Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Benutzernamen » 03.07.2012, 23:36


Wenn es öffentlich wird und für den arbeitgeber zu viel auf dem Spiel steht bzw. Alternativen bereitstehen, ja.

Für mich ein klares Indiz, dass die Tendenz in Richtung "bleiben" geht. Alles andere würde sich nahtlos in die Personal-Entscheidungen der letzten Saison einreihen, einem Kirmes-Kick mit einem abwanderungswilligen Kicker beizuwohnen, statt Alternativen auszutesten.

Schade. Aber ok.



Beitragvon MäcDevil » 04.07.2012, 07:03


Wieso soll er nicht spielen ?
Die jetzige Mannschaft wird so sicherlich nicht in die Saison gehen !
Es heißt, dass noch Spieler verpflichtet werden und noch Spieler den Verein verlassen werden.
Wir haben noch über einen Monat bis zu Saisonstart und in diesem Zeitraum kann noch viel passieren !
Tiffert spielt für vielleicht momentan nur mit, um für seinen Nachfolger einzuspringen. (Spekulation ! :nachdenklich: )
Wer weiß, wer weiß..... :cloudseven:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon Ruediger63 » 04.07.2012, 07:14


Über einen Monat Zeit ... ist nicht viel für eine Mannschaft die kein Gesicht hat, nicht geformt ist.

Aufstieg ?

Kein uneingespieltes Team kann den Aufstieg schaffen.
Man sollte nicht in der Vergangenheit schwelgen sondern der Realität ins Auge schauen !!!!!



Beitragvon RoterTeufelTim » 04.07.2012, 07:22


Bei dem Transfer sind definitiv irgendwelche Komplikationen eingetreten, sonst wäre er schon längst gewechselt.

Und umso mehr ich darüber nachdenke, desto mehr finde ich Gefallen an dem Gedanken, dass Tiffert doch bleibt. Wenn man ihm die Binde abnimmt, er die Einstellung der Testspiele zeigt und er auf die richtige Position gestellt wird, dann hilft er uns auch in Liga 2.

Da wir uns zudem extrem schwer tun, qualitativ gute Flügelspieler zu verpflichten (Stieber geht ja zu Fürth, Inui zur Eintracht, Bellarabi auszuleihen hat anscheinend noch niemand versucht) und unser Trainer gerne mit zwei Spitzen spielen würde, sollten er bei unserem Mittelfeldfeldpersonal mal über die Raute nachdenken:

--------Borysiuk--------
Tiffert-----------de Wit
-------Fortounis--------

Vorteile: Ariel, Tiffert und vor allem Kostas auf ihrer wohl optimalen Position, mit Alushi und Aza hätten wir auch noch Backups für die Halbpositionen bzw. im Fall von Aza auch für die 10. Warum das System nicht dem vorhandenen Personal anpassen?

Für eine flache Sechs im 4-4-2 wären wir zentral mit Tiffert, de Wit, Ariel und Enis ziemlich stark (zu stark?) besetzt, hätten auf den Flügeln aber bisher extrem wenig Qualität. Dies und die Transferpolitik bezüglich der Abwehr (wie kann man nur das Duo Amedick-Rodnei gegen die beiden Nordafrikaner eintauschen?) machen mir momentan extrem Sorgen...



Beitragvon VandeCholtiz » 04.07.2012, 07:35


Mit Tiffert würden wir jemanden verlieren, der uns auf jeden Fall weiterbringen würde.
Frankfurt hat es letztes Jahr nur geschafft, weil ein Großteil der Mannschaft blieb und diese eingespielt war.
Wir sollten mit denen Abrechnen, die schon die letzten zwei Spielzeiten schwach waren, siehe Kirch,Jessen,Yahia,Sahan, Sukuta Pasu.
Bei denen hat man klar gesehen, dass sie überhaupt keine Qualität für die 1 Liga hatten.
Kirch, Sahan und (hoffentlich) Sukuta Pasu haben sich ja erledigt. Fehlen nur noch Jessen und Yahia.
Schorle und Bier



Beitragvon hemmd » 04.07.2012, 08:00


Ich würde Tiffert auch eine Chance geben, ABER will der Spieler das überhaupt, nachdem er weiterhin nachhaltig zum Synonym/Sündenbock gemacht wurde. Ich vermute eher nicht.



Beitragvon paulgeht » 04.07.2012, 09:18


Aragorn hat geschrieben:Er ist immernoch Angestellter des Vereins und hat seine Arbeit zu tun. Werdet ihr freigestellt, wenn ihr mit dem Gedanken spielt euren Arbeitgeber zu verlassen.??



naja das ist ein etwas hinkender Vergleich. Außerdem spielt Tiffert ja nicht nur mit Gedanken, nach Medienberichten klingt der Wechsel ja nur nach Formsache.

Du wirst nicht freigestellt, aber zumindest wirst du nicht mehr in das Team eines neuen Hauptprojekts so involviert und mit Aufgaben betraut, dass du dann in einem "eingespielten" Team eine Lücke hinterlässt. Zumindest macht das für mich keinen Sinn.

Dann gebe ich den Platz lieber jemanden, mit dem ich länger plane und der sich somit sinnvoll in die Aufgabe einarbeiten kann.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Red Devil » 04.07.2012, 11:16


Über Tifferts Wechels nach Seattle steht folgendes in der heutigen Rheinpfalz:

Die Rheinpfalz hat geschrieben:1. FCK
FCK 2:1 im Test gegen Kickers Offenbach


(...)er Konter gelang Christian Tiffert - sein Wechsel nach Seattle ist nach wie vor in der Schwebe - der 2:1-Siegtreffer für den FCK (77.). (...)



zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon FCK-Bergo » 04.07.2012, 11:37


Ja und seine Leistungen letzte Saison waren auch "Schwebend". Um einen Begriff des Rechts zu bemühen waren sie genau gesagt schwebend unwirksam!!!

Also Seattle gebt euch nen Ruck und nehmt den Burschen, wir haben keine Verwendung mehr für ihn!



Beitragvon FCK58 » 04.07.2012, 12:24


Schwebend unwirksam? Da hat wohl der letzte T(k)ick gefehlt. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Yves » 04.07.2012, 17:35


paulgeht hat geschrieben:(...)

Du wirst nicht freigestellt, aber zumindest wirst du nicht mehr in das Team eines neuen Hauptprojekts so involviert und mit Aufgaben betraut, dass du dann in einem "eingespielten" Team eine Lücke hinterlässt. Zumindest macht das für mich keinen Sinn.

Dann gebe ich den Platz lieber jemanden, mit dem ich länger plane und der sich somit sinnvoll in die Aufgabe einarbeiten kann.


Stimmt nicht ganz. Bzw in meinem Fall war es nicht so. Hast Du das Know-How, bzw die Qualität, die es in dem Projekt braucht, dann bist Du auch in dem Projekt drin. Kommt ein Nachfolger, der ein ähnliches Know-How mitbringt, findet ein Knowledge Transfer statt. Im Falle von Tiffert wäre das dann einfach nur der Wechsel - er raus, sein Nachfolger rein.

Ich persönlich würde es nach wie vor begrüssen, wenn er bleiben würde. Ich gebe jedem Spieler zwei Saisons Zeit. Eigentlich schon immer. Bei ihm war die erste grossartig, die zweite scheisse. Ob es an ihm alleine lag ... das glaube ich kaum. Auch andere Spieler, die hier immer so schön als Sündenböcke dargestellt werden, hätte ich gerne weiter auf dem Betze gesehen. Ich erinnere mich gut an das Geschrei, als Jendrisek eingeschlafen ist. Als er dann ging ... naja, jeder weiss, wie gross das Geschrei war. Glück war dann, dass Lakic, der eine schlechte erste Saison gespielt hat, in der zweiten voll eingeschlagen hat. ...



Beitragvon v2devil » 05.07.2012, 07:55


also ich würd mich freuen, wenn Tiffert bleiben würde :teufel2:



Beitragvon basdri » 05.07.2012, 08:54


v2devil hat geschrieben:also ich würd mich freuen, wenn Tiffert bleiben würde :teufel2:


Ich mich nicht.
Dafür macht mir Tiffert viel zu sehr den Eindruck der Mimose, des Flenners, des Trotzkopfs.
Jeder weiss, dass man beim FCK keinen großen Bock mehr auf Tiffert hat, jeder weiss, dass Tiffert spätestens seit der Kurz-Entlassung (vgl sein Interview dazu) keinen großen Bock mehr auf den FCK hat.
In der Konstellation zusammen zu bleiben, macht in meinen Augen keinen großen Sinn, zumal man mit de Wit, Borysiuk, Alushi, Azaouagh, Fortounis und Zellner quantitativ mehr als ausreichend auf den für Tiffert geeigneten Positionen besetzt ist.
Wenn bei ihm alles passt, muss er sich sportlich natürlich vor keinem der Genannten verstecken, aber wer glaubt unter den Vorraussetzungen schon daran?
Und ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass sich Tiffert im Falle des Falles stillschweigend auf die Bank setzen würde und keinen Terror schiebt.
Und genau deshalb würde ich ihn im Zweifelsfall auch ablösefrei gehen lassen, einen motzenden Stinkstiefel können wir nicht gebrauchen und die zahlungswilligen Interessenten stehen ohnehin nicht Schlange, transenmarkt Marktwert hin oder her.
NOrange!



Beitragvon fck'ler » 27.07.2012, 07:46


Laut heutiger Rheinpfalz verdichten sich die Anzeichen, dass der Wechsel nun doch statt findet!



Beitragvon Tomek28 » 27.07.2012, 08:18


Erklärt auch, warum Tiffert gestern nicht beim Training war.



Beitragvon lautern-über-alles » 09.08.2012, 09:16


Wie wir ja jetzt im nachhinein gesehen haben brauchen wir keinen Tiffert um erfolgreichen Fussball zu spielen :teufel2:
We don't like Mondays!!!!



Beitragvon T. Zibbel » 09.08.2012, 09:46


Das sehe ich aber mal komplett anders.

Ein Spieler mit den Fähigkeiten Tifferts (ohne die Depressionen) würde uns gut zu Gesicht stehen.

Schöne Restwoche noch!
Fortschritt ist noch keine Leistung,
es kommt auf die Richtung an.



Beitragvon OttoR » 16.08.2012, 18:41


OttoR hat geschrieben:Ohne die Sonics ist Seattle sportlich nicht mehr so interessant, konnte damals noch Kevin Durant in seiner ersten (?) Saison für 20 EUR spielen sehen, aber Seattle ist immer noch ne tolle Gegend.

Man kann im Sommer mal kurz in den Schnee fahren, Mount Rainier ist nicht weit entfernt, ein wenig Beach gibt es auch, erstes Starbucks, lustiger Hafen, und dann gibt es noch die weit schönere Stadt Vancouver ganz in der Nähe, für die ich leider keine Zeit mehr hatte :(

Tiffi, mach et :)


Tiffert ist ja nun in Seattle.

Hier ein paar Touri-Tipps für ihn und uns :)

Must see:
http://en.wikipedia.org/wiki/Pike_Place_Market

Aussichtstürme:
http://en.wikipedia.org/wiki/Space_Needle
http://en.wikipedia.org/wiki/Smith_Tower

Landschaft:
http://en.wikipedia.org/wiki/Olympic_National_Park
http://en.wikipedia.org/wiki/Hurricane_Ridge
http://en.wikipedia.org/wiki/Mount_Rainier

Wasserfälle aus Twin Peaks:
http://www.snoqualmiefalls.com

Tour:
http://en.wikipedia.org/wiki/Ride_the_Ducks
http://en.wikipedia.org/wiki/Seattle_Underground
incl. http://www.kurtcobainnews.com/Kurt-Coba ... hotos.html

Have phun :)
"Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen."




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste