Alles zur WM 2010 in Südafrika

Beitragvon kadlec » 15.07.2010, 11:23


Ich bin für einen fest institutionalisierten Vuvuzela-Block im Osten, unmittelbar neben den Gästefans. Dazu noch die Trommler aus der West und die nächste Generation von Kategorie - C - Akustik- Hooligans ist startbereit. Gleich zu Beginn heißt es dann: Tröten und trommeln gegen die Bayern-Eventies. Wenn das kein Spass macht, dann weiß ich es nicht. :teufel2:



Beitragvon kepptn » 15.07.2010, 12:49


FCK-Ralle hat geschrieben:Wir können ja mal testen, was für ein Geräusch es gibt, wenn man so eine Vuvuzela auf den Stufen der West zertritt...


Mit oder ohne Schädel des Besitzers drumherum?
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Paul » 15.07.2010, 12:55


kepptn hat geschrieben:
FCK-Ralle hat geschrieben:Wir können ja mal testen, was für ein Geräusch es gibt, wenn man so eine Vuvuzela auf den Stufen der West zertritt...

Mit oder ohne Schädel des Besitzers drumherum?

Kommt drauf an, wie sehr der Besitzer an seiner Tröte hängt.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Matt » 15.07.2010, 19:02


In Bremen dürften sie auch verboten sein, hingegen in Bochum nicht. Da hat man die Teile nämlich bei dem U20 WM-Spiel der deutschen Frauen schön gehört...



Beitragvon Lestat » 06.08.2010, 13:16


Hier nochmal was zu diesem Thema auch wenn es aus der Türkei ist.
Laut Sport1 Videotext Seite 207 hat der türkische Fussballverband die Dinger jetzt komplett verboten. Begründung. Unerwünschte Auswirkungen auf die Spieler.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon SEAN » 06.08.2010, 13:18


Lestat hat geschrieben:Hier nochmal was zu diesem Thema auch wenn es aus der Türkei ist.
Laut Sport1 Videotext Seite 207 hat der türkische Fussballverband die Dinger jetzt komplett verboten. Begründung. Unerwünschte Auswirkungen auf die Spieler.


@ DFL:
Bitte übernehmen sie!!!!
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Lestat » 01.09.2010, 16:45


Die UEFA hat jetzt auch reagiert:
Keine Vuvuzelas in Europas Fußball-Stadien

Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat die Vuvuzelas bei den Europacup- und EM-Qualifikationsspielen aus den Stadien verbannt. Begründet wird diese Entscheidung mit "der Fußball-Kultur und Tradition in Europa".

Quelle:
http://magazine.web.de/de/themen/sport/ ... nscht.html
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Thomas » 01.09.2010, 16:58


Lestat hat geschrieben:Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat die Vuvuzelas bei den Europacup- und EM-Qualifikationsspielen aus den Stadien verbannt. Begründet wird diese Entscheidung mit "der Fußball-Kultur und Tradition in Europa".

Na dann... bitte her mit den Stehplätzen bei internationalen Spielen, denn die gehören ja wohl noch viel mehr zur "Fußball-Kultur und Tradition in Europa" als als ein Trötenverbot (man denke nur an die Luftdruckhupen und ähnliches von früher)!
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon dem fritz seine erben » 01.09.2010, 18:39


Thomas hat geschrieben:
Lestat hat geschrieben:Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat die Vuvuzelas bei den Europacup- und EM-Qualifikationsspielen aus den Stadien verbannt. Begründet wird diese Entscheidung mit "der Fußball-Kultur und Tradition in Europa".

Na dann... bitte her mit den Stehplätzen bei internationalen Spielen, denn die gehören ja wohl noch viel mehr zur "Fußball-Kultur und Tradition in Europa" als als ein Trötenverbot (man denke nur an die Luftdruckhupen und ähnliches von früher)!


Genau, apropos Tradition in Europa. Früher gab's doch immer diese brennenden Fackeln.
Was ist eigentlich aus denen geworden? :pyro:



Beitragvon kepptn » 01.09.2010, 18:49


Thomas hat geschrieben:...
Na dann... bitte her mit den Stehplätzen bei internationalen Spielen, denn die gehören ja wohl noch viel mehr zur "Fußball-Kultur und Tradition in Europa" als als ein Trötenverbot (man denke nur an die Luftdruckhupen und ähnliches von früher)!


Nun, verbieten ist eher europäisch als erlauben. Von daher werden wir noch etwas weiter kämpfen müssen.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Mathias » 13.11.2010, 04:02


Selbst die Kaiser Chiefs - ein südafrikanischer Fußballclub - denken jetzt über ein Verbot nach: http://www.sportschau.de/sp/layout/jsp/ ... #mbContent
„Haters don't really hate you. They hate themselves, because you're a reflection of what they wish to be.“ (Paulo Coelho)

Olé rot-weiß - so laafd die Gschischd!

„Bundesligaspiele sind keine russische Wahlen, bei denen immer gewonnen wird." (Gyula Lorant)



Beitragvon daachdieb » 12.09.2014, 11:54


Das bilderbuchhaft schöne WM-Stadion von Kapstadt musste für die Fußball-WM in Südafrika unbedingt zwischen Atlantik und Tafelberg erbaut werden, auf Wunsch von Fifa-Präsident Sepp Blatter. Vier Jahre später ist die Arena so defizitär, dass ein Abriss diskutiert wird.
...
340 Millionen Euro hat der Bau des Stadions gekostet. Im Mai gab die Stadt zu, dass die Arena seit ihrer Fertigstellung noch mal rund 31 Millionen Euro gekostet hat. Einnahmen im gleichen Zeitraum: 6,5 Millionen. Weil eine Betreibergesellschaft kurz nach der WM ausstieg - man könnte auch sagen: die Flucht ergriff -, bleibt die Stadt auf den Kosten sitzen. Obwohl Kapstadt als eine der reichsten afrikanischen Städte gilt, wohnt Schätzungen zufolge die Hälfte der Einwohner in Townships, also in Blech- und Holzhütten. Fast alle Bewohner der Townships sind schwarz. Und weil man sich angesichts dieser Fakten über verschwendete Millionen an Steuergeld schon mal aufregen kann, forderten zuletzt einige Bürger: "Demolish it!"

Reißt es ab! (Link zur Süddeutschen Zeitung)
Oderint, dum metuant



Beitragvon wkv » 12.09.2014, 12:03


Tja, als ich zur WM 2010 genau hier den Finger in die Wunde legte wurde ich niedergebügelt.

Party on....
Dear God, grant me the serenity to accept the things I cannot change, Courage to change the things I can,
and wisdom to know the difference.




Zurück zu WM 2010

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast