Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Chacko » 08.06.2021, 14:17


Norbert Thines, Seele und Herz unseres geliebten Vereins. Der gute (beste) Mensch vom FCK.
Wenn mein Vater ihn traf (da oben fachsimpeln die beiden jetzt) oder ich, immer ein netter Plausch, das ein oder andere Auswärtsspiel gemeinsam in der "Alte Münz"...
Ach Norbert, du warst einmalig. Ich werde dich nicht vergessen.
Ruhe in Frieden und grüße bitte meinen Dad.



Beitragvon Thomas » 08.06.2021, 15:03


Die Stadt Kaiserslautern gibt folgende Infos zum Gedenken an Norbert Thines bekannt:

Bild
Ernennung zum Ehrenbürger der Stadt Kaiserslautern: Norbert Thines (r.) mit OB Klaus Weichel; Foto: Stadt KL

Kondolenzbuch und Trauerfeier für Norbert Thines

Stadt Kaiserslautern trauert um Norbert Thines - Ab Mittwoch Kondolenzbuch im Rathausfoyer - Gottesdienst wird im Internet übertragen

Die Stadt Kaiserslautern trauert um ihren verstorbenen Ehrenbürger Norbert Thines, der am Montag im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Die Verwaltung erreichte die Nachricht während der laufenden Stadtratssitzung. Oberbürgermeister Weichel unterbrach die Sitzung daraufhin für eine Gedenkminute.

"Mit Norbert Thines verliert die Stadt Kaiserslautern eine herausragende Persönlichkeit. Sein Wirken beim 1. FC Kaiserslautern und sein beispielhaftes soziales Engagement werden uns allen in Erinnerung bleiben, noch mehr aber seine menschliche und herzliche Art, die jeden, der mit ihm zu tun hatte, sofort in ihren Bann zog. Es ist schmerzlich, von ihm Abschied nehmen zu müssen. Unsere Gedanken sind bei der Familie und allen Angehörigen", so das Stadtoberhaupt im Namen des gesamten Stadtvorstands.

Thines war von 1988 bis 1996 Präsident des 1. FC Kaiserslautern. Beliebt und bekannt war er aber vor allem auch durch sein vielseitiges soziales Engagement, insbesondere im Rahmen der Altenhilfe "alt - arm - allein". Thines war darüber hinaus kommunalpolitisch engagiert. Ab 1974 war er Mitglied im Stadtrat, 1997 wurde er Mitglied im Berater- und Vermittlerkreis des damaligen Ministerpräsidenten Kurt Beck.

Ehrenbürger war Thines seit 2016. Im Rahmen eines Festaktes am 27. Januar 2016 in der Fruchthalle erhielt er nach einstimmigem Stadtratsbeschluss die Ehrenbürgerurkunde der Stadt Kaiserslautern aus den Händen von Oberbürgermeister Klaus Weichel. Nach Eugen Hertel und Fritz Walter war Thines erst der dritte Ehrenbürger der Stadt in der Nachkriegszeit. Er war außerdem Träger des Bronzesiegels der Stadt, der Goldenen Stadtplakette sowie des Ehrenrings der Stadt.

Ab dem morgigen Mittwoch wird im Rathausfoyer ein Kondolenzbuch für Norbert Thines ausliegen, in das sich alle Bürgerinnen und Bürger eintragen können. Wer möchte, kann seine Beileidsbekundungen auch per Mail oder per Post an die Verwaltung schicken. Sie werden dann später in das Kondolenzbuch eingefügt:

Anja Hessler-Hager
Büro des Oberbürgermeisters
Repräsentation und Protokoll
Raum 1222
Rathaus, Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
a.hessler-hager [at] kaiserslautern.de

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, 16. Juni, um 15 Uhr in der Marienkirche statt. Da die Plätze im Innern der Kirche pandemiebedingt stark begrenzt sein werden, wird der Gottesdienst im Internet live gestreamt und ebenso auf den Platz vor der Kirche übertragen. Dort werden 250 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Alle Besucherinnen und Besucher müssen sich vorab bei der Kirchengemeinde anmelden. Die Anmeldedaten und die URL des Livestreams werden noch bekannt gegeben.

Quelle: Stadt KL

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Der 1. FC Kaiserslautern trauert um Norbert Thines
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon betzeherz » 08.06.2021, 15:27


Hallo Norbert,
gerne erinnere ich mich an dich, deine Menschlichkeit, dein freundliches Wesen und deine Spontanität. So wie 1977 als wir uns vorm "Knerzje" am Pfaffplatz getroffen haben. Es brauchte nicht viele Worte und ich war bei dir daheim. Du hast mir so viele FCK-Sachen für die Messe in Leipzig mitgegeben, Wahnsinn! Und ich habe die komplette Nacht die Liste mit den Messesachen umgeschrieben (gefälscht). Keine Sekunde geschlafen und um 4.30h in der Früh ging's ab gen Leipzig. Die Vopos an der Grenze haben verdammt gemerkt, dass die Papiere gefälscht waren und mir ging der A.... auf Grundeis. Aber für ein paar FCK-Kugelschreiber, Wimpel usw. und ne Flasche FCK-Wein wurde alles abgestempelt und ich war über der Grenze. Diese FCK-Sachen haben damals in der DDR viele Menschen glücklich gemacht.
Ich denke an jedes Bierchen, das wir zusammen genossen haben. Und an die Veranstaltung vor roundabout 10 Jahren im FCK-Museum zugunsten von "Alt-arm-allein". Ich bin froh, dass ich dir damit indirekt etwas zurückgeben konnte.
Ich denke auch des öfteren an die Worte von Ratinho als er mir die "Vertragsgestaltung" von euch beiden schilderte. Gibt es heute nicht mehr, wird es auch nie mehr geben. Eine Zeit ist vorüber und Du warst ein Großer dieser Zeit.
Das betzeherz benoetigt blut! Blut ist Bundesligafussball -
keine 3.Liga!



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 08.06.2021, 16:18


Ruhe in Frieden Norbert Thines.

Ich finde es wäre die Zeit mindestens eine Tribüne im Fritz Walter Stadion nach ihm zu benennen. Der Bau der Nordtribüne fällt doch historisch entsprechend?
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon Alex76 » 08.06.2021, 16:46


Norbert Thines war, ist und wird immer ein großes Vorbild bleiben. Schon recht früh in der Kindheit bekam man einen kleinen Eindruck vom großen 1.FC Kaiserslautern mit Norbert Thines als Vereinspräsident, obwohl ich den 1.FCK zu Beginn nur aus der Radioübertragung und später aus den TV-Übertragungen kennenlernen dufte.

Durch Norbert Thines war man später immun gegen die lokalen Fußballvereine. Sein Engagement mit Hilfstransporten nach Osteuropa ist einzigartig. Ebenso seine Menschlichkeit. Ruhe in Frieden. Rheinland-Pfalz trägt tiefe Trauer.



Beitragvon Betze-Bub-Alb » 08.06.2021, 21:09


Au Mann ... was für eine schreckliche Nachricht .
Er war auch für mich ein Stück vom FCK den man einfach geliebt und geschätzt hat und immer in Gedenken bleiben wird .
War er denn schon länger Krank ?
RUHE IN FRIEDEN NORBERT
Viel Kraft an seine nächsten und die ihm Nahe standen .
Seit 1990 Treuer FCKler , auch in dieser Zeit :teufel2:



Beitragvon Erklärbär » 08.06.2021, 23:21


Obwohl man weiß, dass die traurige Nachricht irgendwann kommt, ist es für mich ein Tiefer Schlag gewesen, als ich davon gelesen habe.
Immer wieder muss ich daran denken, als Norbert mich und meinen Vater begrüßt hatte. "Na Ihr Männer, alles klar?"
...
Und natürlich die Szenen der Meisterfeier, der Präsident mit dem T-Shirt "Lieber Betzenberg statt Effenberg".

Einen solchen Menschen gibt es nur einmal, und den vergisst man nicht!

Ruhe in Frieden



Beitragvon K » 10.06.2021, 08:32


Lieber Norbert. Danke für alles.

Du warst durch und durch FCKler, Lautrer und Mensch.

Der 1. FCK kann stolz sein, Dich in seinen Reihen und an seiner Spitze gehabt zu haben.

Den Meisten von uns warst und bist Du Vorbild.
Ein "Denkmal" im besten Sinne des Wortes - nicht aus Stein, aber zum "Nachdenken".

Persönlichkeiten wie Du machen mit ihrem Engagement und ihrer Haltung eine Stadt und einen Verein erst wirklich aus.

Ich bin sicher, dass Du deine Erfüllung gefunden hast - als Mensch, Lautrer und FCKler.

Das ist was zählt - im Leben und darüber hinaus.

Lebewohl

__
Jeder deutsche und europäische Fußball-Kenner weis:

Ohne 1. FCK, Fritz Walter, Fritz-Walter-Stadion und Betzenberg fehlen dem Deutschen Fußball und
dem DFB die entscheidenden Teile ihrer Identität.“



Beitragvon Gerrit1993 » 10.06.2021, 11:07


Am Samstag soll der Lautrer Ikone mit einem Trauermarsch gedacht werden. Los geht es um 12 Uhr:

Bild

Trauermarsch zu Ehren von Norbert Thines am 12. Juni

Das Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern plant einen Trauermarsch für den am Montag verstorbenen Ehrenpräsidenten Norbert Thines. Start ist am Samstag um 12:00 Uhr.

Los geht es an der Marienkirche in der Kaiserslauterer Innenstadt, unweit des Pfaffplatzes, in dessen Nähe auch das Wohnhaus von Norbert Thines steht. Gemeinsam soll bis hinauf zum Fritz-Walter-Stadion der Kaiserslauterer Ikone gedacht werden. Am Stadion können hinter der Südtribüne Trauerkränze niedergelegt werden. Das Fanbündnis erinnert alle Fans an die Beachtung der Corona-Regeln und eine Maske mitzubringen.

Am Mittwoch, den 16. Juni findet in der Marienkirche um 15:00 Uhr die Trauerfeier für den Ehrenbürger der Stadt Kaiserslautern statt. Da die Plätze sehr begrenzt sind, wird es zusätzlich einen Live-Stream im Internet geben. Norbert Thines war am Montag, den 07. Juni 2021 im Alter von 80 Jahren nach längerer Krankheit verstorben.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Der 1. FC Kaiserslautern trauert um Norbert Thines



Beitragvon Briggedeiwel » 10.06.2021, 12:15


Ich hab Norbert Thines nie kennengelernt und um seine aktive Zeit miterlebt zu haben bin ich leider zu jung.
Dennoch hat mich diese Naricht am Montag geschockt, da ich tolle Geschichten über diesen wunderbaren Menschen bereits gehört haben.

Lieber Norbert, Ruhe in Frieden :engel:
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon Wuttke_Weinfest » 10.06.2021, 13:01


Super Aktion!! -- Norbert Thines mit den beiden Händen geballt vor jedem Spiel vor der West! Dann wussten alle: Jetzt gehts ab!

Einer der ganz großen Fußballfunktionäre, von dem zwar nichts in der Süddeutschen oder der FAZ steht, der aber in den Herzen noch viele Jahre weiterleben wird.



Beitragvon Gerrit1993 » 11.06.2021, 08:46


Anmeldedaten sowie der Link zum Live-Stream zur Trauerfeier für Norbert Thines wurden veröffentlicht:

Bild

Anmeldung und Live-Stream zur Thines-Trauerfeier

Am Mittwoch nimmt Kaiserslautern Abschied von Norbert Thines. Für die Trauerfeier in der Marienkirche kann sich ab Montag angemeldet werden, auch einen Live-Stream wird es geben.

Die Trauerfeier in der Lautrer Marienkirche beginnt um 15:00 Uhr. Da sowohl in als auch vor der Kirche aufgrund von Corona-Beschränkungen Plätze nur in sehr begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen, wird zusätzlich ein Live-Stream angeboten werden. Wer trotzdem versuchen möchte, vor Ort an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen, der kann sich ab Montag, dem 14. Juni online oder telefonisch beim Pfarramt (0631-13182) anmelden. Eine solche Anmeldung ist zwingend erforderlich. Bereits am Samstag ruft das Fanbündnis Kaiserslautern zu einem Trauermarsch für die am vergangenen Montag verstorbene Lautrer Ikone auf. Zudem liegt im Kaiserslauterer Rathaus aktuell ein Kondolenzbuch aus.

» Zum Live-Stream: Trauerfeier für Norbert Thines

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Der 1. FC Kaiserslautern trauert um Norbert Thines



Beitragvon Gerrit1993 » 11.06.2021, 16:28


Über diese Würdigung hätte sich Norbert sicher gefreut:

Bild

Zukünftig "Norbert-Thines-Tribüne" auf dem Betze

Wie kaum ein Zweiter hat er dem Verein Identität gegeben und wie kaum ein Zweiter hat er, und das im wahrsten Sinne des Wortes, diesen Verein verkörpert. Er war sein Kopf, war sein Gesicht, vor allem aber war sein Herz und seine Seele: Norbert Thines, Ehrenpräsident des 1. FC Kaiserslautern und Träger des Golden Ehrenringes, hat unseren Verein wie kaum ein Zweiter geprägt. Am Montag, 7. Juni 2021, ist er Alter von 80 Jahren verstorben.

Der 1. FC Kaiserslautern und die ganze FCK-Familie trauern weiter um einen ganz besonderen Menschen, der immer vermitteln wollte und auch konnte: der FCK ist mehr als nur Fußball!

Die überwältigende, weit über den Verein hinausgehende Resonanz auf seinen Tod, geprägt von tiefer Trauer und großer Betroffenheit, zeigen die Verbundenheit und die Wertschätzung gegenüber dem Menschen Norbert Thines.

Auch bei der Trauerfeier am kommenden Mittwoch werden der Verein und seine Verantwortlichen Abschied von Norbert Thines nehmen.

Darüber hinaus ist für alle Verantwortlichen des FCK aber klar, dass Norbert Thines eine eigene, von seinem Verein ausgerichtete Gedenkfeier zu widmen ist. Die Planungen dazu sind bereits angelaufen; der Blick geht hier auf das letzte Juli-Wochenende, dem womöglich ersten Heimspieltag der neuen Saison.

Hier soll vor dem Spiel vor dem Ehrenmal hinter der Osttribüne dem Wirken und Gestalten unseres Ehrenpräsidenten in angemessener Form gedacht und aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet seine Prägung des Vereins gewürdigt werden.

Und: Wahrlich in Stein gemeißelt, prägt die Nordtribüne unseres Stadions dessen Architektur. Und einen maßgeblichen Anteil daran trägt Norbert Thines. Um diesen speziellen Einsatz, aber auch seine Gesamtverdienste für unseren Verein auch in Zukunft in Erinnerung zu halten, wird der 1. FC Kaiserslautern eine Würdigung seines Ehrenpräsidenten durch die Umbenennung einer Tribüne in "Norbert-Thines-Tribüne" angehen.

Die Umsetzung beider Vorhaben werden in Abstimmung mit dem Fan-Beirat erfolgen, weitere Informationen dazu sind für ein am 10. Juli 21 geplantes Mitgliederforum vorgesehen.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Der 1. FC Kaiserslautern trauert um Norbert Thines



Beitragvon SEAN » 11.06.2021, 17:17


Ich denke, das Norbert Thines der beste war, der je den FCK von der Geschäftstelle her geführt hat. Ihm gebührt jegliche Ehrung, das hat er sich verdient.

Allerdings sollte man sich das mit der Namensumbenennung gut, ja sehr gut überlegen. Es ist dann wieder eine Tribüne, die man nicht vermarkten kann. Und leider wird das Thema "Vermarkten" immer wichtiger.

Gibts keine weitere Möglichkeiten, um Norbert zu Ehren? Wie wäre es z.B., wenn man den Platz vor der West, wo die Weltmeister stehen, in "Norbert Thines Platz" umbenennen würde. Einen Platz vor dem Stadion wird wahrscheinlich nie einen wirklichen Vermarktungswert bekommen, so gibt es auch keinen Streit, wenn man Vermarktungsgelder braucht, und man könnte für Norbert auch eine Statue hinstellen, wie man es für die Weltmeister gemacht hat. Mit gebührendem Abstand natürlich, jeder soll seine eigene Aufmerksamkeit bekommen.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon 1:0 » 11.06.2021, 18:29


"Norbert-Thines-Tribüne" - klingt guuuuuut!!!!

Sind das schon 50 Zeichen gewesen?



Beitragvon Betze_FUX » 11.06.2021, 20:04


Die Norbert thines Tribüne im Fritz Walter Stadion...
Man muss sich das Mal auf der Zunge zergehen lassen.

Ohne jetzt geringschätzig ngegenüber anderen zunsein!
Aber: eine Gerd Müller Kurve in der Allianz Arena?
Eine Rudi assauer Tribüne in der Veltins Arena.
Die...ja was eigentlich und von wem in Leipzig?

Norbert lebte wie kein zweiter. Nach FW8 den FCK. Ich erinnere mich noch immer gut an seine Runde vor jedem Heimspiel an der West vorbei, immer ein kurzer Satz am Zaun, immer ein gutes Wort. Und sein ganz eigener, unvergesslicher Gruß in die Kurve!!!

Eine Kurve kann ich nicht anziehen!!!
Kreiert ein Norbert thines Trikot,. Eine Kollektion, was weiss ich!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Betzegeist » 11.06.2021, 20:49


Großartig. Ich finde das mehr als angemessen. Norbert hat so viel für uns getan, ihn kann man gar nicht genug ehren.



Beitragvon Mittelhaardt » 11.06.2021, 21:30


Wäre für Norbert-Thines-Haupttribüne.
Hab nie verstanden, warum die Nord nicht mehr die Haupttribüne ist.



Beitragvon BernddasBrot2 » 11.06.2021, 22:05


@Sean, entschuldige,aber das was du da schreibst ist die grösste Scheisse hier seit langem. Du bringst Vermarktung einer Tribühne mit dem Andenken an Norbert Thines zusammen. Du kannst echt den Schuss nicht gehört haben.Hast du auch nur einen Funken Anstand im Bauch.Ist dir überhaupt bewusst was Norbert für die Stadt, den FCK und für viele von uns war.Das kann nicht dein Ernst sein,MIR wird eben kotzelend bei deinem Post.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon SEAN » 11.06.2021, 22:09


BernddasBrot2 hat geschrieben:@Sean, entschuldige,aber das was du da schreibst ist die grösste Scheisse hier seit langem. Du bringst Vermarktung einer Tribühne mit dem Andenken an Norbert Thines zusammen. Du kannst echt den Schuss nicht gehört haben.Hast du auch nur einen Funken Anstand im Bauch.Ist dir überhaupt bewusst was Norbert für die Stadt, den FCK und für viele von uns war.Das kann nicht dein Ernst sein,MIR wird eben kotzelend bei deinem Post.

So ist das, wenn man zu dämlich ist, einen Post zu verstehen. Pech gehabt.

Um Dir es etwas leichter zu machen.
Wie oft haben wir schon um den größten deutschen Fussballer aus unserem Verein diskutiert, ob wir seinen Namen, der das Stadion ziert, abnehmen sollten und an einen Investor verkaufen sollten.
Sollen wir jetzt auch in ein paar Jahren darüber diskutieren, ob wir die Tribüne mit dem Namen unseres besten Vereinsvorsitzenden wieder abnehmen sollen, weil wir die Kohle für den Tribünen-Namen gut gebrauchen könnten? Zur Info, West und Ost haben schon einen Firmennamen, da ist auch mit zu rechen, das die beiden anderen auch mal ins Gespräch kommen.
Die meisten Eingänge haben Namen unserer großen Spieler, darüber wird nie diskutiert, weil sie eben für eine Vermarktung völlig uninteressant sind. Damit ehre ich einen Namen doch viel mehr, als wenn ein Stadionname oder Tribünenname mit einem großen Namen ständig in der Diskussion hab.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon ExilDeiwl » 11.06.2021, 22:40


Reißt Euch bitte wenigstens in diesem Thread zusammen. Es geht hier um unseren Norbert und nicht um irgendwelche Zankereien. Danke!

Ich finde es eine angemessene Ehrung für Norbert, wenn wir eine Tribüne nach ihm benennen. Er gehört für mich zu den Größten des FCK.



Beitragvon Bää$cht » 12.06.2021, 01:34


SEAN hat geschrieben:Allerdings sollte man sich das mit der Namensumbenennung gut, ja sehr gut überlegen. Es ist dann wieder eine Tribüne, die man nicht vermarkten kann. Und leider wird das Thema "Vermarkten" immer wichtiger.


Korrigiere: a) Viele Stadien wechseln wieder zurück zu ihren Namen b) wird immer weniger Geld gezahlt c) in der dritten Liga brauchst Du keinen Stadionnamen zu verkaufen, es sei für Portokassengeld

und letztendlich d)

ES IST NORBERT THINES!

Darüber diskutiert man nicht, wenn man ein klein wenig Restehre in seinem Körper hat. Und komm mir nicht, mit "Post nicht verstanden". Allein auf die Idee zu kommen ist maximal schäbig.

Schäm Dich. 6. Setzen!



Beitragvon Devil's Answer » 12.06.2021, 08:40


Bää$cht hat geschrieben:Darüber diskutiert man nicht, wenn man ein klein wenig Restehre in seinem Körper hat. Und komm mir nicht, mit "Post nicht verstanden". Allein auf die Idee zu kommen ist maximal schäbig.

Schäm Dich. 6. Setzen!


Was Norbert Thines dazu wohl gesagt hätte?
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon ExilDeiwl » 12.06.2021, 08:58


Ich bin zwar inhaltlich in diesem Fall nicht @SEANs Meinung, da ich denke, dass wir eine Tribüne nach Norbert Thines benennen sollten - das würde seinen Verdiensten um den FCK gerecht.

Aber diejenigen, die hier mit @SEAN so hart ins Gericht gehen möchte ich sagen: ich glaube, Ihr tut ihm Unrecht. @SEAN gehört hier sicherlich nicht zur Kommerzfraktion. Da fiele mir spontan ein ganz anderer User in diesem Forum ein. :nachdenklich: @SEAN zeichnet sich in diesem Forum in meinen Augen ganz besonders durch eine differenzierte Denkweise aus - er beleuchtet die Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Und auch wenn ich selbst das in diesem Fall auch eher unglücklich finde, so kann man doch festhalten: nichts anderes hat er hier getan. Nämlich einmal inne zu halten, ob es bei den finanziellen Zwängen unseres FCK unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll wäre, eine Tribüne nach Norbert zu benennen. Das mag unpopulär sein und ich selbst wäre aus Ehrfurcht vor Norbert Thines nie auf die Idee gekommen, solche Überlegungen in seinem Kontext zu stellen. Aber wie Ihr @SEAN hier teilweise angeht, finde ich offen gestanden nicht nur unfair ihm gegenüber, sondern offen gestanden schäbig. @SEAN ist in meinen Augen ein anerkannter Teilnehmer dieses Forums und so muss man nicht miteinander umgehen. Da muss man sich nicht echauffieren und ihm so vor den Latz knallen, das kann man auch deutlich „leiser“ klären.

Und ja, ich glaube, Norbert würde sagen „Ihr Buwe, hören doch uff zu zanke, des ises doch net wert!“ Denkt bitte mal ernsthaft darüber nach.



Beitragvon Thomas » 12.06.2021, 10:12


@SEAN, @BernddasBrot2 und alle weiteren Beteiligten:
Reißt Euch bitte zusammen und kommt zum eigentlichen Thema zurück, ein derartiges Diskussionsniveau ist in diesem Thread hier völlig fehl am Platz! Ich erinnere an die Worte der Norbert-Thines-Choreo von 2013:

"Dir ging es nie ums Geld - Nur um die Menschen und den geilsten Club der Welt!"


:danke:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste