Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon SEAN » 21.03.2019, 22:48


40westlich hat geschrieben:Seid froh, dass Ostermann oder Nardi nicht davon Wind bekommen. Sonst ist der Betze in saarländischer Hand. Welch ein Gedanke :shock: Aber sagt mal, können die Lauterer nicht denken und mit Geld umgehen? Ein Stadion (weltberühmt) mit Wert X wird für 70 Millionen umgebaut, um es 20 Jahre später für 20 Millionen zu verkaufen? Leute Leute … brennt es in den Lauterer Kassen wirklich so schlimm?

Die Kassen in Lautern sind so leer, da brennt nicht mal der Staub.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon -=knight=- » 23.03.2019, 21:12


vhelou77 hat geschrieben:[...] 18 Monate Verhandlungen und Gespräche heißt doch das man sich nicht einigen kann.[...]


Der FCK will halt einfach nicht pleite gehen... :lol:

Spekulativ, aber Weichel wird erst handeln, wenn es keine Alternativen mehr gibt. Nach einer Insolvenz des FCK kann das Stadion inkl. Gelände an einen Investor verhökert werden, der Steuerzahler trägt die Last der dann alternativlosen Handlung. 1-2 Jahre später lässt er sich dann für die Aktivierung des Areals feiern...

Andere Städte hingegen übernehmen sogar Teile der Betriebskosten des lokalen Stadions.



Beitragvon pfostenschießer » 25.03.2019, 23:52


Wird die Drittligalizenz verweigert dann wird das FWS uninteressant für den FCK. Ein Riesenbetonklotz den niemand mehr braucht.
Ich frage mich warum man nicht auf den Erbsenberg ausweicht? Dieses idyllisch gelegene Stadion, mit relativ geringen finanziellen Miteln ertüchtigt, würde das doch gute Dienste tun in der Zeit des Jammers, in entbehrungsreichen, harten Zeiten.
Back to the roots!



Beitragvon betzeherz » 26.03.2019, 18:22


pfostenschießer hat geschrieben:Wird die Drittligalizenz verweigert dann wird das FWS uninteressant für den FCK. Ein Riesenbetonklotz den niemand mehr braucht.
Ich frage mich warum man nicht auf den Erbsenberg ausweicht?


Und den Betze als Parkplatz nutzen?

Mann, mann, männchen! Stell dir mal vor, nächstes Jaahr kommen Waldhof und der KSC auf den Erbse. Oder Rostock.

Parken wollen wir dann im Kneipp-Verein gegenüber? Die haben vier Autoparkplätze und einen Fahrradständer - könnte etwas eng werden.

Und wo würdest Du dann die VfRler spielen lassen?


Hast Du dort schon mal in die Kabinen/Sanitärräume geschaut? Alles erstligareif saniert.
Das betzeherz benoetigt blut! Blut ist Bundesligafussball -
keine 3.Liga!



Beitragvon Mac41 » 26.03.2019, 18:30


pfostenschießer hat geschrieben:Wird die Drittligalizenz verweigert dann wird das FWS uninteressant für den FCK. Ein Riesenbetonklotz den niemand mehr braucht.
Ich frage mich warum man nicht auf den Erbsenberg ausweicht? Dieses idyllisch gelegene Stadion, mit relativ geringen finanziellen Miteln ertüchtigt, würde das doch gute Dienste tun in der Zeit des Jammers, in entbehrungsreichen, harten Zeiten.
Back to the roots!


Den meisten Schreibern hier, ebenso wie den ortsfremden Geschäftsführern der Kapitalgesellschaft ist der traditionsreiche Erbsenberg, leider kein Begriff.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon DevilDriver » 01.04.2019, 12:02


Es gibt ja einige Fachleute hier im Forum, die sich mit der Immobilie FWS und den umliegenden Grundstücken befasst haben.

Mich würde mal interessieren, was ein (möglicher) kompletter Abriss bzw. alternativ ein Rückbau von West-, Süd- und Osttribüne (bis auf die 1er-Blöcke) kosten würde. Ich habe da keine Vorstellung von der Größenordnung.



Beitragvon FCK58 » 01.04.2019, 13:10


@devilDriver

Stelle dir einfach einmal vor, dass es schon 15-20Tsd kostet, ein Einfamilienhaus abzureissen. Dann kriegst du in etwa eine Vorstellung davon, was ein Stadionabriss kostet. Genaue Zahlen kann dir aber (ohne mehrere verbindliche Angebote auf dem Tisch zu haben), niemand nennen. Selbst die Angebote werden noch Unterschiede um ca. 50% aufweisen.
Kostenintensiv ist aber nicht der eigentliche Abriss. Die Deponierung macht das Ganze so teuer.
Vielleicht hat die Stadt aber noch irgendwo einen alten Steinbruch o.ä., den sie verfüllen kann. Dann wird´s mindesten um die Hälfte billiger. Darauf vertrauen brauchst du aber eher nicht. Da wird´s schon genügend Widersprüche gegen eine neue Bauschuttdeponie geben. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Seb » 01.04.2019, 13:24


DevilDriver hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, was ein (möglicher) kompletter Abriss bzw. alternativ ein Rückbau von West-, Süd- und Osttribüne (bis auf die 1er-Blöcke) kosten würde. Ich habe da keine Vorstellung von der Größenordnung.


Der Abriss des Bökelbergstadions in Mönchengladbach hat beispielsweise 1,6 M€ gekostet (Quelle: rp-online.de). Also dürfte es auf dem Betzenberg aufgrund der Hanglage und des viel größeren Stadions deutlich teurer werden.



Beitragvon SEAN » 01.04.2019, 13:52


Seb hat geschrieben:
DevilDriver hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, was ein (möglicher) kompletter Abriss bzw. alternativ ein Rückbau von West-, Süd- und Osttribüne (bis auf die 1er-Blöcke) kosten würde. Ich habe da keine Vorstellung von der Größenordnung.


Der Abriss des Bökelbergstadions in Mönchengladbach hat beispielsweise 1,6 M€ gekostet (Quelle: rp-online.de). Also dürfte es auf dem Betzenberg aufgrund der Hanglage und des viel größeren Stadions deutlich teurer werden.

Bei Gladbach haben sie ja auch beim ersten mal am Sprengstoff gespart, der Bökelberg hat sich kräftig gewehrt. :wink:
Man stelle sich vor das FWS wird gesprengt, und der Hang rutscht ab. Unrealistisch halte ich das nicht, das sind ja nur ein paar Meter.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Seit1969 » 07.04.2019, 23:21


Wurde bereits im thread mit neuem Torwart gepostet:
https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html

Warten, ruhig und besonnen bleiben ist auch eine Tugend.
Fly with the eagle or scratch with the chicken




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste