Alles zur WM 2010 in Südafrika

Beitragvon Westkurvenveteran » 01.07.2010, 18:13


Als ich deinen Beitrag gelesen hab, hab ich spontan an Italien gedacht, und ob du da was verwechselt hast....

Also, im Fußball, kann ich deine Sicht der Dinge nicht bestätigen, nicht in den letzten Jahren. Erinnerst du dich, wie stoisch gerade Barca den Beschiss in Mailand im ersten HF hingenommen hat, zumindest AUF dem Platz ?

Auch mir gefällt die Spielweise der Spanier und Barca. Einfach aus der Lust heraus am guten Fußball. Das nötigt mir Respekt ab.

Wie es in anderen Sportarten aussieht, vermag ich nicht zu beurteilen.



Beitragvon Schlossberg » 01.07.2010, 18:56


Bei der EM vor 2 Jahren haben die Spanier einwandfreien Fußball gespielt und m. E. hochverdient das Turnier gewonnen.

Ob das diesmal auch so ist kann ich nicht beurteilen, weil ich von ihren bisherigen Spielen nur Ausschnitte gesehen habe.
Aus dem, was ich gesehen habe, kann ich bisher keine "Verschwörung" destillieren, die auch nur entfernt an den Pro-Südkorea-Schmu von vor 8 Jahren herankäme.



Beitragvon Westkurvenveteran » 01.07.2010, 19:12


Schlossberg, 3 Dinge:

Spanier besetzen die Posten der wichtigen Kommissionen

Spanien hat als einzige Mannschaft KEINE VERWARNUNGEN erhalten. Und das bei einer WM, bei der man schon für das pure Auflaufen eine gelbe Karte erhalten konnte.

Ein spanischer Spieler hat eine klare Tätlichkeit begangen, vom TV eingefangen, vom SR nicht gesehen. Bisher IMMER verfolgt. Diesmal nicht. Warum nur ?

Und lies mal den Kommentar von Markus Merk zu den spanischen Offiziellen.



Beitragvon Sebastian » 01.07.2010, 19:59


Jochen: Ich schau die WM auf Sky zu Hause, da sind die schon ziemlich kritisch bei der Beurteilung der Spielqualität. Einer wollte gar schon die zweite Halbzeit nicht mehr anpfeifen lassen, um den sinnlosen Verlust von Lebenszeit zu verringern.
Bunt ist das Dasein und granatenstark!



Beitragvon Paul » 02.07.2010, 07:33


Berliner hat geschrieben:Paul, du zwingst mich zu einem unsachlichen Beitrag, denn: Wie man die Spanier unterstützen kann, ist mir rätselhaft. Die sind sportlich (!) meine Staatsfeind Nummer Eins: Fussball, Handball, Basketball, Radsport, Hockey. Egal welchen Sport sie ausüben, sie bestechen, schmieren, dopen, hintergehen, manipulieren und betrügen. Nicht zum Aushalten. Dann lieber ein Italienfan sein!

Ich rede hier NUR von der Fußball-WM im Kontext "mein Spanien".
WKV schreibt es, wie ich es sehe: Barca, schau dir Barca an (und hier muss ich den FCK-Kontext trotz allem beiseite schieben) - die Spanische Nationelelf versucht, deren Stil (und das ist es wahrlich) zu übernehmen, zumindest in ähnlicher Weise. Man merkt ein wenig, dass Messi fehlt, weshalb Xavi ein Stück weit offensiver agiert. Das lässt ihn auch einen Tick mehr Fehler machen... aber wie gesagt, wehe, Iniesta und Torres kommen an ihre Normalform heran (von Topform brauchen wir ja gar nicht reden, das wäre eh der Untergang eines jeden Gegners).
Dem Radsport habe ich den Rücken zugewandt. Dass da insbesondere Spanien eine widerliche Rolle spielt, ist unbestritten. Im Hockey finde ich die Rivalität eher förderlich und kann den Gegner durchaus respektieren. Das sind eigentlich immer sehr enge Matches - im Sinne des Sports stets Leckerbissen. Basketball interessiert mich weniger. Liegt an meiner Größe :wink: Nein ehrlich, ich habe lange Jahre intensiv die NBA verfolgt (jetzt nur noch am Rande). Wer Michael Jordan und jetzt Kobe Bryant u.a. spielen sieht/gesehen hat, kann sich wohl nur schwerlich mit europäischem Basketball anfreunden - auch wenn die Europäer deutlich aufgeholt haben.
Im Handball allerdings werden wir uns sehr einig. Da gehen mir die Spanier extrem auf die Nüsse... aber dieser Garcia... ein Teufelskerl :-) Da ich eh ein Bisschen "pro Kiel" bin, war das Final Four doch wirklich etwas ganz besonderes in Sachen Deutschland-Spanien.

Ich bleib dabei. Ich liebe tollen Fußball - die Spanier bieten mir das, was ich darunter verstehe, ohne dabei negativ aufzufallen wie beispielsweise ein Ronaldo oder Heinze - die Villa-Geschichte muss man da sicher außen vor lassen, da ist die Kulanz der SR-Komission nicht zu begreifen.

Spanien wird Weltmeister - auch, weil sie sich jetzt ein Spiel lang relativ zurücklehnen können.
Beste Grüße nach Berlin.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Steini » 02.07.2010, 10:14


Westkurvenveteran hat geschrieben:diese WM bleibt mir persönlich in ganz mieser Erinnerung.

, seitdem der damalige Delegationschef bei der Entscheidung, Deutschland die WM 2006 zu geben, offen von "globalisierter Apartheid" sprach. Und das in einem Land, dessen Bewohner vor 2 Jahren in Rassenunruhen Gastarbeitern aus den allerärmsten Gebieten Afrikas brennende Autoreifen um den Hals legten. Und dessen Bewohner nichts besseres zu tun hatten, [b]als sich nach dem Ende der Burenherrschaft sich gegenseitig umzubringen[/b].

Was hat dies mit der WM zutun? Genauso wenig wie damit:
Wir haben 6 Mio Juden vergast und dennoch schon zweimal die WM austragen dürfen.

zum fett gedruckten: Seltsam nach Ende der Apartheit wurde kein Weißer in den Knast gesteckt...Nelsons Wahrheitskommision hätten wir in unserem verlogenem intoleranten Deutschland nie hinbekommen.
Im Gegenteil, bei uns dürfen heute schon wieder braune Arschgeigen ungestraft Sieg Heil in der Westkurve brüllen...
[b]

Dann diese bescheurten Vuvu's, die ja angeblich zu Afrika's Kultur gehören, und das hat man zu respektieren.

Alles halb so wild...

Und das die WM in Afrika die erste überhaupt ist, die in den WINTER vergeben wurde, stößt mir auch auf. Temperaturen von 1-3 Grad Celsius gab es bei einer WM noch nie.

Hallo ein Winter in Südafrika...solltes Du man vor Ort erleben...bei uns sind heute um 10 schon 25 Grad :lol:

SR Leistung? Frag
mal die Engländer


Naja irgendwie haste wohl schlecht geschlafen, morgen wird hoffentlich Maradonna rasiert und schon gefällt auch Dir die
WM



Beitragvon Steini » 02.07.2010, 10:24


@Paul oder WKV irgendwie habt Ihr Euch auf die Spanier eingeschossen...

Ich finde es viel schlimmer, dass ein Mensch der mehrere Drogenentziehungskuren, Rumhurrerei oder auf Journalisten geschossen hat...als Idol eines ganzen Volkes rumhampeln darf ... da regt Ihr Euch z.B über Barca auf?

Mir sind die Argentienier von vor 4 Jahren noch Bestens in Erinnerung...ach ja ... und Frings der Depp musste natürlich zurückschlagen...statts einfach in der Kabine zu verschwinden...

Darüber könnte ich mich heute noch aufregen...aber die Spanier?
Sind mir momentan noch völlig egal. :D



Beitragvon Matthew » 02.07.2010, 11:00


Westkurvenveteran hat geschrieben: Ein Beispiel aus meinem Beruf: Pro 1000 Besucher des Stadions und der Fanmeile hätte 1 Rettungswagen zur Verfügung stehen müssen. Bei 100.000 Besuchern wären das unglaubliche 1000 RTW gewesen.
......................................


Kleiner Rechenfehler...das wären dann 100 RTW ;)

Ich geb dir sonst in allem recht.....nur ist der Vergleich von Vuvu`s und Frauenverstümmlung ziemlich makaber, was übrigens auch meines Wissens nicht in Südafrika passiert ist bzw. immer noch vor sich geht, sondern in anderen Teilen Afrikas!



Beitragvon FCK-Ralle » 02.07.2010, 11:22


Steini hat geschrieben:@Paul oder WKV irgendwie habt Ihr Euch auf die Spanier eingeschossen...

Ich finde es viel schlimmer, dass ein Mensch der mehrere Drogenentziehungskuren, Rumhurrerei oder auf Journalisten geschossen hat...als Idol eines ganzen Volkes rumhampeln darf ... da regt Ihr Euch z.B über Barca auf?

Mir sind die Argentienier von vor 4 Jahren noch Bestens in Erinnerung...ach ja ... und Frings der Depp musste natürlich zurückschlagen...statts einfach in der Kabine zu verschwinden...

Darüber könnte ich mich heute noch aufregen...aber die Spanier?
Sind mir momentan noch völlig egal. :D


Eben. Die Spanier werden erst im Halbfinale interessant für uns. :D

Richtig. Es wird Zeit dem Maradona sein großes Mundwerk zu stopfen. Und ja, die Szenen von vor 4 Jahren sind noch bestens in Erinnerung.
Und Steini, ich konnte Frings damals verstehen.

Aber wie sagte Thomas Müller: Erst müssen wir sie auf dem Platz schlagen, danach können wir, wenn sie wollen, gern noch in den Infight gehen. :D
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 11:32


Steini hat geschrieben:Naja irgendwie haste wohl schlecht geschlafen, morgen wird hoffentlich Maradonna rasiert und schon gefällt auch Dir die
WM


Ja, ich glaube sogar ziemlich schlecht geschlafen. Das bringt der Schichtdienst aber so mit sich.

Vuvuzelas und Genitalverstümmelung in einen Zusammenhang zu setzen ist schon irgendwie....

Ich möchte auch zu gerne mal vom WKV wissen, wann seiner Ansicht nach denn die Zeit gekommen wäre, eine WM nach Afrika zu vergeben. Wahrscheinlich, wenn es weltweit keinen fühlbaren Winter mehr gibt. Auch interessiert mich brennend, was er denn genau über die Sicherheitsvorkehrungen vor Ort weiß. Hey, hier in good old germany gibt es genug, die das Militär im eigenen Land einsetzen wollen - in Südafrika macht man das einfach. Und auch mit der Vorhaltung von Rettungswagen/Krankenhäusern sieht es da bestimmt nicht so schlecht aus. Die Austragungsorte der WM sind auch keine "Dörfer", im Gegensatz zu Kaiserslautern, Nürnberg oder Gelsenkirchen.

Und, @ Steini hat´s schon angedeutet, - wieso durften 5 Spieler vom FCK keine 10 Jahre nach Kriegsende Weltmeister werden?
R.I.P



Beitragvon Paul » 02.07.2010, 11:59


@Steini
Ich hab mich nicht auf die Spanier eingeschossen, ich hab mich in die Spanier verschossen... :oops: :wink:
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Sebastian » 02.07.2010, 12:05


Paul hat geschrieben:@Steini
Ich hab mich nicht auf die Spanier eingeschossen, ich hab mich in die Spanier verschossen... :oops: :wink:

Hehe, das kenn ich durchaus auch von mir. Es macht mir - unabhängig von allem anderen, nur als Fußballfan - Spaß eine Mannschaft zu sehen, die von vorne bis hinten mit exzellenten Kickern bestückt ist, die alle was am Ball können und die Murmel nicht bei jedem zweiten Angriff nach vorne pöhlen, sondern geduldig und souverän den Ball passend nach vorne tragen.
Bunt ist das Dasein und granatenstark!



Beitragvon Berliner » 02.07.2010, 14:32


Wenn jetzt noch einer von den Spanienlovern behauptet, dass er CR7 gut leiden kann, fall ich vom Glauben ab.
"They must go for it now as they have nothing to lose but the match."



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 16:13


Steini, hast DU den dämlichen Nazivergleich gebracht ? Das mit den Gastarbeitern war vor DREI JAHREN !!!

Und was die Sicherheit angeht, so kann ich das nur in Beziehung Rettungsdienst und Feuerwehr beurteilen. Aus Deutschland sind Feuerwehrleute dort runter, vor drei Jahren. Die mussten in manchen Teilen der Spielstätten erst einmal FUNK anschaffen.



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 17:09


Westkurvenveteran hat geschrieben:Steini, hast DU den dämlichen Nazivergleich gebracht ? Das mit den Gastarbeitern war vor DREI JAHREN !!!

Und was die Sicherheit angeht, so kann ich das nur in Beziehung Rettungsdienst und Feuerwehr beurteilen. Aus Deutschland sind Feuerwehrleute dort runter, vor drei Jahren. Die mussten in manchen Teilen der Spielstätten erst einmal FUNK anschaffen.


Trotzdem verstehe ich nicht, was genau du willst. Deutschland klopft sich doch immer auf die Schultern, wenn es um Entwicklungshilfe geht.

Wir können also festhalten, dass Südafrikaner nicht mit Gastarbeitern können. Kenne ich irgendwo her.... Nach Deutschland mussten ja auch Polizisten von der Insel kommen.... und bisher konnte man noch nicht vernehmen, dass irgendwelche Fehlgeleiteten Innenstädte samt Passanten auseinander genommen haben.

Am Schönsten ist aber die Gegenwehr. Pauschal wird dann in Richtung der eventuellen Widersacher das Schlagwort "Totschlagargument" ausgepackt. Tut mir leid, WKV, aber das ist Kleinbürgertum und Stammtisch in seiner reinsten Form.

Mein Gott WKV, Deutschland lobt sich doch selbst gen Himmel, wenn es darum geht der Welt zu zeigen, wie hilfsbereit und entgegenkommend es ist. Übrigens tut Rüdiger Nehberg sein Bestes...

Du wehrst dich gegen "Totschlagargumente", platzierst dich jedoch selbst, und kommst mit der Pauschalkelle um die Ecke.

Ganz schwach.....


:applaus: mein Traumfinale ist in greifbare Nähe gerückt....
R.I.P



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 19:01


du verstehst nicht im geringsten, was ich meine.

Und das war nicht mal eben "die Südafrikaner können nicht mit Gastarbeitern", sondern ein Rassenpogrom. Mit etlichen Toten. Mit brennenden Autoreifen um den Hälsen, und das vor drei Jahren, nicht vor Siebzig.

Und bei uns haben sie ganz Ostdeutschland zur NoGo Area erklären wollen.


Ansonsten brauch man darüber nicht weiter zu reden. Ansichten gegen Ansichten.
Zuletzt geändert von Westkurvenveteran am 02.07.2010, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon brennenderTeufel » 02.07.2010, 19:07


ich mag die vuvuzelas nicht so :S
wollte ich nur mal loswerden
einmal ein teufel immer eufel



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 20:10


Westkurvenveteran hat geschrieben:du verstehst nicht im geringsten, was ich meine.

Und das war nicht mal eben "die Südafrikaner können nicht mit Gastarbeitern", sondern ein Rassenpogrom. Mit etlichen Toten. Mit brennenden Autoreifen um den Hälsen, und das vor drei Jahren, nicht vor Siebzig.

Und bei uns haben sie ganz Ostdeutschland zur NoGo Area erklären wollen.


Ansonsten brauch man darüber nicht weiter zu reden. Ansichten gegen Ansichten.


Habe ich ja zugegeben, ich verstehe nicht, was du willst....

Und ich habe dich ja nach dem, deiner Ansicht nach, richtigen Zeitpunkt gefragt. Wer könnte sie vergessen, die brennenden Autoreifen?

NOGO-Area stammte von uns, trotzdem waren Leipzig und Berlin Austragungsorte.



Vielleicht hat man dort auch nicht den Lernfaktor, den wir hierzulande erlebt haben. Teilweise. Und natürlich verstehe ich noch immer nicht, was du willst. Deine Vorwürfe sind Genitalverstümmelung, Vuvuzelas, der Winter im Sommer und unzureichende Anzahl an Rettungswagen. Und natürlich korrupte FIFA-Funktionäre.

1992- Rostock-Lichtenhagen.... wobei "unsere" WM nicht so lange hat auf sich warten lassen.....

Tut mir fast schon leid, wenn man immer bei den gleichen Geschichten landet. Aber es geht scheinbar nicht anders. Mittlerweile ist der Stammtisch ja fast ein Pleitegeier... wenn man so einiges liesst....und hört....
Du springst auch schön auf die Vuvuzelas an. Wenn man in Afrika die bekannten Trommeln ausgepackt hätte, wäre ja alles ok.

Wie gesagt, mehr als Kleinbürgertum und Stammtisch kann ich aus deinen Zeilen heraus nicht erkennen.

Aber, dort geht man ja traditionell auf Löwenjagd, und holt Trinkwasser aus dem Brunnen. Narürlich wird da ne verstümmelte Frau geschickt. Mit einem brennenden Autoreifen um den Hals. Versteht sich.

Hoffentlich kannst du mir erklären, worum es dir eigentlich geht.
R.I.P



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 20:16


Das würde ich am liebsten im Stadion, beim Bier. Das dauert zu lange, und ich gebe zu, das man mich mißverstehen kann, wenn ich nicht alles erkläre, weshalb ich die WM dort nicht mag.

Bist also eingeladen.

Und dann reden wir auch noch über den KLEINBÜRGERGEIST .....Bild



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 20:35


Westkurvenveteran hat geschrieben:Das würde ich am liebsten im Stadion, beim Bier. Das dauert zu lange, und ich gebe zu, das man mich mißverstehen kann, wenn ich nicht alles erkläre, weshalb ich die WM dort nicht mag.

Bist also eingeladen.

Und dann reden wir auch noch über den KLEINBÜRGERGEIST .....[ http://smilys.net/boese_smilies/smiley5682.gif ]


Hallo, jetzt schiesst du schon auf mich.... das ist ja nicht gerade feinste Diskussionskultur. Ernsthaft, für mich kommt das bisher alles sehr "einfach" rüber, da nützt auch kein gemeinsames Bier. Du kannst ja die WM nicht mögen, aber was du hier ausgepackt hast, ist unter aller Kanone.

Ich habe ja schon mitbekommen, dass du leicht reizbar bisst. Aber, du solltest besser hier deine Erläuterung aufklären, als mit mir bei 5 Bier.

Ich wundere mich wirklich, wie man sich auf diesen Pfad begeben kann, gleichzeitig Missverständnis erwartet, und sich davor "fürchtet", in eine Ecke gestellt zu werden. Wirklich, von der WM generell kanst du halten, was du willst. Aber was du da von dir gegeben hast, ist unter aller Sau.
R.I.P



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 20:38


Gut, dann ist das so. Stell mich in die braune Ecke, wer mich kennt, weiß das dem nicht so ist.

Aber du bist exakt der Typ, den ich vorne beschrieben hab. Kritik an Afrika ist gleich Rassismus. Exakt die Begriffe, die die Afrikaner benutzen.

Egal. Ich bin ja nicht allein mit meiner Meinung, wie du sicher hast lesen können.

Darfst ja auch mal mit JochenG so anfangen.



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 20:58


Westkurvenveteran hat geschrieben:Gut, dann ist das so. Stell mich in die braune Ecke, wer mich kennt, weiß das dem nicht so ist.

Aber du bist exakt der Typ, den ich vorne beschrieben hab. Kritik an Afrika ist gleich Rassismus. Exakt die Begriffe, die die Afrikaner benutzen.

Egal. Ich bin ja nicht allein mit meiner Meinung, wie du sicher hast lesen können.

Darfst ja auch mal mit JochenG so anfangen.


Siehst Du?......Hab´ich nicht. Ich stelle dich in keine Ecke, sondern wollte mich auf eine anständige Diskussion mit dir einlassen. In keinem deiner posts hast du mich widerlegt, sondern gleich bemängelt, man würde dich falsch verstehen. Und erklärt hast du bisher auch nichts, nur hast du mich zu nem Bier bestellt. Was soll das? Und wo habe ich dir Rassismus vorgeworfen? Ich wollte lediglich, dass du mir erklärst, was dich stört. Und bisher waren mir deine Argumente halt wirklich zu billig. Aber dann stellst du lieber mich in eine Ecke.

Soll es mir jetzt egal sein, das ich bestimmt auch nicht allein´mit meiner Meinung bin? Und @JochenG kann es wohl gut ab, wenn ich ihn auch anspreche. Er ist angesprochen, weil er deinem Eingangsbeitrag seine Zustimmung gegeben hat. Das verwundert mich auch. Eigentlich bin ich sogar entäuscht. Hier wird stets der erweiterte Horizont gefordert, wenn es um FCK, Spieler, Aufsichtsrat, Sponsoren geht, aber dann packt man hier solche "Argumente" aus. Afrika ist Akfrika. Fragt doch mal den "Kaiser", warum die WM nach Deutschland gekommen ist. Ständig wird die Wichtigkeit des FCK für die Region, für ein Bundesland in den Vordergrund gestellt. Dann geht man hin, und schreibt einem Kontinet die Berechtigung und die Ernsthaftigkeit einer WM ab. Und dichtet ihnen die eigentliche Unfähigkeit an, so ein "event" standesgemäss zu veranstalten. Das ist ungeheuerlich. Und das billigste ist, dass man sich hier strunzdoof über Vuvuzelas aufregt.
R.I.P



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 21:00


Ich stelle fest, das ich anscheinend den Prototypen des Menschen hier vorgefunden habe, den ich in meinem Post angeschossen hab.

Lassen wir es sein, gegen Gutmenschelei ist kein Kraut gewachsen. Es ist politisch korrekt, das Afrika die WM haben sollte, ich seh das anders. Für mich wurde sie durch den korrupten Drecksack Blatter dorthin verschoben, damit er die Pfründe der Macht besitzt und sich seine Wiederwahl mitder WM 2010 erkauft hat. Der aktuelle Artikel im SPIEGEL über Korruption in Zürich bei der FIFA rundet das Bild ab.

Und ja, Vuvuzelas sind jahrtausende alte Tradition Afrika. Die WM ist nicht durch Blatter dorthin verschoben worden, und alles ist wunderbar.

Du hast Recht.



Beitragvon scheiss fc köln » 02.07.2010, 21:22


Westkurvenveteran hat geschrieben:Ich stelle fest, das ich anscheinend den Prototypen des Menschen hier vorgefunden habe, den ich in meinem Post angeschossen hab.

Lassen wir es sein, gegen Gutmenschelei ist kein Kraut gewachsen. Es ist politisch korrekt, das Afrika die WM haben sollte, ich seh das anders. Für mich wurde sie durch den korrupten Drecksack Blatter dorthin verschoben, damit er die Pfründe der Macht besitzt und sich seine Wiederwahl mitder WM 2010 erkauft hat. Der aktuelle Artikel im SPIEGEL über Korruption in Zürich bei der FIFA rundet das Bild ab.

Und ja, Vuvuzelas sind jahrtausende alte Tradition Afrika. Die WM ist nicht durch Blatter dorthin verschoben worden, und alles ist wunderbar.

Du hast Recht.


Sag nicht, du wolltest nicht treffen..... und du gehst mir schon wieder aus dem Weg. Schade.

Ist doch scheissegal, wer die WM wohin vergeben/verschoben hat. Ist es besser, dass Beckenbauer 1. MIO Bonusmeilen gesammelt hat, damit das Ding 2006 im Paradies stattgefunden hat? Und, du machst dich fast lächerlich, es ist auch egal, ob man mit Vuvuzelas Löwen gejagt hat, oder ob die Dinger erst vor einem Jahr Einzug in südafrikanische Stadien erhalten haben. Auf diesen "Kultur-Zug" springen ja nur die Kritiker auf. Und, du verfolgst das Geschehen ja genau, da stehen grundsätzlich Afrikaner im Stadion und "zertröten" die Stadionatmosphäre..... Gute Güte...

Ich beanspruche für mich garnicht, dass ich richtig liege, aber du bist mir den Gegenbeweis bisher schuldig geblieben.

Wenn wir uns darauf einigen können, dass Fussball grundsätzlich nur aus korrupten Darstellern besteht, die uns tagtäglich an der Nase herumführen.... ja, dann bin ich ja froh, dass ich keine Dauerkarte beim FCK habe... Mein Gott, der Blatter ist dafür verantwortlich, dass der FCK vollkommen pleite ist.....
R.I.P



Beitragvon Westkurvenveteran » 02.07.2010, 21:32


Nun, die Organisation, die Blatter vertritt, hat einen nicht unwesentlichen Anteil daran.

Während es in Deutschland nur die allerbesten Stadien sein durften, darf es in Südafrika schon einmal so ein altrömischer Circus Maximus wie in Rustenburg sein.

Und da gibt es noch ein paar Beispiele mehr. Aber du hast auch hier wieder Recht, wir hätten die scheiss Finanzbeschaffungsspiele der FIFA ja nicht nach KL holen müssen.

Trotzdem wirst auch du mir nicht erklären wollen oder können, wieso in Deutschland nur das allerbeste gerade fein genug war, und in Südafrika heißt es Inschallah.




Zurück zu WM 2010

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast