Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Eure Meinung ist gefragt: Würdet Ihr einen Trainerwechsel beim 1. FC Kaiserslautern befürworten?

Ja – es ist Zeit für einen Trainerwechsel
237
49%
Nein – Kosta Runjaic soll weitermachen
242
51%
 
Abstimmungen insgesamt : 479

Beitragvon Handy-Man » 29.05.2015, 20:32


Betzemike hat geschrieben:Danke Handy-Man. Was spricht eigentlich gegen eine interne Trainerlösung...

Gerne. Zu deiner Frage: derzeit die Tatsache, dass wir aktuell schon/noch einen Cheftrainer für die 1. Mannschaft haben.
Ja, renn nur nach dem Glück - Doch renne nicht zu sehr! / Denn alle rennen nach dem Glück - Das Glück rennt hinterher.
(Bert Brecht)



Beitragvon Urli » 29.05.2015, 20:32


AlbiundIssi hat geschrieben:
Urli hat geschrieben:Die Fans wollen sich nicht mehr verarschen lassen, haben genug gelitten.


ohne zu differenzieren haut ihr auf alles, was sich bewegt und dessen nase euch nicht gefällt.



sag mal, glaubst du das wirklich was du hier schreibst?

Es geht um Leistung und den Erfolg des Vereins, nicht um irgendeine Nase. Und gerade wurde die Zukunft des Vereins massiv und nachhaltig beschädigt. Dazu wird nach den Spielen von den Verantwortlichen ein unglaublich unpassender Scheiße rausgehauen und dazu gelacht.

Null Selbsterkenntnis. Das ist nicht normal, was auffem Betze abgeht.



Beitragvon ! » 29.05.2015, 20:34


Fuzzelabbe hat geschrieben:Also dafür, dass direkt wieder unsachlich auf die Lilie eingedroschen wird, antwortet er erfreulich sachlich. Könnte sich mancher hier eine Scheibe abschneiden.

Man spricht nicht umsonst vom Trainerkarussel.

Bei Trainern ist es doch so, dass im Grunde jeder schon mal irgendwo, irgendwann, irgendwie bei irgendeinem Verein versagt hat. Da laufen über die Spielzeit komplexe gruppendynamische Prozesse ab, das versteht doch kein Mensch und das lässt sich auch nicht planen. Weil Trainer A bei Verein B mit dem Kader C in der Saison D zündet, heisst das noch lange nicht, dass es in der Saison D+1 bei Verein C auch so funktionieren muss. Und umgekehrt.

Wenn das Vertrauen aber erst einmal verloren ist, dann tickt die Uhr von Tag zu Tag schneller. Und danach sieht es im Moment eben aus.

Und dass Kosta einen Drittligaverein zu Ruhm und Gloria geführt hat bedeutet im Umkehrschluss für uns genau einen Haufen Scheiss. Kurz hat uns auch den Aufstieg und eine Saison auf dem beachtenswerten Platz 7 beschert. So eine Bilanz müssen andere erstmal vorweisen. Soll er deshalb wiederkommen?


wenn ich im Darmstadtforum (gibts sowas überhaupt?) trollen wollte würde ich auch nicht gleich mit dem beleidigen anfangen sonst werde ich gesperrt...
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon Rheinteufel2222 » 29.05.2015, 20:34


Betzemike hat geschrieben:Danke Handy-Man. Was spricht eigentlich gegen eine interne Trainerlösung...


Dass Fünfstück auf seiner jetzigen Position zu wichtig ist, um ihn da wegzuholen.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon AlbiundIssi » 29.05.2015, 20:38


! hat geschrieben:im Darmstadtforum (gibts sowas überhaupt?)


darmstadt? wo liegt das überhaupt?
:lol:
:daumen: :love:



Beitragvon FCK58 » 29.05.2015, 20:40


AlbiundIssi hat geschrieben:
Lilie hat geschrieben:Ihr schlagt ja in den Parallelthreads seitenweise auf Kosta ein und bemängelt seine "schlechte Arbeit"


genau so siehts aus -
meinen nick wirst du da allerdings vergeblich suchen.

und nun nochmal klartext:
solange du hier als fremder indirekt stimmung gegen den fck machst, werde ich dich massiv attackieren

überleg dir also, ob du das willst.


Falscher Ansatz.
Ignorieren ist angesagt. Was juckt´s denn die deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr wetzt?
Zuletzt geändert von FCK58 am 29.05.2015, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Rheinteufel2222 » 29.05.2015, 20:40


AlbiundIssi hat geschrieben:
! hat geschrieben:im Darmstadtforum (gibts sowas überhaupt?)


darmstadt? wo liegt das überhaupt?
:lol:
:daumen: :love:


In der Ersten Bundesliga. STATT UNS!!!!!
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon AlbiundIssi » 29.05.2015, 20:42


FCK58 hat geschrieben:Falscher Ansatz.
Ignorieren ist angesagt.


so hielt ich das für den rest der saison -
aber wenn er jetzt auch noch mitbestimmen will, wer bei uns trainer ist...
sorry - irgendwann ist die grenze mal erreicht...

wieso dankt er gott nicht lieber 24 stunden am tag, dass die schiris ihm den aufstieg geschenkt haben?



Beitragvon AlbiundIssi » 29.05.2015, 20:45


Rheinteufel2222 hat geschrieben:In der Ersten Bundesliga. STATT UNS!!!!!


achso? war mir entgangen.
aber kann sich ja nur um eine übergangssaison handeln, oder?



Beitragvon waschbaerbauch » 29.05.2015, 20:46


Betzemike hat geschrieben:Danke Handy-Man. Was spricht eigentlich gegen eine interne Trainerlösung...

Dass das auch kein Patentrezept ist wie die Beispiele HSV und VfB sowie nicht zuletzt FCK zeigen?



Beitragvon alaska94 » 29.05.2015, 20:53


Woher kommt die Behauptung, dass Man über eine Entlassung von Runjahic nachgedacht hat??? Er hat doch das Ziel erreicht. Nur weil das ein Schreiber hier behauptet, heißt das doch noch gar nichts. Obwohl icih mich gewundert habe, das der Herr Kuntz kein klares Bekenntnis zum Trainer gegeben hat. Und Frankfurt schnappt sich Lewandowski bin ich mir sehr sicher.



Beitragvon NordishByNature » 29.05.2015, 21:05


Nur mal aus Neugierde...

Analysieren die noch die letzte Saison??? Oder sind sie mittlerweile fertig???



Beitragvon Fuddl7.1 » 29.05.2015, 21:10


Hab für Nein gestimmt... ist immer schwer, kommt selten was besseres nach und ich bin der Meinung etwas Kontinuität würde uns ganz gut tun, glaub wir müssen uns einfach damit abfinden, dass mehr wie oben mitspielen und jedes Jahr die besten abgeben nicht mehr drin ist. Um die besten zu halten wurde in den letzten Jahren zu viel erzwungen... Hätten sie besser vor 2 3 Jahren schon auf die Jungen gesetzt und vielleicht 2 mal im Mittelfeld abgeschlossen hätte man sie halten können, weil noch Kohle da ist und wäre dieses Jahr vielleicht aufgestiegen, weil die Truppe eingespielt ist, aber immer altes Eisen kaufen die dann, ablösefrei nach 2 Jahren wieder weg sind und dann das Geld fehlt um die talentierten Jungen zu halten ist einfach der falsche Weg!

Der Aufstieg nächstes Jahr wird eh 100 mal schwerer wie dieses Jahr wenn nicht unmöglich... RBL, Nürnberg, Freiburg, Braunschweig, Düsseldorf, Karlsruhe/HSV und dann sicher noch 1-2 Überraschungsteam.
So leicht wie dieses Jahr mit 58 Punkten wird es so schnell nicht mehr.
3. Liga annehmen und Neuanfang starten! Never give up!



Beitragvon FCK-Ralle » 29.05.2015, 21:15


AlbiundIssi hat geschrieben:stell dir mal vor, der fck spielt in darmstadt, du bist unzufrieden mit dem eigenen trainer - und dann brüllen die darmstadt-fans:
"r. ist ein arschloch!"
brüllst du dann mit?

ja, findest du es nun immer noch eindimensional, wenn ich sage: der angriff auf den amtierenden fck-trainer ist ein angriff auf den fck?


zu 1. Nein. Da schieße ich auch Gegen.

zu 2. Ja. Weil das hier ein ganz anderes Szenario ist. Hier übt ein Darmstädter Kritik am Trainer. Kann man machen, muss man nicht. Ich melde mich nicht im Bayern-Forum an und kritisiere Pep, obwohl ich das könnte. Ist ne Einstellungssache.
Allgemein ist Kritik an sich für mich kein Angriff im Gegenteil. Anders liegt die Sache bei Beleidigungen.

Aber gut lassen wirs. Wir sind da einfach anderer Meinung.
Dennoch wollen wir nur das Beste für unseren FCK.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon alaska94 » 29.05.2015, 21:19


Fuddl7.1 hat geschrieben:
Der Aufstieg nächstes Jahr wird eh 100 mal schwerer wie dieses Jahr wenn nicht unmöglich... RBL, Nürnberg, Freiburg, Braunschweig, Düsseldorf, Karlsruhe/HSV und dann sicher noch 1-2 Überraschungsteam.
So leicht wie dieses Jahr mit 58 Punkten wird es so schnell nicht mehr.


Das sagen die Leute jedes Jahr und 2, 3 von Dienen genanntn Teams sind dann untern und vielleicht der FCK oben. ;)

Und wer sagt das RBL aufsteigt??



Beitragvon sandman » 29.05.2015, 21:24


NordishByNature hat geschrieben:Nur mal aus Neugierde...

Analysieren die noch die letzte Saison??? Oder sind sie mittlerweile fertig???


Erfahrungsgemäß dauert sowas beim FCK...bis der Transfermarkt schon gut abgegraßt ist.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Rieddevil » 29.05.2015, 21:26


Ich habe die Schnauze voll egal in welche Richtung gehen oder bleiben muß schnell entschieden werden. Die anderen Clubs verstärken sich schon und wir eiern rum!
Wir sind Betze - Unterstützt mit uns den FCK!

https://www.facebook.com/groups/2588448 ... page_panel



Beitragvon AlbiundIssi » 29.05.2015, 21:28


FCK-Ralle hat geschrieben:Dennoch wollen wir nur das Beste für unseren FCK.


das glaube ich auch -
hoffen wir einfach, dass das bei möglichst vielen so ist...

8-)



Beitragvon Ozelot » 29.05.2015, 21:50


Kann nicht ein einziges mal Ruhe bei uns einkehren?
Entweder stiften Verantwortliche, Fans oder Spieler Unruhe.

Mal davon abgesehen, dass ich die "Informationen" hier sehr meinungslastig und die "Umfrage" äußerst unanagebracht finde, ist bei uns jetzt schon wieder mehr Stress als bei vielen anderen Mannschaften während der gesamten Sommerpause. Mir geht dieses reflexartige Umsichbeißen sobald es nicht 100% rund läuft total gegen den Strich. Ich habe die Befürchtung, dass in den nächsten Tagen aus reinem Beißreflex Entscheidungen getroffen werden, die den FCK weit zurückwerfen werden. Vielleicht werde ich hier mal ein paar Tage nicht ins Forum schauen, ändern kann man es ja sowieso nicht und die Nerven würde es entlasten.

FCK-Enklave-Bayern hat geschrieben:Pro Abgeben!!! Warum nicht Beierlorzer? Den fand ich souverän und nochdazu sympathisch beim Interview und Gastspiel am Betze?!

Nur mal ein Kommentar der hier stellvertretend für 95% aller Beiträge steht. Hallo? merkt ihr eigentlich noch was? Einen Trainer fordern, weil er im Interview sympathisch gewirkt hat. Die geballte Kompetenz. Sich dann aber beschweren, wenn man mit seinen Forderungen im Verein nicht ernst genommen wird. Leute bitte, schaltet euer Oberstübchen doch zumindest ganz ganz kurz ein, bevor ihr hier in die Tasten haut. Das muss man sich mal vorstellen, da werden Trainer und Verantwortliche beleidigt und als unfähig bezeichnet von Leuten, die einen Trainer einstellen wollen weil er im Interview sympathisch gewirkt hat. Gleiches gilt für all die anderen genannten Kandidaten. Wenn mir einer gute Argumente vorlegt, warum Ruthenbeck, Sforza, Briegel, Lieberknecht und andere besser sind als Runjaic, bin ich gerne zu einer Diskussion bereit. Falls nicht, bleibt nicht mehr als proletarisches substanzloses Geblubber. Man wünschte sich, noch viel mehr würden einmal die gesamte Saison Revue passieren lassen, losgelöst von den letzten 4 Spieltagen. Unruhestifter haben in unserem Verein wahrlich leichtes Spiel.



Beitragvon Playboy-24 » 29.05.2015, 21:52


Also der Ruthenbeck kann mal gerne da bleiben wo der Pfeffer wächst. Bitte verschone uns, kein Bock mehr auf irgendwelche Blinsen ohne Euphorie und mit Mauertaktik!

Also Runjaic soll mal noch weitermachen auch wenn ich ursprünglich dagegen war. Aber für mich liegen da neuerliche Gründe bezüglich des Scheiterns vor und zwar durch diesen Verräter und Heuchler Orban und ich denke mal das es da noch 2-3 Andere im Team von gibt, natürlich nicht die unmotivierten Leihspieler zu vergessen!
ICH BIN STOLZ ALS OSSI SEIT 1994 KAISERSLAUTERN FAN ZU SEIN!



Beitragvon Pfaelzer01 » 29.05.2015, 22:00


@playboy-24:

wenn er bemerkt, dass demirbay keine lust mehr hatte, warum bemerkt er das nicht bei anderen spielern?

und warum hat er dann nicht den arsch in der hose und stellt nur die auf, welche einsatz zeigen??

@ozelot:

beierlorzer kam mir auch sympathisch rüber. fachlich, sachlich und direkt.
dazu hatte er das vertrauen von rr die mannschaft zu führen.. und wenn ein hr w.o. wegen rr gen osten zieht, warum sollen wir ihm dann nicht einen assistenztrainer wegnehmen? denn das er mannschaften leiten kann hat er ja bewiesen.

ansosnten birgt jeder trainerwechsel ein risiko, sogar pep hat bei bayern im 2. jahr lehrgeld bezahlt und stand vor dem abschuss
Dauerkarte (ABO) Westkurve... und käme gerade jetzt nie auf die Idee dies zu kündigen..

Argumente diskriminieren Menschen, die es sich nicht leisten können zu denken.



Beitragvon millionen-olly » 29.05.2015, 22:23


Ich hoffe, daß er geht. Er ist vielleicht kein schlechter Trainer, aber bei uns wird das nichts.
Wenn ich ihn reden höre, habe ich das Gefühl ich höre einem Berufsschullehrer zu. Wenn ich auf seine Körpersprache achte, stellt sich der Eindruck ein, er hätte mit der ganzen Sache wenig zu tun. Der Typ steht an der Seitenlinie wie ein Beamter.
Er paßt so gut zum FCK, wie Mario Basler zum Wiener Opernball :D :D :D
Wir brauchen einen Motivator. Ich will einen Trainer, der an der Seitenlinie springt, auch mal richtig sauer wird und es jede Woche schafft unsere Jungs so einzustellen, daß sie geil auf 3 Punkte sind.

Sie müssen mit dem Messer zwischen den Zähnen spielen !!!

Ich träume von Klopp. (Das ist natürlich nur ein Witz :lol: :lol: :lol: ).
Die Zeiten für solche Überraschungen sind vorbei.
Ich hänge manchmal noch in einer Zeit fest in der wir Otto Rehagel verpflichtet haben ...
:teufel1: FCK forever, forever FCK :teufel1:



Beitragvon damals_Block_10 » 29.05.2015, 22:33


Ozelot hat geschrieben:Kann nicht ein einziges mal Ruhe bei uns einkehren?
Entweder stiften Verantwortliche, Fans oder Spieler Unruhe.
...
Wenn mir einer gute Argumente vorlegt, warum Ruthenbeck, Sforza, Briegel, Lieberknecht und andere besser sind als Runjaic, bin ich gerne zu einer Diskussion bereit. Falls nicht, bleibt nicht mehr als proletarisches substanzloses Geblubber. Man wünschte sich, noch viel mehr würden einmal die gesamte Saison Revue passieren lassen, losgelöst von den letzten 4 Spieltagen. Unruhestifter haben in unserem Verein wahrlich leichtes Spiel.


Hast Du HSV - KSC geguckt?

Na ja, Kaucinski steht ja nicht zur Debatte...

Und das die Nerven blank liegen, wenn ein Symbol für einen Neuanfang den Verein in Richtung eines Zweitliga-Konkurrenten (was für einer noch dazu) verläßt, wunderst Du Dich da, daß die Nerven der Fans blank liegen?

Ich seh´s inzwischen so: Ist nicht mehr meine Welt, auch wenn ich hier Zeit verschwende. Wir werden doch nur verarscht. Wenn Du ins Stadion gehst ist doch die Hauptsache Geld abgeben und brüllen, damit die Stimmung im Stadion gut im Fernsehen rüberkommt, dann verkauft sich das Produkt "Fussball" besser.

Es gibt sogar Spieler, denen das stinkt, und zwar einen in Europa etwa alle 50 Jahre:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143491.html

http://www.welt.de/sport/fussball/artic ... rueck.html
Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am längsten...



Beitragvon alaska94 » 29.05.2015, 22:39


Ruthenbeck hat in Fürth unterschrieben. Ich wohne in Fürth, die haben es bestätig, daher kann der schonmal nicht bei uns werden



Beitragvon Eilesäsch » 29.05.2015, 22:41


alaska94 hat geschrieben:Ruthenbeck hat in Fürth unterschrieben. Ich wohne in Fürth, die haben es bestätig, daher kann der schonmal nicht bei uns werden


Gott sei es gedankt!
A-loch geht zu einem A-lochverein, da kann er seine Schauspieler weiter fördern und bekommt noch mehr Kohle.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dr.Karsten Wiehn, Jerrylee, oskarwend, Satanische Ferse und 14 Gäste