Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Bree.Schreiz » 16.05.2014, 14:58


Ja. Freiburg ist auch ein gutes Beispiel. Haben es zwar nicht so mit den Leihen aber dafür ein ausgezeichnetes Scouting. Auch ein Ansatzpunkt...



Beitragvon Ralle1977 » 16.05.2014, 15:06


Ich bettel doch net,ich hätte eben gerne das mal ein Stürmer nicht nur ein Jahr bleibt sondern auch mal ein paar jahre.Das geht jetzt seit ein paar Jahren so..... :(

Ok wenn Zoller geht,würde ich mal ausschau auf gute Stürmer wie Sylvestre (Aue) oder Pote(Dresden)
Zuletzt geändert von Ralle1977 am 16.05.2014, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Yogi » 16.05.2014, 15:06


de79esche hat geschrieben:Hier ist SK's Plan "El Arbi Hillel Soudani - GNK Dinamo Zagreb", deshalb lässt er Zoller auch nur für viel Geld gehen, die Kohle ist schon verplant. Nur frage ich mich, wo wir dann Geld für nen gescheiten Spielmacher herbekommen.


wenn das der Plan ist , frage ich mich was wir dabei gewinnen. :nachdenklich:
Geld von Köln nach Zagreb ..
Wir verschieben nur Geld .
Zoller nach Köln und dafür ein Spieler bei dem keiner weiß ob er funzt ?

guter Plan
wäre es nicht besser Zoller gleich zu behalten? :?:



Beitragvon Alec Mustek » 16.05.2014, 15:08


Bree.Schreiz hat geschrieben:Ja. Freiburg ist auch ein gutes Beispiel. Haben es zwar nicht so mit den Leihen aber dafür ein ausgezeichnetes Scouting. Auch ein Ansatzpunkt...


WER scoutet eigentlich bei uns?? Wir sind genauso schlecht wie die Eintracht. Die verballern auch die Kohle ohne Plan, ohne Scouting.

Vorallem aber ist eines wichtig: Das Team nicht dem Trainer aufstellen, sondern den Trainer nach Team, Philosophie, Vision, Mission. Das machen wir seit Jahren falsch



Beitragvon de79esche » 16.05.2014, 15:32


Yogi hat geschrieben:
de79esche hat geschrieben:Hier ist SK's Plan "El Arbi Hillel Soudani - GNK Dinamo Zagreb", deshalb lässt er Zoller auch nur für viel Geld gehen, die Kohle ist schon verplant. Nur frage ich mich, wo wir dann Geld für nen gescheiten Spielmacher herbekommen.


wenn das der Plan ist , frage ich mich was wir dabei gewinnen. :nachdenklich:
Geld von Köln nach Zagreb ..
Wir verschieben nur Geld .
Zoller nach Köln und dafür ein Spieler bei dem keiner weiß ob er funzt ?

guter Plan
wäre es nicht besser Zoller gleich zu behalten? :?:

Wenn man beim ersten Gepräch die Tür aufmacht, selbst schuld.



Beitragvon Lelle1967 » 16.05.2014, 15:56


ks_969 hat geschrieben:
potto hat geschrieben:„Wir hatten ein Gespräch mit Stefan Kuntz. Der Spieler hat sich klar positioniert und würde gerne die Chance wahrnehmen, in die Bundesliga zu wechseln“, bestätigt der Zoller-Berater.

Kuntz soll sich kooperativ verhalten haben, will Zoller beim Karriere-Sprung helfen. Heißt: Der Stürmer bekommt die Freigabe.

---

ja wenn das so ist....tschüss Zolla!



Verdient ein SD eines Vereins eigentlich mit wenn ein Spieler wie Zoller gewinnbringend verkauft werden kann?



Ich bin auch nicht zufrieden mit den Transfers von SK in den letzten Jahren. Ich denke auch, dass ein guter Sportdirektor ggf. Verbesserungen bewirkt. Obwohl alle Vereine die abgestiegen sind einen SD haben.

Aber ist es nicht endlich mal genug damit ständig Gülle über SK auszuschütten. Es ist ja unerträglich, was sich hier manche Hirne zu zusammenspinnen. Ist Sk auch an der Ukraine Krise und den entführten Mädchen in Nigeria schuld ???
" Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine Schlange dabei haben." W.C. Fields



Beitragvon Wutti10 » 16.05.2014, 16:06


Lelle1967 hat geschrieben:

Ich bin auch nicht zufrieden mit den Transfers von SK in den letzten Jahren. Ich denke auch, dass ein guter Sportdirektor ggf. Verbesserungen bewirkt. Obwohl alle Vereine die abgestiegen sind einen SD haben.

Aber ist es nicht endlich mal genug damit ständig Gülle über SK auszuschütten. Es ist ja unerträglich, was sich hier manche Hirne zu zusammenspinnen. Ist Sk auch an der Ukraine Krise und den entführten Mädchen in Nigeria schuld ???


Schuld daran ist er sicher nicht. Aber mit seinem Verhandlungsgeschick hätten wir längst den dritten Weltkrieg und die Mädchen wären alle tot.

Wenn er wenigsten Köln noch verpflichten würde die eine oder andere Kaderleiche mitzunehmen.



Beitragvon Lonly Devil » 16.05.2014, 16:27


Deine Diskusion mit @Yves ist echt lesenswert. Aber einen kleinen Einwurf hätte ich doch zu machen.

ks_969 hat geschrieben:Sicher die Zeiten ändern sich....auch der Fussball hat sich extrem gewandelt. Aber m.M nach hat es der FCK in den letzten 10 Jahren verpasst sich diesem Wandel zu stellen...seine Strukturen anzupassen und trotz aller Tradition nicht den Blick auf das hier und jetzt und die nahe Zukunft zu verlieren. Das haben andere Traditionsvereine besser gemacht.


Die letzten 10 Jahre ?

Hmmm .... ...

Auszug aus "Wiki"
Einen weiteren Erfolg gab es noch im Jahre 2003, als der FCK erneut das DFB-Pokalfinale erreichte, in dem er allerdings gegen den FC Bayern München mit 1:3 unterlag. In finanzieller Hinsicht konnte der Verein mit Hilfe des Vorstandsvorsitzenden René C. Jäggi weitgehend saniert werden, jedoch mit starker Beteiligung des Landes Rheinland-Pfalz sowie dem Verkauf des vereinseigenen Stadions.[26] In der Saison 2003/04 geriet der 1. FC Kaiserslautern erneut in Abstiegsnöte.

Gerets musste seinen Stuhl für Kurt Jara räumen, der wiederum den Klassenerhalt schaffte. Nach einer soliden Saison 2004/05, die jedoch mit der Entlassung des bei den Fans ungeliebten Kurt Jara mit dem 12. Tabellenplatz zu Ende ging, setzte der FCK für die Saison 2005/06 auf den als Cheftrainer unerfahrenen Michael Henke. Bereits wenig später musste dieser wegen mangelnden Erfolges dem ehemaligen FCK-Spieler Wolfgang Wolf als Trainer weichen. Doch auch Wolf konnte den Abstieg nicht verhindern, sodass der FCK in der Saison 2005/06 zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte nach 1996 aus der Bundesliga abstieg. Am letzten Spieltag der Saison 2005/2006 am 13. Mai 2006 reichte ein 2:2-Remis gegen den direkten Konkurrenten VfL Wolfsburg nicht, um die Klasse zu erhalten.


An diesem "Grundstein" der letzten Jahre wird unser Verein, sportlich wie finanziell, noch sehr lange zu knabbern haben.

Damit die Quelle schneller gefunden wird:
http://de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Kais ... .932006.29
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 16.05.2014, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon AlbiundIssi » 16.05.2014, 17:56


sdw hat geschrieben:Aber man kann jeden Euro nur einmal ausgeben


das versteh ich jetzt nicht:

wenn ich bei aldi geh und nen euro zahle
für meine babynahrung und dann geh ich morgen
wieder bei aldi und hol mir die zweite flasche
babynahrung für mich - und ich tu da 2 euro zahlen,
tu aber den euro, wo ich gestern gezahlt hab, wieder
zurückkriegen als wechseleuro -
da hab ich den euro doch zweimal ausgegeben,
wenn ich nach der nacht wieder bei aldi gehe
und mir die dritte flasche babynahrung hole,
damit ich mal groß und stark werde

tut da jetzt ein denkfehler drin sein?



Beitragvon AlbiundIssi » 16.05.2014, 18:01


de79esche hat geschrieben: hole mer dann defür, Occean fescht verpflichde?


ja, ich (marco habers schwester) hab ma mit dem
hübner gesprochen!
nach zähen verhandlungen konnten wir uns darauf einigen, dass oliviers vertrag bis 2020 verlängert werden kann!!

er ist als zolli-ersatz fest eingeplant!

ist das eine gute nachricht? - oh jaaaa!



Beitragvon April » 16.05.2014, 18:34


Zoller hat mit der Mannschaft, deren Teil er zeitweise war, den 4. Platz geholt, nicht mehr und nicht weniger.Hätten er und MO!mehr getroffen, wären wir wahrscheinlich aufgestiegen (trotz der Hammerfehler)So" efach is die Geschicht".
Und jetzt macht mal halblang mit dem Nachtrauern und dem beliebten Kuntzbashen!



Beitragvon betze91 » 16.05.2014, 20:42


Naja wenn wer weg will dann soller halt gehn.

Er war ohne Zweifel einer der Besten vllt sogar der Beste die Saison. Allerdings hat er auch enorm von MO profitiert. Es ist nicht unbedingt ein Zufall das es auch bei Zoller nicht mehr lief als es bei MO niciht mehr lief.
Klar war er verletzt aber wenn man es mal Objektiv betrachtet war es eine sehr gute Hinrunde und mehr auch nicht.
Sein arrogantes Interview im Winter hat ihn bei mir eh schon "unbeliebt" gemacht aber gut das ist meine Sicht.

Sollten wir das Geld wirklich benötigen sei es um Auflagen der DFL zu erfüllen oder um 1,2 echte Verstärkungen zu holen, muss man ihn wohl verkaufen.
Sollten wir die Kohle nicht zwingend dieses Geschäftsjahr noch nachweisen müssen, hätte ich ihn noch 1 Jahr versucht zu halten (evtl. verbesserte Konditionen) denn weniger Ablöse gäbe es nächstes Jahr mit Sicherheit nicht.
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!



Beitragvon ChrisW » 16.05.2014, 21:26


Wr für Zoller 3 Mio hinlegt, der hat einen Schuss, wenn wir ihn für 1 Mio abgeben, haben wir einen Schuss!
Dann auf Simon... lass dir aber vorsichtshalber die Handynummer von Jendrisek oder Zuck geben.



Beitragvon Markie » 16.05.2014, 22:10


ks_969 hat geschrieben:Verdient ein SD eines Vereins eigentlich mit wenn ein Spieler wie Zoller gewinnbringend verkauft werden kann?


Es gibt auf dieser Managementstufe sicher keinen Arbeitsvertrag, der nicht eine variable Leistungskomponente enthält. Leistung bemisst sich am wirtschaftlichen Erfolg und dazu sind Transfereinnahmen bei einem Profiverein ein wichtiger Faktor. Daraus kann man schließen ... Jehova, Jehova! :lol:

Und jetzt kann er mich ja verklagen ...



Beitragvon salomon » 17.05.2014, 00:04


So ist nun mal das Geschäft!

Ich hätte damit kein Problem, ihn derart gewinnbringend zu verkaufen. Von den 3 Millionen kaufen wir Fabian Klos oder Sylvestr,...oder(?)...und hätten in der Bilanz immer noch genügend €'s für weitere Investitionen übrig, bspw. endlich einmal für einen Kreativ-OM! Zumal Fortounis ja scheinbar doch - man glaubt es kaum - weitere 600Tsd. in die Kassen spülen könnte!



Beitragvon hierregiertderfck » 17.05.2014, 00:31


"Kuntz will Zoller bei Karrieresprung helfen"

Ohne Worte. Dann soll er sein Spielerberater werden und am besten gleich mitgehen, wenn das wirklich so ist!
Geht es hier im Zoller oder um den FCK?!

Solangsam wird es echt lächerlich.

Achja, wenn Zoller zu diesem Verein geht oder nur gehen will, habe ich auch für ihn keine Symphatie mehr und gönne ihm und seinem neuen Arbeitgeber den sofortigen Wiederabstieg!



Beitragvon Diablo-Rojo » 17.05.2014, 08:14


ChrisW hat geschrieben:Wr für Zoller 3 Mio hinlegt, der hat einen Schuss, wenn wir ihn für 1 Mio abgeben, haben wir einen Schuss!
Dann auf Simon... lass dir aber vorsichtshalber die Handynummer von Jendrisek oder Zuck geben.


Sowie von Lakic & Ivo. Bin ganz Deiner Meinung. Reisende soll man nicht aufhalten (aber die hässlichen Kölner noch schön melken bei der Nr). :D
RIP, Super Sic
RIP, Kentucky Kid



Beitragvon morlautern1971 » 17.05.2014, 09:11


Beim Transfer von Zoller geht es jetzt nur noch ums Geld. Jedenfalls für uns. Für den Verein.
Für den Spieler geht es daneben schon auch um die sportliche Perspektive. Das kann man ruhig auch mal gelten lassen. Ob ihm dabei dieser Schritt schon jetzt für die persönliche Enwicklung hilfreich ist, steht auf einem anderen Blatt. Möglicherweise ist er ihm aber tatsächlich hilfreich. Liegt an ihm, das zu beweisen.

Mich persönlich interessiert jetzt, nachdem Simon sich offenbar entschieden hat, wirklich nur noch die Kohle in dieser Geschichte. Und in diesem Zusammenhang dürfte der Strategie des Vereins in den Verhandlungen entscheidende Bedeutung zukommen.

Ob 2,5 oder 3 Mio finde ich dabei relativ egal. Wirklich spannend und finanziell für uns bedeutungsvoll wäre aber ein anderer Punkt: Wenn es gelingt, den FCK als abgebenden Verein in nennenswerter Höhe an Erlösen bei einem späteren Weiterverkauf zu beteiligen. Dass der Spieler beim FCK einen Vertrag bis 2017 hat, wir also eigentlich aktuell der Berechtigte an seiner Wertsteigerung bis Juni 2017 sind, liefert unseren Verhandlungsführern hier psychologisch ein top Argument:

Dass sie Simon als sportliche Verstärkung in ihrem Team haben wollen, das ist die eine Sache. Hierfür halte ich 2,5 Millionen für einen durchaus angemessenen Preis.

Seine Wertsteigerung in den nächsten Jahren ist eine andere Sache.

Der FCK sollte darauf bestehen, beide Punkte getrennt voneinander zu behandeln und hier angemessen beteiligt zu werden.

Dieses Berechtigte Interesse seines aktuellen Vereins müsste im Zweifelsfall auch der Spieler einsehen. Und ich glaube, das würde er auch, wenn's hart auf hart kommt.

Wenn wir ihm also verbindlich die Freigabe für den Fall eines Angebots in Höhe von z.B. 2,5 Millionen Ablöse plus 30 Prozent aller Transfererlöse in den nächsten 4 Jahren zusagen, sich aber kein Verein findet, der bereit ist, das so zu unterschreiben - dann bleibt er eben noch ein Jahr. Und wir verkaufen ihn bei weiterhin positiver Enwicklung 2015. Zu den gleichen Bedingungen. Und haben bis dahin noch einen Top-Stürmer im Kader. Der sich bei uns in Ruhe und ohne übermäßigen Konkurrenzdruck weiter entwickeln und andere Klubs auf sich aufmerksam machen kann.

Davon wäre Simon vermutlich erst mal nicht begeistert. Aber ich denke, er würde es verstehen. Weil es ein faires Angebot des Vereins ist.

Also, ich hoffe, dass Stefan diesen Aspekt bei den Verhandlungen ausreichend berücksichtigt.
Und uns damit im Erfolgsfall die Möglichkeit gibt, auch weiter mit ganzem FCK-Herz mit der sportlichen Entwicklung von Zoller mitzufiebern - selbst, wenn er für einen anderen Verein spielt...
"Fritz, Ihr Wetter." - "Chef, ich hab nix dagegen." (Bern, 4.Juli 1954)



Beitragvon Laudrer1988 » 17.05.2014, 09:35


Laut der heutigen Rheinpfalz wird in den nächsten Wochen ein SportDirektor vorgestellt! AR gab grünes Licht dafür!

Zudem darf Zoller gehen, es geht nur um die Ablösesumme!

Kandidaten für den SD sind u.a. Hengen Schupp

edit sagt: vorher mal in den anderen Thread lesen;-)
1.FC Kaiserslautern e.V.
...
Annerschdwu is Annerschd un halt net wie in de Palz!



Beitragvon scheiss fc köln » 17.05.2014, 09:53


morlautern1971 hat geschrieben:Für den Spieler geht es daneben schon auch um die sportliche Perspektive. Das kann man ruhig auch mal gelten lassen.


In aller erster Linie geht es wohl ums "Absahnen".

Sieht so eine "ausgebuffte" Karriereplanung aus? Ein Spieler, der wohl bei vollem Bewusstsein einen Vertrag mit entsprechender Laufzeit bei einem Zweitligisten unterzeichnet - wahrscheinlich auf dringendes Anraten seines Beraters und seines "Kumpels" Wollitz hin - schafft innerhalb eines Jahres nicht den Sprung aus der dritten in die erste Liga, und will dann zu einem potentiellen Erstligaabstiegskandidaten wechseln. Das könnte man nachvollziehen, wenn es spieler-/beraterseitig heute schon den Gedanken gibt, den eventuell zukünftigen Arbeitgeber im nicht gänzlich auszuschließenden Fall des Abstiegs ebenfalls postwendend wieder zu verlassen.

Abflug!
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon FCK-PETER » 17.05.2014, 10:41


Lasse mich über die Ablösesumme für Zoller wirklich einmal überraschen.

1. keine Ausstiegsklausel
2. Vertrag bis 2017
3. Lt. RP: SK wartet auf Angebote
4. Unter 2,75 Mkio (Fulham) würde ich als Kfm. nicht verkaufen














L
FCK-PETER



Beitragvon FCK-PETER » 17.05.2014, 11:19


also unter 2,75 Mio. (Fulham) im Winter wäre kaufmännisch unlogisch!!

3 Mio. + Zahl x % bei Weiterverkauf wäre für mich ok!

Wir werden sehen!
FCK-PETER



Beitragvon kepptn » 17.05.2014, 11:25


FCK-PETER hat geschrieben:also unter 2,75 Mio. (Fulham) im Winter wäre kaufmännisch unlogisch!! ...


Weil die Entscheidungen da oben ja auch immer kfm. logisch erklärbar sind. ;) Aber Spaß beiseite, damals standen wir mitten im Pokal, hatten eine hoffnugsvolle Halbrunde vor uns und reelle Chancen auf den Aufstieg. Wir sind nicht aufgestiegen, der Pokal fängt wieder bei 0 an.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Hajoe » 17.05.2014, 11:48


Zoller hat Vertrag.
Der Zoller will weg.
Warum sollten wir ihn billig abgeben ?
Wir verlangen ganz einfach 5 000 000,00 €
Wenn keiner anbeist weil zu teuer, dann bleibt er eben hier.
Er kann sich dann nicht beklagen wenn er seinem potenziellen neuen Arbeitgeber die 5 000 000,00 €
nicht wert ist.



Beitragvon kepptn » 17.05.2014, 11:54


Hajoe hat geschrieben:...
Wenn keiner anbeist weil zu teuer, dann bleibt er eben hier. ...


Beweist wider erarten Charakterstärke, schießt uns in der Relegation gegen seinen ehemaligen Wunschverein in die erste Liga und wird zum nächsten Klose. Ein schöner Gedanke.
Es gibt immer was zu lachen.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 16 Gäste