Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon DerRealist » 19.04.2016, 13:30


wkv hat geschrieben:Und wenn alles so uneingeschränkt toll ist, dann kann man ja mal nachfragen, wieso dann der Aufsichtsrat im Winter die Transfers gestoppt hat.

Wieso? Sagt doch keiner, dass alles uneingeschränkt toll ist. Immer diese Extreme :nachdenklich:

Ich denke einfach nicht, dass sich Klatt und Gries das hier antun würden, wenn alles so radikal katastrophal ist oder alles nur schöngerechnet wurde, wie es manche hier darstellen.



Beitragvon CrackPitt » 19.04.2016, 13:33


kann man nicht einfach mal FG und SK danken und dann nach vorne schauen.

So ein zerstrittener HAufen ist sowas von lächerlich so langsam.

Wir haben jetzt bald ein neues Team (Sportvorstand fehlt noch) und dem sollten wir einfach mal geschlossen hinten dran stehen und Kämpfe zwischen Pro SK und Contra SK sein lassen
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon wkv » 19.04.2016, 13:34


FCK-Tisch100 hat geschrieben:Deshalb erneut mein Rat: Fakten abwarten und dann die Arbeit von FG bewerten...

Man wird dich nicht hören. Fakten, Zahlen stören nur.

@Realist:
Ich hab nur auf einen Beitrag reagiert. Ihr müsst halt auch mal die Beiträge lesen, nicht nur welche rausgreifen. Und vielleicht, ganz vielleicht überlegt man mal, wieso ein Vorstand nur harmonische, gute Nachrichten verkündet, und keine dreckige Wäsche wäscht, nicht mal der AR auf die Mail und die Vorwürfe von Markus Merk reagiert... Könnte doch sein, dass man nicht den Eindruck erwecken will, dass jemand, der sein Geld los werden will, es in einen finanziell schwachen Verein mit aufzuarbeitender Vergangenheit stecken will.

Wenn wir schon am spekulieren sind, dann eben auch in die Richtung. Von mir aus. Solange es meinem FCK wieder gut geht, dann darf man FG und SK auch gerne neben die 54er ein Denkmal stellen.



Beitragvon ix35 » 19.04.2016, 13:37


wkv hat geschrieben:Und vielleicht, ganz vielleicht überlegt man mal, wieso ein Vorstand nur harmonische, gute Nachrichten verkündet, und keine dreckige Wäsche wäscht, nicht mal der AR auf die Mail und die Vorwürfe von Markus Merk reagiert.

Weil die vielleicht eine bessere Streitkultur haben als hier im Forum! :wink:



Beitragvon CrackPitt » 19.04.2016, 13:39


kann man nicht einfach mal FG und SK danken und dann einfach mal nach vorne schauen.

So ein zerstrittener Haufen wie hier im Forum aufeinder trifft habe ich selten gesehen.

Wir haben jetzt bald ein neues Team (Sportvorstand fehlt noch) und dem sollten wir einfach mal geschlossen hinten dran stehen und Kämpfe zwischen Pro SK und Contra SK sein lassen
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon LDH » 19.04.2016, 13:40


Ich wäre gerne die Überschrift und würde mir gerne die vielen enttäuschten Gesichter anschauen.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon DerRealist » 19.04.2016, 13:40


wkv hat geschrieben:@Realist:
Ich hab nur auf einen Beitrag reagiert. Ihr müsst halt auch mal die Beiträge lesen, nicht nur welche rausgreifen. [...]
Von mir aus. Solange es meinem FCK wieder gut geht, dann darf man FG und SK auch gerne neben die 54er ein Denkmal stellen.

Ihr...Wir...die...man man. Ich will kein die da...und ihr da...und dort da.. Nur noch WIR. Es ist UNSER FCK. Du darfst ihn auch ruhig mit uns teilen, lieber WKV :teufel2:



Beitragvon FCK-Tisch100 » 19.04.2016, 13:44


DerRealist hat geschrieben: Ich denke einfach nicht, dass sich Klatt und Gries das hier antun würden, wenn alles so radikal katastrophal ist oder alles nur schöngerechnet wurde, wie es manche hier darstellen.

Ich denke, dass Klatt und Gries nach ausführlichem Austausch mit dem Aufsichtsrat erkannt haben, dass man über eine massive Verbesserung der Einnahmeseite und mit der Wiederbelebung des komplett brachliegenden Marketing und Sponsoren Themas Ansatzpunkte hat, in der Zukunft was zu bewegen.

Ich selbst bin auch der Meinung, dass über eine vernünftige Wertedefinition und einem Leitbild, das zum FCK passt und zu den Wurzeln dieses Vereins zurückkehrt(Stichworte: "Tradition statt Plastik", "gallisches Dorf", "Region",...) was zu erreichen ist. Ganz wichtig: Das Ende der Standortnachteildiskussion unter Kuntz ist existenziell. Gries sieht da wohl ganz andere Ansatzpunkte, gut so!

Unter der alten Führung wären wir den Bach runter gegangen, das ist für mich sicher. Die neue Führung hat aus meiner Sicht gerade rechtzeitig übernommen. Das wird eine verdammte Anstrengung, den Laden wieder flott zu bekommen aber es ist möglich. Das sehen Gries und Klatt sicher auch so und deshalb sind sie eingestiegen, nicht weil sie eine tolle Ausgangslage von SK und FG vorfinden...



Beitragvon DerRealist » 19.04.2016, 13:52


@FCK-Tisch100:
Naja, wir spekulieren jetzt hier, was die "dachten". Oder "gesehen" haben.
Das kann gut sein. Sie haben wohl Potential gesehen und trauen sich das zu. Und das ist auch gut so. Das wird wohl auch bei Kuntz so am Anfang gewesen sein. Den eigenen Fehler in der Mathearbeit sieht man immer schwerer, wenn man dauernd aufs Blatt glotzt. Kommt da ein anderer, findet er ihn sofort.

Man wird es sehen. Die Frage wäre eben, wie denn die Sponsorenlandschaft vor SK war und wie sie sich jetzt darstellt. Als Vergleich. Weil die saarländische Bevorzugung immer wieder mal ins Gespräch kam durch SK. Hat Karlsberg kein Geld gegeben? Hätte ein anderer mehr gegeben? Auch das wird man alles sehen. Natürlich kann man da Vetternwirtschaft sehen. Aber auch die Unternehmen haben Wurscht und Bier produziert und für ihre Werbung bezahlt.

Diese Diskussion des Standortnachteils..man weiß es nicht. Man wird sehen, was noch bewegt wird. Klar kann man sagen, vielleicht zu spät, weil ja alle vergrätzt wurden.

Man wird vor allem auch sehen, wie lange das Totschlagargument anhält, wenn manche Dinge nicht sofort oder gar nie? funktionieren, dass das dann der Ägide von SK und FG angedichtet wird. Ob zu recht oder nicht, lasse ich mal offen.



Beitragvon wkv » 19.04.2016, 13:54


ix35 hat geschrieben:Weil die vielleicht eine bessere Streitkultur haben als hier im Forum! :wink:

Da sind wir uns ja einig. Was mir und Daachdieb gelungen ist, dass wir die persönliche Ebene hinter uns gelassen haben, müsste auch anderen gelingen. Wieso nicht auch wir zwei. :prost:

@Realist: Meinetwegen... aber in der Sache hast du recht.



Beitragvon The Big Easy » 19.04.2016, 14:05


Mac41 hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass die Pressemeldung des FCK genau den gleichen Wahrheitsgehalt hat, wie die zur Lizensierung im letzten und im vorletzten Jahr.
Auflagen haben wir, ebenso wie in den Jahren zuvor, denn wir hatten ein negatives Eigenkapital, De mortuis nil nisi bene


Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die neue Führung hier als erste Amtshandlung mit einer Lüge in Erscheinung tritt (warum sollte sie, da sie ja für die Auflage gar keine Verantwortung hätte; das könnte man alles noch auf die alte Führung schieben). Mich hatte auch gewundert, dass die alte Führung einen Jahresfehlbetrag i.H.v. 1 Mio EUR prognostiziert hatten, da dies doch zu einem Vertsoß der Auflagen führen würde (und somit Punktabzug, o.ä. oder irre ich mich hier?).
Kann es nicht sein, dass sich die Regularien der DFL oder ähnliches geändert haben (oder man das neg. Eigenkapital nicht ganz auf Null reduzieren muss) und wir somit im nächsten Jahr einen leichten Fehlbetrag ausweisen dürfen? Weißt du oder FCK Tisch100 da Genaues?

Im Übrigen teile ich eure Meinung, dass diese Meldung kein Indiz dafür ist, dass beim FCK jetzt alles im Lot ist. Riesenkampf hatte ja noch vor 1-2 Wochen bei Flutlicht angkündigt, dass infolge der finanziellen Problem der Lizenzspieleretat etwas unter dem Vorjahr liegen wird.
Nichts Genaues weiß man nicht



Beitragvon crombie » 19.04.2016, 14:06


@FCK-Tisch100:
mensch tischi, wenn alle so vernünftig wären wie du, dann wäre es ja fast langweilig in diesem forum :lol:
gebe all deinen beiträgen in diesem thread recht. vor allem: abwarten, tee trinken und alles wieder auf null:
https://www.youtube.com/watch?v=E2vO_Ih6NMU <-- 2.0 - packen wir's an. :teufel3:
Zuletzt geändert von crombie am 19.04.2016, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Was glauben Sie, was in diesem Land los WÄRE, wenn mehr Menschen wüssten, was hier los IST! Volker Pispers
Dauerkarte 2018/2019 (Westkurve) - Jetzt erst recht!



Beitragvon ix35 » 19.04.2016, 14:06


@wkv
Ich denke schon das wir das hinkriegen. Schwamm drüber und alles auf null. :prost: :danke:



Beitragvon Betzebayer » 19.04.2016, 14:08


Naja aber eines muss man schon sagen - "verbrande Erde hinterlassen" was einige Kuntz und Grünewald angedichtet haben sieht schon einwenig anders aus.

Sie haben ihre arbeit ganz gut gemacht was das angeht ...nicht mehr und nicht weniger. Aber das geleistete sollte man anerkennen :daumen:



Beitragvon Mörserknecht » 19.04.2016, 14:08


Endlich! Wie in jedem Jahr kann ich nun meinen wiederkehrenden Satz schreiben:

Nein, die DFL bestätigt nicht, dass man gut gewirtschaftet hat.

(Diesen Satz werde ich wieder vor der JHV schreiben, wenn verkündet wird, dass der Abschlussprüfer den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt hat, was auch gerne mal Euphorie auslöst.)

Die DFL bestätigt, dass eine belastbare Planung vorgelegt wurde und die darin enthaltenen geplanten Ausgaben von den darin enthaltenen geplanten Einnahmen (plus vorhandenem Kassenbestand) gedeckt sind.

Wenn ich beispielsweise (weil ich es muss) planen würde, alle Spieler zu verkaufen und damit meine Ausgaben zu decken bzw. Ausgaben für Gehälter zu reduzieren und allen möglichen Amateurspielern einen günstigen Profivertrag geben würde, bekäme ich auch die Lizenz.

Einfach mal hinnehmen und freuen, dass wir die Lizenz bekommen. Gut gewirtschaftet oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Mir fällt übrigens immer wieder ein Kommentar des Herrn Gall von der Rheinpfalz aus dem Jahr 2012 ein, der lobend erwähnte, dass der FCK "ungeachtet des Abstiegs" 3 Mio. Gewinn auswies. Gut gewirtschaftet.
Bild



Beitragvon DerRealist » 19.04.2016, 14:09


FCK-Tisch100 hat geschrieben:
Ich selbst bin auch der Meinung, dass über eine vernünftige Wertedefinition und einem Leitbild, das zum FCK passt und zu den Wurzeln dieses Vereins zurückkehrt(Stichworte: "Tradition statt Plastik", "gallisches Dorf", "Region",...) was zu erreichen ist. Ganz wichtig: Das Ende der Standortnachteildiskussion unter Kuntz ist existenziell. Gries sieht da wohl ganz andere Ansatzpunkte, gut so!



Das hatte ich noch vergessen zu sagen.
Leider glaube ich, dass genau diese Dinge, die du nennst...so, in der heutigen Zeit, nicht mehr vermittelbar sind.
Ausgelutscht sozusagen. Nicht mehr in der Gänze und flächendeckend aktivierbar.
Ich denke da hinkt man einem Wunschziel hinterher.

Wenn das alles aktiviert werden sollte..gegen den Zeitgeist...gegen alle Grabenkämpfe...gegen den Kampf um die Stimmung im Stadion...wäre das für mich ein größeres Wunder, als die 98er Meisterschaft.

Nicht, dass ich daran nicht glauben will.
Aber irgendwie fehlt mir das Vorstellungsvermögen, wie man bei allen weichgespülten Entscheidungen, wie der Fußball heute läuft oder zu laufen hat, den Schiris, das "Stutzen" der Fanszene, sich sowas wie Hass, Aufmüpfig sein usw. entwickeln soll.

Die da: http://www.sueddeutsche.de/sport/schott ... -1.2954790

spielen Fußball, wie er sein sollte.
Auch bei uns.

Ich zitiere nur einen Satz:

"In 120 Spielminuten gab es keine Verletzungsunterbrechung. Einmal prallte Rangers-Kapitän Lee Wallace mit dem Kopf an die Schulter seines Gegenspielers, leicht benommen kniete er am Boden. Die Zuschauer pfiffen ihn so lange aus, bis er ohne Behandlung wieder aufstand. Zeitspiel ist in Schottland verhasst, über allem steht die Einhaltung der Fairness. Trainer und Spieler erlauben sich nicht, Entscheidungen des Schiedsrichters wild gestikulierend zu kommentieren. Nach einem Freistoßpfiff blockiert niemand den Ball."



Beitragvon FCK-Tisch100 » 19.04.2016, 14:15


The Big Easy hat geschrieben:Mich hatte auch gewundert, dass die alte Führung einen Jahresfehlbetrag i.H.v. 1 Mio EUR prognostiziert hatten, da dies doch zu einem Vertsoß der Auflagen führen würde (und somit Punktabzug, o.ä. oder irre ich mich hier?).
Kann es nicht sein, dass sich die Regularien der DFL oder ähnliches geändert haben (oder man das neg. Eigenkapital nicht ganz auf Null reduzieren muss) und wir somit im nächsten Jahr einen leichten Fehlbetrag ausweisen dürfen? Weißt du oder FCK Tisch100 da Genaues?


Ich kenne die Regularien der DFL nicht. Ich kenne nur die Forderung nach Reduzierung des negativen Eigenkapitals.
Die Prognose des Jahresfehlbetrags (1 Mio €)kannst Du schwarz auf weiß im Jahresabschluss des vergangenen Geschäftsjahres nachlesen. Diese Information ist sicher auch der DFL zugegangen.
Weshalb die Lizenz erteilt wird kann ich deshalb wie erwähnt nicht beurteilen, das muss Herr Klatt erläutern :wink:



Beitragvon FCK58 » 19.04.2016, 14:16


@Mörserknecht
Ganz ehrlich: Mir wäre lieber, du wärst im AR geblieben, auch wenn ich mir sehr gut vorstellen kann, was da ( und vor allem) wie abgelaufen ist.
Vielleicht gibt´s ja mal ein Neues. So als kleiner Denkanstoß. :wink:
Zuletzt geändert von FCK58 am 19.04.2016, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Mörserknecht » 19.04.2016, 14:19


FCK-Tisch100 hat geschrieben:Ich kenne die Regularien der DFL nicht. Ich kenne nur die Forderung nach Reduzierung des negativen Eigenkapitals.
Die Prognose des Jahresfehlbetrags (1 Mio €)kannst Du schwarz auf weiß im Jahresabschluss des vergangenen Geschäftsjahres nachlesen. Diese Information ist sicher auch der DFL zugegangen.
Weshalb die Lizenz erteilt wird kann ich deshalb wie erwähnt nicht beurteilen, das muss Herr Klatt erläutern :wink:

DFL-Lizenzierungsordnung - Anhang IX: Richtlinie für die Beurteilung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit

FCK58 hat geschrieben:@Mörserknecht
Ganz ehrlich: Mir wäre lieber, du wärst im AR geblieben, auch wenn ich mir sehr gut vorstellen kann, was da ( und vor allem) wie abgelaufen ist.
Vielleicht gibt´s ja mal ein Neues. So als kleiner Denkanstoß. :wink:

Danke, ich weiß das zu schätzen.
Bild



Beitragvon wkv » 19.04.2016, 14:21


Für mich gilt das als Aufruf zur erneuten Kandidatur. Und wenn es dir hilft bei der Kandidatur: Ich bin voll gegen dich.



Beitragvon FCK-Tisch100 » 19.04.2016, 14:25


DerRealist hat geschrieben:
Nicht, dass ich daran nicht glauben will.
Aber irgendwie fehlt mir das Vorstellungsvermögen, wie man bei allen weichgespülten Entscheidungen, wie der Fußball heute läuft oder zu laufen hat, den Schiris, das "Stutzen" der Fanszene, sich sowas wie Hass, Aufmüpfig sein usw. entwickeln soll.

Die da: http://www.sueddeutsche.de/sport/schott ... -1.2954790

spielen Fußball, wie er sein sollte.
Auch bei uns.

Ich zitiere nur einen Satz:

"In 120 Spielminuten gab es keine Verletzungsunterbrechung. Einmal prallte Rangers-Kapitän Lee Wallace mit dem Kopf an die Schulter seines Gegenspielers, leicht benommen kniete er am Boden. Die Zuschauer pfiffen ihn so lange aus, bis er ohne Behandlung wieder aufstand. Zeitspiel ist in Schottland verhasst, über allem steht die Einhaltung der Fairness. Trainer und Spieler erlauben sich nicht, Entscheidungen des Schiedsrichters wild gestikulierend zu kommentieren. Nach einem Freistoßpfiff blockiert niemand den Ball."


Schönes Zitat. Und doch, ich glaube daran, dass man mit der Rückkehr zu den Wurzeln und gegen den Mainstream eine Nische besetzten kann und damit wieder auf die Beine kommt, genau so wie ich daran glaube, dass es wieder ein Ende hat, dass der Stürmer einer 1:0 führenden Mannschaft ab der 80sten Minute zur Eckfahne rennt statt aufs Tor.... :wink:



Beitragvon DerRealist » 19.04.2016, 14:31


FCK-Tisch100 hat geschrieben:
Schönes Zitat. Und doch, ich glaube daran, dass man mit der Rückkehr zu den Wurzeln und gegen den Mainstream eine Nische besetzten kann und damit wieder auf die Beine kommt, genau so wie ich daran glaube, dass es wieder ein Ende hat, dass der Stürmer einer 1:0 führenden Mannschaft ab der 80sten Minute zur Eckfahne rennt statt aufs Tor.... :wink:


Ich hoffe es doch auch so sehr.
Aber wo ist diese Nische?
Dazu müsstest du einige Generationen wieder umerziehen. Woher das Feuer nehmen?
Schuld, wenn man von so etwas überhaupt spricht, haben nicht die ganz Jungen, die ja nichts für den Zeitgeist oder das Diktat des Mainstreams können, in der sie nunmal leben, sondern die Eltern, die in der West früher standen und ihrem jungen Sohn/Tochter nicht links rechts eine mitgegeben haben, als diese mit dem Wunsch ein Bayern - oder Hoffenheim-Trikot zu besitzen ankamen.

Da wurde doch schon in der Entstehung des Ganzen geschlampt.
Und das Resultat haben wir jetzt.
(Gilt übrigens auch oder gerade für Werte etc. bei den jungen Spielergenerationen).
Sorry.



Beitragvon bjarneG » 19.04.2016, 14:38


DerRealist hat geschrieben:... Woher das Feuer nehmen?


... from pride and Passion in wearing the red shirt... :wink:



Beitragvon FCK58 » 19.04.2016, 14:42


Wie so oft im Leben: Die Mischung macht´s. :wink:
Aufbauend auf das Alte muss man eben versuchen, seinen eigenen Weg zu entwickeln oder zu finden.
Ich persönlich glaube schon, dass man einen Weg finden wird. Er wird zwar weder nach 1954, noch nach Leipzig 2016 führen - aber das wollen wir ja auch nicht.
Man könnte auch sagen: In einem gesunden Körper (Finanzen) steckt auch ein gesunder Geist (Fußball)".
Womit doch eigentlich schon alles gesagt sein müsste.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon wernerg1958 » 19.04.2016, 14:46


Also Euphorie kommt deshalb bei mir nicht auf. Daß die Lizenzierung ohne Auflagen geklappt hat ist für den Spielbetrieb sicher von Vorteil, aber was heist das für die Finanzen?
Die Finanzen des FCK sind alles andere als toll, das sollten alle Jubler über die ohne Auflagen erteilte Lizenz bedenken.
Keiner von uns weis was Herr Grünewalt für Zahlen in den Lizenzunterlagen geschrieben hat.
Bei dem was alles schon war ich erinnere nur an das antasten der Fananleihe.
Nun hoffe ich mal, daß da nicht noch was kommt was manchen Verein schon Punktabzug gekostet hat.
Ich warte da mal auf die Aussagen von Herrn Klatt wenn der seine Bilanz bis Ende März auf den Tisch legt.
Unter Jäggi gab es auch mal eine Selbstanzeige...................




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: blubinho, Flo, GerryTarzan1979, Google [Bot], Google Adsense [Bot], lautrelautre666, Pestilence und 63 Gäste