Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon ExilDeiwl » 07.05.2019, 01:02


Giggs hat geschrieben:Banf in der Rheinpfalz:

„Ich habe Flavio Becca nach der Entscheidung informiert. Für ihn ist damit klar: Er ist raus! Er ist da klar und konsequent“, erklärte Patrick Banf, der Vorsitzende des Beirats der FCK-Kapitalgesellschaft des FCK. „Ich glaube, der FCK hat eine Riesenchance vertan und verspielt“, sagte Banf, der in Becca den lange gesuchten Anker-Investor sah. „Jetzt hat sich eine Gruppe von sechs Leuten, die namentlich nicht bekannt sind, den Verein für 30 Millionen gekauft. Unterhaching wird mit 42 Millionen bewertet, der FCK mit 120“, sagte Banf. Er fürchtet massiv um die Lizenz, sollte Geldgeber Quattrix Zusagen zurückziehen.


Quattrix sollte doch froh sein, wenn Kapital fließt, Stichwort Risikominimierung...?!


Uiuiui, was für eine schwachsinnige Aussage von Banf: "Jetzt hat sich eine Gruppe von sechs Leuten, die namentlich nicht bekannt sind, den Verein für 30 Millionen gekauft." Nein, haben sie nicht! Sie haben 10 Prozent Anteile für 3 Mio. gekauft und nicht den kompletten Verein für 30 Mio. gekauft. Was sind das nur für Aussagen? Da kann ich nur den Kopf schütteln.

Banf sollte, bei allem Verständnis für schlechte Laune nach einer persönlichen Niederlage, vielleicht mal eine Nacht drüber schlafen, bevor er weitere Statements von sich gibt. Und Quattrix (oder wie der Laden auch immer heißt) wird einen Teufel tun, und die bereits gewährten Kredite die Toilette runterspülen, nur weil jetzt nicht Becca sondern eine andere Investorengruppe kommt. Wurde doch schon geschrieben, dass die de FCK in Summe rd. 8 Mio. gepumpt haben, oder? Da Spielt man doch keine beledigte Leberwurst...

So, Zeit für's Bett. Gute Nacht zusammen. :daumen:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon Mörserknecht » 07.05.2019, 01:03


C_Zander hat geschrieben:Damit ist jetzt der Wert des FCK auf 30 Mio niedergestampft worden und alle sind hier aus dem Häuschen :shock:

Vor allem geht das Kasperletheater jetzt weiter.

Danke ‚René C’ Littig :nachdenklich:


Der Wert war nie höher.

Die 120 M hat sich einer ausgedacht und damit ist man hausieren gegangen, hat den Teufel getan, bei Fans, Mitgliedern und mittleren Investoren Eigenkapital einzuwerben und stattdessen neue Schulden gemacht und auf den Großinvestor gehofft, der blöd genug ist, zu einer 120 M-Bewertung einzusteigen.

Das ging so lange, bis es 23:59 Uhr war und der Verein fast erpressbar war.

Strich drunter, jetzt die Säulen aufmachen! Eigenkapitaloffensive! Macht eine echte Publikumsgesellschaft aus dem FCK. Ausgliederung für die Fans. Lasst viele Schultern die KGaA tragen.

Dafür habe ich immer gekämpft und geworben. Noch ist es nicht zu spät.
Bild



Beitragvon Rotweisrotsaar » 07.05.2019, 01:05


Ich kann hier diese ganzen jubelorgien nicht verstehen!
Es sind 3 Millionen die jetzt fließen sollen,was aber wenn wir nächstes Jahr wieder nicht aufsteigen(ich gehe sogar davon aus!) dann war es das entgültig!
Es ist eine regionale Investorengruppe(bitte hier ein Augenmerk auf das Wort Gruppe werfen)die sich immer einig sein muss,die bestimmt nicht so zahlungsfähig wie Herr becca ist und die das stadion kauftechnisch nicht anrühren wird....
Es handelt sich in meinen Augen nur um ein aufschieben des Untergangs...

Mit becca hätte man einen finanzstarken Mann gehabt,der auch das stadion früher oder später genommen hätte und hätte über die Jahre gesehen bestimmt Erfolg gehabt....

Aber jetzt :o

Ich verstehe das alles nicht,wieder zum aufsteigen verdammt ,doch warum sollte es uns jetzt gelingen wo wir doch schon seid Jahren daran scheitern ,egal ob in der 2.oder 3.liga....

Ich bin einfach nur traurig über das was heute passiert ist!



Beitragvon ExilDeiwl » 07.05.2019, 01:07


Mörserknecht hat geschrieben:Strich drunter, jetzt die Säulen aufmachen! Eigenkapitaloffensive! Macht eine echte Publikumsgesellschaft aus dem FCK. Ausgliederung für die Fans. Lasst viele Schultern die KGaA tragen.

Dafür habe ich immer gekämpft und geworben. Noch ist es nicht zu spät.


Und hier stimme ich Dir voll und ganz zu: Strich drunter machen. Und alle Säulen öffnen. Ich will in die Fan-Säule investieren. Da kommen kein 3 Mio. von mir, aber vielleicht ein Anteil von weiteren drei Mio. Ich bin sicher: de geht noch was!

Und jetzt aber wirklich: gute Nacht!
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon babsack » 07.05.2019, 01:08


Guter Tag mit einem tollen Ergebnis heute.

3 Mio ist nicht allzu viel, aber für nächste Saison wird es hoffentlich reichen um auch am Kader nochmals was zu machen.

Alles weitere muss man mal noch abwarten.



Beitragvon Dercheef » 07.05.2019, 01:08


Niemand hat Herrn Becca dazu gezwungen nur einen Kredit anstatt direkt Eigenkapital anzubieten. Auch hat ihn niemand gezwungen sein Angebot mit personellen Konsequenzen zu verknüpfen die ihm schlichtweg nicht zustanden. Hätte er beides nicht getan, hätte man ihn hier mit Kusshand genommen, hat er aber nicht. Und jetzt muss er eben damit leben das jemand anderes den Zuschlag bekommen hat. Mal ganz davon abgesehen das ihn ja niemand davon abhält trotzdem noch in den FCK zu investieren, er soll ja schließlich ein so großer Fan sein. :lol:
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon Fan1900 » 07.05.2019, 01:09


Ich sag´s mal mit J.M. Simmel: "Hurra, wir leben noch..."
Jetzt müssen wir die nächsten Tage abwarten, wer die neuen 10% Eigner sind.
Wenn die das Szenario seit Freitag inszeniert haben sind es zumindest clevere Leute.
Wer ein solches Schnäppchen macht möchte die Dividende mit Ausblick auf die bis zu 250 Mio. Euro Bewertung in Liga 1 sicherlich hoch halten.
Ob dies mit Buck und Briegel gehen wird ist zumindest zweifelhaft.
Neben der finanziellen Konsolidierung müssen jetzt die richtigen Figuren übernehmen.
Der Matchplan muss sitzen!
Aber step by step, heute ist noch kein Anker aber zumindest ein moralischer Rettungsring geworfen worden.
"Hurra, wir leben noch..."



Beitragvon leichte_feder » 07.05.2019, 01:11


RedDevil16 hat geschrieben:Aber für den Fall, wir steigen nächstes Jahr auf, könnte das Modell wiederum ganz gut aussehen. Nur was ist mit dem Stadion? Das frisst uns ja dann wieder alles weg vom Kopf. Die Zahlen waren ziemlich hoch wenn ich mich Recht erinnere. Mit Glück konnten wir für die 3.Liga die Miete stark reduzieren. Aber in Liga 1 und 2 sind die dafür umso höher.
Ich bin mir noch sehr unsicher, welches Modell jetzt das bessere gewesen wäre. Immoment hört sich das ja alles ganz gut an. Aber wenn man mal weiter denkt, dann kann der Schuss gewaltig nach hinten losgehen. 10% sind jetzt schon weg. Das ist schon krass. Bin gespannt wie es weiter geht.

Was habt ihr nur immer mit dem Stadion?
Das ist nicht zu groß. DAS IST NUR ZU GROß FÜR DIE 2. (und erst Recht für die 3.) LIGA!!!
Als wir das letzte Mal 1. Liga gespielt haben, hatten wir einen Zuschauerschnitt von über 35.000.
Für 20 Mio wär das echt verramscht.
Das Problem ist die Pacht.
Ich habe meiner Bank schon einmal angefragt ob sie mir 20 Mio zur Verfügung stellt mit 5% Zinsen - leider ist es am Eigenkapital gescheitert ... :lol:
Selbst wenn ich 1 Mio pro Jahr für Unterhalt und Instandhaltung abziehe würde nach Zinsen noch einiges übrig bleiben (bei der "regulären Pacht").
Wieviel Zinsen bekommt Otto Normalverbraucher auf sein Konto...???
In den 70ern konnte ich mir nicht vorstellen, daß
1. die Mauer fällt und
2. der 1.FCK jemals wieder Deutscher Fußballmeister wird.
Heute will ein Irrer in Amerika eine Mauer um sein Land bauen und bei 2. bin ich weiter weg als damals...
Aber warum sollte sich Geschichte nicht wiederholen? :teufel2:



Beitragvon Jeff Strasser » 07.05.2019, 01:18


Mörserknecht hat geschrieben:
C_Zander hat geschrieben:Damit ist jetzt der Wert des FCK auf 30 Mio niedergestampft worden und alle sind hier aus dem Häuschen :shock:

Vor allem geht das Kasperletheater jetzt weiter.

Danke ‚René C’ Littig :nachdenklich:


Der Wert war nie höher.

Die 120 M hat sich einer ausgedacht und damit ist man hausieren gegangen, hat den Teufel getan, bei Fans, Mitgliedern und mittleren Investoren Eigenkapital einzuwerben und stattdessen neue Schulden gemacht und auf den Großinvestor gehofft, der blöd genug ist, zu einer 120 M-Bewertung einzusteigen.

Das ging so lange, bis es 23:59 Uhr war und der Verein fast erpressbar war.

Strich drunter, jetzt die Säulen aufmachen! Eigenkapitaloffensive! Macht eine echte Publikumsgesellschaft aus dem FCK. Ausgliederung für die Fans. Lasst viele Schultern die KGaA tragen.

Dafür habe ich immer gekämpft und geworben. Noch ist es nicht zu spät.



Die 120 Millionen waren also ausgedacht?! Wie realistisch sind dann die bis 190 Millionen als Zweitligist?
Wie auch immer die 120 Millionen zu Stande gekommen sind, bei der Ausgliederung wurde versprochen den Verein nicht „unter wert“ zu verkaufen.
3 von 5 Aufsichtsräten haben diese Versprechen gebrochen!



Beitragvon FCK-Augustin » 07.05.2019, 01:21


cemeb hat geschrieben:EInfach Klappe halten und sich freuen!! Das gemeckere der "Fähnchen im Wind" geht mir echt auf den Sack.
Herzlicchen Glückwunsch denen die das ermöglicht haben.


@ cemeb: Genau so, Du sagst es !! :teufel2: :daumen: :daumen:



Beitragvon BBKundFCK » 07.05.2019, 01:23


Wenn wir daß,was heute passiert ist ,nicht irgendwann bereuen.
Eine 6 Köpfige Gruppe , soso.
Was ist , wenn einer oder zwei aussteigen wollen, demnächst. ? :(
Haben keinen Bock mehr, egal aus welchem Grund.
Mit Becca, hätten wir gewusst,was Sache ist.
Aber 6 Leute,die keiner kennt bis jetzt.
Daß wird uns Teuer zustehen kommen,
Das wird eine Insolvenz auf Raten.
Nur hinaus gezögert, sonst Nix.
Oh mein Gott,mir schwant Böses. :oops:
Zuletzt geändert von BBKundFCK am 07.05.2019, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon weißherbschtschorle » 07.05.2019, 01:23


O.K. Leute,ein letzter Gruß bevor ich ins Bett gehe.
Nein,ich bin nicht besoffen u. nein,ich freue mich nicht über die Entscheidung,im Gegenteil,ich bedauere sehr,daß es soweit hat kommen müßen.

Nun,es ist,wie es ist u. die Entscheidungen sind gefallen.

Das sollten wir respektieren,wie es sich in einer Demokratie gehört.

Ich bitte euch,lasst uns die Werte vom Fritz wieder auf unsere Fahnen schreiben u. ZUSAMMEN die Probleme lösen,die unseren FCK hindern.

Lasst uns zusammen den Betzte wieder zur Bastion machen.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon k-schr » 07.05.2019, 01:25


Im ersten Augenblick können wir dieses Ergebnis feiern. Wir haben Investoren die langfristig daran interessiert sind. Und scheinbar erstmal ohne Nachteile Gegenüber Becca.

Klar ist der Gedanke dass der Verein auf 30 Mio gedrückt wurde auch nicht schön, ABER wir sind in der 3. Liga und haben Notstand!!! Jeder Investor (auch Becca) versucht da das Beste für sich raus zu holen. Die 10% sind jetzt weg, aber wir kommen erstmal gut über die Runden.

Für alle anderen Spekulationen oder irgendwelche Diffamierungen ist es ohne weitere Info's zu früh.

Ich hoffe einfach dass wir diesen Tag niemals bereuen, sondern als Wiedergeburt sehen werden.

In diesem Sinne: lasst uns gemeinsam erleichtert darüber Freuen und sehen was die nächsten Tage mit sich bringen.



Beitragvon Dercheef » 07.05.2019, 01:27


Jeff Strasser hat geschrieben:

Die 120 Millionen waren also ausgedacht?! Wie realistisch sind dann die bis 190 Millionen als Zweitligist?
Wie auch immer die 120 Millionen zu Stande gekommen sind, bei der Ausgliederung wurde versprochen den Verein nicht „unter wert“ zu verkaufen.
3 von 5 Aufsichtsräten haben diese Versprechen gebrochen!

Hätte man sich auf Beccas Forderungen eingelassen, wären quasi sämtliche Versprechen die man um die Ausgliederung und danach gemacht hat gebrochen worden. Aber hey, sich ins operative Geschäft reinreden zu lassen und sich durch einen Kredit erpressbar zu machen ist natürlich nicht so schlimm wie einen offensichtlich falschen Wert zu anzupassen...
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon FCK-Augustin » 07.05.2019, 01:28


Rotweisrotsaar hat geschrieben:Ich kann hier diese ganzen jubelorgien nicht verstehen!
Es sind 3 Millionen die jetzt fließen sollen,was aber wenn wir nächstes Jahr wieder nicht aufsteigen(ich gehe sogar davon aus!) dann war es das entgültig!
Es ist eine regionale Investorengruppe(bitte hier ein Augenmerk auf das Wort Gruppe werfen)die sich immer einig sein muss,die bestimmt nicht so zahlungsfähig wie Herr becca ist und die das stadion kauftechnisch nicht anrühren wird....
Es handelt sich in meinen Augen nur um ein aufschieben des Untergangs...

Mit becca hätte man einen finanzstarken Mann gehabt,der auch das stadion früher oder später genommen hätte und hätte über die Jahre gesehen bestimmt Erfolg gehabt....

Aber jetzt :o

Ich verstehe das alles nicht,wieder zum aufsteigen verdammt ,doch warum sollte es uns jetzt gelingen wo wir doch schon seid Jahren daran scheitern ,egal ob in der 2.oder 3.liga....

Ich bin einfach nur traurig über das was heute passiert ist!


@ rotweisrotsaar:
Zu Deiner depressiven Traurigkeit und Ängstlichkeit fällt mir nur ein Zitat ein:
" Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht"! (Gerry Ehrmann) :lol:

Wie kann man denn nur so verkniffen sein?! Ich würd' mich ertränken... In Schorle, oder Krombacher! Prost! - und "Gute Nacht"! :daumen: :teufel2:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 07.05.2019, 01:29


Mir fällt gerade auf, dass die von Becca geförderten Mannschaften, also Dudelange in Luxemburg und Virton in Belgien, alle im gleichen schreienden himmelblau zu spielen scheinen, mit dem auch sein Motorradteam bemalt ist.

Dabei sind die Vereinsfarben von Dudelange laut Wikipedia eigentlich rot-gelb und die von Virton weiß-grün.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Hellboy » 07.05.2019, 01:30


Ich weiß gerade noch gar nicht, was ich von all dem halten soll. In jedem Fall warmes mal ein Sieg für die demokratischen Grundstrukturen des Vereins. Das ist erstmal gut. Ansonsten sieht es ein bisschen aus wie die selbe Scheisse in grün. Was das für Auswirkungen und Konsequenzen haben wird, ist ja noch gar nicht zu sagen. Was ich weiß: Ich traue Littig genauso wenig über den Weg wie jedem anderen da oben auch. Deshalb ist das sicher nicht die schlimmstmögliche Nachricht für heute Abend, aber feiern tu ich grad nun wirklich auch nicht.

Wir werden sehen...
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Jeff Strasser » 07.05.2019, 01:34


Dercheef hat geschrieben:
Jeff Strasser hat geschrieben:

Die 120 Millionen waren also ausgedacht?! Wie realistisch sind dann die bis 190 Millionen als Zweitligist?
Wie auch immer die 120 Millionen zu Stande gekommen sind, bei der Ausgliederung wurde versprochen den Verein nicht „unter wert“ zu verkaufen.
3 von 5 Aufsichtsräten haben diese Versprechen gebrochen!

Hätte man sich auf Beccas Forderungen eingelassen, wären quasi sämtliche Versprechen die man um die Ausgliederung und danach gemacht hat gebrochen worden. Aber hey, sich ins operative Geschäft reinreden zu lassen und sich durch einen Kredit erpressbar zu machen ist natürlich nicht so schlimm wie einen offensichtlich falschen Wert zu anzupassen...


Hast wohl nicht gelesen was ich vorher geschrieben habe, dann hättest du dir das tippen dieser Zeilen sparen können!



Beitragvon EchterLautrer » 07.05.2019, 01:36


Ein erfreuliches Ergebnis für den 1. FCK.
Glückwunsch unseren Vereinsgremien!

Mich freut es vor allem für den oft ungerecht beurteilten Michael Littig.
Jetzt heißt es wirklich und unbedingt zusammenzuwirken,
damit die Mannschaft verstärkt und die alte Betze - Leidenschaft wieder entflammt werden kann.
Alle weiteren Probleme gilt es dann mit Augenmaß Schritt
für Schritt anzugehen. Sportlicher Erfolg wäre dabei natürlich die allergrößte Hilfe.

E L :daumen:



Beitragvon geist » 07.05.2019, 01:36


Mörserknecht hat geschrieben:Der Wert war nie höher.

Die 120 M hat sich einer ausgedacht und damit ist man hausieren gegangen, hat den Teufel getan, bei Fans, Mitgliedern und mittleren Investoren Eigenkapital einzuwerben und stattdessen neue Schulden gemacht und auf den Großinvestor gehofft, der blöd genug ist, zu einer 120 M-Bewertung einzusteigen.

Das ging so lange, bis es 23:59 Uhr war und der Verein fast erpressbar war.

Strich drunter, jetzt die Säulen aufmachen! Eigenkapitaloffensive! Macht eine echte Publikumsgesellschaft aus dem FCK. Ausgliederung für die Fans. Lasst viele Schultern die KGaA tragen.

Dafür habe ich immer gekämpft und geworben. Noch ist es nicht zu spät.


Diese Kommentierung von dir beruhigt mich enorm, danke! Jetzt kann ich beruhigt schlafen.:teufel2:



Beitragvon Dercheef » 07.05.2019, 01:40


Jeff Strasser hat geschrieben:
Dercheef hat geschrieben:Hätte man sich auf Beccas Forderungen eingelassen, wären quasi sämtliche Versprechen die man um die Ausgliederung und danach gemacht hat gebrochen worden. Aber hey, sich ins operative Geschäft reinreden zu lassen und sich durch einen Kredit erpressbar zu machen ist natürlich nicht so schlimm wie einen offensichtlich falschen Wert zu anzupassen...


Hast wohl nicht gelesen was ich vorher geschrieben habe, dann hättest du dir das tippen dieser Zeilen sparen können!

Hab ich gelesen. Trotzdem macht es keinen Sinn auf "gebrochenen Versprechen" rumzuhacken wenn die Alternative wesentlich Schlimmer im Bezug auf gegebene Versprechen gewesen wären.
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon Flo211 » 07.05.2019, 01:57


Onus est honos… Würde ist eine Bürde
Kurzfristig scheint das ok, aber es ist mir nicht langfristig gedacht. Was ist mit dem Stadion? Warum hätten die Investoren nicht neben Becca einsteigen können? Sehe das wie Banf. Da ist eine große Chance wie damals Hopp zeronnen.

Das ist die Folge aus dem Umgang miteinander in den vergangen Monaten. Und dafür sollte der komplette AR inklusive Littig und Banf büsen müssen.
Abyssus abyssum invocat...



Beitragvon Rotweisrotsaar » 07.05.2019, 01:57


FCK-Augustin hat geschrieben:
Rotweisrotsaar hat geschrieben:Ich kann hier diese ganzen jubelorgien nicht verstehen!
Es sind 3 Millionen die jetzt fließen sollen,was aber wenn wir nächstes Jahr wieder nicht aufsteigen(ich gehe sogar davon aus!) dann war es das entgültig!
Es ist eine regionale Investorengruppe(bitte hier ein Augenmerk auf das Wort Gruppe werfen)die sich immer einig sein muss,die bestimmt nicht so zahlungsfähig wie Herr becca ist und die das stadion kauftechnisch nicht anrühren wird....
Es handelt sich in meinen Augen nur um ein aufschieben des Untergangs...

Mit becca hätte man einen finanzstarken Mann gehabt,der auch das stadion früher oder später genommen hätte und hätte über die Jahre gesehen bestimmt Erfolg gehabt....

Aber jetzt :o

Ich verstehe das alles nicht,wieder zum aufsteigen verdammt ,doch warum sollte es uns jetzt gelingen wo wir doch schon seid Jahren daran scheitern ,egal ob in der 2.oder 3.liga....

Ich bin einfach nur traurig über das was heute passiert ist!


@ rotweisrotsaar:
Zu Deiner depressiven Traurigkeit und Ängstlichkeit fällt mir nur ein Zitat ein:
" Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht"! (Gerry Ehrmann) :lol:

Wie kann man denn nur so verkniffen sein?! Ich würd' mich ertränken... In Schorle, oder Krombacher! Prost! - und "Gute Nacht"! :daumen: :teufel2:




Siehst du das ist der Unterschied, ich trinke schon lange keinen Alkohol mehr und stelle mich der Realität anstatt die Augen zu verschließen oder alles in Alkohol zu ertränken!

Das war heute die komplett falsche Entscheidung!
Mich kotzt es mittlerweile einfach nur noch an,das der Verein nur noch von Selbstdarsteller und Amateuren besetzt ist!!!!



Beitragvon Satanische Ferse » 07.05.2019, 02:02


Ein Anfang ist gemacht mit der Einzahlung einer nennenswerten Summe in eine der Säulen plus einer strukturierten Option in die Zukunft! Das sollte doch auch eine Sogwirkung auf die anderen Säulen nach sich ziehen.

Vielen Dank an Herrn Littig, der, trotz übler Attacken auf ihn, nicht aufgegeben hat. Dank an das Investorenkonsortium, die dem FCK eine Perspektive für die Zukunft eröffnet haben. Und vor allem auch großen Dank an die Fans und Anhänger, die bemerkenswerte 3 Millionen zur Verfügung gestellt haben - trotz der widrigen Umstände. Wie widrig, das hat man am Samstag gesehen, wo real nicht einmal mehr 10000 Zuschauer im Stadion waren. Könnte mir vorstellen, dass diese 3 Millionen den Pfälzer Unternehmern ein Signal gesendet haben, dass auch sie aufgefordert sind, dem Verein von Fritz Walter eine Zukunft zu ermöglichen.

Das Statement von Patrick Banf nach der Sitzung hat einmal mehr aufgezeigt, dass dieser Mann in dieser exponierten Position komplett fehl am Platz ist. Die Aussage mit den 30 Millionen... Aber auch die angedeutete Drohgebärde, dass Quattrex die Zusage zurückziehen könnte - einfach nur unprofessionell. Herr Banf nach den ganzen Peinlichkeiten der nächsten Monate: Es ist an der Zeit, dass sie ihren Platz räumen !!
Die Freiheit der Pfalz wird am Betzenberg verteidigt.

Der FCK ist das Gewehr, das man sich Tag und Nacht an die Stirn hält, ohne je abzudrücken.



Beitragvon lautrelautre666 » 07.05.2019, 02:16


Fragen an alle Becca Fanboys hier:

Ich kann und will es nicht verstehen wieso er solch ein Ultimatum gestellt hat?

Wusste er nicht dass er die Fangemeine damit spaltet?

Wieso hat er lediglich ein Darlehen geboten und nicht für Eigenkapital für den FCK gesorgt. Auch mal unabhängig von einer Bewertung?

Ich habe prinzipiell überhaupt nichts gegen Becca, aber diese Fragen haben sich für mich in der Bauchgegend nicht gut angefühlt.
:teufel2: Pep Guardiola: Wenn Deutsche so gedemütigt wurden, hält sie nichts mehr auf - die sind glatt in der Lage, uns zu überrennen. Ich weiß das. Ich war in 1991 in Kaiserslautern dabei. Damit bin ich genug bedient." :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flasher1986 und 44 Gäste