Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon SEAN » 15.12.2014, 22:24


FCK.de hat geschrieben:Rasenwechsel in vollem Gange

Seit Montag, 15. Dezember 2014, läuft der Rasentausch auf dem Betzenberg. Bereits um 8 Uhr in der Früh rollten die ersten Maschinen an und es wurde umgehend mit dem Abfräsen des alten Rasens begonnen. Dieser war aufgrund des feuchten Sommers und der hohen Doppelbelastung in den vergangenen Wochen nicht mehr weiter bespielbar. Hinzu kam, dass die starken Regenfälle am Wochenende den Platz enorm unter Wasser gesetzt hatten. Der Rasentausch stand aber ohnehin bereits einige Wochen zuvor fest.

Bis Mittwochabend, 17. Dezember 2014, soll das frische Grün bereits bespielbar sein. Die übrige Zeit bis zum letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag, 21. Dezember 2014 um 13.30 Uhr, gegen den SV Sandhausen, werden die Greenkeeper des FCK dann noch nutzen, um weitere Pflegemaßnahmen und Vorbereitungen zu treffen, damit dem Jahresabschluss auf dem Betzenberg nichts mehr im Wege stehen wird. (…)

Quelle und kompletter Text: fck.de


Facebook hat geschrieben:Es ist mal wieder soweit, der Rasen wird getauscht. Wenn da allerdings wieder das Wasser so schlecht abläuft, hält der wieder nicht lange.

[ Bild ]

Quelle:
https://www.facebook.com/1FCKaiserslaut ... =1&theater
Zuletzt geändert von Thomas am 16.12.2014, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Newsmeldung von FCK.de nachträglich eingefügt, danke fürs Einstellen!
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon wkv » 16.12.2014, 04:58


Ich hab schon lange den Verdacht, dass die Drainage da nicht in Ordnung ist und der Austausch des Rasens, der alljährliche Austausch des Rasens ein Therapie ist, die an den Symptomen, nicht aber an der Ursache der Krankheit ansetzt.



Beitragvon owerumer » 16.12.2014, 08:08


Es ist mal wieder Länderspielzeit!! War doch vor 2 Jahren auch so...
:doppelhalter:



Beitragvon wkv » 16.12.2014, 08:44


In drei Monaten Winter und Spielbetrieb kann aber noch viel passieren mit dem Rasen.

Mich würden die Ursachen interessieren. Das sind keine Anfänger, die den Rasen da pflegen. Bei der Belastung müsste der so nicht aussehen.



Beitragvon daachdieb » 16.12.2014, 08:51


wkv hat geschrieben:Bei der Belastung müsste der so nicht aussehen.

Wird auf den anderen Plätzen (wie sehen die momentan aus?) überhaupt noch trainiert. Wenn sich seit Wochen alles im Stadion (gibt ja nicht nur die Profis) abspielt würde es mich nicht wundern.
Und daß jetzt keiner auf die Idee kommt ich wollte dir widersprechen ;)
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon wkv » 16.12.2014, 09:00


Iwo.
Und nicht mal ich komme hier auf die Idee, irgendwer könnte irgendeine Schuld haben.
Ich habe halt selbst Sportplätze angelegt, war bei der Fa. MAST im Sportplatzbau
Die Jungs haben was drauf, die sich um den Rasen kümmern. Und so sehr belastet ist der ja jetzt auch nicht. Jede Woche ein Spiel.

Und trainiert wird ja nicht im Stadion, oder? Ich konnte schon länger nicht mehr hin...

Das Ganze sieht mir sehr nach massiver Staunässe aus. Die Jahreszeit, die Witterung, die rapide Verschlechterung...es scheint, als laufe die Soße nicht ab.
Was eine größere Baustelle wäre als nur der Austausch des Geläufs.



Beitragvon daachdieb » 16.12.2014, 09:05


wkv hat geschrieben:Jede Woche ein Spiel.

Das ist der Punkt. Hatte nicht vor kurzem jemand geschrieben, daß die auch im Stadion trainieren - evtl. sogar beide Mannschaften, da auf den Nebenplätzen gar nichts mehr geht?
Aber egal, ein neues Geläuf ist fällig. Spätestens seit Hofmann aus 2 Metern drübergesemmelt hatte (da sah der 5m-Raum auch schon scheiße aus) läuft doch quasi die Rasendebatte.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon DevilDriver » 16.12.2014, 09:30


Guter Kunstrasen rein und fertig. :teufel2:
Scheiß auf die 50 Zeichen



Beitragvon jürgen.rische1998 » 16.12.2014, 09:57


Egal warum, es ist gut zu wissen, dass der Sandhausener Abwehrriegel am Sonntag nicht noch durch einen Kartoffelacker unterstützt wird.
Omnia vincit amor



Beitragvon Wutti10 » 16.12.2014, 11:16


daachdieb hat geschrieben:Aber egal, ein neues Geläuf ist fällig. Spätestens seit Hofmann aus 2 Metern drübergesemmelt hatte (da sah der 5m-Raum auch schon scheiße aus) läuft doch quasi die Rasendebatte.

Auf jedem Bolzplatz hätte Hofmann nach dieser Szene nur noch im Tor gespielt.
Wenn Hofmann im 5 m Raum eine ebene Fläche erwartet und benötigt sollte er es besser mit Curling versuchen.
Gut, man könnte auch Sippel die Schuld geben, da er den Bereich in der ersten Halbzeit umgepflügt hatte.



Beitragvon Thomas » 16.12.2014, 18:29


Rasenwechsel in vollem Gange

Seit Montag, 15. Dezember 2014, läuft der Rasentausch auf dem Betzenberg. Bereits um 8 Uhr in der Früh rollten die ersten Maschinen an und es wurde umgehend mit dem Abfräsen des alten Rasens begonnen. Dieser war aufgrund des feuchten Sommers und der hohen Doppelbelastung in den vergangenen Wochen nicht mehr weiter bespielbar. Hinzu kam, dass die starken Regenfälle am Wochenende den Platz enorm unter Wasser gesetzt hatten. Der Rasentausch stand aber ohnehin bereits einige Wochen zuvor fest.

Bis Mittwochabend, 17. Dezember 2014, soll das frische Grün bereits bespielbar sein. Die übrige Zeit bis zum letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag, 21. Dezember 2014 um 13.30 Uhr, gegen den SV Sandhausen, werden die Greenkeeper des FCK dann noch nutzen, um weitere Pflegemaßnahmen und Vorbereitungen zu treffen, damit dem Jahresabschluss auf dem Betzenberg nichts mehr im Wege stehen wird. (…)

Quelle und kompletter Text: fck.de
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Betzegeist » 16.12.2014, 21:11


daachdieb hat geschrieben:
wkv hat geschrieben:Jede Woche ein Spiel.

Das ist der Punkt. Hatte nicht vor kurzem jemand geschrieben, daß die auch im Stadion trainieren - evtl. sogar beide Mannschaften, da auf den Nebenplätzen gar nichts mehr geht?
Aber egal, ein neues Geläuf ist fällig. Spätestens seit Hofmann aus 2 Metern drübergesemmelt hatte (da sah der 5m-Raum auch schon scheiße aus) läuft doch quasi die Rasendebatte.


Die 2. Mannschaft trainiert generell am Fröhnerhof, glaube ich. Die 2 Trainingsplätze am Stadion sind nur den Profis vorenthalten. Ich denke, speziell im Winter werden die zwischen den Trainingsplätzen und dem Stadion pendeln.
Unwahr und falsch ist, dass man euch diese Intrigen und Klüngeleien durchgehen lässt.



Beitragvon mxhfckbetze » 17.12.2014, 06:44


Das wird ja dann gegen Sandhausen ein Superspiel....Hofmann macht den Hattrick und ab gehts zum skilaufen..... :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon donaldino » 17.12.2014, 06:57


Stefan Kuntz hatte schon mal deutlich gemacht, dass seit der Erweiterung des Stadions einfach zu wenig Sonne ins Stadion kommt. Er wies darauf hin. dass beispielsweise Mainz in ihrem Neubau die Ecken offen (verglast) ließ und die Schalker beispielsweise können in ihrem Neubau den Rasen rausfahren.
Die Fehler wurden wohl bei der Planung des Umbaus begangen.



Beitragvon Pasy » 17.12.2014, 08:54


Wenn Mutter Natur unseren Rasen nicht helfen kann sollte man sich anderweitig helfen.
Mit uv Anlagen.



Beitragvon mazz » 17.12.2014, 09:42


Ist 1 neuer Rasen pro Jahr viel?

Ich hab keine Ahnung, ich dachte eigentlich das wäre noch ein guter Wert?

Wie oft tauschen andere Bundesligisten die nicht europäisch spielen und ein ähnliche großes Stadion haben den Rasen? wie Z.b. HSV, Stuttgart, Hertha, Hamburg, Köln, Frankfurt ... oder auch Düsseldorf?

(das ist eine Ernst gemeinte Frage. Ich weiß es nicht.)
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon donaldino » 17.12.2014, 09:56


Pasy hat geschrieben:Wenn Mutter Natur unseren Rasen nicht helfen kann sollte man sich anderweitig helfen.
Mit uv Anlagen.


Da ist ein neuer Rasen wahrscheinlich billiger, als die Stromkosten für UV-Anlagen!!



Beitragvon Nordsee-Paddy » 17.12.2014, 13:43


Wie teuer kostet so eine Verlegung mit allem drum und dran eigentlich dem Verein?

LG Der Nordsee-Paddy
Oh FCK dort auf dem Feld,
Du bist das allerschönste auf der Welt.
Schau in den Block und hör uns schrein,
Kaiserslautern Du bist nie allein. :daumen:



Beitragvon svart » 17.12.2014, 14:03


Nordsee-Paddy hat geschrieben:Wie teuer kostet so eine Verlegung mit allem drum und dran eigentlich dem Verein?

LG Der Nordsee-Paddy


Meines Wissens (die genauen Zahlen vom FCK kenn ich nicht) kostet das in der Regel ca 100.000-150.000 pro Wechsel. Zumindest ist das die (auch bei anderen Vereinen) kolportierte Zahl.

Wenn man so nen feinen Rasen wie in München haben möchte (also Hybrid der Extraklasse) steigen die Kosten natürlich, da muss man mit bis zu einer Mio bei der Umrüstung rechnen. Klar, man muss ihn dann nicht mehr austauschen (oder wohl zumindest nicht jährlich), nur noch ggf nachsäen. Die Münchener UV-Lichtanlage - da hat @donaldino recht - frisst wohl aber soviel Strom, dass es sich für einen Verein wie den FCK wohl nicht rechnen würde. Leider find ich dazu die Quelle nicht mehr, meine aber mal gelesen zu haben, dass alleine das "Bayern-Solarium" jährlich so viele Kosten verursacht, wie uns 3 Rasenwechsel im gleichen Zeitraum kosten würden.
"Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" - Heinz von Foerster



Beitragvon Nordsee-Paddy » 17.12.2014, 14:44


Ich danke Dir für diese Auskunft.
Lg Der Nordsee-Paddy
Oh FCK dort auf dem Feld,
Du bist das allerschönste auf der Welt.
Schau in den Block und hör uns schrein,
Kaiserslautern Du bist nie allein. :daumen:




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: zorro und 4 Gäste