Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon SL7:4 » 02.11.2016, 22:01


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Naja jetzt sollte der letzte Träumer aufgewacht sein. Der "Lautrer Bu" hat keinen Verein mehr gefunden der ihm wohl finanziell noch seiner eigenen Selbstwahrnehmung nach den finalen Vertrag bieten konnte, macht dann doch lieber Schluss und findet seine Ruhebett im geliebten DFB. Der Sargnagel ist endlich drin. Klose war ein Spieler der ein paar Jahre wirklich gute Leistungen für den FCK gebracht hat, er ist aber niemand der einen großen Platz in unserer Historie verdient hat. Und damit hat es sich dann endlich.


Bin wach :p jetzt kann er ja mit Löw und Kuntz seiner goldenen Zukunft entgegen gehen :?:



Beitragvon jürgen.rische1998 » 02.11.2016, 22:47


SL7:4 hat geschrieben:
Bin wach :p jetzt kann er ja mit Löw und Kuntz seiner goldenen Zukunft entgegen gehen :?:


:lol: Die sei ihm auch gegönnt. Und es gibt sicher schlechtere Kerle als Klose die jungen Spielern was mit auf den Weg geben können. Nur dieses "FCK Held" Epos sollte jetzt mal erledigt sein. Hätte ihm noch irgendwas am Verein gelegen, hätte er halt noch ne Runde hier gekickt. Und eine mega Lawine damit losgetreten. Podolski müsste man in der Situation nicht zweimal fragen, der ist aber ja auch immer noch regelmäßig in Köln zu Gast. Ich möchte hier auch nicht den Anschein erwecken, dass mir Klose mega gegen den Strich geht, außer seinem schmutzigen Wechsel zu den Bayern hat er all die Jahre keinen Mist gebaut. Nur diese Verehrung als FCK Ikone nervt mich. Wir haben andere Helden und die interessieren sich nach wie vor noch richtig für den Verein. So mach Einer kommt regelmäßig aus Schweden nach Lautern :wink:

Wenn man diesen Miro zukünftig in Stadien sieht, dann wohl eher in der Nähe von Knast Uli.

Es bleibt dabei, der eigentliche FCK Miro kommt aus Tschechien :teufel2:
Omnia vincit amor



Beitragvon jan » 03.11.2016, 15:24


Ihn als FCK Legende zu bezeichnen geht mir in der Tat zu weit. Aber er ist ohne Frage der FCK Spieler der in den letzten 15 Jahren die größte Erfolge feierte und dessen Name (ob er will oder nicht) zwangsläufig mit dem FCK in Verbindung gebracht wird.

Dafür das sein Name immer mal wieder bei uns gehandelt wurde kann er nur wenig, eine große Nummer wäre es natürlich gewesen.

Eigentlich ist Miro Klose doch jetzt genau da wo er die größten Erfolge hatte und über Jahre die konstantesten Leistungen brachte.
Trotz zahlreicher Titel mit Vereinen hatte man bei Klose immer das Gefühl das sein "sportliches zu Hause" die Nationalmannschaft ist.

Schobbe77 hat geschrieben:So wird nur bei uns mit ehemaligen Spielern umgegangen...
Ihr solltet froh sein wenn wir überhaupt jemals wieder einen Nationalspieler herausbringen, der dann auch seine DFB Karriere startet und zwar als FCK Profi.

Im übrigen nervt mich auch das hier über unsere Nationalmannschaft immer nur hergezogen wird. Immerhin haben für diesen Verband auch unsere Helden Fritz,Ottmar und Co gespielt.

Machs gut Miro, für mich einer der letzten richtigen FCK Legenden.


Den Fett markierten Abschnitt hättest du dir schenken können :wink:
Hier vergleichst du Birnen mit Äpfeln. Das die Nationalmannschaft samt ihrem, an Lächerlichkeit kaum zu überbietenden, Fanclub
von Anhängern diverser Vereine Kritik erntet ist verständlich.

Hat man sich früher über "Barackler" wie Kohler aufgeregt, respektierte man andererseits dennoch seine Leistungen auf dem Platz.
Spielen Boateng oder Hummels heute einen Zentimeter genauen Pass über 30 Meter... juckt mich das keinen Millimeter. Da kann man die in den Medien noch so sehr dafür feiern.



Beitragvon PälzerBu1900 » 07.11.2016, 14:36


Kann Miro im Grunde gut verstehen, dass er als damals noch aktiver Spieler einen Wechsel zu uns ausgeschlossen hat. Und auch als Trainer wird er sicherlich nicht zum FCK kommen. Zumindest nicht, wenn sich unser Vereinsumfeld nicht komplett umkrempelt, besinnt und endlich mal zur Ruhe kommt. Und damit meine ich nicht nur die Vereinführung, Mannschaft+Trainer und die sportliche Leistung, sondern insbesondere die Stimmungsmache seitens der Fans. Ob berechtigt oder nicht mag im Einzelfall schwierig zu beurteilen sein, sicher aber ist, dass die Arbeit beim FCK (egal in welcher Position) angesichts dieses permanenten Drucks nicht einfach ist.



Beitragvon Naheteufel11 » 10.11.2016, 16:53


Vielleicht kommt er ja als neuer Investor ?
KOhle genug dürfte er ja haben... ;o))
Gott fragte die Steine, ob Sie Lautrer sein wollen. Da antworteten die Steine "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".



Beitragvon jan » 11.11.2016, 14:21


Auch wenn es nicht überraschend kam, sein Lebensmittelpunkt ist nun München.

Kann man ihm aber auch nicht übel nehmen, München ist gerade mit dem nötigen Kleingeld sehr lebenswert :wink:

Um ehrlich zu sein, ich kann mir Miro nicht wirklich als Trainer vorstellen.

Aber lasse mich gern eines besseren belehren...




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PierreLatte und 7 Gäste