Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon buscher-deiwel13 » 07.07.2015, 10:54


Westernfuzzi hat geschrieben:Wieso regt ihr euch darüber auf das wir einen sogenannten "Stürmer" der in 59 Spielen unglaubliche 6 in Worten sechs Tore erzielt hat nicht verpflichtet haben :?:

Genau meine Meinung! :daumen:
Wir sind von der Westkurv´ihr wisst schon...



Beitragvon werauchimmer » 07.07.2015, 10:55


Westernfuzzi hat geschrieben:Wieso regt ihr euch darüber auf das wir einen sogenannten "Stürmer" der in 59 Spielen unglaubliche 6 in Worten sechs Tore erzielt hat nicht verpflichtet haben :?: :?: :?:


Wieso, wer regt sich denn auf?



Beitragvon Bersch » 07.07.2015, 11:11


Julian Green, wäre fett... Eine Leihe wäre auch noch ok! Zwei Leihspieler sind im Rahmen.

Glaub aber nicht so wirklich dran!
Der-Betze-flennt!

Dumm gebabbelt is glei.



Beitragvon Ktown2Xberg » 07.07.2015, 11:34


werauchimmer hat geschrieben:Union Berlin musste 2008/09 seine Fans aktivieren, um das Stadion zu renovieren und hat heute finanziell mehr Möglichkeiten, als der FCK.
Die entwickeln sich nach oben und haben uns schon abgehängt.


Meine Güte, so schnell wie Du immer bist anderen zu bescheinigen dass sie uns abgehängt haben - entweder Du bist Masochist oder Deine Gefühle für unseren Verein sind äußerst kompliziert :wink:

Unions Führung steht intern ganz schön unter Druck. Die müssen schon seit Jahren zwischen Traditionalisten und Hauptstadt-Arroganzlern vermitteln - und schaffen das mehr schlecht als recht. Bereits vor 2 Jahren war der Etat in unseren Dimensionen und intern klar der Aufstieg ausgegeben, vor der letzten Saison haben sie - ähnlich wie wir - den Druck rausgenommen, in der Hoffnung sich trotzdem oben reinzumogeln. Letztlich sind sie jedesmal abgeschmiert, zuletzt recht deutlich. Wenn das Projekt "Aufstiegsjahr" nicht sterben soll und sie Kritiker ruhig halten wollen, muss jetzt halt nochmal eine etwas offensivere Ansage her. Aber von Ansagen ist noch keiner aufgestiegen.

Sportlich standen wir zuletzt stets besser als Union - was also lässt Dich glauben, dass sie an uns vorbei sind? Dass Wood da hingeht?

Keiner von uns war in den Verhandlungen. Keiner weiß, ob der Transfer zu uns - wie von Dir einfach mal behauptet - an angeblich besseren "finanziellen Möglichkeiten" Unions gescheitert ist, oder wir vielleicht einfach nicht das zahlen wollten, was Union meint zahlen zu müssen. Bei tm.de lief z.B. schon vor Tagen ein vermeintlicher Münchner Insider herum, der kolportierte dass "Klinsi" Wood rät zu uns zu gehen, der Junge aber mit der Großstadt liebäugelt. Keine Ahnung, wie viel da dran war - aber dass Union uns sportlich "abgehängt" hat, das müssten sie erst einmal tabellarisch belegen.

Aber das ist ja immer so schön schnell gesagt, nicht.
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 07.07.2015, 11:41


Ktown2Xberg hat geschrieben:
Unions Führung steht intern ganz schön unter Druck. Die müssen schon seit Jahren zwischen Traditionalisten und Hauptstadt-Arroganzlern vermitteln - und schaffen das mehr schlecht als recht. Bereits vor 2 Jahren war der Etat in unseren Dimensionen und intern klar der Aufstieg ausgegeben, vor der letzten Saison haben sie - ähnlich wie wir - den Druck rausgenommen, in der Hoffnung sich trotzdem oben reinzumogeln.


:daumen:

Die verschiedenen "Ströme" innerhalb der Fans wurde mir auch schon mitgeteilt.

Eigentlich doch kein großer Unterschied zu uns, oder?
Die einen sind offen für alles was Kohle in den Verein bringt. Die anderen setzen lieber vollends auf Tradition, auch wenn darunter (wie auch immer) das Finanzvolumen stagniert.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon Perez87 » 07.07.2015, 11:48


ix35 hat geschrieben:Off Topic: Nur weil das hier schon öfter mal Angeklungen ist. Julian Green ist Amerikaner und wird eventuell wieder von den Bayern ausgeliehen. Der könnte für uns gut auf der linken Aussenbahn passen und gleichzeitig könnten wir unsere amerikanischen Mitbürger eventuell dazu bewegen ins Stadion zu kommen. Was meint ihr?


Ich kenne den Green nicht. Bei Amerikanern ist Fussball immernoch nicht sehr beliebt und die werden Green nicht kennen die Amis die hier wohnen. Es wird keinen großem effekt haben, ob der FCK einen Amerikaner hat oder nicht. Es zählt immernoch, wenn man nicht groß genug ist für Basketball und nicht hart genug für Eishockey und Football, dann spielt man Fussball. Die mögen Fussball einfach nicht egal wieviel Amerikaner wir hätten, selbst Lacrosse hat einen höheren Stellenwert als Fussball. Wenn Green gut ist sollte man ihn einfach holen, falls man das macht sind vielleicht 5 Amerikaner mehr im Stadion, aber die Welt wird es nicht sein.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 07.07.2015, 12:00


@ Perez

Lacrosse steht da drüben doch nicht über dem Fussball.

Ich bin regelmäßg drüben und habe da auch schon länger gewohnt. Und zwar in der tiefsten Provinz. Selbst dort war Fussball schon sehr beliebt. Und das ist alles bereits 10 Jahre her.

Seitdem hat nicht nur die ohnehin schon immer sehr starke US-Frauenmannschaft, sondern auch die Herren unter Klinsi den Fussball in den USA noch stärker gepushed.

Besonders die Colleges bieten mit ihren vielen Stipendien im Soccer bieten beste Bedingungen.

Selbst viele High Schools besitzen bessere Rasenplätze als manch Regionalligist.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon Perez87 » 07.07.2015, 12:18


Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:@ Perez

Lacrosse steht da drüben doch nicht über dem Fussball.

Ich bin regelmäßg drüben und habe da auch schon länger gewohnt. Und zwar in der tiefsten Provinz. Selbst dort war Fussball schon sehr beliebt. Und das ist alles bereits 10 Jahre her.

Seitdem hat nicht nur die ohnehin schon immer sehr starke US-Frauenmannschaft, sondern auch die Herren unter Klinsi den Fussball in den USA noch stärker gepushed.

Besonders die Colleges bieten mit ihren vielen Stipendien im Soccer bieten beste Bedingungen.

Selbst viele High Schools besitzen bessere Rasenplätze als manch Regionalligist.


Das stimmt ich hatte sogar mal gelesen das es sogar der beliebteste College Sport ist, ob das stimmt weiss ich nicht. Meistens gehen nur so Mexianer oder mit Mexikanischen Wurzeln zu den spielen Amerikaner selbst eher weniger, zumindest war meine Wahrnehmung immer so. Die Stadien in der MLS sind immer voll sogar Eurosport überträgt das, obwohl es sehr wenig mit Fussball zutun hat wad die dort spielen. Denke die gehen eher dorthin wegen den abgehalfterten Spielern wie Kaka, Beckham undso weniger wegen den Amerikanern ansich. Den einzigen Ami den ich mal als großen Talent gesehen habe war Freddy Adu und aus dem ist nie was geworden, bin nicht zwingend ein Fan Amis zuholen.



Beitragvon FCK-Ralle » 07.07.2015, 14:27


wernerg1958 hat geschrieben:Mal abgesehen davon ob es gut oder schlecht ist, daß wir Wood nun nicht haben konnten, stellen sich paar Leute die Frage Zurecht warum gehen Spieler nicht zu unserem FCK?
.....Früher gab es nur einen Grund unbedingt zum FCK zu wollen, Heute gibt es viele Gründe nicht zum FCK zugehen.
Unser Standing in der Branche ist sichtlich schlechter geworden!


Mal ohne Blödsinn, solche Gedanken kommen einem in der Situation und es scheint, dass doch was dran sein könnte. Es verfestigt sich mit jedem weiteren Transfer was die Offensive betrifft.
Klar wissen wir nicht was hinter den Kulissen abgelaufen ist, ober nicht zu uns wollte, ober wir das nicht zahlen wollten, aber mal auf die nackten Zahlen geschaut macht sich bei mir Verwunderung breit. Denn kann das bei uns wirklich nur am Geld liegen, dass z.B. Berisha oder Wood nicht zu uns kommt? Gehen wir mal davon aus, dass es stimmt was geschrieben wird, dann hat Berisha 250000,- Ausbildungsentschädigung gekostet, Wood 800000,-. Es klingt unglaubwürdig, wenn es heißt, wir könnten uns das nicht leisten, da wir 700000,- für einen DM und 400000,- für einen Brecher im Sturm ausgeben können. Positionen auf denen wir weniger Bedarf hatten als auf der Außenbahn/bzw. beweglicher, flinker Stürmer. Dazu kam Ziegler von einem Ersliga-Absteiger, demensprechend wird sich denke ich mal auch sein Gehalt einordnen. Weniger als in Paderborn verdient er sicher nicht.
Ich bin echt mal gespannt ob überhaupt noch ein Offensivmann kommt und wenn ja, woher.

Ich finds Schade dass Wood nicht kommt. Ich denke er hätte uns mit seinen Fähigkeiten weiter helfen können.
Green fänd ich sehr interessant, auch als Leihe. Aber ich befürchte, das wird ein frommer Wunsch bleiben.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FCK58 » 07.07.2015, 14:57


Ich gehe zu einem Gebrauchtwagenhändler, mir gefällt ein Jahreswagen für 25000 Öcken, ich biete aber nur 23, weil mir die Kiste effektiv keine 25 wert ist. Der Händler sagt nein. Da ist einer, welcher 24500 zahlt.
Jetzt sage ich "nein Danke". Ich suche lieber weiter und ich werde auch die passende Kiste finden.
Wo ist da das Problem? Ist das jetzt konsequent, Dummheit oder "keiner mag mich"?
Ich möchte nicht wissen, wie die "Abschlussquote" der Vereine bei Spielerverpflichtungen ist. 1:10 (sogar eher schlechter) kann ich mir da durchaus vorstellen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon FCK-Ralle » 07.07.2015, 15:25


FCK58 hat geschrieben:Ich gehe zu einem Gebrauchtwagenhändler, mir gefällt ein Jahreswagen für 25000 Öcken, ich biete aber nur 23, weil mir die Kiste effektiv keine 25 wert ist. Der Händler sagt nein. Da ist einer, welcher 24500 zahlt.
Jetzt sage ich "nein Danke". Ich suche lieber weiter und ich werde auch die passende Kiste finden.
Wo ist da das Problem? Ist das jetzt konsequent, Dummheit oder "keiner mag mich"?
Ich möchte nicht wissen, wie die "Abschlussquote" der Vereine bei Spielerverpflichtungen ist. 1:10 (sogar eher schlechter) kann ich mir da durchaus vorstellen.


Schon klar war du meinst.
Die Kernfrage ist für mich halt, wen haben unsere Verantwortlichen noch besseres an der Angel, oder wen hoffen sie noch bekommen zu können, wenn die Preise für einen Berisha/Wood schon zu hoch sind?
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FCK58 » 07.07.2015, 15:49


Warten wir einfach ab, was kommt. Es ist nicht immer nur die Asche, die zählt. Wood soll die Hauptstadt mehr reizen als die Provinz. Berisha hat vielleicht andere Gründe nicht monetärer Art um nicht zu uns zu wechseln. Wer weiß?
Ich habe mir schon lange abgewöhnt, bei Wechselgerüchten zu spekulieren.
Erfreulicherweise hat sich bei uns in dieser Hinsicht ja ganz offensichtlich etwas gebessert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Mac41 » 07.07.2015, 15:59


Rickstar hat geschrieben:
hierregiertderfck hat geschrieben:Woher hat Union die Kohle? Erst bieten sie fast 2 Mio. für Polter und jetzt holen sie sich Wood ins Boot, für den 1,2 Mio. ausgerufen wurden?


ja ähm wirklich schwierige Frage. Vielleicht einfach ne Menge Sponsoren... :lol:

https://www.fc-union-berlin.de/sponsoring/partner/

Ach ja und es gibt ne eigene Tankstelle. Kein Plan, ob die Eisernen damit Kohle scheffeln, aber die Fans tanken mal fleissig da. Falls Wood nicht trifft, hätte er da auch gleich ne passende Alternativbeschäftigung als Tankwart. :daumen:

Mit der Tankstelle scheffelt man nicht sooo viel Kohle, es ist aber ein netter Gag für Fans und Verein.
Das Modell der "Fantankstelle" existiert(e) mit der gleichen Mineralölgesellschaft auch beim SV Wuppertal und den Offenbacher Kickers schon seit mehr als 10 Jahren. Das wurde meines Wissens auch schon mal beim FCK angesprochen, doch damals (vor Kuntz) gab es dafür kein Interesse.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Mac41 » 07.07.2015, 16:15


Es sollte uns allen doch zu denken geben, warum ein Spieler eher zu Fürth oder zu Union geht, egal ob einer den Transfer an sich für gut oder schlecht hält.
Vereine befinden sich miteinander im Wettbewerb, nicht nur auf dem Platz und in der Tabelle, sondern auch im Blick auf Sponsoren, Zuschauern, Fans und auch Spieler.
Der FCK scheint da entweder mehr Wettbewerb zu haben oder nicht mehr so leistungsfähig zu sein, wenn er auf all diesen Feldern in den letzten Jahren Boden verliert.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon mxhfckbetze » 07.07.2015, 16:37


Ist Wood in einer amerikanischen Großstadt aufgewachsen, lebt er doch vermutlich lieber in Berlin als in Kaiserslautern.



Beitragvon Ktown2Xberg » 07.07.2015, 18:26


Bei Wood gab es (wie gesagt) Gerüchte, dass ihm der Großstadtfaktor wichtig sei. Bei Berisha gab es auf tm.de (wenn ich mich recht erinnere: norwegische) Quellen die behauptet haben, er habe einen Verein gesucht bei dem er möglichst wenig Druck und sichere Einsätze hätte.

Beides sind nicht mehr als Gerüchte - sie zeigen aber auch, dass es potentiell die unterschiedlichsten Gründe für Absagen geben kann. Die Transferzeit hält noch etwas an - und wenn wir dann keine vernünftigen Lösungen auf den vakanten Positionen hätten, könnte ich Kritik verstehen. Jetzt ist das alles kaum zu bewerten, zumal wir ja eh nur die berühmte Spirtze des Eisbergs sehen können.

Ob wir den Spielern tatsächlich mal nachtrauern zeigt sich so oder so erst frühestens in ein paar Monaten.

EDIT:

Wenn die Million stimmen sollte, dann bin ich froh, dass wir die nicht gezahlt haben. Kann er mal im Wert übertreffen, ist aber für das was er bisher im Ligabetrieb gezeigt hat schon ne echte Hausnummer. Wär mir zu riskant.

http://www.dieblaue24.com/2015/07/06/vertrag-bis-2018-wood-wird-ein-berliner/
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D



Beitragvon Bingo » 07.07.2015, 23:16


Mac41 hat geschrieben:Es sollte uns allen doch zu denken geben, warum ein Spieler eher zu Fürth oder zu Union geht, egal ob einer den Transfer an sich für gut oder schlecht hält.
Vereine befinden sich miteinander im Wettbewerb, nicht nur auf dem Platz und in der Tabelle, sondern auch im Blick auf Sponsoren, Zuschauern, Fans und auch Spieler.
Der FCK scheint da entweder mehr Wettbewerb zu haben oder nicht mehr so leistungsfähig zu sein, wenn er auf all diesen Feldern in den letzten Jahren Boden verliert.


Vielleicht bekommen sie was ab vom SOLI Zuschlag :nachdenklich: :shock: :D



Beitragvon SeppTiefstabel » 07.07.2015, 23:28


mxhfckbetze hat geschrieben:Ist Wood in einer amerikanischen Großstadt aufgewachsen, lebt er doch vermutlich lieber in Berlin als in Kaiserslautern.


Bestechende Logik!
Warst Du es nicht, der davon sprach das Potenzial der vielen Amerikaner (ja, wo laufen sie denn?) um Kaiserslautern zu nutzen?



Beitragvon Rheinteufel2222 » 08.07.2015, 00:50


Perez87 hat geschrieben:Off Topic: Bei Amerikanern ist Fussball immernoch nicht sehr beliebt...


Ich war vor kurzem ein paar Tage in Texas und war überrascht, wie viele Leute da mittlerweile in den Parks u.ä. Fußball - nicht Football - spielen. Da hat sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 08.07.2015, 10:04


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Perez87 hat geschrieben:Off Topic: Bei Amerikanern ist Fussball immernoch nicht sehr beliebt...


Ich war vor kurzem ein paar Tage in Texas und war überrascht, wie viele Leute da mittlerweile in den Parks u.ä. Fußball - nicht Football - spielen. Da hat sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan.


Dann setze ich mal die Off-Topic-Liste fort: Wenn ich auf dem Betze bin, was zuweilen vorkommt :wink: , dann sehe ich immer Amerikaner. Und ich bilde mir ein, dass es in den letzen Jahren merklich mehr geworden sind.



Beitragvon salomon » 09.07.2015, 23:35


Ktown2Xberg hat geschrieben:
werauchimmer hat geschrieben:Union Berlin musste 2008/09 seine Fans aktivieren, um das Stadion zu renovieren und hat heute finanziell mehr Möglichkeiten, als der FCK.
Die entwickeln sich nach oben und haben uns schon abgehängt.


Meine Güte, so schnell wie Du immer bist anderen zu bescheinigen dass sie uns abgehängt haben - entweder Du bist Masochist oder Deine Gefühle für unseren Verein sind äußerst kompliziert :wink:

Unions Führung steht intern ganz schön unter Druck. Die müssen schon seit Jahren zwischen Traditionalisten und Hauptstadt-Arroganzlern vermitteln - und schaffen das mehr schlecht als recht. Bereits vor 2 Jahren war der Etat in unseren Dimensionen und intern klar der Aufstieg ausgegeben, vor der letzten Saison haben sie - ähnlich wie wir - den Druck rausgenommen, in der Hoffnung sich trotzdem oben reinzumogeln. Letztlich sind sie jedesmal abgeschmiert, zuletzt recht deutlich. Wenn das Projekt "Aufstiegsjahr" nicht sterben soll und sie Kritiker ruhig halten wollen, muss jetzt halt nochmal eine etwas offensivere Ansage her. Aber von Ansagen ist noch keiner aufgestiegen.

Sportlich standen wir zuletzt stets besser als Union - was also lässt Dich glauben, dass sie an uns vorbei sind? Dass Wood da hingeht?

Keiner von uns war in den Verhandlungen. Keiner weiß, ob der Transfer zu uns - wie von Dir einfach mal behauptet - an angeblich besseren "finanziellen Möglichkeiten" Unions gescheitert ist, oder wir vielleicht einfach nicht das zahlen wollten, was Union meint zahlen zu müssen. Bei tm.de lief z.B. schon vor Tagen ein vermeintlicher Münchner Insider herum, der kolportierte dass "Klinsi" Wood rät zu uns zu gehen, der Junge aber mit der Großstadt liebäugelt. Keine Ahnung, wie viel da dran war - aber dass Union uns sportlich "abgehängt" hat, das müssten sie erst einmal tabellarisch belegen.

Aber das ist ja immer so schön schnell gesagt, nicht.


Was für eine armselige Argumentation als Replik - ...weil Union verschwindend wenige Plätze hinter uns stand? Lächerlich, aber "man" darf sich das gerne einreden, hat nur mit realistischer Einschätzung wenig zu tun.

Uns, den FCK, hat man sportlich in den Finalspielen abgkocht, wir haben uns demütigen lassen und insbesondere Runjaic wußte zum Schlußakkord hin nicht, wie er die Mannschaft in ebenso aufstiegssicherer wie aussichtsreicher Lage sicher über die Ziellinie Richtung Bel Étage führt - das ist peinlich, das tut weh, genau da wurden wir "abgehängt". Das ist der Maßstab - ...und nicht deine Pyrrhussiege, ob wir etwas besser dastehen als ein anderer Zweitligist oder unter Runjaic phasenweise mal schöneren Fussball spielten: ganz sicher nämlich - siehe oben - nicht erfolgreichen, sogar in der Bilanz schlechter als unter "Franjo". Das sagt schon alles.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste