Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 23.10.2021, 13:00


Bild

Gerry Ehrmann erhält Goldene Verdienstnadel des FCK

Beim kommenden Heimspiel gegen die Würzburger Kickers steht eine besondere Ehrung auf dem Programm: Nach 36-jähriger Tätigkeit für den 1. FC Kaiserslautern - sowohl als Torhüter als auch als Torwarttrainer - wird Gerry Ehrmann offiziell verabschiedet und in diesem Zuge mit der Goldenen Verdienstnadel des Vereins ausgezeichnet.

1984 wechselte der damals 25-Jährige vom 1. FC Köln auf den Betzenberg und blieb den Roten Teufeln fortan treu. Zunächst zwölf Jahre als Spieler, anschließend als Torwarttrainer. Nachdem er mit dem FCK als Spieler Deutscher Meister 1991 sowie 1990 und 1996 Deutscher Pokalsieger wurde, wechselte er direkt auf die Position des Torwarttrainers, saß dabei in der Meistersaison 1997/98 auch noch einige Male als Ersatztorhüter auf der Bank. Als Torwarttrainer war er anschließend 24 Jahre für den FCK tätig und sorgte dabei für eine bundesweit anerkannte Torhüterausbildung am Betzenberg, die zahlreiche Profitorhüter hervorbrachte.

Nachdem nun aufgrund der aktuellen Coronaregeln wieder ein gut gefülltes Fritz-Walter-Stadion mit einer vollen Westkurve möglich ist, kann Gerry Ehrmann beim kommenden Heimspiel am Sonntag, 31. Oktober 2021, gegen die Würzburger Kickers in einem angemessenen Rahmen offiziell von den Vereinsgremien und den Fans verabschiedet werden. Vor Anpfiff wird ihm dabei vor der Westkurve die Goldene Verdienstnadel des 1. FC Kaiserslautern verliehen werden. Diesen Beschluss fassten alle Vereinsgremien einstimmig, um die großen Verdienste von Gerry Ehrmann für den FCK zu würdigen.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Gerry Ehrmann als FCK-Torwarttrainer gekündigt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon JG » 23.10.2021, 14:01


Sehr gut..................... ....................................



Beitragvon Ultradeiweil » 23.10.2021, 14:09


Ein Grund mehr zusätzlich zu den guten Leistungen den Berg so voll wie möglich zu machen !!!!!
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon michael65 » 23.10.2021, 14:11


Ich bin überrascht, dass eine offizielle Verabschiedung veranstaltet wird. Auch wenn es zum Ende etwas holprig für beide Seiten war, seine Verdienst für den FCK sind und bleiben unbestritten. Das nenne ich vom Verein Fairplay ... und fair von Gerry, dass er nicht die beleidigte Leberwurst spielt und das annimmt.

Dann lasst ihn uns gemeinsam noch einmal lautstark bejubeln!
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon Betze_FUX » 23.10.2021, 14:46


Man tut gut daran, die 36 Jahre die er dem FCK die Treue hielt (und noch hält!), Sowie seine Verdienste im Trikot und als Trainer nicht durch 3-4 Monate Zwist vergessen zu machen.
Wir werden nie erfahren wer wo wann was genau gemacht hat. Beide Menschen, also Tarzan und Harry, sind nicht mehr in Diensten des FCK und momentan sieht es nicht so danach aus, Als ob der FCK dadurch schaden genommen hat.

Ich persönlich hätte mir eine Verabschiedung vor wirklich vollen Rängen gewünscht. Aber 25.000 waren es vor Corona ohnehin nicht mehr....

Ich höre es jetzt schon in den Ohren klingeln...."GERRY WINK EMOOOL!!!!" :teufel2:
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Lonly Devil » 23.10.2021, 14:54


So kommt diese unsägliche Scharade, um seine Entlassung, doch noch zu einem versöhnlichen Ende.
Gut so, denn Einsatz für den 1.FCK ist unbestritten. :daumen: 8-)
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Heinz Orbis » 23.10.2021, 15:07


Wenn wir gegen den MSV gewinnen, wirds wohl gegen Würzburg heißen : "25 000- ausverkauft"
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon MonnemerTeufel » 23.10.2021, 15:29


Eine ordentliche und offizielle Verabschiedung. So gehört sich das. Ich freue mich drauf.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon ExilDeiwl » 23.10.2021, 15:58


Da fällt mir wirklich ein Stein vom Herzen, dass nach den Streitigkeiten um seine Entlassung nun doch noch ein versöhnliches Ende möglich ist und er diese absolut verdiente Ehrung bekommt. Geht hoch und macht den Berg für Gerry so voll wie möglich! Er hat sich das verdient!

Gerry, Gerry, Gerry! :pyro: :pyro: :pyro:



Beitragvon NeverWalkAlone » 23.10.2021, 17:05


Schöne Aktion. Wäre ein weiteres gutes Argument ma wieder uff de Betze zu gehe. :daumen:

Danke an alle daß das Theater jetzt auch hochoffiziell beendet ist.

Ganz besonderer Dank gebührt auf jeden Fall Gerry, ohne die Kohle die wir durch seinen Trainerposten verdient haben, wären die Lampen auf jeden Fall aus.

:danke:
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon Talentfrei » 23.10.2021, 17:37


Na also geht doch. Würde mich freuen wenn man Gerry in irgend einer Form beim Fck beschäftigen könnte. Am besten als Betreuer der Gästefans und Schiedsrichter.



Beitragvon Fckfreack » 23.10.2021, 17:40


Er hat’s verdient !!!!

Danke für alles !!!!
Aber ehrlich statt die Nadel will ich ihn wieder als Funktionär egal Scouting oder Aufsichtsrat sehen der auch mal sagt was Sache ist



Beitragvon dimi73 » 23.10.2021, 18:43


Schommers soll ihm die Nadel überreichen und alles ist wieder in Ordnung.....



Beitragvon marburger » 23.10.2021, 18:46


Fckfreack hat geschrieben:Aber ehrlich statt die Nadel will ich ihn wieder als Funktionär egal Scouting oder Aufsichtsrat sehen der auch mal sagt was Sache ist

Da muss ich dir Widersprechen ! Auch mit Nadel würde Er in den Aufsichtsrat Passen !



Beitragvon Schulbu_1900 » 23.10.2021, 19:24


Ehrmann Eehrmann Eeehrmann Eeehrmann
:applaus: :applaus: :applaus:



Beitragvon Doppelsechs » 23.10.2021, 20:17


Schommers für mich das schlechteste was uns jemals trainieren durfte, noch weit hinter Meier und Frontzeck. Das darf der Verein von mir aus auch ruhig so formulieren. Schade, dass man auf dieses Ross aufgesprungen war und Gerry mit diesem Possenspiel vor die Tür gesetzt hat



Beitragvon Betze_FUX » 23.10.2021, 21:19


Lonly Devil hat geschrieben:So kommt diese unsägliche Scharade, um seine Entlassung, doch noch zu einem versöhnlichen Ende.
Gut so, denn Einsatz für den 1.FCK ist unbestritten. :daumen: 8-)


Versöhnlich....weiss ich nicht.
Ende....ja :)
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Lonly Devil » 23.10.2021, 22:35


@Betze_FUX: Naja. zumindest für die Öffentlichkeit. Ob es innerlich/intern noch etwas brodelt,soll dann gegebenenfalls dort bleiben. 8-)
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Devil's Answer » 24.10.2021, 09:15


Solche Geschichten hängen immer (auch) mit Einzelpersonen zusammen. Unabhängig davon, ob und was passiert ist.

So war es bei Hans-Peter - und wohl auch bei Gerry.

Jedenfalls ein drittes Mal muss nicht sein!
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon BetzebuWest » 24.10.2021, 10:34


Es freut mich sehr, dass der Verein und Gerry wieder zusammengefunden haben und das man ihn nun vor würdiger Kulisse (selbstverständlich wäre ein vollständig ausverkauftes Stadion besser, aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert) für seine Verdienste für den Verein ehrt.

Der Abgang verlief für beide Seiten sehr schlecht und niemand hat sich dabei mit Ruhm bekleckert, nun hat man aber offensichtlich und erfreulicherweise wieder zusammengefunden und kann sich wieder in die Augen sehen.

Jetzt sollte man daher auch einen entgültigen Schlusspunkt setzen. Die Sache ist Geschichte und eine solche Aktion - sowohl die Entscheidung Gerry zu ehren als auch Ehrmanns Entscheidung diese auch anzunehmen - zeigt, dass beide Seiten eingesehen haben, dass man sich trotz einiger Fehler gegenseitig sehr viel zu verdanken hat und man daher in Zukunft ein freundschaftliches Verhältnis pflegen sollte.

Nun kann auch das, worauf ich in der ganzen Zeit gehofft habe, eintreten, nämlich das man in Zukunft wie Ronny auch Gerry öfters mal als Gast bei Heimspielen begrüssen darf. Ende gut, alles gut.



Beitragvon Betze_FUX » 24.10.2021, 10:53


Lonly Devil hat geschrieben:@Betze_FUX: Naja. zumindest für die Öffentlichkeit. Ob es innerlich/intern noch etwas brodelt,soll dann gegebenenfalls dort bleiben. 8-)


Aber immerhin ist es ein erster Schritt.
Und bei aller FCK Brille und Vereinsliebe...ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Mann der 36 Jahre lange FCK war, komplett mit dem Verein bricht, nur weil da so ein junger wilder gewütet hat und übers Ziel hinaus geschossen hat.
Dass alle anderen den Weg mit gegangen sind...komisch.

Aber ich glaube die Wogen werden sich wieder glätten. Logo, es werden Narben bleiben.
Aber ist es nicht so im Leben?!
Viel zu oft wird zu wenig für den Erhalt der Beziehung gekämpft.
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Miggeblädsch » 24.10.2021, 12:21


Definitiv eine gute Nachricht und schöne Geste :daumen:

Es ist wohl wie bei einer Ehe, die geschieden wurde, weil es irgendwann nicht mehr gepasst hat. Aber wenn man 36 Jahre lang "verheiratet" war und viele Höhen und Tiefen zusammen durchlebt hat, dann sollte man auch nach der Trennung versuchen, wenigstens eine gute Freundschaft zu bewahren.

Das sah bei Gerry und dem FCK lange Zeit nicht so aus, was schade war und auch bei vielen Fans nicht gut ankam. Vor allem bei den älteren, die Gerry noch als Torhüter erleben durften.

Dass die Medien, insbesondere das Käseblatt mit den 4 Buchstaben, den Fall öffentlich ausgeschlachtet haben, ist bekannt. Dass dies wiederum sowohl Gerry als auch dem FCK nicht gerade zum Vorteil gereicht haben, dürfte einleuchten. Die Schlauberger unter uns werden anmerken, dass es für die Auflage des Käseblatts zum Vorteil gereicht hat und damit hätten sie auch recht. Deshalb mögen wir Schlauberger nicht 8-)

Dass also nun der FCK mit einer schönen Geste Gerry die Hand reicht und Gerry dies auch annimmt, freut mich sehr. Für Gerry, für den FCK und für die Fans.

... und für den Schlauberger 8-)
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 25.10.2021, 05:37


@migge
Mit dem Unterschied, dass das wohl nur eine kleine Notiz ganz hinten neben dem Impressum sein wird. Wenn überhaupt.
Was soll man den darüber auch groß ketzertisch schreiben.

Obwohl...die haben ja einen neuen Chef, bzw. Den Alten nicht mehr.... :)
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon GerryTarzan1979 » 25.10.2021, 07:45


Mmmmh....
Was soll man nun dazu sagen bzw. meinen? Einerseits finde ich es gut und versöhnlich, dass Gerry nun für seine Verdienste geehrt und gewürdigt wird. Das hat er sich einfach verdient, auch wenn er öfters mal angeeckt ist und ein Neuanfang auf der TW-Trainer-Position irgendwann unumgänglich war.

Aber freuen kann ich mich dennoch nicht richtig. Was bleibt, ist immer noch sein unrühmlicher Abgang und die Tatsache, dass er nicht mehr Torwarttrainer bei uns ist. Ich denke, dass es schon irgendwann mal an der Zeit war das Kapitel Ehrmann zu schließen, leider gab es keine (für seine Verdienste) würdige Staffelstabübergabe. Auch wenn man nun einen guten Abschluss findet, so bleibt bei mir dennoch ein fader Beigeschmack. Da ist bei mir einfach viel kaputtgegangen.

Alles wieder gut? Ich sage mal: Man hat gerettet, was zu retten war. Ich hoffe, dass nicht viel zurückbleibt und man Gerry in wirklich guter Erinnerung behält. Er hat einfach Großartiges geleistet, auf und neben dem Platz.
"Der Doktor hat gesagt ich soll mir ne Luft suchen die weniger bleihaltig ist."
aus "Die Rückkehr der glorreichen Sieben" 8-)
scheiss fc köln hat geschrieben:
Und wenn ich aufsteigen will, sollten die das auch wollen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste