Alles zur WM 2010 in Südafrika

Deutschland gegen Argentinien - wer gewinnt?

Umfrage endete am 03.07.2010, 11:31

Deutschland
22
76%
Argentinien
3
10%
Weiß nicht
4
14%
 
Abstimmungen insgesamt : 29

Beitragvon Thomas » 30.06.2010, 11:31


Im Viertelfinale der WM 2010 treffen die Jungs von Joachim Löw auf die Truppe von Diego Armando Maradona. Es ist die Neuauflage der WM-Finals von 1986 und 1990 sowie des Viertelfinals von 2006. Wenn das mal keinen eigenen Thread wert ist...
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon treuerluzifer » 30.06.2010, 12:09


Hier treffen zwei Offensivstarke Teams mit Defiziten in der Defensive aufeinander. Der Trainer macht den Unterschied. Deshalb werden wir gewinnen! :wink:
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!" Fritz Walter



Beitragvon Steffbert » 30.06.2010, 12:09


Wenn man der Außenseiter - nun, wenn man wenigstens nicht der Favorit ist, dann muss man sich verschiedene Hoffnungen zusammensuchen, an die man sich klammern kann. Die da wären:

- wenn man das Niveau aus den besten Phasen gegen England 90 Minuten lang halten kann, dann hat man eine Chance
- wenn es nach 60 Minuten noch 0:0 steht, dann werden die Gauchos nervös
- Friedrich spielt so gut wie gegen England
- Mertesacker macht das Spiel seines Lebens
- Boateng macht das Spiel seines Lebens
- Khedira macht das Spiel seines Lebens
- Özil läuft allein auf's Tor zu - und trifft!
- der Schiri erkennt sämtliche Tore Argentiniens nicht an
- bei einem unglücklichen Aufeinanderprall in der ersten Minute verletzten sich Higuain, Messi und Tevez. Alle müssen ausgewechselt werden.

oder *trommelwirbel*

- Demichelis patzt

DFB-Gegner Argentinien
Maradonas wacklige Abwehr

(...)

Zu langsam und zu unbeweglich: Das sind die beiden Hauptvorwürfe gegen Maradonas Defensive. Demichelis hat trotz wiederkehrender Patzer ebenso eine Stammplatzgarantie wie Gabriel Heinze und Walter Samuel, die ihren Zenit längst überschritten haben. Defensivspezialisten wie Esteban Cambiasso und Javier Zanetti von Inter Mailand, die beide eine ganz starke Saison bei den Italienern hinter sich haben, sortierte Maradona für die WM hingegen aus. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er vor dem Viertelfinale gegen Deutschland am Samstag (16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) seine ideale Abwehr noch immer nicht gefunden hat.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0, ... 85,00.html
Stop living in the past



Beitragvon Westkurvenveteran » 01.07.2010, 06:35


Gerade bei der momentanen Kartenflut (die Spanier mal ausgenommen, ein Schelm, wer da an die SR-Kommission denkt :teufel2: ) scheint Schweinsteiger zu motivieren, das Spiel schon vorher ein wenig zu befeuern.

Die Gauchos drehen am Rad, wenn die nach einer Stunde nicht führen, oder gar hinten liegen.

Wenn die Deutschen sich nicht provozieren lassen, und ihren Stiefel geduldig runter spielen, so wie gegen England, gebe ich uns eine Chance, das wir gewinnen.



Beitragvon Steffbert » 02.07.2010, 10:31


Zwei entscheidende Argentinier:
Der bärenstarke Tevez und der manchmal wackelige Demichelis.

Argentiniens Angreifer Tévez
Schütze in Messis Schatten

(...)

Tévez ist die ganz große Anerkennung im Weltfußball noch nicht vergönnt gewesen. Er hat nicht die Fähigkeiten eines Messi im Dribbling, er hat nicht die Kopfballstärke eines Didier Drogba, ihm fehlt die Leichtigkeit, die Cristiano Ronaldo an guten Tagen auszeichnet. Tévez haftet das Image eines Kämpfers an, eines Spielers, der sich von ganz unten nach oben gearbeitet hat. Der Wucht und Willen da einsetzt, wo andere Lässigkeit demonstrieren. Ein Fußballarbeiter eben.

So einer ist vielleicht nicht der Spieler, um den sich die Werbebranche reißt. Ein Carlos Tévez, der für After Shave oder Männerunterwäsche posiert? Eine abwegige Vorstellung. So einer wird vielmehr vom Fußballvolk verehrt, wie gemacht für den Job des Publikumslieblings. Ein Ivica Olic auf argentinisch.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0, ... 74,00.html


Argentinien-Verteidiger Demichelis
Maradonas bayerisches Problem

(...)

Sieben seiner FC-Bayern-Teamkollegen hat DFB-Trainer Joachim Löw mit nach Südafrika gebracht, den Rest der deutschen Mannschaft kennt Demichelis nach sieben Jahren in der Bundesliga zur Genüge. Ihm ist jeder Trick, jede Bewegung von Thomas Müller oder Miroslav Klose aus zahllosen Trainingsduellen vertraut. Er weiß aus dem Ligabetrieb, wie schwer Mesut Özil oder Sami Khedira zu kontrollieren sind. Mit dieser Erfahrung könnte er zu Maradonas wichtigsten Mann in der Defensive werden.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0, ... 77,00.html
Stop living in the past



Beitragvon Altmeister » 02.07.2010, 10:49


Das wird ein Kampf auf Biegen und Brechen wie 2006. Wenn es am Ende auch so ausgeht wie damals, isses ja ok.



Beitragvon Sebastian » 02.07.2010, 10:52


Mein Vater erwartet ein hartes Spiel, nicht nur von der "Knappheit", sondern auch vom Einsatz. Das es durchaus des öfteren gut auf die Knochen geht. Kann ich mir auch vorstellen, vor allem aus der Sicht von Argentinien, wenn es nicht klappt. Bislang war es ja eher Schaulaufen für sie, einen richtig fordernden Gegner hatten sie während der WM ja noch nicht. Mal sehen wie es kommt - ich freu mich schon sehr auf die Partie!
Bunt ist das Dasein und granatenstark!



Beitragvon Aebbes » 02.07.2010, 11:15


Jogi unser in Südafrika,
geheiligt werde Dein Team.
Dein Poldi komme.
Seine Tore geschehen,
wie in Südafrika so gegen Argentinien.
Unseren täglichen Özil gib uns heute.
Und vergib auch allen Klose-Zweiflern,
wie auch wir vergeben Kevin Prince Boateng.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von Maradona.
Denn Dein ist der Jabulani und die Vuvuzela und der WM-Titel in Ewigkeit.
Tröööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööt.



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 11:33


Gut zu wissen, dass mit Ravshan Irmatov der in meinen Augen beste Schiedrichter im bisherigen Turnierverlauf (der Mann aus Bayern darf ja leider nicht), morgen unser Viertelfinale leitet. Das Spiel wird laufen, und die Karten werden nicht ganz so locker sitzen, wie bei einigen seiner Kollegen. Bei all den Vorwürfen in Richtung Schiedsrichter, könnte man glatt meinen, da will uns jemand was Gutes. :D
R.I.P



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 22:42


und jetzt kann man auch die Spitzen in Richtung Argentinien verstehen.

Die scheinen die Gauchos schon vor dem Spiel böse reizen zu wollen....und mit Acht Mann spielt es sich schlecht.



Beitragvon Betzepower1973 » 02.07.2010, 22:52


Und den Schiri wird man evtl. auch auf die richtige Linie bringen wollen.
So auf die Art, die Argentinier sind die Bösen, die nur treten und
provozieren wollen, wir sind die Guten. Bitte entsprechend pfeifen lieber
Schiri.
"Das Grauen hat einen Namen: Betzenberg. Dort ist der 1.FC Kaiserslautern zu Hause, jenes Team, das die Ästhetik der Kneipenschlägerei zur sogenannten Fußballkultur erhob." (Wiglaf Droste)



Beitragvon Mathias » 05.07.2010, 17:25


Wie Maradona die vier Gegentore erlebt hat: http://www.youtube.com/watch?v=NT4F-qg8ouo
:D
„Haters don't really hate you. They hate themselves, because you're a reflection of what they wish to be.“ (Paulo Coelho)

Olé rot-weiß - so laafd die Gschischd!

„Bundesligaspiele sind keine russische Wahlen, bei denen immer gewonnen wird." (Gyula Lorant)



Beitragvon desTeufelsGeneral » 06.07.2010, 13:59


Herrlich !!

ich muss offen zugeben, dass es mir eine grosse Freude und Genugtuung war, dass dieses kleine selbstverliebte Arschloch mal richtig eine vor den Latz bekam.

Wenn ich schon lese, der "ehemals beste Fussballer der Welt" könnte ich :kotz: :kotz:

Das einzige, was mir bis Heute von dem kleinen Wurm :kotz: :kotz: in Erinnerung geblieben ist, ist die Szene, als er bei der WM seinem Gegenspieler in den Bauch getreten hat.
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher nicht erfreulich,
aber die Gesellschaft wäre von Interesse !



Beitragvon Westkurvenveteran » 06.07.2010, 14:12


Vergiß die "Hand Gottes" nicht.

Und der Pass auf Burruchage kam auch von ihm, wenn ich mich recht erinnere....



Beitragvon desTeufelsGeneral » 06.07.2010, 15:03


Da haste recht, neben der "Hand Gottes" wären auch noch andere Dinge zu erwähnen. Aber ich wollte Euch nicht langweilen :wink:
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher nicht erfreulich,
aber die Gesellschaft wäre von Interesse !




Zurück zu WM 2010

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast