Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon DirkP » 11.06.2016, 20:27


Der Herr fisherman, sind sie zu stark, bist du zu schwach



Beitragvon Red_Devil » 11.06.2016, 20:27


Ich finde es interessant, dass "Der betze brennt" aktuell die einzige Quelle zu sein scheint. Woanders ist darüber noch nichts geschrieben.



Beitragvon ix35 » 11.06.2016, 20:30


mxhfckbetze hat geschrieben:Briegel als Trainer...das würde spannend werden, ob er es schafft, was Kurz geschafft hat ?

Absteigen? Ja das würde er definitiv auch schaffen. Mehr aber auch nicht!



Beitragvon attacke pfalz » 11.06.2016, 20:30


@svart--bochum war sehr lange erste liga, mehr als 25-30 tausend warn es trotzdem nie, die wissen schon warum sie ihr stadion so gelassen haben wie es war...60,solange die ihre stadionfrage nicht lösen, sind dort selbst in liga 1, bis auf 3-7 spiele ausnahme,keine 40tausend drin. de club is e depp (will sagen, der fcn wird immer so bleiben wie er war/ist)...einzig bei dynamo gebe ich dir recht, wobei die erstmal vor dem nicht geringen problem stünden, einen stadionausbau stemmen zu müssen...in düsseldorf würde zunächst euphorie herrschen und die zahlen wären kurzfristig so, wie sie bei uns wären.langfristigen abstiegskampf in liga.1 würde die stadt aber auch nicht mitmachen, auch das haben wir uns schon jahrelang dort ansehen können.der schnitt würde schnell wieder sinken, genau wie in hannover auch...wir hingegen können in der ersten liga,über jahre abstiegskampf durchziehen und könnten den sponsoren trotzdem 40 000 plus x garantieren, auch das lässt sich empirisch belegen...man muss bei jedem club genaustens hinschauen...trotzdem hast du nicht unrecht, ich bin (übertrieben) optimistisch :)
Zuletzt geändert von attacke pfalz am 11.06.2016, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Ruediger63 » 11.06.2016, 20:32


Jetzt wird es ernst...

Trainervorschläge:

1. Klaus Toppmöller
2. Mario Basler
3. Lothar Matthäus
4. Peter Neururer
5. Thorsten (Kassalla) Legat
6. Werner (Beinhart) Lorant
7. Christoph (die Wasserpfeife)Daum
8. Otto Rehhagel

Jeder von diesen Personen hat seine Vorteile, gut ihr könnt auch für mich stimmen ... einfach eine unterzeichnete Pettition an den Aufsichtsrat und schon kann ich loslegen. :D
Man sollte nicht in der Vergangenheit schwelgen sondern der Realität ins Auge schauen !!!!!



Beitragvon ix35 » 11.06.2016, 20:33


Ruediger63 hat geschrieben:Jetzt wird es ernst...

Trainervorschläge:

1. Klaus Toppmöller
2. Mario Basler
3. Lothar Matthäus
4. Peter Neururer
5. Thorsten (Kassalla) Legat
6. Werner (Beinhart) Lorant
7. Christoph (die Wasserpfeife)Daum
8. Otto Rehhagel

Jeder von diesen Personen hat seine Vorteile, gut ihr könnt auch für mich stimmen ... einfach eine unterzeichnete Pettition an den Aufsichtsrat und schon kann ich loslegen. :D

Okay. Bei dieser Auswahl stimme ich für Dich. :lol:



Beitragvon Skorpion311 » 11.06.2016, 20:34


Ja, ich würde mit Stöver auch nicht tauschen wollen.

genannte Namen wie
- Peter Neururer
- Ciriaco Sforza
- Marco Kurz
- Jürgen Kramny
mag ich mir nich so recht vorstellen - zum Einen weil ich denke manche sollten lieber bei Sport1 bleiben, Andere haben als Trainer weder Erfolge noch solide/konstante Leistungen vorzuzeigen... eine Ära # 2 MK, ne, nich wirklich... und Kramny finde ich als Coach auch nicht sonderlich gut.

Wenn ich mir die Liste der freien Trainer anschaue...
- Thomas Schaaf
- Armin Veh
- Michael Frontzeck
- Markus Gisdol
- Mirko Slomka
...glaube nicht dass wir "in dieser Preisklasse" zugreifen. Wenn man das finanzielle mal ganz außen vor lässt, fänd ich Markus Gisdol würd am besten zu uns passen...

whatever, es bleibt spannend.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon ! » 11.06.2016, 20:36


Da muss man wirklich am Charakter von Herrn Rehm zweifeln. Hat der wirklich 3 Wochen gebraucht um heraus zu finden dass der FCK nix für ihn ist?

Hoffentlich wird es jetzt nicht Gisdol, Zorniger oder ein anderer arroganter Laptop-Trainer aus dem Schwabenland. :?

Geeignete Kandidaten sind ja noch ein paar auf dem Markt. Uwe Koschinat, Jens Härtel, Sandro Schwartz, Joe Enochs, vielleicht sogar Slomka. Breitenreiter ist wohl zu teuer...

Aber bitte jetzt nicht panikartig bei Sforza, Neururer, Wollitz anrufen.
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon sandman » 11.06.2016, 20:38


Jens Härtel,Slomka, Heiko Vogel oder Schwarz aus Mainz.

Alles andere wären momentan doch wirklich sehr bittere B-Pläne :(
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon svart » 11.06.2016, 20:44


attacke pfalz hat geschrieben:bochum war sehr lange erste liga, mehr als 25-30 tausend warn es trotzdem nie, die wissen schon warum sie ihr stadion so gelassen haben wie es war...

Was sich so manch ein FCK-Fan der alten Garde auch für unseren Betze gewünscht hätte... so im Nachhinein ;)
attacke pfalz hat geschrieben:60,solange die ihre stadionfrage nicht lösen, sind dort selbst in liga 1, bis auf 3-7 spiele ausnahme,keine 40tausend drin.

Stimmt. Siehe oben: zu großes Stadion.
attacke pfalz hat geschrieben:de club is e depp (will sagen, der fcn wird immer so bleiben wie er war/ist)...

Stimmt auch :). Ne, im Ernst. Die müssen glaub ich aufsteigen nächste Saison, sonst geht's denen wie uns. Vllt. hamse unser Problem ja schon und müssen den Neustart wagen. Bleibt spannend, wie und ob das gelingt.
attacke pfalz hat geschrieben:einzig bei dynamo gebe ich dir recht, wobei die erstmal vor dem nicht geringen problem stünden, einen stadionausbau stemmen zu müssen...

Weiß jetzt gar nicht, ob die den tatsächlich so unbedingt bräuchten, gibt ha auch noch Schulden aus dem letzten Umbau, wenn ich richtig liege - bin da aber ehrlich gesagt nicht so in der Thematik drin.
attacke pfalz hat geschrieben:in düsseldorf würde zunächst euphorie herrschen und die zahlen wären kurzfristig so, wie sie bei uns wären.langfristigen abstiegskampf in liga.1 würde die stadt aber auch nicht mitmachen, auch das haben wir uns schon jahrelang dort ansehen können.der schnitt würde schnell wieder sinken, genau wie in hannover auch...wir hingegen können in der ersten liga,über jahre abstiegskampf durchziehen und könnten den sponsoren trotzdem 40 000 plus x garantieren, auch das lässt sich empirisch belegen...man muss bei jedem club genaustens hinschauen...

Das stimmt soweit alles einigermaßen. Allerdings, was sich auch empirisch belegen lässt: Zuschauerzahlen und Stadionkapazitäten sind kein Garant für sportlichen Erfolg. Der moderne Fußball macht's möglich.
attacke pfalz hat geschrieben:trotzdem hast du nicht unrecht, ich bin (übertrieben) optimistisch :)

Was ja erstmal nicht unsympathisch ist :). Hoffen wir das Beste. Mehr bleibt uns (Normalo-Fans ;))ja auch nicht übrig. :prost:
"Die Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners" - Heinz von Foerster



Beitragvon TheBodo29 » 11.06.2016, 20:44


Gisdol wäre doch wirklich einer der zu uns passt, hat seinen bisher größten Erfolg GEGEN Lautern gefeiert, nämlich der Sieg in der Relegation :D



Beitragvon FCK-Fan31 » 11.06.2016, 20:48


Ich traue mich mal ne Vorhersage zu machen, wer unser neuer Trainer wird.
Es wird.....


Uwe Stöver selbst

Der Grund hierfür ist das kein Trainer zu uns kommen möchte, wir in uns nicht leisten können oder er nicht den Herrn aus der Führungsetage nicht passt. Vor allem der Riesenkampf hat bei mir keinen gute Stellung.ich hätte wenn ich noch Mitglied wäre ihn nicht gewählt. Er kommt mir so arogant vor.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 11.06.2016, 20:49


! hat geschrieben:
Aber bitte jetzt nicht panikartig bei Sforza, Neururer, Wollitz anrufen.


Wollitz.
Das wäre glaube ich so mit der letzte, neben Neururer, den Stöver ernsthaft in Erwägung ziehen würde.

Dank des RBB konnte ich Cottbus' Endspurt unter Wollitz live verfolgen.
Dessen Verpflichtung hätte man sich getrost sparen können.
Er bleibt zum Glück in Cottbus.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon attacke pfalz » 11.06.2016, 20:55


svart hat geschrieben:
attacke pfalz hat geschrieben:bochum war sehr lange erste liga, mehr als 25-30 tausend warn es trotzdem nie, die wissen schon warum sie ihr stadion so gelassen haben wie es war...

Was sich so manch ein FCK-Fan der alten Garde auch für unseren Betze gewünscht hätte... so im Nachhinein ;)
attacke pfalz hat geschrieben:60,solange die ihre stadionfrage nicht lösen, sind dort selbst in liga 1, bis auf 3-7 spiele ausnahme,keine 40tausend drin.

Stimmt. Siehe oben: zu großes Stadion.
attacke pfalz hat geschrieben:de club is e depp (will sagen, der fcn wird immer so bleiben wie er war/ist)...

Stimmt auch :). Ne, im Ernst. Die müssen glaub ich aufsteigen nächste Saison, sonst geht's denen wie uns. Vllt. hamse unser Problem ja schon und müssen den Neustart wagen. Bleibt spannend, wie und ob das gelingt.
attacke pfalz hat geschrieben:einzig bei dynamo gebe ich dir recht, wobei die erstmal vor dem nicht geringen problem stünden, einen stadionausbau stemmen zu müssen...

Weiß jetzt gar nicht, ob die den tatsächlich so unbedingt bräuchten, gibt ha auch noch Schulden aus dem letzten Umbau, wenn ich richtig liege - bin da aber ehrlich gesagt nicht so in der Thematik drin.
attacke pfalz hat geschrieben:in düsseldorf würde zunächst euphorie herrschen und die zahlen wären kurzfristig so, wie sie bei uns wären.langfristigen abstiegskampf in liga.1 würde die stadt aber auch nicht mitmachen, auch das haben wir uns schon jahrelang dort ansehen können.der schnitt würde schnell wieder sinken, genau wie in hannover auch...wir hingegen können in der ersten liga,über jahre abstiegskampf durchziehen und könnten den sponsoren trotzdem 40 000 plus x garantieren, auch das lässt sich empirisch belegen...man muss bei jedem club genaustens hinschauen...

Das stimmt soweit alles einigermaßen. Allerdings, was sich auch empirisch belegen lässt: Zuschauerzahlen und Stadionkapazitäten sind kein Garant für sportlichen Erfolg. Der moderne Fußball macht's möglich.
attacke pfalz hat geschrieben:trotzdem hast du nicht unrecht, ich bin (übertrieben) optimistisch :)

Was ja erstmal nicht unsympathisch ist :). Hoffen wir das Beste. Mehr bleibt uns (Normalo-Fans ;))ja auch nicht übrig. :prost:


:prost: auf die pfalz,gott erhalts !



Beitragvon thumbler » 11.06.2016, 21:03


Lasst uns doch mal davon ausgehen, dass es tatsächlich 3 - 4 Kandidaten gibt mit denen man gesprochen hat.
Nennen wir sie mal:

Rehm
Sforza
Korkut
und X (X könnte so gut wie jeder sein)

User Miri ht glaub ich geschrieben, dass Sforza am Dienstag oder Mittwoch aufm Betze gesehen wurde, kurz danach stellt man die Anfrage an Großaspach.
Logischerweise hat man also auch mit ihm Gesprochen und wohl auch mit Korkut und X.
Somit ergeben sich 2 Thesen:

1. Die Anfrage an Großaspach war um die Ablöse zu erfahren die ja anfallen würde. Somit ein normaler Prozess um zu sehen ob es passt die Personalie weiterzuverfolgen

2. Sforza war Wunschkandidat Nr. 1 aber man hat sich nicht geeinigt und anschließend bei Großaspach angefragt. Sei es um Druck auf den Wunschkandidaten aufzubauen oder weil Rehm plötzlich von Kandidat Nr. 2 auf 1 vorgerückt ist.

Auf alle Fälle erscheint mir ausnahmsweise mal alles recht durchdacht was da grade so passiert aufm Berg.



Beitragvon Toppizcek » 11.06.2016, 21:05


Die Absage von Rehm ist keine Überraschung!
Klar, dass die SG alles dran setzt ihren Trainer zu halten, oder zumindest möglichst viel bei einem Abgang zu kassieren. Daher auch die Veröffentlichung unserer Anfrage.
Dadurch war Stöver gezwungen zu verlautbaren, dass sich mehrere Kandidaten im Auswahlpool befinden. Rehm war dann eben nur einer davon. Er konnte sich also gar nicht sicher sein, dass er bei uns erste Wahl ist. Seine Absage ist die logische Konsequenz und spricht für ihn.
Stöver wird schon damit gerechnet haben und vermutlich war Rehm auch gar nicht sein Favorit.
Einfach mal Ruhe bewahren und unseren Verantwortlichen vertrauen. Ich rechne mit einer positiven Überraschung -> Jens Lehmann :D
Oder eben ein "noname" als verlängerter Arm von Uwe Stöver.
Zuletzt geändert von Toppizcek am 11.06.2016, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon MD-Teufel » 11.06.2016, 21:06


Sollte sich Rehm für Arminia und gegen den FCK entschieden haben,so stimmt ein das schon nachdenklich. Ich denke,dass viele Trainer die hohe Erwartungshaltung beim FCK abschreckt.Letztlich besteht die Gefahr,dass die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit von Jahr zu Jahr größer wird. Im Übrigen hat Jens Härtel hier beim FCM einen guten Job gemacht und den schlafenden Riesen des Ostens wieder etwas zum Leben erweckt.Auch den Spagat zwischen Euphorie und Realität hat er gut hinbekommen.



Beitragvon werauchimmer » 11.06.2016, 21:08


wkv hat geschrieben:Können wir diese Kuntz Scheisse jetzt mal hier heraus lassen?
Natürlich hat er nix mit der aktuellen Situation und den finanziellen Möglichkeiten zu tun, nach ganzen Vier Monaten kann man nun wirklich nicht mehr von Altlasten reden.

@wkv
Ich weiß das ist ironisch von Dir gemeint, aber ich sage mal: Jein!

1. Der AR hat es leider nicht geschafft Kuntz sauber abzuservieren, man hat es ihm noch ermöglicht Interviews abzusetzen, die in der Außendarstellung verheerende Wirkungen hinterlassen haben. Zum einen konnte er sich als Opfer generieren, zum anderen hat er die eigentlichen Opfer, die Fans und die ihm nachfolgenden Vorstände in die Täterrolle geschoben.
Kuntz hat dem FCK einen Imageschaden bereitet, man kann auch sagen, dass er hat wie die Raubritter verbrannte Erde hinterlassen. Man hätte ihn abservieren und mundtot machen müssen. Stattdessen ist der "Nicki" auf Kuntz kumoelhafte Art reingefallen, er hat ihm zum Dank dafür aber so richtig in den Hof gekackt.
Mediales Geschick hatte er ja immer schon, unser AR war da einfach amateurhaft und einfach schlecht beraten.

2. Die Folgen spürt man heute überall: der Mainstream der Presse (auch Dank der beleidigten Rheinpfalz) und damit eben auch die "Aktiven im Fussballbusiness" sieht den FCK als finaziell maroden (stimmt), völlig unregierbaren (stimmmt teilweise) und vor allem undankbaren Haufen (völlig falsch) an.
Das will sich keiner antun, weder die Spieler noch die Trainer. Stöver war auch eher eine "überschaubare" Lösung, die präsentiert wurde. Der alleine zieht auch keinen Trainer an Land.
Und so kommt das Eine, die nackten Fakten in sportlicher und der desaströsen finanziellen Hinsicht, zum völlig beschädigten Image des Vereins. Auch hier wurden vom AR gravierende Fehler gemacht, die Stelle des Pressesprechers ist seit dem Abgang von Gruber unbesetzt, das macht sich seit Wochen insbesondere in der Rheinpfalz, die mit der einseitigen und beleidigten Kommentierung dem FCK scheinbar bewußt Schaden zufügen möchte, bemerkbar.

3. Leider hat es der neue Vorstand auch nicht geschafft Kuntz den Dreck wieder zuzuschieben, den er liegen gelassen hat. Man hat ihm in der letzten PK stattdessen sogar eine reine Weste bestätigt (lt. Rheinpfalzkommentar) und damit die volle Verantwortung für dessen Scherbenhaufen übernommen.
Das war völlig falsch, völlig. Da war man wieder amatuerhaft schlecht beraten, es fehlt in unserem Verein absolut jemand, der die Presse und damit die Außendarstellung profihaft bearbeitet. Das was wir da abliefern ist noch nicht mal Verbandsliganiveau.

4. Dann hat man K5 abserviert, zurecht, aber auch viel zu spät, viel viel viel spät.
Jetzt muss man sich von Konzok dafür schlechten Stil vorwerfen lassen, eine glatte Lüge aber bis zum heutigen Tage unkommentiert, unbeantwortet, einfach so stehen gelassen.
Wo bleibt der Aufschrei, wo ist der Vorstand, der Konzok mal in die Schranken weist?

Das alles ergibt ein Gesamtbild und das führt dazu, dass Bielefeld, in dem mit Norbert Meier ein erfahrener Mann das Feld so bestellt hat, dass man da auch in Ruhe arbeiten kann, für Trainerkandidaten das wesentlich bessere Pflaster zu sein scheint.

Es ist leider so, dass die von Kuntz hinterlassene beschissene Ausgangslage von vermeidbaren Fehlern des amtierenden AR/VV verstärkt wurden.
Stöver ist nicht zu beneiden, hat einen kaum lösbaren gordischen Knoten zu durchschlagen.

Davon, dass wir noch keine Mannschaft für die kommende Saison haben, fange ich hier mal gar nicht an.

Alles in allem sind wir mit dieser Nummer, einem erneuten peinlichen und vermeidbaren Niederschlag, absolut am Boden, so am Boden wie noch nie in der Vereinsgeschichte.

Ich wünsche dem AR und dem Vorstand, sowie Stöver alles erdenkliche an Energie und Glück, dass diese Nummer nicht einfach nur in der 3. Liga endet.
Zuletzt geändert von werauchimmer am 11.06.2016, 21:32, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon FCK-Fan31 » 11.06.2016, 21:11


Hey Leute haber gerade gelesen das die UEFA uns für Bödvason bis zum Ende der Vorrunde eine abstellgebühr von mindestens 133.400 Euro bezahlt. Falls Island die Vorrunde überstehen sollte ko.men ca 15.000- 20.000 Euro dazu. Beim Finaleinzug Island bekämen wir insgesamt knapp 180.000 für Bödvason.

Das ganze liegt laut Bild für jeden Nationalspieler der bei der EM dabei ist, der Verein einen Tagessatz von 5.800 Euro liegt und ab 14 Tage vor und 1 Tag nach dem letzen Spiel pro Tag bezahlt wird.

Dabei spielt es keine Rolle ob die Spieler Spielen oder nicht. Das wäre nach einer Vereinbarung der European Club Association und der UEFA ausgemacht

Die Quelle ist Liga zwei
Zuletzt geändert von FCK-Fan31 am 11.06.2016, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon sten22 » 11.06.2016, 21:14


Vor ein paar Tagen hat jemand ihn hier vorgeschlagen:

Zoran Barišić 

kenne ihn zwar nicht, liest sich aber eigentlich ganz gut.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 11.06.2016, 21:14


werauchimmer hat geschrieben:3. Leider hat es der neue Vorstand auch nicht geschafft Kuntz den Dreck wieder zuzuschieben, den er liegen gelassen hat. Man hat ihm stattdessen sogar eine reine Weste bestätigt und damit die volle Verantwortung für dessen Scherbenhaufen übernommen.
Das war völlig falsch, völlig.


Vielleicht war es erzwungen, da Kuntz sonst auf seinen vertraglichen Rechten bestanden hätte.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon werauchimmer » 11.06.2016, 21:18


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
werauchimmer hat geschrieben:3. Leider hat es der neue Vorstand auch nicht geschafft Kuntz den Dreck wieder zuzuschieben, den er liegen gelassen hat. Man hat ihm stattdessen sogar eine reine Weste bestätigt und damit die volle Verantwortung für dessen Scherbenhaufen übernommen.
Das war völlig falsch, völlig.


Vielleicht war es erzwungen, da Kuntz sonst auf seinen vertraglichen Rechten bestanden hätte.


Hat er laut Rheinpfalz ja ohnehin (lt. Konzok ist eine Abfindung zu zahlen).

Aber selbst vom medial sicher nicht so gut vernetzten K5 hat man sich vorführen lassen und es ihm ermöglicht sich bundesweit hinzustellen und Internas, Betriebsgeheimnisse wie das Gespräch mit Stöger rauszuhauen. Das war auch einfach nur unnötig, amatuerhaft.

Wir haben einen komplett neuen Vorstand, einen neuen AR und einen SD und doch noch immer das alte Problem: eine vollkommen dilettantische Außendarstellung.

Da müsste man meiner Meinung nach sofort einen Hebel ansetzen.
Zuletzt geändert von werauchimmer am 11.06.2016, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Alm-Teufel » 11.06.2016, 21:20


Ist schon interessant, wie meine Heimatstadt hier wahrgenommen wird. Eine Stadt, die mehr als 3x soviel Einwohner hat wie Kaiserslautern. In deren nahen Umgebung einige starke Unternehmen neben Oetker ihren Standort haben. Da gibt es noch einiges an Potentialen zu heben. Ärgere mich ja selber, dass Rehm nicht kommt, aber man sollte objektiv zur Kenntnis nehmen, das die Grundvoraussetzungen beim FCK auf Dauer nicht zwingend besser sind als in Bielefeld.
3. Liga verhindern!



Beitragvon hessenFCK » 11.06.2016, 21:23


Schickman hat geschrieben:Ich hätte mit Rehm zwar gut leben können, aber mir wäre Schwarz lieber gewesen. Aber nicht Alois, sondern Sandro Schwarz. Ich hoffe das er auf der Liste ganz oben steht, auch wenn er Trainer des Karnevalsvereins ist.


Wenn du den Karnevalsverein meinst, der uns seit Jahren zeigt, wie Fussball geht - dann kann ich mit Schwarz leben.
Zuletzt geändert von hessenFCK am 11.06.2016, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon AlterFritz1945 » 11.06.2016, 21:23


Carsi hat geschrieben:Wer weiß ob es überhaupt eine erste, zweite oder dritte Wahl gab oder gibt ?
Kann ja sein damit mit mehreren Personen auf gleicher Ebene gesprochen wurde und auch noch wird. So könnte sich keiner bevorzugt oder benachteiligt fühlen.

Aber mal ein anderer Trainervorschlag:
Wie wäre es denn mit Nenad Bjelica?
https://de.wikipedia.org/wiki/Nenad_Bjelica

Klingt nicht schlecht. Scheint zu passen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amman_Teufel, Facebook [Bot], GerryTarzan1979, gk71 und 17 Gäste