Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon jürgen.rische1998 » 22.06.2017, 09:11


Die werden beim HSV noch froh sein wenn ihr Fliegenfänger durch Pollersbeck ersetzt wird. Was der Gestern da teilweise rausgekratzt hat war einfach saustark.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon SL7:4 » 22.06.2017, 09:17


Es ist es schon extrem schade, dass wir finanziell darauf angewiesen sind ihn herzugeben.

Gerade mit so einer Leistung wie gestern, hätte ich ihn gerne noch mindest ein Jahr bei uns gesehen!



Beitragvon hessenFCK » 22.06.2017, 10:24


Ist es denn definitiv geklärt - lt. Pollersbeck noch nicht ganz...???

Klar ist das schade, das er geht. Nüchtern betrachtet jedoch: wir brauchen die Kohle, für Ergänzungen/Verstärkungen und meine persönliche Meinung, auch nüchtern betrachtet, werden wir ihn ersetzen, ersetzen können - da mache ich mir bei Gerry die wenigsten Gedanken.



Beitragvon Ke07111978 » 22.06.2017, 10:26


Hochwälder hat geschrieben:
FW 1920 hat geschrieben:Ich bin sehr zufrieden. Wenn ich daran denke, wie wir in den letzten Jahre Spieler unter Wert abgegeben haben (vertraglich festgelegt) kann man nur zufrieden sein.
Die einzige Position bei uns, bei der ich mir überhaupt keine Sorgen machen, ist der Torwart.
Wir haben da so einen Torwarttrainer (der Name fällt mir gerade nicht ein :D ), der soll angeblich gute Arbeit machen!!!



Wenn man diese Preise nicht vertraglich festgelegt hätte, hätten die Spieler dann überhaupt ihre Verträge in KL unterschrieben. Die haben auf Geld verzichtet und haben sich deshalb die Summen in ihren Verträgen festschreiben lassen!
So etwas soll es sogar auch bei anderen Vereinen als in KL gegeben haben und immer noch geben! :D


Es ist vergeblich, dass einigen hier zu erklären. @potto ist auch so ein Experte. Eine Ausstiegsklausel ist immer auch Gehaltsbestandteil. Willi und Domse waren nur bereit ihre Verträge zu verlängern, weil sie für den Fall, dass wir nicht aufsteigen und somit nicht annähernd in der Lage sind, ein wettbewerbsfähiges Gehalt zu zahlen, eine Klausel hatten.

Die Kritik an Polle ist eine absolute Frechheit. Was würdet ihr machen, wenn euer Arbeitgeber auf euch zukommt und sagt: Wäre gut wenn Du wechselst. Wir brauchen das Geld. Einfach verscharrern lassen, oder doch ein Wort mitsprechen. Wir sollten Polle einfach dankbar sein, dass er es so mitgemacht hat, und uns finanziell gesehen für nächstes Jahr den Arsch rettet.



Beitragvon Miggeblädsch » 22.06.2017, 11:07


Dass Julian Pollersbeck das Potenzial zum Weltklasse-Torhüter hat, wissen wir alle. Gestern hat er es im "großen Schaufenster" ebenfalls zeigen können. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er bereits in der kommenden Saison die Nummer 1 im Kasten der Hamburger sein wird. Mathenia ist kein schlechter, aber Polle ist meiner Meinung nach jetzt schon besser und hat mehr Potenzial. Der hat das Zeug, irgendwann den Manuel Neuer abzulösen. Die Hamburger haben da ein Schnäppchen gemacht, definitiv.
Trotzdem bin ich mit dem Deal zufrieden, da er uns in der Transferphase mit wichtiger Liquidität ausstattet und mir sicher bin, dass Gerry den nächsten Rohdiamanten zurechtschleifen wird. Ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.
Jetzt geht's los



Beitragvon rheinland-fck » 22.06.2017, 11:48


Kommunikation statt Konfrontation !!!



Beitragvon Hightower1 » 22.06.2017, 13:28


Julian ich wünsche Dir viel Erfolg beim HSV und das deine Karriere weiter nach oben geht. Bleib gesund und zeig dein können und bitte bleib mit beiden Füßen auf dem Boden 8-) 8-)



Beitragvon Red Devil » 22.06.2017, 14:09


hsv24mopo.de hat geschrieben:HSV? Pollersbeck hält sich noch zurück

Der HSV ist sich längst mit Julian Pollersbeck einig. Offiziell ist der Transfer aber noch nicht. Dementsprechend äußerte sich der Keeper bei der U21-EM in Polen zurückhaltend: „Ich habe das auch gelesen und mich gewundert. Aktuell ist hier die Geschichte wichtig. Was danach kommt, da kümmere ich mich nachher drum.“ Zu seiner starken Leistung beim 3:0 gegen Dänemark sagte der Noch-Lauterer launisch: „Wir haben Miraculix angerufen, dann haben wir einen Zaubertrank gemixt, und den hab ich dann getrunken.“

Foto: Getty Images


zu HSV24.mopo.de

PK: Lt. heutiger Rheinpfalz sind noch Kleinigkeiten zu klären. Welche das sind, keine Ahnung. Vielleicht eine Rückkaufoption durch den FCK im nächsten Sommer?
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon bjarneG » 22.06.2017, 14:51


potto hat geschrieben:
Ke07111978 hat geschrieben:Es ist vergeblich, dass einigen hier zu erklären. @potto ist auch so ein Experte.


Es kann mir keiner ernsthaft behaupten, dass beim Verkauf von Domme und Willi nicht mehr drin gewesen wäre für den FCK.


Das hat schon was tragikomisches.



Beitragvon Betzepumper » 22.06.2017, 15:01


Ich würde den HSV ruhig nochmal bissl zappeln lassen. Ins Halbfinale kommt die deutsche U21 eh. D.h. es stehen noch mindestens 2 Spiele aus (wenn es Spiel um Platz 3 gibt, dann auch im Falle einer Niederlage im Halbfinale 3). Das könnte andere Vereine (ich denke da bevorzugt an England) aufmerksam machen! Und was sind in England schon 5 Mio. ? :nachdenklich:

4 Mio sollte das garantierte Minimum sein und mit der Sockelablöse und einer ersten leicht zu erreichenden Klausel zu erreichen sein (z.B. 5 Einsätze o. Ä.)
:teufel2:



Beitragvon EchterLauterer » 22.06.2017, 19:30


potto hat geschrieben:Es kann mir keiner ernsthaft behaupten, dass beim Verkauf von Domme und Willi nicht mehr drin gewesen wäre für den FCK.


Du weißt, was eine Ausstiegsklausel ist und was sie für den abgebenden Verein, den Spieler und den aufnehmenden Verein bedeutet?

[_] JA [_] NEIN
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon bjarneG » 22.06.2017, 20:23


Betzepumper hat geschrieben:Ich würde den HSV ruhig nochmal bissl zappeln lassen. Ins Halbfinale kommt die deutsche U21 eh. D.h. es stehen noch mindestens 2 Spiele aus (wenn es Spiel um Platz 3 gibt, dann auch im Falle einer Niederlage im Halbfinale 3). Das könnte andere Vereine (ich denke da bevorzugt an England) aufmerksam machen! Und was sind in England schon 5 Mio. ? :nachdenklich:

4 Mio sollte das garantierte Minimum sein und mit der Sockelablöse und einer ersten leicht zu erreichenden Klausel zu erreichen sein (z.B. 5 Einsätze o. Ä.)


Nochmal: Welcher englische Verein soll das sein ? In der PL sind alle gut aufgestellt mit Leuten, die alle zig Erstliga-, Europacup- und A-Länderspiele haben, dazu Turniererfahrung und nationale und internationale Titel gewonnen haben. Oder Einheimische, frischtgebackene U20 Weltmeister und U21 - schauen wir mal...

https://www.transfermarkt.de/premier-le ... bewerb/GB1

Polle hat 30 Zweitligaspiele auf seinem Konto. Wenn der 1,2 Jahre in der ersten Liga in Hamburg auf die Hütte kriegt, dann kann England ein Thema werden, vorher mMn nicht -also vorausgesetzt, er will auch spielen und zwar nicht nur im Ligacup.



Beitragvon CrackPitt » 23.06.2017, 09:57


Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Sten » 23.06.2017, 11:14


Schade ja.. aber wenn man 1/3 (oder mehr) des Etats dadurch finanzieren kann, was soll (kann) man dann noch überlegen. Und? der HSV ist kein RB .. oder anderer K..K-Verein .. gute Entscheidung von dem Burschen.
Und seien wir ehrlich Gerry hat bestimmt schon was in der Hinterhand..
Komisch dass och keiner 100 Mille für Gerry geboten hat (bzw. seinem Team).. was der schon an guten Torhüter "produziert" hat..

Hoffentlich macht das keiner!!

ps.. hoffen wir auf das Plus X....

und danke an Polle für die guten Mio´s und deine Leistungen beim FCK ;-)



Beitragvon PhP » 23.06.2017, 11:38


Hi ist zwar völlig OT, aber mir ist gerade nochmal in den Sinn gekommen, dass vom Verkauf Borysiuks sowie (wenn ich mich recht erinnere) von Shechter noch Geld aussteht.

Wenn ich das richtig im Kopf habe, waren das bei beiden in Summe über 500k.

Bringe ich da jetzt irgendwas durcheinander? Oder ist das Geld aufgrund der Insolvenz der aufnehmenden Vereine schlichtweg futsch.

Oder fließt das vielleicht in irgendwelche Löcher?

Sorry, finde leider keinen passenden Thread. :teufel2:



Beitragvon devil49 » 24.06.2017, 13:09


PhP hat geschrieben:Hi ist zwar völlig OT, aber mir ist gerade nochmal in den Sinn gekommen, dass vom Verkauf Borysiuks sowie (wenn ich mich recht erinnere) von Shechter noch Geld aussteht.

Wenn ich das richtig im Kopf habe, waren das bei beiden in Summe über 500k.

Bringe ich da jetzt irgendwas durcheinander? Oder ist das Geld aufgrund der Insolvenz der aufnehmenden Vereine schlichtweg futsch.

Oder fließt das vielleicht in irgendwelche Löcher?

Sorry, finde leider keinen passenden Thread. :teufel2:


Hab mal vor Wochen was (im SWR-Fernsehen ??) gesehen, wo von einer Millionen-Ablösesumme (3,5 ??) die Rede war, die der FCK bezüglich Schechter abschreiben müsse, weil dessen neuer Verein Pleite gegangen sei.
... Was übrigens auch für eine weitere Transfersumme zutreffen würde, die man für einen anderen(israelischen ?)Spieler, ebenfalls wegen Insolvenz dessen neuen Vereins abschreiben musste.

Da war wohl die damalige FCK-Führungsriege im Tiefschlaf!



Beitragvon SL7:4 » 24.06.2017, 16:09


Spiegel online: heute 14:58 Uhr


DFB-Nachwuchs
Wie bitte, wir haben ein Torwart-Problem?

Deutschland, Land der Torhüter. Gute Keeper haben in der Bundesrepublik Tradition. Der neuen Generation fehlt jedoch das Ausnahmetalent. Der Grund: das neue Niveau in der Bundesliga.

Ein Trikottausch, das wäre es doch! Man muss Julian Pollersbeck, den Keeper der deutschen U21-Nationalmannschaft, nur mal auf seinen Kollegen im italienischen Tor ansprechen, und es sprudelt aus ihm heraus: "Unglaublich, was der alles fischt. Ein echt geiler Keeper." Am Abend stehen sich Pollerbeck und Gianluigi Donnarumma im letzten Gruppenspiel bei der U21-EM in Polen gegenüber. In Krakau geht es um den Einzug ins Halbfinale (20.45 Uhr, TV: ARD; Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Wenn Deutschland gegen Italien antritt, dann ist es nicht nur das Duell zweier alter Rivalen. Es ist auch das Aufeinandertreffen zweier Fußballnationen, die zuverlässig über viele Jahrzehnte hinweg große Torhüter hervorgebracht haben. Donnarummas Vorbild Gianluigi Buffon spielt mit 39 Jahren noch immer, Dino Zoff wurde mit 40 Weltmeister. Deutschlands A-Nationalkeeper Manuel Neuer hatte ebenfalls Torwartlegenden wie Oliver Kahn, Toni Schumacher und Sepp Maier als Vorgänger.

Doch während Donnarumma zugetraut wird, Italiens Tradition fortzuschreiben, fehlt der jüngsten DFB-Generation ihr Ausnahmetalent. "Wir sind nicht schlecht aufgestellt", sagt zwar Klaus Thomforde, Torwarttrainer der U21. Doch er weiß, dass sich der aktuelle Jahrgang deutlich von früheren unterscheidet.

Vor zwei Jahren, bei der U21-EM in Tschechien, stand in Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona ein frisch gekürter Champions-League-Sieger im Tor. Auch die beiden Plätze hinter ihm waren mit exzellenten Torhütern besetzt: Leverkusens Bernd Leno hatte bereits Champions-League-Erfahrung sammeln können, Timo Horn sich in Köln einen Namen als verlässlicher Keeper gemacht. Horst Hrubesch, der damals den Nachwuchs trainierte, tat sich schwer, die Nummer eins zu wählen: "Alle drei sind Weltklasse", sagte er.

Und heute? Pollersbeck, noch beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag und angeblich vor einem Wechsel zum Hamburger SV, und der Dresdner Marvin Schwäbe, die Nummer zwei, kennen bislang maximal die Zweite Liga. Der dritte Mann, Odisseas Vlachodimos, kommt von Panathinaikos Athen, er hat mit nun 23 Jahren 25 Erstligaeinsätze hinter sich.

Im ersten EM-Gruppenspiel, beim 2:0-Sieg gegen Tschechien, wirkte Pollersbeck verunsichert, leiste sich einige Fehler, die auf wundersame Weise folgenlos blieben. Pollersbeck sagte, er habe wohl "ein paar Schutzengel auf der Schulter gehabt". Kapitän Maximilian Arnold, ein Routinier unter den jungen Leuten, erklärte: "Es kann passieren, was will, wir bügeln jeden seiner Fehler aus. Wir stehen alle hinter ihm." Noble Worte. Aber sollte es nicht umgekehrt sein und der Torhüter die Fehler der Vorderleute ausbügeln?

Was fehlt: Spielpraxis auf Top-Niveau

Zweifellos hat Torwarttrainer Thomforde Recht, wenn er sagt, dass sowohl Schwäbe, 22, als auch Pollersbeck, 22, noch in der Entwicklung sind. Mit Pollersbeck hatte er vor dem zweiten Gruppenspiel Gespräche geführt, eine Verbesserung war beim 3:0-Sieg gegen Dänemark nicht zu übersehen. Zwar mangelt es Pollersbeck noch an Präsenz, doch dafür parierte er gleich mehrere schwierige Bälle. Der Lauterer, sagt Thomforde, sei nicht nur selbstkritisch, sondern könne auch mit Fehlern gut umgehen. Letztlich aber sei es vor allem die Spielpraxis auf höchstem Niveau, die Verbesserung ermögliche.

Genau das ist laut Thomforde ein neues Problem im Land der Keeper. Junge deutsche Torhüter hätten weit mehr Konkurrenz als früher, vor allem aus der Schweiz: Roman Bürki (BVB), Marwin Hitz (Augsburg), Diego Benaglio (Wolfsburg) und Yann Sommer (Mönchengladbach) waren in den vergangenen Jahren nicht die schlechtesten Bundesliga-Keeper. Ihr Erfolg hat für Thomforde simple Gründe: "Sie sind gut ausgebildet, spielen früh in der Schweizer Liga und können Erfahrungen sammeln, in den besseren Klubs auch international." Der Sprung in die Bundesliga sei dann naheliegend, "auch wegen der Sprache".

Jüngst haben sich zwei Klubs erneut in der Schweiz bedient. Leipzig verpflichtete Yvon Mvogo von Young Boys Bern. Der kommt mit seinen 22 Jahren Schon auf 25 Europapokal-Spiele. Hoffenheim holte den 19-jährigen Gregor Kobel aus Zürich. Damit stehen Deutschlands junge Torhüter vor einer Herausforderung, die sie allein gar nicht meistern können: Die Vereine, sagt Thomforde, "müssen auch den Mut haben, sie spielen zu lassen".



Beitragvon SL7:4 » 24.06.2017, 20:03


Ich bin immer noch fassungslos: der überaus "renommierte Torwarttrainer" Thomforde erklärt unserem Julian, worauf er als Torwart achten muss! :lol:

Könnte der FCK ihn nicht einmal einladen, damit er Gerry zeigt, was er als Torwarttrainer beachten muss! :D

Das ganze aber bitte öffentlich, das Stadion wäre voll! :teufel2:



Beitragvon Red Devil » 24.06.2017, 20:15


mopo.de hat geschrieben:Kult-Coach Gerry Ehrmann: „Pollersbeck kann Nationalkeeper werden“

Von Simon Braasch 24.06.17, 13:08 Uhr

Gerry Ehrmann (r.) ist der sportliche Ziehvater von
Julian Pollersbeck. Er ist Torwarttrainer bei Kaiserslautern. Foto: imago


Noch immer fehlen letzte Details, doch die Nummer ist durch. Julian Pollersbeck (22) kommt zum HSV, wird sich mit Christian Mathenia um den Platz im Kasten duellieren. Eine offene Angelegenheit, die auch aus der Ferne mit großem Interesse verfolgt wird: Gerry Ehrmann, in Kaiserslautern Pollersbecks Ziehvater, prophezeit „seinem“ Keeper eine große Zukunft.

Kaum jemand kennt Pollersbeck besser. „Drei Jahre hatte ich ihn bei mir“, sagt Kult-Coach Ehrmann der MOPO. Alle Jahre wieder bringt der Torwart-Trainer einen neuen Stern am Keeper-Himmel heraus. Tim Wiese, Roman Weidenfeller und aktuell Kevin Trapp wurden Nationaltorhüter – genau das traut Ehrmann auch Pollersbeck zu, der schon Keeper der deutschen U21 ist: „Wenn er sich weiter entwickelt, kann er diesen Weg gehen und genau so gut wie Wiese, Weidenfeller und Trapp werden. Julian kann eines Tages Nationalkeeper werden. Vor allem seine unglaubliche Ruhe zeichnet ihn aus.“ (...)


zu mopo.de
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Domi95 » 24.06.2017, 21:12


Wenn ich gerade das Spiel sehe, werde ich doch wehmütig.
Polle spielt echt klasse.
Aktuell frage ich mich, ob der HSV und der FCK wirklich schon einig sind, oder das nur Mediengespinnste sind ( wäre ja nicht das erste mal )
Bei seinen Leistungen beim letzten und heutigen Spiel steigt sein Wert gerade stark an. Vlt werden doch noch ndere Klubs aufmerksam und steigen in den Poker ein. Ich hoffe es zumindest, nicht nur weil es mehr Geld geben könnte, sondern vor allem weil ich ihn einfach gerne wo anders,als bei diesem Chaosclub sehen würde. Wuerde ihm ein besseres Team wünschen nicht nur sportlich gesehn.



Beitragvon Red_Devil » 24.06.2017, 21:40


Mehmet Scholl: "Interessanter Junge. Den hatte ich bisher garnicht auf dem Schirm. Aber ab jetzt gilt es, ihn zu beobachten!"



Beitragvon red_rhino » 24.06.2017, 21:44


Red_Devil hat geschrieben:Mehmet Scholl: "Interessanter Junge. Den hatte ich bisher garnicht auf dem Schirm. Aber ab jetzt gilt es, ihn zu beobachten!"

Morgen schreibt die Bild: "Pollersbeck der neue Olli Kahn"



Beitragvon EchterLauterer » 25.06.2017, 06:41


Red_Devil hat geschrieben:Mehmet Scholl: "Interessanter Junge. Den hatte ich bisher garnicht auf dem Schirm. Aber ab jetzt gilt es, ihn zu beobachten!"


Das zeigt nur, wie intensiv sich manche "Experten" auf ihre Aufgabe vorbereiten.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon tottid95 » 25.06.2017, 16:38


"Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich." (Olli Schulz)



Beitragvon Thomas » 25.06.2017, 16:50


Zweieinhalb Monate und 625 Kommentare später: Der Transfer ist durch und wir wechseln somit in einen neuen Thread.

» Offiziell: Pollersbeck wechselt zum Hamburger SV

Thema geschlossen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste