Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Wuttke_Weinfest » 26.09.2017, 21:20


Unsere Freunde, die Kuntz demontiert haben. Was machen die eigentlich jetzt? War das alles so richtig?

-- In der totalen spätkapitalistischen Verblendung und dem messianistischen Glauben an den Typen "Manager von Coca-Cola" haben wir den Schritt dorthin gemacht, wohin am wohl auch eben solche kapitalistische Gesellschaften ihre Erfüllung finden werden: Im Desaster.

Ich wünsche gut zu ruhen.



Beitragvon Hephaistos » 26.09.2017, 21:28


Wuttke_Weinfest hat geschrieben:Unsere Freunde, die Kuntz demontiert haben. Was machen die eigentlich jetzt? War das alles so richtig?

-- In der totalen spätkapitalistischen Verblendung und dem messianistischen Glauben an den Typen "Manager von Coca-Cola" haben wir den Schritt dorthin gemacht, wohin am wohl auch eben solche kapitalistische Gesellschaften ihre Erfüllung finden werden: Im Desaster.

Ich wünsche gut zu ruhen.


Hätte Kuntz nicht in den 8 Jahren über 10 Mio Neuschulden gemacht, wäre er bestimmt noch VV oder SD.



Beitragvon Thomas » 26.09.2017, 21:32


Hier das aktuelle News-Update vom "SWR" zusammengefasst:

Bild
Trainerkandidat beim FCK? Dirk Schuster; Foto: Imago/Hübner

SWR: Noch drei Trainer-Kandidaten im Gespräch

Voraussichtlich in der Länderspielpause soll der neue Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern präsentiert werden. Einer aktuellen Meldung des "SWR" zufolge sind noch drei Kandidaten im Rennen.

Diese Anzahl habe FCK-Sportdirektor Boris Notzon bestätigt. Zwei der drei vermeintlichen Kandidaten nennt der "SWR" namentlich: "Ciriaco Sforza und Dirk Schuster scheinen zwei davon zu sein." Laut gestriger Information der Schweizer Boulevardzeitung "Blick" soll außerdem Ex-Basel-Trainer Urs Fischer im Gespräch sein. Abgesagt habe dem FCK - so der "SWR" - hingegen Holger Stanislawski.

Quelle: Der Betze brennt / SWR

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Trainersuche beim 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FckSchrat » 26.09.2017, 21:39


Ich habe gerade mit einem Engländer gesprochen. Der sagte mir, dass die Glasgow Rangers vor einigen Jahren in der 4. Liga vor 46.000 Zuschauern gespielt haben.
Wie schnell Du auch läufst -
DU SCHLÄGST ALLE,
die zu Hause bleiben!



Beitragvon kotteschul » 26.09.2017, 21:43


Engländer :arrow: Glasgow Rangers :?: :?: (ps,. versuchs mal mit einem Schotten,kommt glaubwürdiger :!:

@salamander

wo bitte ist die A Jugend abgestiegen?



Beitragvon RedDevil16 » 26.09.2017, 21:49


Da ist wohl dem Stani gestern Abend der stift gegangen, als er das Debakel mit ansehen musste.



Beitragvon sifal36 » 26.09.2017, 21:52


ix35 hat geschrieben:Das was zur Zeit auf dem Betze abläuft ist gelinde gesagt Dilettantisch. Ein Vorstand ohne Ahnung, ein Aufsichtsrat ohne Ahnung und ein Sportdirektor ohne Plan. Sowas von armselig das Ganze. Die wussten alle das Meier nicht mehr als Trainer vermittelbar war und eine Entlassung unumgänglich ist, aber erst nach der Entlassung von Meier hat der Notzon seinen Arsch bewegt und angefangen nach einem neuen Trainer zu suchen. Für was bekommen diese Typen eigentlich ihr Geld? Richtig “Money for nothing“! Hoffentlich werden diese Versager alle rausgeschmissen. Ach ja, egal wer als Trainer kommt, wir steigen ab. Diese Lutscher auf dem Platz sind genauso unfähig wie die Verantwortlichen. :kotz:

So einen Beitrag sollten wir mal an die Presse geben, denn er schildert genau die gegenwärtige Situation auf dem Betze .Weg mit dem Gesockse egal welcher Trainer kommt- die Herren wollen ja nur die Insolvenz



Beitragvon Südpälzer » 26.09.2017, 21:55


kotteschul hat geschrieben:Engländer :arrow: Glasgow Rangers :?: :?: (ps,. versuchs mal mit einem Schotten,kommt glaubwürdiger :!:

Bin ich unglaubwürdig, wenn ich dir was über AFC Wimbledon oder Austria Salzburg erzähl, ohne Engländer bzw. Österreicher zu sein? :wink:



Beitragvon Hephaistos » 26.09.2017, 21:55


FckSchrat hat geschrieben:Ich habe gerade mit einem Engländer gesprochen. Der sagte mir, dass die Glasgow Rangers vor einigen Jahren in der 4. Liga vor 46.000 Zuschauern gespielt haben.


Teilweise sogar mehr als 46k. Aber es ist ein Unterschied, wenn man aus der 1. Liga als Vize-Meister absteigt, als wenn wir als langjähriger 2.ligist absteigen würden. ZB bei 1860 ist das Stadion mit 12500 immer ausverkauft in der Regio. Ich denke, da würden auch ganz schnell 20k kommen. Kurze Reisewege, niedrigerer Kartenpreis..Ob auch bei uns so viele Zuschauer kommen würden glaube ich nicht. Gegen Aue waren netto ca. 11k Zuschauer vor Ort und das ist immer noch 2. Liga.



Beitragvon kotteschul » 26.09.2017, 21:58


We are born to be "Dilletantisch"

Udo Sopp, Norbert Thines,Atze Friedrich, Päeere Brieschel, Stefaaaan Kuntz, Andreas Brehme, Robert Wiesheman, Rene Charles Jäschi,..

und nun die Dilettanten Riesenkrampf, Das Abelsche, Nur Zusammen Gries und Graf Zahl Klatt.

Der einzige Profi in all den Jahren ist Gerry Ehrman :!:

@südpälzer

misch dich net ein

basta! :wink:



Beitragvon scheiss mainz 05 » 26.09.2017, 22:13


Laut übereinstimmenden Gerüchten von der Tankstelle ist man tatsächlich mit Urs Fischer auf einem guten Weg einen Vertrag abzuschliessen, Schuster hat wohl null Bock auf so ein aussichtsloses Unternehmen und Sforza hat wohl einen Namen mit dem viele die gute alte Zeit verbinden, aber als Trainer doch wohl eher keine große Reputation um dieses Himmelfahrtskommando zu übernehmen.



Beitragvon kotteschul » 26.09.2017, 22:20


*Galgenhumor haben die schon an der Tankstelle,

wer solls den richten bitteschön:

Guido Fechner, Baris Atik, Anderson, Spalvis, Kastaneer, Joel Abu Hanna, Osawe , Mwene, Halfar, Moritz, Correira, Modica, Borello, Kessel

Ziegler

???

:?:

Wer soll hier was richten von den Spielern oben hat mehr als die Hälfte weniger als 5 Spiele in der 2.Liga gespielt.(Kommen aus der Jugend oder aus Internationalen Ligen)(Eingewöhnungszeit ?Fremdes Land,Neue Liga) Nee beim FCK wird sowas nichteinkalkukiert.

75% unserer Abwehrspieler haben letzte Saison kaum gespielt.(weil Sie verletzt waren, sprich kaum Spielpraxis in den Muskeln und Hirn)

Und dazu die Super-Leader im Mittelfeld.

Wir brauchen 11 Siege , sagt mir wer solles richten??
Zuletzt geändert von kotteschul am 26.09.2017, 22:27, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon HintenLinks » 26.09.2017, 22:27


Hier sollten sich mal einige hinterfragen welchen geistigen Dünschiss sie getrieben hat so gegen Dirk Schuster zu schießen ( falls er es überhaupt wird ). Dennoch bin ich von ihm überzeugt und es wäre für mich kein Experiment wie Sforza.

Hört auf mit der Dünschiss laberei " der hat mal beim KSC gespielt" .
Ihr habt den Schlag nicht gehört. Seid froh wenn einer sich diese Mannschaft an tut und hofft das es für den Klassenerhalt reicht.
„Ich hab‘ den dreimal über die Bande gehauen, damit da Feierabend war.“ Walter Frosch



Beitragvon BurnmasterB » 26.09.2017, 22:28


Martin Schulz!!!!!
Mit Abgang von ROTEN kennt der sich ja gut aus^^ 8-) 8-) 8-) 8-)
"Naturliebhaber-->Ein Mann der ohne Frau in den Wald fährt" ;-)



Beitragvon RedDevil16 » 26.09.2017, 22:36


Sforza beim FCK würde mich schon reizen. Aber mein Gefühl sagt mir einfach, dass wir dann gleich Bugera weiter machen lassen können, kommts gleiche bei raus.
Bei Schuster habe ich ein sehr gutes Gefühl. Er könnte der Mannschaft die Lockerheit zurück bringen und ihnen die Angst nehmen. Auch wenn er ähnlich spielen lässt wie Meier, dass wäre schon ein großer Fortschritt wenn er der Mannschaft die Angst nehmen kann.
Fischer scheint ein guter Trainer zu sein was Taktik anbelangt. Aber er kennt eben den Verein und die Liga kaum. Er könnte die Mannschaft zu sehr überfordern mit seinem Spielsystem, das er in kürzester Zeit der Mannschaft beibringen müsste.



Beitragvon Hephaistos » 26.09.2017, 22:44


War heute nicht AR-Sitzung? Oder doch erst morgen? Laut Bild

Am Dienstagabend setzt sich der Aufsichtsrat zusammen, um über den neuen Trainer zu beraten. Fest steht: Er soll das Lautern-Umfeld kennen und besonders mit jungen Spielern arbeiten können.



Beitragvon Ostteufel » 26.09.2017, 22:51


Dirk Schuster wär für mich der Top- Mann...Er hat in Darmstadt ne klasse Arbeit gemacht über mehrere Jahre und in Augsburg keineswegs versagt ! Ob er defensiv spielen lässt ist mir völlig egal , wenn er die nötigen Punkte holt ... wenn wir diese Saison noch die Kurve kriegen , würde ich mir auch die nächsten 3 Jahre freiwillig scheißfußball angucken wenn die punktausbeute stimmt...



Beitragvon kotteschul » 26.09.2017, 22:55


*er muss zaubern können, aus Wasser Wein machen können..etc.. pp.

Jeder der Mannschaftssport betrieben hat weiss dass wir einen Kader haben , in dem die Einzelspieler (wohlmöglich, super zum FCK passen)


Nur haben wir keine Mannschaft in die sich die 17 oder 18 Neuen integrieren können.

Bis da ein Mannschaftsgefüge , im Spielbetrieb wohlgemerkt, entstehen kann, das sollte man mal die Fragen , die wiedergenese Langzeitverletzte und 2.Liga -Newbies als Garant für einen Ligaverbleib sehen.



Beitragvon renard01 » 26.09.2017, 23:18


Schuster wäre die Option, mit der wir eventuell die Klasse halten könnten. Hinten sicher, nach vorne der liebe Gott und Standards, das hat er schon in Darmstadt zelebriert. Das ist genau die Spielweise, die wir jetzt brauchen - auch wenn es nicht schön anzusehen ist.

Ich weiß nicht, warum Sforza zur Debatte steht. Welche Erfolge hat er als Trainer vorzuweisen.

... wobei ich nicht glaube, daß Schuster so bekloppt ist, sich das Himmelfahrtskommando FCK anzutun.

Renard01



Beitragvon Ratinho17 » 26.09.2017, 23:18


Wie kann man einen Trainer wie Dirk Schuster von vornherein ausschliessen. Der hat doch nun wirklich bewiesen, dass er mit vergleichbar geringen Mitteln Erfolg haben kann. Auch in Augsburg war seine Punktausbeute nicht schlecht. In unserer Situation ist kein Platz für Schönspielerei, Fight ist angesagt, und das kann er vermitteln. Wir machen in diesem Forum immer wieder die gleichen Fehler! Ausserdem kennt Schuster die 2.LIGA... na ja, aber wir sind ja der grosse FCK und auf dem Weg in die Bundesliga.
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon kotteschul » 26.09.2017, 23:23


renard01 hat geschrieben:Hinten sicher, nach vorne der liebe Gott und Standards, das hat er schon in Darmstadt zelebriert. Das ist genau die Spielweise, die wir jetzt brauchen - auch wenn es nicht schön anzusehen ist.

Renard01


Klingt nach N.Meier Reloaded -Taktik... 8-)



Beitragvon alaska94 » 26.09.2017, 23:23


Ratinho17 hat geschrieben:Wie kann man einen Trainer wie Dirk Schuster von vornherein ausschliessen. Der hat doch nun wirklich bewiesen, dass er mit vergleichbar geringen Mitteln Erfolg haben kann. Auch in Augsburg war seine Punktausbeute nicht schlecht. In unserer Situation ist kein Platz für Schönspielerei, Fight ist angesagt, und das kann er vermitteln. Wir machen in diesem Forum immer wieder die gleichen Fehler! Ausserdem kennt Schuster die 2.LIGA... na ja, aber wir sind ja der grosse FCK und auf dem Weg in die Bundesliga.



Schuster wäre das falsche Signal. Er setzt nicht auf die Jugend, deswegen ist er in Augsburg entlassen worden.



Beitragvon kotteschul » 26.09.2017, 23:24


"..................doppelpost......"......................................



Beitragvon SEAN » 26.09.2017, 23:28


alaska94 hat geschrieben:Schuster wäre das falsche Signal. Er setzt nicht auf die Jugend, deswegen ist er in Augsburg entlassen worden.

Ich bin zwar kein Schuster-Fan, aber in unserem Fall gehts erstmal nicht darum, ob jung oder alt auf dem Rasen steht, sondern das wir was zählbares aufs Konto bekommen und die Klasse halten.
Zudem würde einem Schuster nix anderes übrig bleiben, als auch auf junge Spieler zu bauen, es sind ja kaum alte und erfahrene im Kader.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon geist » 27.09.2017, 00:10


alaska94 hat geschrieben:Schuster wäre das falsche Signal. Er setzt nicht auf die Jugend, deswegen ist er in Augsburg entlassen worden.


Das einzige Signal, was uns jetzt noch hilft ist, eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Und dafür steht Schuster!
Sein Motto: "Mentalität schlägt Qualität!"




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: buckowski, EchterLauterer und 69 Gäste