Alles zur Euro 2012 in Polen und der Ukraine.

Beitragvon mxhfckbetze » 18.06.2012, 13:52


Und am Freitag schießt Fortounis die Griechen mit zwei Toren ins Halbfinale und der FCK kassiert 5.250.000 € für ihn. 8-)



Beitragvon basdri » 18.06.2012, 16:42


wkv hat geschrieben:Wir sterben vorne in Schönheit,...


Wir spielen mittlerweile ziemlich spanisch, statt einfach mal drauf zu hauen. Dabei sind doch gerade Leute wie Podolski, Schweinsteiger und auch Özil dank ihrer Schußtechnik gefährlich aus der zweiten Reihe...
Dennoch war das sehr souverän gestern, die Dänen hatten ausser Standards überhaupt kein Mittel, uns in Verlegenheit zu bringen und vorne haben wir dickste Dinger halt dumm versiebt.
Wenigstens bekam Podolski mal die angebrachte Denkpause. Özil wird sich fangen, der spielt besser, als er bei den meisten wegkommt, brilliante Pässe in den Lauf kann er aber halt nun mal nur spielen, wenn auch jemand läuft.
Und da liegt noch das Problem.
Wobei ich bei den anderen Teams abgesehen von Spanien noch niemand ausmachen konnte, der ähnlich souverän auftritt.
Und die, die in ihrer schwarz-rot-geilen "wir putzen alles locker weg" Stimmung sind und langsam anfangen über die spärlichen Ergebnisse zu nölen und auf die letzte WM verweisen sollten sich vielleicht mal die Ergebnisse der Gruppenspiele damals anschauen.
Die WM 2010 bestand aus mehr als den England und Argentinien Spielen.
NOrange!



Beitragvon wkv » 19.06.2012, 10:43


So ist es, basdri. Wir haben unsere Gruppe mit drei relativ sicheren Siegen durchgestanden, nach den bisherigen Spielen sehe ich uns als DEN Favoriten.

Wieso? Weil wir jetzt das haben, was uns 2010 fehlte. Eine Bank! Reus, Schürle, Kroos, Klose, was Namen! Wir können noch zulegen, und sind geduldig. Natürlich muss man man draufhauen, aber wenn wir in Ballbesitz sind, hat der Gegner kein "Angriffsrecht".

Die Spanier sind mit knappen Last Minute Ergebnissen Weltmeister und Europameister geworden.

Ich hätte nix dagegen.

Im Übrigen: Wir sind immer noch die jüngste Mannschaft des Turniers... was für eine Aussicht für 2014!
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.



Beitragvon Paul170 » 19.06.2012, 11:09


wkv hat geschrieben:Im Übrigen: Wir sind immer noch die jüngste Mannschaft des Turniers... was für eine Aussicht für 2014!


Ich hoffe, dass wir endlich auch mal ernten. Angefangen mit diesem Turnier :)



Beitragvon Betzedeiwel » 19.06.2012, 14:17


Sagenhaft was ich heute in der Bild zu lesen bekam.

50 000 Euro für jeden Nationalspieler für den Einzug ins Viertelfinale.
Und unglaubliche 300 000 pro Kopf für den Titel.


Ich weiß, 2006 war es um ein Vielfaches mehr aber das macht bei einem 23 Mann-Kader immerhin knapp 7 Mio zzgl Prämie für den Trainerstab.

Damit es nicht zu irgendwelchen Missverständnissen kommt, ich bin ja nur froh das das Geld denen zukommt die es bitter nötig haben.

Unfaßbar.
Dabei sollte es doch eine Ehre sein, sein Land zu repräsentieren.

Und für das Geld kann man auch mal die Nationalhymne mitsingen, gell Herr Podolski,Özil,Boateng,Khedira.
„Beim Kampf um den Ball haben wir da den Leuten den Schädel fast weggetreten, ohne foul zu spielen." Gerry Ehrmann



Beitragvon paulgeht » 19.06.2012, 14:54


Sollen sie doch das Geld bekommen. Ist mir lieber, das Geld fließt auch zu den Spielern, als dass sich Verbände und UEFA durch Sponsoren- und Fernsehgeldern eine goldene Nase verdienen (was sich sowieso ausreichend machen werden).

Und warum man jetzt wegen einer Prämie die Hymne mitsingen muss verstehe ich nicht. Es ist mir bumms wie Banane wer da mitsingt oder nicht. Hauptsache sie spielen gut für Deutschland.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Betzedeiwel » 19.06.2012, 15:13


paulgeht hat geschrieben:Und warum man jetzt wegen einer Prämie die Hymne mitsingen muss verstehe ich nicht. Es ist mir bumms wie Banane wer da mitsingt oder nicht. Hauptsache sie spielen gut für Deutschland.


Man muss nicht der Prämie wegen die Hymne mitsingen, sondern weil es der Anstand gebietet.
Es zeigt die emotionale Verbundenheit mit seinem Land, mehr noch als der Wappenkuss.

Warum singen wir das Betzelied?
„Beim Kampf um den Ball haben wir da den Leuten den Schädel fast weggetreten, ohne foul zu spielen." Gerry Ehrmann



Beitragvon basdri » 19.06.2012, 16:10


Betzedeiwel hat geschrieben:Warum singen wir das Betzelied?


Das singen doch im Stadion bestenfalls 50% der Leute, die meisten Spieler werden es nicht mal kennen.
Jedenfalls was den Text angeht...
NOrange!



Beitragvon Benutzernamen » 19.06.2012, 16:41


Nicht zu aggressiv, nicht dass euch Papa Özil ebenfalls anzeigt. ;)

Ich ahbe das vor 10 jahren ähnlich gesehen. Mittlerweile aber wesentlioch nüchterner.

Wenn einem der Pudel aus West-Papua-Neu-Guinea entstammt, und die auf einmal um Titel spielen, entscheidet man sich halt dafür. Hier hat sich ein weiterer Transfermarkt in den letzten jahren entwickelt. Ein Pepe, Deco, Camoranesi oder "Kroatiens" Eduardo werden nie wieder etwas mit den Ländern gemein haben, für die sie spielen/gespielt haben.

Genausogut aber auch Boenisch oder Polanski.

Özils Vater hat nach seinem Wechsel zu Werder damals dem Thönnies vollmundig angekündigt, dass er aufpassen soll, weil sein Sohn in 2 Jahren bei Real spiele...die wussten ganz genau, was gut für ihre Karrieren ist. und das ist sciherlich nicht alle 1-2 Dekaden an einer Endrunde teilzunehmen. ;)

Ohne die WM2010 wäre er auch nicht zu Real gegangen.

Das geilste Beispiel ist natürlich des Prinzchen Boateng. "Entscheidet" sich für die prestigträchtige WM auf dem eigenen Kontinent für Ghana, haut dem Ballack seine Karriere kaputt, spielt 4-5 mal für die black stars, um dann mit 24 Jahren aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt zu geben, nachdem er nun endlich bei einem "Großen" gelandet ist. :lol:

Auch das ist Ergebnis der heutigen globalen Welt.

Alle Fälle irgendwie nachzuvollziehen. Oder auch nicht.

Unverschämt wird es erst dann, wenn der tüklische Verband nix gebacken bekommt, uns die von uns teuer ausgebildeten Talente mit 17/18 abjagt und wir uns wegen Tasci, Özil und Co. anhören müssen, wir jagen den ärmeren Verbänden die Talente weg. :nachdenklich:


@ Deutschland, EM

2010 haben wir konsequent auf Konter gespielt. Die Engländer göntnen uns die Räume, die Argentinier waren sowieso total kopflos. Gegen Spanien war das aber zu wenig.

Jogi hat das Training auf frühes Stören, Ballbesitz und Gegenpressing ausglegt. Weil man gg. Spanien entgegen der weitläufigen Meinung die Chancen mindert, aufgrund ihres frühen und konsequenten Gegenressings (5-Sekunden-Regel), nur auf eine gute Abwehr zu setzen. 2010 verloren wir so.

Kro hat es gestern relativ guzt gemacht. Wenn sie angriffen, dann sehr aggressiv und vor allem in der zweiten Hälfte die Konter mit vielen Männern ausgespielt.

Damit - also mit Umstellung auf Ballbesitz - kommen wir aktuell noch nicht so gut zurecht. Auch, weil der Gegner sich zumeist voll hiten reinstellt. Und auch, weil wir dafür nicht die Spieler haben. Götze könnte das beilegen. Aber Poldi, Gomez und Mäller sind keine Kombinations-Spieler in meinen Augen.



Beitragvon Betzedeiwel » 19.06.2012, 20:32


basdri hat geschrieben:
Betzedeiwel hat geschrieben:Warum singen wir das Betzelied?


Das singen doch im Stadion bestenfalls 50% der Leute, die meisten Spieler werden es nicht mal kennen.
Jedenfalls was den Text angeht...


Das stimmt durchaus....es sollte nur als Beispiel dienen.
Meine Verärgerung war nicht auf das Nichtmitsingen der o.g. Personen bezogen, sondern vielmehr auf das Prämiengeld.

Keiner von den Typen geht mit weniger als 1 Mio Euro pro Jahr nach Hause :!:
Sie haben also bei einem normalem Lebensstandard nach einem Jahr ausgesorgt.

In meinen Augen eine absolute Frechheit.
„Beim Kampf um den Ball haben wir da den Leuten den Schädel fast weggetreten, ohne foul zu spielen." Gerry Ehrmann



Beitragvon Benutzernamen » 20.06.2012, 00:19


Die Verbände verdienen an Ihren Kickern sehr gut. Das wissen die Spieler. Völlig normal, dass die Spieler daran partizipieren wollen. Es bleibt ja immer noch genügend übrig, um in die Basis zu investieren.

Meine Meinung ist auch eine andere. Aber ich stecke da nicht drin.

Und mit dem Aussorgen usw...naja, das klingt für mich dann doch ein wenig populistisch. Weiß jetzt nicht, wer hier wieviel verdient. Aber es gibt sicherlich Einige, die in ihrem Berufsleben mehr als eine Mio. verdienen, und dabei keinen Cent missen möchten. ;)

Mit dem Gehalt steigt ja auch der Anspruch. Weiß sogar ein jeder, der von der Ausbildsung in den Vollbetrieb einsteigt.

Womit ich aber dann ein Problem habe, ist folgendes: Am Verhandlungstisch den Dicken markieren und genau wissen, wie sich ein Mann zu verhalten hat. Um dann aber auf dem Platz das Mäuschen zu mimen und über die bösen Fans, auf dessen Kohle das Gehalt basiert (direkt -> Ticketing, Merchandising; indirekt -> GEZ, Kauf von Sponsoren-Güter), und den ach so großen Druck zu heulen.

Aber ist hier ja ein anderes Thema. Schließlich erhalten die DFB-Kicker progressiv nur bei erreichtem Leistungsnachweis Kohle. Sollten wir vielleiht auch einführen. Grundgehalt 5000€ und dafür exorbitant hohe Prämien. ;)

Leider nicht zu praktizieren.




Zurück zu EM 2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast