Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Red Devil » 05.12.2018, 20:30


kicker.de hat geschrieben:FCK stellt Frontzeck-Nachfolger am Donnerstag vor 05.12.2018, 20:01
Hildmann wird neuer Lauterer Cheftrainer


(...)

Dass die Entscheidung für Hildmann erst am Donnerstag publik gemacht wird, sodass dieser die Vorbereitung auf die Samstagspartie zu Hause gegen die Würzburger Kickers (14 Uhr) nur noch eingeschränkt wird durchführen können, dürfte auch an Jens Härtel liegen: Denn laut kicker-Informationen hatte der FCK Kontakt mit dem ehemaligen Magdeburger Trainer, der nach seinen vier Jahren beim FCM jedoch so kurzfristig noch keinen neuen Klub übernehmen will. Härtel war vom Zweitligisten Mitte November freigestellt worden. (...)


zum Kicker
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Davy Jones » 05.12.2018, 20:31


Hab ich eben glatt vergessen:
Ich werde am Samstag oben sein. Werde unsere Mannschaft und unseren Trainer unterstützen.

Was mir aber aufgefallen ist: Bei dem gegenwärtigen Punktestand fanden viele es vermessen, noch vom Aufstieg zu reden, meinen aber, dass Hildmann nicht der richtige dafür ist?
Meines Erachtens ist der Aufstieg noch drin. Erwarten können wir das vom Neuen allerdings nicht und es sollte auch nicht als Ziel an Hildmann formuliert werden. Ich denke, dass das auch die Verantwortlichen pflückt ähnlich sehen.


Wie man sich jetzt als vollkommen Außenstehender hinstellen kann und hinsichtlich dieser Anstellung die Arbeit von allen bewerten kann, ist mir ein Rätsel. Ihr habt doch praktisch Null Informationen!



Beitragvon De Sandhofer » 05.12.2018, 20:31


Sandhofer Tageblatt Nachtausgabe

------------- Die Schlagzeile----------------------

Hildmann kommt, Steppenwolf geht
Das Schlimmste für die meisten Männer in der Weihnachtszeit ist,daß die Gans nicht auf dem Teller liegt,sondern neben ihnen sitzt



Beitragvon RedPumarius » 05.12.2018, 20:31


scorpion hat geschrieben:Wer ist das denn? Hat er schon mal was erreicht im Fußball? Was kann er bewirken was Frontzek nicht konnte? Hat er schon mal einen Erfolg gehabt?Fragen über Fragen!
Meine Hoffnung auf Klassenerhalt, geschweige Aufstieg ,hat sich soeben verabschiedet.



Wartrn wir einfach mal ab. Am Samstag bin ich ufm Betze und werde voll unterstützen.



Beitragvon Esemer » 05.12.2018, 20:32


Steht nicht gerade seit gestern ein Beitrag "Das Märchen vom schwierigen Umfeld" online?
Nur 1 Tag danach sind wir schon wieder voll dabei, schwarz auf weiß ...
Unglaublich ...



Beitragvon DougHeffernan » 05.12.2018, 20:33


Jetzt geht das gemotze über die Forumsmitglieder und das ach so böse Umfeld wieder los. Leider hat sich die Meinung der kritischen hier in den letzten Jahren meist bestätigt. Ob Riesenkampf, Gries, Frontzeck oder sonst wem, am Ende behielten die Leute recht. Ich bewerte diese Verpflichtung vor der PK morgen nicht solange ich nicht die Argumente unserer „Vereinsführung“ gehört habe warum unter den genannten Kandidaten Hildmann die letzte Patrone sein soll.



Beitragvon Rantanplan » 05.12.2018, 20:33


Unglaublich was manche hier loslassen. Der Kerl ist noch nicht mal offiziell bestätigt, schon will man ihn vom Berg jagen.

An die ganzen Nörgler, Schwarzseher und „quo vadis FCK“ Prediger: habt ihr mal in Erwägung gezogen, dass eure Favoriten Kwasniok, Härtel und wie sie alle heißen, einfach keinen Bock hatten und sich den FCK nicht antun wollen?



Beitragvon TheBodo29 » 05.12.2018, 20:34


Immerhin wird Hildmann mit einem großen Trainer in Verbindung gebracht. Er sieht aus wie Jürgen Klopps verlorener Zwillingsbruder :lol:



Beitragvon potto » 05.12.2018, 20:34


Leck mich am Arsch! Der Trainer ist der wichtigste Mann im Verein.

Viele der Namen, die man hörte, fand ich wirklich gut. Härtel oder den jungen Kwasniok. Auch den jungen Toppmöller. Aber der geschasste Hildmann? Offensichtlich die Minimallösung.

Ist der FCK pleite? Oder hat Herr Bader wieder den Oberlehrer spielen wollen und andere Kandidaten haben abgewinkt.

Bader ist offensichtlich überfordert. Ich fange an, diesen Typen so richtig Schei.. zu finden.

Das Positive: Immer noch besser als "Trainer-Psycho" Frontzeck.

Hildmann kriegt eine faire Chance. Vielleicht kann ihm die Mannschaft helfen.

http://www.kicker.de/news/fussball/3lig ... dmann.html



Beitragvon Schuhseppel » 05.12.2018, 20:35


Sascha, willkommen zuhause, zeigs den Schwarzmalern und Dauernörglern. Mach die Spieler flott. Viel Glück.



Beitragvon FCK70er » 05.12.2018, 20:35


Für mache sogenannten FCK Fans muß man sich echt schämen. Ich frag mich, ob das wirklich Anhänger vom FCK sind. Gibt ihm einfach einmal eine Chance , lasst ihn in Ruhe arbeiten und unterstützt ihn und den FCK. Ihr müßt endlich einmal lernen, dass wir in der 3 Liga sind und das heißt kämpfen, kämpfen, kämpfen. Ich kenne ihn nicht, freue mich aber auf den neuen Trainer. Ich bin am Samstag da und werde den neuen Trainer und seine Mannschaft unterstützen. :teufel2: :daumen:



Beitragvon Nickthequick030 » 05.12.2018, 20:35


TheBodo29 hat geschrieben:Immerhin wird Hildmann mit einem großen Trainer in Verbindung gebracht. Er sieht aus wie Jürgen Klopps verlorener Zwillingsbruder :lol:


Jetzt wird mir auch klar warum ich ihn recht sympatisch finde..



Beitragvon niemand27 » 05.12.2018, 20:35


Esemer hat geschrieben:Steht nicht gerade seit gestern ein Beitrag "Das Märchen vom schwierigen Umfeld" online?
Nur 1 Tag danach sind wir schon wieder voll dabei, schwarz auf weiß ...
Unglaublich ...


:daumen:

Hildmann war auch sicherlich nicht mein Favorit. Aber wer weiß wer uns durch seine Verpflichtung erspart wurde :nachdenklich:
Herzlich Willkommen zurück am Betze und viel Erfolg!
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon Talentfrei » 05.12.2018, 20:36


Hildmann ist jetzt unser Trainer und damit wünsch ich ihm viel Glück.Der Legendentrainer Otto Rehagel war bis er im Bremen landete auch als Trainer die größte Lachnummer.(Otto Torhagel).Danach bei Bayern krachend gescheitert.Vielleicht ist Hildmann genau der richtige Mann zur richtigen Zeit. Ich würds uns wünschen. Auf jeden Fall hat er eine faire Chance verdient.Schon allein das er sich diesen Verein antut. Meine Unterstützung hat er auf jeden Fall.



Beitragvon kasalo » 05.12.2018, 20:36


Ich kenne ihn aus seiner Zeit in Hauenstein und Idar .
Mir ist gerade der Löffel aus der Hand gefallen,als ich das gelesen habe.
Da denkt man es kann nicht mehr schlimmer kommen , umd täuscht sich schon wieder.
Zuletzt geändert von kasalo am 05.12.2018, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Untergang » 05.12.2018, 20:37


Wenn er (die null muss stehen ) kann, ist er ja auch einer der uns weiterhilft. Wenn deine Abwehr in der 3. Liga funktioniert kommen die Tore vorne von alleine mit der Zeit. Unser grösstes Problem waren meiner Meinung nach bei MF nur bedingt das Angriffsspiel sondern das Chaos in der Abwehr bzw. davor .
Warten wir mal 10 Spiele ab ob es besser wird. BITTE NICHT nach dem Spiel gegen Würzburg bewerten. Wenn er uns vor dem Abstieg rettet is er schon besser wie MICHAEL



Beitragvon eliasalissa » 05.12.2018, 20:38


In Mainz die Jugend nicht in die Reihe bekommen und in Aspach mit einem halben Stürmer gespielt, hoffentlich steigen wir nicht ab , armer FCK



Beitragvon Lixi » 05.12.2018, 20:38


Er bringt neben möglicher fachlicher Kompetenz (die wir alle nicht wirklich beurteilen können), den nötigen "Stallgeruch" mit: Er kommt aus der Region, war schon mal beim FCK tätig und kennt mit Sicherheit das Umfeld und die Erwartungshaltung der Fans!!!



Beitragvon ChrisW » 05.12.2018, 20:38


Mal ehrlich, geht's noch bei euch? Wir wollten doch keinen abgehalfterten Trainer mehr. Neuanfang, junges Gesicht. Kennt die dritte Liga, liebt den FCK und macht nicht nur einen Job wie Frontzeck und Meier. War Strasser was anderes? Aber dem heulen einige Tränen nach. Gebt doch dem Mann eine Chance. Momentan steht Großaspach auch nicht besser als letzte Saison und das Spielermaterial dürfte beim FCK etwas besser sein. Ich finde es gut, ein unverbrauchtes Gesicht zu sehen. Und maulen können wir dann immer noch. Aber bitte gebt den Mimosen aufm Platz nicht schon wieder ein Alibi. Vielleicht kann der Neue sie motivieren. Etwas, was seit Kurz eigentlich keiner mehr konnte!



Beitragvon fckhighlander » 05.12.2018, 20:39


Super Trainer!!
Freut mich sehr und ich habe es mir fast gedacht.
Ich konnte ihn in Aspach nach dem Spiel kurz persönlich kennen lernen.
Sehr sympathisch.
Vor allem ein sehr lebhafter Trainer.

Gute Wahl.

Herzlichen Willkommen
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon 0602schotti » 05.12.2018, 20:40


Was soll man dazu noch sagen. Wahrscheinlich die letzte Patrone in den Wind geblasen. Die haben wohl sonst niemand bekommen.



Beitragvon Oktober1973 » 05.12.2018, 20:40


Ersteinmal tief Luft holen.

Herzlich Willkommen, Sascha Hildmann Betze Bu, und alles Gute.

Aber:
Mich wundert schon, dass manche hier in angeblich nicht kennen.

Ich hatte persönlich etwas anderes erwartet und sehe hier keine grandiose Managementleistung.
Die naheliegenste Lösung überhaupt.
Entweder hat Michael Klatt das Geld nicht gegeben oder MB möchte keine fremden Götter neben sich haben.
Wie soll hier Aufbruchstimmung entstehen ?
Ich glaube SH hat Selbstbewusstsein genug den Job abzunehmen. Vielleicht auch Muter Teresa Effekt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob er weiss was er sich antut.

Wenn das schief geht soll MB bloss nicht mit dem Finger auf den Trainer zeigen.
Ich glaube SH ist für solch einen Ritt auf der Rasierklinge noch nicht weit genug ist.

Und ich hoffe nicht, dass er durch diese Situation nicht seine ganze Karriere verbaut, wenn es abwärts geht.
Ich sehe das als leichtfertig an, gerade jemanden der aus Kaiserslautern kommt solch einen Rucksack anzuhängen, durch den Vorstand.

Denke die Fans werden jede Unterstützung geben.
Mehr als am Samstag uns die Lunge aus dem Hals zu schreien, können wir zur Zeit eh nicht tun.

Alle Mann auf den Betze !



Beitragvon potto » 05.12.2018, 20:42


Hildmann hat eine Chance verdient.

Er muss ja nicht den großen Zampano machen, sondern auch mal die Mannschaft in die Taktikfindung einbeziehen. Für gute Stimmung sorgen. Unser Kader ist für die Klasse gut.

Allein schon dadurch, dass der Selbstdarsteller Frontzeck weg ist, wird die Mannschaft befreiter und erfolgreicher aufspielen. Da bin ich mir sicher.



Beitragvon Rickstar » 05.12.2018, 20:43


Also ich finde die Verpflichtung im Nachhinein dann eigentlich doch positiv, wenn er auch aus Asbach kommt. Er kennt die Liga in und auswendig. Kann auch mit wenigen Mitteln etwas anfangen, ist aus Lautern und war dann auch noch Führungsspieler/ Kapitän bei den Amas. Weiss jemand warum er dann nicht zu den Profis gekommen ist? Verletzung?
Einziger Kritikpunkt aus meiner Sicht ist, dass er wohl noch nie gezwungen war jedes Spiel gewinnen zu müssen. Fraglich ist, ob er genügend offensivpotential einstudieren kann für den Aufstieg (in 2020).



Beitragvon RedDevil16 » 05.12.2018, 20:43


scorpion hat geschrieben:Wer ist das denn? Hat er schon mal was erreicht im Fußball? Was kann er bewirken was Frontzek nicht konnte? Hat er schon mal einen Erfolg gehabt?Fragen über Fragen!
Meine Hoffnung auf Klassenerhalt, geschweige Aufstieg ,hat sich soeben verabschiedet.


Ist doch wie mit dem FCK. Mit der ganzen Tradition können wir uns nichts kaufen. Was haben wir schon alles erreicht und welche Erfolge hatten wir... und trotzdem stehen wir im Mittelfeld der dritten Liga. Also hat garnichts zu heißen, dass es jetzt mal ein unbekannter Trainer wurde, der noch nicht viel vorzuzeigen hat.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Berthold, Betzepower1973, Flo, Google [Bot], Google Adsense [Bot], Hellfire, MäcDevil, Troglauer und 32 Gäste