Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon kotteschul » 10.06.2017, 23:48


2Spieler zum Preis für Einen , oder so :D

Nur für den FCK !

Sein "Star-Schützling"in seiner Beraterfirma datiert aus dem Jahr 1959 und hört auf den Spitznamen "Tarzan"

Ob das ausreicht in einem Beratergremium zu agieren, da bin ich doch eher sehr skeptisch. 8-)

but never say never..



Beitragvon MäcDevil » 11.06.2017, 08:44


Der FCK braucht jemanden der nicht unter Betriebsblindheit leidet und das Ziel Aufstieg und Ausgliederung nicht aus den Augen verliert.

Was eigentlich dieser Holger Fach. War der nicht schon mal als Sportdirektor tätig ?!
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon WolframWuttke » 11.06.2017, 09:27


wkv hat geschrieben:naturlich macht Demir was mit Fussball.
Spielerberater.


Dann sehe ich was Hotic davon hätte, aber keinen Vorteil für den FCK. Das gleiche bei Wagner.

Mich erinnert das nicht nur an Rogon, sondern auch an Georgiens ex-Nationaltrainer Toppmöller, der dem FCK "unbedingt helfen" wollte und drei seiner Jungs, die zu dem Zeitpunkt keinerlei Spielpraxis hatten, bei uns unterbringen wollte.

Es ist doch ganz einfach. Mindestanforderung für den neuen Sportdirektor:

Erfahrung als Trainer oder im Scouting am besten aber als SPORTDIREKTOR.

FCK-Vergangenheit als Spieler: VÖLLIG UNERHEBLICH
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Jostra » 11.06.2017, 09:46


Gut, das ihr alle das nicht zu entscheiden habt :D ... Demir Hotic, ich glaube, ich spinne... nur weil der bei Facebook ein paar kluge Sprüche klopft und meint, dass er so ein toller Typ ist, soll der bei uns sportlicher Leiter werden bzw. im Sportgremium sitzen! Der soll froh sein, wenn er weiterhin seine Vip-Karte bekommt und nach den Spielen wieder in den sozialen Medien losledern kann. Den qualifiziert mal gar nichts für den Job. Der hat damals schon in Bad Kreuznach als Trainer jede Mengel Trubel verursacht.
Und bitte auf Dauer kein Sportgremium... viele Köche verderben den Brei...bin ja gespannt, ob nächste Woche mal was durchsickert, wer im Gespräch ist!

Fach, Allofs, Beiersdorfer, Eichin, Ernst oder Poschner? Wer könnte es werden? :lol:



Beitragvon MäcDevil » 11.06.2017, 10:13


Jostra hat geschrieben:Gut, das ihr alle das nicht zu entscheiden habt :D ... Demir Hotic, ich glaube, ich spinne... nur weil der bei Facebook ein paar kluge Sprüche klopft und meint, dass er so ein toller Typ ist, soll der bei uns sportlicher Leiter werden bzw. im Sportgremium sitzen! Der soll froh sein, wenn er weiterhin seine Vip-Karte bekommt und nach den Spielen wieder in den sozialen Medien losledern kann. Den qualifiziert mal gar nichts für den Job. Der hat damals schon in Bad Kreuznach als Trainer jede Mengel Trubel verursacht.
Und bitte auf Dauer kein Sportgremium... viele Köche verderben den Brei...bin ja gespannt, ob nächste Woche mal was durchsickert, wer im Gespräch ist!

Fach, Allofs, Beiersdorfer, Eichin, Ernst oder Poschner? Wer könnte es werden? :lol:

Realistisch betrachtet wären Eichin oder Fach die beste Lösung. Mal abwarten...
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon ix35 » 11.06.2017, 10:21


@MäcDevil
Wie kommst Du darauf das Eichin oder Fach für uns als Sportdirektor geeignet wären? Fach weil er in Darmstadt mit Meier zusammen gearbeitet hat? Hälst Du ihn für fachlich geeignet? Ich bin da eher Skeptisch bei dieser Personalie. Und warum Eichin? In Bremen gescheitert und bei den 60igern grandios gescheitert. Ich denke der sollte es eher auch nicht werden. Allerdings habe ich keine Alternative die ich hier vorschlagen könnte. Ich bin gespannt wer es wird.



Beitragvon sandman » 11.06.2017, 10:23


Jostra hat geschrieben:Gut, das ihr alle das nicht zu entscheiden habt :D ... Demir Hotic, ich glaube, ich spinne... nur weil der bei Facebook ein paar kluge Sprüche klopft und meint, dass er so ein toller Typ ist, soll der bei uns sportlicher Leiter werden bzw. im Sportgremium sitzen! Der soll froh sein, wenn er weiterhin seine Vip-Karte bekommt und nach den Spielen wieder in den sozialen Medien losledern kann. Den qualifiziert mal gar nichts für den Job. Der hat damals schon in Bad Kreuznach als Trainer jede Mengel Trubel verursacht.
Und bitte auf Dauer kein Sportgremium... viele Köche verderben den Brei...bin ja gespannt, ob nächste Woche mal was durchsickert, wer im Gespräch ist!

Fach, Allofs, Beiersdorfer, Eichin, Ernst oder Poschner? Wer könnte es werden? :lol:


Volle Zustimmung :daumen:

Ich kaufe Demir absolut seine FCK-Verbundenheit ab, aber als Sportdirektor für mich ein absolutes NO-Go. Wäre auch das totale Gegenteil von Stöver...handelt(schreibt) extrem emotional und teilweise unsachlich, muss sich ständig medial
präsentieren...erzeugt "Unruhe".
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Jostra » 11.06.2017, 15:08


@ Sandman: Danke! :wink:
@ ix35 & alle: Fach und Eichin haben mit Meier u.a. schon bei Borussia Mönchengladbach zusammen gespielt. Ich denke schon, dass mittlerweile auch Norbert Meier seine Vorschläge mit einbringen darf. Vor allem, weil er ja auch noch in diesem vorübergehenden "Sportausschuss" sitzt. Ich halte es aber eigentlich für gut, wenn auch er gefragt wird bzw gefragt werden sollte.
Denn ein Trainer und ein sportlicher Leiter sollten schon irgendwie auf einer Wellenlänge sein.
Fach und Eichin könnte ich mir auch am Ehesten von den vorhin genannten Kandidaten vorstellen - vorausgesetzt einer von beiden hatte überhaupt Interesse.
Allofs halte ich für unrealistisch - glaub, der würde das Gehaltsgefüge sprengen!
Poschner und Ernst halte ich fast für zu weit hergeholt und Beiersdorfer dürfte auch andere Ambitionen haben und zudem zu teuer sein.
Außerdem halte ich beide (Fach u. Eichin) für uns geeignet!
Eichin hatte in Bremen und bei Sechzig zwei Mammutaufgaben zu bewältigen! Bei Bremen ist er meiner Meinung nach ohne triftigen Grund bzw total unverständlich entlassen worden! Er hat sogar den Klassenerhalt gepackt!
Und über Sechzig müssen wir wohl nicht groß diskutieren, oder? Da lief es unter Kreuzer bzw Eichin wesentlich besser als zuletzt!
Fach wurde außerdem nicht entlassen , sondern ging von sich aus, weil er mit der Entscheidung des Präsidums - Norbert Meier zu entlassen - nicht einverstanden gewesen ist! Sowas zeugt von Charakterstärke! :daumen:
Zudem hat er auch unter sehr schwierigen Verhältnissen in Darmstadt gearbeitet - denke nicht, dass sie mit einem anderen Sportdirektor unbedingt die Klasse gehalten hätten!
Naja, warten wir mal ab, wer es tatsächlich wird - wahrscheinlich einer, den wir jetzt überhaupt nicht auf der Liste haben... :D



Beitragvon Lilie » 11.06.2017, 15:29


Holger Fach... Die Spieler, die Fach letzte Saison hierher geholt hatte, waren am Ende der Saison (fast) alle nicht mehr da. Im Fernsehen als "Experte" Reden schwingen kann er. Aber davon sollte man sich nicht einlullen lassen.

Immerhin versteht er sich gut mit'm Nobbi Meier. Und als die unglückliche Meier-Ära endlich zu Ende war, hatte der liebe Holger auch keine Lust mehr und hat von sich aus hingeschmissen. Und im Fernsehen erzählt, der Kader wäre zu schwach (hat aber nicht erzählt, wer den Kader zusammengestellt hat...)



Beitragvon lauternfieber » 11.06.2017, 15:35


Wieso fehlt eigentlich Ewerton bei der Rubrik "Team Status" ?? Kerk und Heubach tauchen da natürlich nicht mehr auf, aber Ewerton?? oder bin ich blind...



Beitragvon Jostra » 11.06.2017, 15:45


@ Lilie: glaube nicht, dass wir am Laufrad drehen und sagen können, den "wollen wir" oder den "wollen wir nicht"!
In dieser komfortabelen Situation sind wir mittlerweile nicht mehr bzw. momentan nicht. Ich wäre froh, wenn es Eichin oder Fach werden sollten...



Beitragvon Toppizcek » 11.06.2017, 15:59


Zitiere nochmal meinen Post vom 06.06..
Seither sind einige hoffnungsträchtige Transfers und Vertragsabschlüsse gelaufen. Daher gilt für mich weiterhin:
Toppizcek hat geschrieben:Meines Erachtens ist Norbert Meier die zentrale Figur bei der ganzen Diskussion um die sportliche Verantwortung.
Er hat zusammen mit Stöver die Kaderplanung für kommende Saison gemacht und beide haben die Sache vermutlich auch schon so weit vorangetrieben, bzw. bis 30.06. abgeschlossen, dass schon aus finanziellen Gründen keine Umkehr mehr möglich ist. Zu ihm müsste also ein neuer SD oder SV passen, wenn man auch nicht gleich einen neuen Trainer verpflichten will.
Warum also, sollte nicht Norbert Meier für den Rest der Saison, oder zumindest bis zur Winterpause, die Gesamtverantwortung für den Lizenzspielerbereich erhalten?



Beitragvon Troglauer » 11.06.2017, 16:34


FW 1920 hat geschrieben:...
Warum schaffen es andere Vereine, mit bisher unbekannten und unverbrauchten Männern solche Erfolge zu schreiben (Beispiele wurden hier ja schon genannt)? Fehlt es bei uns am Glück oder fehlst es an Sachverstand?
Fragen über Fragen!!!
Ich habe leider auch keine befriedigende Antwort! :shock: :shock:


Auf diese Frage gibt es wahrscheinlich keine einfache Antwort aber ein Teil des Erfolgs liegt mit Sicherheit darin begründet, dass man den handelnden Personen überhaupt das nötige Vertrauen entgegenbringt, damit sie in Ruhe etwas aufbauen können. Vertrauen und Rückendeckung müssen vor allem auch dann vorhanden sein, wenn der Weg mal steinig wird und der Wind von vorne kommt.

Vertrauen und Rückendeckung sind beim FCK aber absolute Mangelware. Sobald hier etwas nicht nach Plan verläuft, wird von irgendeiner Seite ganz schnell der Fleischwolf angeworfen. Sei es von enttäuschten Fans oder von irgendeiner Fraktion, die die Gelegenheit nutzt um alte Rechnungen zu begleichen, das eigene Süppchen zu kochen oder weil man sich einfach nur wichtig machen will. Deswegen behaupte ich, dass eine Karriere, wie die von Christian Streich bei Freiburg, beim FCK nahezu unmöglich wäre.



Beitragvon ix35 » 11.06.2017, 16:51


Lilie hat geschrieben:Holger Fach... Die Spieler, die Fach letzte Saison hierher geholt hatte, waren am Ende der Saison (fast) alle nicht mehr da. Im Fernsehen als "Experte" Reden schwingen kann er. Aber davon sollte man sich nicht einlullen lassen.

Immerhin versteht er sich gut mit'm Nobbi Meier. Und als die unglückliche Meier-Ära endlich zu Ende war, hatte der liebe Holger auch keine Lust mehr und hat von sich aus hingeschmissen. Und im Fernsehen erzählt, der Kader wäre zu schwach (hat aber nicht erzählt, wer den Kader zusammengestellt hat...)

Aufgrund Deines Namens gehe ich mal stark davon aus das Du Fan von Darmstadt 98 bist. Ich denke daher das Du über Fach besser urteilen kannst als ich weil Du einfach "näher" dran warst. Aber so wie Du Fach einschätzt spiegelt genau meine Meinung über ihn wieder. Er kann sich verbal sehr gut in Szene setzen aber inhaltlich fehlen ihm meiner Meinung nach die unbedingt nötigen Kenntnisse um einen Verein sportlich leiten zu können. Nur weil er mal mit Meier zusammen gespielt hat oder als Funktionär zusammen gearbeitet hat macht ihn nicht automatisch zu einem fähigen Sportvorstand oder Sportdirektor. Und schon zweimal nicht für den FCK.



Beitragvon wkv » 11.06.2017, 19:38


Lilie hat geschrieben:Immerhin versteht er sich gut mit'm Nobbi Meier. Und als die unglückliche Meier-Ära endlich zu Ende war, hatte der liebe Holger auch keine Lust mehr und hat von sich aus hingeschmissen. Und im Fernsehen erzählt, der Kader wäre zu schwach (hat aber nicht erzählt, wer den Kader zusammengestellt hat...)


Oder wie viel Geld er dafür zur Verfügung hatte.



Beitragvon wkv » 11.06.2017, 19:39


WolframWuttke hat geschrieben:
wkv hat geschrieben:naturlich macht Demir was mit Fussball.
Spielerberater.

Es ist doch ganz einfach. Mindestanforderung für den neuen Sportdirektor:

Erfahrung als Trainer oder im Scouting am besten aber als SPORTDIREKTOR.

FCK-Vergangenheit als Spieler: VÖLLIG UNERHEBLICH


Was du vergisst:
Aus Scheisse muss er GOLD machen können.
Umsonst sollte er arbeiten.
Und Verträge aushandeln, die nur dem FCK nutzen.

Piece of cake.



Beitragvon WolframWuttke » 11.06.2017, 20:08


FW 1920 hat geschrieben:Warum schaffen es andere Vereine, mit bisher unbekannten und unverbrauchten Männern solche Erfolge zu schreiben (Beispiele wurden hier ja schon genannt)?


Andere Vereine bieten z.B. jungen, "namenlosen" Nachwuchstrainern, die gerade die Trainerausbildung erfolgreich absolviert haben an deren Amateure oder die A-Jugend/B-Jugend zu trainieren.

So sind zumindest Tuchel, Nagelsmann, Tedesco nach oben gekommen. Die mussten sich alle erstmal im Nachwuchsbereich beweisen.

Wie sieht es bei uns aus?
Amas: Hans-Werner Moser
A-Jugend: Gunther Metz
B-Jugend: Alex Bugera

Metz ist Saison mit der A-Jugend völlig unnötig abgestiegen, dann aufgestiegen und auf hervorragendem 2.Platz gelandet. Schwer zu sagen, ob das an der Truppe oder an ihm lag. Jedenfalls ist er niemand den ich mir jemals in der 1.Mannschaft vorstellen könnte.

Bugeras Bilanz liest sich ganz ok. Wie gut er ist und wie es mit Trainerlizenz bei ihm aussieht, weiss ich nicht.

Mindestens Moser, sollte man durch einen jungen Coach mit Potential ersetzen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon hessenFCK » 11.06.2017, 20:23


[quote="MäcDevil"]Der FCK braucht jemanden der nicht unter Betriebsblindheit leidet und das Ziel Aufstieg und Ausgliederung nicht aus den Augen verliert.

Absolut korrekt, deshalb sollte jetzt nicht auf die schnelle was übers knie gebrochen werden. Stöver, solange er noch da ist ind Notzon bzw Meier, sollten auf dem eingeschlagenen Weg weiter machen, nkch drei bis vier allerdings entfernen, u.a. Zoua, stieber, ziegler. Wer dafür Geld hinlegt, weiss ich leider jetzt auch nicht, hmmmm



Beitragvon WolframWuttke » 11.06.2017, 20:48


wkv hat geschrieben:Was du vergisst:
Aus Scheisse muss er GOLD machen können.


Solide arbeiten würde mir schon reichen. Stöver fand ich schon nicht so schlecht.

wkv hat geschrieben:Umsonst sollte er arbeiten.

Blödsinn.

wkv hat geschrieben:Und Verträge aushandeln, die nur dem FCK nutzen.

Ja, alle Verträge, die er aushandelt, sollen dem FCK nutzen. Vollkommen richtig.
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 11.06.2017, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon ExilDeiwl » 11.06.2017, 21:00


@WolframWuttke: Sicher, dass Du @wkv richtig verstanden hast? Er hat in seiner ihm eigenen Art aufgeführt, was man alles vom SD erwartet - samt übertriebenen Erwartungen. Dass "piece of cake" keine Beleidigung ist, findet man ganz leicht heraus, indem man einen Übersetzungsdienst befragt. Guggemoldo. Quasi ein Kinderspiel. :wink:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon WolframWuttke » 11.06.2017, 21:02


:lol: :lol:
Ok, da stand "cake", nicht "shit".

Danke für die Aufklärung. :daumen:
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon ExilDeiwl » 11.06.2017, 21:05


Gerne geschehen. Wenn's dazu beiträgt, dass sich zwei nicht an die Gurgel springen... :wink:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon westerwald-kl » 11.06.2017, 21:09


Wer entscheidet bei Neuverpflichtungen ?

Im letzten überregionalen Fan-Club Treffen in Kuhnhöfen/Westerwald, hat Stöver eine ganz klare Aussage getroffen: Neue Spieler werden beim FCK nur verpflichtet, wenn dies einstimmig beschlossen wird.
A/ vom Trainer
B/ vom Chefscout
C/ von mir.

Eigentlich eine durchaus nachvollziehbare Formulierung.



Beitragvon wkv » 12.06.2017, 05:38


Dass ist nicht fair.
Mich beleidigen, und dann löschen.
Wo ich mich doch so über Beleidigungen freue.

:cry:



Beitragvon WolframWuttke » 12.06.2017, 07:57


wkv hat geschrieben:Dass ist nicht fair.
Mich beleidigen, und dann löschen.
Wo ich mich doch so über Beleidigungen freue.

:cry:


Muss Dich leider enttäuschen: War gar keine Beleidigung von mir drin, hatte nur fälschlicherweise eine von Dir reininterpretiert. Alles gut.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste