Hier kann geplaudert und auch mal "ein Beitrag mehr" geschrieben werden.

Beitragvon Fck76 » 03.07.2018, 09:55


Hallo FCK Fans. Mich interessiert, wie es war, als ihr das erste Mal auf dem Betze ein Spiel und das Stadion gesehen habt?



Beitragvon heiko1900 » 03.07.2018, 10:50


Fck76 hat geschrieben:Hallo FCK Fans wie war es als ihr das erste Mal auf dem Betze wart und das Stadion gesehen habt?


am 04.09.1976. 9 Jahre alt durften wir im Stadion mit der Jugendmannschaft das Vorspiel gegen die Mannschaft vom FCK bestreiten. Zum Spiel der 1. Liga 1. FCK gegen 1. FC Saarbrücken (32000 Zuschauer) Endergebnis 1:0 Kopfball Toppmöller. Zwei Dinge sind noch passiert, wir haben eine Klatsche bekommen, sch...egal und ich war vom Virus FCK infiziert, das bekommst du nie wieder weg.....
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon geco » 03.07.2018, 11:21


Ich war das erste Mal mit 15 Jahren 1963 auf dem Betze.
1. Bundesligajahr gegen 1. FC Köln, seitdem ist es mein Verein und er bleibt es.

Schönstes Spiel war das 7 : 4 gegen den FC Bayern 1978

:daumen: :teufel2:



Beitragvon wkv » 03.07.2018, 12:35


Mein erstes Spiel war mit dem Vater gegen Rot Weiß Essen.
Südtribüne Stehplatz unter dem Dach.
Müsste 1976 gewesen sein.
Edit : war im November 1976



Beitragvon Määnzer » 03.07.2018, 13:05


Am 15.8.1981 hat mich mein Onkel auf den Betze mitgenommen. Lautern gegen HSV 1:1
Vor dem Spiel sind Gleitschirmspringer auf dem Rasen gelandet. Ich hatte damals sogar meine Super8 dabei und wollte unbedingt ein Tor filmen. Ist mir nicht gelungen. Aber ein paar schöne Ausschnitte habe ich noch. Das waren noch Zeiten… :)
Nicht alle Määnzer sind Deppen ! Bild



Beitragvon keerschemer » 03.07.2018, 13:19


Mein erstes Spiel war das 7:4 gegen Bayern 20.Oktober 73. Mit dem Vater und zwei seiner Kumpels gegen den Widerstand der Mutter ("das Gesocks,...") :p Kurve Ost-Nord. War das geil und laut... :D



Beitragvon wkv » 03.07.2018, 13:35


Määnzer hat geschrieben:Am 15.8.1981 hat mich mein Onkel auf den Betze mitgenommen. Lautern gegen HSV 1:1
Vor dem Spiel sind Gleitschirmspringer auf dem Rasen gelandet. Ich hatte damals sogar meine Super8 dabei und wollte unbedingt ein Tor filmen. Ist mir nicht gelungen. Aber ein paar schöne Ausschnitte habe ich noch. Das waren noch Zeiten… :)

War das nicht das Match Toppmoller vs. HARTWIG, KO in Hz 2? :D



Beitragvon allvater » 03.07.2018, 14:30


wkv hat geschrieben:
Määnzer hat geschrieben:Am 15.8.1981 hat mich mein Onkel auf den Betze mitgenommen. Lautern gegen HSV 1:1
Vor dem Spiel sind Gleitschirmspringer auf dem Rasen gelandet. Ich hatte damals sogar meine Super8 dabei und wollte unbedingt ein Tor filmen. Ist mir nicht gelungen. Aber ein paar schöne Ausschnitte habe ich noch. Das waren noch Zeiten… :)

War das nicht das Match Toppmoller vs. HARTWIG, KO in Hz 2? :D


Das war glaub ich 1 oder 2 Jahre vorher.
Der Eckball ist auch rund! :verbeug: :fussball:



Beitragvon BernddasBrot2 » 03.07.2018, 15:50


1971
FCK gegen RW Essen 5:2
dreifacher Torschütze Karl - Heinz "Hexer" Vogt.
Ihr wollt Spielernamen, dann mal los.
Josef Jupp Elting vormals S04
Günter "Dracular" Reinders
Otto König Rehhagel
Fritze Fuchs
de Diehle Ernschd
Josef "Seppel" Pirrung
Jürgen "Atze" Friedrich "Stricher" Eintracht Ffm
Klaus Ackermann
Karl Heinz "Hexer" Vogt
Idriz Hosic "de Glatzkopp" der Spieler verbeugte sich immer, auch für eine gelbe Karte

Trainer Gulasch Lorant

Bei den RWE lern waren Typen dabei wie
Willi "Ente" Lippens
Erich Beer
Dieter Bast
Trainer Herbert Burdenski Vater von Dieter Burdenski, alte Werder Ikone, guter Tormann.

Ostkurve
ewig hallen mir die Worte meines Vaters im Ohr,
guck, da drüben, die Langhoorigen, die Gangster, die Wilden, do gehschd du mer ned hie.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Fck76 » 03.07.2018, 18:20


Ich bedanke mich bei allen die ihren Beitrag geleistet haben und die in der Plauderecke mitgeschrieben haben vielen herzlichen Dank ich finde das toll was ihr alle erlebt habt vielen vielen vielen vielen Dank mit freundlichen Grüßen The Rock Betze Fan :daumen:



Beitragvon Schlossberg » 03.07.2018, 19:19


Als Geburtstagsgeschenk nahm mich mein Vater auf den Betze mit.
Voran gegangen war der Sieg des FCK in Saarbrücken, der faktisch die Oberliga-Meisterschaft und die Eintrittskarte in die Bundesliga bedeutete.
Der Rest ist diese Geschichte.



Beitragvon Windhund11 » 03.07.2018, 19:41


Mein erstes Spiel auf dem Betze war an einem Samstag, den 18.05.1974, am 34. Spieltag gegen Schalke 04, das letzte Spiel vor der WM 74. Der FCK gewann 4:0 vor 25.000 Zuschauer. Ein Arbeitskollege meines Vaters hat mich mitgenommen. Ich war damals 12 Jahre alt und noch nicht so groß, so dass ein Ordner mir erlaubte mich auf der alten Nordtribüne unten links in der Ecke direkt hinter die Bande zu stellen. Ich stand also direkt 3m von der Eckfahne entfernt und konnte die Spieler die die Eckbälle getreten haben ganz nahe sehen. Ich war von der Atmosphäre im Stadion sofort beeindruckt. Habe mir nach dem Spiel gleich noch eine FCK-Fahne gekauft und war ganz happy. In den Folgejahren ging es auf dem Betze meistens gegen den Abstieg. Mein großes Idol war damals Roland Sandberg, der Schwedenpfeil aus Åtvidabergs FF. Nach der WM74 kam dann noch Ronnie Hellstroem dazu, der ein super WM gespiel hatte. Bin dem FCK immer treu geblieben. Die achtziger Jahre mit H.P. Briegel & Co. habe ich mit meinem Bruder auf der Osttribüne (DK) hinterm Tor verfolgt. Das waren noch intensive und schöne Jahre mit dem genialen Wolfram "Wutti" Wuttke, Harald Kohr, Frank Hartmann, Sergio Allievi und Gerry Ehrmann. Ich unterstütze den FCK auch in der 3. Liga und hoffe, wie alle FCK-Fans, das wir bald wieder aufsteigen.



Beitragvon Määnzer » 04.07.2018, 00:30


wkv hat geschrieben:
Määnzer hat geschrieben:Am 15.8.1981 hat mich mein Onkel auf den Betze mitgenommen. Lautern gegen HSV 1:1
Vor dem Spiel sind Gleitschirmspringer auf dem Rasen gelandet. Ich hatte damals sogar meine Super8 dabei und wollte unbedingt ein Tor filmen. Ist mir nicht gelungen. Aber ein paar schöne Ausschnitte habe ich noch. Das waren noch Zeiten… :)

War das nicht das Match Toppmoller vs. HARTWIG, KO in Hz 2? :D


Ne. Das hätte ich bestimmt gefilmt. :D
Kann mich aber auch daran überhaupt nicht mehr erinnern. :nachdenklich: Hartwig KO gegangen? :lol:
Nicht alle Määnzer sind Deppen ! Bild



Beitragvon Odenwalddevil » 04.07.2018, 07:42


August 1984. Gegen Dortmund. 5:0; auf der Haupttribüne das Spiel verfolgt. War generell mein erstes Fussballspiel überhaupt
Die Westkurve war damals noch eine Kurve und ich eigentlich noch Bayern Fan. Das legte sich dann auch.
Später ging es auf die Süd, dann in Ost Block 5 und jetzt mit DK in 6.1



Beitragvon jürgen.rische1998 » 04.07.2018, 07:51


1986 mit 6 Jahren gegen Nürnberg mit meinem Vater auf der Presstribüne. Richtig hängen geblieben ist mir nur das 0:3 von Dieter Eckstein der danach mit einem Spagatjubel im Mittelkreis saß. Fand ich lustig und habe gelacht. Mein Vater hat mich dafür zur Sau gemacht. Da habe ich kapiert wie es auf dem Betze zugeht :D Richtig klick gemacht mit dem FCK und mir hat es aber erst zwei Jahre später. Beim 2:0 Sieg im Südweststadion gegen den Waldhof. Mein älterer Bruder wollte unbedingt hin und meine Mutter hatte niemanden der auf mich aufpassen konnte. Da war es um mich geschehen und direkt am Samstag drauf gegen Homburg dann auch zum erstenmal in der Westkurve :love:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Ace-Man » 04.07.2018, 09:58


Mein erstes Spiel war am 1.4.1995 gegen den KSC. Es ging 0:0 aus.
Kannte damals so große Stadien noch nicht. Allerdings werde ich nie vergessen das ein kleine Stück hinter mir zwei ältere Damen saßen und strickten. Manchmal blickten sie hoch und ich hatte das Gefühl als ob die beiden schon vorher hier gesessen hätten und man unfreundlicherweise das Stadion um sie herum gebaut hätte :D



Beitragvon Rückkorb » 04.07.2018, 12:03


Es muss so ca. 1982 gewesen sein, also ich schon 20 Jahre alt war. Geprägt war ich lange von der WM 1974 und der Bayernübermacht und somit, ich gebe es heute etwas beschämt zu, Bayern-Fan, und damit gerne jugendlich aufbegehrend gegen die FCK-Übermacht in der (Vorder-)Pfalz. Auch an Fritz Walter mochte ich Lümmel damals nichts finden, diesen alten Mann aus Nachkriegszeiten, eine Zeit, die mir auch aus politischen Gründen reichlich suspekt war.

Meine fußballerische Einstellung änderte ich erst, als ich in Lautern Informatik zu studieren versuchte, was leider nicht so erfolgreich war. Aber wenigstens führte ich auf den Fachschaftsfeten endlich Schoppengläser ein und besorgte guten Schorlewein.

Zurück zum Thema: Am Wochenende war ich häufig zu Hause in der Vorderpfalz, wo mich Freunde ansprachen, dass sie auf den Betze fahren, und ob ich, wo ich schon da wohnte, sie nicht begleiten wolle. Es dauerte keine zwei Spiele, da war ich aufgrund der Stimmung in der West klammheimlich zum eingefleischten FCK-Fan geworden, mit großem Stolz, in der pfälzischen Provinz, internationale Spiele zu sehen und das bei einer häufig Bombenstimmung.

Um das aber auch mal zu sagen: In der Zeit gab auch Spielphasen und sogar ganz Spiele mit sehr bescheidener, völlig langweiliger Stimmung, die dann aber echt war, authentisch, was mir heute noch lieber ist, als der Dauerfeiersingang unserer Sängerknaben.
Zuletzt geändert von Rückkorb am 04.07.2018, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon FCK-Ralle » 04.07.2018, 12:22


31.08.1990 FCK - Hertha BSC 4:3
Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk und ein eingelöstes Versprechen, dass mir mein Papa ( :cry: ) in der Rückrunde der Vorsaison nach dem unsäglichen Waldhofspiel gab.
Freitag Abend 20.00 Uhr, Flutlicht, ein Spiel das hin und her ging, verbissen und hart geführt wurde, 7 Tore und ein Siegtor kurz vor Ende. Was braucht es mehr um einen Jungen mit dem Betze-Virus anzustecken? Erst staunend und fasziniert auf der Süd, dann abgegangen wie ein Rosa Moped und beim Sieg-Elfer von Kuntz war der kleine Ralle selig.
Ich glaube ich habe meinem Vater nicht oft genug gesagt, wie dankbar ich ihm dafür bin.
Zuletzt geändert von FCK-Ralle am 04.07.2018, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Walk on! » 04.07.2018, 14:00


FCK-Ralle hat geschrieben:31.08.1991 FCK - Hertha BSC 4:3
Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk und ein eingelöstes Versprechen, dass mir mein Papa ( :cry: ) in der Rückrunde der Vorsaison nach dem unsäglichen Waldhofspiel gab.
Freitag Abend 20.00 Uhr, Flutlicht, ein Spiel das hin und her ging, verbissen und hart geführt wurde, 7 Tore und ein Siegtor kurz vor Ende. Was braucht es mehr um einen Jungen mit dem Betze-Virus anzustecken? Erst staunend und fasziniert auf der Süd, dann abgegangen wie ein Rosa Moped und beim Sieg-Elfer von Kuntz war der kleine Ralle selig.
Ich glaube ich habe meinem Vater nicht oft genug gesagt, wie dankbar ich ihm dafür bin.


Das Datum dürfte nicht stimmen. Du meinst wohl das Spiel in der Saison 1998/1999 am 4. Spieltag,
Datum: 12.09.1998. In diesem Spiel machte Olaf Marschall sein Tor des Jahres, einen genialen Fallrückzieher. Damals war ich auch dort und kam aus dem Staunen nicht mehr raus...



Beitragvon Walk on! » 04.07.2018, 14:03


@ FCK-Ralle:

Nein, Du meinst das Spiel vom 31.08.1990, ebenfalls 4. Spieltag und ebenfalls 4:3!



Beitragvon Walk on! » 04.07.2018, 14:12


1. Spiel: Im Jahre 1988 ein abscheuliches 0:0 gegen Hannover 96 vor nur 18.775 Zuschauern (die Zuschauerzahlen habe ich immer auf die Karte geschrieben genauso wie die Torschützen, falls es welche gab).

Wesentlich spektakulärer war hingegen mein allererstes Bundesligaspiel. Das war auswärts in der Saison 1986/87 in Ludwigshafen: Waldhof-1.FCK. Leider ging es 4:3 für die Barackler aus. Alle 4 Tore für den SVW schoss (der falsche) Fritz Walter. Ehrmann wütete und verursachte mehrere Elfmeter. Eine Zusammenfassung dürfte es noch bei YouTube geben. War trotzdem geil und weckte bei mir die Lust auf mehr...



Beitragvon Märtzeher » 04.07.2018, 14:20


6:3 nach Verlängerung im Pokal gegen Dortmund im Block 11.
Die ganze Westkurve sang" Haut den Möller um" :teufel2:
Müsste 94 gewesen sein!?!



Beitragvon Fck76 » 04.07.2018, 15:00


Hallo liebe Fck fans ich bin mal gespannt wer noch alles in der Plauderecke schreibt die geschrieben haben finde ich toll und super spannend :daumen: :wink:



Beitragvon Walk on! » 04.07.2018, 15:22


Märtzeher hat geschrieben:6:3 nach Verlängerung im Pokal gegen Dortmund im Block 11.
Die ganze Westkurve sang" Haut den Möller um" :teufel2:
Müsste 94 gewesen sein!?!


Ja, das geilste Pokalspiel überhaupt. Am 20.09.1994. Superstimmung. Liveübertragung im TV. Tolle Tore, u.a. Weitschuss von Kadlec, Tor von Marschall mit Bänderriss etc. Ex-Waldhöfer Franck sieht nur 8 Minuten nach seiner Einwechslung Gelb-Rot. Wurde zu Recht in die DVD-Sammlung der besten DFB-Pokal-Spiele aufgenommen, die ich mir kürzlich angeschafft habe. s.a.: https://www.der-betze-brennt.de/artikel ... l-plan.php



Beitragvon FCK-Ralle » 04.07.2018, 16:09


Walk on! hat geschrieben:@ FCK-Ralle:

Nein, Du meinst das Spiel vom 31.08.1990, ebenfalls 4. Spieltag und ebenfalls 4:3!


Genau das meinte ich.
Sorry ich hatte mich im Datum um ein Jahr vertan. Habs korrigiert.

Aber ich erinnere mich auch noch an den Fallrückzieher vom Ölaf aber der Kuntz-Elfer damals hat sich mir auf ewig ins Hirn gebrannt...
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)




Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast