Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon ExilDeiwl » 23.01.2019, 14:43


Also zunächst: Es mag sich zwar nach Dibblschisserei anhören, aber wir haben keinen Präsidenten im Verein somdern zwei Vorstände. Bzw. sollten sie haben. Die Vorstände werden durch der AR berufen, mit einem Präsidenten verbinde ihc eher, dass sie durch die Mitglieder gewählt werden. Wie auch immer, wir sollten uns möglichst an die aktuell gültigen Begrifflichkeiten halten, sonst gint es Durcheinander. :daumen:

Davon mal abgesehen kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Benennung der neuen Vorstände auf die lange Bank geschoben wird. Stichwort Notvorstand. Der Fall würde ziemlich schnell wieder beim Amtsgericht landen, wenn es hier zu Verzögerungen käme. Der e.V. Ist aktuell nicht wirklich handlungsfähig ohne Vorstand und dass die Mitgliedsbeiträge durch die Kapitalgesellschaft eingezogen wurden, kann ich nur als ganz große Ausnahme akzeptieren...

@Oktober1973: Ich gehe davon aus, dass die Lizenzunterlagen durch die Geschäftsführung der Kapitalgesellschaft unterschrieben werden müssen (also Klatt und Bader). Denn die Profiabteilung gehört der Kapitalgesellschaft und die Geschäfte der Kapitalgesellschaft werden durch die Geschäftsführung geführt, deswegen heißt sie ja so. Die Geschäftsführung wird sich beim Beirat aber sicherlich die Zustimmung einholen müssen, da es hier im Wesentlichen um Finanzierungsfragen der Saison handelt und die Kapitalgesellschaft mit der Beantragung der Lizenz natürlich auch gewisse Verpflichtungen eingeht. Der Vorstand des e.V. hat direkt vermutlich nichts mehr mit der Beantragung der Lizenz zu tun.



Beitragvon Berthold » 23.01.2019, 15:17


ExilDeiwl hat geschrieben:Also zunächst: Es mag sich zwar nach Dibblschisserei anhören, aber wir haben keinen Präsidenten im Verein somdern zwei Vorstände. Bzw. sollten sie haben. Die Vorstände werden durch der AR berufen, mit einem Präsidenten verbinde ihc eher, dass sie durch die Mitglieder gewählt werden.


Hast völlig recht, wir reden über einen neuen Vorstand und nicht über einen Präsidenten.
Habe meine Beiträge dementsprechend geändert. :wink:

ExilDeiwl hat geschrieben:Wie auch immer, wir sollten uns möglichst an die aktuell gültigen Begrifflichkeiten halten, sonst gint es Durcheinander. :daumen:


Genau, wir sollten uns wenigstens hier an die aktuell gültigen Begrifflichkeiten halten, sonst verlieren wir hier noch den Durchblick. :D
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon FCK58 » 23.01.2019, 16:00


SEAN hat geschrieben:KE, wie sieht das satzungsmäßig aus? Der AR kann aktuell ja offenbar den Präsdenten bestimmen. Kann man spätestens zur neuen Jahreshauptversammlung einen Antrag auf Satzungsänderung stellen, damit die Versammlung auf der Jahreshauptversammlung sich ihren Präsidenten selbst wählen kann?


Da wäre eigentlich Jochen der richtige Ansprechpartner. Der kennt die Satzung in- und auswendig. Nur mit der Auslegung, da hat er manchmal so seine Probleme. :wink:

Ich drücke dir die Daumen
für die nächste Woche.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Mac41 » 23.01.2019, 16:44


Der FCK Verein hat nach aktueller Satzung keinen Präsidenten, sondern mindestens 2 Vorstände, von denen einer Vorsitzender des Vorstands ist.
Dieser Vorstand wird vom Aufsichtsrat berufen.
Um einen Präsidenten direkt zu wählen, wäre also eine Satzungsänderung notwendig, die für die nächste JHV einzureichen wäre.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon BetzeSven88 » 23.01.2019, 17:13


Nur mal so zur Einordnung: Wie ein glaubwürdiger User auf transfermarkt.de schreibt, hat sich Herr Remy NICHT selbst beworben. Das ist denke ich wichtig, auch hinsichtlich möglicher Legendenbildung. Ich würde es begrüßen, wenn jmd. wie er den Vorstand übernehmen würde.



Beitragvon Hephaistos » 31.01.2019, 15:27


Kein neuer Stand in der Vorstandssuche beim e.V.
Abseits des Platzes ist der FCK nach den jüngsten Wirrungen weiterhin um Ruhe bemüht. Die Suche nach einem Vorstand für den e.V. zieht sich allerdings hin. Ursprünglich hatte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Patrick Banf, angekündigt, den vakanten, mindestens zweiköpfigen Vorstand bis Ende Januar zu besetzen. Aktuell gebe es jedoch keinen neuen Stand, wie Banf auf Anfrage über die Pressestelle des Vereins ausrichten ließ.


kicker.de

Banf sollte in Zukunft lieber kein Terminplaner sein oder zumindest nichts sagen.



Beitragvon Lonly Devil » 31.01.2019, 16:41


Hephaistos hat geschrieben:Kein neuer Stand in der Vorstandssuche beim e.V.

Warum überrascht mich das nicht? :?
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon wernerg1958 » 31.01.2019, 17:29


Ich hoffe dass das Gericht nun langsam nein schnell taetig wird! Ein krausames Bild was der AR da abgibt! Fuer mich stellt sich die Frage wer hat da wen in der Hand und warum? Jetzt muss da langsam mal Butter bei die Fisch! Was ist da oben gewaltig am sinken?8



Beitragvon Lonly Devil » 01.02.2019, 17:39


Verzögert sich die Ernennung der neuen Vorstände noch etwas ?

Wahrscheinlich gibt es nur einen Nachrichtenstau, was ja bei all der Flut an guten News verständlich ist. :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Spitzkick » 07.02.2019, 12:53


Wir haben zwei neue Vorstände!
Und beide sind bekannt:

Andreas Buck und Wilfried de Buhr!

Na dann gutes Gelingen und herzlich Willkommen!

"Die Nachfolge von Rainer Keßler an der Spitze des 1. FC Kaiserslautern e.V. ist gelöst: Wilfried de Buhr, ehemals Geschäftsführer des Vereins, früher im Aufsichtsrat des Traditionsvereins, und Andreas Buck, Mitglied der Meistermannschaft von 1998, werden ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende."

https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel ... Xc9-KEMmXc



Beitragvon Thomas » 07.02.2019, 12:56


Danke fürs posten @Spitzkick! Hier gehts weiter mit der neuen Meldung:

» De Buhr und Buck neue Vereinsvorstände des FCK

Thema geschlossen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 24 Gäste