Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Diablo-Rojo » 18.06.2019, 13:42


Denk doch mal 5m weiter. Wenn die Versammlung unter diesen Umständen zusammenkommt ist mMn jede Entscheidung die dort gefällt wird anfechtbar (nach jetziger Sachlage). Ob bis dahin das Geschäftsjahr ordentlich abgeschlossen ist mal vollkommen außen vor. Zudem wird die übliche Zeit nicht reichen um die Themen der JHV UND der AOMV angemessen zu behandeln.

Ein Scheisskompromiss ist das.
RIP, Super Sic
RIP, Kentucky Kid



Beitragvon Miller90 » 18.06.2019, 13:44


Was passiert jetzt mit dem Antrag des Mitgliedes?
Wer prüft ob gegen die Satzung verstoßen wurde?
"Als ich 1996 dort hin kam, war der Verein sportlich und finanziell tot. Die haben mir gesagt: Otto, versuch zu retten, was noch zu retten ist! Wir sind aufgestiegen, Deutscher Meister und zweimal Fünfter geworden.(Otto Rehhagel)



Beitragvon Achim71 » 18.06.2019, 13:45


daachdieb hat geschrieben:
Achim71 hat geschrieben:Und wieder der Fan an der Nase herumgeführt :daumen:

Tja, und wieder keine Ruhe - warum wohl?

Weil jeder Winkelzug nur die Erweiterung des letzten Winkelzugs und nicht die Antwort für die im Raum stehenden Fragen sind.

Im Prinzip muss man nur abwarten bis das alles zusammenfällt.

Absolut ! Ich verstehe nur nicht was in deren Köpfen so vorgeht, für wie dumm werden wir gehalten ? Dieser Verein ist so weit von professionellen Strukturen entfernt dass es schon fast lächerlich wirkt.
Zuletzt geändert von Achim71 am 18.06.2019, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon fußballwombel » 18.06.2019, 13:45


Moin,

nun denn, also keine AOMV, sondern eine JHV die vorgezogen wird, oder sollte ich besser sagen: vorgezogen werden soll?
Wie schon von verschiedenen Seiten angemerkt, steht dem unsere ach so unwichtige Satzung entgegen.

Ich wage mal die Prognose: Genau aus dem Grund kriegen wir irgendwann zu hören: Tut uns unendlich leid, aber leider können wir die JHV doch nicht vorziehen, weil: Satzung :p :love:

Was also soll das Ganze? Wie immer: (1)Zeit gewinnen, (2)auf die Vergesslichkeit der mündigen Mitbürger spekulieren und hoffen, (3)dass wir sportlich doch irgendwie die Kurve kriegen.

zu 1: wird wohl funktionieren
zu 2: wird mit Sicherheit bei der überwiegenden Mehrheit funktionieren
zu 3: wishfull thinking, bei den Protagonisten

Es bleibt also spannend :teufel2:
"Wenn die Klügeren immer nachgeben,
geschieht nur das, was die Dummen wollen"



Beitragvon Betze8.1west » 18.06.2019, 13:49


@fck`ler willst du oder kannst du es nicht verstehen?

Es geht doch nicht um eine Person oder um eine Gruppe.

Es geht um Grundsätze, darum, ob man die Satzung dehnen kann wie es einem gefällt, es geht um Antworten auf Ungereimtheiten, darum ob das 4 Säulenmdell eine Mogelpackung war um die Mitglieder zu verarschen, ob ein Bürge gewälte AR`s einfach enlassen kann, ob mit Lügen den Fans Geld aus der Tasche geleiert wurde, kurz gesagt ... um den FCK.
! Einmal FCK - immer FCK !



Beitragvon Hephaistos » 18.06.2019, 13:49


fck'ler hat geschrieben:Alleine die Tatsache, dass sich die Leute hier einzig am Termin echauffieren und nicht am Ergebnis des gestrigen Gesprächs zeigt doch wie verbittert hier versucht wird weiter Gräben zu ziehen.
Dann findet, wenn terminlich möglich, sie eben nicht im September, sondern im Oktober statt... Und wenn nicht: Ich dachte euch geht's darum die Gründe zu erfahren. Schnellstmöglich? Jetzt darf es der Satzung Willen aber auf keinen Fall vor Oktober sein. Genau mein Humor... :lol:



Jap.. Und zu prüfen, ob alles regelkonform gelaufen ist. Aber das erreicht man ganz sicher nicht, wenn man schon bei Terminerteilung so einen Anfängerfehler macht. Und wenn sie dann doch auf September bestehen, dann müssen sie entweder:

a) Satzung ändern
oder
b) es wird eine AoMV
oder
c) sie legen alle Fakten und Zahlen auf den Tisch, wodurch die MV vor Dezember gar nicht mehr notwendig ist (versprochene Transparenz).



Beitragvon Miggeblädsch » 18.06.2019, 13:50


daachdieb hat geschrieben:
Achim71 hat geschrieben:Und wieder der Fan an der Nase herumgeführt :daumen:

Tja, und wieder keine Ruhe - warum wohl?

Weil jeder Winkelzug nur die Erweiterung des letzten Winkelzugs und nicht die Antwort für die im Raum stehenden Fragen sind.

Im Prinzip muss man nur abwarten bis das alles zusammenfällt.


Da hast du zwar Recht, aber dann ist es zu spät für meinen geliebten FCK. Es bringt mit kein gutes Gefühl, dann sagen zu können: "Seht ihr, ich habe Recht gehabt". Ich hätte lieber jetzt die Chance zu retten, was zu retten ist.
Jetzt geht's los



Beitragvon Jo1954 » 18.06.2019, 13:50


Aufgrund der Äußerung von de Buhr in der RHEINPFALZ 15.06.2019

Am Montag tagt der Vereinsrat. Es geht auch um das Geld für die Abteilungen und um eine etwaige außerordentliche Mitgliederversammlung zur Aussprache. Wie sinnvoll ist eine Extra-Versammlung?

Angesichts der Kürze der Zeit bis zur ordentlichen JHV im Dezember stellt sich die Kosten-Nutzen-Frage. Mit mindestens 50.000 bis 60.000 Euro Kosten rechnet de Buhr. Geld, das den Abteilungen dann fehlt. Der Sparkurs ist ohnehin hart, trifft viele Mitarbeiter auch in der Geschäftsstelle. Über 60 Prozent, sagt Klatt, seien in gut drei Jahren an Verwaltungs- und Stadionbetriebskosten gespart worden.



wurde es dem Vereinsrat auch schwer gemacht. Zumal es gestern dann plötzlich 80.000 € waren! Würde mich nicht wundern, wenn einige Abteilungsleiter sich zur nächsten Saison neue Vereine suchen.
Von Erpressung möchte ich hier auch nicht reden, aber eine Einflussnahme auf die Entscheidung war die Äußerung unseres VV des e.V. bestimmt.

Wieso ist Banf wieder ARV, wurde nirgends mitgeteilt, war da nicht von Rotation die Rede?

Und was macht eigentlich Herr Kind, im VV soll er sein, aber seitdem nichts mehr gehört?

Das positive ist, dass jetzt einige "User" im Forum endlich in die wohlverdiente (?) Sommerpause gehen können! Hoffentlich! Ende August/September erwartet sie ein Mammutjob! :D
Zuletzt geändert von Jo1954 am 18.06.2019, 14:02, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon FA » 18.06.2019, 13:51


betzegeier hat geschrieben:dann gehörst Du auch zu denen, für die die Satzung nur ein paar Blätter Papier sind (?)


das trifft doch leider auf viele zu, einige in meinem bekanntenkreis bekennen sich auf nachfrage ganz klar zu "geld/erfolg(saussichten) > moral". wenn es um evtl schwerwiegende satzungsverstöße von leitenden ämtern muss das eher gestern als heute aufgeklärt werden. ein evtl weiterer satzungsverstoß (datum jhv) kann doch dabei nicht zielführend sein.



Beitragvon Tob3ath » 18.06.2019, 13:56


Hephaistos hat geschrieben:
Art. 10 - Ordentliche Mitgliederversammlung - Jahreshauptversammlung

1. Die Jahreshauptversammlung (= ordentliche Mitgliederversammlung) findet jährlich in der Zeit zwischen dem 15.10. und 20.12. statt.


Um Termin im September wahrnehmen zu können, müßte man vorher Satzung ändern. Oder wieder Augen zu und shizze auf die Satzung? Scheint bei uns momentan eh Normalfall zu sein.


Berechtigter Einwurf.
Genau dieser Punkt wurde auch beleuchtet und rechtlich bewertet. Eine Abweichung von dieser Regel ist kein Verstoß im rechtlichen Sinn, das Vereinsrecht gibt diese Abweichung her. Insoweit wurde dieser Kompromiss gestern durch den Vereinsrat getroffen.
Auch handelt es sich hier um eine ausdrückliche Ausnahme um die aktuelle Situation zu würdigen.



Beitragvon sandman » 18.06.2019, 13:58


Wäen damit aber nicht alle Beschlüße aus dieser "vorgezogenen" JHV anfechtbar?

Nach den letzten Monaten traue ich denen alles zu..wirklich ALLES.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon daachdieb » 18.06.2019, 14:01


sandman hat geschrieben:Wäen damit aber nicht alle Beschlüße aus dieser "vorgezogenen" JHV anfechtbar?

Nach den letzten Monaten traue ich denen alles zu..wirklich ALLES.

viewtopic.php?p=1217171#p1217171
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon FCK-Ralle » 18.06.2019, 14:03


Tob3ath hat geschrieben:Berechtigter Einwurf.
Genau dieser Punkt wurde auch beleuchtet und rechtlich bewertet. Eine Abweichung von dieser Regel ist kein Verstoß im rechtlichen Sinn, das Vereinsrecht gibt diese Abweichung her. Insoweit wurde dieser Kompromiss gestern durch den Vereinsrat getroffen.
Auch handelt es sich hier um eine ausdrückliche Ausnahme um die aktuelle Situation zu würdigen.


Ich bin nicht so tief in der Materie drin, aber hätte das auch rechtlich bestand? Wenn z.B. jemand gegen den Termin klagen würde, was man ja könnte. Gibt es in der Satzung einen Passus für solche ausdrücklichen Ausnahmen?


Ich meine es macht ja aus Kostengründen schon Sinn eine Versammlung zu machen. Dennoch dürfen bis dato nicht die Punkte, die zu einer AOMV geführt hätten nicht unter den Teppich gekehrt werden.

Von einem Mitgliederforum weiß ich nicht was ich von halten soll.
Frage an die Mods:
Werden Infos daraus auch auf DBB eingestellt?
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon sandman » 18.06.2019, 14:04


daachdieb hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:Wäen damit aber nicht alle Beschlüße aus dieser "vorgezogenen" JHV anfechtbar?

Nach den letzten Monaten traue ich denen alles zu..wirklich ALLES.

viewtopic.php?p=1217171#p1217171

Danke :daumen:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon JoachimBu » 18.06.2019, 14:08


die Entscheidung auf die AOMV zu verzichten ist gut und richtig. Und wenn jemand von Vorziehen der MV auf September spricht dann hat er sich eben vertan, halt nicht in die Satzung geschaut, zumal sich das Thema all die Jahre nie gestellt hat. Wenn in der Satzung 4.Quartal steht, dann wird sie auch frühestens Oktober statt finden. Kann man sich doch gar nicht anders leisten. Jeder Beschluss wäre nichtig. Was soll die ganze Aufregung.
Die andere Sache sind die Dauerstänkerer, die natürlich prompt deswegen ihre Geschütze loslassen müssen. Gesunder Menschenverstand ist etwas anderes.



Beitragvon Meistermannschaft » 18.06.2019, 14:18


Die Mitgliederversammlung wird NIEMALS im September stattfinden, weil es schlicht und ergreifend nicht geht. Genau das ist doch aber von Klatt/Bader,Banf, Grotepass auch so gewollt! Glaubt hier auch nur einer Grotepass würde dies nicht genau wissen? Die verarschen uns nach Strich und Faden! Die AOMV muss her und zwar so schnell wie möglich, dafür kann man dann die normale MV auf Dezember legen, ich bin mir sicher es wird "Gönner" geben die für die Unkosten Spenden würden....

Mit was die da Oben aber nicht rechnen, wir Mitglieder haben auch die Chance diese einzuberufen, die benötigten Unterschriften denke ich, kämen relativ schnell zusammen. Auf was warten wir?!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 18.06.2019, 14:20


JoachimBu hat geschrieben: Und wenn jemand von Vorziehen der MV auf September spricht dann hat er sich eben vertan, halt nicht in die Satzung geschaut, zumal sich das Thema all die Jahre nie gestellt hat.


Das ist großartig. Hat er halt nicht in die Satzung geschaut :lol: Andererseits auch wieder wahr, die ist eigentlich nichts mehr Wert und kann in die Tonne :nachdenklich:
Omnia vincit amor



Beitragvon Rheinteufel2222 » 18.06.2019, 14:28


Dieser vermutlich salomonisch gemeinte "Kompromiss" funktioniert leider nicht. Da hat man bedauerlicherweise äußerst amateurhaft einen Ausweg gesucht und wird sich nachher wieder wundern, warum es nicht klappt.

Ehrlich wäre, wenn man bei der JHV einen Antrag auf Sazungsänderung stellt, dass alle bisherigen Artikel der Satzung gestrichen und durch einen neuen Art. 1 ersetzt werden, mit dem Inhalt: "Wir machen einfach, was wir wollen. Leckt uns alle am Arsch."
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 18.06.2019, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon 100%FCK1984 » 18.06.2019, 14:28


Eine sehr vernünftige und richtige Entscheidung!

Damit sollte nun wirklich jeder leben können und das unendliche Gezeter und Gemecker findet hoffentlich ein Ende!

Hebt euch eure Energie für die kommende Saison auf :teufel2: :daumen:



Beitragvon Nightcrawler » 18.06.2019, 14:32


Meistermannschaft hat geschrieben:Die Mitgliederversammlung wird NIEMALS im September stattfinden, weil es schlicht und ergreifend nicht geht. Genau das ist doch aber von Klatt/Bader,Banf, Grotepass auch so gewollt! Glaubt hier auch nur einer Grotepass würde dies nicht genau wissen? Die verarschen uns nach Strich und Faden! Die AOMV muss her und zwar so schnell wie möglich, dafür kann man dann die normale MV auf Dezember legen, ich bin mir sicher es wird "Gönner" geben die für die Unkosten Spenden würden....

Mit was die da Oben aber nicht rechnen, wir Mitglieder haben auch die Chance diese einzuberufen, die benötigten Unterschriften denke ich, kämen relativ schnell zusammen. Auf was warten wir?
!


Dann öffne mal deine Geldbörse :daumen: und los gehts.



Beitragvon Lautern-Fahne » 18.06.2019, 14:39


Aus dem Elefanten wurde also eine Mücke. War aber klar. Vonwegen "Aufstehen der Gremien". Die Räte im Verein haben und hatten nie die Eier gegen AR und GF vorzugehen. Unter Kuntz nicht, unter Riesenkampff nicht. Und jetzt, wo es um was geht, schon garnicht. Das einzige wofür es langt ist es, Jürgen Kind wegen Fahrtgeldern ans Bein zu pissen. Mehr nicht. Lachhafte Gremien. Entweder haut man auf den Tisch, oder nicht.



Beitragvon Betze_FUX » 18.06.2019, 15:09


Meistermannschaft hat geschrieben:Die Mitgliederversammlung wird NIEMALS im September stattfinden, weil es schlicht und ergreifend nicht geht. Genau das ist doch aber von Klatt/Bader,Banf, Grotepass auch so gewollt! Glaubt hier auch nur einer Grotepass würde dies nicht genau wissen? Die verarschen uns nach Strich und Faden! Die AOMV muss her und zwar so schnell wie möglich, dafür kann man dann die normale MV auf Dezember legen, ich bin mir sicher es wird "Gönner" geben die für die Unkosten Spenden würden....

Mit was die da Oben aber nicht rechnen, wir Mitglieder haben auch die Chance diese einzuberufen, die benötigten Unterschriften denke ich, kämen relativ schnell zusammen. Auf was warten wir?!


Wenn ich mich recht erinnere 600.
Ob die dann auch aus Kostengründen abgesagt werden kann???

Achja, was mir dazu noch so einfallen ist:
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon Chrisbee76 » 18.06.2019, 15:10


Also entgegen aller Schwarzseher halte ich eine vorgezogene JHV für einen guten Kompromiss.
Um das Beste daraus zu machen ist es aber natürlich absolut notwendig, dass die Mitglieder bereits im Vorfeld der JHV umfassend über das relevante Thema informiert werden (und mit "umfassend" meine ich *nicht* eine der berüchtigten Pressemitteilungen).
Da hoffe ich dann einfach mal auf unseren Vorstand, der in dieser Angelegenheit tatsächlich einen sehr sachlichen und abgeklärten Eindruck macht.

Und noch ein Wort zum "Satzungsbruch" falls die JHV tatsächlich vor den 15.10. verlegt werden sollte:
Leute, jetzt reisst euch doch mal zusammen. So eine Satzung ist doch kein Selbstmordpakt...
Wer jetzt zu diesem Zeitpunkt noch darauf herumreitet, dass eine Versammlung im Juli und nicht erst im September stattfinden soll, der hat jeden objektiven Blick für die Gegebenheiten verloren. Oder eine "Ich-bin-gegen-alles"-Einstellung, der ohnehin nicht mehr abzuhelfen ist.
„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ - Bertolt Brecht



Beitragvon wkv » 18.06.2019, 15:13


Nehmt die Satzung, und werft sie in die Tonne.
Sie wird weder von den Offiziellen, noch von vielen Mitgliedern respektiert.

Die Regeln, die wir uns gegeben haben. Unser Gesetzbuch.
Ich kann angesichts der rückgratlosen Einstellungen von vielen hier einfach nur kotzen. Wie könnt I ihr ohne Rückgrat aufrecht gehen? Gelten Regeln und Gesetze nur, wenn es einem passt?

Aber dann wieder auf die schimpfen, die sich nicht an die Regeln halten und einen Pyro abfackeln.
Heuchler.

Es gibt einen Grund, weshalb der Zeitraum einer JHV benannt ist. Und wer für eine Minute nachdenkt weiß auch, wieso.



Beitragvon Betze_FUX » 18.06.2019, 15:14


Chrisbee
Da bin ich einfach anderer Meinung.
Wenn da steht zw. 15.10 und.... Dann hat sich das der Verein irgendwann mal auferlegt.
Auch nachts um 3 hat man nicht über eine rote Ampel zu fahren, auch wenn kein Auto kommt.

Das mag kleinlich sein, aber genau da beginnt es doch. Jemand fordert eine AOMV weil ein Satzungsverstoß vermutet wird, dann legt man einen Termin fest der gegen die Satzung verstößt...
Das ist ja wie im Ohnesorg Theater bei Willi!!!

Wenn Bayern Uli 20 Mio steuern hinter zieht oder ich 3,50 so ist dass das gleiche vergehen , nur das Strafmaß ist anders....bzw sollte.
(Sorry kann sein dass da juristisch noch diverse Feinheiten vernachlässigt würden)
Es ist das Prinzip.
Jeder hat mit seinem Eintritt in den FCK die Satzung anerkannt!!! Jeder!
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betze_FUX, Camdevil, comandreja, Erik 68, Ratinho17 und 141 Gäste