Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Skorpion311 » 23.08.2014, 09:44


Vom Freiburg-Gerücht, denn mehr ist das im Moment für mich nicht, mal ganz abgesehen...

Torrejon wird wohl bei uns nicht über die Saison hinaus verlängern. Kann mir nicht vorstellen, dass wir noch ein 3. Angebot, das wesentlich höher ist als das Zweite, machen. Klar is Torre unsere größte Stütze in der Abwehr, aber wer wie wir finanziell in so ner kritischen Lage ist sollte Verkaufen solange das noch möglich ist. Wir sind nicht in der Position wie Dortmund mit Lewandowski vor einem Jahr.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon mc_hammer » 23.08.2014, 09:56


Wäre schade wenn er geht. Aber irgendwie seit langem ein Spieler, dem ich den Wechsel gönne, weil er sich aufgrund der Leistung verdient hat 1. Liga zu spielen. Da das bei uns offiziell scheinbar nicht mal das Ziel ist kann man ihm mit 28 keinen Vorwurf machen. Ist zwar ne nette Strategie junge Spieler jetzt aufzubauen, aber vor allem gut für die jungen Talente. Für MT heisst es im doofsten Fall. Das vielleicht in 2 - 3 Jahren die Mannschaft "reif" für den Aufstieg ist. Dann ist er aber 31... Er hat sich immer tadellos verhalten und uns nicht in der Öffentlichkeit die Pistole auf die Brust gesetzt das er weg will. Scheint für ihn auch OK ein Jahr zu bleiben und dann zu wechseln, weil er ja vertrag hat. Wobei es dann natürlich auch ein anderes Handgeld gibt. Mal ein Wechsel wie er vernünftig über die Bühne gehen sollte. Glaube er hat ehrlich gesagt das er nicht verlängert und jetzt überlegt man: Geld jetzt und einen neuen IV suchen oder den vorhandenen Vertrauen oder kein Geld und keine Baustelle Abwehr diese Saison, dafür weniger Geld in der Kasse.
Würde im Moment auch eher auf Wechsel tippen. Viele Spieler die man stand heute zu viel Geld machen kann haben wir leider auch nicht. Warten wir's mal ab...



Beitragvon Gerrys Flugschule » 23.08.2014, 11:28


Danke Marc für zwei relativ solide Spielzeiten im FCK-Trikot. Nicht mehr und nicht weniger.
Unvergessen bleibt leider sein Riesenbock zum 1:3 im Relegationshinspiel in Hoppenheim. Wenn wir mit einem 1:2 oder gar einem 2:2 (wir waren am Drücker, das dritte Tor war der Genickschuss!) ins Rückspiel gegangen wären und dort einen wirklichen Unparteiischen gehabt hätten, dann wäre sein unbedingter Wunsch Bundesliga zu spielen schon im Sommer 2013 Realität geworden.
Der zu erwartende Abgang Torrejóns ist sicher kein Weltuntergang. Eine möglichst hohe Ablöse kassieren, Mund abputzen und weiter geht's!
NUR DER FCK
Mein Nickname steht für den Torwarthelden meiner Kindheit und Jugend! :teufel1:



Beitragvon SEAN » 23.08.2014, 11:42


Skorpion311 hat geschrieben:Vom Freiburg-Gerücht, denn mehr ist das im Moment für mich nicht, mal ganz abgesehen...

...wäre der Gedanken nicht so schlecht. Wenn Torrejon geht, brauchen wir einen neuen. Die können den Mark haben, und wir bekommen Immanuel Höhn. Der hat laut TM(ich weiß, hat nix zu sagen) den gleichen Marktwert, ist 6 Jahre jünger, hat gute 30 BL Spiele, kommt aus der Region (Deppenhausen), und hat beim FCK schon 3 Jahre in der Jugend gespielt. Dem braucht man zumindest schon mal nicht die Stadt zu zeigen. :wink:
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon Skorpion311 » 23.08.2014, 11:51


SEAN hat geschrieben:
Skorpion311 hat geschrieben:Vom Freiburg-Gerücht, denn mehr ist das im Moment für mich nicht, mal ganz abgesehen...

...wäre der Gedanken nicht so schlecht. Wenn Torrejon geht, brauchen wir einen neuen. Die können den Mark haben, und wir bekommen Immanuel Höhn. Der hat laut TM(ich weiß, hat nix zu sagen) den gleichen Marktwert, ist 6 Jahre jünger, hat gute 30 BL Spiele, kommt aus der Region (Deppenhausen), und hat beim FCK schon 3 Jahre in der Jugend gespielt. Dem braucht man zumindest schon mal nicht die Stadt zu zeigen. :wink:


Immanuel Höhn hatte letzte Saison für Freiburg 19 Einsätze in der Liga und wurde die letzten Jahre (betrachtet man den Marktwert) stetig aufgebaut. Glaube nicht dass es zu so einem Tausch kommt.
Gibt´s denn Grund zur Annahme oder war da eher der Wunsch der Vater des Gedanken bei dir? :wink:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon SEAN » 23.08.2014, 11:57


Skorpion311 hat geschrieben:Immanuel Höhn hatte letzte Saison für Freiburg 19 Einsätze in der Liga und wurde die letzten Jahre (betrachtet man den Marktwert) stetig aufgebaut. Glaube nicht dass es zu so einem Tausch kommt.
Gibt´s denn Grund zur Annahme oder war da eher der Wunsch der Vater des Gedanken bei dir? :wink:

In den letzten 12 Spielen war er 7 Mal ohne Einsatz im Kader. Die haben mit Ginter einen IV abgegeben, und 2 neue geholt. Sollte das mit Torrejon tatsächlich stimmen, hätten sie 7 IV im Kader. Da seh ich schon ne Möglichkeit. Natürlich müßte Höhn auch wollen, aber Heimatnah und größere Chancen auf Spielpraxis sind schon mal Argumente.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon FCK58 » 23.08.2014, 12:08


@Gerry's Flugschule.

Sein Bock hat ganz bestimmt keine Rolle gespielt. Ich bin nach wie vor davon ueberzeugt,dass das ein abgekartetes Spiel war. Nicht umsonst hat der Sohn einer Hupe, respektive die SAP, direkt nach der Relegation einen fetten Sponsorenvertrag abgeschlossen. Da soll mir auch keiner erzaehlen, dass da die Vorverhandlungen nicht schon vor der Relegation gefuehrt wurden. Einen Maerchenonkel brauche ich naemlich nicht. Das kann ich selber viel besser. :wink:

Der Knackpunkt waren die daemlichen Borussen. Die haetten das Furunkel am Arsch des Fussballs eliminieren muessen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon suYin » 23.08.2014, 13:08


Die Rheinpfalz von heute:

(...)Ob diese Nebengeräusche stören, wird sich möglicherweise morgen auf dem Rasen des mit mehr als 30.000 Zuschauern gut besuchten Fritz-Walter-Stadions zeigen. Oder man wird rein sportlich nichts merken vom aufkommenden Wechselfieber. FCK-Kapitän Marc Torrejón wird von einem Bundesligisten heftigst umworben (wir informierten mehrfach). Die Verhandlungen laufen, ein Wechsel ist bei einer entsprechenden Millionen-Ablöse in die Kasse der Lauterer durchaus wahrscheinlich. Auch in RHEINPFALZ-Gesprächen hat Torrejón immer wieder betont, dass es sein großer Traum ist, ein Bundesliga-Profi zu sein. Und umsonst wird er auch nicht spielen müssen. Weiterlesen...


Quelle und kompletter Text: Die Rheinpfalz, gepostet auf Treffpunkt Betze
Bild



Beitragvon Markttingler » 23.08.2014, 14:02


Skorpion311 hat geschrieben:Vom Freiburg-Gerücht, denn mehr ist das im Moment für mich nicht, mal ganz abgesehen...

Torrejon wird wohl bei uns nicht über die Saison hinaus verlängern. Kann mir nicht vorstellen, dass wir noch ein 3. Angebot, das wesentlich höher ist als das Zweite, machen. Klar is Torre unsere größte Stütze in der Abwehr, aber wer wie wir finanziell in so ner kritischen Lage ist sollte Verkaufen solange das noch möglich ist. Wir sind nicht in der Position wie Dortmund mit Lewandowski vor einem Jahr.

Du bist offenbar auch einer der Sorte der "Selbstmitleidtreibenden"....
stelle Dich in eine Ecke und heule, vllt. hilft das ja und höre auf mit dem ewigen - auch von anderen usern immer gebrachten - "finanziell kritischen Lage"- Gequatsche !!! W E M hilft ein solcher
Sch.. ? Richtig, niemand - und schon gar nicht dem FCK !!! Im Gegenteil, dieses ewige Runterreden mit den Finanzen geht einem nicht nur auf den Geist sondern ist vor allem SCHÄDLICH FÜR DEN CLUB
- mal darüber nachdenken wäre nicht schlecht und vor allem, ich wiederhole, AUFHÖREN mit dem Blödsinn.
Es reicht schon wenn sich so "Geistes-Größen" vom
Kaliber Steuerbund das Maul aufreißen!!!! Es müssen nicht noch die eigenen Fans diesen Blödsinn
transportieren und vermehren !!!!!!!!!!!!
Wenn hier öfters beklagt wird, daß vllt. der eine oder andere Spieler n i c h t zum FCK kommen "würde" ist diese Haltung daran nicht schuldlos !
Frage in diesem Zusammenhang: ist jemals von
einem FCK-Spieler gesagt worden, daß er sein Gehalt nicht pünktlich bekommt ?! Sicher nicht - und genau das könnte "fremden" Spielern in den Kopf kommen beim STÄNDIGEN Lamentieren über fehlendes Geld. Wie gesagt: NACHDENKEN V O R
"Laut geben" HILFT !!! :nachdenklich: :daumen:



Beitragvon hierregiertderfck » 23.08.2014, 14:57


Torrejon ist ein relativ solider Verteidiger, muss man sagen.
Der Heilsbringer schlechthin nun aber auch nicht.

Trotzdem sollte man irgendwie einen Ersatz in der Hinterhand haben, falls man ihn verkauft.

Denn drei IV mit Profierfahrung, zwei davon sehr jung und aus der eigenen Jugend, sind vielleicht etwas wenig.



Beitragvon Skorpion311 » 23.08.2014, 15:08


Markttingler hat geschrieben:Du bist offenbar auch einer der Sorte der "Selbstmitleidtreibenden".
stelle Dich in eine Ecke und heule, vllt. hilft das ja und höre auf mit dem ewigen - auch von anderen usern immer gebrachten - "finanziell kritischen Lage"- Gequatsche !!! W E M hilft ein solcher
Sch.. ? Richtig, niemand - und schon gar nicht dem FCK !!! Im Gegenteil, dieses ewige Runterreden mit den Finanzen geht einem nicht nur auf den Geist sondern ist vor allem SCHÄDLICH FÜR DEN CLUB
- mal darüber nachdenken wäre nicht schlecht und vor allem, ich wiederhole, AUFHÖREN mit dem Blödsinn.
Es reicht schon wenn sich so "Geistes-Größen" vom
Kaliber Steuerbund das Maul aufreißen!!!! Es müssen nicht noch die eigenen Fans diesen Blödsinn
transportieren und vermehren !!!!!!!!!!!!
Wenn hier öfters beklagt wird, daß vllt. der eine oder andere Spieler n i c h t zum FCK kommen "würde" ist diese Haltung daran nicht schuldlos !
Frage in diesem Zusammenhang: ist jemals von
einem FCK-Spieler gesagt worden, daß er sein Gehalt nicht pünktlich bekommt ?! Sicher nicht - und genau das könnte "fremden" Spielern in den Kopf kommen beim STÄNDIGEN Lamentieren über fehlendes Geld. Wie gesagt: NACHDENKEN V O R
"Laut geben" HILFT !!! :nachdenklich: :daumen:


Nur weil du anderer Meinung bist dürfen Andere nichts Gegenteiliges sagen, was?

Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf... bin mir ziemlich sicher dass aufgrund meiner (seltenen) Einträge hier nicht das Transfergeschick unseres FCK gefährdet wird.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon wernerg1958 » 23.08.2014, 15:41


Also ganz ehrlich, wenn die Gerüchte so heiß kochen wird der Marc Torrejon wohl den Verein verlassen, es wird sicher nur noch um die Ablöse bzw. die Modalitäten gefeilscht.
Schade aber nachvollziehbar, auch wenn der FCK mehr Kohle auf seinen Gehalt draufpackt spielt er dann nur 2te Liga.
Andererseits bringts auch Kohle in die mehr als klamme Kasse, das ist eben unser Los.

Aber es ist auch klar, daß es zwar ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft ist, aber eben nur einer von Elf, der dann ersetzt werden muß und wird.
Warten wir ab wie`s kommt und wer kommt wenn Marc geht.
So ist eben das Geschäft und dem FCK bleibt nicht viel anderes übrig um ihn gehen zu lassen.



Beitragvon Naheteufel11 » 23.08.2014, 16:08


Zu Freiburg: Klar haben die Transfererlöse, aber 2/3 von Cisse gingen in die Renovierung des Stadions.
Dieses verhindert auch, dass Freiburg richtig konkurrenzfähig wird.

Wir haben diese Saison etwa 1,5 mios Transfererlös (Zoller,Fortounis 3 mios, Hofmann,Heubach,Mugosa ca 1,5 mios).
Der Kader ist sicher billiger als letztes Jahr, evtl. werden wir ja noch Hajri(MSV) und Occean los.

Hauptsponsor ist auch da, und ich hoffe auf weiterhin gute Zuschauerzahlen.
Erstmal alles positiv, wir konnten sogar die ersten zwei Angebote für Torrejon ablehnen.

Ich verlasse mich auf Schupp, er hatte bis jetzt immer gute Optionen im Köcher, vlt. hat unser neuer Chefscout auch noch ein Ass im Ärmel.
Gott fragte die Steine, ob Sie Lautrer sein wollen. Da antworteten die Steine "Nein, dafür sind wir nicht hart genug".



Beitragvon magr0025 » 23.08.2014, 20:48


Es ist wie immer... wenn einer bei uns 3-mal ordentlich an den Ball tritt, dann ist er wieder weg. Das gibt bei Torrejon genau dasselbe wie bei Zoller, Ilicevic, Lakic, Sam, Zuck, Jendrisek - und wie sie alle hießen in den letzten Jahren.

Im "nachgebesserten" Angebot wird der FCK sich 25% mehr aus den Rippen geschnitten haben was Torrejon dann "sehr geschätzt" hat und "wohl fühlt" er sich natürlich soweiso bei unserem tollen FCK und in der Pfalz... aber will halt leider und verständlicherweise natürlich "unbedingt Bundesliga spielen". Also genau wie diverse dt. Uxx Nationalspieler oder Marvin Compper halt unbedingt aus der schrecklichen Serie A und der furchtbaren Stadt Florent wegwollen um bei RoteBrause Leipzig in der 2. dt. Liga zu kicken, nicht wahr...


Es geht immer nur ums Gelb. Und das haben wir nicht. Alles andere ist Markting, bla bla bla und Verpackung. Es ist zum Kotzen...

Wenn der FCK es nicht auch vielleicht mal schafft einen solventen (fußballbekloppten) Investor an Land zu ziehen, dann sehe ich langsam wirklich schwarz.



Beitragvon Benutzernamen » 23.08.2014, 21:06


Noch haben mehr Verine keinen Investor als umgekehrt. Und viele davon haben uns dennoch überflügelt oder zumindest eingeholt.

Warum wird immer ein Investor als Heilsbringung interpretiert? Das ist eine Scheindiskussion. Wenn man mit wenig nicht effektiv umgehen kann, warum soll es bei "mehr" effektiver werden? Schon mal unseren Etat der aktuellen und der letzten Saison angeschaut?

Haben Fürth, Braunschweig, Karlsruhe und Paderborn (gut, Mäzen) einen Investor?

Von Mainz, Freiburg oder Augsburg (gut, einen Mäzen) ganz zu schweigen.

Es mus besser gearbeitet werden. Dann kommt der Erfolg. Und erst dann macht eine Ausgliederung + Investoren/Kapitaleigner Sinn. Bzw. erst dann werden sie auch attraktiv bzw. aufmerksam.

Natürlich geht es auch anders.

Allerdings: Der HSV hat diese Reihenfolge nicht beachtet. Und nun in Form des aufmerksamkeitsgeilen Menschenhändlers den Salat.



Beitragvon magr0025 » 23.08.2014, 21:46


Benutzernamen hat geschrieben:Noch haben mehr Verine keinen Investor als umgekehrt. Und viele davon haben uns dennoch überflügelt oder zumindest eingeholt.

Warum wird immer ein Investor als Heilsbringung interpretiert? Das ist eine Scheindiskussion. Wenn man mit wenig nicht effektiv umgehen kann, warum soll es bei "mehr" effektiver werden? Schon mal unseren Etat der aktuellen und der letzten Saison angeschaut?

Haben Fürth, Braunschweig, Karlsruhe und Paderborn (gut, Mäzen) einen Investor?

Von Mainz, Freiburg oder Augsburg (gut, einen Mäzen) ganz zu schweigen.

Es mus besser gearbeitet werden. Dann kommt der Erfolg. Und erst dann macht eine Ausgliederung + Investoren/Kapitaleigner Sinn. Bzw. erst dann werden sie auch attraktiv bzw. aufmerksam.

Natürlich geht es auch anders.

Allerdings: Der HSV hat diese Reihenfolge nicht beachtet. Und nun in Form des aufmerksamkeitsgeilen Menschenhändlers den Salat.



Ok, das stimmt - es gibt (offensichtlich) einige Beispiele wo es funktioniert aus wenig auch recht viel zu machen. Da könnte auch der FCK mehr raus holen.

Aber bitte zu beachten (1.) sind Freiburg, Mainz, etc. die Ausnahme und sicher nicht repräsentativ. Sprich, die meisten Vereine mit wenig(er) Mitteln spielen eben NICHT in der Bundesliga mit. Und (b.) ist es bei so Klubs wie Paderborn, Braunschweig, auch Freiburg nur eine Frage der Zeit bis sie eben nicht mehr da oben mitspielen; eben wg. den mangelnden Mitteln. Wirklich nachhaltig etabliert sich von denen auch keiner in der Bundesliga.

Ich sehe nur, dass wir es nicht schaffen - aufgrund der mangelnden finanziellen Konkurrenzfähigkeit - gute Spieler mal beim FCK zu halten. Sobald einer 3-mal ordentlich an den Ball tritt, ist er wieder weg. Das ist Fakt. Genau wie bei Freiburg, Braunschweig, Fürth, Paderborn, etc. auch...

Vielleicht schafft es auch der FCK mal wieder - mit ordentlich Arbeit - aufzusteigen und sich 1, 2, 3 Jahre in der Bundesliga zu halten. Aber ich sehe es inzwischen (leider) in zunehmendem Maße als unrealistisch (oder zumindest sehr schwierig) sich nochmal wirklich nachhaltig in der Bundesliga zu etablieren - wenn da nicht doch vielleicht mal noch ein Investor, Mäzen (oder wie immer man's nennt) um die Ecke kommt!? Man wird sehen...



Beitragvon Benutzernamen » 23.08.2014, 21:53


Es ist eben die Frage, was man will.

Mir reicht ehrlicher Fußball und das effektive Einsetzen der vorhandenen Mitteln.

Beides wird seit jahren nicht geboten, weshalb mich der zweite Schritt nicht wirklich interessiert.

Wir haben seit Jahren nicht den 5. oder 6. höchsten Etat der Liga, sondern jeweils mit den höchsten.

Auch dieses Jahr wieder Spitzengruppe.

Der seit Jahren dahindilettierenden Führung wird ein Alibi geliefert, was ihrem Versagen einfach nicht gerecht wird.

Zugegeben, die Mär vom Standort-Nachteil haben sie selbst angefangen zu spinnen. Einzig, ob man es unreflektiert schluckt oder nicht, bleibt dann aber jedem selbst überlassen.



Beitragvon Betze910 » 23.08.2014, 22:02


Ich glaube das er zu Gladbach oder Stuttgart wechselt!!



Beitragvon sdw » 24.08.2014, 03:21


jan hat geschrieben:Beim Gedanken mit Orban und Heintz in der Iv zu spielen bekommt man automatisch Bauchschmerzen.


NEIN!!!

Die bekommst vielleicht du aber viele andere nicht. Es wurde ein Neuaufbau mit jungen Spielern aus der Region bzw. aus der eigenen Jugend ausgerufen. Und dann muss man jetzt auch bereit sein, diesen Weg zu gehen. Heintz ist Jugendnationalspieler und ein anerkannt sehr talentierter Spieler der auch den FCK im Herzen trägt. Orban hat alle Jugendmannschaften des FCK durchlaufen, auch schon einige Spiele in der 2.Liga auf dem Buckel und dabei nachgewiesen, daß er es kann.

Die Innenverteidigung mit Heintz und Orban stand zumindest nicht schlechter als das, was zeitweise Torejon und Simunek zusammen abgeliefert haben. Wer jetzt Heubach fordert, der tut das nur, da dieser extern eingekauft wurde. Er ist 4 bzw. 5 Jahre älter als Orban und Heintz aber hat nur 31 Spiele (1 Tor, 1 Vorlage) in der 2.Liga gemacht. Orban (4 Tore, 2 Vorlagen) und Heintz (1 Tor) haben inzwischen beide 44 Spiele für den FCK auf dem Konto und während sie in der Katastrophensaison 11/12 mit 19 bzw. 18 Jahren ihr Debüt in der 1.Liga für den FCK gegeben haben, hat Tim Heubach mit 24 in der Regionalliga West für Borussia Mönchengladbach II gespielt.

Also wenn Torrejon uns ~2 Millionen einbringt, dann verkauft ihn. Besser jetzt Geld kassieren als ihn nächste Saison ablösefrei ziehen lassen, so bitter es auch ist. Wir haben mit Orban und Heintz eine Innenverteidigung, der es zwar (noch) an Erfahrung mangelt, die aber genug Qualität und vor allem Potential hat oben mitzuspielen! :teufel2:



Beitragvon herzdrigger » 24.08.2014, 08:06


jan hat geschrieben:Beim Gedanken mit Orban und Heintz in der Iv zu spielen bekommt man automatisch Bauchschmerzen.


Da bekomme ich auch keine Bauchschmerzen. Auf der IV ist Willi allemal besser aufgehoben als auf der VI. Die Jungs sind jetzt lange genug dabei um Verantwortung zu zeigen, haben sehr lange miteinander gespielt.

Heintz hat nach der Demontage von Foda bis zum letzten Pokalspiel gebraucht um seine alte Sicherheit wieder zu erlangen.
Es geht nur über Spielpraxis und Erfolge. Und wenn Fehler passieren müssen wir es akzeptieren. Menschen sind keine Maschinen.



Beitragvon Thomas » 24.08.2014, 08:09


Aus der heutigen Rheinpfalz:

Rheinpfalz hat geschrieben:Erstmals im FCK-Kader steht Neuzugang Amin Younes (21), eine Option für die offensive Außenbahn. Und wohl zum letzten Mal trägt Kapitän Marc Torrejón das FCK-Trikot; ihn zieht es (wie berichtet) in die Bundesliga, ein heißer Kandidat ist Freiburg.

Quelle: Rheinpfalz vom 25.08.2014
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon jan » 24.08.2014, 08:13


Ich gebe dir ja recht das Orban und Heintz den FCK im Herzen tragen.
Dann hört es aber auch schon auf :wink:
Unsere IV mit Torrejon und Simunek war das beste seit unserer Aufstiegssaison. Hätten beide keine Schnitzer ab und zu in ihrem Spiel wären sie nie im FCK Trikot gelandet. Ein gesunder Simunek ist momentan noch eine klasse besser als Heintz und mindestens zwei Klassen besser als Orban.
Im Prinzip haben beide nachgewiesen das sie an der Seite eines erfahrenen Spielers reifen und wachsen können.
Ich will unsere Jungs nicht schlecht reden, Potenzial haben sie! ich glaube auch nach wie vor nicht das wir mit Torrejon dieses Jahr oben mitspielen. Aber ohne ihn ( oder einen halbwegs gleichwertigen Ersatz) kann die Saison böse enden.
Die bisher gezeigten Leistungen geben nämlich keinen Anlass darauf zu hoffen das der FCK am Ende oben mit dabei ist!



Beitragvon wkv » 24.08.2014, 08:32


Jetzt hört endlich einmal mit Simunek auf, meine Herren.

Unser Verein war sein Arbeitgeber. Er war in seiner Zeit bei uns mehr verletzt als gesund.
Seine Arbeitseinstellung war, sagen wir mal, nicht die wie ich sie von einem Profi erwarten würde.

Und würde ich mich bei meiner Arbeit so gebärden wäre ich entlassen.

Der FCK hat sich da nix zuschulden kommen lassen. Und ich bin wohl nicht bekannt als allzu großer Freund unserer Junta.

Würden sie einen Spieler verpflichten, der in VIER JAHREN ganze 34 Spiele absolviert hatte, man müsste sie zum Teufel jagen.

Der hat in Bochum drei Spiele gemacht. Am Stück. Bei uns war er meisten nach dem dritten dann "verletzt"....
Und nein, der FCK wird nicht am Ende oben mit dabei sein. Das sollte sich jeder aus dem Kopf schlagen und die Spiele unter diesen Gesichtspunkten sehen.



Beitragvon EchterLauterer » 24.08.2014, 08:50


Thomas hat geschrieben:Aus der heutigen Rheinpfalz:

Rheinpfalz hat geschrieben:Erstmals im FCK-Kader steht Neuzugang Amin Younes (21), eine Option für die offensive Außenbahn. Und wohl zum letzten Mal trägt Kapitän Marc Torrejón das FCK-Trikot; ihn zieht es (wie berichtet) in die Bundesliga, ein heißer Kandidat ist Freiburg.

Quelle: Rheinpfalz vom 25.08.2014


Die lesen hier mit ...
(Ich halte den Tipp mit Bayern, der ja richtiggehend untergegangen ist, übrigens für wahrscheinlicher, Pep kennt Torre aus einigen Spielen)
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Belize » 24.08.2014, 09:12


Schade,das er weg geht, aber man sollte nicht jemandem nachtrauern, der genau das macht, was sein Ziel war.... spielen in der 1. Liga.
Simunek ist Schnee von gestern, weg ist weg.
Was hatten wir schon tolle Spieler gehabt, angefangen bei der Walterelf, Briegel, Klose, Brehme usw usw

Was mich ein wenig stört ist unser Ziel, Platz 3-6 wäre ok, was aber wenig bedacht wird: gute junge Spieler werden uns verlassen... soll es Ziel werden nur noch Ausbilder für die Bundesliga zu werden?? :nachdenklich:
Versinken wir im Mittelmaß der 2. Liga, bleiben auch die Zuschauer und damit das Geld weg.
Tradition ist eine tolle Sache, aber heuzutage zählt einzig das Geld.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste