Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon FCK-Ralle » 15.05.2018, 17:35


Dazu hat Patrick Mainka vom BVB II einen Vertrag in Heidenheim unterschrieben. Wurde auch ein paar Mal hier genannt. und wäre sicher auf für unsere IV nicht schlecht gewesen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FCK-Fan aus Essen » 15.05.2018, 18:37


Ich würde mich freuen wenn Mads Albaek und Stipe Vucur bleiben würden. Beide wären in meinen Augen in der 3. Liga genau die richtigen Spieler für uns. :daumen:



Beitragvon -=knight=- » 15.05.2018, 19:22


FCK-Fan aus Essen hat geschrieben:Ich würde mich freuen wenn Mads Albaek und Stipe Vucur bleiben würden. Beide wären in meinen Augen in der 3. Liga genau die richtigen Spieler für uns. :daumen:


Ohne Vucur wäre der Verein frei von ROGON-Spielern. Das ist ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. :!:

Aus Sicht der Spieler (Mwene, Borrello, Seufert, Andersson, Osawe) wäre es sinnvoll beim FCK zu bleiben, so sie denn mittelfristig denken würden. Jeder einzelne der bleibt, erhöht die Chance auf den direkten Wiederaufstieg. Eine Saison auf der Euphoriewelle ist denkbar, zahlreiche Gelegenheiten sich exzellent zu präsentieren inklusive. Dazu ein denkbar günstiger Einstiegszeitpunkt für Investoren. Gleichzeitig ist angesichts der Absteiger von einer öden Saison in der 2. Liga auszugehen. Der FCK würde wenig verpassen und hätte nach dem Aufstieg in 2019 die Chance auf den Durchmarsch, womit wir nicht der erste Verein wären, dem das gelänge. Und wenn unser Hauptproblem - das Umfeld - mal positive Energie verbreitet, ist das gar nicht abwegig.

3 Jahresverträge mit hohen Aufstiegsprämien für die 2. Liga (2019) und die 1. Liga (2020) sowie einer Ausstiegsoption bei Nichtaufstieg in 2019, dazu nahezu garantierte Spielzeit und vor allem Spaß in einem funktionierenden Team. Das sollte insgesamt attraktiver sein als ein kurzfristig finanziell besserer Wechsel auf die Bank eines Erstligisten oder ins Team eines Zweitligisten, der um Platz 3-18 spielt. Dazu das ewige Makel mit dem FCK abgestiegen zu sein und sich aus dem Staub gemacht zu haben.


So paradox es klingen mag, aber der Abstieg bietet große Chancen für den Verein. Es bleibt zu hoffen, dass man diese nutzt und den FCK auch in einer Liga 2 dauerhaft rentabel macht.



Beitragvon mb_1980 » 15.05.2018, 19:29


-=knight=- hat geschrieben:Aus Sicht der Spieler (Mwene, Borrello, Seufert, Andersson, Osawe) wäre es sinnvoll beim FCK zu bleiben, so sie denn mittelfristig denken würden. Jeder einzelne der bleibt, erhöht die Chance auf den direkten Wiederaufstieg. Eine Saison auf der Euphoriewelle ist denkbar, zahlreiche Gelegenheiten sich exzellent zu präsentieren inklusive. Dazu ein denkbar günstiger Einstiegszeitpunkt für Investoren. Gleichzeitig ist angesichts der Absteiger von einer öden Saison in der 2. Liga auszugehen. Der FCK würde wenig verpassen und hätte nach dem Aufstieg in 2019 die Chance auf den Durchmarsch, womit wir nicht der erste Verein wären, dem das gelänge. Und wenn unser Hauptproblem - das Umfeld - mal positive Energie verbreitet, ist das gar nicht abwegig.

3 Jahresverträge mit hohen Aufstiegsprämien für die 2. Liga (2019) und die 1. Liga (2020) sowie einer Ausstiegsoption bei Nichtaufstieg in 2019, dazu nahezu garantierte Spielzeit und vor allem Spaß in einem funktionierenden Team. Das sollte insgesamt attraktiver sein als ein kurzfristig finanziell besserer Wechsel auf die Bank eines Erstligisten oder ins Team eines Zweitligisten, der um Platz 3-18 spielt. Dazu das ewige Makel mit dem FCK abgestiegen zu sein und sich aus dem Staub gemacht zu haben.


So paradox es klingen mag, aber der Abstieg bietet große Chancen für den Verein. Es bleibt zu hoffen, dass man diese nutzt und den FCK auch in einer Liga 2 dauerhaft rentabel macht.


So oder so ähnlich werden Bader, Klatt & Co. den Verein derzeit auch hinrücken. Jeder in seinem Tätigkeitsbereich.
Und wenn da noch 1-2 Leuchttürme, ob von extern oder aus der jetzigen Truppe, dazukommen, kann diese Euphorie schnell entstehen.
Hat man mal was gehört, was der Abstieg für Auswirkungen auf die Mitgliederzahlen hatte?



Beitragvon Schlabbefligger » 15.05.2018, 20:01


[quote="Forever Betze"]

[i]"Seufert war doch sowieso klar. Seufert ist ein feuchter Wunsch, wie Müller. Das Thema hatten wir schon. ROGON diese Wanze klebt an den beiden und selbst wenn Müller und Seufert bleiben wollen würden, würde der Geldgierige Typ die beiden umstimmen. Müller geht wieder auf die Bank bei den Dosen und Seufert wird denke ich nicht bei vielen Vereinen Stamm werden."
[/i]
Wo sind denn die Baslerjünger? Er ist doch verschwägert mit Wittmann und der der Rogon. Wo bleibt denn seine Hilfe für den FCK?

Komm Mario, pack dein Herz und helf dem FCK!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.05.2018, 20:20


Albaek wäre echt eine Verstärkung! Er und Fechner im MF, das hätte was in der 3. Liga!
Auch mit Vucur kann ich leben, auch wenn er nicht der Knaller-IV ist. Für mich ein solider IV, könnte in der 3. Liga mit ihm gehen.
Fände es aber dann noch wichtig ein weiterer IV mit Stammplatzpotential zu holen (oder evtl. Correia zu halten)
Bei Seufert kann man meiner Meinung einen Haken machen, der wird gehen.
Andersson wäre eine Granate in der 3. Liga. da wir schon Spalvis haben, könnte man das evtl. verschmerzen (wenn auch sehr ungern)
Mwene wäre in der 3. Liga ein weiterer Knaller, aber welcher Verein hat den nicht auf dem Zettel??? (die wären ja schön blöd!!)
Abu Hanna fände ich schade, wenn er gehen sollte, könnte sich bei uns gut entwickeln und wir hätten einen aufstrebenden jungen Wilden in der Elf.
Osawe sehe ich bei 50:50. Wenn er gehen sollte ist das auch ok, er hat bei uns nur bedingt überzeugt.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon sandman » 15.05.2018, 20:29


mb_1980 hat geschrieben:
So oder so ähnlich werden Bader, Klatt & Co. den Verein derzeit auch hinrücken. Jeder in seinem Tätigkeitsbereich.
Und wenn da noch 1-2 Leuchttürme, ob von extern oder aus der jetzigen Truppe, dazukommen, kann diese Euphorie schnell entstehen.
Hat man mal was gehört, was der Abstieg für Auswirkungen auf die Mitgliederzahlen hatte?


JEDEM, aber auch wirklich JEDEM, der in dieser Situation seine Mitgliedschaft kündigt, sollte man dieses Privileg, bzw. die Möglichkeit dazu, dann auch auf Lebzeiten entziehen!
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon peter111 » 15.05.2018, 20:35


-=knight=- hat geschrieben:
FCK-Fan aus Essen hat geschrieben:Ich würde mich freuen wenn Mads Albaek und Stipe Vucur bleiben würden. Beide wären in meinen Augen in der 3. Liga genau die richtigen Spieler für uns. :daumen:


Ohne Vucur wäre der Verein frei von ROGON-Spielern. Das ist ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. :!:



rogon ist zusammen mit Friedrich und Wieschemann einer der Hauptschuldigen des Untergangs des FCK.

Jeder der mal durch die Sternstrasse in LU gefahren ist weiß, wo die Kohle des FCK geblieben ist.

http://static.panoramio.com/photos/orig ... 437446.jpg

Und der Basler der Dummbabbler soll sich am besten auch nie wieder auf dem Betze blicken lassen.
--- Fußballmafia DFB ---



Beitragvon Achim71 » 15.05.2018, 20:48


sandman hat geschrieben:
mb_1980 hat geschrieben:
So oder so ähnlich werden Bader, Klatt & Co. den Verein derzeit auch hinrücken. Jeder in seinem Tätigkeitsbereich.
Und wenn da noch 1-2 Leuchttürme, ob von extern oder aus der jetzigen Truppe, dazukommen, kann diese Euphorie schnell entstehen.
Hat man mal was gehört, was der Abstieg für Auswirkungen auf die Mitgliederzahlen hatte?


JEDEM, aber auch wirklich JEDEM, der in dieser Situation seine Mitgliedschaft kündigt, sollte man dieses Privileg, bzw. die Möglichkeit dazu, dann auch auf Lebzeiten entziehen!

Wieso, weil dir das nicht gefällt ? Versuche mich zu überzeugen, es nicht zu tun.



Beitragvon Hephaistos » 15.05.2018, 20:53


Achim71 hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:
JEDEM, aber auch wirklich JEDEM, der in dieser Situation seine Mitgliedschaft kündigt, sollte man dieses Privileg, bzw. die Möglichkeit dazu, dann auch auf Lebzeiten entziehen!

Wieso, weil dir das nicht gefällt ? Versuche mich zu überzeugen, es nicht zu tun.


Das zeigt wer auch in schwierigen Zeiten zu seiner Liebe steht.

Hier was interessantes zu HSV:

Wie die Hanseaten am Montag mitteilten, gingen am Wochenende innerhalb von 30 Stunden mehr als 500 Mitgliedsanträge ein.



Beitragvon Sukram1978 » 15.05.2018, 20:56


Das zeigt wer auch in schwierigen Zeiten zu seiner Liebe steht.

Hier was interessantes zu HSV:

Wie die Hanseaten am Montag mitteilten, gingen am Wochenende innerhalb von 30 Stunden mehr als 500 Mitgliedsanträge ein.
[/quote]
Habe irgendwo gelesen es sollen mittlerweile über 1000 neue Mitglieder sein.



Beitragvon Sascha89 » 15.05.2018, 20:57


Hephaistos hat geschrieben:
Das zeigt wer auch in schwierigen Zeiten zu seiner Liebe steht.

Hier was interessantes zu HSV:

Wie die Hanseaten am Montag mitteilten, gingen am Wochenende innerhalb von 30 Stunden mehr als 500 Mitgliedsanträge ein.


Mir drängt sich bei uns ein ähnlicher Verdacht auf, nur eben in etwas geringerer Zahl. Wenn ich mich auf social media so umschaue ist auf meiner Neuigkeiten Seite alles voll mit Fotos von Anträgen und einem plakativen "Jetzt erst recht!" drüber... Würde mich auch interessieren, wie es sich derzeit tatsächlich bei uns verhält.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"

Fritz Walter, 1. Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.



Beitragvon Hephaistos » 15.05.2018, 20:58


Sukram1978 hat geschrieben:Habe irgendwo gelesen es sollen mittlerweile über 1000 neue Mitglieder sein.


In Stuttgart waren es nach dem Abstieg gleich um die 1000 neue. Bei HSV war es innerhalb paar Stunden schon fast so viel. Würde mich nicht wundern, wenns am Ende 3-4k mehr sind.


@Sascha89

Ich kenne paar Leute, die in der Rückrunde Mitglieder geworden sind. Allerdings ging es um die Abstimmung am 03.06. Wie ich schon vor paar Monaten schrieb, glaube ich nicht, dass wir viele Mitglieder verlieren werden.
Zuletzt geändert von Hephaistos am 15.05.2018, 21:02, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon sandman » 15.05.2018, 21:01


Achim71 hat geschrieben:Wieso, weil dir das nicht gefällt ? Versuche mich zu überzeugen, es nicht zu tun.


Muss und WILL ich gar nicht...schlimm genug, das man überhaupt noch überzeugt werden möchte, anstatt für das Überleben des Vereins zu kämpfen.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon daachdieb » 15.05.2018, 21:01


Sascha89 hat geschrieben:... alles voll mit Fotos von Anträgen und einem plakativen "Jetzt erst recht!" drüber...

Alles andere wäre abnormal. So war das bei uns schon immer. Wenns richtig schlecht läuft sucht der Pfälzer Zusammenhalt. Wenns richtig gut läuft Geselligkeit.
Es derf nur net läppsch schmegge.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Sascha89 » 15.05.2018, 21:33


daachdieb hat geschrieben:
Sascha89 hat geschrieben:... alles voll mit Fotos von Anträgen und einem plakativen "Jetzt erst recht!" drüber...

Alles andere wäre abnormal. So war das bei uns schon immer. Wenns richtig schlecht läuft sucht der Pfälzer Zusammenhalt. Wenns richtig gut läuft Geselligkeit.
Es derf nur net läppsch schmegge.


Wäre es anders, wären gegen Köln nicht 50k sondern eher 25k gekommen. Und dieses Jahr gegen Heidenheim 10k und in Ingolstadt 500 Hanseln... Was ä glick is es net annersch :teufel2:
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"

Fritz Walter, 1. Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.



Beitragvon Der Berg muss beben » 15.05.2018, 21:41


-=knight=- hat geschrieben:
FCK-Fan aus Essen hat geschrieben:Ich würde mich freuen wenn Mads Albaek und Stipe Vucur bleiben würden. Beide wären in meinen Augen in der 3. Liga genau die richtigen Spieler für uns. :daumen:


Ohne Vucur wäre der Verein frei von ROGON-Spielern. Das ist ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. :!:

Aus Sicht der Spieler (Mwene, Borrello, Seufert, Andersson, Osawe) wäre es sinnvoll beim FCK zu bleiben, so sie denn mittelfristig denken würden. Jeder einzelne der bleibt, erhöht die Chance auf den direkten Wiederaufstieg. Eine Saison auf der Euphoriewelle ist denkbar, zahlreiche Gelegenheiten sich exzellent zu präsentieren inklusive. Dazu ein denkbar günstiger Einstiegszeitpunkt für Investoren. Gleichzeitig ist angesichts der Absteiger von einer öden Saison in der 2. Liga auszugehen. Der FCK würde wenig verpassen und hätte nach dem Aufstieg in 2019 die Chance auf den Durchmarsch, womit wir nicht der erste Verein wären, dem das gelänge. Und wenn unser Hauptproblem - das Umfeld - mal positive Energie verbreitet, ist das gar nicht abwegig.

3 Jahresverträge mit hohen Aufstiegsprämien für die 2. Liga (2019) und die 1. Liga (2020) sowie einer Ausstiegsoption bei Nichtaufstieg in 2019, dazu nahezu garantierte Spielzeit und vor allem Spaß in einem funktionierenden Team. Das sollte insgesamt attraktiver sein als ein kurzfristig finanziell besserer Wechsel auf die Bank eines Erstligisten oder ins Team eines Zweitligisten, der um Platz 3-18 spielt. Dazu das ewige Makel mit dem FCK abgestiegen zu sein und sich aus dem Staub gemacht zu haben.


So paradox es klingen mag, aber der Abstieg bietet große Chancen für den Verein. Es bleibt zu hoffen, dass man diese nutzt und den FCK auch in einer Liga 2 dauerhaft rentabel macht.




:daumen: Sehr, sehr guter und reflektierter Beitrag! :daumen:



Beitragvon Zoua » 15.05.2018, 21:45


Was ist eigentlich mit Kessel und Correia? Da hört man nix mehr. Fände schade, wenn die beiden nicht bleiben würden. Fand beide haben in den letzten Spielen echt gezeigt, dass sie uns weiterhelfen können.



Beitragvon Hephaistos » 15.05.2018, 21:49


Zoua hat geschrieben:Was ist eigentlich mit Kessel und Correia? Da hört man nix mehr. Fände schade, wenn die beiden nicht bleiben würden. Fand beide haben in den letzten Spielen echt gezeigt, dass sie uns weiterhelfen können.


Da jetzt Dick geholt wurde, denke ich nicht, dass man mit Kessel plant. Eigentlich schade.
Correia würde wohl bleiben, aber man überlegt noch wegen der Krankenakte. So ähnlich wurde es in der Rheinpfalz geschrieben.



Beitragvon Schnullibulli » 15.05.2018, 22:13


Ich bin bezüglich Vucur immer noch skeptisch und werde es auch bleiben bis er mal eine Halbserie mit gleichbleibend solidem und gutem Niveau hingelegt hat.
Das bedeutet aber nicht dass ich ihn auspfeifen würde.
Aber meine Befürchtung ist einfach die dass es bei ihm vielleicht für Liga 3 reicht, aber dann haben wir ihn, sofern das Saisonziel erreicht wird, wieder in der zweiten an der Backe...
Ob albaek was kann oder nicht kann ich nicht beurteilen. Die letzten beiden Spieltage waren halt auch Muster ohne Wert.
Seine Aussage bezüglich dritte Liga stößt mir noch immer sauer auf.
Aber wenn er doch bleibt dann aber mit der Klausel dass er sich warme Unterwäsche kauft.
Noch ein Jahr ausfallen weil er sich nicht warm anziehen kann können wir uns nicht erlauben



Beitragvon Excelsior » 15.05.2018, 22:57


Schnullibulli hat geschrieben:Aber wenn er doch bleibt dann aber mit der Klausel dass er sich warme Unterwäsche kauft.
Noch ein Jahr ausfallen weil er sich nicht warm anziehen kann können wir uns nicht erlauben


Ergänzend würde ich bei seiner medizinischen Vorgeschichte zudem noch einen Passus hinzufügen, der ihm eine Schwangerschaft während der Vertragslaufzeit untersagt.



Beitragvon Seit1969 » 15.05.2018, 23:56


Excelsior hat geschrieben:
Schnullibulli hat geschrieben:Aber wenn er doch bleibt dann aber mit der Klausel dass er sich warme Unterwäsche kauft.
Noch ein Jahr ausfallen weil er sich nicht warm anziehen kann können wir uns nicht erlauben


Ergänzend würde ich bei seiner medizinischen Vorgeschichte zudem noch einen Passus hinzufügen, der ihm eine Schwangerschaft während der Vertragslaufzeit untersagt.

Aber wenn er gar nichts dazu beigetragen hätte......?
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon LaOla43 » 16.05.2018, 00:12


FCK-Fan aus Essen hat geschrieben:Ich würde mich freuen wenn Mads Albaek und Stipe Vucur bleiben würden. Beide wären in meinen Augen in der 3. Liga genau die richtigen Spieler für uns. :daumen:


Werden vermutlich wechseln ... denn woanders bekommen sie bessere Verträge .. und mehr Kohle
ist doch logisch 8-)



Beitragvon Excelsior » 16.05.2018, 01:34


@Seit1969

Durchaus berechtigte Fragestellung.

Dann müsste man ihm im Umkehrschluss schon auch irgendwie die Möglichkeit einer Vertragsverlängerung schriftlich fixieren ... mit dem Privileg, in Folge nie wieder auf der "6" eingesetzt werden zu müssen.



Beitragvon Hellboy » 16.05.2018, 07:37


Excelsior hat geschrieben:Ergänzend würde ich bei seiner medizinischen Vorgeschichte zudem noch einen Passus hinzufügen, der ihm eine Schwangerschaft während der Vertragslaufzeit untersagt.

Die Gefahr ist gering. Hinten offen wie ein Scheunentor, vorne wenig treffsicher. So kennen und lieben wir unser Team.

Ich wär trotzdem für ne Verlängerung. Also des Vertrags.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste