Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon betzebub1985 » 16.08.2022, 18:32


Langsam fühlt man sich etwas verarscht. Wenn das so weiter geht kommen wir irgendwann noch ins Guinness Buch der Rekorde für die längste Wartezeit zwischen Vorverkaufsstart und Konzertbeginn. Mark Forster mache Ich keinem Vorwurf was ich mich aber frage ist. Weshalb der DFB/ DFL keine Rücksicht nehmen können und uns einen Monat vor Konzert noch nicht garantieren können das nach dem Konzert genug Zeit gewesen wäre um das Stadion wieder umzubauen/ Rasen auszutauschen.?

Bei anderen Vereinen ist dies doch auch möglich

Beispiel Bremen wollte nach dem Aufstieg auswärts starten um genug Zeit zu haben um den Rasen auszutauschen. - Wunsch erfüllt

Düsseldorf hatte nach Konzerten unter anderem von Rammstein und tote Hosen den selben Wunsch.- Wunsch wurde erfüllt.

Warum geht es dort bei uns aber nicht? Oder wurde versäumt DFL/DFB darauf hinzuweisen das im September ein Konzert auf dem Betze ist und dies im Spielplan zu berücksichtigen ? Kann Ich mir kaum vorstellen.

Das Konzert in den Planungen zu berücksichtigen wäre wohl problemlos möglich gewesen.

Notfalls hätte man auch mal abends unter der Woche spielen können.

Wir hatten jetzt inklusive Pokal 4 Heimspiele innerhalb von 5 Wochen. Sicherlich schön mit so vielen Heimspielen zu starten. Moglich wäre aber auch gewesen ganz normal mit Heim und Auswärtsspielen im Wechsel zu starten und im September 2 Auswärtsspiele hintereinander anzusetzen. So währe vor und nach dem Konzert genug Zeit für den jeweiligen Umbau gewessen.

Es wird von uns ständig Flexibilität gefordert. DFB/DFL sind aber absolut nicht flexibel und bestehen stur auf die von Ihnen vorgegebenen Terminen



Beitragvon bladde3.0 » 16.08.2022, 18:50


Buje hat geschrieben:Gibt den Leuten ihr Geld zurück! Wer will den denn noch überhaupt nächstes Jahr hören??

Aber der Veranstalter macht schön Kasse bei der Geldanlage von 25.000 Leute, die in Vorkasse gegangen sind!!!

Tolle Aktion :daumen:


Bei Minuszinsen… :lol: genau mein Humor!!



Beitragvon Yogi » 16.08.2022, 19:09


Habe mich gleich über den Termin gewundert.Sowas macht man nicht Anfang der Saison. Wissen können haette man das auch bzgl. des Rasens. Nach dem erneuten verschieben hab ich jetzt kein Bock mehr, die Tickets gehen zurück. 4Jahre warten ist dann doch to much. @Vorschreiber: Wer weiss, Vl. Aktien getradet



Beitragvon HerrFCKuhles » 16.08.2022, 19:11


Warum man eine Rasen nicht schützen kann, ist mir ja ein bisschen ein Rätsel! Wieviel fasst das Stadion, obwohl nur 22 Leute + Ärzte darauf herumturnen?

Und bezüglich Musik....
Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Wir werden dann ja sehen, wer ihn mag, sofern 2023 nicht wieder ein Heimspiel seine Tour verschoben wird.

Und bezüglich Rasenschonung. ... Da gibt es sicher genug Matratzenspender, die wie in meiner Jugend auf Matratzen getanzt, gef.. gek.. und ges.. haben...

Und der Rasen darunter war am nächste morgen wieder perfekt. Heute fehlt es vielen nur an Ideen!

Außerdem würde unser FCK auch ohne Rasen gewinnen können!

LG



Beitragvon Dirmsteiner84 » 16.08.2022, 19:33


Schade habe mich sehr gefreut auf das Konzert
Zum kotzen das es wieder verschoben wird
flach spiele - hoch gewinne
Aufstieg 2022 , mer henns gepackt !!! DECKEL DRUFF

Auf eine super Saison 2022/2023
Mein Tipp: Platz 6-8.
Packe mers



Beitragvon Mittelhaardt » 16.08.2022, 19:43


Unglaublich. Wie schaffen es denn die Adler und Rhein-Neckar Löwen, ihre Spiele und die Konzerte in der Arena (die ja tlw. weit vor der jeweiligen Saison feststehen) unter einen Hut zu bringen?
Sind HBL und DEL wohl etwas anders drauf als die DFL.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 17.08.2022, 06:23


@Mittelhaardt, na ja, ob das bei jedem Konzert in der SAP Arena ist? Klar, sollte man jetzt nicht nur vergleichen, gerade in der SAP Arena gibt es logistisch und terminlich viel mehr zu beachten als auf dem Betze, und die bekommen richtig viel "gestemmt". Aber auch in der SAP Arena gibt es Konzerte, die Jahre verschoben werden. Habe im Dezember 2019 Karten für ein Bocelli Konzert gekauft, dass für Mai 2021 angesetzt war, dann wurde es ein Jahr verschoben und nun soll es mal im Oktober 2023 stattfinden.
Wie gesagt, man sollte das nicht vergleichen, weil hinter den Konzerten viel mehr hängt, wollte nur mal aufzeigen, dass es auch woanders solch krasse Terminverschiebungen gibt.
Aber ich gebe den Vorrednern recht, wenn es um den Rasen geht, hätte man evtl. vorher drüber nachdenken können.
"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt."
aus "Forrest Gump" :winken:

-> STOP WAR! STOP PUTIN!



Beitragvon Strafraum » 17.08.2022, 07:28


Finde die Formulierung von Foster in seinem Post etwas unglücklich. Für Außenstehende kommt der FCK als Buhmann rüber, weil er ja jetzt in Liga Zwei spielt und die bespielbarkeit des Platzes gewährleistet sein muss.

Letzten Endes, und das kommt nur kurz rüber, liegt es an der DFL. Ich höre da raus, wenn Lautern ein Sonntagsspiel hätte würde uns die Zeit für den Abbau der Bühne etc. und Erneuerung des Rasens reichen.

Leider hören die Foster Fans das nicht so raus mit der DFL…..
Ruhe an der Murmel! Das muss in die Birne!



Beitragvon Hefeweizen » 17.08.2022, 09:56


Mittelhaardt hat geschrieben:Unglaublich. Wie schaffen es denn die Adler und Rhein-Neckar Löwen, ihre Spiele und die Konzerte in der Arena (die ja tlw. weit vor der jeweiligen Saison feststehen) unter einen Hut zu bringen?


Mir war nicht bekannt, dass in der Mannheimer Arena Rasen wächst. Außerdem gehört in einer Mehrzweckhalle der ständige Auf- und Umbau von Handballfeld, Eisfläche und Event zum KnowHow von Spezialisten, der das ständig an diesem Ort machen und jede Schraube der Arena mit Namen kennen.

Mittelhaardt hat geschrieben:Sind HBL und DEL wohl etwas anders drauf als die DFL.


Die DEL ist bis zu den Playoffs schon vollständig auf die Uhrzeit genau terminiert. Die DHB bis zum 07. Spieltag Anfang Oktober. Ja, HBL und DEL sind anders drauf.
Tradition gleicht den Laternen, die den Weg erhellen. Nur Betrunkene klammern sich an ihnen fest.



Beitragvon Mittelhaardt » 17.08.2022, 13:29


DEL, HBL und BBL schaffen es, unter Berücksichtigung der unzähligen Hallenkonstellationen aus Hockey, Handball und/oder Basketball sowie den meist zuvor bekannten anderen Veranstaltungen ihre Spielpläne auszugestalten.

Hier hätte die DFL lediglich schauen müssen, dass der FCK an diesem Wochenende Ende September/Anfang Oktober ein Auswärtsspiel hat.
Klingt ja fast zu einfach, oder?

Aber wahrscheinlich ist man in Frankfurt wirklich so drauf, dass sich alle anderen nach dem Bundesliga-Spielplan zu richten haben.



Beitragvon ExilDeiwl » 17.08.2022, 15:48


Ja sicher hat sich alles nach dem Bundesliga Spielplan zu richten. Insbesondere die 2. Bundesliga hat sich nach dem Plan für die 1. BL zu richten, weil es da besonders große Abhängigkeiten gibt. Also eigentlich nur mittelgroße. Naja, eher kleine. Bis gar keine. Ist schon klar, dass das Unsinn ist (oder Unsinn wäre, wenn‘s so wäre).

So ein Konzert mitten in der Saison, hat mich schon auch gewundert. Bei den vielen Heimspielen, die wir zum Saisonbeginn haben, hätte man ja denken können, dass die zwangsläufig ergebende Lücke durch mehrere Auswärtsspiele am Stück für so ein Konzert prädestiniert wäre. Das mit dem schwarzen Peter ist aber ebenfalls unsinnig. Forster schreibt ja selbst, dass er es nicht riskieren will, dass der Rasentausch nicht rechtzeitig fertig wird. Und die Termine sind jetzt nun mal so wie sie sind. Ich hätte ja auch gedacht, dass man bei der Spielplanung auf solche Veranstaltungen Rücksicht nehmen könnte. Wer weiß, was da schief gegangen ist oder welche anderen Zwänge es noch gibt. So viel dann aber zum Thema „mehr Veranstaltungen im FWS“.
🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon De Sandhofer » 18.08.2022, 07:06


Also ich find die Musik vom Förster Markus super. Seine Alben Hammer. Besonders sein legendäres live Album Hausmacherplatt unn Schorlesatt. Aufgenommen 2019 vor 100.000 begeisternden Wanderen auf der Hellerhütt.
Ja die SAP Arena, die nehmen den Rasen von Bofrost. Der wird gefroren verlegt und nach dem Spiel der Rasenhockey Adler wieder aufgerollt und eingefroren. Kann man 4-5 mal wiederholen. Danach wird er kleingeschnitten und auf dem Mannheimer Wochenmarkt als Schnittlauch verkauft. :wink: :p :wink:



Beitragvon ExilDeiwl » 18.08.2022, 11:18


E korzes, awwer um fuffzich Zeiche uffgefülltes :daumen: :love: (ganz frisch unn nid vun Buhfrost)
🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon Thomas » 20.09.2022, 19:08


Ein Update zu Mark Forster und seinem "Ersatz-Gig" diesen Samstag in Kaiserslautern:

Bild

Club statt Betze: Mark Forster spielt Samstag in Lautern

Das eigentlich für Samstag geplante Open-Air-Konzert "uffem Betze" wurde erneut ver­scho­ben, aber Mark Forster kommt wie versprochen trotzdem nach Kaisers­laut­ern. Der Popstar hat einen kleinen Club-Gig angekündigt, der live im Internet gestreamt wird.

Das seit 2020 schon vier Mal verschobene Tournee-Finale im Fritz-Walter-Stadion, zu dem bis zu 60.000 Fans erwartet werden, soll nun am 24. Juni 2023 stattfinden. An diesem Samstag, dem 24. September 2022, tritt Mark Forster zusätzlich zu einem Gig in "einem der kleinsten Clubs der Stadt" in Kaiserslautern auf. Dort habe er früher schonmal mit seiner Schulband "Geropoco" ("Gediegene-Rock/Pop-Combo") gespielt, erklärt der 39-Jährige auf seinen Social-Media-Kanälen. Wo genau das Club-Konzert stattfindet, verrät er noch nicht, deutet allerdings einen Gastauftritt seiner früheren Band an. Zuletzt hatte Forster in Kaiserslautern bei der FCK-Aufstiegsfeier am 25. Mai 2022 einige Lieder gespielt, darunter auch sein umgedichtetes Werk "Au revoir 3. Liga" - welches sicher auch bei den beiden kommenden Lautrer Konzerten einer der größten Hits sein wird.

» Zum Video: Mark Forster kündigt sein Club-Konzert in Lautern an

Das Konzert am Samstag ist bereits komplett ausgebucht. Die Eintrittskarten wurden von Mark Forsters Kooperationspartner Seat verlost, der den Gig zusätzlich und kostenlos per Live-Stream übertragen wird.

» Zum Live-Stream am 24.09.: Mark Forsters Club-Gig in Kaiserslautern

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Mark Forster spielt großes Open Air im Fritz-Walter-Stadion
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Llecter » 21.09.2022, 08:27


Zuletzt hatte Forster in Kaiserslautern bei der FCK-Aufstiegsfeier am 25. Mai 2022 einige Lieder gespielt, darunter auch sein umgedichtetes Werk "Au revoir 3. Liga" - welches sicher auch bei den beiden kommenden Lautrer Konzerten einer der größten Hits sein wird.


Wenn Au Revoir 3. Liga im Juni 23 noch ein großer Hit ist, würde mich das sehr freuen :)



Beitragvon Fck-Schwabe » 21.09.2022, 10:50


Der Club is a Depp.
Was hat der denn mit Nürnberg am Hut ;)



Beitragvon Mittelhaardt » 21.09.2022, 14:30


Thomas hat geschrieben:tritt Mark Forster zusätzlich zu einem Gig in "einem der kleinsten Clubs der Stadt" in Kaiserslautern auf.

Also im Zack-Zack? :-p



Beitragvon Briggedeiwel » 21.09.2022, 15:58


Zuletzt hatte Forster in Kaiserslautern bei der FCK-Aufstiegsfeier am 25. Mai 2022 einige Lieder gespielt, darunter auch sein umgedichtetes Werk "Au revoir 3. Liga" - welches sicher auch bei den beiden kommenden Lautrer Konzerten einer der größten Hits sein wird.


Hat er doch gar nicht gespielt. Man muss seine Musik nicht mögen, aber ich hatte mich auf den umgedichtegen Hit gefreut. Meiner Meinung nach hat er aber nur das original gesungen.
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Hengen und Antwerpen haben den Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft zurück gebracht. Kehrt nun auch der rote Teufel dauerhaft zurück?



Beitragvon MOGzilla » 22.09.2022, 08:28


Finde den Mark ja einen sehr sympatischen Typ, und sein Engagement bzgl. Lautern wirklich klasse. Unvergessen für mich zB. sein Auftritt bei "Wer stiehlt mir die Show" (oder wie das heißt) .
Seine Musik würde ich mir aber nie anhören, nein Danke :)
Bin dafür dass mal Slayer, Sodom und Sepultura ein Konzert geben aufm Betze :)



Beitragvon jürgen.rische1998 » 22.09.2022, 09:21


Ob Slayer extra für den Betze noch einmal ein Comeback geben? Aber in Lautern ist ja alles möglich :D
Omnia vincit amor



Beitragvon SayWhat » 24.09.2022, 16:54


Au revoir 3. Liga bedeutet Auf Wiedersehen 3. Liga.
Impliziert er damit nicht, dass wir wieder absteigen?

Der Mark scheint wohl kein Französisch zu können :D



Beitragvon Thomas » 24.09.2022, 21:16


Das kleine Club-Konzert von Mark Forster ist vorbei, es war im "Irish House" in Kaiserslautern. Wer möchte, kann es sich hier re-live anschauen: https://youtu.be/gXOFmHmtCIo
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon roterteufel81 » 18.11.2022, 22:38


Könnte gut sein, dass auch 2023 nichts aus dem Konzert wird.

Zumindest seine komplette offizielle Tour hat Mark Forster für 2023 abgesagt.

"Mark Forster sagt seine komplette Tour für 2023 ab – und nennt den wahren Grund"

https://www.gmx.net/magazine/unterhaltu ... d-37478958
Das Eckige muss ins Runde :daumen:



Beitragvon LauternFan85 » 19.11.2022, 15:57


@roterteufel81

das Stadionkonzert findet statt. :wink:

Einen kleinen Trost gibt es immerhin auch: "Im Sommer 2023 steht das Stadionkonzert in Kaiserslautern an. Das wird stattfinden und wird das Größte für mich. Auch eine Handvoll Open Airs werden wir im Sommer spielen und darauf freue ich mich von Herzen."
Für immer Fritz-Walter-Stadion




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast