Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Konrad Fünfstück entlassen - die richtige oder falsche erste Entscheidung von Uwe Stöver?

Richtig, an der Trennung führte kein Weg vorbei
268
63%
Falsch, man hätte Fünfstück eine zweite Chance geben sollen
64
15%
Weiß nicht, ich bin mir nicht sicher
96
22%
 
Abstimmungen insgesamt : 428

Beitragvon khhaffi » 20.05.2016, 10:54


e schdarkes Schdigg mit dem Fünfschdiigg!!

Der Vorgong kummt mer komisch vor;
de Fünfschdigg war a net schlecht iwwer däs halwe Johr.
Un jetzert tescht mer bei dem gude Monn
ob er a gut fiege konn.
Die Logik wer donn halt mol ewe,
bei ener neie Pleite missten die Neie Bonze a entschwewe.
Zuletzt geändert von Thomas am 20.05.2016, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verschoben in vorhandenen Thread.



Beitragvon gari » 20.05.2016, 10:55


Ich werfe mal nach einer Überdosis Kaffee und Pfeffer-Pistazien einen Namen in den Raum:

Thorsten Legat :D :D :D :D
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 20.05.2016, 10:55


szymaniak hat geschrieben:Die Fünfstück in St. Pauli waren für Fünfstück zu viel. Das war letztendlich das i-Tüpfelchen für den Abschuss.



ich hoffe nur das man jetzt einen Trainer findet der entspr. im Wideraufbau, Spielsystem und- Dynamik gut ist.

Und vor ALLEM aus dessen Namen sich nicht wieder 2434567823946436 teilw. hirnlose Wortspiele bauen lassen. :kotz:

wozu der Namenseigener ja generell nichts kann!!!
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon mxhfckbetze » 20.05.2016, 10:56


Steigen die Zuschauereinnahmen stark und falls die zahlungskräftigen Sponsoren zurück kommen, war es richtig sich von Fünfstück zu trennen.
Zuletzt geändert von mxhfckbetze am 20.05.2016, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Roter_Teufelsbraten » 20.05.2016, 10:57


Wie wäre es mit Frank Kramer? Hatte seinerzeit in Fürth grundsolide Arbeit geleistet.



Beitragvon naheteufel93 » 20.05.2016, 10:58


Gerade erst heimgekommen und sofort ohne Erwartungen DBB geöffnet und dann das.

Zuerst einmal Danke an Konrad Fünstück für seine getätigte Arbeit und seine mehr als gute Leistungen als NLZ-Leiter. Danke auch, dass er bereit war die erste Mannschaft zu übernehmen. Ich wünsche Konny ales Gute und weiterhin viel Glück und Erfolg.
Schade, dass er uns nicht doch noch erhalten bleibt, zumindest mal als Trainer der U23.
Ich hätte auch keine Probleme damit gehabt, wenn er unsere 1.Mannschaft weiterhin tranieren könnte, aber wie Stöver sagt, vielleicht der richtige Schritt für die endgültige Aufbruchsstimmung.

Jetzt hoffe ich nur, dass wir von Trainern wie Neururer oder Möhlmann verschont bleiben.
Auch Alois Schwartz wäre nicht mein Wunschtrainer.
Aber ich vertraue da ganz, unseren neuen Verantwortlichen.
Die Personalauswahl beim neuen Vorstand war ja bereits zufriedenstellend, warum auch nicht beim neuen Trainer :wink:
Ich wünsche Uwe Stöver ein glückliches Händchen.



Beitragvon siamsi » 20.05.2016, 10:58


Wow, was für ein tolle Begründung........ :nachdenklich:



Beitragvon ks_969 » 20.05.2016, 10:58


Kessel hat geschrieben:Das ist nur Konsequent. Jetzt fehlt nur noch dieser peinliche Pressesprecher...


Und dieser oberpeinliche Internetauftritt des FCK....hat zwar keine Priorität ist aber einer der schlechtesten Websites eines Fussballvereins in der 1. oder 2. Liga die ich kenne :daumen:
Zuletzt geändert von ks_969 am 20.05.2016, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon DerRealist » 20.05.2016, 10:58


Ich sach mal so..
jetzt gibt es aber wirklich keinen, aber auch garkeinen Grund mehr irgendjemanden oder was in Frage zu stellen oder Zweifel zu haben.

Es wurde jetzt quasi alles ausgetauscht.
Man kann ja kritisch sein oder misstrauisch oder vorsichtig.
Aber sämtliche neue Besen im Vorhinein (auch den bald neuen Trainer) niederzumachen wäre ja voll sinnfrei.

Die Personalie Fünfstück war jetzt irgendwie der letzte Akt, an dem sich die FCK-Gemeinde entzweit hat.
Nun ist das jetzt auch Geschichte.

Die Hinterherweinerei bringt niemanden was,
sowie auch nicht die Unkerei, was alles noch schlecht kommen kann oder wird.

Stand jetzt, haben wir den oft sehnlich erwünschten kompletten Cut.

Diese Chance in der Dimension ist ziemlich einmalig.
Hoffentlich ist das auch den Fans bewusst.

Auf gehts.
:daumen:



Beitragvon Franconian Devil » 20.05.2016, 10:59


Das kommt für mich sehr überraschend. Ich persönlich attestiere Konny Fünfstück eine gute Leistung als FCK-Trainer. Er hat es geschafft, das Team trotz der krass destruktiven Stimmung im Umfeld gleich 2mal aus einer Negativserie zu holen. Und das obgleich er im Winter keinen der von ihm gewünschten externen Zugänge verpflichten konnte. Uwe Stöver hat die Kaderzusammenstellung von Kuntz/Schupp und Runjaic bereits kritisiert. Ich finde es traurig, dass hier nicht zumindest den daraus resultierenden schwierigen Startbedingungen für Konny Rechnung getragen wird. Wieso bietet man ihm nicht die Möglichkeit, dem Klub als Trainer der 2. Mannschaft erhalten zu bleiben? Konny ist fachlich eine Kapazität und nach seinem Interview am Sonntag im SWR denke ich, dass ihm auch kein Zacken aus der Krone brechen würde, wenn er sich wieder um den FCK-Nachwuchs kümmern sollte. Persönliche Eitelkeiten existieren bei ihm offenbar nicht. Er ordnet sich dem kollektiven Erfolg des Teams unter - eine seiner bemerkenswerten Qualitäten ...

Viele hier kritisieren Konny, weil sie aus ihrer konservativen Haltung offenbar nicht in der Lage sind, einen anti-autoritären Führungsstil zu tolerieren. Sergant Sasic war zu hart, Kumpel Konny zu weich ... was denn nun?
Andere jammern, weil er in einer sportlich unbestreitbar prekären Situation jungen Spielern wie Zimmer, Görtler, Przybylko, Colak etc. keinen Leistungsschub verpassen konnte - eine fast schon paradoxe Forderung. Für viele unserer jungen Kicker war das die erste Konfrontation mit einer solchen Drucksituation im Profifussball. Dafür war ein Görtler z.B. - wenn er spielte - bemerkenswert stabil.

DANKE KONNY!

Edit:
Hab ich hier gerade den Namen NEURURER gelesen? Mir sind instant sämtliche Fußnägel und Taschenmesser gleichzeitig aufgeklappt. Den kann Rasenbums Leipzig als Alleinunterhalter für die Stadiontoiletten einstellen. Für mich hat der trottelige Vokuhila-Schnauzer lebenslanges FCK-Verbot!
Zuletzt geändert von Franconian Devil am 20.05.2016, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Untergang » 20.05.2016, 11:00


Hat Klose eigentlich den Trainerschein :)

Spass beiseite . Mir hat die spielerei unter
Konrad nicht gefallen. Und Stöver wird bei Gesprächen, vor allem mit den Spielern, zum Entschluss gekommen sein
was neues muss auch beim Trainer her.
Wenn man jetzt neu anfängt dann auf allen Ebenen.
Stöver geht volles Risiko, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt. Denke werden uns auch noch einige Spieler verlassen. Wenn man bedenkt wer nächstes Jahr in Liga
2 spielt, können wir eigentlich nur positiv überraschen.
Wird auch bestimmt kein neuer Trainer kommen von denen die jetzt hier genannt wurden.



Beitragvon pfuideiwel » 20.05.2016, 11:00


Die richtige Entscheidung und eine Erlösung für Trainer und Mannschft. Vergleicht die Presseerklärungen des Trainers mit dem Geschehen auf dem Platz!



Beitragvon RedDevil16 » 20.05.2016, 11:00


Meine Top3 Wunschtrainer:
1. Sandro Schwarz. Hungriger, junger Trainer aus der 3.Liga. Emotional, hat Ahnung von Taktik, er kann die Spieler erreichen,motivieren,aufbauen und er wird sicherlich ernst genommen. Tuchel 2.0 nur sympathischer :) .
2. Bernd Hollerbach. Unverbrauchter Trainer mit Erfahrung durch seine Co-Trainer Stationen. Hat eine FCK Vergangenheit. Diese Saison sehr gute Arbeit mit Würzburg geleistet.
3. Alois Schwartz. Ebenfalls mit FCK Vergangenheit. Kennt die zweite Liga. Liefert sehr gute Arbeit mit Sandhausen ab, wird nicht umsonst mit 1.Liga Clubs in Verbindung gebracht.

Leider alle drei unter Vertrag. Trotzdem nicht unrealistisch. Diese Trainer wären mir lieber als ein Kramer,Möhlmann usw



Beitragvon hunsrückdeuwel » 20.05.2016, 11:01


gari hat geschrieben:Ich werfe mal nach einer Überdosis Kaffee und Pfeffer-Pistazien einen Namen in den Raum:

Thorsten Legat :D :D :D :D



Kann ich auch:


Bruno Labbadia :teufel2:



Beitragvon Schlossberg » 20.05.2016, 11:02


Die Metapher "Bauernopfer" trifft die Sache nicht so recht.
Wenn der König schon tot ist (oder sich vom Saarland aus in spukhaften Fernwirkungen versucht) braucht kein Bauer mehr geopfert zu werden, um sein (des Königs) Leben zu retten.
Wenn man sich schon unbedingt der Begriffswelt des Schachspiels bedienen will, wäre es mindestens ein Springeropfer gewesen, Immerhin ist Fünfstück bereitwillig und ohne Anlauf(zeit) eingesprungen, als Not am Mann war.



Beitragvon asdf » 20.05.2016, 11:02


hunsrückdeuwel hat geschrieben:
gari hat geschrieben:Ich werfe mal nach einer Überdosis Kaffee und Pfeffer-Pistazien einen Namen in den Raum:

Thorsten Legat :D :D :D :D



Kann ich auch:


Bruno Labbadia :teufel2:


Stefan Effenberg



Beitragvon k23 » 20.05.2016, 11:02


gari hat geschrieben:Ich werfe mal nach einer Überdosis Kaffee und Pfeffer-Pistazien einen Namen in den Raum:

Thorsten Legat :D :D :D :D


Da gibts immerhin richtig KASALLA am Betze! :lol: :lol:
nunquam cede



Beitragvon HintenLinks » 20.05.2016, 11:03


Finde die Entscheidung richtig. Ein Trainer muss Autorität ausstrahlen und die Mannschaft muss ihm Respekt zollen. Dies war bei Fünfstück definitiv nicht der Fall.

Über die Nachfolge lässt sich natürlich streiten, bin aber der Meinung das Schwartz nicht der Richtige wäre.
Dazu kommt noch das wir eh klamm sind also kann man sich auch Trainer wie Favre, Slomka etc... abschminken.

Zum Glück ist der Zorniger vom Markt :lol:

Blos nicht Effenberg!

Es bleibt spannend,

Legat ist wie auch schon einige Seiten vorher der Richtige Kandidat, da bekommen die Spieler mal Dampf gemacht das denen das Wasser im Arsch kocht.

KASALLA :daumen:
„Ich hab‘ den dreimal über die Bande gehauen, damit da Feierabend war.“ Walter Frosch



Beitragvon Westkurvenalex » 20.05.2016, 11:04


hunsrückdeuwel hat geschrieben:
gari hat geschrieben:Ich werfe mal nach einer Überdosis Kaffee und Pfeffer-Pistazien einen Namen in den Raum:

Thorsten Legat :D :D :D :D



Kann ich auch:


Bruno Labbadia :teufel2:



Ich setz noch einen drauf:
Eckhart Krautzun!!!
Alt, erfahren, mit Stallgeruch, und frei auf dem Markt!!! :D



Beitragvon ! » 20.05.2016, 11:05


Absolut richtige Entscheidung!!!

Jetzt bitte jemand kompetenten holen (Schwarz, Schwartz, Rehm, Hollerbach, Härtel, Breitenreiter) anstatt den üblichen Nasen wie Neururer, Kramer, Stanislawski, Frontzeck, Möhlmann, Büskens, Oral, Götz usw.

Go for it Uwe! :daumen:
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon seppstabel69 » 20.05.2016, 11:05


Ich finde auch, dass dies konsequent war.
Zur Erinnerung: Trotz verfehlter Ziele in der Vorsaison (Foda und Kosta) blieb der Cheftrainer zu Beginn der neuen Saison im Amt.
Das Ergebnis kennen wir ... spätestens nach dem 10. Spieltag war dann Schluss und die ganze Saison lief man seinen Zielen wieder hinterher.

Jetzt ist eben ein neuer SD an Bord, der meiner Meinung nach auch für SEINE Personalentscheidungen grade stehen soll. K5 war das ganz bestimmt nicht...

ALSO alles auf NEU ... FORZA FCK



Beitragvon Treverer8 » 20.05.2016, 11:07


KF hat in einer kritischen Phase den wild zusammengeschusterten Haufen übernommen und letztlich den zwischenzeitlich befürchteten Totalschaden Richtung 3. Liga verhindert.
Konstruktive Kritik an Ein-und Aufstellung des "Teams" war und ist dabei sicherlich berechtigt.
Ihn dann aber ja offenbar voll in die Kaderplanung für 2016/17 mit einzubeziehen und ihn nun als Dank vom Berg zu jagen hat für mich in jedem Fall einen mehr als faden Beigeschmack.
Aber da nun schon mal Fakten geschaffen wurden, würde ich mir Mehmet Scholl als neuen Chefcoach wünschen.
Wenn schon neuer Wind, dann richtig.



Beitragvon Kuhardter » 20.05.2016, 11:08


Abstimmungsergebnis is doch recht deutlich, sehe ich aber auch so...

Für mich heißt es heute abend Daumen drücken für Duisburg. 1. Weil ich sie einfach sympathisch finde und zweitens weil die Chance Hollerbach zu bekommen, doch um einiges höher wäre. Gute Arbeit Hr. Stöver!



Beitragvon Betzi1969 » 20.05.2016, 11:08


Wow,

das ging echt schnell jetzt.

Zur Bewertung von Fünfstück: bei aller - vielleicht auch berechtigter Kritik - werf ich nur mal in die Runde, dass wir unter Ihm das Spiel in Bochum gewonnen haben (sein 1. Spiel - Bochum war bis dahin glaube ich mich zu erinnern unbesiegt) und wir haben bei den Dosen gewonnen. Weiß Gott keine Laufkundschaft. Warum er, respektive die Mannschaft, dies aber nicht konstant abgerufen haben, bleibt zu hinterfragen. Da gehört auch der Trainer dazu, aber in meinen Augen vor allem die Mannschaft.

Was nun den neuen Coach angeht hab ich nur einen Wunsch:

Uwe Rösler!

Schaun mer mal ...



Beitragvon daachdieb » 20.05.2016, 11:12


Gewinnt die Mannschaft in Paul, beendet die Saison auf einem Platz vor BS, spielt die 600k TV-Gelder ein - es hätte für diesen Schritt keinen Grund gegeben.
So kann man die Entscheidung des neuen SD als Paukenschlag bezeichnen. Ich hoffe für ihn, daß er etwas substanziell Besseres in petto hat. Einen, der die 2 zu zahlenden Gehälter rechtfertigt. Ansonsten wäre es reiner Aktionismus.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste