Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon sandman » 30.06.2017, 06:27


Sehr schön, das endlich mal harte Kante gefahren wird :daumen:

Schade, das Seitens der Kochs das medial so breit getreten wird...da sieht man doch mal wieder, das NUR die Kohle entscheidet..von wegen Herzblut usw :nachdenklich:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon daachdieb » 30.06.2017, 06:42


Betze_FUX hat geschrieben:Robin hat noch 2 Jahre, bis 06/2019, da kann man das Risiko ach mal eingehen.

Wenn er erste Liga spielen möchte kann er seinen Vertrag frühzeitig zu bestehenden Konditionen verlängern und sich in BL1 verleihen lassen - mit Vorkaufsrecht ab 5 oder wegen mir auch 8 Millionen.
Und wenn er sich nicht noch einmal signifikant steigert hat er nächstes Jahr eben NUR noch 1 Jahr Vertrag und wird nicht mehr das an Ablöse erziehlen wie heute.
Aber einen unzufriedenen Knirps (das ist er noch) im Kader mit zu schleppen? Und die nächste Vereinsikone, die sich öffentlich negativ äußert? Das sind gerade Dinge, die wir überhaupt nicht brauchen. Denn das ist weder bei der Suche nach einem Hauptsponsor, noch bei der Gewinnung "strategischer Partner" von Vorteil.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon AllgäuDevil » 30.06.2017, 06:47


Gibt es eigentlich noch Spieler, die sich voll und ganz mit ihrem Verein identifizieren? Oder schaltet bei allen, das Hirn aus, wenn es um Kohle geht? Traurig, diese Entwicklung?
Notzon gefällt mir übrigens immer besser! Brauchen wir überhaupt einen neuen Sportdirektor? Der Mann macht das richtig gut :daumen:



Beitragvon FCK58 » 30.06.2017, 06:50


Das Koch auch von Erstligisten nachgefragt wird, davon war ja wohl auszugehen. Davon, dass die in der Blöd beschriebenen Aussagen so auch wirklich getätigt wurden, nicht unbedingt.
Und wenn, dann wäre mir das aber auch egal. Der Junge hat noch 2 Jahre Vertrag und es gibt eine klare Aussage, dass man mit ihm plant. Wozu also der runde Tisch?
Andererseits gab es hier auch die sinngemäße Aussage, dass wir uns noch wundern werden, wer noch so alles wechselt. Wundern würde ich mich bei diesem Wechsel nicht. Bestenfalls über Harry, der seinen Filius wegen vielleicht einer dreiviertel Mio mehr ein Jahr früher ins kalte Wasser wirft. Da hätte ich ihn doch für deutlich intelligenter gehalten. Ein Jahr weniger kann nämlich auch durchaus viele Jahre lang "mehr" bedeuten und eine dreiviertel Mio ist im heutigen Fußballwahnsinn nun wirklich nicht viel Geld.
Zuletzt geändert von FCK58 am 30.06.2017, 06:54, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon 1:0 » 30.06.2017, 06:50


Dann soller halt abhauen wie all die anderen, denen ein sechstelliges Jahresgehalt zu wenig ist.

Die lieber auf der Bank sitzen statt zu spielen.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 30.06.2017, 06:51


:o Ich dachte mir fällt gerade das Brötchen aus dem Gesicht. Wär hätte gedacht, dass "unser Harry" mal das Springer Schmierblatt gegen den FCK einsetzt. Schäm Dich. Ich hatte echt die Hoffnung, dass Robin Koch vielleicht etwas bodenständiger ist. Aber auch er ist scheinbar nichts anders als die meisten abgehobenen jungen Kerle in dem Alter. Wenn er meint er ist schon stabil genug für die Bundesliga dann nehmen wir halt die Kohle bevor ich mir hier Unruhe von ihm und seinem Vater in den Kader bringen lasse. Aber das lassen wir uns dann schon ordentlich bezahlen. Und Notzon scheint zu wissen wir man das Spiel richtig spielt :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Südpfälzer1319 » 30.06.2017, 06:57


Die Zeiten sind schon lange vorbei,AllgäuDevil. Gut das Notzon die Baustelle gleich geschlossen hat und die Koch's die Ansage hoffentlich verstanden haben.



Beitragvon super-jogi » 30.06.2017, 07:02


Bleibt doch alle mal ruhig und holt euch erst mal nen Kaffee :wink:

a) reden wir hier über ne Meldung der Bild, was schon mal wieder viel relativiert

b) werden die Verantwortlichen schon wissen, ab welcher Summe man einen RK gehen lassen kann

c) hat der FCK das Heft des Handelns selbst in der Hand da keine AK.

Also mal locker durch die Hose atmen und den handelnden Personen etwas vertrauen, auch wenns schwerf#llt.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon godmK » 30.06.2017, 07:03


Sollte "an den Tisch setzen" bedeuten, dass Koch bis 2020 verlängert und etwas mehr verdient und der FCK was eine Ablöse angeht noch etwas abgesicherter ist - dann gerne, auch wenn man Koch im Gegenzug versprechen muss ihm bei seinem wunschverein (sicherlich wirklich die TSG, Bayer oder RB, die werfen ja jeden u18jährigen mit geld zu)keine steine in den weg zu legen

Aber ich gehe davon aus, dass es DIE VARIANTE nicht sein wird, denn die würde Notzon ja sicherlich auch sofort ergreifen
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon Eispabst » 30.06.2017, 07:07


Moin zusammen. 8-)
Ich kommentiere ja sehr selten, aber heut komm ich nicht drummherum. Ich gehe jetzt fast 30 Jahre auf den Berg, aber ich hab sowohl für Papa als auch Junior kein Verständnis, sollte an dem Bericht auch nur ein Funke Wahrheit sein. Ich hab selbst 3 Kinder, 2 kicken selbst, aber keinem würde ich sowas raten.
Vor nem halben Jahr haben beide von seiner Jugend und Zeit lassen geredet bei Flutlicht. Ich finde das so lächerlich von Harry.
Sollten die 2 das durch Boxen hoffe ich das sie wie andere zuvor auf die Fresse fliegen.
Ich war immer ein Bewunderer von Harry. Bei allen tollen erfolgen der letzten 30 Jahre dabei, aber wenn das so stimmt is der Harry für mich aufm Betze erledigt.
Notzon ist der richtige Mann! :teufel2:



Beitragvon ix35 » 30.06.2017, 07:07


Ich würde ihn sofort gehen lassen wenn die Ablöse stimmt. Ein Spieler der nicht voll bei der Sache ist bringt keine gute Leistung aber viel Unruhe. Meiner Meinung nach wird er sowieso überschätzt. Neben seinem Mentor Ewerthon hat er als IV eine solide Leistung gebracht. Nicht weniger aber auch nicht mehr. Als 6er ist er aber unbrauchbar. Ich denke das er es dieses Jahr auch nicht schafft sich bei der Konkurrenz als Stammspieler zu etablieren. Und sein Vater hat sich seinen Nimbus als FCK IKONE selbst mal mehr als angekratzt. Letztlich geht es immer nur um's Geld.



Beitragvon Nickthequick030 » 30.06.2017, 07:27


Das Gute ist: Bei Pollersbeck wusste jeder, dass wir das Geld dringend brauchen, er wollte gehen und wir wollten ihn verkaufen.
Jetzt steht uns das Wasser finanziell nur noch bis zum Hals, aber das kennen wir ja schon, haben somit aber eine relativ gute Verhandlungsposition....
Sollten Angebote über 2,5 M kommen würde ich zumindest drüber nachdenken...
Die Idee den Vertrag zu verlängern, 15-20% mehr Gehalt und AK bei 5 M wäre vielleicht auch eine Idee Verein und Spieler friedlich und versöhnlich zu stimmen, vorausgesetzt der Trainerstab glaubt an sein Talent und weitere Entwicklung



Beitragvon ExilDeiwl » 30.06.2017, 07:28


Notzon hat die Baustelle nicht alleine geschlossen. Dazu hat er nicht die Kompetenz (=Befugnis). Wir haben ein sportliches Gremium, das diese Entscheidungen trifft. Hört mal mit dieser oberflächlichen Lobhudelei auf.

Darum geht es aber in erster Linie gar nicht. Dass Robin Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist alles andere als verwunderlich, wie der 58er richtig schreibt. Ist doch klar, dass Robin Angebote bekommt. Und selbstverständlich nehmen interessierte Vereine erst einmal Kontakt mit dem Spielerberater aus, bevor sie nett beim FCK nachfragen, @Betze_Fux, deswegen muss der FCK den Robin auch nicht an den Tisch bitten. Wenn, dann umgekehrt. "Chef, es gibt interessierte Erstligavereine, die mir ein Angebot machen wollen. Ich würd gerne nächste Saison erste Liga spielen, können wir mal über meinen Vertrag reden?" So wird ein Schuh draus, nicht umgekehrt. Dass der Verein das ablehnt, weil man mir Robin plant und gerade auch nicht mehr auf Teufel komm raus auf die Einnahmen angewiesen ist (Stichwort Polle), kann man doch auch verstehen. Wer sagt denn, dass jegliches Gespräch abgelehnt wurde und nicht nur eine Diskussion, unter welchen Bedingungen der FCK Robin ziehen lassen würde? Sicher sprechen die mit einander, alleine Papa Meier wird das schon tun.

Was mich richtig ärgert, ist die Tatsache, dass die Koch'sche Clique scheinbar über dieses Rotzblatt Druck aufbauen will. Hätte ich zumindest von Harry nicht erwartet, dass er bei sowas mit macht. Und natürlich sollte Robin noch ein Jahr warten, bis er ins Haifischbecken springt. Das schreit nach Abstellgleis...

Im Übrigen: wenn Robin zickt, dann kann man ich auch mal auf der Tribüne versauern lassen. Ob das seinen Marktwert steigert und er weiterhin Angebote aus Liga 1 bekäme? Ich hätte da so meine Zweifel.

Mensch, Junge! Du hast die Chance, Dich beim FCK gut zu entwickeln, zu spielen und reifer zu werden. Hör mit dem Bildzeitungsmist auf und häng Dich bei uns rein. Du bekommst Deine Chance früh genug!
NEUANFANG SOFORT! WEHRT EUCH!



Beitragvon alzey/worms » 30.06.2017, 07:44


Nickthequick030 hat geschrieben:Das Gute ist: Bei Pollersbeck wusste jeder, dass wir das Geld dringend brauchen, er wollte gehen und wir wollten ihn verkaufen.
Jetzt steht uns das Wasser finanziell nur noch bis zum Hals, aber das kennen wir ja schon, haben somit aber eine relativ gute Verhandlungsposition....
Sollten Angebote über 2,5 M kommen würde ich zumindest drüber nachdenken...
Die Idee den Vertrag zu verlängern, 15-20% mehr Gehalt und AK bei 5 M wäre vielleicht auch eine Idee Verein und Spieler friedlich und versöhnlich zu stimmen, vorausgesetzt der Trainerstab glaubt an sein Talent und weitere Entwicklung


Das finde ich eine sehr gute Lösung. Falls Koch da mitspielt.
Aber so hat er die Gewissheit das er nächstes Jahr gehen kann - falls er möchte, will sich in der Liga anbieten und kann noch ein Jahr reifen.
Der einzige Grund den ich mir vorstellen kann wieso er wechseln möchte ist das Geld.
In allen anderen Belangen ist er meiner Meinung nach beim FCK (generell in Liga 2) noch besser aufgehoben.



Beitragvon emperor288 » 30.06.2017, 07:51


musste das nun ausgerechnet wieder heute sein? später ist ein Testspiel, auf das viele sicher gespannt warten. nun wirft das eher wieder 'nen Schatten voraus und das Spiel wird zur Nebensache.......



Beitragvon Ostteufel » 30.06.2017, 07:53


Irgendeiner wird 3 Mio hinlegen .... Koch wird dann gehen.... So wie immer! Ist doch nix neues mehr und lässt mich mittlerweile kalt ... wer gehen will soll gehen! Unzufriedene Spieler helfen uns nicht weiter und das Geld können wir auch gut gebrauchen! Der Harry hat mich schon bei der Flutlichtsendung genervt , als er von Bundesligaangeboten gequatscht hat ..... Ätzend



Beitragvon bladde3.0 » 30.06.2017, 07:54


Laundry hat geschrieben:Die Interesse an Robin Koch wundert doch niemanden.

Jedenfalls wundert es mich nicht. Er trägt nicht nur ein legendären Namen, er ist auch ein solider junger IV. Zusätzlich hat er sich als 6er auch solide präsentiert. Und er begreift durch Meier, wie er sich bei einer 5er Kette (in unterschiedlichen Funktionen) zu verhalten hat.

....

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Aber Koch hat das Potenzial zu den besseren deutschen IVs in den nächsten Jahren zu gehören.

...

Wir brauchen Koch. Punkt. Nächstes Jahr wird er vielleicht(!) sogar bis zu 20Mio Wert sein. Die Preise werden Jahr für Jahr utopischer.
Warum also nicht warten?


Ziemlich übertrieben was du da fabulierst. Koch war als IV neben Ewerton stabil, neben den anderen Kandidaten ein ebensolcher Wackler. Als 6er war er DER Fehlerteufel in unserem Spiel. Ihm wird halt wegen seines Alters (und seinem Alten :wink: ) viel verziehen. Ein Ziegler wäre für die Leistungen beleidigt und gerissen worden. Alles in allem also ein Debüt mit Licht und Schatten und vielleicht der Grundstein für eine Karriere als Fußballprofi in eine der beiden obersten Ligen.

Bisschen Inflation vorausgesetzt kostet Koch in 30 Jahren 20 Mio :teufel2:
Zuletzt geändert von bladde3.0 am 30.06.2017, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon bjarneG » 30.06.2017, 08:00


Nickthequick030 hat geschrieben:Die Idee den Vertrag zu verlängern, 15-20% mehr Gehalt und AK bei 5 M wäre vielleicht auch eine Idee Verein und Spieler friedlich und versöhnlich zu stimmen, vorausgesetzt der Trainerstab glaubt an sein Talent und weitere Entwicklung


Träum weiter. Der hat noch zwei Jahre Vertrag, ist sich mit einem Erstligisten bereits einig, wir haben das Angebot abgelehnt und der Alte hat nix besseres zu tun, als zur Bild zu rennen, um den Wechsel doch noch durchzubringen.
Ein Talent und eine Ikone weniger beim FCK.



Beitragvon Hochwälder » 30.06.2017, 08:07


WohntImFeindesland hat geschrieben:Soll er sich Zimmer anschauen.... hat viel gebracht so schnell zu wechseln.

1 Mio ist eh nix, das seh ich genauso. Ab 5 Mio würd ich drüber nachdenken.

Ansonsten kann ich auch Harry Koch nicht verstehen, das er nicht mal sagt, komm Junge 1 Jahr noch stabil und dann schauen wir......

Vor allem er hat Vertrag, der FCK sagt wo die grenze ist.

Ende aus Mickymaus




und warum sollte ein Spieler nicht wechseln wenn ein anderer Verein Interesse hat. Zumindest hat er beim VfB schon mal mehr verdient als in KL. Gibt es nicht auch Spieler die nach KL wechseln oder gewechselt sind die nicht sofort eingeschlagen haben.(Dittgen) Bei denen ist es richtig dass sie gewechselt sind, will ein Spieler von KL das machen ist das nicht richtig?
Vor Jahren hat ein ganz schlauer Trainer (Peter Neururer) Leon Goretzka empfohlen noch weiter in Bochum zu bleiben, hätte er dort mehr gelernt(bei Peterchen) als bei seinem Wechsel nach Schalke!
Je größer die Qualität der Mitspieler ist um so mehr kann man sich von diesen doch abschauen und vielleicht sind dort erfahrene ältere Spieler die den jungen Spielern wichtige und gute Ratschläge geben können!
Zuletzt geändert von Hochwälder am 30.06.2017, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon De Sandhofer » 30.06.2017, 08:08


@ExilDeiwel
Stimme dir in vielem zu,nur glaube ich nicht,daß wir ihn auf die Tribüne setzen können. Würden dann viel Geld in den Sand setzen.
Es werden auch keine Ablösesumme von über 3 Millionen kommen.Bei Willi und Dominik war auch nicht mehr zu holen und die waren fußballerisch weiter.Ich weiß die hatten AK,aber auch nur noch 1 Jahr Vertragslaufzeit.
Die wollten nicht verlängern,also verkaufen.Der kleine Robin will weg,also weg mit ihm,1,5-2 Millionen für ihn kassieren und gut. :teufel3: :teufel3: :teufel3:
PS:De Koche Harry is fer misch gschdorb
Wirt zur Bedienung:" Wieso haben sie Speinat in die Karte geschrieben".
Bedienung:" Sie haben doch gesagt,ich soll Spinat mit ei schreiben".



Beitragvon Lelle1967 » 30.06.2017, 08:13


Mein lieber Harry. In Interviews kann man immer schön das Helden Image pflegen. Wenns um die Kohle und die Karriere des eigenen Nachwuchses geht ist dann schnell Schluss mit Vereinsliebe.
Halt dich bitte da raus, sonst fällst du schneller vom Sockel als du glaubst.
" Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine Schlange dabei haben." W.C. Fields



Beitragvon bjarneG » 30.06.2017, 08:16


Lelle1967 hat geschrieben:Mein lieber Harry. In Interviews kann man immer schön das Helden Image pflegen. Wenns um die Kohle und die Karriere des eigenen Nachwuchses geht ist dann schnell Schluss mit Vereinsliebe.
Halt dich bitte da raus, sonst fällst du schneller vom Sockel als du glaubst.


Der Fall ist bereits erfolgt.



Beitragvon Ke07111978 » 30.06.2017, 08:17


bjarneG hat geschrieben:
Nickthequick030 hat geschrieben:Die Idee den Vertrag zu verlängern, 15-20% mehr Gehalt und AK bei 5 M wäre vielleicht auch eine Idee Verein und Spieler friedlich und versöhnlich zu stimmen, vorausgesetzt der Trainerstab glaubt an sein Talent und weitere Entwicklung


Träum weiter. Der hat noch zwei Jahre Vertrag, ist sich mit einem Erstligisten bereits einig, wir haben das Angebot abgelehnt und der Alte hat nix besseres zu tun, als zur Bild zu rennen, um den Wechsel doch noch durchzubringen.
Ein Talent und eine Ikone weniger beim FCK.


Die Situation aus meiner Sicht (bevor jmd. fragt: Kein Wissen, nur Hypothese)


Robin hat - wie viele andere - einen Vertrag für 3 Jahre ohne AK unterschrieben. Das Gehalt dürfte max. bei 200k liegen. Nebenabrede: wenn was interessantes kommt sprechen wir.


Nun liegen Angebote aus Liga 1 vor. Gehalt 1-1,5 Mio. Harry sagt lass uns sprechen. Heißt nichts anderes als: deutliche Gehaltserhöhung, 1-2 Jahre mehr Vertrag und AK für den Fall, das wir nicht aufsteigen. War da nicht was, bei einem Willi O und einem D Heinz?


Wenn das Thema nun so öffentlich wird, ist schon einiges passiert. Harry ist viel zu schlau, um nicht zu wissen, was er damit losgetreten hat. Am Ende können wir es uns nicht leisten, einen gefrusteten Robin auf die Bank oder Tribüne zu setzen.



Beitragvon Hochwälder » 30.06.2017, 08:20


Lelle1967 hat geschrieben:Mein lieber Harry. In Interviews kann man immer schön das Helden Image pflegen. Wenns um die Kohle und die Karriere des eigenen Nachwuchses geht ist dann schnell Schluss mit Vereinsliebe.
Halt dich bitte da raus, sonst fällst du schneller vom Sockel als du glaubst.




Leute, Leute das sind Fußballer und deren Beruf ist Fußball spielen. Man stelle sich vor er bleibt in KL und wird schwer verletzt und bekommt nie mehr die Chance zu einem höherklassigen Verein zu wechseln. Stellt euch doch mal selbst in die Lage was würde ihr selbst denken wenn ihr eine solche Chance nicht wahrgenommen hättet oder sie euch verwehrt worden wäre!



Beitragvon -Hans- » 30.06.2017, 08:22


Think Big würde ich sagen. Beim aktuellen Ablösewahn verkauft nur der unter 10 Millionen, der verkaufen muss.
Gruß
Hans




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste