Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon read-only » 02.01.2019, 11:38


FCK58 hat geschrieben:Es gibt eigentlich schon eine Möglichkeit, die "Stadionproblematik" vernünftig zu lösen und das sogar mit einer langjährigen Wertschöpfung für die Stadt. Die Ansätze und Voraussetzungen hierzu existieren schon. Dafür braucht´s aber Leute mit Weitsicht, unternehmerischem Denken,kaufmännischem Verstand und Wirtschaftsachverstand. Beamte und Politiker sind da wohl eher fehl am Platze - und das ist das einzig wirkliche Problem.

100% zustimmung!
erinnert mich irgendwie an die fischzucht in völklingen, die unter führung der stadt nur verluste machte. seit eine investorengruppe mit richtigen geschäftsleuten übernommen hat, geht es stetig bergauf.
Zuletzt geändert von read-only am 02.01.2019, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer.



Beitragvon Hessischer Aussenposten » 02.01.2019, 11:39


FCK58 hat geschrieben: ... Dafür braucht´s aber Leute mit Weitsicht, unternehmerischem Denken,kaufmännischem Verstand und Wirtschaftsachverstand. Beamte und Politiker sind da wohl eher fehl am Platze - und das ist das einzig wirkliche Problem.


Aber ohne öffentliche Hand hätte 2006 kein WM-Spiel in KL stattgefunden. Ob das jetzt so ein großer Verlust gewesen wäre, sei einmal dahingestellt.
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon wernerg1958 » 02.01.2019, 11:41


@Ke.......
genauso ist das, und genau deshalb ist Herr Littig wieder in der AR zurück, bleibt nur die Frage haben die wen an der Angel der zu einem hohen %Satz keinen Zuspruch von der FCK-Gemeinde bekommen wird, oder haben sie nicht mal die berühmte heise Luft und deshalb keine Antwort? Ich sehe das ehr so, dass der FCK bei den Verhandlungen in der (unterstellt) die Stadt/Stadiongesellschaft einen Interessenten/Investor an der Angel hat, dieser aber mit dem FCK wenig zutun haben will. Ich sehe unseren AR zur Zeit untätig beim Verein und zu 99% tätig als Beirat der GmbH... und was hier die Herrn inkl. VV und VS an Gemauschel ( hat ja Tradition beim FCK ) gemacht wird um, nach Aussage des Herrn Banf, die Lizenz mit aller Macht zubekommen lässt mich schlimmes erahnen. Die Stadt verkauft das FWS inkl Umland einem Investor und der FCK kann sehen wo er bleibt. Nur wer schafft es hier Durchblick und Einblick in die Situation zu bekommen und Entscheidungen zum Wohle ( wenns das noch gibt) zu treffen. Und damit meine ich nicht dass Infos an jedermann kommen aber dahin wo die richtigen Entscheidungen getroffen werden.
Mein Vertrauen in Klatt und Banf ist auf 0!



Beitragvon read-only » 02.01.2019, 11:48


wernerg1958 hat geschrieben:Die Stadt verkauft das FWS inkl Umland einem Investor und der FCK kann sehen wo er bleibt.

genau das ist aber sehr unwahrscheinlich, denn:
FCK58 hat geschrieben:Die Flächen sehe ich auch gar nicht unbedingt als "Sahnestückchen" an. Da habe ich in den letzten 35 Jahren schon andere Sahnestückchen gesehen - aber nicht in KL. Ohne die Uni und die damit verbundenen Möglichkeiten würde man vermutlich Jahre brauchen, die vernünftig zu vermarkten.
Was das FWS betrifft, da glaube ich nicht an den Abriss. Das ist lächerlich. Wer soll den das Geld in die Hand nehmen? Das wird so bleiben, wie es ist...


die frage ist doch einfach, wieviel ist das stadion wert. im grunde genommen nur so viel, wie jemand bereit ist zu zahlen. es wurde noch kein einziger euro getilgt, irgendwann muss jedoch entschieden werden, wass passiert: verkauf, sanierung oder abriß. immer mit dem hintergedanken, dass der steuerzahler immer meckert. das kleinste übel wäre wohl ein verkauf weit unter preis.
Zuletzt geändert von read-only am 02.01.2019, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer.



Beitragvon wernerg1958 » 02.01.2019, 11:54


Wer schreib denn was von Abriss, dieses Stadion mit all seinen Räumen und Hallen kann für vieles andere genutzt werden als für Fussball ( damit meine ich keine OpenAirs etc! und sicher kann da auch ein Teil der Abrissglocke zum Opfer fallen. "Es kommt nicht drauf an was es ist, sondern was man daraus macht" Und es geht ja nicht darum ob es so kommt, es geht darum dass man die FCK-Brille absetzt und sich im klaren ist, dass dieser FCK sich dieses Stadion nie mehr leisten kann. Ein Investor investiert um am Ende Geld zu verdienen der FCK mit diesem Betonklotz ist eine Geldverbrennungsmaschine, auch noch in 5-10 Jahren!



Beitragvon read-only » 02.01.2019, 12:00


von abriss haben schon einige gesprochen. ich glaube da auch nicht dran, da gibt es doch bessere alternativen, die aber die stadt mit ihren engen schranken des öffentlichen dienstes nicht bewältigen kann. da fehlen einfach die fachleute.
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer.



Beitragvon FCK58 » 02.01.2019, 12:00


@HAP
Ganz ehrlich: Ich komme selbst als ehemaliger Leiter einer "Bauabteilung" aus der Kommunalverwaltung. Natürlich auch mit der entsprechenden Qualifikation.
Du darfst mir aber ruhig glauben: Seit ich vor über 35 Jahren den Job entnervt geschmissen und mich verselbständigt habe, weiß ich, was ich als Beamter so alles falsch gemacht habe. :wink:
Warum soll das in KL anders laufen? Die Leute sind erstklassig ausgebildet, haben aber in bestimmten Bereichen nicht die richtige Qualifikation. Insbesondere in der Bauverwaltung und der Wirtschaftsförderung. Und haben sie die, dann wechseln sie häufig in die Privatwirtschaft. Da wird eben besser bezahlt. Beispiele hierfür sehe ich eigentlich Jahr für Jahr.
Das ist aber kein hausgemachtes Problem aus KL. Dieses Problem findest du in locker 80% aller Kommunen.

@read only:
Die Mischgebietsflächen werden schon verkauft werden. Und warum? Weil man zu doof ist, diese selbst so zu nutzen, dass die Stadionproblematik geklärt ist.
Man könnte auch sagen: Den kurzfristigen Reibach übernehmen andere, den langfristigen Verlust die Stadt.
Zuletzt geändert von FCK58 am 02.01.2019, 12:06, insgesamt 2-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon sifal36 » 02.01.2019, 12:02


wernerg1958 hat geschrieben:@Ke.......
genauso ist das, und genau deshalb ist Herr Littig wieder in der AR zurück, bleibt nur die Frage haben die wen an der Angel der zu einem hohen %Satz keinen Zuspruch von der FCK-Gemeinde bekommen wird, oder haben sie nicht mal die berühmte heise Luft und deshalb keine Antwort? Ich sehe das ehr so, dass der FCK bei den Verhandlungen in der (unterstellt) die Stadt/Stadiongesellschaft einen Interessenten/Investor an der Angel hat, dieser aber mit dem FCK wenig zutun haben will. Ich sehe unseren AR zur Zeit untätig beim Verein und zu 99% tätig als Beirat der GmbH... und was hier die Herrn inkl. VV und VS an Gemauschel ( hat ja Tradition beim FCK ) gemacht wird um, nach Aussage des Herrn Banf, die Lizenz mit aller Macht zubekommen lässt mich schlimmes erahnen. Die Stadt verkauft das FWS inkl Umland einem Investor und der FCK kann sehen wo er bleibt. Nur wer schafft es hier Durchblick und Einblick in die Situation zu bekommen und Entscheidungen zum Wohle ( wenns das noch gibt) zu treffen. Und damit meine ich nicht dass Infos an jedermann kommen aber dahin wo die richtigen Entscheidungen getroffen werden.
Mein Vertrauen in Klatt und Banf ist auf 0!


Wer soll hier noch als Otto Normalverbraucher bei den Gemauschel was Klatt und Banf vor hat durchblicken. Sicher werden wir über den Tisch gezogen, dass seit Jahren so. Z.zt. vertraue ich auf unsere Mitglieder wenerg1958 und Ken.. die auch hier im Betrag die richtige Spürnase haben. Ich glaube auch das die Stadt unseren Betze verhökern will und wir in die Röhre gucken müssen. Es ist traurig und ich appelliere an die beiden User hier, seit wachsam was unsere Schwätzer planen und informiert uns sofort über die Machenschaften und Aktivitäten. Denn wir Fans haben aufgrund unserer Wohnorte in anderen Bundesländern wenig Kontakte nach KL und sind für Euere sachkundigen Info's angewiesen.



Beitragvon DirkDiggler6686 » 02.01.2019, 14:14


Der derzeitige Eigner vom FC Fulham sucht einen Club in Deutschland, bei dem er einsteigen kann. Auch 2. und 3. Liga möglich.
Das hat mir ein Bekannter aus Amerika verraten, der bekennender FC Fulham-Fan ist seit Jahrzehnten und Mitglied des Vereins.
Da er englische Wurzeln hat, also der Bekannte aus Amerika, ist Fulham der Verein seines Lebens. Er ist regelmäßig dort und kennt alle. Er hat sich des Öfteren schon mit dem Eigner unterhalten. Wenn er das sagt, glaub ich ihm auch dass das so stimmt.
Vielleicht sollten wir als FCK Fans ihm, also dem Eigner mal eine Mail schicken und in den "CC" Banf und Klatt setzen .... :lol: :daumen:

PS: Shahid Khan heißt der Mann...
Liberté, Egalité, Weinschorlé !!! :teufel3:



Beitragvon Oktober1973 » 02.01.2019, 15:15


DirkDiggler6686 hat geschrieben:Der derzeitige Eigner vom FC Fulham sucht einen Club in Deutschland, bei dem er einsteigen kann. Auch 2. und 3. Liga möglich.
Das hat mir ein Bekannter aus Amerika verraten, der bekennender FC Fulham-Fan ist seit Jahrzehnten und Mitglied des Vereins.
Da er englische Wurzeln hat, also der Bekannte aus Amerika, ist Fulham der Verein seines Lebens. Er ist regelmäßig dort und kennt alle. Er hat sich des Öfteren schon mit dem Eigner unterhalten. Wenn er das sagt, glaub ich ihm auch dass das so stimmt.
Vielleicht sollten wir als FCK Fans ihm, also dem Eigner mal eine Mail schicken und in den "CC" Banf und Klatt setzen .... :lol: :daumen:

PS: Shahid Khan heißt der Mann...


dann mach das mal ganz schnell...
Das sind die, die wir brauchen
und wenn er schon nicht das Wembley Stadion kaufen wollte,
http://www.spiegel.de/sport/fussball/we ... 33797.html

kann er ja mal zum Betze kommen;
als Philanthropist wird er unseren Herzensverein sicher als unterstützungsbedürftig beurteilen

https://en.wikipedia.org/wiki/Shahid_Khan

drück die Daumen, dass er antwortet



Beitragvon quallenbakker » 03.01.2019, 10:12


Das Problem ist doch, dass seid Jahren hier Vorstände am Schaffen sind, die ihre Möglichkeiten total überschätzen und gar nicht wissen was auf sie zukommt...Sie versprechen Dinge, die sie einfach nicht halten können... Und dann: Mit Mailings Sponsoren gewinnen....



Beitragvon Red Devil » 05.01.2019, 12:14


Die Rheinpfalz hat geschrieben:FCK: Aufsichtsratsmitglied Michael Littig dankt Keßler

Das FCK-Aufsichtsratsmitglied Michael Littig hat sich in einem Eintrag bei Facebook mit einer Lobeshymne bei dem entlassenen Vorsitzenden des 1. FC Kaiserslautern, Rainer Keßler, für seine Arbeit bedankt. Die Berufung von Keßler an die Spitze des Vereins sei die richtige Entscheidung gewesen.


Wie berichtet, hatte der Aufsichtsrat des Vereins Keßler nach rund drei Monaten abberufen. Littig war einer von zwei Aufsichtsratsmitgliedern, die dagegen gestimmt haben. Er hatte als Vorstandsmitglied vorübergehend mit Keßler den Verein geführt. (...)


zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Devil's Answer » 05.01.2019, 12:50


Wenn man das (Rheinpfalz) liest, kann man jede Hoffnung verlieren. Der AR scheint wohl total uneinig zu sein.

Wir brauchen Profis nicht nur auf dem Platz, nein auch da oben!
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon sifal36 » 05.01.2019, 13:00


Devil's Answer hat geschrieben:Wenn man das (Rheinpfalz) liest, kann man jede Hoffnung verlieren. Der AR scheint wohl total uneinig zu sein.

Wir brauchen Profis nicht nur auf dem Platz, nein auch da oben!


Na endlich wieder einmal jemand, der erkennt wie unsere Truppe da oben uns verarscht. Ran an die Arbeit, krempelt die Ärmel hoch und wartet nicht bis zum nächsten Heimspiel- denn die Uhr läuft unhaltsam und wenn es so weiter geht mit den Differnzen zwischen FCK e.V. und dem neuem Gebilde der GmbH machen wir uns immer mehr zum Gespött. Vielleicht gibt es dann auch unterschiedliche Mitgliedskarten oder andere Festlegungungen , Wir sind ja schon einiges gewöhnt.



Beitragvon steppenwolf » 05.01.2019, 13:18


Devil's Answer hat geschrieben:Wir brauchen Profis nicht nur auf dem Platz, nein auch da oben!


Wow, das ist doch mal eine Forderung: ehrenamtliche Profis. Ob wir uns das leisten können?! :lol:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 05.01.2019, 13:43


steppenwolf hat geschrieben:
Devil's Answer hat geschrieben:Wir brauchen Profis nicht nur auf dem Platz, nein auch da oben!


Wow, das ist doch mal eine Forderung: ehrenamtliche Profis. Ob wir uns das leisten können?! :lol:

Machst du/ihr(?) das immer für lau, oder wurde inzwischen ein entsprechendes Angebot unterbreitet? :nachdenklich:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon steppenwolf » 05.01.2019, 13:48


Lonly Devil hat geschrieben:Machst du/ihr(?) das immer für lau, oder wurde inzwischen ein entsprechendes Angebot unterbreitet? :nachdenklich:


Alles ehrenamtlich - ohne Bezahlung. Gehe mal davon aus, dass auch die destruktiven Meldungen, die es in der überwiegenden Mehrheit hier im Forum zum lesen gibt, ohne finanziellen Ausgleich erfolgen. Die einzigen, die an DBB verdienen sind wohl die Betreiber, wenn ich mich nicht irre. Also je mehr kontroverse Diskussionen hier stattfinden, desto höher sind deren Einnahmen durch Werbung.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon FCK58 » 05.01.2019, 13:56


Thomas bezahlt dich aber nicht. Zumindest das ist sicher. :p
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Lonly Devil » 05.01.2019, 14:08


@58er
Bring Thomas nicht auf komische Ideen. :shock:
Der ist ja immerhin an marktwirtschaftliche Gegebenheiten gebunden. :wink: :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon FCK58 » 05.01.2019, 14:15


Der kann auch alleine kommunizieren. Und wenn er mal nicht mehr weiter weiß, dann streicht er halt den post. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon steppenwolf » 05.01.2019, 14:19


FCK58 hat geschrieben:Thomas bezahlt dich aber nicht. Zumindest das ist sicher. :p


Du bringst einen echt auf Ideen: vor einigen Tagen die Userstudie und nun eine kleine Entlohnung für das Schreiben von Beiträgen auf DBB. Da das Leben von Jahr zu Jahr immer teurer wird, werde ich wohl mal das Gespräch mit den DBB-Moderatoren suchen. Je nach Ausgang ist für dich vielleicht sogar eine kleine Provision für die Vermittlung drin. :D
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon eme » 05.01.2019, 14:32


Bei Facebook scheint das Gerücht herumzugeistern, dass Ismaek neuer Investor des FCK wird. Hat da schon jemand. was gelesen ?
Von allen Dingen die ich je verloren habe vermisse ich am meisten meinen Verstand. (Ozzy Osbourne)



Beitragvon FCK58 » 05.01.2019, 14:42


@eme
Das kommt wohl ursprünglich von der Süddeutschen. Ich habe aber den adblocker an. Du mußt es also selber nachlesen.

@Steppenwolf:
Ich schmücke mich schon aus Prinzip nicht mit fremden Federn. Der Anstoss kam ursprünglich vom einsamen Teufel, nicht von mir. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon diago » 05.01.2019, 14:44


eme hat geschrieben:Bei Facebook scheint das Gerücht herumzugeistern, dass Ismaek neuer Investor des FCK wird. Hat da schon jemand. was gelesen ?


Glaub doch nicht jeden Scheiß



Beitragvon Lonly Devil » 05.01.2019, 15:00


FCK58 hat geschrieben:Der kann auch alleine kommunizieren. Und wenn er mal nicht mehr weiter weiß, dann streicht er halt den post. :wink:

Mit welcher Farbe denn, etwa in rot-weis? :lol: 8-)
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: redwitch, wuttiwuttke und 40 Gäste