haben und demnach die Hausordnung - sofern sie sich an geltendes Recht hält - gilt und nicht die Gesetze vom DFB.


Dann lese mal die Abschnitte 7 und 8 der Haus- bzw in diesem Falle der Stadionordnung. Die wird übrigens sicherlich in Abstimmung mit der DFL erstellt worden sein.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste