Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Betzeboy_87 » 22.10.2021, 11:44


Schorlegeneral hat geschrieben:
Betzeboy_87 hat geschrieben:Für die Ticketbewerbung: Beim Feld Kundennummer habe ich meine Mitgliedsnummer reingeschrieben. Ist das richtig?

Im Fanshop gibt es den Reiter "Übersicht" und darin wiederum den Unterpunkt "Persönliche Daten", dort findest du unter anderem auch die Debitorennummer. Hier steht deine Kundennummer.

Mist, hoffentlich können die das trotzdem zuordnen. Vielen Dank aber für die Hilfe. Da wäre ich nicht drauf gekommen.



Beitragvon Gypsy » 22.10.2021, 16:44


Lautre1996 hat geschrieben:Dazu müsste der FCK aber auch mal wieder stärker präsent in diesen Regionen sein. Wie kann es denn zB sein, dass der KSC in Landau irgendwelche Kooperationen im Nachwuchsbereich eingeht, ohne dass der FCK reagiert? Man darf nicht einfach jedem Club in den Grenzregionen unseres Einzugsgebietes das Feld überlassen.

Ist eigentlich auch nicht so schwierig:
Kleine Ständchen bei Stadtfesten in den mittelgroßen Zentren wie NW, DÜW, LD, KH, HOM.
Testspiele nicht in KL austragen. Was spricht denn bspw dagegen, am Anfang der Sommervorbereitung gegen die Borussia im Ellenfeld zu spielen? Da war der FCK ewig nicht mehr zu Gast, hat aber viele Anhänger. Die würden sich auch freuen, den FCK mal wieder vor der Haustüre zu sehen.
Muss man da immer in der Speyrer Kante rumturnen, wo man in den vergangenen Jahren eh ständig zu Gast war (Verbandspokal)?

Noch gravierender ist das Beispiel der zahlreichen Lautrer in SLS. Die fahren für Heimspiele fast 200 Kilometer und lassen unterwegs den viel näher gelegenen Ludwigspark liegen. Wenn man den Leuten nicht das Gefühl gibt, sich wirklich für sie zu interessieren, überlegen sich das diejenigen, die einfach nur Fußball schauen möchten bald anders…
Aus unserer Sicht völlig unnötig, weil solche Veranstaltungen nicht einmal spürbare Kosten verursachen.
Lässt man halt den gastgebenden Regionalvereinen den Gewinn solcher Spiele; die genannten Ständchen werfen durch Fanartikelverkauf vielleicht sogar einen kleinen Überschuss ab, aber darum geht es gar nicht.

Früher gab es ja zumindest immer mal wieder Autogrammstunden vor Supermärkten der Region, aber das hat man meines Wissens auch schon deutlich vor Corona eingestellt.

Was die Fanregion Rheinhessen angeht:
Diejenigen, die unbedingt Bundesliga-Fußball sehen wollen, erreichen wir halt seit einem Jahrzehnt nicht mehr. Die haben da jetzt eine Alternative, die uns sportlich auf nicht absehbare Zeit abgehängt hat. Tut weh, muss man sich aber überhaupt mal eingestehen, um es in Zukunft wieder ändern zu können.
Diese Leute erreicht man auch mit höherer Präsenz vor Ort nicht mehr; dort muss man wirklich auf sportlichen Erfolg hoffen.

Aber im Saarland, in der Südpfalz und auch in der Vorderpfalz sind wir nicht von der regionalen Konkurrenz abgehängt worden. Dort lässt sich wirklich mehr machen. Man kann nicht einfach nur auf die Vererbung des FCK-Gens setzen (Opa-Mama-Sohn), sondern man muss auch aktiv etwas dafür machen, dass es zum Geburtstag ein FCK-Trikot plus Stadionbesuch gibt - und nicht den Event-Ausflug nach Dortmund oder München - oder noch schlimmer die Dauerkarte für den Waldhof.

Diese starke Konzentration auf die „Kern“-Pfalz wird nicht auf Dauer gutgehen. Ich hoffe, dass man das seitens der Vereinsführung auf dem Schirm hat und darüber nachdenkt, wieder verstärkt alle Fanregionen zu besuchen. Bestenfalls mit Spielen.


Danke für diesen Beitrag, sehe ich nämlich genauso!

Wir haben nun mal kein großes Geld in der Kasse, für solche Dinge braucht es aber auch kein großes Budget. Einfach präsenter sein, sei es durch Freundschaftsspiele oder auch Autogrammstunden, und es wäre schon viel getan. Gerne auch Kooperationen mit Schulen etc. eingehen, es geht einfach viel mehr.
Auch den bestehenden Partnervereinen mehr anbieten,sodass diese die Kooperation nicht anzweifeln.
Ich sehe es nämlich schon so, dass der FCK gerade die junge Generation an Fans verliert. Das liegt vor allem, aber eben nicht nur am sportlichen Erfolg, sondern der FCK ist nicht so sichtbar.

Vermarktung ist hier das Stichwort. Da machen einem die Nullfünfer schon was vor, muss man neidlos anerkennen. In Rheinhessen veranstalten sie bspw. 05-Hoffeste in Kooperation mit Weingütern, warum geht das bei uns nicht in der Pfalz?! Einfach mal Ideen kommen, wie man mit wenig Geld trotzdem den FCK leben kann



Beitragvon Schorlegeneral » 22.10.2021, 23:12


@Lautre1996 und @Gypsy

Ich denke auch, dass man hier viel mehr machen kann.
Wieso erhält nicht jeder Student der TU beispielsweise zum Erstsemester einmal freien Eintritt? Freie Plätze hat das Stadion mehr als genug, mit dem Umsatz am Bierstand, den ein Erstsemester mit seinen Kumpels macht, holt man das Geld allemal wieder rein. Und wenn das Erlebnis ne geile Sache war, dann kommen die Jungs und Mädels auch wieder, vielleicht ja auch dauerhaft, weil sie mit dem Betze-Fieber infiziert werden.
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn das eigene Stadion zu weit weg ist, man dann auch gerne mal auf andere Stadien ausweicht, um Profifußball zu sehen.

Beim Thema Marketing sind wir leider nicht ansatzweise Profi-Niveau, unser Fanshop beweist uns das ja beinahe durchgehend oder kann aktuell noch jemand das eben erst veröffentlichte "Lautre"-Shirt noch kaufen?

Ich hoffe, dass wir uns hier auch noch verbessern...

Aber genug Off-Topic.

Ich denke es sollte uns egal sein, wann wir die Saarbrigger abschwarten. Hauptsache, wie schwarten sie ab.
Außerdem muss einer Spielverlegung immer auch die gegnerische Mannschaft und der DFB zustimmen, ob das wegen einem 2.000 Personen-Parallelevent passiert, wage ich erstmal zu bezweifeln.
Wir lassen uns am besten überraschen...
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." ~ Fritz Walter




Beitragvon Rodriguez » 27.10.2021, 13:23


Das Spiel findet wie geplant am 06.11. in Saarbrücken statt.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/spo ... d-63738881



Beitragvon roterteufel81 » 27.10.2021, 13:31


Das Eckige muss ins Runde :daumen:



Beitragvon Gerrit1993 » 27.10.2021, 13:39


Wie von Euch in den oberen Beiträgen bereits geschrieben, gibt es gute Nachrichten: Das Derby gegen Saarbrücken steigt wie geplant:

Bild
Foto: Neis/Eibner

Keine Verlegung: FCS-FCK kann wie geplant stattfinden

Grünes Licht für das Derby: Die Partie zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Kaiserslautern wird nicht verlegt und kann wie geplant am 06. November im Saarbrücker Ludwigsparkstadion ausgetragen werden.

Weil zeitgleich zum Duell beider Mannschaften vom 02. bis 07. November in der benachbarten Saarlandhalle ein Badminton-Turnier mit rund 2.000 erwarteten Besuchern und Isolationsregeln für die Teilnehmer stattfindet, gab es Überlegungen, die Drittliga-Partie zu verlegen. Nun gibt es grünes Licht. "Das für den 6. November um 14.00 Uhr angesetzte Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern kann wie im DFB-Terminplan vorgesehen im neuen Ludwigsparkstadion durchgeführt werden. Das haben intensive Gespräche und Beratungen mit den zuständigen Behörden ergeben. Wir bitten um Verständnis, dass es aufgrund des komplexen Organisationsrahmens zu einer verzögerten Ticketfreigabe gekommen ist", teilt der FCS auf seiner Homepage mit. Die Bewerbungsfrist für FCK-Vereinsmitglieder, Dauerkartenbesitzer sowie Fanclubs hat bereits vergangenen Freitag geendet. Der FCK wird den Bewerbern in den kommenden Tagen Bescheid geben, ob sie aufgrund der hohen Nachfrage ein Ticket für das Saar-Pfalz-Derby erhalten.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Diskussionen um Verlegung des Saar-Pfalz-Derbys



Beitragvon FcBetze81 » 27.10.2021, 13:45


Wird es dann überhaupt einen freien Verkauf geben?



Beitragvon Kuhardter » 27.10.2021, 13:55


FcBetze81 hat geschrieben:Wird es dann überhaupt einen freien Verkauf geben?


Also falls du seitens FCK meinst mit Sicherheit nicht.



Beitragvon FcBetze81 » 27.10.2021, 14:22


Kuhardter hat geschrieben:
FcBetze81 hat geschrieben:Wird es dann überhaupt einen freien Verkauf geben?


Also falls du seitens FCK meinst mit Sicherheit nicht.


Das ist klar, nein ich meinte auf Heimseite, da ich im FCS-Forum gelesen hatte, dass es wohl keinen freien Verkauf geben würde.
Hab gerade nochmal nachgeschaut, demnach gibt es für Bereiche außerhalb des Gästeblocks abzüglich Logen und Rollis noch 13.210 Plätze. 2.938 Dauerkarten müssen noch abgezogen werden.
Dann kann jedes Mitglied bei denen zuerst eine und jetzt nochmal 2 Karten bestellen, der FCS hat laut deren Forum knapp 4.000 Mitglieder. Korrigiert mich, wenn ich irgendwo falsch liege aber das wird echt eng :nachdenklich:



Beitragvon Lautre1996 » 27.10.2021, 15:09


@FcBetze81:
Wenn ich das richtig sehe, hat der FCS im Voraus auch noch mit seinen Fanclubs Absprachen getroffen. Da sollten auch noch ein paar Karten hingegangen sein, auch wenn die meisten in Fanclubs organisierten Leute vermutlich zumindest entweder DK-Inhaber oder Mitglied sind.
Dann gehen noch Karten ab, die deren Sponsoren im Zuge irgendwelcher Vereinbarungen zugesichert bekommen haben.
Sollten dann am Montagabend doch noch Karten frei sein, könnte ich mir vorstellen, dass die übrigen paar Karten "aus organisatorischen Gründen" nur vor Ort im Fanshop in SB erworben werden können.
Oder man haut noch eine PLZ-Sperre rein.

Jedenfalls versucht man - so gut es geht - Lautrer fernzuhalten. Insofern ist es schon strange, dass die Sicherheitsbehörden Bedenken wegen dieses Badmintonturniers haben, aber es absolut klargeht, dass die Westtribüne im Ludwigspark von Fans beider Vereine besetzt wird, statt vollständig an uns zu gehen.
DAS wäre ein effektive Deeskalationsmaßnahme gewesen. Aber die haben halt Angst, niedergebrüllt zu werden. Heißt für alle anwesenden Lautrer, doppelt so viel Gas zu geben! :teufel2:



Beitragvon Rodriguez » 27.10.2021, 15:18


Wurden die Karten vom FCK bereits zugeteilt? Hat schon jemand eine Info?



Beitragvon Kuhardter » 27.10.2021, 15:24


Rodriguez hat geschrieben:Wurden die Karten vom FCK bereits zugeteilt? Hat schon jemand eine Info?


Also ich habe mich beworben und es wurde noch nichts zugeteilt. Im Text steht ja auch "Der FCK wird den Bewerbern in den kommenden Tagen Bescheid geben, ob sie aufgrund der hohen Nachfrage ein Ticket für das Saar-Pfalz-Derby erhalten. "



Beitragvon SektionWestpfalz95 » 27.10.2021, 15:57


@Lautre1996
PLZ-Sperre würde in dem Fall nicht viel bringen, da es auch im Saarland unzählige FCK-Fans gibt.



Beitragvon Lautre1996 » 27.10.2021, 17:03


SektionWestpfalz95 hat geschrieben:@Lautre1996
PLZ-Sperre würde in dem Fall nicht viel bringen, da es auch im Saarland unzählige FCK-Fans gibt.

Stimmt. Würde dennoch das Verhältnis der Anfragen etwas zu Gunsten des FCS verschieben.



Beitragvon devil-nk » 27.10.2021, 17:30


Gab es nach der "Bewerbung" auf Tickets irgendeine Bestätigungsemail, dass die Anfrage eingegangen ist?



Beitragvon Max11249 » 27.10.2021, 17:47


@Lautre1996:
Vielen Dank für diesen Beitrag! Ich komme aus der Kurpfalz und bin immer wieder erschreckt darüber, wie wenig der FCK für diese Region tut. Auch hier ist der FCK traditionell klar vor dem Waldhof die Nummer 1, gerade außerhalb von Mannheim. Aber diese Region wird ja noch nichtmals als Fanregion vom FCK bezeichnet und somit vollkommen aufgegeben und an den Waldhof, Hoffenheim und Sandhausen übergeben. Man kann ja mal im Sportunterricht an einer Heidelberger Schule durchzählen, wie viele Kinder da noch in FCK-Trikots unterwegs sind und wie viele in Hoffenheim- oder Sandhausen-Trikots. Das gleiche gilt natürlich, wie von dir genannt, für das Saarland und Rheinhessen. Und wenn man da nicht bald mal was macht ist das fatal. Dann kann man nämlich selbst wenn irgendwann mal wieder sportlicher Erfolg einkehrt, diese Regionen nicht mehr zurückgewinnen und unser ursprünglich riesiges Fanpotenzial nicht annähernd ausschöpfen.



Beitragvon NURDERFCK! » 28.10.2021, 12:38


Schäää! :D

sind noch auf der suche nach 2 gästekarten, vielleicht hat ja einer eine über!?!

in diesem sinne: beine breit und bücken...!!! :teufel2:
Wir zeigen auch im größten Frust unsre stolzgeschwellte Heldenbrust! :teufel2:



Beitragvon BierBetzi18 » 28.10.2021, 13:32


devil-nk hat geschrieben:Gab es nach der "Bewerbung" auf Tickets irgendeine Bestätigungsemail, dass die Anfrage eingegangen ist?


Das würde mich auch interessieren!!
Hab auch noch nichts bekommen :(



Beitragvon Thomas » 28.10.2021, 20:44


Noch ein kleiner Nachklapp aus dem Saarland zum bevorstehenden Derby-Termin:

Bild
Foto: Eibner/Neis

Polizeipräsident kritisert FCS-Spieltermin gegen FCK

Die Terminierung des Drittliga-Top-Spiels FC Saarbrücken gegen FC Kaiserslautern auf den 6. November sorgt weiter für Zündstoff. Landespolizeipräsident Norbert Rupp erklärte am Donnerstag, über die Terminierung habe es keine Absprache und keinen Konsens gegeben.

(...) Er habe über eine Veröffentlichung des 1. FC Saarbrücken auf dessen Homepage erfahren, dass das Spiel doch am 6. November stattfinden wird. Man könne zwar die Sicherheit beider Veranstaltungen gewährleisten, es werde aber wahrscheinlich zu erheblichen Beeinträchtigungen kommen, insbesondere bei der Badminton-Veranstaltung. Besonders die pünktliche Anreise sei so nicht mehr zweifelsfrei gewährleistet, weder die der Spieler, noch der Zuschauerinnen und Zuschauer.

Quelle und kompletter Text: Saarländischer Rundfunk

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Diskussionen um Verlegung des Saar-Pfalz-Derbys
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon ExilDeiwl » 28.10.2021, 22:31


Kann mir bitte mal jemand erläutern, worin genau die Probleme gesehen werden, diese beiden Veranstaltungen zeitgleich durchzuführen? Was sind denn genau die Knackpunkte? Denn zwei Veranstaltungen mit 16.000 bzw. 2.000 Teilnehmern durchzuführen, das sollte doch für eine Landeshauptstadt an sich kein Problem darstellen? Gibt es da vor Ort logistische Probleme, dass die Zufahrtswege die gleichen wären und man die Gruppen von einander trennen müsste? Ich hab‘s,iffen gestanden noch nicht wirklich verstanden…



Beitragvon read-only » 28.10.2021, 22:47


Angeblich geht es um Probleme bei den Fluchtwegen und Rettungszufahrten. Scheinbar mehr bei der Saarlandhalle, als beim Stadion, denn letzteres fasste vor dem Ausbau über 35.000 Leute.
Seitdem der FCK aus der Bundesliga abgestiegen ist, wurde Bayern immer Meister.
Nun glaube ich, dass wir das bald wieder ändern können!



Beitragvon ExilDeiwl » 28.10.2021, 23:43


Okay, Danke! Verwunderlich - hat man bei der Planung von Saarlandhalle und Stadion in direkter Nachbarschaft nicht damit gerechnet, dass mal,Veranstaltungen zeitgleich stattfinden? Will sagen: für sowas müssen doch fertige Konzepte in der Schublade liegen, die man dann umsetzt. Naja, gibt es wohl, ist vermutlich jur nicht schön umzusetzen…



Beitragvon Olli__87 » 29.10.2021, 03:50


Das nervt einfach nur noch. Wenn überhaupt, sollte man doch die kleinere Veranstaltung - also das Badmintonturnier - verlegen oder seh ich das falsch?



Beitragvon Ultradeiweil » 29.10.2021, 05:20


Also ich war das letzte Mal beim Motörhead Konzert in der Saarlandhalle..da war der luipark noch eine Ruine..ich meine gut heute ist er auch nicht schöner aber damals war es mit Parken etc auch schon eine Katastrophe..

Ich denke meine Landsleute haben es einfach nicht drauf was Großveranstaltungen angeht.. :love:

Man erinnere sich an das Schalke Trinkwasser Desaster..

Oder denen in Saarbrücken geht einfach der Stift das der Ludwigspark danach einen Anstrich Brauch .. :love:
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste