Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Firehead81 » 27.12.2020, 22:23


Gut finde ich, das der Kader verkleinert wird. Dies sollte sich positiv aufs Training und den Teamgeist auswirken.

Nach eigenen Angaben, befindet sich ja unser Sportdirektor mit den Verantwortlichen seit Wochen im Täglichen Austausch für mögliche Transfers.

Also darf man davon ausgehen, das Sie längst einen Plan haben und bereits intensiv an diesem Arbeiten.
Daher gehe ich davon aus, das es nicht lange dauern wird, bis wir erfahren wer die Verstärkungen sind.
Dies wäre auch sinnvoll, da die Vorbereitung eh ziemlich kurz ist.

Hinzu kommt, das wir die Insolvenz abgeschlossen haben. Dadurch sollten sich auch andere Möglichkeiten bieten als zuvor.

Also alles in allem, bin ich zuversichtlich das wir die ein oder andere Überraschung bald erfahren.

Man darf gespannt sein! :daumen:
]



Beitragvon Lonly Devil » 27.12.2020, 22:46


Wenn es einen Abnehmer gibt, dann sollte man sich auch von Sessa trennen und dieses Missverständnis beenden.
Dass er der Mannschaft tatsächlich irgendwann weiterhilft, inkl. Saison 19/20 12 Einsatzminuten, darf bezweifelt werden.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon BetzeMonk » 27.12.2020, 23:07


donaldino hat geschrieben:
BetzeMonk hat geschrieben:
Die ist schon bewusst, dass du 3 im Kader haben musst, spielen muss davon keiner schon garnicht in den Stammelf. Auf dem Spielberichtsbogen müssen 3 deutsche U23 Spieler stehen


Das ist so nicht richtig. Es müssen 4 U23 Spieler im Kader stehen. Wenn die Bank, aber nur mit Alibi U23 Spielern besetzt ist, dann kann man nicht wirklich reagieren.



Ok 4 stimmt, aber der Vorposten hat gesagt die müssen in der Startelf stehen, das stimmt nicjt, nur auf dem Spielberichtsbogen. Meistens waren sie aber nur Lückenfüller und haben nicjt gespielt.



Beitragvon mainzelmenschekiller » 27.12.2020, 23:08


Zwingend gehen sollte Röser.

Wenn er nicht ins System passt auch Huth. Das fände ich schade, der müsste einfach mal von den Außen gefüttert werden.

Wer von den U23 nicht spielen darf muss weg, keine Alibis, daher verkaufen

Scholz
Hotopp
Esmel
Fath
Fladung
Gözütok

Halten Morabet, Bakhat und Gottwalt.

Skarlatidis und Sessa sind Top Spieler aber zu oft verletzt



Beitragvon Rotweisrotsaar » 27.12.2020, 23:39


Doppelsechs hat geschrieben:Röser ist klar, aber wohl unvermittelbar, dann haben wir als einziger Drittligist 4 Torhüter - das ist auch zu viel und Huth wird erneut verliehen nach Zwickau....



Bei röser bin ich bei dir.
Aber huth um Gottes Willen nicht nach Zwickau verleihen, da würden wir uns ein Eigentor schießen!
Denn Zwickau ist direkter Konkurrent im Abstiegskampf!

Ich würde:
Röser
Kleinsorge
Scholz
Hanslik
Sickinger
Auf jedenfall abgeben.

Ich denke auch das 3 neue richtig gute spieler(die uns wirklich helfen),wie damals carlson backer kommen müssen um realistische Chancen auf den klassenerhalt zu haben.



Beitragvon Fan1900 » 27.12.2020, 23:44


Es freut mich vor allem für Janis Held, der sicherlich im Moment mit unser schnellster und offensivster Außenverteidiger ist. Die beiden die man hochzieht, werden auch die Lücke kompensieren müssen die entsteht wenn man andere junge Spieler abgibt.
Im 18er-Team darf es keine Platzhalter (U-23 Regel) geben. Da muss jeder adäquat spielen können.
Namen von möglichen Abgängern zu spekulieren ist sicherlich nicht Selbstbewusstseins stärkend für die Spieler die bleiben, aber hier hoch und runter diskutiert werden. Dann aber doch den Karren aus dem Dreck ziehen sollen. Das belastet das kognitive Spiel und genau das ist unser zentrales Problem.



Beitragvon Mephistopheles » 28.12.2020, 00:02


Fan1900 hat geschrieben:Es freut mich vor allem für Janis Held, der sicherlich im Moment mit unser schnellster und offensivster Außenverteidiger ist.


Interessante Info. :daumen: Habe nach der Lektüre deines Beitrags "gegoogelt" und einen alten Artikel der Rheinpfalz gefunden, in dem Held als "pfeilschnell" bezeichnet wird. Schnelle Spieler kann man nicht genug haben.

https://www.rheinpfalz.de/lokal/kaisers ... 95145.html



Beitragvon Strafraum » 28.12.2020, 00:15


So hat jeder seine Meinungen..... wenigstens stimmen einige mir bei Sickinger zu. Mir ist schon bewusst das man ihn jetzt Ablösefrei gehen lassen müsste, aber weiter bringt uns der Junge in dieser Verfassung nicht.


Wenn ich das Wort Payroll hier schon lese, da schwillt mir der Kamm. Diese stetige Verunglimpfung der deutschen Sprache.....

Kann man nicht einfach Gehaltsliste oder Lohnliste sagen und schreiben?
Ruhe an der Murmel! Das muss in die Birne!



Beitragvon Seit1969 » 28.12.2020, 00:20


Warum hier niemand die Arbeit innerhalb des Vereins hinterfragt erschließt mir nicht.
Man leistet sich Jahr für Jahr einen zu großen Kader nur um zur Transferzeit im Winter 15-20% der zuvor mit Vertrag ausgestatteten Spieler auzusortieren. Danach werden die Lücken mit vergleichbaren Spielern auf denselben Positionen aufgefüllt in der Hoffnung die gemachten Fehler kaschieren zu können.
Ich muss lange zurück denken bei wem das mal erfolgreich geklappt hat.
Irgendwie liest sich das wie eine Blaupause eines sportlich nicht sehr erfolgreichen Managers, der wieder und wieder beim jährlichen Personalgespräch unfähige Personalentscheider um den Finger wickelt.
So arbeitet man in Unternehmen die kurz vor dem Abrund stehen und deren handelnden Personen nur auf ihr eigenes Überleben fokussiert sind.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon diago » 28.12.2020, 00:21


Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:Vollkommener Quatsch, zu meinen, man darf jemanden nicht angeben nur weil er Kapitän ist. Bei der Personalie Sickinger müssen sich sowohl der FCK (hier der Trainer) und der Junge selbst Vorwürfe gefallen lassen. Man darf ohne sich zu schämen auch als Amateurfussballer sagen, dass Sickinger vieles sein mag, aber ganz sicher keiner, der eine Mannschaft FÜHRT. Der Junge wird seinen Weg gehen und der wird ihn 100% mindestens zu einem ambitionierten Zweitligisten führen, wenn nicht sogar direkt in Liga 1. Aber Kapitän?? Herr Gott, nein. Man hat ihm und damit auch sich selbst (dem FCK) keinen Gefallen getan, ihm die offensichtliche Bürde der Kapitänsbinde aufzutragen.

Du hast mich falsch verstanden. Sickinger ist Kapitän, Stammspieler und einer der besten Spieler im Kader. Wenn man sich verstärken will, dann muss man Reservespieler abgeben und mit besseren Spielern ersetzen. So können dann zum Beispiel Hanslik oder Kleinsorge auf die Bank. Wie du selbst sagst wird Sickinger seinen Weg gehen. Ich finde selbst dass er kein Kapitän ist bzw kein Kapitän sein sollte. Aber er ist ein verhältnismäßig guter Spieler und darf deshalb in diesem Winter nicht zum Verkauf stehen. Das gleiche gilt für andere "Leistungsträger " wie Redondo oder Spahic.



Beitragvon diago » 28.12.2020, 00:27


Seit1969 hat geschrieben:Warum hier niemand die Arbeit innerhalb des Vereins hinterfragt erschließt mir nicht.
Man leistet sich Jahr für Jahr einen zu großen Kader nur um zur Transferzeit im Winter 15-20% der zuvor mit Vertrag ausgestatteten Spieler auzusortieren.

Was meinst du warum viele hier, mich inklusive, Notzon für nicht mehr tragbar halten?



Beitragvon AlterFritz1945 » 28.12.2020, 00:36


@Strafraum
Wenn ich das Wort Payroll hier schon lese, da schwillt mir der Kamm. Diese stetige Verunglimpfung der deutschen Sprache.....

Dann kann man aber nicht so den "Interlektuellen" rauskehren. Der Anglizismus in der deutschen Gebrauchssprache nervt mich auch total. Kann ich nicht mehr hören. Die Mannschaft hat einen Flow--- sagt z.B. ein Fernsehkommentator. Grausam. Mein Kommentar ist aber jetzt leider Off Topic. Sorry, ääähh Verzeihung, nicht zum Thema passend.
Zuletzt geändert von AlterFritz1945 am 28.12.2020, 13:04, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Seit1969 » 28.12.2020, 02:13


diago hat geschrieben:
Seit1969 hat geschrieben:Warum hier niemand die Arbeit innerhalb des Vereins hinterfragt erschließt mir nicht.
Man leistet sich Jahr für Jahr einen zu großen Kader nur um zur Transferzeit im Winter 15-20% der zuvor mit Vertrag ausgestatteten Spieler auzusortieren.

Was meinst du warum viele hier, mich inklusive, Notzon für nicht mehr tragbar halten?

Notzon ist doch nur ein Name fürs Problem.
Nützlich zum ablenken fürs Gesamtversagen.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon Rheinteufel2222 » 28.12.2020, 02:16


Ich schließe mich dem off-topic :wink: mal an:

Wer es empfangen kann, sollte sich zum Beispiel mal die Sendung Kick-Off auf DW (früher mal Deutsche Welle, heute Didabbeljuh) anschauen.

Da wird über die Bundesliga auf Englisch berichtet und nach den Spielen müssen die Spieler und Trainer auf Englisch Interviews geben. Lohnt sich!
- Frosch Walter -



Beitragvon Miro.Klose » 28.12.2020, 04:12


BetzeMonk hat geschrieben:
Ronsen hat geschrieben:A
Was ist mit dem neuen Mann?
Sollte er nicht mit entscheiden?



Der kommt um die neue Saison zu planen und endlich den Aufstieg klarzumachen. Ich befürchte, dass der FCk die Situation total unterschätzt, den Kader und Notzons Fähigkeiten überschätzt und das Unheil nicht kommen sieht. Vielleicht sind aber auch die personellen Konsequenzen nur die Verkleinerung der Kaders mit Bauernopfer .



Genau dazu wollte ich hier was schreiben. und zwar habe ich jetzt schon mehrfach gelesen und gehört.... unter anderem glaube auf Transfermarkt das man marco kurz Mitte Dezember häufiger in lautern sah. Wohnt der jetzt da weiß das jemand ? Denn er war vor jeff auch schon im Stadion dagewesen und hier Thema.

Könnte er als notzon Nachfolger eventuell in Frage kommen ?



Beitragvon Rantanplan » 28.12.2020, 10:47


Röser wäre logisch, aber dann bitte nicht zu einem direkten Konkurrenten, schon gar nicht nach Saarbrücken oder Mannheim. Ungeschriebenes Gesetz: dort schlägt er ein und macht in der Rückrunde 15 Buden.
Für Sickinger ist die Binde am Arm zu schwer, vielleicht tut man ihm und uns einen Gefallen, wenn man ihn davon erlöst und Krausi oder Marvinchen die Binde gibt.
Bachmann wird sicher nicht gekickt, Ich tippe auch auf den ein oder anderen Jungrofi, Huth würde ich nicht ziehen lassen, da geb ich die Hoffnung noch nicht auf. Der Junge braucht Bälle in die Box, vielleicht bekommen wir noch jemanden fürs Zentrum oder auf rechts, der die Schuhspanner aus den Schuhen rausnimmt und Flanken schlagen kann.



Beitragvon Michimaas » 28.12.2020, 11:04


Rantanplan hat geschrieben:Röser wäre logisch, aber dann bitte nicht zu einem direkten Konkurrenten, schon gar nicht nach Saarbrücken oder Mannheim. Ungeschriebenes Gesetz: dort schlägt er ein und macht in der Rückrunde 15 Buden.
Für Sickinger ist die Binde am Arm zu schwer, vielleicht tut man ihm und uns einen Gefallen, wenn man ihn davon erlöst und Krausi oder Marvinchen die Binde gibt.
Bachmann wird sicher nicht gekickt, Ich tippe auch auf den ein oder anderen Jungrofi, Huth würde ich nicht ziehen lassen, da geb ich die Hoffnung noch nicht auf. Der Junge braucht Bälle in die Box, vielleicht bekommen wir noch jemanden fürs Zentrum oder auf rechts, der die Schuhspanner aus den Schuhen rausnimmt und Flanken schlagen kann.


Beide blauschwarze Vereine nehmen den nichtmal geschenkt. SB hat Jacob und Schipnoski, MA hat Martinovic und Boyamba.... Da hat jeweils jeder Einzelne Stürmer mehr Scorerpunkte, als bei uns die kpl Abt Angriff



Beitragvon jupp77 » 28.12.2020, 11:14


Ich halte wenig von diesem emotionsgetriebenen, kategorischen Ausschluss, einen Spieler an einen Ligakonkurrenten zu verleihen.
Selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eines Sahnetags desjenigen Spielers im Rückspiel gegen uns eintritt, bleiben immernoch über 20 weitere ausstehende Partien. Die Tatsache, dass das FCK-Hirn diese "Ausgerechnet-hier-und-heute-Aha-Momente" so stark auf der Platine gespeichert hat, sehe ich weniger in nüchternen Fakten begründet.
Um hier abschließend urteilen zu können, müsste man gleichermaßen all die anderen Partien der Spieler bei ihren neuen Clubs begutachten.
Das wird rein aus Hobby niemand machen. Damit ist die Diskussion für mich müßig.
Last but not least ist es ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil, den Kader erstens qualitativer und zweitens einen Spieler von der Gehaltsliste gestrichen zu haben.

Alle Kader- und Karteileichen abgeben.
Die Aufgabe ist schwer genug. Aus Zimperlichkeiten wählerisch zu sein, wird wohl intern vernünftigerweise überhaupt keine Option sein.



Beitragvon BetzeMonk » 28.12.2020, 11:35


Miro.Klose hat geschrieben:
Genau dazu wollte ich hier was schreiben. und zwar habe ich jetzt schon mehrfach gelesen und gehört.... unter anderem glaube auf Transfermarkt das man marco kurz Mitte Dezember häufiger in lautern sah. Wohnt der jetzt da weiß das jemand ? Denn er war vor jeff auch schon im Stadion dagewesen und hier Thema.

Könnte er als notzon Nachfolger eventuell in Frage kommen ?


Kurz ist öfter in KL hat nix zu sagen. Es wird doch gar kein Nachfolger für Notzon gesucht, wie kommst du drauf?



Beitragvon Sandberg05 » 28.12.2020, 11:42


diago hat geschrieben:Du hast mich falsch verstanden. Sickinger ist Kapitän, Stammspieler und einer der besten Spieler im Kader. Wenn man sich verstärken will, dann muss man Reservespieler abgeben und mit besseren Spielern ersetzen. So können dann zum Beispiel Hanslik oder Kleinsorge auf die Bank. Wie du selbst sagst wird Sickinger seinen Weg gehen. Ich finde selbst dass er kein Kapitän ist bzw kein Kapitän sein sollte. Aber er ist ein verhältnismäßig guter Spieler und darf deshalb in diesem Winter nicht zum Verkauf stehen. Das gleiche gilt für andere "Leistungsträger " wie Redondo oder Spahic.


Sorry Diago, aber da sehe ich anders wie Du.
Sickinger hat bisher eine grotten schlechte Session gespielt. Er ist vielleicht einer unserer besten Talente aber in 2020 mit Sicherheit nicht einer unserer besten Spieler und Talent war er schon mit 19. Er ist jetzt 23. Wie lange willst Du warten? Seine Einstellung ist nicht tragbar. Der FCK ist ihm so etwas von egal. Ein Spieler der seinen Vertrag nicht verlängert, der selbst weg möchte, der nicht den Abstiegskampf annimmt und nur auf sein Vertragsende wartet hat in einer Mannschaft die um den Abstieg kämpfen muss nichts verloren.

Spahic als Leistungsträger zu bezeichnen finde ich verfrüht. Er ist sicher ein Talent muss aber noch viel lernen. Z.B. seine Abschläge und die Ballbehandlung mit dem Fuß sind noch sehr ausbaufähig. Ich finde Raab ähnlich gut.



Beitragvon Miggeblädsch » 28.12.2020, 11:43


Das Ziel Kaderverkleinerung ist meiner Meinung nach ein erster Schritt in die richtige Richtung. Dieser Schritt attestiert der "Abteilung Kaderplanung" zwar ein Armutszeugnis, aber immerhin scheint man das jetzt zu erkennen.

"Qualität statt Quantität".... das waren die Worte der Herren Bader und Notzon, als damals nach dem Abstieg in die dritte Liga und im Zuge der Ausgliederung das neue sportliche Konzept dieser beiden grandiosen Visionäre vorgestellt wurde. Man wolle künftig darauf achten, dass der Profikader klein und überschaubar ist, aber qualitativ hoch besetzt. Das haben die in irgendeinem Buch gelesen, waren aber nie auch nur annähernd in der Lage, es praktisch umzusetzen.

Und man wollte die Leistungsträger halten. Dass dies nicht so recht geklappt hat, will ich niemandem vorwerfen, da die Insolvenz und das damit verbundene Sonderkündigungsrecht dieses Vorhaben sicherlich erschwert haben dürften. Außer im Fall Timmy Thiele, der war in meinen Augen ein Leistungsträger, den man hätte halten können. Aber egal, was soll's.

Am Ziel "Qualität statt Quantität" ist man krachend gescheitert. Aber sowas von! Wir haben inzwischen wieder einen Kader, der quantitativ aufgebläht ist wie ein Heißluftballon und überwiegend mit dem gleichen Inhalt gefüllt sein dürfte. Trotz dieser enormen Quantität haben wir nicht ausreichend Qualität, um 11 zueinander passende Spieler als homogene Einheit aufs Spielfeld zu stellen.

Dass die Anzahl an Kaderleichen ein wesentlich aussagekräftigeres Kriterium für die Bewertung sportlicher Arbeit ist, als etwa das Kriterium Transferüberschüsse, hatte ich bereits dargelegt. Diese "Transferüberschüsse" dürften schmelzen wie ein Schneeball im Hochofen, wenn man das Gehalt der Kaderleichen dagegen rechnet.

Aber ok, jetzt will man ja verkleinern. Finde ich gut und gebe da mal meinen Senf dazu:

Definitiv versuchen zu verkaufen oder ersatzweise zu verschenken würde ich:

-Gottwald
-Scholz
-Hotopp
-Esmel
-Fath
-Fladung
-Skarlatidis
-Röser (wohl nur mit Abfindung über Auflösung möglich)
-Hanslik (versuchen, die Leihe vorzeitig zu beenden)
-Sickinger (falls der sich nicht sofort zu einer Vertragsverlängerung entschließt)

Normalerweise müsste man noch Kleinsorge dazu nehmen, aber das wäre der totale Offenbarungseid, war er doch schließlich derjenige, in dem Notzon das Potenzial zum Nachfolger für Pick oder Thiele gesehen hat.

Bei Huth, Gözütok und Morabet bin ich nicht sicher, ob sie jemals das Potenzial zum Stammspieler haben werden, das soll der Trainer beurteilen.

Zuck und Bachmann würde ich nicht abgeben, denn ich sehe diese beiden als unsere wichtigsten Einwechselspieler.

Also zähle ich persönlich 11-14 Kaderleichen und zusätzlich muss man sich natürlich auch die Frage stellen, ob wir wirklich 5 Torhüter brauchen.

Und zum Schluss noch eine Bemerkung in die Richtung derer, die ständig behaupten, dass kein qualitativ guter Spieler überhaupt zum FCK wechseln würde:

Ich bin ziemlich sicher, dass man aus der Summe der Gehälter, die diese 14 Spieler bei uns kassieren, genug Liquidität hätte, 2-3 Spieler zu bezahlen, welche tatsächlich Qualität besitzen. Und die würden dann bestimmt gerne zum FCK kommen. Meine Meinung.

Zuerst brauchen wir aber jemanden, der diese Spieler und deren Qualität beurteilen kann. Und damit meine ich eben nicht nur deren individuelle Qualität, sondern vor allem die Qualität, in unseren Kader zu passen. Dem Gespann Boris Notzon + Olaf Marschall traue ich dies übrigens nicht zu. Auch meine Meinung.

Wenn Boris Notzon nun versucht, den Kader zu verkleinern, wird er sich verwundert die Augen reiben, wenn niemand seine "hohe Qualität" haben will. Noch nicht mal geschenkt... :nachdenklich:
Zuletzt geändert von Miggeblädsch am 28.12.2020, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 28.12.2020, 11:53


diago hat geschrieben:Du hast mich falsch verstanden. Sickinger ist Kapitän, Stammspieler und einer der besten Spieler im Kader. Wenn man sich verstärken will, dann muss man Reservespieler abgeben und mit besseren Spielern ersetzen. So können dann zum Beispiel Hanslik oder Kleinsorge auf die Bank. Wie du selbst sagst wird Sickinger seinen Weg gehen. Ich finde selbst dass er kein Kapitän ist bzw kein Kapitän sein sollte. Aber er ist ein verhältnismäßig guter Spieler und darf deshalb in diesem Winter nicht zum Verkauf stehen. Das gleiche gilt für andere "Leistungsträger " wie Redondo oder Spahic.


Doch, ich meine dich schon verstanden zu haben. Und wir sind uns ja einig, dass Sickinger seinen Weg nach oben definitiv gehen wird.
Aber a) ist er mit dem Kapitänsamt sichtlich überfordert und vom Charakter her keiner, der eine Mannschaft führen kann und b) lieferte er die letzten Wochen/Monate einfach nur eine absolute Minderleistung ab.
Der Junge ist im Kopf schon woanders.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg -- lasst die guten alten Zeiten in der Weißen Taube wieder aufleben!



Beitragvon Betzegeist » 28.12.2020, 11:57


Mir reicht's ja schon, wenn ich lese, dass man bis zu 3 neue Spieler verpflichten will.

Wie misslungen muss eine Kaderplanung im Sommer gewesen sein, wenn man im Winter 3 Neue holen will?

Wenn ich dann noch darüber nachdenke, dass unsere Kaderplaner-Legende dafür verantwortlich sein wird, diese 3 neuen Spieler zu verpflichten, dann... naja egal.

Nicht gut für den Blutdruck sich da wieder reinzusteigern.



Beitragvon Miggeblädsch » 28.12.2020, 12:05


Betzegeist hat geschrieben:... Wenn ich dann noch darüber nachdenke, dass unsere Kaderplaner-Legende dafür verantwortlich sein wird, diese 3 neuen Spieler zu verpflichten, dann...


Um Gottes Willen :shock:

Boris Notzon soll zuerst mal schön versuchen, seine Kaderleichen loszuwerden. Da er von deren hoher Qualität ja absolut überzeugt ist, wird es ja ein Leichtes für ihn sein, sie an den Mann zu bringen :wink:

Was Neuverpflichtungen angeht, bitte die richtige Reihenfolge einhalten und erst mal einen kompetenten Einkäufer verpflichten. Immer zuerst den ersten Schritt gehen, bevor man mit dem zweiten auf die Fresse fällt 8-)
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 28.12.2020, 12:42


Miro.Klose hat geschrieben:unter anderem glaube auf Transfermarkt das man marco kurz Mitte Dezember häufiger in lautern sah. Wohnt der jetzt da weiß das jemand?

Zeitweise. Hat hier noch eine Bleibe.

Miro.Klose hat geschrieben:Könnte er als notzon Nachfolger eventuell in Frage kommen ?

Nein.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste