Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon ChrisW » 05.12.2018, 21:46


FcKeiler hat geschrieben:Keine Vorschusslorbeeren...

Vom 4. bis zum 8. Spieltag 4!!! mal 0:0 gespielt diese Saison. Scheint ja tollen Fussball spielen zu lassen...

Und wie oft stand bei Frontzecks super Truppe die 0?



Beitragvon Zamorano » 05.12.2018, 21:46


Erst einmal: Herzlich willkommen auf dem Betze! Als Lautrer kennt er ja die Mentalität, da sollte ihm das Geschimpfe zum einen Ohr rein und zum anderen raus gehen.

Positiv kann man festhalten, dass die Erwartungshaltung bei einer Trainervorstellung wohl noch nie in der Geschichte des FCK so niedrig war. Niemand erwartet mehr nichts. Er hat es jetzt in der Hand, allen zu zeigen, dass es richtig war, auf ihn zu setzen.

Dennoch frage ich mich, wie eine Trainersuche beim FCK eigentlich abläuft. Normalerweise gibt es in einer Firma ja eine Stellenbeschreibung, in der u. a. ein Anforderungsprofil definiert ist.

Wie lautet das beim FCK? Und wie wird verfahrensseitig sichergestellt, dass am Ende einer Suche der optimale Kandidat vorgestellt werden kann?

Idealerweise müsste man zunächst eine Spielphilosophie und Meilensteine bei deren Fortentwicklung beschreiben. Dann müssten Scouts konstant nicht nur Spieler, sondern auch Trainer beobachten, die zur Philosophie passen. Und schließlich müssten alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, einen solchen Trainer auf den Betze zu holen.

In der Praxis scheint es mir aber eher so abzulaufen, dass man mal wieder völlig verspätet guckt, wer gerade auf dem Markt ist, und sich dann für eine Lösung mit vermeintlich günstigem Preis entscheidet.

Ich wüsste nämlich wirklich gerne, warum man sich nun auf Hildmann festgelegt hat - völlig neutral, im Sinne einer Pro-Contra-Auflistung. Was gab den Ausschlag? Hat man ihn vorher ausführlich beobachtet und schon lange als möglichen Kandidaten ins Auge gefasst? Passt seine Spielidee so gut zum FCK, dass dies durchwachsene Referenzen im Profibereich ausgleicht? Oder dachte man sich einfach, etwas überspitzt gesagt, "das ist ein Lautrer Bub, der kann daheim wohnen, da spart sich der FCK das Hotel"?

Wie dem auch sei, ich schaue mir erst einmal ein paar Spiele an, bevor ich mir ein erstes Urteil bilde.

Nur, klar ist auch: Wenn das mit Hildmann nicht klappt, dann werden diejenige, die diese Entscheidung getroffen haben, in extreme Erklärungsnot geraten. Immerhin hängt das Schicksal des FCK (auch) an dieser Personalie.

Vielleicht können ja auch die mal was zu Hildmann schreiben, die sich ihn als Trainer gewünscht haben? In der Abstimmung hatte er ja ein paar Stimmen bekommen.



Beitragvon h2ogo » 05.12.2018, 21:48


Sehr lustig wie einige hier schreiben „kenne ihn aus der Zeit von Idar“ oder sonst woher. Als könnte sich ein Mensch nicht weiterentwickeln.

Ihr seid bestimmt auch die gewesen die von Anfang an auf ihrer Arbeitsstelle „alles richtig“ gemacht haben und eure Entwicklung eigentlich schon am ersten Tag fertig war (deshalb wohl immer noch das gleiche verdient und macht wie vor X Jahren).

Ist überspitzt ich weiß - aber ich kann diese ewige Leier von „der war früher so und so“ und „ich kenn den noch aus Zeiten von...“ einfach nicht mehr hören.

Geben wir ihm eine faire Chance - es ist der neue Trainer vom FCK.
Wenn wir den Verein wirklich lieben dann sollten wir auch unterstützen und nicht nur zerschießen.
Zuletzt geändert von h2ogo am 05.12.2018, 21:50, insgesamt 3-mal geändert.



Beitragvon sandman » 05.12.2018, 21:49


0602schotti hat geschrieben:Was soll man dazu noch sagen. Wahrscheinlich die letzte Patrone in den Wind geblasen. Die haben wohl sonst niemand bekommen.


Dann spielt man mit ner Interimslösung und sondiert weiterhin den Markt. Stattet diese angebliche „Notlösung“ doch aber nicht mit nem 1 1/2 Jahres–Vertrag aus :?: .

Ich habe sicherlich nichts gegen die Person Sascha Hildmann...im Gegenteil, ich wünsche ihm alles Glück auf Erden und würde mich unheimlich freuen, wenn er hier bei uns so richtig durchstartet. Dran glauben kann ich aber nicht...tut mir Leid.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon fw1900 » 05.12.2018, 21:49


@F.W.8: Selten solch einen Schwachsinn gelesen. Kennst Du Hildmann? Wie arrogant kann man sein? Und dass alles unter Bezug auf unseren Fritz. Schäm Dich.

Ach ja: Herzlich willkommen SH. Ein Lautrer ist immer willkommen! Lass die Jungs einfach mal von der Leine und der Rest kommt von alleine.
Zuletzt geändert von fw1900 am 05.12.2018, 22:03, insgesamt 3-mal geändert.



Beitragvon freakshow2410 » 05.12.2018, 21:49


Härtel hat wohl noch nicht so schnell zurück in einen Trainerjob gewollt (lt. Kicker).
Von daher brauch man ihm auch nicht hinterher trauern.

Und ob ich jetzt einen Barackler, einen KSCler oder einen Lautrer einstelle?!
Muss man hier denn direkt so eskalieren, wie einige hier? Unglaublich... Das gefällt mir echt überhaupt nicht.

Auch ich finde es jetzt mit dem Wissen das ich eben hab (relativ wenig so weit unten), nicht als Traumlösung. Aber es wird Gründe für ihn gegeben haben und Gründe warum andere nicht kamen. Ihm jetzt keine Chance zu geben (User F.W.8 schießt hier wohl den Vogel ab), das ist einfach nur scheiße und hat nichts mit den Betze-Tugenden zu tun...



Beitragvon Mia » 05.12.2018, 21:51


"Tolle Fans" hat unser FCK mitllerweile.
Da wird ein Trainer, der noch nicht einmal offiziel vorgestellt wurde, schon beschimpft und nieder gemacht.
Sieht so unsere Unterstützung aus?
Wie soll so ein Trainer mit seiner neuen Mannschaft selbstbewußt auftreten?

Wünsche Ihm viel Erfolg und einglückliches Händchen!



Beitragvon ChrisW » 05.12.2018, 21:51


Achim71 hat geschrieben:Das ist Baders Rache für den Kopf von Frontzeck. :shock:

Da glauben doch immer noch Leute, dass Bader den Trainer alleine einstellt. Sowas muss vom Aufsichtsrat abgesegnet werden.



Beitragvon klmalle » 05.12.2018, 21:52


Ohje. Wenigstens war er wohl günstig. Vielleicht also ein cleverer Zug. Aufstieg sollte eh nicht mehr möglich sein. Dann nächstes Jahr ab Juli den richtigen Trainer präsentieren
Zuletzt geändert von klmalle am 05.12.2018, 21:57, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon oleola » 05.12.2018, 21:52


Meine Güte, was ist denn hier loss? Der gute Mann hat noch nicht einmal angefangen und schon gehen die Lichter aus... Gebt ihm doch wenigstens eine Chance. Viele hier wollten einen Trainer, der bisher nur eine U19 geleitet hat und haben in ihm den Heilsbringer gesehen. Jetzt hat man sich eben für Hildmann entschieden. Dass er defensiv spielen lässt, kann ich auch so nicht bestätigen, seht euch doch mal den Etat und die Spieler von Großaspach an. Die kämpfen doch nur ums überleben und da muss man eben hinten dicht halten. Von meiner Seite jedenfalls ein ganz herzliches Willkommen und viel Erfolg!
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)



Beitragvon Larsef » 05.12.2018, 21:52


steppenwolf hat geschrieben:...und bin ab sofort hier raus. Admins, bitte umgehend meinen Account LÖSCHEN.


Bitte erfüllt den Wunsch !!!

Der Waldhof Provoaccount muss weg.



Beitragvon Hephaistos » 05.12.2018, 21:53


Hab mit etwas anderen Kaliber gerechnet. KA was ich von ihm halten soll. Erfahrung im Profibereich hat er kaum. Ob uns so einer zum Aufstieg führt, darf bezweifelt werden. Aber eine Chance hat er sicher verdient, falls es keine Ente ist. Nur sollen sich unsere Chefs nicht wundern, wenn sie bei der JHV auf die Backen bekommen, wenn Hildmann bis zur WP kein Spiel gewinnt.

Hildmann könnte man erst in der Jugend trainieren lassen und dann entscheiden, ob er für die 1. was taugt.

Bin mal gespannt und mein Bauchgefühl sagt mir dabei nichts gutes.



Beitragvon freddy30 » 05.12.2018, 21:54


Wenn es so ist :
Herzlich willkommen Sascha Hildmann.

Er kommst ohne Vorschusslorbeeren - aber er ist ein Lautrer Jung. Er weiß sicherlich das er sich zu Hause nicht hintenrein stellen kann. Wenn er das auswärts macht und trotzdem gewinnt - dann mag ich ihn :-)
Allerdings eine schwere Aufgabe hat er vor sich - in Lautern zählt nur der Aufstieg. Da ist nichts mit Vier gewinnt. Wir wollen 2. Liga!



Kenan Kocak war hier mal im Gespräch.... da soll doch einer gesagt haben :

"Wenn ihr den vom Waldhof holt bin ich weg." :o
Einmal Lautern - Immer Lautern



Beitragvon charty1972 » 05.12.2018, 21:55


Wünsche dem neuen Trainer alles Gute und ganz viel Glück

Hatte allerdings sehr auf Härtel gehofft und befürchte, dass wir mit einem Trainer, der bislang keine Erfolge vorweisen kann, die letzte Patrone verschossen haben. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Nichtsdestotrotz würde mich echt interessieren, wie die Trainersuche beim FCK abläuft. Bin auf die PK gespannt.



Beitragvon cruzeiro » 05.12.2018, 21:56


freakshow2410 hat geschrieben:Härtel hat wohl noch nicht so schnell zurück in einen Trainerjob gewollt (lt. Kicker).
Von daher brauch man ihm auch nicht hinterher trauern.

Und ob ich jetzt einen Barackler, einen KSCler oder einen Lautrer einstelle?!
Muss man hier denn direkt so eskalieren, wie einige hier? Unglaublich... Das gefällt mir echt überhaupt nicht.

Auch ich finde es jetzt mit dem Wissen das ich eben hab (relativ wenig so weit unten), nicht als Traumlösung. Aber es wird Gründe für ihn gegeben haben und Gründe warum andere nicht kamen. Ihm jetzt keine Chance zu geben (User F.W.8 schießt hier wohl den Vogel ab), das ist einfach nur scheiße und hat nichts mit den Betze-Tugenden zu tun...


Schließe mich Deinen Aussagen voll an. Wenn er der Neue ist, dann soll er seine Chance bekommen. Er kennt die 3. Liga und das FCK Umfeld. Nur macht mir etwas Sorge, wie er zuletzt in Aspach Fussball spielen ließ: defensiv und unschön anzuschauen. Aber hoffentlich kennt er mehr Taktiken als MF :love: Die eigentliche Reaktion will ich von der Mannschaft sehen.
Wir für Euch, Ihr für uns!



Beitragvon Rantanplan » 05.12.2018, 21:57


Zamorano hat geschrieben: Dennoch frage ich mich, wie eine Trainersuche beim FCK eigentlich abläuft. Normalerweise gibt es in einer Firma ja eine Stellenbeschreibung, in der u. a. ein Anforderungsprofil definiert ist.

Wie lautet das beim FCK? Und wie wird verfahrensseitig sichergestellt, dass am Ende einer Suche der optimale Kandidat vorgestellt werden kann?

Idealerweise müsste man zunächst eine Spielphilosophie und Meilensteine bei deren Fortentwicklung beschreiben. Dann müssten Scouts konstant nicht nur Spieler, sondern auch Trainer beobachten, die zur Philosophie passen. Und schließlich müssten alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, einen solchen Trainer auf den Betze zu holen.

In der Praxis scheint es mir aber eher so abzulaufen, dass man mal wieder völlig verspätet guckt, wer gerade auf dem Markt ist, und sich dann für eine Lösung mit vermeintlich günstigem Preis entscheidet.

Ich wüsste nämlich wirklich gerne, warum man sich nun auf Hildmann festgelegt hat - völlig neutral, im Sinne einer Pro-Contra-Auflistung. Was gab den Ausschlag? Hat man ihn vorher ausführlich beobachtet und schon lange als möglichen Kandidaten ins Auge gefasst? Passt seine Spielidee so gut zum FCK, dass dies durchwachsene Referenzen im Profibereich ausgleicht? Oder dachte man sich einfach, etwas überspitzt gesagt, "das ist ein Lautrer Bub, der kann daheim wohnen, da spart sich der FCK das Hotel?“


Im Gegensatz zu den vielen anderen Hobby-Sportvorständen hier im Forum traue ich MB durchaus zu sowas professionell zu machen. Man sichtet passende Kandidaten, kontaktiert diese, spricht mit Ihnen, macht ein Angebot. MB macht das ja schon ein paar Jährchen und das nicht bei Karnevalsvereinen.

Und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass - so mysteriös das auch klingt - SH der einzige der Kandidaten war, der bereit war unter diesen Umständen (Hang an vergangenen Erfolgen, riesige Erwartungshaltung im Umfeld) einen mittelklassigen Drittligaverein an dem sein Herz hängt, am Tiefpunkt der Vereinsgeschichte zu übernehmen.
Zuletzt geändert von Rantanplan am 05.12.2018, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon steppenwolf » 05.12.2018, 21:58


Larsef hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:...und bin ab sofort hier raus. Admins, bitte umgehend meinen Account LÖSCHEN.


Bitte erfüllt den Wunsch !!!

Der Waldhof Provoaccount muss weg.


@Larsef, nix Waldhof, da hast du wohl was verwechselt. Wenn dann Lilie. :D
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Zamorano » 05.12.2018, 21:59


Ich würde die negativen Reaktionen nicht überbewerten. Die wenigsten hatten Hildmann überhaupt auf dem Zettel. Für mich kam das jetzt auch völlig überraschend, und natürlich bin ich ein wenig enttäuscht, dass es keiner meiner Wunschkandidaten wurde.

Aber ich muss eben auch zugeben, dass ich keine - null, niente, nada - Ahnung habe, welchen Fußball Hildmann spielen lässt, wie er sich bei seinen bisherigen Stationen schlug und welche Perspektiven er einer Mannschaft aufzeigen kann. Immerhin ist es auch nicht selbstverständlich, mit einem bescheidenen Verein mit bescheidenen Mitteln die Klasse zu halten.



Beitragvon mc662188 » 05.12.2018, 21:59


Mehr geht da wohl auch finanziell nicht .

Er ist jedenfalls prädestiniert wieder schuld zu sein , wenn's nicht läuft.

Würde mich interssieren , warum Zinnbauer oder Härtel nicht Trainer geworden sind ....



Beitragvon MarcoReichGott » 05.12.2018, 22:01


Wir haben für die dritte Liga einen sehr hohen Spieleretat. Wenn sich da kein Trainer wie Gruew oder Co findet, der dem FCK den Austieg zutraut, dann spricht das leider auch über unsere sportliche Leitung und die Kaderplanung Bände.



Beitragvon Hütte1981 » 05.12.2018, 22:01


potto hat geschrieben:Hildmann hat eine Chance verdient.

Er muss ja nicht den großen Zampano machen, sondern auch mal die Mannschaft in die Taktikfindung einbeziehen. Für gute Stimmung sorgen. Unser Kader ist für die Klasse gut.

Allein schon dadurch, dass der Selbstdarsteller Frontzeck weg ist, wird die Mannschaft befreiter und erfolgreicher aufspielen. Da bin ich mir sicher.


Das stimmt sicherlich. Ein Selbstdarsteller ist er nicht und zudem wirklich sympathisch. Da kann man sich aich die PK's mal wieder anschauen ohne schon da nen Hals zu bekommen.
Die Entscheidung ist so getroffen worden und da es mir um den Fck geht hoffe ich das SH Erfolg hat.
Ich weiß das ihm der FCK am Herzen hängt von daher wird er auch alles für diesen Erfolg geben.
Auf den ersten 3er am Samstag und das er den Großteil von uns eines Besseren belehrt.



Beitragvon Rantanplan » 05.12.2018, 22:01


Das wird man wohl kaum erfahren, aber ich glaube echt, dass die sich das Pulverfass nicht antun wollten.



Beitragvon Rettichbu » 05.12.2018, 22:02


Also erstmal,Herzlich Willkommen auf dem Betze, wünsche Sascha Hildmann viel Erfolg und das alle Kritiker hier im Forum eines besseren gelehrt werden.
Ich finde es richtig beschämend das Personen hier so beleidigt werden obwohl sie noch kein Wort, geschweige denn ein Training oder Spiel geleitet haben.

Ich bin schon über 40 Jahren FCK Fan aber was in den Medien im Moment abgeht ist nicht mehr normal.
Ich weiß wir haben keine Zeit ,aber lasst ihn jetzt mal die letzten 3 Spiele vor der Winterpause absolvieren.

In diesem Sinne ,haut euch alle am Samstag rein und dann wird es schon klappen.

Ole Rot Weiß



Beitragvon Sandbersch » 05.12.2018, 22:03


Hier hat unsere Führung die absolute Inkompetenz endgültig bewiesen. Habe Hildmann in Rodenbach, Idar-Oberstein und Hauenstein über Jahre wirken gesehen. Das war absoluter Durchschnitt in unteren Ligen. Auch in Großaspach hat er nicht gerade Bäume ausgerissen. Wie soll der das Ruder rumreisen? Für mich die schlechteste aller zur Verfügung stehenden Alternativen. Vielen Dank. Da wäre mir sogar ein Ruthenbeck lieber gewesen und der stand ganz unten bei mir auf der Liste. Vielen Dank liebe FCK-Führung!!!! Na dann gute Nacht. Ich bin erst mal bedient.



Beitragvon 0602schotti » 05.12.2018, 22:04


Kinners, ich verabschiede mich hiermit. Ich hatte mit einem anderen Trainer, der in der Lage ist, eine Aufschwungstimmung zu erzeugen, gerechnet. Nichts gegen Sascha Hildmann, aber mir reicht es jetzt. Ich habe keinen Bock mehr auf diesen amateurhaft geführten Laden und ich bin jetzt wirklich schon lange dabei. Bei mir ist komplett die Luft raus, was den FCK betrifft. Wünsche allen, denen der FCK am Herzen liegt, dass ich mit meinem Urteil falsch liege. Ciao amigos.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste