Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Hephaistos » 19.05.2018, 13:29


KLKiss hat geschrieben:... ...


Du hast wohl Bergmann vergessen :wink:



Beitragvon hierregiertderfck » 19.05.2018, 13:44


Naja, was da einige auf der Facebook Seite von liga3-online.de über den schreiben, ist nicht gerade vielversprechend.
Hoffentlich nur als erfahrener Lückenfüller gedacht, da er ZM und RV spielen kann.

Das wäre tatsächlich die erste Entscheidung bezüglich des neuen Kaders, bei welcher ich absolut kein gutes Gefühl hätte.

Wenn er für Aufstiegskampf oder gar mehr tauglich wäre, würde ihn ein Verein wie Jena nicht aussortieren. Offensive Spielweise hin oder her.



Beitragvon thegame007 » 19.05.2018, 13:47


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Alm-Teufel hat geschrieben:Es kennt doch niemand wirklich diese Spieler.


Bader bzw. Notzon kennen sie hoffentlich. Die hatten jetzt zumindest lange genug Zeit, die 3. Liga gründlich zu beobachten.

Ansonsten ist der Einwand absolut berechtigt. Wer guckt schon regelmäßig 3. Liga? Die meisten Bewertungen und Kommentare hier zu den neuen Spieler beruhen doch auch nur auf irgendwelchen Daten aus transfermarkt.de. Viele werden von unseren Neuzugängen doch noch nicht einmal die Namen gekannt haben, bevor sie hier auf DBB veröffentlicht wurden. Wie sich die Jungs dann nachher im wirklichen Leben schlagen, ist für (fast) jeden von uns doch letztlich ein großes Überraschungsei.

Man wird das einfach alles erst einmal abwarten müssen. Es wird eine für den FCK komplett neue Liga mit einer komplett neuen Mannschaft und einem Trainer, der eine Aufgabe zu bewältigen hat, die sich ihm in seiner vergleichsweise langen Karriere so auch noch nie gestellt hat.

Ich würde sagen, da ist nichts unmöglich, und zwar sowohl nach oben als auch nach unten.


Was du da beschreibst ist das was der FCK schon immer am besten konnte und diesen Verein zu dem gemacht hat was er heute ist... Aus einer schweren Situation das beste machen!

Sobald esuns zu einfach erscheint gehts schief. Ich erinnere an Rostock 2010... Oder Gladbach 91 für die Älteren!

Wir sind der FCK und steigen auf PUNKT!



Beitragvon ChrisW » 19.05.2018, 14:05


robogod hat geschrieben:
Davy Jones hat geschrieben:Könnte halt wirklich bedeuten, dass Albaek geht.


Ja, könnte es. Und das bereitet mir dann doch so langsam ein wenig Sorgen. Wenn Albaek und Vucur auch noch gehen, haben wir am Ende mit Spalvis gerade mal EINEN Stammspieler aus der Elf, die in der Rückrunde Platz 7 erreicht hat, gehalten. Und selbst letzterer hat sich seinen „Stammplatz“ im Grunde mit Andersson geteilt.

Auch wenn ich die bisherigen Transfers gut finde: es ist und bleibt ein (fast) kompletter Neuaufbau - mit den üblichen Risiken... :?

Hast du denn irgendwie geglaubt, es könnte anders kommen? Spalvis und Fechner waren Glücksfälle, mit denen wir zufrieden sein müssen und alle anderen warten, bis was Besseres kommt. Wenn einer wirklich bleiben wollte von denen, hätte er längst unterschrieben. Außerdem sehe ich alles nicht so negativ. Immerhin sind die Vucurs und Albaeks auch gerade keine Knaller, um die wir lange weinen müssten. Vucurs gibt es noch einige in Liga 3. Man muss sie nur finden. Am Ball können die kaum nervöser sein.



Beitragvon Excelsior » 19.05.2018, 14:15


@kl_trott, @KLKiss, @ChrisW

Teile eure Auffassung weitestgehend.
Moritz, Albaek, Seufert, Ziegler etc. sind zwar offiziell noch nicht weg, mit jedem verstrichenen Tag dürfte allerdings die Wahrscheinlichkeit peu à peu schwinden, irgendeinen von ihnen auch noch zur neuen Saison im "geliebten" Trikot begrüßen zu dürfen.

Wenn dem so ist, bedarf is definitiv u.a. auch noch eines weiteren zentralen Mittelfeldspielers.

Meinem Gusto nach, am Ehesten noch eines zweikampfstarken reinen "Sechser's".

Frontzeck's bisherigen Aufstellungen bei uns nach zu urteilen, scheint er allerdings größeres Augenmerk auf laufstarke "Aufbauspieler" in der Zentrale zu richten.

Von daher könnte Löhmannsröben mit seinen kolportierten Eigenschaften schon recht gut ins Bild passen.


@hierregiertderfck

Alles eine Frage der Spielphilosophie.

Zimmermann von Jena scheint wohl für die neue Saison einen Ansatz zu verfolgen, der auf mehr defensiver Stabilität im Mittelfeld beruht.

Hierzu scheint dann Löhmannsröben nicht mehr ganz so zu passen.

Nichtsdestotrotz hat er in der abgelaufenen Saison aber auch unter Zimmermann 35 von 38 (1x Gelbrotsperre; 1x Suspendierung; 1x nicht im Kader) Spielen bestritten ... den überwiegenden Teil davon über 90 Minuten...



Beitragvon Hephaistos » 19.05.2018, 14:18


Er könnte ja auch als Ablenkungsmanöver auf dem Platz dienen. Mitten im Spiel einfach Hose runter, die Gegner staunen und brechen das Spielen ab und wir erzielen in der Zeit paar Treffer :teufel2:



Beitragvon Racer » 19.05.2018, 14:31


Weekend Offender hat geschrieben:Lattenstramm am Ballermann: Magdeburg-Profi strippt auf Malle
https://www.bild.de/sport/fussball/1-fc ... .bild.html

der wäre gut für die Stimmung intern ;)



Falls er tatsächlich zu uns wechseln sollte und wir aufsteiegen, sei ihm so ein Abriss von ganzen Herzen gegönnt :lol:



Beitragvon Sascha89 » 19.05.2018, 14:41


robogod hat geschrieben:... und unsere große Lücke auf der linken Seite bliebe bestehen... :?


Exakt was ich auch gerade im thread Kaderplanung "analysiert" habe. Von LM und vor allem LV ist fast gar nix bekannt, bis auf Botiseriu, Esmel und hoffentlich Tomic.. Nur fehlen dort dann eindeutig noch gänzlich die erfahrenen Leute, oder wenigstens Gerüchte zur Position...
Zuletzt geändert von Sascha89 am 19.05.2018, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"

Fritz Walter, 1. Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.



Beitragvon Excelsior » 19.05.2018, 14:41


Hephaistos hat geschrieben:Er könnte ja auch als Ablenkungsmanöver auf dem Platz dienen. Mitten im Spiel einfach Hose runter, die Gegner staunen und brechen das Spielen ab und wir erzielen in der Zeit paar Treffer :teufel2:


Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass das nur bedingt funktioniert - die eigenen Mitspieler stellen dann das Fußballspielen zumeist genauso ein.

Müsste also schon mehrfach trainiert werden. :)



Beitragvon Nightcrawler » 19.05.2018, 14:55


hierregiertderfck hat geschrieben:Naja, was da einige auf der Facebook Seite von liga3-online.de über den schreiben, ist nicht gerade vielversprechend.
Hoffentlich nur als erfahrener Lückenfüller gedacht, da er ZM und RV spielen kann.

Das wäre tatsächlich die erste Entscheidung bezüglich des neuen Kaders, bei welcher ich absolut kein gutes Gefühl hätte.

Wenn er für Aufstiegskampf oder gar mehr tauglich wäre, würde ihn ein Verein wie Jena nicht aussortieren. Offensive Spielweise hin oder her.


Privat lässt Löhmannsröben sicher nichts aus, aber auf den Platz ist er ein Vollprofi. Ein Spieler auf den man sich immer verlassen kann, deswegen mal abwarten und nicht gleich schlecht machen. :daumen:



Beitragvon hierregiertderfck » 19.05.2018, 15:14


Ja, ist auch zunächst nur ein Gefühl. Über die zwei Spieler von Erfurt kann ich ebenso wenig hinsichtlich sportlicher Leistungsfähigkeit sagen wie in seinem Fall.

Aber viele Kommentare, auch von Jena Fans, machen mich doch sehr skeptisch. Und die haben denke ich mal andere sportliche Ansprüche als wir.

Na gut, es war aber klar, dass nicht nur Transfers bzw. Gerüchte auf uns zukommen werden, die große Euphorie entfachen. Unterm Strich bin ich bisher zufrieden. Jedoch war das ein Großteil von uns auch im Vorfeld der letzten Saison.

Man wird dann sehen, wie es auf dem Platz aussieht. Positiv ist aber ohne Zweifel, dass es bislang recht zügig mit der Kaderplanung voran geht.



Beitragvon FCKasseläner » 19.05.2018, 15:36


Er hat 3 Jahre ohne Verletzung in der 3. Liga nahezu durchgespielt. Bader und Notzon werden ausreichend Material gesichtet haben, um ein gutes Bild von ihm zu haben. Er ist ein echter DM, der auch mal IV spielen kann. So einen Spielertyp haben wir bislang noch gar nicht. Die anderen im ZM (Fechner & Bergmann)haben doch alle starken Zug zum Tor und ihre Stärken im Spielaufbau. Löhmannsröben klingt für mich nach nem Spieler, den man auch mal in der 70. Minute bei ner knappen Führung bringen kann, der dann den Laden vor der Abwehr dicht macht. Ich sehe ihn eher als Spieler, der uns im Zentrum variabler aufstellen würde. Wenn zusätzlich noch Albaek bleiben würde, wäre ich mehr als angetan von dem zentralen Mittelfeld.



Beitragvon robogod » 19.05.2018, 15:57


ChrisW hat geschrieben:Hast du denn irgendwie geglaubt, es könnte anders kommen? Spalvis und Fechner waren Glücksfälle, mit denen wir zufrieden sein müssen und alle anderen warten, bis was Besseres kommt. Wenn einer wirklich bleiben wollte von denen, hätte er längst unterschrieben. Außerdem sehe ich alles nicht so negativ. Immerhin sind die Vucurs und Albaeks auch gerade keine Knaller, um die wir lange weinen müssten. Vucurs gibt es noch einige in Liga 3. Man muss sie nur finden. Am Ball können die kaum nervöser sein.


Naja, ich hatte schon die Vorstellung, dass am Ende 2-3 Stammspieler der Rückrunde bleiben könnten - und diese Idee entspringt ja nun nicht meinen eigenen feuchten Träumen, sondern ist den Aussagen Martin Baders entnommen, der sich nach dem Verbleib von Spalvis zuversichtlich bezüglich Albaek und Vucur geäußert hatte. (Ok, Albaek war kein Stammspieler, wäre es ohne Verletzung aber ohne Zweifel gewesen.)

Deine Meinung zu Vucur teile ich übrigens zumindest ansatzweise, denke aber trotz seiner technischen Mängel und zeitweisen Aussetzer, dass er als langjähriger Zweitliga-Stammspieler ein Top-Mann für Liga 3 wäre - zudem mit einer gewissen Torgefährlichkeit ausgestattet. Den Aspekt, einen gewissen, zumindest ansatzweise eingespielten Stamm - eine Art „Achse“ (Vucur - Albaek - Spalvis wäre eine solche Achse) - auf dem Platz zu haben, darf man auch nicht unterschätzen. Sicher bekommt man vergleichbare Einzelspieler, aber mit denen baut man halt komplett neu auf; letzte Saison hat so ein Neuaufbau eine komplette Hinrunde gedauert... :?

Zu den Spielsystem-Überlegungen: Sollten wir neben einer doppelt besetzten 6er-Position tatsächlich mit einem 10er hinter einem Einer- oder Zweiersturm planen (4-2-3-1? Oder sogar 3-4-1-2?), könnte der Löhmannsröben-Transfer ggf. Sinn ergeben (sogar noch dann, wenn Albaek bleibt, wie hier schon angemerkt wurde). Als Backup für die RV-Position könnte evtl. auch sein.

... bleibt trotzdem das Problem, dass wir links völlig „blank“ sind. Und wir wollen ja dieses Jahr auch mal keinen 30-Mann-Kader... :nachdenklich:



Beitragvon Schnullibulli » 19.05.2018, 16:07


FCKasseläner hat geschrieben:Er hat 3 Jahre ohne Verletzung in der 3. Liga nahezu durchgespielt. Bader und Notzon werden ausreichend Material gesichtet haben, um ein gutes Bild von ihm zu haben. Er ist ein echter DM, der auch mal IV spielen kann. So einen Spielertyp haben wir bislang noch gar nicht. Die anderen im ZM (Fechner & Bergmann)haben doch alle starken Zug zum Tor und ihre Stärken im Spielaufbau. Löhmannsröben klingt für mich nach nem Spieler, den man auch mal in der 70. Minute bei ner knappen Führung bringen kann, der dann den Laden vor der Abwehr dicht macht. Ich sehe ihn eher als Spieler, der uns im Zentrum variabler aufstellen würde. Wenn zusätzlich noch Albaek bleiben würde, wäre ich mehr als angetan von dem zentralen Mittelfeld.


Deiner Idee mit dem "in 70er Minute rein zum dicht machen" möchte ich widersprechen da der Jenaer Trainer ja eben nicht mehr mit ihm plant da er zu offensiv denkt und spielt (so versteh ich den text jedenfalls)




Vucur kann kein leader spielen. Bei dem reicht es nur wenn jmd erfahrenes daneben ist. Auch ne Liga tiefer



Beitragvon Lippeteufel1959 » 19.05.2018, 16:34


Bis jetzt fünf sehr gute Transfers. Ich frage mich zum Einen wer kommt definitiv aus dem Nachwuchs/u 23 Bereich in die 1. Mannschaft und zum Anderen noch wichtiger, wer bleibt überhaupt noch vom defintiv nicht sooooo schlechten Rückrundenstamm, nachdem man Marcel und Benny nicht mehr haben will? Mir fallen außer Halil, Spalvis und Fechner ein gutes halbes Dutzend Spieler ein, die ich liebend gern weiter bei uns sehen würden. Zumal man ja auch einen gewissen Stamm braucht, damit der Umbruch nicht zu grass wird. :teufel2:



Beitragvon Hephaistos » 19.05.2018, 16:36


Schnullibulli hat geschrieben:Vucur kann kein leader spielen. Bei dem reicht es nur wenn jmd erfahrenes daneben ist. Auch ne Liga tiefer


Und wenn sein Nebenmann ausfällt, brauchen wir dann 2 andere Verteidiger? Deswegen bin ich auch gegen Vucur´s Verlängerung. Gerade in der IV brauchen wir starke Leute.



Beitragvon sandman » 19.05.2018, 16:44


Endlich mal wieder einer mit Ecken+Kanten..mal einer, der auch mal über die Strenge schlägt(auf und neben dem Platz).

In Magedurg muss er wohl mal einen Gegenspieler Wrestling–Like getackelt haben :lol: ...ich mag solche Typen :D :teufel2:
Zuletzt geändert von sandman am 19.05.2018, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Schnullibulli » 19.05.2018, 16:54


Hephaistos hat geschrieben:
Schnullibulli hat geschrieben:Vucur kann kein leader spielen. Bei dem reicht es nur wenn jmd erfahrenes daneben ist. Auch ne Liga tiefer


Und wenn sein Nebenmann ausfällt, brauchen wir dann 2 andere Verteidiger? Deswegen bin ich auch gegen Vucur´s Verlängerung. Gerade in der IV brauchen wir starke Leute.


Dem kann ich nix hinzuzufügen. Prinzipiell bin ich gegen seinen Verbleib. Als Dritter wäre es ok, aber wohin nächste Saison...



Beitragvon niemand27 » 19.05.2018, 17:28


Sascha89 hat geschrieben:.. Nur fehlen dort dann eindeutig noch gänzlich die erfahrenen Leute, oder wenigstens Gerüchte zur Position...


Gerüchte gab es schon.
Adetula (Linksaussen) und Choi (beidfüssig - also als LA und RA einsetzbar)
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon Nightcrawler » 19.05.2018, 18:39


hierregiertderfck hat geschrieben:Ja, ist auch zunächst nur ein Gefühl. Über die zwei Spieler von Erfurt kann ich ebenso wenig hinsichtlich sportlicher Leistungsfähigkeit sagen wie in seinem Fall.

Aber viele Kommentare, auch von Jena Fans, machen mich doch sehr skeptisch. Und die haben denke ich mal andere sportliche Ansprüche als wir..


Kommentare von Jena Fans kannst du nicht ernst nehmen.
Wenn ein Spieler geht sind sie scheiße, wenn sie bleiben super.

Löhmannsröben ist ein Kampfschwein, er geht auch mal dahin wo es wehtut.



Beitragvon AlterFritz1945 » 19.05.2018, 21:48


Nightcrawler hat geschrieben:
hierregiertderfck hat geschrieben:Ja, ist auch zunächst nur ein Gefühl. Über die zwei Spieler von Erfurt kann ich ebenso wenig hinsichtlich sportlicher Leistungsfähigkeit sagen wie in seinem Fall.

Aber viele Kommentare, auch von Jena Fans, machen mich doch sehr skeptisch. Und die haben denke ich mal andere sportliche Ansprüche als wir..


Kommentare von Jena Fans kannst du nicht ernst nehmen.
Wenn ein Spieler geht sind sie scheiße, wenn sie bleiben super.

Löhmannsröben ist ein Kampfschwein, er geht auch mal dahin wo es wehtut.

Genau, er scheint mir der kleine Schweinehund (positiv gemeint) zu sein, den man im def. Mittelfeld braucht um sich Respekt zu verschaffen ohne zu unfairen Mitteln zu greifen.



Beitragvon Schnullibulli » 20.05.2018, 02:29


Salihamdzic, Jeremis, salihovic, luiz Gustavo...
Alles "unbequeme" Spieler, positive Assis die den Unterschied machen können weil sie ein Team durch Einsatz mitreißen können. Klar, JL ist sicherlich nicht vergleichbar (spielerisch) mit obigen, aber vom Einsatz her denke ich das schon, nur mit weniger roten Karten.
Wenn mein Eindruck stimmt bitte in Hölle holen und setzt ihm die Hörner auf :daumen:



Beitragvon FCK-Fan aus Essen » 20.05.2018, 10:46


Jan Löhmannsröben ist und ein echtes Kampfschwein in Magdeburg sowie zuletzt in Jena und würde gut in unsere Mannschaft passen, gerade wenn es mal nicht läuft sind solche Spieler sehr wichtig. Sieht man in Kiel beim Peitz, der ist auch nicht der beste Fußballer unter Sonne, aber eine Kampfsau der andere mitziehen kann. Daher würde mich eine Verpflichtung freuen.



Beitragvon Sascha89 » 20.05.2018, 10:49


niemand27 hat geschrieben:
Sascha89 hat geschrieben:.. Nur fehlen dort dann eindeutig noch gänzlich die erfahrenen Leute, oder wenigstens Gerüchte zur Position...


Gerüchte gab es schon.
Adetula (Linksaussen) und Choi (beidfüssig - also als LA und RA einsetzbar)


Mit "zur Position" war linksverteidiger gemeint :teufel2: aber danke, adetula war mir neu :)
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"

Fritz Walter, 1. Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.



Beitragvon WolframWuttke » 20.05.2018, 19:15


Das Adetula-Gerücht kam BEVOR Braunschweig als Absteiger feststand und BEVOR Lieberknecht ging. Denke, das hat sich erledigt.

Löhmannsröben hat noch Vertrag bis 2019. Dass Jena ihn loswerden will, bedeutet ja nicht, dass er ablösefrei ist. Eine Ablöse von sagen wir 250k wäre für uns auch schon viel Holz und könnte evtl. auch verwendet werden um Albaek die 3.Liga "attraktiv zu gestalten".
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste