Alles zur WM 2014 in Brasilien

Beitragvon Schlossberg » 09.07.2014, 15:40


Sicherlich geht GER mit mehr Chancen ins Endspiel als vor zwölf Jahren.

Man sollte aber nicht ignorieren, als welch fodaesker Hühnerhaufen sich die GER-Abwehr über etliche Strecken der zweiten Halbzeit des Halbfinales präsentiert hat. BRA hatte da eine Fülle glasklarer Chancen.
Dass sie nicht genutzt wurden, ist mindestens so sehr auf das Versagen der BRA-Stürmer im Abschluss zurück zu führen, wie auf die Klasse eines Torwarts Neuer.



Beitragvon wkv » 09.07.2014, 17:06


Dazu muss man aber auch erwähnen, wie solide die erste Abwehr der deutschen in HZ 1 stand.

Du darfst die sicherlich zu kritisierende Abwehr der zweiten HZ. nicht ohne die personellen Veränderungen erwähnen...



Beitragvon Hellboy » 09.07.2014, 17:28


paulgeht hat geschrieben:Ganz anders leider Niersbach, dessen Interview mit "deutsch"-geschwellter Brust kam mir ziemlich albern vor. Gehen wir so ins Endspiel, wird das definitiv nichts werden. Demut ist das Stichwort.

Die Interviews mit Niersbach gehören für mich zu den absoluten Highlights jedes Spiels. Selbst, wenn Deutschland ein Freunschaftsspiel gegen Zypern mit 41:0 gewinnen würde, käme der wahrscheinlich noch klatschnass geschwitzt und fertig mit der Welt mit seiner "deutsch-geschwellten Brust" vor's Mikro getaumelt, um fassungslos nach Worten zu ringen.

Dass das gestern Brasilien oder Halbfinale oder Kantersieg war, ist für dessen Zustand glaub ich völlig egal... :lol:
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon mster » 09.07.2014, 20:09


Schlossberg hat geschrieben:Sicherlich geht GER mit mehr Chancen ins Endspiel als vor zwölf Jahren.

Man sollte aber nicht ignorieren, als welch fodaesker Hühnerhaufen sich die GER-Abwehr über etliche Strecken der zweiten Halbzeit des Halbfinales präsentiert hat. BRA hatte da eine Fülle glasklarer Chancen.
Dass sie nicht genutzt wurden, ist mindestens so sehr auf das Versagen der BRA-Stürmer im Abschluss zurück zu führen, wie auf die Klasse eines Torwarts Neuer.


So komisch sich das anhört: Aber bei den Großchancen die Brasilien in HZ 2 hatte habe ich mich tierisch aufgeregt. Und vor dem 1:0 hat Brasilien auch ganz schön gedrückt, die haben ja losgelegt wie gegen Kolumbien. Da war die deutsche Abwehr meiner Meinung nach auch nicht zu 100% sattelfest. "Hühnerhaufen" trifft es in der Tat ganz gut.

Generell hat man ja schon gegen Algerien gesehen dass die Abwehr Schwächen hat.

Das soll natürlich in keiner Weise die Wahnsinnsleistung schmälern, der Sieg war hochverdient und es hat richtig Bock gemacht zuzusehen.

Die deutsche Mannschaft ist nicht so stark bei dieser WM wie es dieses eine Spiel jetzt vielleicht vermuten lassen könnte. Die potentiellen Gegner (Niederlande/Argentinien) aber auch nicht. Und daher traue ich der Mannschaft zu dieses Mal den finalen Schritt zu gehen und den Titel zu holen. Das hätte ich vor der WM absolut nicht gedacht.

P.S.: Und was man auch sagen muss: Brasilien präsentierte sich als fairer Verlierer. Keine Frustfouls oder übertriebene Härte auch beim Stand von 0:7 und danach hat man auch gar nicht erst versucht die Niederlage am Fehlen Neymars und Silvas festzumachen. Hätte ich jetzt auch nicht so erwartet.



Beitragvon Paul » 10.07.2014, 07:50


Dei Chancen der Brasilianer zu Beginn von Halbzeit 2 waren in Form und Fülle nicht notwendig. Die deutsche Elf hat aber erstens ihren stärksten IV draußen gelassen und zweitens fast körperlos versucht, zu verteidigen.
Ich hatte fast das Gefühl, man hätte ihnen mitgegeben, jetzt bloß keine Aggressionen zu schüren und ggbf. noch vom Platz gestellt zu werden.
Man hat aber auch gesehen, dass, sobald Zielstrebigkeit und Tempo aufgenommen wurden, die Tore 6 und 7 fielen.

Die zweite Halbzeit war nicht mehr als ein besseres Freundschaftsspiel, ein Muster ohne Wert.

Argentinien wird nicht so drauf gehen, wie es die Brasilianer anfänglich versuchten. Das wird ein völlig anderer Kick. Dennoch habe ich rein gar nichts gesehen, was igrnedwie Angst machen würde. Da di Maria außer gefecht ist, konzentriert sich doch allzuviel auf Messi. Wenn man psychologisch/mental jetzt keinen Fehler begeht, kann es doch nur zum Titel für Deutschland kommen.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon wkv » 10.07.2014, 10:50


Paul hat geschrieben: Wenn man psychologisch/mental jetzt keinen Fehler begeht, kann es doch nur zum Titel für Deutschland kommen.


Und hier ist der erste.
In einem Spiel kann alles passieren. Wir treffen fünf mal Latte und die einmal das Tor....

Wer sich zu sicher ist, muss bei der Siegerehrung als erster hoch....



Beitragvon Paul » 10.07.2014, 12:14


wkv hat geschrieben:
Paul hat geschrieben: Wenn man psychologisch/mental jetzt keinen Fehler begeht, kann es doch nur zum Titel für Deutschland kommen.

Und hier ist der erste.
In einem Spiel kann alles passieren. Wir treffen fünf mal Latte und die einmal das Tor....
Wer sich zu sicher ist, muss bei der Siegerehrung als erster hoch....

Das ist genau richtig, aber ich bin auch nicht "die Spieler". Ich darf das denken und sagen!

Ich sehe aber genau hier auch die Gefahr. Die können sich jetzt 3 Tage lang einreden, dass noch gar nichts gewonnen ist und denken trotzdem alle tief drinnen, dass das doch irgendwie reichen müsste. Ganz schwierig, das aus den Köpfen zu bringen.
Hätte sie in den letzte Jahren schon Titel gewonnen, würde ich glatt auf ne dumme Niederlage tippen. Die Jungs werden aber so hungrig sein, dass ich nicht an einen sei er auch noch so unglücklichen Verlauf denken mag.

Wenn Löw jetzt nicht plötzlich meint, taktisch etwas verändern zu müssen, werden wir Weltmeister. Komisch das auszusprechen, weil ich das wirklich im Vorfeld nicht gedacht hätte.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K




Zurück zu WM 2014

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast