Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Aramedis » 05.12.2018, 22:04


Wäre mein Zettel auch noch so lang gewesen den Namen Hildmann hätte man darauf nicht gefunden!
Zuerst etwas geschockt nach dem durchstöbern seiner bisherigen Laufbahn habe ich mich jedoch beruhigt und warte ab was der Gute Mann mit dieser Mannschaft anstellen wird.
Hildmann ist Lautrer und sollte daher wissen was die Stunde geschlagen hat. Es gibt mimentan wahrlich leichtere Aufgaben als Trainer beim FCK zu sein. Von daher zumindest hat der Mann einen Arsch in der Hose.

Zu diesem Forum bzw. einiger Nutzern fällt mir jedoch so langsam nichts mehr ein!
Unfassbar was hier über einen Trainer losgelassen wird der sich noch nicht einmal äussern könnte geschweige denn mit der Mannschaft arbeiten konnte.
Sicher kann das in die Hose gehen und jeder schreibt dann er habe es gewusst. sollte es aber wie wir hoffentlich aber alle hoffen gelingen wird sich keiner dieser Lautsprecher hier zu erkennen geben und sagen sry guter Herr Hildmann ich hab scheisse über sie geschrieben.

Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben.

Sollte nicht nur auf dem Platz zählen sondern für alle die diesen Verein in ihrem Herzen tragen.

In diesem Sinne Herr Hildmann wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen viel Erfolg und ein ganz dickes Fell den allem Anschein nach ist die FCK-Familie noch mehr im Arsch als der Verein an sich.
Johannes B. Kerner: -Und wenn Wembley die Kathedrale des Fußballs ist, dann haben die Deutschen hier heute einen kräftigen Schluck Weihwasser gesoffen, das Gesangbuch geklaut und die Kerzen ausgepustet
Marcel Reif: Sollten Sie dieses Spiel atemberaubend finden, dann haben Sie es an den Bronchien



Beitragvon Rheinteufel2222 » 05.12.2018, 22:04


mc662188 hat geschrieben:Würde mich interssieren , warum Zinnbauer oder Härtel nicht Trainer geworden sind ....


Härtel wollte nicht, steht in mehreren Artikeln. Der ist gerade erst bei Magdeburg raus und will jetzt erst einmal eine Auszeit.

Zinnbauer klingt für mich nach einem typischen Bader-Kandidaten. Das würde auch erklären, warum sowohl die Bild-Zeitung und der SWR ihn als Favoriten für die Nachfolge genannt haben. Und Bader konnte sich mit seinem Kandidaten laut liga-drei.de nicht durchsetzen. Hildmann war dann wohl der Kandidat des Aufsichtsrats.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Larsef » 05.12.2018, 22:05


steppenwolf hat geschrieben:@Larsef, nix Waldhof, da hast du wohl was verwechselt. Wenn dann Lilie. :D


Auf jeden Fall keiner von uns, das war klar.



Beitragvon freddy30 » 05.12.2018, 22:05


0602schotti hat geschrieben:Kinners, ich verabschiede mich hiermit. Ich hatte mit einem anderen Trainer, der in der Lage ist, eine Aufschwungstimmung zu erzeugen, gerechnet. Nichts gegen Sascha Hildmann, aber mir reicht es jetzt. Ich habe keinen Bock mehr auf diesen amateurhaft geführten Laden und ich bin jetzt wirklich schon lange dabei. Bei mir ist komplett die Luft raus, was den FCK betrifft. Wünsche allen, denen der FCK am Herzen liegt, dass ich mit meinem Urteil falsch liege. Ciao amigos.


CU.
Einmal Lautern - Immer Lautern



Beitragvon sacred » 05.12.2018, 22:06


Ich kenne ihn nicht, kann daher seine Arbeit nicht beurteilen.

Er ist relativ jung und hat das Betze-Gen. Gibt schlimmeres, find ich gut!

Den Rest beurteile ich dann wenn die ersten 12 Spiele unter ihm gemacht sind.

Gibt ihm ne Chance, er ist einer von uns!

Herzlich Willkommen!
Zuletzt geändert von sacred am 05.12.2018, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon werauchimmer » 05.12.2018, 22:07


Gratulation Herr Bader!
Sie haben ein Novum hinbekommen, die längste Trainerdiskussion aller Zeiten: Nicht nach zehn Spielen, nicht nach einem Spiel, nein ab der 1. Sekunde, völlig ohne Spiel. Kann man echt so doof sein, kann man die Situation nochmals so falsch einschätzen?

Dieser Verein ist nicht mehr zu retten, nein, er ist definitiv nicht mehr zu retten.



Beitragvon MZ-Devil » 05.12.2018, 22:08


Kicker.de und Liga3-online.de melden es auch.
Na dann: Viel Glück und vor allem viel Erfolg! Ich würde mich so freuen, wenn es klappen würde :teufel2:
Bin kein Troll- bin in Mz geboren und FCK“ler dank meiner Eltern seit Geburt... 👺



Beitragvon freakshow2410 » 05.12.2018, 22:09


werauchimmer hat geschrieben:Gratulation Herr Bader!
Sie haben ein Novum hinbekommen, die längste Trainerdiskussion aller Zeiten: Nicht nach zehn Spielen, nicht nach einem Spiel, nein ab der 1. Sekunde, völlig ohne Spiel. Kann man echt so doof sein, kann man die Situation nochmals so falsch einschätzen?

Dieser Verein ist nicht mehr zu retten, nein, er ist definitiv nicht mehr zu retten.


Ja, wer solche Fans wie dich hat, dem ist eigentlich echt nicht mehr zu helfen.



Beitragvon amadeusinger » 05.12.2018, 22:09


Hildmann ist der beste der konnte, wollte, finanzierbar war.
Und er wird erfolgreicher spielen als viele seiner Vorgänger.
Die ganzen Deppen hier, die schon wieder blöd rummeckern, sollen doch Bayern Fan werden.
Wunschkandidat....blabla.
Grausam diese pubertäre Inkompetenz von den "Fans " hier



Beitragvon DAKO91 » 05.12.2018, 22:09


Meine fresse, habt ihr den arsch offen? Jeder beschwerte sich über MF (zurecht). Dann wurde die Entlassung gefeiert, und man wollte einen "No-Name", weil die Erfahrung zeigt, dass die ganzen Trainer mit "Namen" hier nix reißen. Kaum kommen dann von den Medien ein paar interessante Namen und plötzlich will jeder den oder den oder den.
Jetzt haben wir einen "No-Name" und es passt der Mehrheit wieder nicht?
Hoffentlich werdet ihr auch im nächsten Job so begrüßt.

Herzlich Willkommen Hildmann!
Gib alles für den FCK und für UNS!
Hoffentlich bekommt jetzt jeder Pessimist das Maul von guten Spielen und Erfolg gestopft!

Forza FCK :teufel2:



Beitragvon SuperMo » 05.12.2018, 22:10


Der Letzte im Stadion macht bitte das Licht aus. Obwohl, ist auch egal. Würde mich mal interessieren, was unsere "Führung"zu dieser Personalie gebracht hat. Billig und erfolglos war wohl das Anforderungsprofil. Passt. Bei dem Top Team in Idar-Oberstein gescheitert. Okay 1.Liga, achnee damals glaub ich Oberliga. Und dann Aspach Uralt, 3.Liga. Da sieht man, wie tief dieser Verein gesunken ist. Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man eigentlich lachen.



Beitragvon sirius6 » 05.12.2018, 22:10


Hol nen ganz jungen unbekannten, es muss nicht Kwasniok sein und es ist Ruhe, hol einen der nichts, aber auch garnichts gerissen hat und du siehst was dann passiert, schwach FCK schwach Bader, schwächer Aufsichtsrat, wird eh abgewählt.



Beitragvon Anweb64 » 05.12.2018, 22:11


Spätestens nach dieser Personalentscheidung weiß man wie es um unseren Verein bestellt ist.
Auch wenn man schon lange zur traurigen Erkenntnis gekommen ist daß wir keine langfristige Überlebenschance haben aufgrund unserer äußerst schlechten finanziellen Situation , hat man nun endlich Gewißheit wohin die Reise geht.
Es wird langsam lächerlich.



Beitragvon Zamorano » 05.12.2018, 22:11


werauchimmer hat geschrieben:Gratulation Herr Bader!
Sie haben ein Novum hinbekommen, die längste Trainerdiskussion aller Zeiten: Nicht nach zehn Spielen, nicht nach einem Spiel, nein ab der 1. Sekunde, völlig ohne Spiel. Kann man echt so doof sein, kann man die Situation nochmals so falsch einschätzen?

Dieser Verein ist nicht mehr zu retten, nein, er ist definitiv nicht mehr zu retten.


Es könnte sein, dass er gar nicht Baders Wunschkandidat war. Und wenn man sich anschaut, wie sich Baders letzter Wunschkandidat geschlagen hat, wird man vielleicht bald sagen können: nochmal Glück gehabt!



Beitragvon Olamaschafubago » 05.12.2018, 22:12


War auch absolut nicht mein Favorit, aber ich weiß über keinen der Kandidaten genug, um mir da ein faires Urteil anzumaßen. Finde man sollte auch ihm eine faire Chance geben und nicht immer jammern. Der Mann hatte bei Großaspach sehr unterschiedliche Voraussetzungen und zumindest kennt er die dritte Liga gut.



Beitragvon PhilippFCK » 05.12.2018, 22:12


0602schotti hat geschrieben:Kinners, ich verabschiede mich hiermit. Ich hatte mit einem anderen Trainer, der in der Lage ist, eine Aufschwungstimmung zu erzeugen, gerechnet. Nichts gegen Sascha Hildmann, aber mir reicht es jetzt. Ich habe keinen Bock mehr auf diesen amateurhaft geführten Laden und ich bin jetzt wirklich schon lange dabei. Bei mir ist komplett die Luft raus, was den FCK betrifft. Wünsche allen, denen der FCK am Herzen liegt, dass ich mit meinem Urteil falsch liege. Ciao amigos.

Endlich einer weniger



Beitragvon Berthold » 05.12.2018, 22:13


steppenwolf hat geschrieben:
..... und bin ab sofort hier raus. Admins, bitte umgehend meinen Account LÖSCHEN.


Es gibt heute ja doch noch gute Nachrichten.
Bitte diesen Wunsch unbedingt erfüllen :daumen:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon BeppoHofeditz » 05.12.2018, 22:14


Sascha Hildmann ?!?

Den Namen hat der feine Herr Bader sicher bis vor ein paar Tagen selbst noch nicht gehört, niemals. Das hat man ihm eingeflüstert. Wenn das Betze-Gen vorhanden ist, schön und gut. Aber wenn es -neben der leeren Kasse- das einzige Kriterium ist, dann ist das in jeder Situation fatal. In unserer Lage ist es der finale Todesstoß - wir sterben auf Raten, hiermit jedoch ist es besiegelt.

Mit dieser Minimal-Profilvorgabe - und die hätte man dann vorher öffentlich machen sollen - wäre sogar (!) Bugera oder Moser die bessere Wahl gewesen.

Genehmigt hat es Banf, ich sage, es war schon seine Idee. So oder so, das muss er uns allen demnächst - face2face - mal darlegen.

Die allerletzte Patrone: Sascha Hildmann.

Damit ist letztlich egal, wer der Schütze ist - das Ziel kann niemals getroffen werden.

Finanziell vorm Abgrund, sportlich somit auch.

Das Ende.



Beitragvon steppenwolf » 05.12.2018, 22:14


Berthold hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:
..... und bin ab sofort hier raus. Admins, bitte umgehend meinen Account LÖSCHEN.


Es gibt heute ja doch noch gute Nachrichten.
Bitte diesen Wunsch unbedingt erfüllen :daumen:


Mhh, wenn ihr weiter so bettelt, werde ich es mir nochmals überlegen???!!!
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Untergang » 05.12.2018, 22:15


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
mc662188 hat geschrieben:Würde mich interssieren , warum Zinnbauer oder Härtel nicht Trainer geworden sind ....


Härtel wollte nicht, steht in mehreren Artikeln. Der ist gerade erst bei Magdeburg raus und will jetzt erst einmal eine Auszeit.

Zinnbauer klingt für mich nach einem typischen Bader-Kandidaten. Das würde auch erklären, warum sowohl die Bild-Zeitung und der SWR ihn als Favoriten für die Nachfolge genannt haben. Und Bader konnte sich mit seinem Kandidaten laut liga-drei.de nicht durchsetzen. Hildmann war dann wohl der Kandidat des Aufsichtsrats.

Stimmt genau Hildmann ist so mal ganz und gar kein
Bader Trainer. Bin mal gespannt wie man auf der PK
die Verpflichtung begründet. evt Layenberger Kandidat.



Beitragvon blutgretchen » 05.12.2018, 22:16


Mann Mann Mann, was hier los ist. :o
Der Trainer ist noch nicht mal ofiziell vorgestellt und wird schon demontiert.
Sascha Hildmann hat schon beim FCK gespielt, da waren wahrscheinlich viele noch nicht geboren.
Er hat immerhin mehr Profi-Erfahrung als Kwasniok und ist jung und unverbraucht, so wie es viele hier wollten.
Viel Glück Sascha und hau rein. :teufel2:



Beitragvon sandman » 05.12.2018, 22:18


Untergang hat geschrieben:Stimmt genau Hildmann ist so mal ganz und gar kein
Bader Trainer. Bin mal gespannt wie man auf der PK
die Verpflichtung begründet. evt Layenberger Kandidat.


Layenberger hatte Kurz als Favoriten genannt...glaube aber auch nicht, das diese Meinung überhaupt auch nur gehört wurde.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon FCK-Fan aus Essen » 05.12.2018, 22:18


Wie hier Hildmann, der noch nicht offiziell vorgestellt wurde und ein Lautrer Junge ist, nieder gemacht ist, ist einfach nur erbärmlich. Und so Leute wollen FCK-Fans sein? Schämt euch und verp.... euch zu den Mainzer oder zu den Schwarz-Blauen.

Ich wünsche Sascha Hildmann alles Gute und den max. Erfolg.



Beitragvon kai81 » 05.12.2018, 22:19


Da bin ich doch überrascht, und weiß nicht so wirklich was ich von ihm halten soll.
Euphorisch bin ich definitiv nicht, ich nehme es so hin.

Die Arbeit bei GA kann ich nur schlecht Einschätzen, und ist mit unserer Mannschaft und Ambitionen nicht zu vergleichen.

Härtel wäre mir lieber gewesen. Da hatte man letzte Saison doch einen guten Eindruck gehabt, und auch Erfolg mit dem Aufstieg.

Eine Chance bekommt Hildmann aber von mir. Warum aber gleich wieder einen Vertrag bis zum Ende der nächsten Saison? Kontinuität ist wohl alles bei Bader.

Aber egal wer der neue ist, Samstag sind drei Punkte Pflicht.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 05.12.2018, 22:21


Sandbersch hat geschrieben:Hier hat unsere Führung die absolute Inkompetenz endgültig bewiesen. Habe Hildmann in Rodenbach, Idar-Oberstein und Hauenstein über Jahre wirken gesehen. Das war absoluter Durchschnitt in unteren Ligen. Auch in Großaspach hat er nicht gerade Bäume ausgerissen. Wie soll der das Ruder rumreisen? Für mich die schlechteste aller zur Verfügung stehenden Alternativen. Vielen Dank. Da wäre mir sogar ein Ruthenbeck lieber gewesen und der stand ganz unten bei mir auf der Liste. Vielen Dank liebe FCK-Führung!!!! Na dann gute Nacht. Ich bin erst mal bedient.

In Rodenbach von der Bezirksliga innerhalb von 3 Jahren in die Verbandsliga aufgestiegen. Ohne Sponsor. In Idar-Oberstein zwei Jahre in der Regionalliga trainiert (damals gab es noch keine 3. Liga, meine ich) und die mit Abstand schlechteste Mannschaft mit dem mit Abstand geringsten Etat gehabt. Mehr als der ein oder andere Achtungserfolg war da nicht drin. In Hauenstein als Tabellenführer (!) entlassen, weil der Trend zugegebenermaßen nach unten zeigte. Hauenstein hat aber danach nie wieder so gut gestanden. Wo sie jetzt sind, sieht man ja. Soviel zum Thema Legendenbildung. Man muss sich wirklich schämen für viele Kommentare. Man muss es ja nicht goutieren, aber man sollte sachlich bleiben.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste