Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon kuni61 » 27.12.2016, 13:06


Ich hoffe schon seit Jahren auf Holger Stanislawski.
Er würde, von seiner Mentalität und seiner Art Fußball spielen zu lassen, wie kein anderer zum Betze passen!



Beitragvon Oracel » 27.12.2016, 13:08


André Schubert wäre auch eine gute Wahl,aber mit dem Team kann kommen wer will, wir werden um den Abstieg spielen wie ich anfangs gesagt habe... :shock:



Beitragvon asdf » 27.12.2016, 13:10


Dieser Verein kommt nie zur Ruhe. Ich finde es aber schon seltsam, dass nichts zu den Gründen gesagt wird. Es kommt mir auch wie ein Wunder vor, dass nichts an die Öffentlichkeit gedrungen ist, wo man ja wohl auch mit Kandidaten gesprochen hat.

Mein Wunschkandidat ist nach wie vor Veh. Aber der hatte ja wohl gesagt, dass er diese Saison aussetzt insofern ist das nicht realistisch.
Breitenreiter hat bei Schalke eigentlich ziemlich gut gearbeitet meiner Meinung nach, weil er gerade die Jüngeren gefördert hat, aber das dürfte am Gehalt und der Konkurrenz scheitern.
Bei Luhukay dürfte der Charakter etwas problematisch werden, ich bin nicht sicher ob unsere Vereinsführung mit ihm gut umgehen kann. Wäre aber ggf. auch einer mit Potential.



Beitragvon Rückkorb » 27.12.2016, 13:11


Betze_FUX hat geschrieben:Die Gründe würden mich auch interessieren. Das es Äußerungen von stöver waren glaub ich nicht. Das ist Profifußball kein hallenjojo !!!
Denkbar aber durchaus, Das korkut Verstärkung holen\habe. Wollte und der Verein nein sagte ....


Offensichtlich sah Korkut auch keine mittelfristige Perspektive mehr. Da mag es zusammen gespielt haben, dass das ausgerufene Saisonziel 9. Platz mehr als fraglich geworden ist, insbesondere angesichtes von noch 9 Auswärtsspielen in der Rückrunde, dazu, Kritik vom Trainer am Spiel der Mannschaft und der nahe zeitliche Zusammenhang zu Äußerungen Stövers, in der Winterpause keine Veränderungen an der Mannschaft vornehmen zu wollen.

Zwar mag es nicht unüblich sein. Dass aber der Co-Trainer auch noch gleich zurücktritt, muss nicht sein. Aus dessen wirtschaftlicher Perspektive war dies eher schädlich für ihn selbst. Das spricht dann aber sehr für eine gemeinsame Entscheidung von Trainer und Co-Trainer. Damit sind auch kolportierte rein persönliche Gründe eher eine Ausrede, um nicht aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Wer soll kommen? Er muss zum Sportdirektor, menschlich sowie zu dessen Philosophie passen. Aber auch zur Mannschaft muss er passen. Da gilt es ggf. auch, Strukturen aufzubrechen und neue Hierarchien einzuziehen, gerade wenn man sich die Fragezeichen im Zusammenspiel Halfar-Moritz ansieht.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon rumneys » 27.12.2016, 13:11


Typ2 hat geschrieben:
Rolandbetze hat geschrieben:Meine bevorzugte Wahl:

1. Schuster (nicht Bernd)
2. Breitenreiter
3. Labbadia



wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld ?
wer hat soviel Pinke Pinke, wer hat soviel Geld ? :D :o :D



Beitragvon crombie » 27.12.2016, 13:12


also allein die tatsache, dass nicht nur TK sondern auch sein co den FCK verlassen hat, spricht klar gegen rein persönliche gründe ... und lässt mich wieder grübeln, wie es wohl um den FCK und den Kader steht.

manmanman, ich dachte echt, das mit ihm hätte eine zukunft gehabt. wieder nix.

über nachfolger spekuliere ich nicht, das sollen andere machen und es ändert nix an der entscheidungsfindung.

hoffe nur, dass es sehr schnell geht und der neue das trainingslager komplett mitgestalten kann...

was n rotz...

ps: alles gute TK!
Zuletzt geändert von crombie am 27.12.2016, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Was glauben Sie, was in diesem Land los WÄRE, wenn mehr Menschen wüssten, was hier los IST! Volker Pispers
Dauerkarte 2016/2017 (Westkurve) - Jetzt erst recht.



Beitragvon ein treuer fck fan » 27.12.2016, 13:13


Für mich sehr überraschend aber man sollte sofort umdenken und sofort Dirk Schuster verpflichten, meiner meinung nach genau der richtige mit allen ecken und kanten...... ich drücke die Daumen.



Beitragvon Hannes1938 » 27.12.2016, 13:14


Stromberg84 hat geschrieben:Zu TK ist alles geschrieben. Für den Verein sehe ich das ebenfalls als einen Glücksfall. Mit der Mannschaft musst Du mehr rausholen aus einer Saison - zumindest was die spielerischen Ansätze angeht. Und das war schlichtweg gruselig was uns da, bis auf 2-3 Ausnahmen, angeboten wurde.

Nun zu den Spekulationen eines Nachfolgers:
Stanislawski: Hat gerade wg. seines Supermarktes Darmstadt abgesagt. Dann wir er sich noch weniger für den FCK interessieren.

Bugera: Das wäre nur die einfachste Lösung.

Sforza: Ich mag ihn als Mensch und seine Zuneigung zum FCK. Als Trainer aufgrund fehlender Erfolge indiskutabel. Schaut Euch mal die Vita an.

Runjaic: Ja, Coach Kosta ist aktuell auch zu haben aber aufgrund der Vergangenheit bei uns keine Option.

Matthäus: Als Trainer gar nicht so übel wie von vielen verkauft. Er schlägt in dieser Hinsicht Sforza und andere gehandelte Kandidaten um Längen. Aber menschlich mehr als fraglich und wahrscheinlich Grund für einen Bruch zwischen Fans und Verein.

Norbert Meier: siehe Matthäus - nur Bundesligaerfahrener und wahrscheinlich kein Bruch zwischen Fans und Verein. Aber auch kein "Innovator"

Breitenreiter: Zu viel Hype mit zu wenig Substanz. Für mich kein wirklicher Kandidat. Dann lieber....

Schuster: Meine persönliche 1c Lösung nach Labbadia (siehe unten). Wahrscheinlich auch nicht günstig zu haben. Erwiesenermaßen weiß er wie Aufstieg geht. Sehe aber ein dickes Fragezeichen beim Spielkonzept. Schließlich war sein defensive Ausrichtung und passive Spielweise wohl ein Grund für sein aus in Augsburg. Ähnliche Punkte wurde in den letzten Wochen TK vorgeworfen.

Luhukay: Neben Labbadia für mich der ideale Kandidat aufgrund seines Erfahrung, Spielkonzept etc. Menschlich schwer einzuschätzen insbesondere nach dem Abgang in Stuttgart. Könnte ich mir trotzdem gut vorstellen aufm Betze.

Labbadia: Wäre für mich der ideale Kandidat da er den FCK kennt, Erfahrung im Trainerjob hat und zumindest Kontinuität in einem Verein aufbauen kann die wir dringend bräuchten. Vom Papier haben wir eine gute bis sehr gute 2.Ligamannschaft (das meine ich Ernst) nur müsste das Potential "gehoben" werden. Labbadia hat für mich auch in keinem der Vereine einen schlechten Job gemacht. Und bitte kommt mir nicht mit dem HSV - dieser Verein ist untrainierbar! Gisdol wird sich dort auch die Vita versauen bis Ende der Saison.

Was gegen Labbadia spricht könnten seine persönlichen Ambitionen und Geld sein (berechtigterweise).

Veh, Schaaf, Schubert und Steevens werden sich den FCK mit Blick auf die Vita und keinerlei persönlicher Beziehung zum FCK nicht antun bzw. nicht finanzierbar sein.

Zudem gibt es auch noch andere Kandidaten z.B. Skripnik, Ruthenbeck, Kauczinski etc. aber bei der Fülle der Trainer am Markt werde ich nicht fertig ;)

Bin auf Eure Meinungen gespannt. Ich hoffe auf auch im Weitblick sehr gute Lösung wo wir in 6,12 oder 18 Monaten sagen: Es war eine sehr gute Entscheidung für unseren Trainer xxxx!


Du hast Rudi Gutendorf und Detmar Cramer vergessen :shock:
Zuletzt geändert von Hannes1938 am 27.12.2016, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Hochwälder » 27.12.2016, 13:15


Dirk Schuster ist doch frei, aber ob der sich den 1 FC Kaiserslautern antun würde ??



Beitragvon LeidenschaftFCK » 27.12.2016, 13:16


werauchimmer hat geschrieben:Ich habe kein Vertrauen in Stöver und dessen Urteilsvermögen, ich bezweifele, dass er einen adäquaten Trainer finden wird. Er hat ja die Mannschaft auch schon komplett falsch zusammengestellt.
Ihm fehlt einfach alles, um den FCK jetzt auf den richtigen Kurs zu bringen.

Die Abwärtsspirale hat erneut Fahrt aufgenommen!


Diese Analyse bringt es auf den Punkt. Stöver fehlen einfach Format und Rückgrat für die 2. Liga. Er wird uns dahin führen, wo er sich wohl und zu Hause fühlt - in der 3. Liga. Und da ihm Format und Rückgrat fehlen, wird es auch wieder ein Trainer, der genauso schwach ist wie er. Er muss sofort weg. Ansonsten ist hier schneller der Ofen aus, als wir alle schauen können.

Ein Sprichwort sagt, dass "die Ratten das sinkende Schiff verlassen" - ich hoffe nur, dass wir nicht erst das Schiff versenken müssen um die Ratten loszuwerden.

Was Korkut betrifft gibt es 2 Varianten:
a.) Er hat ein Angebot von einem Bundesligisten erhalten. Dann ist er das, was ich schon immer vermutet habe - ein Söldner ohne Rückgrat und Format
b.) Er wurde "sanft" von der Vereinsführung dazu bewegt "von sich aus zurückzutreten" - Das ist "das Beste für alle" - vor allem aber für die Vereinsführung, die damit auch mangelndes Format und Rückgrat zeigt - es gehört schon Persönlichkeit dazu sich einzugestehen, dass man falsch gelegen hat und jetzt den Mut beweisen muss das zu korrigieren.

Wir warden noch einiges dazu hören - eine der beiden Varianten wird es wohl sein.

Was den Nachfolger betrifft...ein starker Mann muss her!
- Magath
- Funkel (von der Fortuna abwerben)
- Kauczinski
- Luhukay
- Christian Gross



Beitragvon sandman » 27.12.2016, 13:19


Ich sehe das mit Stöver ähnlich..für mich die Schwachstelle beim FCK momentan.

Frage mich nachwievor woher seine "Unantastbarkeit" ruht...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Hessischer Aussenposten » 27.12.2016, 13:22


Ich spekuliere mal...wenn der Verein seinen vertraglichen Verpflichtungen dem Trainer gegenüber (z. B. Gehaltszahlung etc. pp) nicht nachgekommen wäre: wäre dann nicht der logische Schritt, dass der Trainer außerordentlich kündigt?

Wie gesagt...ist nur eine Spekulation.

Warum sollte er sonst kündigen? Kann mir nicht vorstellen, dass er das wegen eines alternativen Angebots getan hat.

Ich befürchte, hier kommt noch mehr nach...
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon alaska94 » 27.12.2016, 13:24


LeidenschaftFCK hat geschrieben:
werauchimmer hat geschrieben:Ich habe kein Vertrauen in Stöver und dessen Urteilsvermögen, ich bezweifele, dass er einen adäquaten Trainer finden wird. Er hat ja die Mannschaft auch schon komplett falsch zusammengestellt.
Ihm fehlt einfach alles, um den FCK jetzt auf den richtigen Kurs zu bringen.

Die Abwärtsspirale hat erneut Fahrt aufgenommen!


Diese Analyse bringt es auf den Punkt. Stöver fehlen einfach Format und Rückgrat für die 2. Liga. Er wird uns dahin führen, wo er sich wohl und zu Hause fühlt - in der 3. Liga. Und da ihm Format und Rückgrat fehlen, wird es auch wieder ein Trainer, der genauso schwach ist wie er. Er muss sofort weg. Ansonsten ist hier schneller der Ofen aus, als wir alle schauen können.

Ein Sprichwort sagt, dass "die Ratten das sinkende Schiff verlassen" - ich hoffe nur, dass wir nicht erst das Schiff versenken müssen um die Ratten loszuwerden.

Was Korkut betrifft gibt es 2 Varianten:
a.) Er hat ein Angebot von einem Bundesligisten erhalten. Dann ist er das, was ich schon immer vermutet habe - ein Söldner ohne Rückgrat und Format
b.) Er wurde "sanft" von der Vereinsführung dazu bewegt "von sich aus zurückzutreten" - Das ist "das Beste für alle" - vor allem aber für die Vereinsführung, die damit auch mangelndes Format und Rückgrat zeigt - es gehört schon Persönlichkeit dazu sich einzugestehen, dass man falsch gelegen hat und jetzt den Mut beweisen muss das zu korrigieren.

Wir warden noch einiges dazu hören - eine der beiden Varianten wird es wohl sein.

Was den Nachfolger betrifft...ein starker Mann muss her!
- Magath
- Funkel (von der Fortuna abwerben)
- Kauczinski
- Luhukay
- Christian Gross


Oder vielleicht hat er wirklich sehr drastische private Gründe und es ist nichts von alle dem??

Ich denke der FCK wird, fall er wirklich in den nächsten 2-3 Wochen ein neues Trainamt annimmt nochmal nachforschen ob da nicht was zu holen ist finanziell. Dem Trainer sowas zu unterstellen ist schon heftig.
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon since93 » 27.12.2016, 13:27


Ach Tayfun... da hatte ich mich gerade mit der Situation abgefunden und wirklich ehrlich die Möglichkeit der Weiterentwicklung unter dir geglaubt. Ja, endlich sollte etwas Beständigkeit, Nachhaltigkeit auf der Trainerbank einkehren. Ich war misstrauisch und konnte oft nicht hinsehen, aber gut - nur zusammen sind wir lautern und wir bauen jetzt endlich etwas auf, über Jahre!

... danke für Nichts.



Beitragvon Eilesäsch » 27.12.2016, 13:27


Südpälzer hat geschrieben:
pfälzer-Bayer hat geschrieben:Nenne mir einen Trainer, der für den FCK bezahlbar ist und der nachweislich mit nicht nur einer Mannschaft ("aus Versehen") erfolgreich war.
Solange der FCK keine Kohle hat, ist die Trainerwahl, wie auch ein Spielertransfer, immer ein großes Stück weit Glücksspiel.

Jens Härtel


Vor Beginn dieser Saison geisterte dieser Name schon durchs Forum, könnte mich absolut damit anfreunden.
Labba wäre für mich auch ein Topkandidat, der schon mehrmals Vereine in die Spur geholt hatte. Kurzfristig zumindest!
Ich mochte den Bruno auch als Spieler, hab ihn gern gesehen.

Das schöne bei uns im Verein ist, das es nie langweilig wird.
Wir sind der FC Hollywood der 2.Liga. :daumen:

Finde es schade das man als Fan bis zuletzt für Trainer kämpft, die Fanbase auch mal bei Laune hält, damit in Ruhe gearbeitet werden kann und die sich dann in W.O.-Manier verdünnisieren.
Schade ich mochte die Ruhe & Gelassenheit von Korkut!
Das war auch sehr wichtig für unsere jüngeren Spieler.

Mir egal wer kommt, solange vernünftig von allen Teilen des Vereins gearbeitet wird.
Ne gute Vorbereitung hinlegen, fit/gesund/verletzungsfrei bleiben und angreifen.

Peace.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.



Beitragvon fck-elle » 27.12.2016, 13:29


Warum ist Dirk Schuster "geflogen" beim FCA, weil er genauso defensiv spielen lies wie TK bei uns.
Stallgeruch:
Jeff Strasser
Marco Kurz
Pele Wollitz ( hat beim letzten Spiel beim Klub ein Bewerbungsstatement abgegeben!! bei SPORT1)
kein Stallgeruch:
Falko Götz

Mal sehen wer es wird!!



Beitragvon DerRealist » 27.12.2016, 13:30


sandman hat geschrieben:Ich sehe das mit Stöver ähnlich..für mich die Schwachstelle beim FCK momentan.

Frage mich nachwievor woher seine "Unantastbarkeit" ruht...


Ist doch ganz einfach.
Weil, nachdem man sich so aufgeplustert hatte, was das "Versagen" der alten Führung, auch vor allem im Thema Sport, anging, musste ja alles besser werden mit dem Neuen. Wie stände man denn sonst da? Wobei das manche Wendehälse auch nicht wirklich interessiert. Unantastbar ist da garniemand. Und Stöver sollte tunlichst zusehen, dass er nicht nur in der Personalie neuer Trainer, sondern auch mit dem Ausgeben von Stimmungen hier äusserste Vorsicht walten lassen muss. Das Thema Aufbruchstimmung haben die Fans nicht aufgebracht. DAS kam von Vereinsseite. Und die Fans haben ihren Anteil zu Beginn gezeigt. Das Stadion war gegen Hannover bumsvoll. Was kam, war Gestocher und Geduld und ein Arbeiten mit der Mannschaft während der Saison und zwar vor allem in den Bereichen, die eigentlich in einer Vorbereitung erledigt werden sollten. Natürlich wurden Personalien erst spät eingebaut und das alles hatte dann Korkut zu verwalten. Armer Tropf. Zudem wurde er dann auch früh schon angezählt. Unter anderem hier. Kann mir schon vorstellen, dass das keinen Spaß macht und man sich irgendwann denkt..wo ist hier die Win-Win-Situation für mich?
Wie dem auch sei...von dem großen Wort Kontinuität kann keine Rede (mehr oder generell) sein. Wir fangen zum x-ten Mal auf der Trainerposition bei Null an. Und damit auch bei der Mannschaft. Wir erwarten dauernd, dass auch in der Mannschaft Ruhe herrscht und die Spieler bleiben und vergessen dabei, dass der rote Faden, der Trainer, ja auch dauernd wechselt. So kann und wird das niemals funktionieren.
Und schwupp stehen wir wieder in dieser eigentlich als Konsolidierungs - und Festigungs-Saisaon wieder mit leeren Händen da. Die Saison ist gelaufen. Ein neuer Trainer hat eigene Vorstellungen und wird und will im Sommer andere Personalien sehen wollen. Wobei ja ohnehin einige gehen müssen, des lieben Geldes wegen. Falls mit Ach und Krach der Klassenerhalt geschafft wird (mit dem neuen Trainer jetzt), wird auch hier ein ungutes Gefühl beim ein oder anderen sein, mit diesem Trainer dann die neue Saison 2017/18 zu bestreiten.
Alles in allem...nur Unruhe, kostet Geld, keine Kontinuität. Kein Aufbruch. Wohin auch.



Beitragvon [name838] » 27.12.2016, 13:31


Rot-Weiss Essen könnte seinen Trainer Sven Demandt an einen Zweitligisten verlieren.

Nach dem Rücktritt von Tayfun Korkut beim 1. FC Kaiserslautern brodelt die Gerüchteküche. Nach RevierSport-Informationen gehört auch RWE-Coach Demandt zu den möglichen Trainerkandidaten auf dem Betzenberg.
Quelle: http://www.reviersport.de/344819---rwe- ... eufel.html



Beitragvon hessenFCK » 27.12.2016, 13:34


kuni61 hat geschrieben:Ich hoffe schon seit Jahren auf Holger Stanislawski.
Er würde, von seiner Mentalität und seiner Art Fußball spielen zu lassen, wie kein anderer zum Betze passen!


Du sprichst es aus, danke - wäre auch mein Kandidat. Und es ist falsch, dass er Darmstadt, wegen seinem Rewe-Markt abgesagt hat, hatte damit nichts zu tun. Darmstadt ist doch derzeit ein Himmelfahrtskommando - die müssen von verbleidenden 18 Spielen 10 Gewinnen um sicher zu sein - glaubt da jemand dran...??

Zu Korkut noch mal - es ist vollkommen Wurscht, was die Hintergründe waren oder sind, vielleicht hat er es ja selbst erkannt - zumindest ist er den Schritt gegangen. Logische Konsequenz aus der nicht wirklich prickelnden Vorrunde. Den einstelligen Tabellenplatz hätte er erreichen können, nach der Vorrunde - ich sage sogar müssen! Was mich betrifft bleibe ich dabei, diese Mannschaft hat allemal das Potential für einen einstelligen Tabellenplatz. Ich denke, vielen von uns ist dies auch klar. Was bleibt nun unterm Strich: Jetzt kann und muss sich auch Stöver beweisen, nicht nur was den neuen Trainer betrifft - ist er der Mann, der Kontinuität in den FCK bringt, endlich mal...?? Kurzum: wieder eine verschenkte, halbe Saison. Persönlich habe ich anfangs schon gedacht, dass Korkut der Richtige ist - doch das zaghafte agieren und reagieren, bei der kleinen Serie, hat mich eines anderen belehrt.
Im übrigen bleibe ich dabei: Die normalen Mechanismen hätten schon eher greifen müssen - die Diskussion hatten wir schon am 8./9. Spieltag. So werden die Monate verschenkt, im Glauben an Besserung und dieser, mein geliebter Verein findet einfach keine Ruhe!!!
Zuletzt geändert von hessenFCK am 27.12.2016, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon pfaelzer63 » 27.12.2016, 13:36


Was soll denn der Mist? Traurig.

Wann kommt da endlich einmal Ruhe rein? Es war, wenn auch im Sturm sicherlich mehr als bedenklich, eine positive Tendenz erkennbar - langsam wie das oft zitiere Eichhörnchen.

Und jetzt?

Mein FCK entwickelt sich zu einem Provinzverein.



Beitragvon sandman » 27.12.2016, 13:36


DerRealist hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:Ich sehe das mit Stöver ähnlich..für mich die Schwachstelle beim FCK momentan.

Frage mich nachwievor woher seine "Unantastbarkeit" ruht...


Ist doch ganz einfach.
Weil, nachdem man sich so aufgeplustert hatte, was das "Versagen" der alten Führung, auch vor allem im Thema Sport, anging, musste ja alles besser werden mit dem Neuen. Wie stände man denn sonst da? Wobei das manche Wendehälse auch nicht wirklich interessiert. Unantastbar ist da garniemand. Und Stöver sollte tunlichst zusehen, dass er nicht nur in der Personalie neuer Trainer, sondern auch mit dem Ausgeben von Stimmungen hier äusserste Vorsicht walten lassen muss. Das Thema Aufbruchstimmung haben die Fans nicht aufgebracht. DAS kam von Vereinsseite. Und die Fans haben ihren Anteil zu Beginn gezeigt. Das Stadion war gegen Hannover bumsvoll. Was kam, war Gestocher und Geduld und ein Arbeiten mit der Mannschaft während der Saison und zwar vor allem in den Bereichen, die eigentlich in einer Vorbereitung erledigt werden sollten. Natürlich wurden Personalien erst spät eingebaut und das alles hatte dann Korkut zu verwalten. Armer Tropf. Zudem wurde er dann auch früh schon angezählt. Unter anderem hier. Kann mir schon vorstellen, dass das keinen Spaß macht und man sich irgendwann denkt..wo ist hier die Win-Win-Situation für mich?
Wie dem auch sei...von dem großen Wort Kontinuität kann keine Rede (mehr oder generell) sein. Wir fangen zum x-ten Mal auf der Trainerposition bei Null an. Und damit auch bei der Mannschaft. Wir erwarten dauernd, dass auch in der Mannschaft Ruhe herrscht und die Spieler bleiben und vergessen dabei, dass der rote Faden, der Trainer, ja auch dauernd wechselt. So kann und wird das niemals funktionieren.
Und schwupp stehen wir wieder in dieser eigentlich als Konsolidierungs - und Festigungs-Saisaon wieder mit leeren Händen da. Die Saison ist gelaufen. Ein neuer Trainer hat eigene Vorstellungen und wird und will im Sommer andere Personalien sehen wollen. Wobei ja ohnehin einige gehen müssen, des lieben Geldes wegen. Falls mit Ach und Krach der Klassenerhalt geschafft wird (mit dem neuen Trainer jetzt), wird auch hier ein ungutes Gefühl beim ein oder anderen sein, mit diesem Trainer dann die neue Saison 2017/18 zu bestreiten.
Alles in allem...nur Unruhe, kostet Geld, keine Kontinuität. Kein Aufbruch. Wohin auch.


Exakt und voll auf den Punkt gebracht :daumen: :daumen:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Schobbe77 » 27.12.2016, 13:38


Ständig neue Trainer, seit Jahren Neuanfänge.

Glaube nicht mehr daran das das jemals nochmal was wird mit meinem FCK.

Bei Alois Schwarz keine Geduld gehabt. Hat schön was mit wenig Mitteln (und Blindheit des FCK)beim SVS aufgebaut,profitieren bis heute.Der hätte gepasst.

Ach und der gesuchte Zweitliga Stürmer der auch knipst, trifft stetig beim SV Sandhausen.

Uns war er ja nicht gut genug.



Beitragvon Radlbauer » 27.12.2016, 13:38


Korkut ist weg und das ist gut so. Respekt für diesen Schritt, ich habe mit seiner Entlassung erst im Februar/März2017 gerechnet. Und wer die Mannschaft hat spielen sehen in der Hinrunde 2016/2017, der weiß dass dieser Schritt unweigerlich gekommen wäre. Korkut hat Null Impulse gesetzt seit seinem Amtsantritt.
Er kann nicht BuLi-Trainer, dass hat er hinreichend bewiesen.
Dass es hier im Forum Äußerungen gibt wie "ich bin geschockt" oder "wie schlecht muss es um den Verein stehen" - das ist nicht nachzuvollziehen.
Und Korkut in die erste Liga? Nach Hannover und dem FCK? Lachhaft.....
D98? Die sind schon abgestiegen und die werden in der nächsten Saison Schwierigkeiten haben, die 2. Liga zu erhalten. Das wird das nächste Paderborn.

Es gibt genügend Trainer auf dem Markt. Wenn Herr Slomka zum KSC geht, dann sollte der FCK immer noch genügend Strahlkraft für eine perspektivische Lösung besitzen. Aber bitte keine Nebelkerzen wie die Herren Labbadia und Frontzeck. Ansonsten hoffe ich jetzt, dass der FCK ein klares Anforderungsprofil erstellt hat und dieses nun auch abprüft.



Beitragvon alaska94 » 27.12.2016, 13:42


Ich wäre für Torsten Lieberknecht. Auch wenn er eigentlich genau 1 super Jahr bei Braunschweig mit dem Aufstieg hatte und jetzt auch nochmal ganz gut da steht, denke ich üwrde er zum FCK passen. Aber das bleibt wohl ein unerfüllter Traum :(
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon DerRealist » 27.12.2016, 13:42


Radlbauer hat geschrieben:
[...]

Ansonsten hoffe ich jetzt, dass der FCK ein klares Anforderungsprofil erstellt hat und dieses nun auch abprüft.


Ja? Das hat der FCK ja angeblich schon vor Korkut gemacht und ihn dann, voll passend, bekommen. Das hat ja super funktioniert, mit dem klaren Anforderungsprofil. Das kommt mir grad alles bissl wie im Krieg vor...wir haben keine Patronen mehr..also werden sämtliche Kirchenglocken verbraten. Hoffen wir das beste.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste