Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon ExilDeiwl » 28.12.2020, 15:15


Chrisss hat geschrieben:DBB ist ja schlimmer als Twitter und Ähnliches. Jetzt lasst halt mal die Meinung von Forever Betze stehen, es ist ganz klar ne Meinung, sonst nix.


Jo, er darf ja seine Meinung haben. Alle anderen aber auch. Er hat sie kundgetan, andere auch und gut ist. Ich will ihm nix Böses und er vermutlich auch nix. Jemand hat hier kürzlich geschrieben, dass wir alle das Beste für den FCK wollen und so sehe ich das auch. Also peace!



Beitragvon woinem77 » 28.12.2020, 15:28


Ich habe Huth als unglücklich gesehen, und habe Hoffnung dass der Knoten platzt.
Von der Einstellung und Körpersprache kann man ihm wie ich finde nichts vorwerfen.
Pech hatte er allemal und bei der ein oder anderen Aktion hat auch der Torwart einen Sahnetag gehabt.
Ich glaube der Junge kommt noch!



Beitragvon dremolo » 28.12.2020, 15:32


Hallo. Egal was da läuft , von welcher Seite das ausgeht..und vor allem wie es endet. Warum Huth?? der Junge hatte Pech, er gehört uns, ist neu hier, und bei uns ist die Stimmung momentan grauer als im tiefsten Osten!! Das sind zwar Profis aber leider und zum Glück noch keine Roboter die immer und überall funktionieren.

Es ist mal wieder typisch für unsere gesamte Personalführung, ich Wette da könnten uns einige Ex.-Spieler ein Lied trällern. Ich dachte bei uns fehlt es nur Jahrelang komplett an einer gemeinsamen Philosophie.

Langsam kommt es mir aber so vor, als ob wir zu einer (ich vergleiche mit der normalen Welt) "Personalleasing" Firma verkommen sind, ohne jede Identität und Herz.#

Mit Aalglatten - Aasgeiern als Chef(s). Die Spieler werden bei uns so schlecht weil Sie keiner integriert.Weil kein Zusammenhalt da ist.

Da liegt auch der Hund begraben Die Familie FCK LMAA , vorerst wieder nur noch " DIE DA OBEN". Kotzen könnte ich. :party: :lesen:
:doppelhalter: Was man liebt, kann man nicht ersetzen. Denn was man ersetzt, hat man nie geliebt. :doppelhalter:

Her ihr Oxforddeitsche, in de Palz, gehd de Parre, mit de Peiff in die Kärsch.



Beitragvon Forever Betze » 28.12.2020, 15:49


Falls es falsch rüber kam entschuldige ich mich. Ich wollte niemanden angreifen und auch Huth nichts unterstellen. Mein Beitrag wurde ganz anders aufgenommen als ihn gemeint habe. Das passiert eben manchmal wenn man Dinge schreibt, da ist der Austausch per Worten eben immer einfacher, als wenn man es nur schreibt.
Ich habe auch Thomas gebeten meine Beiträge zu Huth zu löschen, ich habe es definitiv anders gemeint, als es manche interpretiert haben :teufel2:



Beitragvon Rantanplan » 28.12.2020, 16:07


godmK hat geschrieben:Huth ist langsam, technisch leider nicht auf der Höhe und seine Übersicht ist auch unterdurchschnittlich. Torgefahr strahlt er keine aus. Ein Transfer ist die logische Folge. Alles andere wäre nicht nachvollziehbar.

Schwachsinn. Das Spiel in Zwickau war auf Huth zugeschnitten. Der braucht Bälle in die Box, nicht - wie bei uns - in den Rücken, ins Toraus, Vollspann auf Brusthöhe oder mir besten Wünschen von Kevin Kraus ins Niemandsland der gegnerischen Hälfte. Huth ist ein klassischer Stürmer in der Box, der mit seinen 1,85 m eben die Bälle so braucht, dass er nur noch den Fuß oder die Birne dranhalten muss. Das darf man von Mittelfeldspielern, die ihr Geld mit Kicken verdienen durchaus erwarten, zumindest 50% der Flanken annähernd da hin zu bringen. An Huths Torflaute ist er allein zu einem geringeren Anteil Schuld, eher seine Mitspieler im Mittelfeld. Auch Röser lebt von solchen Bällen, das nur nebenbei.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 28.12.2020, 16:19


Ich hatte es früher schon einmal geschrieben, dass ich glaube, dass es zwischen Huth und dem FCK sportlich nicht passt.

Seine Stärke liegt in der Körperlichkeit, Laufbereitschaft und Kopfballspiel. Das kommt ihm in einem Verein wie Zwickau, der chronisch Underdog ist, entgegen. Die stehen hinten drin und er hat vorne Räume, die er über sein Laufspiel nutzen kann. Ohne dass ich jetzt deren Spielweise genau analysiert habe, wird Zwickau jede Chance für eine Flanke nutzen, weil ihr Topstürmer König das braucht. Und wenn Huth diese Stärke dann auch noch hat, dazu noch wesentlich mehr läuft, dann ist das eine Win-Win-Situation. Dann fällt Huth nämlich automatisch auch die ein oder andere Flanke auf den Kopf oder vor die Füße. Wenn er dann auch noch ein paar versenkt, bekommt er die Sicherheit, die man als Stürmer braucht und es entwickelt sich so etwas wie ein Lauf.

Bei uns ist das genaue Gegenteil der Fall. Der Gegner läuft schon mit dem Messer zwischen den Zähnen gegen uns auf, will die Räume eng machen und hinten sicher stehen, um über das Umschaltspiel die Angriffe gegen unsere behäbige Abwehrarbeit vorzutragen. Das bedeutet für die Stürmer, dass sie sich auf engstem Raum bewähren müssen. Das kann Huth unterhalb der Hüfte nicht, weil er technisch zu limitiert ist und auch kein "Raumdeuter". Überhaupt ist unser Spiel nicht auf Strafraumstürmer ausgelegt, deshalb bleibt z.B. auch ein Röser unter seinen bescheidenen Möglichkeiten.

Deshalb glaube ich, dass Huth bei einem Verein besser aufgehoben ist, der jede Chance für eine Flanke nutzt. Nur dann kommen seine Stärken zum Tragen.



Beitragvon donaldino » 28.12.2020, 17:08


Was eine aufgeheizte Stimmung!!

Um mal zu den Fakten zu kommen:

- Weiß jemand, wer heute beim Training erschienen bzw. nicht dagewesen ist??

Dann müssten wir nicht spekulieren, sondern hätten handfestere Hinweise!!



Beitragvon sven69 » 28.12.2020, 17:13


Selbst Lewandowski würde bei uns keine Tore schiessen



Beitragvon Kadlec,Miro » 28.12.2020, 17:34


Kitzmann-Übersteiger hat geschrieben:Ich hatte es früher schon einmal geschrieben, dass ich glaube, dass es zwischen Huth und dem FCK sportlich nicht passt.

Seine Stärke liegt in der Körperlichkeit, Laufbereitschaft und Kopfballspiel. Das kommt ihm in einem Verein wie Zwickau, der chronisch Underdog ist, entgegen. Die stehen hinten drin und er hat vorne Räume, die er über sein Laufspiel nutzen kann. Ohne dass ich jetzt deren Spielweise genau analysiert habe, wird Zwickau jede Chance für eine Flanke nutzen, weil ihr Topstürmer König das braucht. Und wenn Huth diese Stärke dann auch noch hat, dazu noch wesentlich mehr läuft, dann ist das eine Win-Win-Situation. Dann fällt Huth nämlich automatisch auch die ein oder andere Flanke auf den Kopf oder vor die Füße. Wenn er dann auch noch ein paar versenkt, bekommt er die Sicherheit, die man als Stürmer braucht und es entwickelt sich so etwas wie ein Lauf.

Bei uns ist das genaue Gegenteil der Fall. Der Gegner läuft schon mit dem Messer zwischen den Zähnen gegen uns auf, will die Räume eng machen und hinten sicher stehen, um über das Umschaltspiel die Angriffe gegen unsere behäbige Abwehrarbeit vorzutragen. Das bedeutet für die Stürmer, dass sie sich auf engstem Raum bewähren müssen. Das kann Huth unterhalb der Hüfte nicht, weil er technisch zu limitiert ist und auch kein "Raumdeuter". Überhaupt ist unser Spiel nicht auf Strafraumstürmer ausgelegt, deshalb bleibt z.B. auch ein Röser unter seinen bescheidenen Möglichkeiten.

Deshalb glaube ich, dass Huth bei einem Verein besser aufgehoben ist, der jede Chance für eine Flanke nutzt. Nur dann kommen seine Stärken zum Tragen.

Ganz im Ernst, dann sollen die Spieler gehen die keine verwertbaren Flanken auf die Strafraumstürmer schlagen können oder die Spieler die fürs Offensivspiel zu langsam sind. Bitte nicht, mal wieder, einen Rohdiamanten vorzeitig verkaufen. Anlaufschwierigkeiten haben viele Stürmer. Cordoba oder Andersson bei Köln. Wenn wir jemanden im Sturm abgeben muss es ganz klar Röser sein, auch weil bei ihm keine Entwicklung mehr zu erwarten ist.



Beitragvon diago » 28.12.2020, 17:50


sven69 hat geschrieben:Selbst Lewandowski würde bei uns keine Tore schiessen

Doch. Aber was willst du denn jetzt auf einmal mit Lewandowski? Was hat der mit dem FCK zu tun?



Beitragvon Malvoy » 28.12.2020, 18:01


Huth hat in dieser Saison nicht viel gerissen, aber fairerweise muss man sagen, die anderen Stürmer auch nicht. Und bspw. ein Pourié hat ja schon oft genug bewiesen, dass die grundsätzlich Tore schießen können. Wenn aber alle unsere vermeintlichen Topstürmer da vorne die Dinger nicht rein machen, ist halt die Frage ob das Problem nicht anders gelagert ist. Wie oft z.B. kommen wir denn überhaupt mal wirklich gefährlich vors gegnerische Tor?

Ich denke das Grundproblem ist, dass unser Spielaufbau und unser Pass-/Kombinationsspiel viel zu langsam ist. Dazu eine überaus offensichtliche Zweikampfschwäche und teils gravierende technische Schwächen. So kommen dann halt wenn überhaupt nur Chancen durch Standards oder durch Zufall raus. Das ist halt für ein Topteam der dritten Liga zu wenig.



Beitragvon ChrisW » 28.12.2020, 18:05


diago hat geschrieben:
sven69 hat geschrieben:Selbst Lewandowski würde bei uns keine Tore schiessen

Doch. Aber was willst du denn jetzt auf einmal mit Lewandowski? Was hat der mit dem FCK zu tun?

Ein gutes Beispiel für die Kürze der Zündschnur bei FCK Fans.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 28.12.2020, 18:07


Kadlec,Miro hat geschrieben:Ganz im Ernst, dann sollen die Spieler gehen die keine verwertbaren Flanken auf die Strafraumstürmer schlagen können oder die Spieler die fürs Offensivspiel zu langsam sind.

Ich sehe es nicht als das Problem, dass unsere Spieler nicht flanken können. Hlousek kann das zum Beispiel ziemlich gut. Unsere gesamte Spielweise ist aber nicht auf Strafraumstürmer ausgelegt. Wir kommen nicht hinter die Abwehrreihen zum Flanken, weil der Gegner uns zustellt und wir nicht das Tempo (da gebe ich dir vollkommen recht!) und die Qualität haben, das zu ändern. Bis es theoretisch geändert werden kann, ist Huth auf dem Betze schon Geschichte.
Kadlec,Miro hat geschrieben:Bitte nicht, mal wieder, einen Rohdiamanten vorzeitig verkaufen. Anlaufschwierigkeiten haben viele Stürmer. Cordoba oder Andersson bei Köln. Wenn wir jemanden im Sturm abgeben muss es ganz klar Röser sein, auch weil bei ihm keine Entwicklung mehr zu erwarten ist.

Als Rohdiamanten sehe ich Huth beileibe nicht. Aber als respektablen Drittligaspieler allemal. Und ich befürchte, wenn Röser abgegeben wird, löst das nicht das Problem des Elias Huth (s.o.)...



Beitragvon 65pedi » 28.12.2020, 18:11


Waren heute beim Trainingsauftakt , Elias war im Training , haben im Mut zugesprochen... Glaube nicht das er geht ! R0ßkopf wollte uns verständlicher weise nicht erzählen wer gehen kann :-)
Nur der FCK :daumen:



Beitragvon dremolo » 28.12.2020, 18:30


65pedi hat geschrieben:Waren heute beim Trainingsauftakt , Elias war im Training , haben im Mut zugesprochen... Glaube nicht das er geht ! R0ßkopf wollte uns verständlicher weise nicht erzählen wer gehen kann :-)



:doppelhalter: Danke dafür nur so kann es gehen. Ich entschuldige mich für meinen Post oben ,der war in der ersten Emotion, ich will positiv bleiben, 1.FCK!, ich will, das ewige Mantra
:doppelhalter: Was man liebt, kann man nicht ersetzen. Denn was man ersetzt, hat man nie geliebt. :doppelhalter:

Her ihr Oxforddeitsche, in de Palz, gehd de Parre, mit de Peiff in die Kärsch.



Beitragvon Osterhase » 28.12.2020, 18:43


sven69 hat geschrieben:Selbst Lewandowski würde bei uns keine Tore schiessen

Der würde locker 50 Buden machen und jeder Mitspieler wär gleich ne klasse besser, wenn sie mit Ihm spielen dürften.
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.



Beitragvon Alterwalter » 28.12.2020, 19:29


Wer war denn heute nicht beim Training dabei? Es wurde doch geschrieben dass die Spieler, die abgegeben werden sollen nicht mehr bei denn Profis trainieren. Wäre doch dann ganz einfach feststellbar, wen der Verein loswerden möchte.



Beitragvon Oktober1973 » 28.12.2020, 19:54


@Rantanplan und @KitzmannÜbersteiger haben es gut analysiert und zusammengefasst. Wollte es dann doch mal wissen und habe mir alle Tore von Huth letzte Saison über Magenta reingezogen.
Huth hat in von 3060 Spielminuten 2165 in der Meisterschaft und Pokal gespielt.
Im Pokal 4 Tore in 2 Runden, in der Meisterschaft 14 Tore und 4 Assists. Dies trotz 2 Sperren und 5 Wochen Ausfall wegen Fussbruches !! Klar er wirkt etwas hüftsteif, ist aber in der Box hellwach, wenn sich die Möglichkeit bietet und läuft auch aggressiv an.
Hat alle Tore im 16 er oder sogar aus dem 5 er heraus erzielt. Mit Kopf, als Abstauber oder Verwerter von halbhohen Hereingaben und Flanken. Und dies alles neben einem Ronny König, der ihn übrigens per Medien wieder zurückfordert und neben Viteritti.
Wenn er bei uns nach nun 17 Spielen keinen Fuss bisher auf den Boden bekommt, halte ich das für ein Armutszeugnis unserer Systematik. Also müsste er rein logisch dauernd neben Pourrie auflaufen , um das einzuspielen. Unsere Zuarbeiter sind nicht in der Lage Vorbereitungen zu kreieren. Er wird als klassischer 9 er geführt. Trotz 1,85 m ist er nicht der Zielspieler für unseren langen Hölzer von Hinten um die fest zu machen. Ergebnis : gesamt erst 16 Tore. Letztendlich ist die Erkenntnis, dass wir Stürmer haben. Zu sehen, wie viele Löcher er für seinen Sturmpartner reisst, war mir zuviel Arbeit. Einen Solchen gehen zu lassen, und als Opfer des Systems zu klassifizieren würde ich reflexartig eher als Armutszeugnis sehen. Das wäre dann sinnbildlich der Beweis für die inhomogene Zusammenstellung oder den fehlenden Spielsystemplan. Wer soll denn sonst aus dem Spiel Tore schiessen oder nach welchem anderen Schema sollten die denn fallen? Ich würde ihn nicht abgeben, sondern eher öfter spielen lassen und mal die Vorbereiter in die Pflicht nehmen. Meine Meinung !
Zuletzt geändert von Oktober1973 am 28.12.2020, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon ExilDeiwl » 28.12.2020, 19:57


Forever Betze hat geschrieben:Falls es falsch rüber kam entschuldige ich mich. Ich wollte niemanden angreifen und auch Huth nichts unterstellen. Mein Beitrag wurde ganz anders aufgenommen als ihn gemeint habe. Das passiert eben manchmal wenn man Dinge schreibt, da ist der Austausch per Worten eben immer einfacher, als wenn man es nur schreibt.
Ich habe auch Thomas gebeten meine Beiträge zu Huth zu löschen, ich habe es definitiv anders gemeint, als es manche interpretiert haben :teufel2:


Ohne das Thema jetzt noch einmal aufwärmen zu wollen: starke Reaktion von Dir! Sorry auch von mir für die deutliche Kritik! Ist falsch rüber gekommen. :? Und ja, manchmal ist das geschriebene Wort nicht so klar wie das gesprochene Wort (manchmal auch umgekehrt).
Simmer widder gut! :prost: :wink:



Beitragvon iceman65 » 28.12.2020, 20:01


Oktober1973 hat geschrieben:@Rantanplan und @KitzmannÜbersteiger haben es gut analysiert und zusammengefasst. Wollte es dann doch mal wissen und habe mir alle Tore von Huth letzte Saison über Magenta reingezogen.
Huth hat in von 3060 Spielminuten 2165 in der Meisterschaft und Pokal gespielt.
Im Pokal 4 Tore in 2 Runden, in der Meisterschaft 14 Tore und 4 Assists. Dies trotz 2 Sperren und 5 Wochen Ausfall wegen Fussbruches !! Klar er wirkt etwas hüftsteif, ist aber in der Box hellwach, wenn sich die Möglichkeit bietet und läuft auch aggressiv an.
Hat alle Tore im 16 er oder sogar aus dem 5 er heraus erzielt. Mit Kopf, als Abstauber oder Verwerter von halbhohen Hereingaben und Flanken. Und dies alles neben einem Ronny König, der ihn übrigens per Medien wieder zurückfordert und neben Viteritti.
Wenn er bei uns nach nun 17 Spielen keinen Fuss bisher auf den Boden bekommt, halte ich das für ein Armutszeugnis unserer Systematik. Also müsste er rein logisch dauernd neben Pourrie auflaufen , um das einzuspielen. Unsere Zuarbeiter sind nicht in der Lage Vorbereitungen zu kreieren. Ergebnis : gesamt erst 16 Tore. Letztendlich ist die Erkenntnis, dass wir Stürmer haben. Zu sehen, wie viele Löcher er für seinen Sturmpartner reisst, war mir zuviel Arbeit. Einen Solchen gehen zu lassen, und als Opfer des Systems zu klassifizieren würde ich reflexartig eher als Armutszeugnis sehen. Das wäre dann sinnbildlich der Beweis für die inhomogene Zusammenstellung oder den fehlenden Spielsystemplan. Wer soll denn sonst aus dem Spiel Tore schiessen oder nach welchem anderen Schema sollten die denn fallen? Ich würde ihn nicht abgeben, sondern eher öfter spielen lassen und mal die Vorbereiter in die Pflicht nehmen. Meine Meinung !


Volle Zustimmung!!!!
Ich finde, das trifft auch auf unsere anderen Stürmer zu, die bekommen keine guten anspiele oder Flanken von außen. Die kommen, sind kaum verwertbar.
Gut Hlousek und Redondo haben schon Scorerpunkte, aber die rechte Seite, :x :x :nachdenklich: :nachdenklich:



Beitragvon sven69 » 28.12.2020, 20:20


Ich meinte damit unser Problem ist, dass aus dem MF nichts kommt. Als wir noch echte Spielmacher hatten, haben unsere Stürmer (Jendrisek, Lakic, Anfersson, Nemec um nur ein paar zu nennen) auch getroffen.



Beitragvon Aufsichtsrat » 28.12.2020, 20:48


sven69 hat geschrieben:Ich meinte damit unser Problem ist, dass aus dem MF nichts kommt. Als wir noch echte Spielmacher hatten, haben unsere Stürmer (Jendrisek, Lakic, Anfersson, Nemec um nur ein paar zu nennen) auch getroffen.


Wer waren denn damals die "echten" Spielmacher?



Beitragvon lancelot666 » 28.12.2020, 21:26


sven69 hat geschrieben:Ich meinte damit unser Problem ist, dass aus dem MF nichts kommt. Als wir noch echte Spielmacher hatten, haben unsere Stürmer (Jendrisek, Lakic, Anfersson, Nemec um nur ein paar zu nennen) auch getroffen.


Nemec? Getroffen?
Eine Frau ist ein Fisch, der den Angler fängt!



Beitragvon zabernd » 28.12.2020, 21:32


Ich fände es falsch, wenn Huth gehen müsste.
Wenn die Mannschaft die Kurve kriegt, wird auch Huth seine Törchen machen.
Er ist m.E. ein guter Junge, der nur ein paar Erfolgserlebnisse braucht, dann wird er regelmäßig liefern.
Für uns geht es um den Klassenerhalt, da verbietet es sich, ihn zu einem Mitkonkurrenten gegen den Abstieg wechseln zu lassen.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon FCK-Ralle » 28.12.2020, 21:32


Das würde mich auch interessieren.

Lakic, Nemec und Andersson hatten extrem von unseren guten Außenbahnspielern profitiert.
Sam, Ilicevic, Borello z.B.

Jendrisek war ein laufstarker technischer Wusler. So einen könnten wir gut gebrauchen.

Wir brauchen einfach gut Außen die neben torgefährlichkeit auch noch anständige Flanken in den Strafraum schlagen kann. Redondo macht mir da im Moment noch am meisten Hoffnung.

Denn mit brauchbaren Bällen kann auch ein Huth was anfangen.
Ich würde ihm die Rückrunde noch geben.

Hanslik. Gutes Thema. Ich sehe bei ihm einen ähnlichen Fehler wie damals bei Kühlwetter. Den haben wir zeitweise auch auf der Außenbahn verbraten. Hanslik ist denke ich im (2-Mann) Sturm besser aufgehoben als auf Außen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste