Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon MäcDevil » 22.05.2016, 07:42


Lese ich hier "Breitenreiter" !
Wollte ihn hier auch vorschlagen war mir aber nicht sicher ob er nach S04 auf den FCK Bock hat. :)
Das wäre es !

Wenn man sich mal die zukünftige zweite Bundesliga anschaut mit den möglichen Aufsteigern muss man schon in Sachen Trainer die Latte ziemlich hoch hängen. Breitenreiter wäre wirklich top und könnte eine junge Mannschaft sicher sehr gut fördern.

In der nächster Saison wird die Liga wahrscheinlich punktemäßig sehr eng werden. Da kann man nicht mehr so umherschlendern wie die letzten Jahre...
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon Der alter FCKler » 22.05.2016, 08:48


redsnapper hat geschrieben:Ob ein Trainer einschlägt, weiß auch der beste Manager erst hinterher. Siehe das Mißverständnis
Rehhagel/Bayern.


So wie ich mich einnere, hat der Otto bei den Bayern eingeschlagen. Sogar zweimal, damals in der Saison 1997/98.............
Ich habe im Museum bisher keine Megaphonanlage der Walter-Elf gesehen, ebenso keine von unseren Meisterschaften/Pokalsiegen 1951-1953-1990-1991-1996-1998!



Beitragvon Rouda Deifl » 22.05.2016, 09:17


Sein Ziel ist die Bundesliga

:teufel3: J e f f_ S t r a s s e r :teufel3:

......DER KLOPP AUS LUXENBURG.....

,, war hier stets beliebt, junger Trainer mit Strahlkraft und hat eine Zielsetzung die mir zusagt.
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.4737600



Beitragvon allar » 22.05.2016, 09:41


Rouda Deifl hat geschrieben:Sein Ziel ist die Bundesliga

:teufel3: J e f f_ S t r a s s e r :teufel3:

......DER KLOPP AUS LUXENBURG.....

,, war hier stets beliebt, junger Trainer mit Strahlkraft und hat eine Zielsetzung die mir zusagt.
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.4737600



Falls Eberl doch zum Hörer greifen würde, hätte er aber ein paar Worte parat. "Gladbach muss dafür sorgen, dass sie in Führung gehen, dann muss Leverkusen aufmachen", sagte Strasser.


Wow.
Da schimmert ja voll die Trainerkompetenz durch.
Bin beeindruckt. Ich wünschte, er hätte K5 solche Tipps zukommen lassen, dann wäre der Aufstieg reine Formsache gewesen.
:D
Gute Entscheidungen resultieren aus Erfahrungen und Erfahrungen resultieren aus schlechten Entscheidungen.



Beitragvon ichderteufel » 22.05.2016, 11:50


Hallo dbb-Welt,

nach langem Schweigen und einer müden Runde melde ich mich auch mal wieder zu Wort. Schon bevor überhaupt ein neuer Trainer vorgestellt wird gibt es zu jedem erdenklichen Kanditen zahlreich Unmutsbekundungen. Das ist nicht nur schade sondern auch einfach unfair. Wir (alle) wollten einen Unbruch - den haben wir nun! Natürlich resultiert daraus auch immer ein gewisses Vakuum. Wir sollten nicht verunsichert sein sondern den neuen Funktionären einfach mal vertrauen. Jeder der sich der Aufgabe FCK stellt verdient 2-3 Jahre Kredit. So lange wird es mindestens dauern bis wir vielleicht wieder guten Fußball erleben. So lange werde ich trotzdem in der West stehen und meinen Verein unterstützen! Das wünsche ich mir auch von all den anderen Weggefährten!

Und wenn Ihr alle noch immer Stallgeruch und Identifikation mit dem Verein als Einstellungsvoraussetzung begreift - dann lasst uns Harry Koch holen - gebt ihm 3 Jahre Zeit um eine Mannschaft und auch sich zu entwickeln! Das wäre eine tolle Betze-Geschichte aber leider fehlt uns dafür wohl die Geduld!



Beitragvon ix35 » 22.05.2016, 11:56


..... und Harry Koch wahrscheinlich das nötige know how..........



Beitragvon ! » 22.05.2016, 12:02


ichderteufel hat geschrieben:Hallo dbb-Welt,

nach langem Schweigen und einer müden Runde melde ich mich auch mal wieder zu Wort. Schon bevor überhaupt ein neuer Trainer vorgestellt wird gibt es zu jedem erdenklichen Kanditen zahlreich Unmutsbekundungen. Das ist nicht nur schade sondern auch einfach unfair. Wir (alle) wollten einen Unbruch - den haben wir nun! Natürlich resultiert daraus auch immer ein gewisses Vakuum. Wir sollten nicht verunsichert sein sondern den neuen Funktionären einfach mal vertrauen. Jeder der sich der Aufgabe FCK stellt verdient 2-3 Jahre Kredit. So lange wird es mindestens dauern bis wir vielleicht wieder guten Fußball erleben. So lange werde ich trotzdem in der West stehen und meinen Verein unterstützen! Das wünsche ich mir auch von all den anderen Weggefährten!

Und wenn Ihr alle noch immer Stallgeruch und Identifikation mit dem Verein als Einstellungsvoraussetzung begreift - dann lasst uns Harry Koch holen - gebt ihm 3 Jahre Zeit um eine Mannschaft und auch sich zu entwickeln! Das wäre eine tolle Betze-Geschichte aber leider fehlt uns dafür wohl die Geduld!


Der Gedanke, dass jemand der hier mal erfolgreich gespielt hat, deshalb automatisch auch als Trainer oder Funktionär erfolgreich sein wird, sollte doch nach Stefan Kuntz aus den Köpfen der Fans verschwinden,...?
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon ichderteufel » 22.05.2016, 12:08


Sicherlich! Ich finde Stallgeruch auch nicht wichtig - wollte aber die hier vorherrschende Tendenz, dass dieser wohl von allen gewünscht wird aufgreifen. Und der Name Harry Koch wäre eben im Bezug auf eine erfolgreiche Vergangenheit beim FCK ein Musterbeispiel. Da er noch keine großen Erfahrungen als Trainer hat braucht er aber sicherlich eine gewisse Zeit um sich entwickeln zu können. Daher habe ich Ihn als beispielhaften Vorschlag angeführt. Mehr nicht - und nur im Kontext mit meinem gesamten Beitag zu begreifen. ;)



Beitragvon alaska94 » 22.05.2016, 12:11


Das Gute im Momenr ist, dass rein gar nichts durchsickert. Das hatten wir lange nicht. Unser AR und unser Präsidium scheinen ja echt mal die Klappe zu halten.

Was brauchen wir für einen Trainer. Einen der zu einer jungen Manndchaft passt. Einer der zum Betze passt. Mir ist eigentlich egal, ob er an der Deotenlinie rumfuchtelt oder Still da steht, Hauptsache wir spielen erfolgreich. Aber leider ist ein "STILLER" Trainer hier bei den meistens Fans nicht vermittelbar, daher wäre müsste er schon emotional sein. Auch würde ich hier kurz gerne auf die Kritik eingehen, die hier ein User gegenüber Herrn Schwartz geäußert hat, dass er in Sandhausen sich ja nur hinten reinstellt und auf den Lucky Punch wartet. Was soll er sonst tun mit der Mannschaft? Er spielt gegen den Abstieg, da ist es legitim das er so spielt. Ihr habt doch genau das dem Kosta Runjahic vorgeworfen, dass er eine Taktij spielt, für die die Spieler nicht ausgelegt sind. Fünfstück hat dann genau das spielen lassen, was die Mannschaft kann. hHinten dicht und lange Bälle, das war euch auch nicht recht. Ihr habt gesehen, wie schwer sich unsere Mannschaft tut, wenn sie das Spiel machen müssten auch gegen Sandhausen. Vielleicht müssen wir einfach unser anforderungsprofil was schön spielen an geht mal zirückschrauben.

Was ich will ist ein ehrlicher Trainer der was Aufbauen will. Der zumindest zu Hause versucht, selbst bei 2:0 Rückstand das alte Betze feeling zu beleben und versucht das Spiel zu drehen. Ein Trainer der sich mal auf den Gegner einstellt, und nicht stur ein System spielt ä, wo die Gegner sich immer drauf einstellen.

Egal welcher Trainer kommt, gebt ihm Zeit etwas aufzubauen. Seit 2-3 Jahre mit einem Mittelfeldplatz zufrieden und pfeift nicht gleich beim ersten Fehlpass zu Hause, nur so bekommen wir endlich Ruhe und Kontiniutät in unseren Verein. Lasst uns zeigen, dass wir der Mannschaft helfen können und der 12. Mann sind und nicht der Klotz am Bein oder der 12 Mann für den Gegner. Lasst uns zusammenrücken und der Mannschafz Zeit geben. Ich habe wieder Bock auf den FCK. Die neue Führing macht mir mit. Lass uns nach vorne schauen und nicht zurück. Lasst uns Positiv in die Zukunft schauen und nicht wider alles negativ. Es ist ein Neuanfang, vergesst was war. Kauft Trikots Dauerkarten und Eintrittskarten. Die alte Führung ist weg. Ich will hier kein Post mehr lesen mit. Der Stefan hat, der Sollenkönig hat, dass Word bestimmt wir unter Kuntz etc.? Es sind neue Leite da oben mit neuen Ideen, zeigen wir dem Gries das er Recjt hat und das der FCK was besonderes ist.

Auf geht's FCK



Beitragvon alaska94 » 22.05.2016, 12:27


Typ2 hat geschrieben:
ichderteufel hat geschrieben:Sicherlich! Ich finde Stallgeruch auch nicht wichtig - wollte aber die hier vorherrschende Tendenz, dass dieser wohl von allen gewünscht wird aufgreifen. Und der Name Harry Koch wäre eben im Bezug auf eine erfolgreiche Vergangenheit beim FCK ein Musterbeispiel. Da er noch keine großen Erfahrungen als Trainer hat braucht er aber sicherlich eine gewisse Zeit um sich entwickeln zu können. Daher habe ich Ihn als beispielhaften Vorschlag angeführt. Mehr nicht - und nur im Kontext mit meinem gesamten Beitag zu begreifen. ;)


Stöver spricht von einem Trainer mit Erfahrung und da fallen viele Vorschläge schonmal durch den Raster....Es wird einer wie Möhlmann den man auch bezahlen kann.... :D


WO spricht Stöver von Erfahrung?? Hör dir den Satz mal richtig an. Er sagt, dass kann jung und modern sein, oder auch Erfahrung. Da steht nicht, dass er nur einen erfahrenen Trainer möchte. Hör dir das Video nochmal richtig an. Es ist noch nicht sicher ob er Erfahren sein muss, dass lässt er offen.



Beitragvon SL7:4 » 22.05.2016, 12:34


@alaska94

Auch wir finden es bemerkenswert, dass oben auf dem Berg mal in Ruhe gearbeitet wird. :daumen:

Das Lieblings-Medium der alten Führung scheint auch komplett außen vor zu sein :D

Seriöse Arbeit - macht Hoffnung und erzeugt Vertrauen :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Rückkorb » 22.05.2016, 12:40


Laut Kicker-online ist Henke wieder frei.. :party:
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon asdf » 22.05.2016, 12:41


Was soll ein Name wie Harry Koch? Der Cheftrainerposten ist einer der wichtigsten im Verein und hier geht es nicht um irgendwas sondern um die Zukunft des Vereins. Ich fände es absolut fahrlässig, jemand da arbeiten zu lassen, der keinerlei Erfahrung als Trainer im Profigeschäft hat. Das geht gar nicht. Die können gerne als Co-Trainer oder vielleicht bei den jüngeren U-Mannschaften NACH Erhalt ihrer Trainerlizenz anfangen. Das gibt es doch in keiner anderen Branche der Welt, dass irgend ein unerfahrener Hallodri plötzlich leitender Angestellter wird. Und da kann derjenige noch so große Kultfigur sein. Das ist doch ansonsten wie beim Roulette. Fragt mal in Paderborn nach...



Beitragvon koblenzteufel1 » 22.05.2016, 12:47


Rückkorb hat geschrieben:Laut Kicker-online ist Henke wieder frei.. :party:

Keine Chance da ist Saarbrücken dran. 8-)



Beitragvon Höllenschlange » 22.05.2016, 12:49


ichderteufel hat geschrieben:Sicherlich! Ich finde Stallgeruch auch nicht wichtig - wollte aber die hier vorherrschende Tendenz, dass dieser wohl von allen gewünscht wird aufgreifen.

Jein.
Um im Stadion Stimmung zu erzeugen, ist es höchst wichtig, den Fans einen Spielstil zu präsentieren, auf den die stehen.
Und das ist auf dem Betze traditionell nicht Schönspielerei...
Jemand mit Stallgeruch weiß das und das ist der Vorteil daran. Wenn es ein anderer aber schnell genug kapiert, ist es auch recht.

Ob Breitenreider realistisch ist, wird im Wesentlichen davon abhängen, ob er eine Abfindung bekommen hat oder ob er von S04 noch bezahlt wird, denn diese Zahlungen wären im Normalfall
1. höher als das, was er von uns bekäme und würden
2. eingestellt, wenn er woanders anfängt...
Beitragvon betzeopa » 13.09.2020, 15:01
Warum nur hab ich den Eindruck, dass meine gedämpfte Erwatung über den Transfer von Hlousek schon jetzt bestätigt wird? :o
...nach dem ersten (!) Spiel gegen Regensburg... :shock:



Beitragvon Ruediger63 » 22.05.2016, 12:50


Also Henke würde ich vielleicht als Balljungen ins Spiel bringen, sicherlich nicht als Trainer !

Strasser . Koch u.s.w sind sicherlichlich prima Typen aber als Trainer haben sie noch nichts gerissen. Der FCK Fan will sicherlich nicht 4-5 Jahre warten auf die 1. Liga, ja hier im Forum gibt es einige die so reden, doch kommen die ersten Niederlagen heißt es "Trainer raus"

Wer bleibt ? Es Peterle ist genau der richtige :D , Erfolge über Erfolge :D

Super Mario ? :D oder vielleicht Thorsten Legat, da lernen die mal laufen :D Tschacka :D
Man sollte nicht in der Vergangenheit schwelgen sondern der Realität ins Auge schauen !!!!!



Beitragvon ix35 » 22.05.2016, 12:50


Rückkorb hat geschrieben:Laut Kicker-online ist Henke wieder frei.. :party:

Oh ja, der hätte Stallgeruch. Das was der als Trainer bei uns abgeliefert hat das stinkt mir heute noch.



Beitragvon FCK-Fan31 » 22.05.2016, 12:53


Unser Herr Gries träumt doch von alten FCK Zeiten. Die holen den Feldkamp oder König Otto zurück. Oder Stöver machts selber wie Ralf Ranick



Beitragvon alaska94 » 22.05.2016, 12:58


Höllenschlange hat geschrieben:
ichderteufel hat geschrieben:Sicherlich! Ich finde Stallgeruch auch nicht wichtig - wollte aber die hier vorherrschende Tendenz, dass dieser wohl von allen gewünscht wird aufgreifen.

Jein.
Um im Stadion Stimmung zu erzeugen, ist es höchst wichtig, den Fans einen Spielstil zu präsentieren, auf den die stehen.
Und das ist auf dem Betze traditionell nicht Schönspielerei...
Jemand mit Stallgeruch weiß das und das ist der Vorteil daran. Wenn es ein anderer aber schnell genug kapiert, ist es auch recht.

Ob Breitenreider realistisch ist, wird im Wesentlichen davon abhängen, ob er eine Abfindung bekommen hat oder ob er von S04 noch bezahlt wird, denn diese Zahlungen wären im Normalfall
1. höher als das, was er von uns bekäme und würden
2. eingestellt, wenn er woanders anfängt...


Betze Tradition? Mit ner Taktik aus den 90gern hoch und weit reißt man heute nichts mehr. Werdet doch mal modern. Ich will erfolgreichen Fussball und wenn das mit schönspieler geschieht wieso nicht? Dieses früher war alles besser und gaben besser gespielt nervt langsam. Früher hatten wir auch Nationalspieler. Heute eine mittlere Zweitligatruppe, kapiert das endlich. Der FCK gehört nicht mehr zu den top 5 in Deutschland. Vor allem die meisten hier, die den alten Betzefussball wieder wollen, haben ihn nie erlebt.



Beitragvon kadlec » 22.05.2016, 12:59


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Für die Trennung gibt es natürlich trotzdem nachvollziehbare Gründe. Sie macht aber meiner Meinung nach nur Sinn, wenn man statt Konni jetzt jemanden holt, der nachweislich und deutlich besser ist, sonst wäre es reiner Aktionismus gewesen.

Das sollte eigentlich immer die Begründung für einen Trainerwechsel sein, der unter sportlichen Gesichtspunkten vollzogen werden soll.
Unter dieser Prämisse hätte man sich den letzten Wechsel sparen können. Der hat nur Geld gekostet.
"Ihre Meinung ist mir zwar widerlich, aber ich werde mich dafür totschlagen lassen, dass sie sie sagen dürfen."

- Voltaire -



Beitragvon alaska94 » 22.05.2016, 12:59


FCK-Fan31 hat geschrieben:Unser Herr Gries träumt doch von alten FCK Zeiten. Die holen den Feldkamp oder König Otto zurück. Oder Stöver machts selber wie Ralf Ranick


Ja, was das Anfeuern oder den Zusammenhalt an geht, aber nicht vom Fußball her. Oder das der FCK als Außenseiter erfolgreich ist. Das hat er gemeint.



Beitragvon Ace-Man » 22.05.2016, 13:16


Tja, ich bin mal sehr gespannt wer der neue Trainer wird. Persönlich kann ich mit Breitenreiter nix mehr anfangen seit er sich als Trainer von Paderborn damals für das tolle Erlebnis beim FC Bayern spielen zu dürfen bedankt hat....
Auch bei Schalke wirkte er immer irgendwie lethargisch auf mich. Und zwar ist es richtig das mit Schalke kaum jemand mehr Erfolg gehabt hätte, andererseits ist es auch keine Sensation sich mit diesem Kader für Europa zu qualifizieren...

Wirklich interessante Namen fallen mir kaum ein, um ehrlich zu sein...Favre wär ja noch frei :D

Meiner Meinung nach sollte der Trainer natürlich schon etwas an Erfahrung mitbringen, Stallgeruch muss natürlich nicht sein, der Trainer sollte den FCK aber "verstehen" und nicht nur als (mittlerweile höchstens) ambitionierten Zweitligisten sehen. Für eine gewisse Aufbruchsstimmung, für die man ja sorgen will, darf es eben aber auch nicht Trainer XY sein der irgendwo eine tolle U23 trainiert hat.
Insg könnte ich mir also Sforza schon irgendwie vorstellen...aber...ich weiß nicht...

Denke es wird entweder jemand den im Endeffekt die meisten nicht kennen, oder ein "alter großer Name" mit wenig Erfahrung...

btw. Saarbrücken hat Lottner als Trainer verpflichtet, die brauchen Henke nicht mehr...



Beitragvon Franconian Devil » 22.05.2016, 13:39


Wie wäre es mit einer Anfrage bei Rasenbums Leipzsch wegen Ralle Rangnick. Das wäre doch eine "neue Dimension der Geschmacklosigkeit", oder? :D

Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen.



Beitragvon sandman » 22.05.2016, 13:49


Wäre auch ne Art von "Aufbruchsstimmung"...dann bricht auch noch der letzte Treue Fan seine Zelte ab :lol: ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Höllenschlange » 22.05.2016, 13:51


alaska94 hat geschrieben:
Höllenschlange hat geschrieben:Jein.
Um im Stadion Stimmung zu erzeugen, ist es höchst wichtig, den Fans einen Spielstil zu präsentieren, auf den die stehen.
Und das ist auf dem Betze traditionell nicht Schönspielerei...
Jemand mit Stallgeruch weiß das und das ist der Vorteil daran. Wenn es ein anderer aber schnell genug kapiert, ist es auch recht.


Betze Tradition? Mit ner Taktik aus den 90gern hoch und weit reißt man heute nichts mehr. Werdet doch mal modern. Ich will erfolgreichen Fussball und wenn das mit schönspieler geschieht wieso nicht? Dieses früher war alles besser und gaben besser gespielt nervt langsam. Früher hatten wir auch Nationalspieler. Heute eine mittlere Zweitligatruppe, kapiert das endlich. Der FCK gehört nicht mehr zu den top 5 in Deutschland. Vor allem die meisten hier, die den alten Betzefussball wieder wollen, haben ihn nie erlebt.

Junge, Junge, da hast du mich aber gründlich missverstanden.
Bei einer Niederlage wird dem Team Schönspielerei nicht verziehen, Kampf dagegen schon.
Und wenn das so ist, dann ist es eben so und wenn man die Fans hinter sich wissen will, wird man sie an diesem Punkt abholen müssen.
Ob diese Fan-Denke richtig oder falsch ist, spielt überhaupt keine Rolle...
Man wird sich darauf einstellen müssen.

Denk mal drüber nach.
Beitragvon betzeopa » 13.09.2020, 15:01
Warum nur hab ich den Eindruck, dass meine gedämpfte Erwatung über den Transfer von Hlousek schon jetzt bestätigt wird? :o
...nach dem ersten (!) Spiel gegen Regensburg... :shock:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste