Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon hilpat » 23.10.2007, 18:13


Wie kann man das deuten? Soll Toppi Scout und Aufsichtsratmitglied werden oder soll er nur im Aufsichtsrat sitzen?
Alles für Lautern!!!



Beitragvon kepptn » 23.10.2007, 18:19


Lautre-Fan hat geschrieben:
Rossobianco hat geschrieben:Außerdem ist es bei der übernächstenb JHV dann ein Wahlamt,.... da entscheiden wir, ob Toppi bleibt und Ruda geht! Jäggi ist nicht mehr da und Ruda steht alleine als angeblicher Rethoriker-König in der Brandung! Der Mann hat fertig!


Wenn es wirklich so kommt -deine Worte in der Mitglieder Ohren- dann haben bestimmt noch einige, wenn nicht gar der komplette Führungsstab fertig.

Oder die haben nun endlich selbst erkannt, dass sie fertig haben und leiten ihren eigenen Abgang mit einigermaßen Stil vor.


Meine Rede, entweder bereiten Sie so ihren Abgang vor, bzw. einen Umschwung, bei dem sie ihre gesichter bewahren, das sei ihnen auch gegönnt. Oder sie planen die ganz dicke Verarsche und werden sowas von bluten müssen. Das meine ich natürlich bildlich! :langweilig:
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Westkurvenandreas » 23.10.2007, 18:23


offhegoes hat geschrieben:Was bitte nützt Toppi im AR ?! Selbst wenn er die alleinige sportliche Kompetenz zugesprochen bekommt, kann er zur Zeit nichts anderes machen, als arbeitslose Spieler zu verpflichten. Und selbst das ist nur möglich wenn der Rest vom AR zustimmt.

Schjönbergs Fehler in der Kaderplanung sind jetzt nicht mehr auszubügeln! Mal ehrlich, wer glaubt den noch daran, dass Rekdal bis zum Winter hier Trainer ist!? Niemand! Jeder Tag, den er weiter mit der Mannschaft arbeiten darf, ist ein weiterer Nagel im Sarg des FCK! So symphatisch er auch sein mag, jetzt muss die Entscheidung fallen, die in spätestens zwei Wochen sowieso fällt.
Die Erfahrung zeigt es doch immer wieder, fast wöchentlich durch alle Ligen! Und ob ein Trainerwechsel langfristig etwas bringt ist mir in der jetzigen Situation doch scheißegal! Hier geht es nur noch von der Hand in den Mund. Überleben, um jeden Preis. Bei Abstieg gehen die Lichter aus!

Toppmöller ist doch schneller aus seinem Vertrag in Georgien draussen, als Schjönberg vom Betze zum Frönerhof braucht...
Der hat hundertpro eine Ausstiegsklausel bei einem Angebot aus Deutschland!

Auch von den Fans muss jetzt mal eine härtere Gangart gefahren werden!


Ja deine Meinung zu demm ganzen bringt es voll und ganz auf denn Punkt,finde ich zumindest.
Mit Rekdal möchtest du recht haben,aber ich glaube nicht das er so schnell geht,wir können seinen Rauswurf warscheinlich Finanziel nicht Stemmen.
Toppmöller als Trainer das währe ein richtiger Neuanfang,vieleicht haben wir ja glück,er kommt in denn Aufsichtsrat löst seinen Vertrag in Georgien auf, wirft Rekdal raus und macht bei uns Trainer natürlich Unendgeldlich,Träumen darf man ja mal
Traditon ist nicht die Asche weiter zu geben, sondern das Feuer am leben zu erhalten.



Beitragvon Geye » 23.10.2007, 18:23


@hilpat

Toppi soll den von vielen angesprochenen Fussballsachvertstand in den Aufsichtsrat bringen.
Ob das nur nach außen hin sein wird wird sich zeigen.

Wenn er sagt der Spieler XY würde dem FCK weiterhelfen.
Und der Chef sagt nee kein Geld da kann Toppi sich beide Beine ausreissen und es geht nicht aufwärts.

Auch wenn der Chef ja sagt und der Trainer ihn nicht spielen lässt weil er nicht ins System passt geht es nicht aufwärts.

Es hängt alles an so vielem.

Hoffen wir das beste.
Mehr können wir Fans nicht tun.



Beitragvon Holger » 23.10.2007, 18:29


Kapiert einfach , was diese Aktion bedeutet!!
Ich habe die Schnauze so was von vol!!!!!!!!!!
Damit soll die Masse doch nur besänftigt werden,sonst gar nichts.
Was bringt es denn,wenn Klaus T. diese Funktion übernehmen wird??
Das bringt gar nichts!!Er müsste ab sofort die sportliche Leitung übernehmen.Basta!!
Wenn ich heute schon wieder die Rheinpfalz lese,könnte ich kotzen.Treu bis in den Tod.Göbel ist das personifizierte Versagen.
Glaubt Ihr denn wirklich,dass der FCK gegen die nächsten zwei Abstiegskandidaten gewinnt!!??
Niemals.Es müssten minimum vier Punkte geholt werden.Wenn man an die katastrophalen Auftritte unserer Mannschaft denkt,weiss ich nicht,wie das gehen soll.Ein Wunder müsste her.Bis zur Winterpause müssten minimum 20 Punkte geholt werden,um überhaupt eine Minimalchance zum Klassenerhalt zu haben.Wo soll die Mannschaft denn die Punkte holen,wenn man sich wie gegen Paderborn bis auf die Knochen blamiert und nur glücklich einen Punkt holt.Erbärmlich!!!!Diese Spiel war leider kein Einzelfall.Denkt an Wehen.
Vielleicht gibt es ja ein Wunder,aber ich glaube nicht mehr daran.



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 18:39


lautrer90 hat geschrieben:
karsten hat geschrieben:@lautrer
hättest du hier öfters gelesen, wären dir meine ausführungen zum herrn rekdal schon aufgefallen, aber für dich bin ich gern bereit einige punkte seiner indiskutablen leistungen anzuführen.
obwohl eigentlich ist doch jedes wort darüber zuviel ist, du mußt dir die aktuelle tabelle nur mal richtig herum drehen und dann mal gucken wo unser fck steht. für eine bilanz von 7 erreichten punkten (also 23 % aller möglichen !!!) nach 10 spieltagen muß man keinen teuren cheftrainer bezahlen. erkennst du ein system, verbesserungen zur vorsaison ? vielleicht ist es dir noch nicht aufgefallen, viele wenden sich vom verein ab, du hast zur zeit im stadion freie platzwahl. wir liegen weit unter dem kalkulierten zuschauerschnitt. womit hängt das wohl zusammen ? mit der katastrophalen leistung der mannschaft ? wer ist für den zustand der mannschaft, das auftreten in pflichtspielen verantwortlich ?
die hoch angepriesenen neuverpflichtungen bernier, stachnik, jendrisek und hansen sind bestenfalls mitläufer, aber keine leistungsträger.
aber noch sehr viel gravierender als fehlgriffe bei den neuverpflichtungen finde ich, daß spieler die ihre klasse schon nachgewiesen haben wie schönheim,reinert,bohl, beda,bello oder die noch von wolle verpflichteten bugera und diarra, das fußballspielen verlernt haben, seit der herr rekdal hier trainer ist. allein mit den spielern (ohne neuverpflichtungen von ms+kr) die seit saisonanfang vorhanden sind, könnte man (einen kompeten trainer vorasusgesetzt) erfolgreich fußball spielen.
ich lese immer das unser trainer sympatisch ist. toll, onkel erik war auch sympatisch und wo hat uns das hingeführt ? ein trainer muß nicht sympatisch, sondern erfolgreich sein (siehe kurt'l). für gute laune sind unsere partner verantwortlich im stadion will ich meinen lieblingsverein kämpfen und erfolgreich fußballspielen sehen. es ist bezeichnend, wenn unser kapitän den trainer lobt. nach den bis jetzt gezeigten leistungen, müßten die spieler den trainer hassen, weil er ihnen mal richtig den arsch aufreißt.
ich hoffe, daß reicht fürs erste. aus zeitgründen muß ich meine ausführungen erst einmal beenden.


Ja klar aber die Fehler wurden doch vorher gemacht.
Was hat denn Rekdal groß zur Verfügung? Er konnte fast keinen Spieler verpflichten den er wollte, weil kein Geld da ist.
Rekdal ist bestimmt nicht Schuld das keine Kohle da ist, das wurde über Jahre hinweg verursacht.
Rekdal konnte Bernier und Hansen holen. Der Rest wurde noch von Wolf bzw. Schjönberg geholt.
Dann sag mir doch mal was es bringen soll den Trainer jetzt zu feuern und vorallem wer soll es besser machen?
Wie viele Trainer hatten wir in den letzten Jahren?

Grüße

lautrer90


sag du mal was es bringen soll mit Rekdal weiter zumachen!
offensichtlich hat Rekdal keinen Schimmer mehr wie er die Mannschaft wieder nach vorne bringt.
Schon nach dem Spiel gegen Paderborn ,konntest du die Resignation sehen , die Spieler merken dass natürlich auch.
Und in Hoffenheim (alle Spieler fit !) spielt er genau das was er in seinem
Konzept nicht wollte ,Angsthasen Fussball (1 Spitze , 5 defensive Spieler)
Rekdal weiss nicht mehr was er tun soll und die Maqnnschaft merkt das auch.



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 18:43


RM`RED-DEVIL hat geschrieben:Dann kann Toppi ja den Rektal direkt selber feuern :)

das wärs !
FEUER FREI!!! :teufel2:



Beitragvon redbird » 23.10.2007, 18:47


kepptn hat geschrieben:
Lautre-Fan hat geschrieben:
Rossobianco hat geschrieben:Außerdem ist es bei der übernächstenb JHV dann ein Wahlamt,.... da entscheiden wir, ob Toppi bleibt und Ruda geht! Jäggi ist nicht mehr da und Ruda steht alleine als angeblicher Rethoriker-König in der Brandung! Der Mann hat fertig!


Wenn es wirklich so kommt -deine Worte in der Mitglieder Ohren- dann haben bestimmt noch einige, wenn nicht gar der komplette Führungsstab fertig.

Oder die haben nun endlich selbst erkannt, dass sie fertig haben und leiten ihren eigenen Abgang mit einigermaßen Stil vor.


Meine Rede, entweder bereiten Sie so ihren Abgang vor, bzw. einen Umschwung, bei dem sie ihre gesichter bewahren, das sei ihnen auch gegönnt. Oder sie planen die ganz dicke Verarsche und werden sowas von bluten müssen. Das meine ich natürlich bildlich! :langweilig:


Wann ist denn überhaupt die übernächste JHV??? Merkt ihr was??? Bis dahin ist der Ofen aus!!!



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 18:54


redbird hat geschrieben:
kepptn hat geschrieben:
Lautre-Fan hat geschrieben:
Rossobianco hat geschrieben:Außerdem ist es bei der übernächstenb JHV dann ein Wahlamt,.... da entscheiden wir, ob Toppi bleibt und Ruda geht! Jäggi ist nicht mehr da und Ruda steht alleine als angeblicher Rethoriker-König in der Brandung! Der Mann hat fertig!


Wenn es wirklich so kommt -deine Worte in der Mitglieder Ohren- dann haben bestimmt noch einige, wenn nicht gar der komplette Führungsstab fertig.

Oder die haben nun endlich selbst erkannt, dass sie fertig haben und leiten ihren eigenen Abgang mit einigermaßen Stil vor.


Meine Rede, entweder bereiten Sie so ihren Abgang vor, bzw. einen Umschwung, bei dem sie ihre gesichter bewahren, das sei ihnen auch gegönnt. Oder sie planen die ganz dicke Verarsche und werden sowas von bluten müssen. Das meine ich natürlich bildlich! :langweilig:


Wann ist denn überhaupt die übernächste JHV??? Merkt ihr was??? Bis dahin ist der Ofen aus!!!

so isses , noch 3 !!!! so Luschen Spiele und wir sind abgestiegen.



Beitragvon Alex76 » 23.10.2007, 18:54


karsten hat geschrieben:@lautrer
...
ein trainer muß nicht sympatisch, sondern erfolgreich sein (siehe kurt'l).


Also der Kurt war auch nur dann erfolgreich, wenn Sforza gespielt hatte. Ohne Sforza hatten wir meist (wenn nicht gar immer) verloren.

Was ich sagen möchte, wenn Du nicht das richtige Spielermaterial hast, dann kannst Du nur begrenzt erfolgreich sein. Nichtsdestotrotz habe ich gehofft, dass sich spätestens nach dem 8. Spieltag ein System bei uns erkennen lässt. Zudem wäre es nicht verkehrt, wenn Beda auch zeigt, dass er willens ist, seiner Arbeit nach zu kommen. Ansonsten wären wir mit einem Ehrmann in der Abwehr für Beda effektiver.



Beitragvon betzeherz » 23.10.2007, 19:00


Holger hat geschrieben:Kapiert einfach , was diese Aktion bedeutet!!
Ich habe die Schnauze so was von vol!!!!!!!!!!
Damit soll die Masse doch nur besänftigt werden,sonst gar nichts.
Was bringt es denn,wenn Klaus T. diese Funktion übernehmen wird??
Das bringt gar nichts!!Er müsste ab sofort die sportliche Leitung übernehmen.Basta!!
Wenn ich heute schon wieder die Rheinpfalz lese,könnte ich kotzen.Treu bis in den Tod.Göbel ist das personifizierte Versagen.
Glaubt Ihr denn wirklich,dass der FCK gegen die nächsten zwei Abstiegskandidaten gewinnt!!??
Niemals.Es müssten minimum vier Punkte geholt werden.Wenn man an die katastrophalen Auftritte unserer Mannschaft denkt,weiss ich nicht,wie das gehen soll.Ein Wunder müsste her.Bis zur Winterpause müssten minimum 20 Punkte geholt werden,um überhaupt eine Minimalchance zum Klassenerhalt zu haben.Wo soll die Mannschaft denn die Punkteholen,wenn man sich wie gegen Paderborn bis auf die Knochen blamiert und nur glücklich einen Punkt holt.Erbärmlich!!!!Diese Spiel war leider kein Einzelfall.Denkt an Wehen.
Vielleicht gibt es ja ein Wunder,aber ich glaube nicht mehr daran.


Schreib mal was auf und lies es selbst! Wenn Toppi am Sonntag im
Stadion sein sollte und unsere Mannschaft nicht explodiert..............

Ich kann nicht mehr........ Seid Ihr denn alle d...? Ich hab ganz deutlich
geschrieben was Sache ist. Nur manchmal schreip isch edwas valsch,
damid mann es auch fon kwer nach schreg läsen kann bzw. diakonal oter fon open nach unden. Es ist ganz deutlich zu lesen (in diesen Zeilem
natürlich nicht) Das darf doch nicht wahr sein, bin ich denn blöd oder
ist noch nicht bald Weihnachten?

Es ist ziemlich schwierig, lest die Kommentare von der einen Person noch
mal durch und Ihr werdet sehen und staunen, wer diesen FCK rettet!
Das betzeherz benoetigt blut! Blut ist Bundesligafussball -
keine 3.Liga!



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 19:01


Alex76 hat geschrieben:
karsten hat geschrieben:@lautrer
...
ein trainer muß nicht sympatisch, sondern erfolgreich sein (siehe kurt'l).


Also der Kurt war auch nur dann erfolgreich, wenn Sforza gespielt hatte. Ohne Sforza hatten wir meist (wenn nicht gar immer) verloren.

Was ich sagen möchte, wenn Du nicht das richtige Spielermaterial hast, dann kannst Du nur begrenzt erfolgreich sein. Nichtsdestotrotz habe ich gehofft, dass sich spätestens nach dem 8. Spieltag ein System bei uns erkennen lässt. Zudem wäre es nicht verkehrt, wenn Beda auch zeigt, dass er willens ist, seiner Arbeit nach zu kommen. Ansonsten wären wir mit einem Ehrmann in der Abwehr für Beda effektiver.


alles an einem Spieler fest zu machen kann ja nicht sein.
Allerdings behaupte ich mit Ciri wären wir nicht abgestiegen.
Zu Jara : war der beste Trainer den wir in den letzten 7 Jahren hatten.
Das bringt uns jetzt aber auch nichts!



Beitragvon Holger » 23.10.2007, 19:06


Hallo Yogi!!
Mein Zwillingsbruder "Red Pumarius" ist auch voll am Kochen und er gibt auch so langsam auf.Habe heute mit ihm telefoniert,wie eigentlich jeden Tag,und es macht sich auch nur noch Resignation breit.Besonders als er heute laß,dass Göbel Rekdal den Rücken stärkt.Gemeinsam in den Tod!!!
Wie blind muss man sein,wenn man nicht erkennt,dass die Philosophie des KR und MS am Ende ist.Es wird bloß nicht gesehn,von niemandem.Der Trainer erreicht de facto nicht mehr die Mannschaft und für Durchhalteparolen ist keine Zeit mehr.Wir können nicht warten bis ein Wunder paassiert,welches sowieso nicht eintrifft.
Ein beeindruckende Leistung,wie man aus einem "Deutschen Meister" innerhalb von zehn Jahren ein desaströses und völlig zerstörtes Unternehmen gemacht hat.Wirklich sehr,sehr beeindruckend und auch einmalig in der deutschen Fußballgeschichte!!!
"Old school" Grüße an Pumarius,Trunk und Yogi.



Beitragvon RM`RED-DEVIL » 23.10.2007, 19:11


Da hat der Holger einfach recht ;)



Beitragvon Alex76 » 23.10.2007, 19:14


schwemmel hat geschrieben:
playball hat geschrieben:So eine verdammte Scheisse! Diese eleganten Sesselfurzer da oben! Einen Job im Aufsichsrat anbieten. Was soll die Kacke???

Pass auf Toppi, das ist eine Falle!!!


Denke an die Person Briegel. Briegel wurde als Heilsbringer mit groesster Mehrheit in den Aufsichtsrat gewaehlt. Ueberleg, wie er von Ruda ausgespielt worden ist. Der Aufsichtsrat ist ein Kluengel!
...

Toppi pass auf!!!

Nein, nein und nochmals nein! Toppmoeller muss an die Trainerbank oder auf den Sportdirektorenplatz. Scheissegal ob wir dort jemand haben oder nicht. Wenn dort einer weg muss, dann ist das halt ein Kollateralschaden, der einem leid tut, auf den man aber aufgrund der prekaeren Situation keine Ruecksicht nehmen kann.

Keinen Toppmoeller in den Aufsichtsrat! Toppmoeller an die Bande! Lasst Euch nicht verarschen.


playball Du hast mir aus der Seele gesprochen!

Ich habe gestern das SWR-Interview mit Buchholz (vor der AR-Sitzung) gesehen und mir ist es kalt über den Buckel gelaufen. Der FCK wird genauso verwaltet wie die Agentur für Arbeit: die Mitglieder bzw. die Arbeitslosen spielen überhaupt keine Rolle. Hauptsache, es wird verwaltet oder besser gesagt zerwaltet.
Das hat nichts mehr mit der Realität zu tun.

Und in dieses Klima/Umfeld soll Toppi eingebunden bzw. mundtot gemacht werden.

Toppi, paß auf!!!!


Zeitlich würde ein Platz im Aufsichtsrat wohl Sinn machen. Wahrscheinlich auch die einzige Möglichkeit beide Jobs miteinander zu verbinden.

Allerdings bezweifle ich dann, dass er das Rad noch umreissen wird. Wir brauchen einen lauten Toppi nahe der Mannschaft. Einer der nicht den anderen erst einaml das Fußballeinmaleins erklären muss. Einer der handelt. Dann geht noch einmal ein richtiger Ruck durch die Mannschaft. Wenn ich überlege was alleine ein Interview von Ehrmann in der FTD bewirkt? Hoffentlich wird es wieder lauter.



Beitragvon redbird » 23.10.2007, 19:19


Alex76 hat geschrieben:
schwemmel hat geschrieben:
playball hat geschrieben:So eine verdammte Scheisse! Diese eleganten Sesselfurzer da oben! Einen Job im Aufsichsrat anbieten. Was soll die Kacke???

Pass auf Toppi, das ist eine Falle!!!


Denke an die Person Briegel. Briegel wurde als Heilsbringer mit groesster Mehrheit in den Aufsichtsrat gewaehlt. Ueberleg, wie er von Ruda ausgespielt worden ist. Der Aufsichtsrat ist ein Kluengel!
...

Toppi pass auf!!!

Nein, nein und nochmals nein! Toppmoeller muss an die Trainerbank oder
auf den Sportdirektorenplatz. Scheissegal ob wir dort jemand haben oder nicht. Wenn dort einer weg muss, dann ist das halt ein Kollateralschaden, der einem leid tut, auf den man aber aufgrund der prekaeren Situation keine Ruecksicht nehmen kann.

Keinen Toppmoeller in den Aufsichtsrat! Toppmoeller an die Bande! Lasst Euch nicht verarschen.


playball Du hast mir aus der Seele gesprochen!

Ich habe gestern das SWR-Interview mit Buchholz (vor der AR-Sitzung) gesehen und mir ist es kalt über den Buckel gelaufen. Der FCK wird genauso verwaltet wie die Agentur für Arbeit: die Mitglieder bzw. die Arbeitslosen spielen überhaupt keine Rolle. Hauptsache, es wird verwaltet oder besser gesagt zerwaltet.
Das hat nichts mehr mit der Realität zu tun.

Und in dieses Klima/Umfeld soll Toppi eingebunden bzw. mundtot gemacht werden.

Toppi, paß auf!!!!


Zeitlich würde ein Platz im Aufsichtsrat wohl Sinn machen. Wahrscheinlich auch die einzige Möglichkeit beide Jobs miteinander zu verbinden.

Allerdings bezweifle ich dann, dass er das Rad noch umreissen wird. Wir brauchen einen lauten Toppi nahe der Mannschaft. Einer der nicht den anderen erst einaml das Fußballeinmaleins erklären muss. Einer der handelt. Dann geht noch einmal ein richtiger Ruck durch die Mannschaft. Wenn ich überlege was alleine ein Interview von Ehrmann in der FTD bewirkt? Hoffentlich wird es wieder lauter.


Ich könnte kotzen!!! Es MUSS sofort gehandelt werden, gibt es den gar keine Möglichkeit etwas zu unternehmen???



Beitragvon Höllenhund » 23.10.2007, 19:20


Also Leute, allmählich blick ich nimmer durch. Da bietet sich KT an, dem FCk zu helfen, da wird reagiert und ihm einen Posten angeboten. Da muss sich nun KT nun überlegen, ob er das macht........Hilfe, wo ist der Durchblick? :oops:
Kann es nicht sein, dass der ganze Hickhack die ohnehin total verunsicherte Mannschaft nicht noch weiter herabzieht? Ist es nicht wichtiger, der Mannschaft den Rücken zu stärken? Welcher Spieler hört noch auf den Trainer, wenn er jederzeit liest, der KR ist eh in 2 Wochen weg? Was wir brauchen ist ohne Frage eine Änderung in der Führungsebene des FCK, aber viel wichtiger sind die verdammten Punkte gegen den Abstieg. Was nützt es , wenn die Vorstandsetage sich personell ändert, was nicht von heute auf morgen passieren kann, aber die Mannschaft absteigt?
Ich blicke nicht mehr durch. Veränderungen ja, aber zuerst doch wohl das Hauptaugenmerk auf die Mannschaft. Was sollen die NEUEN MACHER tun? Neue Spieler eh erst zur Winterpause. Und bis dahin? Soll der Toppi die Nr.9 anziehen? Will sagen, wir brauchen Ruhe in der Mannschaft. Aber Ruhe in der jetzigen Lage ist wohl nicht, geht kaum. Daher, ich dreh mich im Kreis und weiss nicht, wie das alles weitergehen soll :oops:
FCK...wie Phönix aus der Asche



Beitragvon Holger » 23.10.2007, 19:21


Hi Red Devil
Auch schon wieder online.Immer wieder interessant,wer hier und wie oft Ihr hier im Netz seid.Wir sind halt Leidensgenossen und sind wir doch mal ehrlich.Außer dem FCK haben wir doch hier gar nichts!!
Das war immer unser voller Stolz hier in dieser Region.Wir identifizierten uns vollkommen mit dem Verein und das hat sich auch niemals gravierend geändert,aber lebt denn unser Verein überhaupt noch?Nein!!
Wie rennen seit Jahren einer Vision nach,die seit sehr,sehr langer Zeit nicht mehr existiert.Wenn der FCK jetzt komplett stirbt,wars das für immer.Der FCK hat für viele Leute der einzige Strohhalm im Leben bedeutet,der ihnen Kraft gab (gibt) fürs reale Leben,denn auch das wirkliche Leben ist nur KAMPF!!



Beitragvon Alex76 » 23.10.2007, 19:26


Yogi hat geschrieben:alles an einem Spieler fest zu machen kann ja nicht sein.
Allerdings behaupte ich mit Ciri wären wir nicht abgestiegen.
Zu Jara : war der beste Trainer den wir in den letzten 7 Jahren hatten.
Das bringt uns jetzt aber auch nichts!


Hi Yogi,
mal abgesehen von seinen Eskapaden und dass kein Spieler eine Mannschaft ersetzen kann. Bei Sforza hatte man stets an der Körpersprache gemerkt, dass da nicht nur ein Spieler, sondern auch ein Cotrainer auf dem Platz stand. Und was die Punktausbeute bei Kurt´s Mauertaktik angeht, könnte man das ja mal genau aufschlüsseln.



Beitragvon Mecki9 » 23.10.2007, 19:30


@ Toppmöller-Coup des AR

Es gibt nur eine einzige Lösung :

Mitglieder !!!!!!!!!!!!!
Bei der nächsten JHV massenhaft erscheinen und dem Aufsichtsrat die Entlastung verweigern !

Neuen AR wählen !

Alles Bessere kommt erst danach !

Lasst euch nicht mehr verarschen !



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 19:30


Holger hat geschrieben:Hallo Yogi!!
Mein Zwillingsbruder "Red Pumarius" ist auch voll am Kochen und er gibt auch so langsam auf.Habe heute mit ihm telefoniert,wie eigentlich jeden Tag,und es macht sich auch nur noch Resignation breit.Besonders als er heute laß,dass Göbel Rekdal den Rücken stärkt.Gemeinsam in den Tod!!!
Wie blind muss man sein,wenn man nicht erkennt,dass die Philosophie des KR und MS am Ende ist.Es wird bloß nicht gesehn,von niemandem.Der Trainer erreicht de facto nicht mehr die Mannschaft und für Durchhalteparolen ist keine Zeit mehr.Wir können nicht warten bis ein Wunder paassiert,welches sowieso nicht eintrifft.
Ein beeindruckende Leistung,wie man aus einem "Deutschen Meister" innerhalb von zehn Jahren ein desaströses und völlig zerstörtes Unternehmen gemacht hat.Wirklich sehr,sehr beeindruckend und auch einmalig in der deutschen Fußballgeschichte!!!
"Old school" Grüße an Pumarius,Trunk und Yogi.


Hallo Holger ,
diesen Sch.... hab ich auch heute gelesen, absolut nicht nachvollziehbar!
Wer das Interview von Rekdal nach dem Paderborn Spiel gesehn hat , konnte einen ratlosen Trainer erkennen der keinen Ausweg mehr weiss.
Rekdal muss weg , so gesehen wäre eine Niederlage gegen Aue unsere letzte Chance um uns zu retten. Was bringt es uns wenn wir wieder mit viel Glück ein Spiel gewinnen obwohl der Gegner wiedermal besser war?
Wir werden sicher wieder den selben Scheiss spielen und ändern wird sich gar nichts , mit Rekdal steigen wir ab, wer das nicht erkennt hat keine Ahnung! Und das schlimmste WIR HABEN KEINE ZEIT MEHR !!!
um zu sagen , wir stehen weiter zu Rekdal jeder Punkt der ab jetzt verloren geht bringt uns der 3. Liga näher ich bin eigentlich kein Pessimist , geb auch jedem eine Chance,
aber ehrlich glaubt Jemand hier dass Rekdal noch die Wende bewirkt??
Glaubt Jemand dass Rekdal die Saison beim FCK beendet???
Glaubt Jemand dass Rekdal überzeugt ist den Abstieg mit dem FCK zu vermeiden.???
ich nicht ! ( oh wenn ich nur unrecht hätte, (träum):
Gruss @ All / Red Pumarius und Holger



Beitragvon redbird » 23.10.2007, 19:30


Alex76 hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:alles an einem Spieler fest zu machen kann ja nicht sein.
Allerdings behaupte ich mit Ciri wären wir nicht abgestiegen.
Zu Jara : war der beste Trainer den wir in den letzten 7 Jahren hatten.
Das bringt uns jetzt aber auch nichts!


Hi Yogi,
mal abgesehen von seinen Eskapaden und dass kein Spieler eine Mannschaft ersetzen kann. Bei Sforza hatte man stets an der Körpersprache gemerkt, dass da nicht nur ein Spieler, sondern auch ein Cotrainer auf dem Platz stand. Und was die Punktausbeute bei Kurt´s Mauertaktik angeht, könnte man das ja mal genau aufschlüsseln.


Denke auch, dass das jetzt Priorität hat!!! :pyro:



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 19:35


Alex76 hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:alles an einem Spieler fest zu machen kann ja nicht sein.
Allerdings behaupte ich mit Ciri wären wir nicht abgestiegen.
Zu Jara : war der beste Trainer den wir in den letzten 7 Jahren hatten.
Das bringt uns jetzt aber auch nichts!


Hi Yogi,
mal abgesehen von seinen Eskapaden und dass kein Spieler eine Mannschaft ersetzen kann. Bei Sforza hatte man stets an der Körpersprache gemerkt, dass da nicht nur ein Spieler, sondern auch ein Cotrainer auf dem Platz stand. Und was die Punktausbeute bei Kurt´s Mauertaktik angeht, könnte man das ja mal genau aufschlüsseln.


Hallo Alex ,
ja Ciri the best , als Spieler war Ciri einfach nur geilll!!!
einer der besten Spieler die der FCK je hatte.
gruss Yogi



Beitragvon Alex76 » 23.10.2007, 19:35


@ redbird

Sorry. Vermisse halt einen Spieler mit der richtigen Körpersprache



Beitragvon Yogi » 23.10.2007, 19:37


redbird hat geschrieben:
Alex76 hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:alles an einem Spieler fest zu machen kann ja nicht sein.
Allerdings behaupte ich mit Ciri wären wir nicht abgestiegen.
Zu Jara : war der beste Trainer den wir in den letzten 7 Jahren hatten.
Das bringt uns jetzt aber auch nichts!


Hi Yogi,
mal abgesehen von seinen Eskapaden und dass kein Spieler eine Mannschaft ersetzen kann. Bei Sforza hatte man stets an der Körpersprache gemerkt, dass da nicht nur ein Spieler, sondern auch ein Cotrainer auf dem Platz stand. Und was die Punktausbeute bei Kurt´s Mauertaktik angeht, könnte man das ja mal genau aufschlüsseln.


Denke auch, dass das jetzt Priorität hat!!! :pyro:


hi, red Bird hast recht,
ist halt schön mal von besseren zeiten zu träumen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jeans092, Majestic-12 [Bot] und 116 Gäste