Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon ks_969 » 11.06.2019, 22:13


Betzegeist hat geschrieben:Gut Ding will eben Weile... :D

Die Saison geht doch erst in fünfeinhalb Wochen los. Noch massig Zeit um in aller Ruhe abzuwarten, ob von irgendwoher noch Geld angeflogen kommt.


Ja eben 19. Juli geht die neue Runde los. Ist noch viel Zeit. Ich würd mich da auch nicht abhetzen. :D
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon ks_969 » 11.06.2019, 22:16


dackeldolli hat geschrieben:Und sie hätten den Wert des Vereins massiv gedrückt, zudem für 10% der Anteile einen Beiratssitz bekommen, was die Verhandlungen mit anderen Investoren erheblich erschwert hätte.
Zusätzlich darf generell an der finanziellen Potenz der "regionalen Investoren" gezweifelt werden. Keiner kann beurteilen, ob sie überhaupt in der Lage gewesen wären 25 Mio beizusteuern.
Außerdem wären weitere Investitionen nur eine Liga höher zugesichert gewesen.
Bei Becca besteht auch die Möglichkeit die Stadionfage zu unseren gunsten zu lösen.
Die regionalen hätten einfach mal früher ankommen müssen, als 5 vor 12, nur um ihrem Spezi Littig den Arsch zu retten.


Was genau sichert uns denn Becca zu?

Wie schaut denn der Wert des FCK aus, sollte Becca Anteile kaufen?

Welchen Spezi hat denn Becca den Arsch gerettet?
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.06.2019, 22:16


Was bin ich froh mich nicht ärgern zu müssen den ganzen Spezialisten da Vertrauensvorschuss in Form in einer Dauerkarte gegeben zu haben. Dabei hatten wir doch jetzt so viel Geld, dank den Fans, dank Quatrexx, dank Becca. Schon alles futsch? Was für eine Vorstellung. Warum macht denn der große Flavio nicht endlich den Geldbeutel auf? Hat doch seine Spezis da wo sie sein sollen. Dann mal reinbuttern, aber ordentlich. Oder hat er Angst, dass Bader die Kohle in den Sand setzt? Oder hat er gar nicht so viel davon? Ist er am Ende auch nur ein scheues Reh? Das erst zum Hirsch wird wenn es um Immobilien geht? Der große Retter soll endlich mal auf die Bühne kommen :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Betze_FUX » 11.06.2019, 22:18


Dackeldolli
Das kNst du doch erst bewerten wenn du den Wert kennst den Becca aushandeln.
Und wer verhandelt derzeit mit anderen Investoren ?!
Das Angebot war rechzeitig da und nach allem was so durchsickert war es sogar belastbarer als beccas.
Und!!! Man beachte! Es wäre ein tatsächliches INVEST... Keine Bürgschaft oder teurer Kredit.
Aber das wurde schon zu oft gekaut....
Ich bin der Meinung, das die regionalen mit ihrem sitz definitiv mehr pro FCK gewirkt hätten als Becca und der Rest....
Aber das weiß man nicht....
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon theoneyoushouldknow » 11.06.2019, 22:18




Beitragvon wkv » 11.06.2019, 22:20


Ein weiterer Peopahandist.
Leute, gebt es auf, den Scheiss mit "die kamen zu spät" kauft euch heute keiner mehr ab. Kein Stück.



Beitragvon Jo1954 » 11.06.2019, 22:21


Ich hab's schon einmal geschrieben, ich gehe davon aus, dass Klatt nicht mit den vielen Kündigungen im Bereich DK und Mitgliedschaft gerechnet hat!

Gehen wir mal nur von 5.000 Kündigungen in beiden Bereichen aus, fehlen "plötzlich" mehr als 2 Mio Euro.

Das deckt die Bürgschaft von Becca gerade mal ab - die war aber bestimmt anderweitig verplant!



Beitragvon dackeldolli » 11.06.2019, 22:21


Betze_FUX hat geschrieben:Und wer verhandelt derzeit mit anderen Investoren ?!

Wenn Becca in die Vollen geht, brauchen wir keine anderen Investoren. Bei den pfälzer Provinzbaronen hingegen schon.
Und dann hätten wir jedem für 10% einen Beiratssitz geben müssen.



Beitragvon wkv » 11.06.2019, 22:23


Wenn Becca in die Vollen geht..... :lol:
bürgt er dann für drei Kredite?

Und nein, für drei Mio Euro wäre EIN SITZ fällig gewesen.
Becca braucht das nicht. Der hat schon drei.



Beitragvon daachdieb » 11.06.2019, 22:25


dackeldolli hat geschrieben:Wenn Becca in die Vollen geht, ...

Vielleicht geht er ja auch erst mal in den Knast? Wer weiß das schon ;-)
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Red Devil » 11.06.2019, 22:25


Lt. Rheinpfalz sollen diese Woche zwei weitere Neuzugänge vorgestellt werden.

Die Rheinpfalz hat geschrieben:FCK puzzelt am Kader der Zukunft

Von Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi beraten: Nicolas Sessa (Mitte). Rechts Julius Biada, der vom FCK nach Sandhausen wechselt. Foto: KUNZ

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern wird erst eine konkrete Zielvorgabe nennen, wenn der Kader für die Saison 2019/20 steht, sagt Martin Bader. Der Sport-Geschäftsführer rechnet in dieser Woche mit mindestens zwei weiteren Neuzugängen. Nach Offensivmann Simon Skarlatidis (28) von den Würzburger Kickers stehen die Gespräche mit einem Innenverteidiger und einem Spielmacher, einem klassischen Zehner – mutmaßlich Nicolas Sessa (23) vom VfR Aalen – vor dem Abschluss. (...)


zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon dackeldolli » 11.06.2019, 22:26


wkv hat geschrieben:Wenn Becca in die Vollen geht..... :lol:
bürgt er dann für drei Kredite?

Ja lieber die regionalen, die schon Schwierigkeiten hatten die 3 mio zusammen zu kratzen :lol:
Solange ihr weiter auf die diesem Niveau diskutiert, werde ich auf demselben antworten.



Beitragvon wkv » 11.06.2019, 22:27


Du fantasierst dir hier ganz nett was zusammen über die Finanzkraft von Dienes und Co.

Sicher ungewollt



Beitragvon daachdieb » 11.06.2019, 22:30


wkv hat geschrieben:Du fantasierst dir hier ganz nett was zusammen ...

Wahrscheinlich haben se den auf tm rausgeschmissen weil er dort auch immer so rumnudelt :D
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Betze_FUX » 11.06.2019, 22:33


Ich lass es....es ist müssig.

Interessanter ist baders Aussage zum Ziel 19/20. Da kommt mir schon wieder die Galle hoch.

Wir gucken den Kader an und sprechen dann über Ziele?!
Sollte das nicht Grade anders laufen?!
Ich setz mir ein Ziel, und tue alles mögliche um es zu erreichen!!!
Oder ich bin zu alt um das zu verstehen....
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon SEAN » 11.06.2019, 22:34


Zur Bewertung des Vereins:
laut Angebot in der zweiten Liga von 130 Millionen bis 190 Millionen und in der ersten Liga bis 250 Millionen reichen kann.

Das wurde hier veröffentlicht, und weiter wurde veröffentlicht, das die Kredite der regionalen Investoren (für Quantex ect.) in Eigenkapital umgewandelt werden sollten, und zwar erst, wenn der FCK mind. in der zweiten Liga ist.
Jetzt bezahlen wir für viele Millionen 7,5% Zinsen, haben bis auf die 700.000 Euro vom Buchholz-Clan kein Eigenkapital und einen vermeindlichen Investor, der nur bürgt. Und man mußte für diesen Scheiß auch noch einen von den Mitgliedern gewählten Aufsichtsrat raus schmeißen.
In 100 Jahren ist der FCK Thema beim History Kanal. Thema: Wie sich Vereine im 21sten Jahrhundert selbst zerlegten.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon SEAN » 11.06.2019, 22:35


wkv hat geschrieben:Du fantasierst dir hier ganz nett was zusammen über die Finanzkraft von Dienes und Co.

Sicher ungewollt

Vor allem wenn man nicht weiß, wer hinter dem "Co." sonst noch so steckt. Es sind ja nur 2 Namen bekannt, wenn ich mich nicht irre, sollen aber mindestens 6 sein.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Lonly Devil » 11.06.2019, 22:42


dackeldolli hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:Und wer verhandelt derzeit mit anderen Investoren ?!

Wenn Becca in die Vollen geht, brauchen wir keine anderen Investoren. Bei den pfälzer Provinzbaronen hingegen schon.
Und dann hätten wir jedem für 10% einen Beiratssitz geben müssen.

Wie wird das dann finanziell aussehen, wenn Becca "in die vollen geht?
Welche Summen wird er dem 1.FCK dann als Invest in Form von Eigenkapital zur Verfügung stellen?

Bisher stehen 25 Mio. über 5 Jahre gesplittet im Raum, die irgendwann kommen sollen. Festgeschrieben ist das allerdings noch nicht!

Zudem wollte Becca 2.6 Mio. Euro als Kredit zur Soforthilfe zwecks Lizensierung bereitstellen. Dieser Kredit entpuppte sich inzwischen als Bürgschaft, über die entsprechende Summe.
Also als tatsächlich verwertbares Kapital ist da vom "Investor und Fan" des 1.FCK bisher reichlich wenig geflossen.

Nochmals meine Eingangsfrage: Wie wird das dann finanziell aussehen, wenn Becca "in die vollen geht?
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Miller90 » 11.06.2019, 22:45


Und schon jetzt kommen die ersten Ausreden von Bader:

Wir müssen schauen wie der Kader steht und dann formulieren wir unsere Ziele :lol
Die nächsten werden dann sein:Der Kader war zu spät zusammen und durch die ständigen Unruhen im Umfeld ist es nicht möglich professionell zu arbeiten.

Bitte Martin Bader pack de Koffer ich kanns nimi here :teufel2:
"Als ich 1996 dort hin kam, war der Verein sportlich und finanziell tot. Die haben mir gesagt: Otto, versuch zu retten, was noch zu retten ist! Wir sind aufgestiegen, Deutscher Meister und zweimal Fünfter geworden.(Otto Rehhagel)



Beitragvon ks_969 » 11.06.2019, 22:46


Betze_FUX hat geschrieben:Ich lass es....es ist müssig.

Interessanter ist baders Aussage zum Ziel 19/20. Da kommt mir schon wieder die Galle hoch.

Wir gucken den Kader an und sprechen dann über Ziele?!
Sollte das nicht Grade anders laufen?!
Ich setz mir ein Ziel, und tue alles mögliche um es zu erreichen!!!
Oder ich bin zu alt um das zu verstehen....


Sollte man meinen aber der feine Herr Bader macht das absichtlich nicht. Sonst könnte man ihm das ja vorhalten. So kann er sich immer schön rausreden.

Kader erst spät zusammen.

Kurze Vorbereitung.

Schwierige Finanzlage und späte Lizenzierung

Und und und ....
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon ks_969 » 11.06.2019, 22:59


Wenn wie der gute Dackel hier meint Becca in die vollen gehen würde, dann hätte er das längst gemacht. Wenn er ein super großer FCKler ist dann hätte er sein Geld nicht unnötig in Dudeldingskirchen vergeudet. Was will er da sportlich erreichen??? Wenn er zig Millarden Euronen sein eigen nennt und gerne 100 Mio oder mehr in einen Fußballclub investieren wollte, hätte er das längst in England oder Italien tun können. Hat er nicht getan. Warum? Vielleicht ist er gar nicht in der Größenordnung flüssig.

Ich bezweifle keineswegs das die regionalen nicht in der Lage wären 100 Mio zu investieren...aber die 25 Mio traue ich Ihnen auf jeden Fall zu.
Ob ein Becca aber jemals 25 Mio hier investiert bezweifle ich immer mehr. Mehr sogar ich behaupte er ist sicher kein Milliardär ala Mateschitz oder Abramowitsch. Keine Ahnung wie seine angeblichen Milliarden berechnet werden.
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon LDH » 11.06.2019, 23:11


fck-und-sonst-nix hat geschrieben:
Orschel hat geschrieben:
Ohne das 3:2 (?) gg 60 wäre er vermutlich als größte Graupe der Vereinsgeschichte in Erinnerung. So rangiert er hinter SupaRichie und der SpitzenKombo aus Israel. :lol:


Bitte nichts gegen Richie...!!! Sein Tor gegen die Eintracht bescherte mir 2 Orgasmen im Block, mindestens. Als ein in der Frankfurter Gegend lebender FCK Fan ist dieses Tor das beste der letzten 10 Jahre...Mindestens


Sorry,Die klare Nummer 1 als grösste Graupe den Titel hat die Legende Opara. :love: :lol:[/quote]

Das ist unfair. Der Daham kommt viel zu kurz.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon jürgen.rische1998 » 11.06.2019, 23:21


LDH hat geschrieben:
Sorry,Die klare Nummer 1 als grösste Graupe den Titel hat die Legende Opara. :love: :lol:


Das ist unfair. Der Daham kommt viel zu kurz.[/quote]

Was sagt da Iacob dazu? Der hat immerhin mehr als Thiele gekostet. Und das 2008, 2.Liga!!! Das wäre jetzt wohl das 4fache, locker. Opara, Runström und Daham konnten wenigstens geradeaus laufen und sogar ab und an ein Tor schießen.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Discodidi83 » 11.06.2019, 23:26


Die Regionalen wollten kräftig investieren, auch mit dem Risiko, dass sie ihren unternehmerischen Ruf riskieren.
Von Becca haben wir bisher nur die Lizenz und sonst keine Investitionen. Alles wie vorher: Wir kaufen ablösefreie Absteiger aus den unteren Ligen und wollen damit aufsteigen. Ich weiß nicht so recht..... :lol:



Beitragvon Discodidi83 » 11.06.2019, 23:37


[/quote]Es scheint tatsächlich so zu sein, dass je mehr darüber bekannt wird, je mehr kommt man aus dem Staunen nicht heraus.
Die Herren werden einiges zu erklären haben. Unter anderem, wieso das "VORGELEGTE KONZEPT" von Becca besser gewesen ist als das der Regionalen. [/quote]

Ich wette, wir finden beim Bader zu Hause eine goldene Armbanduhr....;-) :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste