Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon grumbeerstambes » 31.05.2014, 00:34


Auch nach der Verpflichtung von Osako hat Köln laut Express weiterhin Interesse an einer Zoller-Verpflichtung:

Express hat geschrieben:(...) Die erste Frage der FC-Fans dürfte nun lauten: Ist mit der Osako-Verpflichtung der Transfer von Simon Zoller (22) geplatzt?

Nein! Nach EXPRESS-Informationen bastelt der Klub an der großen Lösung und will beide Stürmer verpflichten, um den Kampf um die Plätze im Angriff so richtig anzuheizen. (...)


Quelle und kompletter Text: express.de
Der Betze brennt
We don't like mondays!



Beitragvon Weschtkurv » 31.05.2014, 00:42


Ich fänds gut, wenn Zoller bleibt.
So einen wie ihn brauchst du vorne drin.
Wenn der Ziegenbockverein keine 3M rüberwachsen lässt - Pech gehabt.
Schiesst Zoller halt nächste Saison für UNS Tore. 8-)



Beitragvon Bree.Schreiz » 31.05.2014, 06:19


Das Kuntz tun und lassen kann was er will, letztlich aber immer der Sündenbock ist, mag unfair sein, aber es ist im Misserfolg das normalste der Welt.

Im Erfolgsfall wäre es ungerechter Weise genau andersrum und er würde wahlweise für sein hartes Verhandlungsgeschick, das er sich nicht unter Druck setzen lässt und/oder eine Summe einstreicht die über Marktwert liegt.

Niemand hat ihn zu dem Job gezwungen. Der Job bringt aber eben auch negative Begleiterscheinhnben mit. Die kennt er als Spieler und als VV. Er wird damit klar kommen, sonst wäre er definitiv fehl am Platz.

Man sollte auch mal aufhören diese Foren und Netzwerke zu überhöhen. Keiner in Verantwortung interessiert sich richtigerweise für den Kram der hier steht.

Es hat auch niemand Einsicht in die Nöte des Clubs und wie Zoller und Berater alles sieht. Insofern sind viele an so einem Deal beteiligt und es ist viel zu einfach gedacht, das man in Verhandlungen den harten Macker markieren muss.

Zoller wird gehen weil er gehen will. Wohin auch immer. Ob der VV jetzt Kuntz heisst oder nicht. Und ob das alles gut verhandelt war oder nicht wird erst die Zukunft zeigen.



Beitragvon Altrocker » 31.05.2014, 08:39


Bree.Schreiz hat geschrieben:Das Kuntz tun und lassen kann was er will, letztlich aber immer der Sündenbock ist, mag unfair sein, aber es ist im Misserfolg das normalste der Welt.

Im Erfolgsfall wäre es ungerechter Weise genau andersrum und er würde wahlweise für sein hartes Verhandlungsgeschick, das er sich nicht unter Druck setzen lässt und/oder eine Summe einstreicht die über Marktwert liegt.

Niemand hat ihn zu dem Job gezwungen. Der Job bringt aber eben auch negative Begleiterscheinhnben mit. Die kennt er als Spieler und als VV. Er wird damit klar kommen, sonst wäre er definitiv fehl am Platz.

Man sollte auch mal aufhören diese Foren und Netzwerke zu überhöhen. Keiner in Verantwortung interessiert sich richtigerweise für den Kram der hier steht.

Es hat auch niemand Einsicht in die Nöte des Clubs und wie Zoller und Berater alles sieht. Insofern sind viele an so einem Deal beteiligt und es ist viel zu einfach gedacht, das man in Verhandlungen den harten Macker markieren muss.

Zoller wird gehen weil er gehen will. Wohin auch immer. Ob der VV jetzt Kuntz heisst oder nicht. Und ob das alles gut verhandelt war oder nicht wird erst die Zukunft zeigen.


Auf den Punkt gebracht, Applaus!
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon MäcDevil » 31.05.2014, 08:40


Bree.Schreiz hat geschrieben:
MäcDevil hat geschrieben:Und wenn du auf sein Alter schaust ist es sehr wahrscheinlich, das Zoller nur wegen des Geldes wechselt (verstehe ich sogar).


Da ich damals noch nicht hier war....als er aus Osnabrück wechselte war nach dieser Logik auch nur das Geld entscheidend. Wurde ihm dort ähnliches vorgehalten oder gilt das immer nur wenn ein Spieler vom FCK weg wechselt?

Der Sachverhalt ist bei Zoller diesmal anders...für mich er den FCK ausgenutzt. Ausgenutzt deswegen weil er schon früh angekündigt hat den Verein zu verlassen ohne Leistungsnachweis...und den hat er bis heute noch nicht erbracht in meinen Augen !...kann seine Wahl zum besten Spieler auch nicht verstehen...
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon Bree.Schreiz » 31.05.2014, 09:31


MäcDevil hat geschrieben:Der Sachverhalt ist bei Zoller diesmal anders...für mich er den FCK ausgenutzt. Ausgenutzt deswegen weil er schon früh angekündigt hat den Verein zu verlassen ohne Leistungsnachweis...und den hat er bis heute noch nicht erbracht in meinen Augen !...kann seine Wahl zum besten Spieler auch nicht verstehen...


Nun ja. Das Spieler Hartgeldnutten sind ist ja nicht erst seit Zoller der Fall.

Ich sehe aber auch nicht wo er den Verein ausgenutzt haben könnte bzw. wo der Unterschied zu seinem Wechsel von Osna hier her sein soll.

Es läuft doch wirklich so wie immer. Spieler spielt in der dritten Liga und küsst da das Trikot.
Spieler bekommt ein Angebot inkl. Gehaltsaufbesserung und Chance sich höherklassig zu positionieren. Dann küsst er da das Trikot.
Nächste Saison das gleiche Spiel. Und wer weiß wo er übernächste Saison das Trikot küsst.

Und wenn es tatsächlich so gewesen sein soll das der Spieler keinen Leistungsnachweis brachte (was mich ganz und gar nicht so sehe) soll man doch noch froher sein das ein Dummer heute aufgewacht ist der eine entsprechende Ablöse zahlt.

Jetzt kann man natürlich in Romantik verfallen und sagen das es keine Fritz Walters mehr gibt die ihr eben lang einem Verein treu sind. Ja, ist so.

Man kann aber auch sagen, das alle davon profitieren. Osnabrück profitierte von seinen Toren und der Ablöse genauso wie der FCK von seinen Toren und seiner Ablöse profitiert.

Man kann auch den FCK kritisieren wenn er sich als Aasfresser generiert und einen Spieler vom abgestiegenen Zweitligisten Cottbus verpflichtet ohne dafür Ablöse zu zahlen. Aber so ist der Lauf der Welt.



Beitragvon Handy-Man » 31.05.2014, 09:36


Analyse hat geschrieben:
curthi hat geschrieben:DBB ist echt nicht mehr zu ertragen. Früher haabe ich hier gerne gelesen aber mittlerweile laufen hier überwiegend nuch noch Idioten rum.

Hast du ne andere Alternative, komme gerne mit. ( auch gerne PN ) :D

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand dich in ein idiotenfreies Forum mitnehmen möchte. Das wäre ja auch eher kontraproduktiv.
Ja, renn nur nach dem Glück - Doch renne nicht zu sehr! / Denn alle rennen nach dem Glück - Das Glück rennt hinterher.
(Bert Brecht)



Beitragvon Analyse » 31.05.2014, 10:13


Ach...hier bringt man Fakten auf den Tisch, die nicht mal unbegründet scheinen. Man zeigt hier offensichtliche Überschätzungen eines SK auf, der für noch nicht mal ein Jahr beim FCK spielenden Mann hier sich offenbar mit 3 Millionen auf Kosten unserer finanziellen Zukunft wohl etwas verzockt und wird hier deshalb angemacht?!
Wenn ich hier lese, das es vielleicht doch noch Hoffnung gibt, den völlig überschätzenden Simon für mehr als 2 Millionen aus unseren Verein zu bekommen, sehe ich noch nicht schwarz.



Beitragvon EvilKnivel » 31.05.2014, 10:19


Köln will trotzdem Zoller? Dann sollen se halt einfach die 3 Mio auf den Tisch legen. So einfach ist die Sache.



Beitragvon Analyse » 31.05.2014, 10:25


@Bree, es scheint leider wohl immer bei einigen mit zweierlei Maß gemessen zu werden. Wenn Simon uns für das wohl 10 fache verlassen soll, wie man ihn vom VFL bekommen hat, ist das klar eine andere Situation, wo er völlig "unter Wert" nicht abgegeben werden darf. Für mich ist er keine 2 Millionen wert und bringt uns bei einem Neuaufbau nicht unbedingt weiter.



Beitragvon durwel » 31.05.2014, 10:26


Bree.Schreiz hat geschrieben:Das Kuntz tun und lassen kann was er will, letztlich aber immer der Sündenbock ist, mag unfair sein, aber es ist im Misserfolg das normalste der Welt.

Im Erfolgsfall wäre es ungerechter Weise genau andersrum und er würde wahlweise für sein hartes Verhandlungsgeschick, das er sich nicht unter Druck setzen lässt und/oder eine Summe einstreicht die über Marktwert liegt.

Niemand hat ihn zu dem Job gezwungen. Der Job bringt aber eben auch negative Begleiterscheinhnben mit. Die kennt er als Spieler und als VV. Er wird damit klar kommen, sonst wäre er definitiv fehl am Platz.

Man sollte auch mal aufhören diese Foren und Netzwerke zu überhöhen. Keiner in Verantwortung interessiert sich richtigerweise für den Kram der hier steht.

Es hat auch niemand Einsicht in die Nöte des Clubs und wie Zoller und Berater alles sieht. Insofern sind viele an so einem Deal beteiligt und es ist viel zu einfach gedacht, das man in Verhandlungen den harten Macker markieren muss.

Zoller wird gehen weil er gehen will. Wohin auch immer. Ob der VV jetzt Kuntz heisst oder nicht. Und ob das alles gut verhandelt war oder nicht wird erst die Zukunft zeigen.


Der beste Beitrag seit bestimmt 2Jahren!
Insbesondere dieser Teil, deshalb möchte ich ihn nochmal ausschneiden und hier einfügen:

Man sollte auch mal aufhören diese Foren und Netzwerke zu überhöhen. Keiner in Verantwortung interessiert sich richtigerweise für den Kram der hier steht.

Gruß



Beitragvon Bree.Schreiz » 31.05.2014, 10:50


Analyse hat geschrieben:@Bree, es scheint leider wohl immer bei einigen mit zweierlei Maß gemessen zu werden. Wenn Simon uns für das wohl 10 fache verlassen soll, wie man ihn vom VFL bekommen hat, ist das klar eine andere Situation, wo er völlig "unter Wert" nicht abgegeben werden darf. Für mich ist er keine 2 Millionen wert und bringt uns bei einem Neuaufbau nicht unbedingt weiter.



Hmm...ich hab gar nichts zur möglichen Ablöse gesagt, deswegen...

Was jemand Wert ist liegt immer in Angebot und Nachfrage begründet. Und was er später mal Wert ist liegt auch viel im Zufall begründet. Vielleicht zieht er sich einen Kreuzbandriß zu und wird Sportinvalide oder er ist bald Nationalspieler. Wer weiß..

Und ob hier Kuntz geteert und gefedert wird, weil die Ablöse 2Mios beträgt interessiert in einem Jahr keinen mehr wenn Zoller in Liga 1 versagt hat und dann nur noch 200k Wert ist. Und wenn Kuntz jetzt gefeiert wird weil er eine Ablöse von 3Mios rausgeholt hat interessiert in einem Jahr auch keinen mehr wenn Zoller für das 10fache zu PSG wechselt.



Beitragvon Analyse » 31.05.2014, 12:02


Da magst du Recht haben, nur muss ja jemand eine mögliche Nachfrage mit einem entsprechenden realistischen Angebot beantworten. Wenn es realistisch wäre, würde er wohl ernsthafte Verhandlungen, auch von möglichen anderen Interessenten für den Preis haben.
Gut, das weiß man sicher nicht, was hinter den Türen vor sich geht. Denke, wir werden es wohl ziemlich zeitnah ( oder auch nicht) erfahren.
Übrigens wirklich ein guter wahrheitsgemäßer Beitrag und schön hier auch sachliche Gesprächspartner zu finden.



Beitragvon Bree.Schreiz » 31.05.2014, 12:15


Ja, und dafür ist halt unser Vorstand Daum das einzuschätzen. Die müssen ja auch den Kof dafür hinhalten.

Ich mein, wie will man den Wert tatsächlich realistisch einschätzen? So wie tm.de? :D

Ist doch eine völlig willkürlich aufgerufene Zahl diese kolportierten 3 Millionen. Hätte Kuntz 5 aufgerufen und er würde 3 bekommen, hat Kuntz alles falsch gemacht. Ruft man 1Million auf und bekommt am Ende gar 2 ist der VV unser aller Held.

Was mich viel eher verwundert ist da es scheinbar nicht eh Interessenten gibt. Gut, Gladbach wird immer mal wieder Interesse nachgesagt, aber wirklich konkret ist da nichts. Und sonst?

Ich mein das Talent vorhanden ist sollte unbestritten sein, dazu Potenzial zur Marktwerterhöhung, jung, deutsch, torgefährlich.
So was sucht doch die halbe Liga und wenn er nur als Spekulationsobjekt verpflichtet würde.

Einzig für mich logische Erklärung ist, dass sich Zoller ganz klar für Köln ausgesprochen hat.

Edit: da sollte nicht Daum stehen :D
Jedenfalls nicht vor dem Herbst 8-)



Beitragvon Mac41 » 31.05.2014, 12:20


Die Verhandlungen, oder sagen wir besser Gespräche über Zoller zwischen den beiden FCK's, ziehen sich schon lange hin. Das ist auch irgendwo auch eine sehr persönliche Sache zwischen Kuntz und Schmadtke. Und
Der Eine möchte gerne möglichst viel aus dem Deal herausholen, der Andere nicht über Wert bezahlen. Zudem sitzt noch ein Dritter, der VfL, zwar weit weg vom Tisch, aber drängt auf einen schnellen und möglichst hohen Abschluß, ja und Zoller scheint ebenfalls Druck in Richtung Köln zu machen.
Der Königsweg zur Einigung, eine moderate Ablöse und eine hohe Beteiligung an der weiteren Wertentwicklung, ist jedoch für Stefan nur bedingt interessant, da er das Geld jetzt braucht, zumal er noch etwas nach Osnabrück schicken muss.
Es steht aber auch nur der am Katzentisch unter Zeitdruck daher könnte sich das Gefeilsche auch noch eine Weile hinziehen. Zumal Lautern den Transfer so oder so erst in der nächsten Periode verbuchen will, da diese Saison eh schon bei der Bilanz für die Tonne ist und mit den Einnahmen die nächste wenigstens gut startet.
Es besteht auch kein Einigungszwang mit Köln, da auch noch andere Vereine auf ihre Gelegenheit warten. Die brauchen Zoller nicht so dringend, haben auch noch andere Alternativen im Blick, würden aber bei Gelegenheit auch zuschnappen. So würde Eberl, falls er de Jong los wird, oder auch Augsburg gerne zuschlagen, haben aber keine Lust sich momentan in einen levatinischen Teppichhandel hineinziehen zu lassen.
Ganz außen vor sind natürlich die großen Fußballmanager der Playstation, die von Gehältern und Ablösen aus England oder der CL träumen.
Das ist absolut unrealistisch, gerade in dieser Saison, in der sich die weltgrößte Handelsmesse für Fußballspieler bald in Brasilien dreht.
Zuletzt geändert von Mac41 am 31.05.2014, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Weschtkurv » 31.05.2014, 12:22


Oh Mann, Fulham wollte angeblich 2.5M für Zoller hinlegen, Köln will angeblich 2M für Zoller hinlegen, Kuntz will aber min 3M für Zoller haben, weitere Vereine interessieren sich vielleicht für ihn, und der FCK kann locker abwarten.
Bleibt er ? - Geht er ? - und wenn für wieviel ?
Wir werdens erleben.
Und auch, ob die Summen, die bis jetzt genannt wurden auch der Wirklichkeit entsprechen/entsprachen.
Denn es is doch wie immer - nix genaues wissen wir nicht.
Weder, welche Summen WIRKLICH im Raum stehen, noch ob wirklich nur Köln in Verhandlung mit uns ist.



Beitragvon ikea68 » 31.05.2014, 13:11


Das Problem ist doch, dass wir ohne die Zoller Millionen keinen Caiuby und keinen Hoffmann kaufen können. Die beiden werden nicht warten, bis wir Zoller in einem oder in zwei Monaten verkauft haben. Sollte Zoller hier bleiben, dann sieht es für weitere Neuzugänge schlecht aus. Woher nehmen wenn nicht stehlen.

Aus diesem Grund haben wir eben keine Zeit. Kein Verkauf, kein Geld dann auch keine ablösepflichtigen Spieler.



Beitragvon salomon » 31.05.2014, 14:03


Wer sagt, daß wir Zoller "unbedingt" verkaufen müssen? Verkaufen wir doch erstmal all die anderen, die auf der >Entlassungsliste< stehen,...und schauen dann, was uns in der Soll & Haben-Bilanz unterm Schlußstrich als Spielgeld zur Verfügung steht. Eile mit Weile - so viel Zeit muß sein. Tafelsilber sollte man nicht in Windeseile verhökern - kopfloser Tranferaktionismus war schon immer ein schlechter Ratgeber. :wink:



Beitragvon Wutti10 » 31.05.2014, 14:09


salomon hat geschrieben:Wer sagt, daß wir Zoller "unbedingt" verkaufen müssen? Verkaufen wir doch erstmal all die anderen, die auf der >Entlassungsliste< stehen,...und schauen dann, was uns in der Soll & Haben-Bilanz unterm Schlußstrich als Spielgeld zur Verfügung steht. Eile mit Weile - so viel Zeit muß sein. Tafelsilber sollte man nicht in Windeseile verhökern - kopfloser Tranferaktionismus war schon immer ein schlechter Ratgeber. :wink:


Das wäre vernünftig. Aber woher soll diese Vernunft so plötzlich herangewachsen sein.
Ich bleibe immer noch dabei, einen Verkauf von Zoller an einen direkten Konkurrenten, wenn überhaupt nur zu einem sehr überhöhten Preis.



Beitragvon FCK Lady » 31.05.2014, 14:11


Ich bin immer wieder überrascht, dass so viele sagen, prima dann bleibt der Zoller eben oder uns in einer ach so guten Verhandlungsposition sehen.

Fakt ist doch, wir haben die finanziellen Auflagen bis zum 31.12. zu leisten.

Deshalb ist doch klar, wie mein Vorredner richtig schreibt, dass wir nur mit der einzigen Personalie, die genügend Geld einbringen könnte, Planungssicherheit für alles weitere bekommen.

Für mich ist das heute ein schwarzer Tag. Die dummen Kölner sind schon ende Mai mit sämtlichen geplanten Transfers durch die Tür. Alles weitere ist nur noch die Kür, dementsprechend die Verhandlungsposition.

Das Gladbach Interesse ist doch mehr als vage, die Geißböcke haben jetzt vier Stürmer, ohne die Bankdrücker, die es noch zusätzlich gibt.

Ich habe kein Interesse auf SK herum zu hacken, doch es scheint, dass er sich völlig verpokert hat. War leider zu befürchten, wenn auf der anderen Seite ein Schmadtke steht. :|



Beitragvon ikea68 » 31.05.2014, 14:15


salomon hat geschrieben:Wer sagt, daß wir Zoller "unbedingt" verkaufen müssen? Verkaufen wir doch erstmal all die anderen, die auf der >Entlassungsliste< stehen,...und schauen dann, was uns in der Soll & Haben-Bilanz unterm Schlußstrich als Spielgeld zur Verfügung steht. Eile mit Weile - so viel Zeit muß sein. Tafelsilber sollte man nicht in Windeseile verhökern - kopfloser Tranferaktionismus war schon immer ein schlechter Ratgeber. :wink:


Wie viel Geld werden wohl alle zusammen bringen, wenn wir alle loswerden? Nicht mal 3 Millionen zusammen, oder? Wir müssen am Ende des Jahres noch einen Gewinn erwirtschaften. Der Riesen Umbruch der Mannschaft muss auch finanziert werden. Wie soll das ohne die Zoller Millionen gehen.

Schupp muss jetzt leider Dei verfehlte Transferpolitik von SK ( SonnenKönig :lol: ) ausbaden, so wie SK die Altlasten von Friedrich und Konsorten abbauen müsste. In 3 Wochen beginnt die Vorbereitung. Es wäre sinnvoll, wenn bis dahin der Kader stehen würde...



Beitragvon ChrisW » 31.05.2014, 14:47


Dann los, Zoller, auf die Kölner Bank und dort dann versauern, bis dich nach einem Jahr wieder ein Zweitligist ausleiht!
Dass ihr jungen Purschen es aber auch nie lernt!? Erst mal konstant Leistung zeigen, dann den nächsten Schritt gehen.
Junge, du bist nicht so gut wie du denkst!



Beitragvon Mephistopheles » 31.05.2014, 15:11


naheteufel93 hat geschrieben:
Sforza hat geschrieben:Osako geht nach Köln, da haben wir uns mal schön verpokert. 2,5 Mio wäre der absolute Hammer gewesen....


Warum haben wir uns denn verpokert?
Wenn Zoller bleibt, ist er für uns noch viel mehr wert(dann mit Toren) und eventuellem Aufstieg!Im schlimmsten Fall verlässt uns Zoller für 3 Mio! SK macht die Sache sehr gut, entweder 3 Mio. oder Zoller spielt weiterhin bei uns! :daumen: SK!


So sehe ich das auch! :wink:



Beitragvon Nasenbär » 31.05.2014, 15:57


Mal angenommen Zoller geht für 2 Mio.

Dann verlieren wir für 2 Mio. einen Spieler:
- der schon gezeigt hat, dass er torgefährlich ist (und nach dem Abgang von Mo unsere Nr.1 im Sturm ist)
- der Verein + Umfeld bereits kennt (sich also schon "eingelebt" hat)
- den der Trainer kennt (und Stärken/Schwächen einschätzen kann)
- der noch entwicklungsfähig ist
- der wahrscheinlich nicht besonders viel verdienen wird (kam aus Liga 3)

Im Gegenzug müssten wir dann einen anderen Stürmer verpflichten, der eine (mindestens) ähnliche Qualität + Entwicklungsfähigkeit mitbringt. Nehmen wir weiter an wir finden so einen für 1 Mio. (was nicht leicht wird).

Dann haben wir also für 1 Mio. einen Ersatz:
- der u.U. erst noch beweisen muss, dass er genauso torgefährlich ist
- der Verein + Umfeld nicht kennt (und vielleicht nach 3 Monaten feststellt, dass ihm das "Kaff" KL nicht passt)
- den der Trainer nicht so genau kennen kann wie SZ
- der, als Stürmer Nr. 1 verpflichtet, sicher ne Ecke mehr verdienen wird wie SZ

Unterm Strich haben wir dann also 1 Mio. (minus Anteil VfL minus Gehaltsdifferenz) "Überschuss" - dafür aber eine deutlich größere Wundertüte vorne drin als Zoller das ist.

Ob das so sinnvoll ist? Ich bin mir nicht sicher. :?:

Anders sieht sie Sache natürlich aus wenn man sowieso Lakic als Nr.1 vorne sieht (ich hab ihn auch noch nicht ganz abgeschrieben - bin aber skeptisch) und für Zoller eigentlich kein richtiger Platz im geplanten System ist (nennen wir es "das Bunjaku-Problem").



Beitragvon Sforza » 31.05.2014, 16:52


Und man hat mit Zoller einen Spieler, der unbedingt weg will und schon jetzt über den Platz trabt, als müsse er Champions League spielen...




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste