Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon angeldust » 24.02.2009, 01:02


Hellfire hat geschrieben:
angeldust hat geschrieben:
Hellfire hat geschrieben:"Fazit: Endlich auswärts wieder stark aufgetreten"

Das kann doch nicht Dein Ernst sein? Ich habe ein plan- und einigermaßen willenloses Gekrotze ohne System gesehen. In der Form hätte uns Mainz mit vier Toren abgeschossen.
Symptomatische Szene für mich: Müller lässt einen bereits gestoppten Kullerball völlig unmotiviert ins Seitenaus laufen und keinen juckts. Spätestens da war dieses Drecksspiel gelaufen.


Ok und nu? War das spielentscheidend? Wir haben besser ausgesehen, als gegen den Depp zu Hause und Du schreibst von Gekrotze..... ich weiß echt nicht, was hier abgeht....schickt doch alle zum "Teufel" und schaut Lautern in der Regionalliga...ich finds undankbar, sorry....


Was hat das mit Undankbarkeit zu tun, wenn Leute eine Spielleistung anders sehen als Du? Wer redet von spielentscheidend? "Symptomatisch" hat eine völlig andere Wortbedeutung.
Das Spiel kotzt mich nicht deswegen an, weil ich der Truppe keine Niederlage verzeihen kann sondern weil wir uns unnötig um die tollen Leistungen der Vorrunde bringen. Durch solche Spiele, ja!


Es geht doch nicht ums anders sehen und symptomatisch war das heute auch nicht, das meine ich mit undankbar und auch übertrieben. Jeder darf seine Meinung haben aber es nimmt mir hier überhand mit negativen Beiträgen extremer Art...nicht Du Hellfire...aber im Allgemeinen. Wir haben nunmal nur eine 2. ligataugliche durchschnittliche Mannschaft und SK hat nicht umsonst um Geduld und bedingungslose Unterstützung gebeten oder?! So sehe ich Platz 4 nicht als Katastrophe und außerdem sind doch noch soviele Spiele zu spielen oder? Dann hätten wir uns letztes Jahr doch gleich aufgeben können..... :nachdenklich:
In Lautre geboren zu sein verpflichtet zu ewiger Treue!
Fritz Walter blieb seinem FCK treu obwohl Racing Paris kurz nach Kriegsende 250.000 Mark Handgeld bot…Fritz lapidar „Dehäm is Dehäm“!!



Beitragvon goFCK » 24.02.2009, 01:03


devil86 hat geschrieben:Es ist unglaublich, was sich derzeit hier teilweise im Forum tummelt. Das Spiel in St. Pauli, dass wir seehr unglücklich verloren haben, ist kaum eine Stunde rum, schon kritisieren hier die ersten wieder Taktik, Personalentscheidungen und fordern sogar öffentlich den Kopf von Milan Sasic - dem Mann, den GENAU DIESE LEUTE im letzen Jahr noch ein Denkmal direkt neben unseren Weltmeistern bauen wollten. Ich kann solche Leute nur müde belächeln, weil sie nach einer Hand voll guter Spiele vollkommen den Blick für die Realität verloren haben. Fans mit solch einem Anspruchsdenken haben den Verein mit in den Ruin getrieben. An eben diesen verblendeten Zuschauern ist damals auch unser aller Held Otto Rehhagel gescheitert, der mit einem Platz unter den ersten Sechs eben nicht mehr gut genug war.

Hier wird davon gesprochen, dass wir gar nicht den Anspruch haben sollten, in der zweiten Liga zu verweilen, sondern gleich nach oben blicken müssen. Vielleicht sollten sich diese Herren einmal vor Augen führen, wo wir noch im letzen Jahr gestanden haben. Uns hat bereits der kalte Wind der dritten Bundesliga ins Gesicht geweht. Finanziell und Sportlich haben wir am Abgrund gestanden und haben uns von diesem Kollaps noch lange nicht erholt. Tatsächlich behaupten hier einige, dass der FCK derzeit stagniere. Ganz im Gegenteil - die Entwicklung zeigt deutlich nach oben. Wir stehen auf dem Vierten Tabellenplatz, haben trotz unserer Auswärtsschwäche noch immer Chancen im Aufstiegsrennen. Im Vergleich zum Vorjahr stehen wir sehr viel besser dar, wir haben uns weiterentwickelt.

Wir müssen eben in kleineren Schritten denken. Wir sind eben nicht mehr der 1.FC Kaiserslautern aus den 90er Jahren. Willkommen im Jahr 2009, in dem der FCK allenfalls eine durchschnittliche Zweitliga Mannschaft ist. Unser Name, unsere Tradition und ja, auch unser Stadion mag erstklassig sein. Mehr aber auch nicht mehr. Wir können uns finanziell mit den Spitzenkräften aus Liga zwei nicht mehr messen. Dass wir dennoch bis ins obere Tabellendrittel vorgedrungen sind, ist bei der hohen Spielerfluktuation ein Wunder. Bedingt durch unseren Beinahe-Abstieg und die (teilweise) Söldnertruppe aus dem Vorjahr, mussten wir eben einen Großteil des Teams auswechseln. Dies klappt eben nicht immer reibungslos. Auch nach der Winterpause, die uns nochmal einige (und zwar dringend benötigte) Neulinge in den Kader gespühlt hat. Jetzt wird doch sehr deutlich, warum man in der Breite nochmals nachgerüstet hat. Nun, da gleich zwei Stammkräfte ausfallen, machen die Transfers einmal mehr Sinn. Vielleich verstummen nun auch die letzten Kritiker und sehen ein, dass es für eine lange Saison eben 22 Spieler im Kader braucht, um auf alle möglichen Ausfälle entsprechend reagieren zu können.

Ein letztes mal möchte ich auch auf das "unser Herzblut versauert auf der Bank, teilweise in Wehen" Argument eingehen. Hat gegen St. Pauli oder in Nürnberg ein Luis Robles die Punkte gekostet? Sicherlich nicht. Wenn es derzeit jemanden im Team gibt, der in allen Spielen sein volles Können abgerufen hat, dann ist es wohl unsere derzeitige Nummer Eins. Mit welcher Begründung soll ein Milan Sasic derzeit den Torwart auswechseln? Weil Tobias Sippel unser Held im Abstiegskampf war? Sicherlich hat er einen großen Anteil am Erfolg aus dem Vorjahr, ihn aber schon als unantastbaren FCK Helden zu feiern, ist doch mehr als vermessen. Der Junge ist 20 Jahre, hat gerade mal ein halbes Jahr im Tor gestanden und wird schon jetzt als großer Held gefeiert? Der eventuell noch vom Trainer ausgebootet wird? Auch hier fällt mir kein anderer Begriff als LÄCHERLICH ein. Leute wie Axel Roos, Olaf Marschall oder Martin Wagner sind für mich gestandene FCK 'Legenden' der Neuzeit. Ein Tobias Sippel muss noch sehr viel tun, um jemals einen solchen Status zu erlangen. Und bis dahin ist er eben nicht unantastbar, sondern Tag für Tag im Training und auf dem Platz gefordert. Mit seinen 20 ist er auch noch jung genug, um mal für eine Zeit hinten anzustehen.

Bei Marcel Ziemer und Fabian Schönheim verhält sich dies ähnlich. Auch hier kann ich die Kritik nicht verstehen. Einem Marcel Ziemer hat es im Verlauf des letzten Jahres immer wieder frei gestanden, sich durch gute Leistung in die Mannschaft zu spielen. Bei der derzeitigen Konkurenz ist dies sicherlich nicht einfach - doch keinesfalls unmöglich. Ein Erik Jendrisek und ein Srdjan Lakic waren zu Beginn des Saison auch nicht erste Wahl. Qualität setzt sich eben durch. Und so gern ich den Marcel Ziemer auch mag, ich habe einfach nicht das Gefühl, dass er die nötige Qualität hat, um langfristig die erste Wahl im Angriff zu sein. Er ist eben der typische dritte Stürmer, der Lücken füllt und mal hier und da eine gute Phase hat. Leider folgt darauf meist eine eher schwache Phase bei der er vollends unter taucht. Talent alleine reicht eben nicht aus - man muss es auch konstant abrufen können. Dies trifft auch auf Schönheim zu, der in den entscheidenden Situationen eben nicht der Lage war, sein durchaus großes Talent auf dem Spielfeld unter Beweis zu stellen.

Zuletzt nochmal die Personalie Simpson, der auch - trotz seines unglaublich wichtigen Tores im letzten Mai - nicht unantastbar ist. Er ist ein enorm schneller Stürmer/ Linksaußen, der leider immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wird. Sein Tor aus der letzen Woche täuscht vielleicht ein wenig darüber hinweg, doch ich habe den Anschein, dass er noch immer nicht ganz in Tritt gekommen ist. Dass in Sasic zrückhält, mag auch taktische Gründe haben. Ein Konterstürmer wie Simpson bringt eben bei einer knappen Führung weitaus mehr als von Beginn an. Wenn die Gegner müde werden, kann er seine Schnelligkeit sehr gut ausspielen. Gegen St Pauli hat man doch deutlich erkennen können, dass er es gegen eine kompakte Abwehr große Probleme hat. Man kann Sasic also keinen Vorwurf machen. Natürlich kann man Simpson auch von Beginn an auf der linken Seite bringen, muss dann aber auf Axel Bellinghausen verzichten. Zum einen würden sich die Fans dann einmal mehr beklagen, andererseits bringt ein Bellinghausen gegen kämpferisch starke Gegner sehr viel mehr als Simpson, der in solchen Spielen eher dazu neigt, sich im Gegner fest zu rennen.
Und nun soll mir bitte niemand mit der abenteuerlichen Idee kommen, einen Josh Simpson hinter die Spitzen zu stellen; also so ein wenig die Rolle von Anel Dzaka. Diese Formation wurde ja in den vergangenen Tagen immer wieder gefordert und bekräftigt dabei einmal mehr, wie wenig Fußball-Verstand manch ein FCK Fan hier hat. Josh Simpson mag ein ordentlicher Fußballer sein, seine große Stärke ist aber eben sein unglaublicher Antritt. Hinter den Spitzen kann er diese Stärke nicht ausspielen. Dazu verliert er einfach bei seinen Dribblings zu viele Bälle oder läuft sich fest, sodass er als Spielmacher/ zentraler Mann hinter den Spitzen einfach nichts taugt.

Nun wenden wir uns abschließend noch einmal dem Spiel zu, dass durch den Platzverweis und den unberechtigten Elfmeter sehr unglücklich entschieden wurde. Natürlich darf man dies nicht als Ausrede verwenden. Allerdings hätte dieses Spiel ohne diese Wendung sicherlich einen anderen Ausgang gehabt. Nach dem schwachen Start hat Milans Taktik, Pauli im Mittelfeld unter Druck zu setzen, ganz gut funktioniert. Man merkt doch, dass er sich dabei etwas gedacht hat. Und auch in der zweiten Halbzeit, in Unterzahl, hat dieses System noch ganz ordentlich funktioniert. Das wäre keine Garantie für einen Sieg gewesen, doch war es ein Lebenszeichen vom auswärts sonst so schwachen FCK. Ich mache daher unseren Teufeln keinen großen Vorwurf. Dass dem ein oder anderen nach den fraglichen Schiedsrichter Entscheidungen die Lust vergangen ist, darf zwar nicht passieren, ist aber rein menschlich gesehen absolut nachzuvollziehen. Was sich dieser Kerl zurechtgepfifen hat ist eine absolute Frechheit.

Insgesamt müssen wir wohl endlich einsehen, dass unsere fußballerische Qualität noch nicht an die eines SC Freiburg oder von Mainz heranreicht. Dort wurden aber in den vergangenen Jahren auch Mannschaften akribisch aufgebaut, unser Team befindet sich noch im Wachstum. Das mcaht mir Mut für die nächsten Jahre. Doch damit das Team wachsen kann, damit sich auf dem Betzenberg was entwickeln kann, brauchen Trainer, Vorstand und Team auch die nötige Ruhe. Wer hier den Kopf des Trainers fordert oder unsere junge Truppe als lustlosen Haufen beleidigt, macht all das kaputt ud sorgt im Endeffekt erst recht dafür, dass unser Projekt, möglichst bald wieder in Liga eins zu spielen, scheitert. Vielleicht sollten diese User nicht einfach blind drauf los schimpfen sondern sich die Zeit nehmen und nochmal nach ihren alten Beiträgen hier im Forum stöbern. Denn eigentlich waren wir uns doch zu Saisonbeginn einig, dass wir nichts weiter als ein ruhiges Jahr in Liga zwei wollen. Mit 35 Punkten aus 21 Spielen sind wir diesem Ziel schon ganz nahe. Nach dem Horror Jahr sollten wir derzeit also mehr als glücklich sein und uns darüber freuen, dass wir noch immer dort oben stehen. Denn viele erkennen nicht, dass Platz Vier für den 1. FC Kaiserslautern 2009 (!!) eben keine Selbstverständlichkeit ist.





1. Der FCK ist nicht von Fans mit diesem Anspruchsdenken in den Ruin getrieben worden, sondern eher von Verantwortlichen die den Blick für die Realität verloren haben. Die Fans haben zu dieser Zeit vielleicht viel zu wenig hinterfragt und deswegen sollte man gerade froh sein, dass sie es heute tun! Von daher ist es auch sowas von egal, ob hier 1 Stunde oder 1 Woche nach dem Spiel kritische Äußerungen fallen! Und was soll diese Anspielung mit "was sich hier im Forum tummelt..."? Man kann doch auch unterschiedlicher Meinung sein oder?

2. Ja, wir waren kurz vor der Drittklassigkeit und ja deswegen kann man am Ende der Saison auch mit einem Platz 8 zufrieden sein. ABER: Nach der Hinrunde standen wir auf Platz 2!!! Da ist doch zumindest eine kleine Chance gegeben, dass man aufsteigen könnte! Und dann sollte man diese Chance auch nutzen und nicht sagen, weil wir letzte Saison so schlecht waren wäre ein Aufstieg ja völlig übertrieben. Wenn man alles dafür tut und es klappt nicht, dann okay... Dann kann man mit Platz 8 zufrieden sein. Aber in der Winterpause und in den ersten 3 Spielen der Rückrunde hat man eben nicht alles getan (und da ist auch die Leistung des Trainers mit eingeschlossen)

3. Wir stehen finanziell nicht gut da. Das ist richtig. Aber gerade deshalb muss man sich doch fragen warum man in der Winterpause so viel Geld rausgeschmissen hat!!! Und nein, gerade jetzt sieht man nicht, dass diese Verpflichtungen dringend benötigt wurden. Gerade jetzt sieht man, dass sie uns gar nicht weiterhelfen (schon alleine weil die meisten gar nicht fit sind). Und ein Müller müsste nicht spielen. Dick ist fit und kann weiter rechts Abwehr spielen und im RM haben wir andere Alternativen (z.B. Sam)

4. Die Frage Robles oder Sippel wird tatsächlich etwas überbewertet. Wobei ich Sippel schon für etwas besser halte und man aus meiner Sicht da auch mehr strategische denken müsste. Sippel ist jünger und sollte daher langfristig als Stammtorwart aufgebaut werden. Wenn er nicht spielt wird er gehen. Aus meiner Sicht schwächt uns das mehr als wenn Robles gehen würde. Aber wie gesagt, die Torwartfrage ist nicht das Problem

5. Ziemer abzugeben war schlichtweg falsch. Er hat in Lautern keine Chance mehr bekommen, konnte sich also auch nicht zeigen. Gleiches gilt auch für Lamprecht, der es mit einem Bugera und Müller in der jetzigen Verfassung sicher aufnehmen kann. Ein Schönheim, der kein Weltklassespieler ist wäre übrigens auch immernoch besser als ein Damjanovic, der erst zur nächsten Saison fit ist (dann hätte man ihn auch nach der Saison holen können. Dass er nicht trainiert hat wusste man ja)

6. Du sagst selbst, dass ein Jendrisek am Ende der letzten Saison in Frage gestellt wurde. Das stimmt. Der Verein wollte ihn sogar abgeben. Er ist nur noch hier weil es kein Angebot für ihn gab. Das zeigt aber doch, dass nicht alle Entscheidungen des Vereins richtig sind. Nur weil viele hier immer sagen, der Mlan weiß schon was er macht.

7. Ein Josh Simpson hat immer seine Leistung gebracht wenn er gespielt hat. Das kann man nicht von allen behaupten. Und er wäre heute vielleicht auch wertvoller gewesen als ein verletzter Lakic, der dann noch im Sturm sich alleine abrackern darf. Wieso haben wir denn heute mit einer Spitze gespielt? Doch nur weil wir ein Überangebot an Mittelfeldspielern haben und man nicht mehr weiß was man mit den ganzen Leuten machen soll. Gerade jetzt wo ein Bellinghausen wieder fit ist.
Zuletzt geändert von goFCK am 24.02.2009, 01:05, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon rosicky » 24.02.2009, 01:04


Gebt euch mal das hier, Zitat von kicker.de
Hab wirklich gelacht ^^

"Für den gerade erst von einer Grippe wiedergenesenen und auf eigenem Wunsch in der Startelf spielenden Amedick war nach einer völlig unnötigen GELD-Roten Karte vorzeitig Feierabend."

schöner Tippfehler, der aber genau passt. Entweder der war besoffen oder bezahlt
Bild



Beitragvon harryyy » 24.02.2009, 01:10


1. ein richtiges drecksspiel heute. in jeder hinsicht.

2. es gab nur zwei relativ kurze ordentliche phasen von jeweils vielleicht gut zehn minuten, in denen wir halbwegs ordentlich fußball gespielt haben. und genau in diese phasen fielen diese beiden fehlentscheidungen und haben uns das genick gebrochen.

3. die miserable schiedsrichterleistung ändert aber kaum etwas an unserer insgesamt miesen mannschaftsleistung. die mannschaft muss sich für dieses spiel harte kritik gefallen lassen. es ist das erste spiel in dieser saison, in dem ich richtig sauer auf die mannschaft war. negativ hervorgetan haben sich dick, müller, demai (!), dzaka. symptomatisch für die vielen vielen ärgernisse der jämmerlich vergeigte eckball von demai, der dann im gegenzug letztlich zum 2:0 führte. das KANN EINFACH NICHT SEIN !!! in dieser phase und in unterzahl sind standards noch wichtiger als sonst, eine der wenigen chancen, und dann schenkt man das so dilletantisch her. unverzeihlich !
und lakic ist mit seiner verletzung einfach auch außer tritt geraten. kann man ihm nicht vorwerfen, ist aber einfach so. er war allerdings heute auch in besonderem maße auf sich allein gestellt da vorne.

4. sollte nicht unerwähnt bleiben: pauli war keinen deut besser, haben letztlich nur den vorteil ausgenutzt, der ihnen vom schiri zuteil wurde.

5. dsf-kommentar war ein witz. nicht nur der florian müller-dauer-fauxpas. sondern insgesamt: ich würde mal sagen, da fehlte die bindung zum spiel. blutleere worthülsen, was wenig zu tun hatte mit dem tatsächlichen geschehen auf dem platz und auf den rängen. ganz schwach.

6. stimmmunsgboykott erscheint mir vor allem jetzt im nachhinein sinnlos für das eigentliche anliegen.

7. trotz allem ärger über das spiel: wir fans sollten wieder zu einer gewissen leichtigkeit zurückfinden, natürlich nur zwischen den spielen. im spiel vollgas, der vielzitierte hass, aber nach niederlagen nicht in die totale schwarzmalerei und vor allem nicht in die rundum-schuldzuweisung verfallen.

8. paljic hätte ich drin gelassen. gefiel mir noch mit am besten. weitere anmerkungen über aufstellungen und auswechlungen kann man abgeben, man kann es aber auch lassen. dass der zuletzte so vehement geforderte simpson auch nicht immer wunder vollbringt, hat man heute gesehn. ist gar kein vorwurf an ihn, sondern ein hinweis, dass es eben meistens doch nicht - wie von vielen behauptet - so eindeutig ist, was die richtige entscheidung bei der aufstellung, bei auswechslungen und bei der taktik ist.

9. wir haben im moment einfach keinen guten lauf. OK. aber ich verweigere weiterhin jede aburteilung, wo wir nun hingehören oder wo nicht. es wird wieder ein positiver lauf kommen.

10. kopf hoch, jungs ! ich freue mich jetzt schon wieder auf sonntag !!! ich will, dass wir die fürther schlagen. und wir werden sie schlagen, und dann sieht das alles schon wieder anders aus !!!

für immer fck !!!



Beitragvon Ulse » 24.02.2009, 01:21


@ devil86

Vielen Dank!! Es ist doch sehr beruhigend, dass man noch Beiträge mit Verstand und Realismus findet!

@ FWalter

Dein Nick in Verbindung mit deinem Beitrag - da kriegt man wirklich Aggressionen! Schäm dich...

Insgesamt schwillt mir wirklich der Hals, aber nein, nicht wegen der erneuten Auswärtsniederlage! Weil mir dieses völlig übertriebene Panik-Geschrei dermaßen auf die Nerven geht! Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass nach der letzten Saison ein solcher Realitätsverlust möglich sein könnte. In welcher Welt leben eigene denn eigentlich? Es dreht sich hier um den FCK, eure eigenen Aufstellungen könnt ihr bei Fußball-Manager am PC ausprobieren, herzlichen Glückwunsch wenn es klappt!
Mittlerweile ist es doch völlig egal, wie ein Spiel läuft, ob gewonnen, verloren wird, wie es zustande kommt. Manche schauen das Spiel doch gar nicht, jedenfalls fehlt mir der Glaube daran, wenn ich manche Kommentare lesen muss. Es geht einzig und allein noch darum, auf alles und jeden einzuschlagen!! 90% der Mannschaft werden schon zur Disposition gestellt, besser in die Wüste geschickt! Und mit Reinert, Fabi, Ziemer & Co wäre alles besser... Da braucht ihr keinen Arzt, um euch ein Attest auszustellen! Ein Blick auf die Tabelle letztes Jahr genügt. Der Trainer steht schon auf der Kippe, es war nur eine Frage der Zeit bis auch Stefan Kuntz an der Reihe ist. Siehe da, was kann man lesen??
Und ich glaube nicht, dass das mit extremer Enttäuschung zu begründen ist, auch nicht mit verständlichen Emotionen. Was hier betrieben wird, ist teilweise schon eine Unverschämtheit!
So, ich versuche mich jetzt auch wieder zu beruhigen und hoffe darauf, dass, wie so oft, im Laufe der nächsten Tage das Forum sich wieder selbst reinigt. Dass sachlich diskutiert wird, gern auch kritisch, aber der Eindruck wieder Oberhand gewinnt, dass mein Verein etwas Besonderes ist und nicht von völligem Realitätsverlust überflutet wird.
"Ich weiß, dass ich nichts weiß..." (Sokrates)



Beitragvon Betze Teufel 75 » 24.02.2009, 01:30


Ulse hat geschrieben:@ devil86

Vielen Dank!! Es ist doch sehr beruhigend, dass man noch Beiträge mit Verstand und Realismus findet!

@ FWalter

Dein Nick in Verbindung mit deinem Beitrag - da kriegt man wirklich Aggressionen! Schäm dich...

Insgesamt schwillt mir wirklich der Hals, aber nein, nicht wegen der erneuten Auswärtsniederlage! Weil mir dieses völlig übertriebene Panik-Geschrei dermaßen auf die Nerven geht! Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass nach der letzten Saison ein solcher Realitätsverlust möglich sein könnte. In welcher Welt leben eigene denn eigentlich? Es dreht sich hier um den FCK, eure eigenen Aufstellungen könnt ihr bei Fußball-Manager am PC ausprobieren, herzlichen Glückwunsch wenn es klappt!
Mittlerweile ist es doch völlig egal, wie ein Spiel läuft, ob gewonnen, verloren wird, wie es zustande kommt. Manche schauen das Spiel doch gar nicht, jedenfalls fehlt mir der Glaube daran, wenn ich manche Kommentare lesen muss. Es geht einzig und allein noch darum, auf alles und jeden einzuschlagen!! 90% der Mannschaft werden schon zur Disposition gestellt, besser in die Wüste geschickt! Und mit Reinert, Fabi, Ziemer & Co wäre alles besser... Da braucht ihr keinen Arzt, um euch ein Attest auszustellen! Ein Blick auf die Tabelle letztes Jahr genügt. Der Trainer steht schon auf der Kippe, es war nur eine Frage der Zeit bis auch Stefan Kuntz an der Reihe ist. Siehe da, was kann man lesen??
Und ich glaube nicht, dass das mit extremer Enttäuschung zu begründen ist, auch nicht mit verständlichen Emotionen. Was hier betrieben wird, ist teilweise schon eine Unverschämtheit!
So, ich versuche mich jetzt auch wieder zu beruhigen und hoffe darauf, dass, wie so oft, im Laufe der nächsten Tage das Forum sich wieder selbst reinigt. Dass sachlich diskutiert wird, gern auch kritisch, aber der Eindruck wieder Oberhand gewinnt, dass mein Verein etwas Besonderes ist und nicht von völligem Realitätsverlust überflutet wird.



Einem Trainer, der bei einem Rückstand seinen besten Vorbereiter und 8-fachen Torschützen auf der Bank läßt, ist wirklich nicht mehr zu helfen. Das ist Realitätsverlust!!
Die Hölle ist der Himmel jener, die Ihre Seele dem roten Teufel verschrieben haben.



Beitragvon jerryco » 24.02.2009, 01:30


AUSSCHREITUNGEN - :shock: was war da los ???

hey leute, ich war heute abend bei st. pauli im stadion. War aber nicht bei Euch im Gästeblock sondern hatte Karten für die Südtribüne.
Aber die Szenen die sich bei uns im Gästeblock abgespielt haben, konnten man bei der Heftigkeit auch von der Site aus beobachten !!!

Nachdem was ich sehen konnte flogen abwechselnd Bierbecher (natürlich voll) vom Pauli Block in unseren und vice versa. Dann war kurz Ruhe und plötzlich marschiert ne Hundertschaft von der Polizei ins Stadion in unseren Block und fischt Leute weg. :x
Konnte aus der Entfernung natürlich nicht sehen was genau los war, aber meiner Meinung nach hat die Schupo etwas überreagiert ?! Seit wann kommt denn sofort die Polizei in den Block und holt sich Fans raus ?
Wäre schön wenn jemand der näher dran war mal berichten könnte was los war.



Beitragvon fcksince93 » 24.02.2009, 01:35


ich kann nicht glauben was ich hier lesen muss.

was hat sasic heute wieder falsch gemacht? er hat bello gebracht den ihr alle wolltet. er hat simpson frühzeitig gebracht. er hat mal ohne 2 spitzen gespielt. jendisek wurde mal eine denkpause gegeben. alles das was die meisten hier die letzte woche so engergievoll gefordert hatten.
und was war? bis auf ein paar dribblings war bello heute nix. simpson hatte 2 gefühlte ballkontakte. und heute wurde definitiv mehr über die außen gespielt als die letzten 2 auswärtsspiele zusammen.

und? ja trotzdem verloren und genau deswegen seid ihr (die das gefordet hatten) keine trainer und würdet mit eurem meinungs hin und hergehoppe nichtmal mit der mannschaft von barca in der oberliga bestehen.

sonntag spielt dzaka nicht, wir spielen mit 2 spitzen, evtl spiel jendrisek und simpson und sippel von anfang an, wir verlieren und ihr schreit nach dzaka der doch so im spielaufbau gefehlt hat und fordert ziemer und schönheim, weil jendrisek, simpson und co doch nicht das gebracht habt was ihr euch so vorgestellt habt.

mein fazit:
wieder viel kampf, viel willen, viel laufbereitschaft für den anderen. aber gegen die besten fans der liga (und das meine ich ernst, pauli hat defintiv bessere fans als wir, schaut euch bitte mal das forum nach den 4 spielen ohne sieg an, da war nix mit trainer raus oder spieler raus ect...und erst die stimmung.. grandios! mir wär fast mein gehör geplatzt)
und gegen heimstarke paulianer konnte man mit den 10 leuten nicht gewinnen. vor der gelb roten karte haben wir nach der normalerweise starken anfangsphase der paulianer gut gespielt und hätten die führung verdient gehabt. aber uns fehlt das glück, das sieht man allein an dem 15. alutreffer der saison.
nach dem platzverweis und dem elfer war das spiel gelaufen und da hilft eine jendrisek einwechslung genauso wenig. wenn wir mit 2 oder 3 spitzen gestürmt hätten wäre es 4 : 1 ausgegangen und am schluss zählt ja evtl doch das torverhältnis.
zu den schiedsrichter entscheidungen. 1. gelbe karte war zu unrecht da gebe ich recht aber amedick darf nicht so in den mann gehen, sowas lernt man schon in der jugend (zumindest bei 60 hat man uns das so gelernt)
der elfer war insofern berechtigt, weil hoilet auch ohne dem ausrutscher davor schlussendlich von moussas 20 kg bein gefoult worden wäre.
trotzdem muss ich dem kienhöfer insgesamt ne 4 geben, da er viel schmarrn gepfiffen hat. z.b. allein 5 ecken für und / pauli nicht gegeben.

ach ich freu mich schon auf sonntag, denn falls wir da gewinnen kommen wieder die gleichen user, die jetz sasic raus, aufstieg vorbei rufen aus ihren löchern und sagen "hihiihihi sasic ist ein fuchs ich liebe ihn" und "auf gehts aufstiegsspiel gegen freiburg am letzten spieltag"



Beitragvon Alm-Teufel » 24.02.2009, 01:35


Ich stelle mir die ganze Zeit nur die Frage, warum wir unsere spielerische Linie und teilweise unsere Kompaktheit dermaßen verloren haben?

Haben wir zum Saisonstart wirklich weit über unserem Limit gespielt oder woran liegt es? Ich habe mir eben teilweise den Auswärtssieg in Fürth nochmals angesehen ... was sind wir dort mit breiter Brust aufgetreten. Einfach unvergleichbar mit der momentanen Situation.

Ist natürlich nach den vielen Auswärtspleiten nicht wirklich verwunderlich, aber dennoch unangenehm zu beobachten, welche Welten zur Zeit dazwischen liegen. Ich finde es zumindest jetzt auch etwas beunruhigend, trotz unserer guten Tabellensituation.
3. Liga verhindern!



Beitragvon Chaparo » 24.02.2009, 01:38


Eine Steigerung zu den anderen Auswärtsspielen war da. Und die
Gelb Rote für Amedick kam ausgerechnet während unsrer starken
Phase im Spiel, wo der FCK auch einige Chancen hatte. Wäre der
Kopfball von Lakic ins Tor gegangen, wäre das Spiel sicher anders
verlaufen. Und gegen diesen "Schwalbenkönig von St.Pauli" kann
man im Nachhinein wohl leider auch nicht mehr viel machen. Der Typ
lacht sich ins Fäustchen und grinst sich noch einen vor der Kamera. :nachdenklich: Hab langsam das Gefühl, dass wir auswärts keinen
Sieg mehr erleben werden in dieser Saison. Aber es bringt jetzt auch
nichts, alles schlecht zu machen. Aber für die Fans die solche Mühen
auf sich nehmen und hunderte von Kilometern fahren ist das auf
dauer natürlich auch frustrierend immer so einen Brei vorgespielt
zu bekommen.

Vielleicht fehlt auch der Support auswärts, den die Spieler zu Hause
gewohnt sind. Aber das ist sicher nicht die einzige Erklärung für die
Misere. Ich gehe einfach davon aus, dass die Fans auch auswärts
alles tun um die Mannschaft zu unterstützen. Irgendwann is da aber
auch die Luft raus. Hoffentlich passiert das nicht so schnell. Ein Aufstieg
dieses Jahr wäre schon eine tolle Sache. Mit jedem weiteren Jahr
in der zweiten Liga, wird die Situation eher schwieriger als leichter,
finanziell vor allem. Da is dann noch weniger Luft für Spielereinkäufe.
Denkt alleine an die Sache mit der Stadionmiete. Wie lange kann
man denn so eine Mietminderung beibehalten? Nicht sehr lange, würde
ich behaupten.

Es bleibt den Fans wohl jetzt wirklich nur noch die Hoffnung auf
erfolgreiche Heimspiele. Aber auch das wird nicht immer so bleiben.
Und ich möchte erst garnicht wissen, was hier los ist, wenn wir unser
erstes Heimspiel verlieren. Ich glaube dem SK stinkt diese Situation auch.
Er versucht es nicht zu sehr zu zeigen. Aber diese leisen Töne, nach
dem Spiel gefallen mir ehrlichgesagt auch nicht. Da fehlt einfach
ein bissl Pfeffer. Es hat sich etwas verändert im Gegensatz zur Vorrunde,
was man noch nicht so genau einschätzen kann. Mal sehn wie lange
die Mannschaft das bei den Heimspielen noch kompensieren kann.



Beitragvon Yogi » 24.02.2009, 01:56


goFCK hat geschrieben:
Chillmaster hat geschrieben:Was hier teilweise im Forum geschrieben hat nicht mehr mit gerechtfertigter Kritik zu tun. Alle die gegen die Trainer hier poltern, sollen sich mal überlegen wo wir letzte Saison gestanden haben. Hier sind einige wie das Fänchen im Winde, einmal ist Sasic der Held, die andere Woche wieder der Depp. Sicher macht die Mannschaft momentan Auswärts keine guten Spiele, aber auswärts waren wir noch nie eine Macht. Wichtig ist das wir zu Hause punkten und das machen wir im Moment noch. Mich kotzt das hier einfach nur noch an und es macht mir auch keinen Spaß mehr das hier zu lesen.



Wir haben doch auswärts nur gepunktet, weil der Gegner Ingolstadt hieß. Das Spiel war doch schon genauso schlecht wie das heutige. Das alles hat doch nicht mit Fähnchen im Wind zu tun. Wieso darf man den Trainer hier nie kritisieren, obwohl er schon seit Wochen die gleichen Fehler begeht. Seine Erfolge und das was er für den FCK letzte Saison getan hat sind unvergessen, aber deswegen kann man nicht heute alles für gut befinden was er jetzt macht



doch das kann man, wenn man nicht aufsteigen will und mit 40 Punkten zufrieden ist.
dazu nur soviel , hier braucht keiner zu glauben dass man einen Aufstieg planen kann und nächsté Saison wirds bestimmt nicht leichter.



Beitragvon Flo » 24.02.2009, 01:58


Video vom sagenhaften Polizei - und Ordnerauftritt:

http://www.myvideo.de/watch/6017209/23_ ... erslautern
Bild



Beitragvon Red-White-Power » 24.02.2009, 01:58


Verstehe auch nicht warum de Sasic so einen Angsthasenfussball spielen lässt, in der Hinrunde hat es doch super geklappt mit dem offensiven...

Das ist aber kein Grund hier gleich Sasic raus zu fordern oder so was, einige haben echt eine zu hohe Erwartungshaltung...
ALLES AUSSER LAUTERN IST SCHEISSE



Beitragvon BronsonSH » 24.02.2009, 02:07


Die Ordner haben definitiv die goldene ananas verdient!
Wer mich beleidigt, entscheide ich!
-Klaus Kinski-



Beitragvon RWP » 24.02.2009, 02:33


Ihr habt Recht! Außer, dass Sasic zusammen mit Kuntz letzte Saison unseren Kopf aus der Schlinge gezogen hat, uns in dieser Saison in die Spitzengruppe der 2.Liga geführt hat und unseren Verein endlich mal wieder positiv nach außen verkauft, hat er eigentlich nichts Positives bewirkt. Das Wetter ist z.B. immer noch Scheiße. Frechheit!
Zuletzt geändert von RWP am 24.02.2009, 02:39, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Kette1993 » 24.02.2009, 02:36


Rheinhessenpower hat geschrieben:Leider spielt der 30ger aus Aue wie die #10 immer vom Anfang an mit und das wird auch so bleiben
Die anderen müssen sich hinten anstellen oder warten bis 09/10
Egal Leute nur noch 5 Pkt. das vergessen viele
Bleibt ein bissl realistisch und freut euch wenn es in dieser Saison ein einstelliger Tabellenplatz wird

Alles andere ist schwachsinn zu glauben, nicht erst seit den spielen in Nürnberg und heute in HH




Genau obwohl sie schlecht spielen werden sie immer wieder aufgestellt. Zum Glück ist Dzaka nächste Woche gesperrt.
Wie einer meiner Vorredner bereits gesagt hat: Sippel,Simpson,Jendrisek=herzblut
sippel wieder rein, simpson startelf



Beitragvon Jääb! » 24.02.2009, 02:47


Der gute Fritz Walter wusste schon genau warum er jedem seiner 54er Kollegen das Versprechen abgenommen hatte beim FCK niemals eine verantwortliche Position zu bekleiden.

Die Liste der schon gehenkten ist lang:

- Otto Rehagel
- Kalli Feldkamp
- Andreas Brehme
- Hans Peter Briegel
- Fritz Fuchs
- Reiner Geye
- Norbert Thines

Mein Tip für die nächsten beiden Namen:

- Stefan Kuntz
- Milan Sasic

P.S. Offensichtlich weiß auch Markus Merk warum er sich eher wenig im Verein engagiert.
Schalke ist Religion. Der FCK ist weit mehr!



Beitragvon micla » 24.02.2009, 02:51


Die Entscheidung pro Robles is natürlich diskussionswürdig,
aber man kann nicht nur aus Herzblut-Gründen sagen, dass Sippel wieder rein muss!

Robles hat seine Sache aus meiner Sicht bislang verdammt gut gemacht und hat sich seinen Platz derzeit auch verdient!
Ich finde sogar, dass er sich steigert- gerade beim Herauslaufen und seinem Verhalten nach Standards hab ich ihn heute wieder sehr gut gesehen.
Also an dem Jungen gibt es echt nix zu mäkeln...

Bin aber auch kein Sippel-Gegner, um das klarzustellen. Nur im Moment sehe ich da keinen Handlungs- bzw. Wechselbedarf.



Beitragvon Amok.exe » 24.02.2009, 02:53


Scheint ja nicht so toll gewesen zu sein heute :(
War in Metz und konnte das Spiel nicht mitverfolgen, leider haben diese aber auch 1:2 gegen Lens verloren :?

Weiss jemand wann und wo es ne Zusammenfassung gibt?
Muss mir mal wieder ne neue Signatur einfallen lassen



Beitragvon Hellfire » 24.02.2009, 02:59


Amok.exe hat geschrieben:Scheint ja nicht so toll gewesen zu sein heute :(
War in Metz und konnte das Spiel nicht mitverfolgen, leider haben diese aber auch 1:2 gegen Lens verloren :?

Weiss jemand wann und wo es ne Zusammenfassung gibt?


Glaub mir, die willst Du lieber nicht sehen :schmoll:
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon Teufel82 » 24.02.2009, 03:19


Mal kurze Info´s die im Spielbericht erscheinen werden

- Ein Schiedsrichter der ganz klar nur für Pauli gepfiffen hat

- unverhältnismäßiger Einsatz der Hundertschaft schon in HZ 1

- provozierende Ordner die mit Sätzen kamen : Mir juckt es schon in den Fingern"

- Eklat der Hundertschaft in der Halbzeitpause als u.a. die DBB Mitarbeiter Tim & Teufel82 im Pulk von Schlagstöcken verletzt werden. Als ich nach dem Namen des Mannes fragte wurde mir weitere Schläge angedroht!!!
Ein weiterer FCK Fan wurde mit Verdacht auf Armbruch in ein Hamburger Krankenhaus gebracht!!!! Wie es dazu kam will er in den nächsten Tagen uns berichten
Selbst vor Frauen machten sie scheinbar keinen Halt, Maggi´s Freundin wurde mit roten und blauen Flecken im Gesicht unmittelbar nach dem Spiel gesehen

ABER

Schämem tu ich mich für die "Fans" die Steine!!! auf die Securitys außerhalb warfen. Sowas ist mehr als unangebracht

So, ich geh gleich ins Bett, schönen Gruß noch von Tim, der schläft bereits ;)
Robert Enke 24.08.1977 - 10.11.2009
www.robert-enke.de



Beitragvon fckfan24 » 24.02.2009, 04:06


Jetzt mach mal halblang!!!
Sasic ist ein harter Hund, das würden Feldkamp und Rehagel auch nicht viel besser machen. Jede Wette! Auch wenns schon oft genug geschrieben wurde - es ist immer noch ne Tatsache: vor nem 3/4 Jahr sportlich und finanziell mausetot - und jetzt spielen wir um den Aufstieg mit. Auch wenn wir mit Himmel und Hölle im Bunde sind, Du kannst nicht dauernd Wunder erwarten.
Jetzt Sasic in Frage zu stellen und den einen oder anderen Spieler vom berg zu jagen? Gehts noch? Bin echt gespannt welche Mannschaft wir dann noch aufstellen wollen. Will sich jemand von Euch Besserwissern selbst einwechseln???

Wir brauchen Geduld (Zitat SK) und bedingungslose Unterstützung. Vor allem letztere hat durch den um sich greifenden Größenwahn in letzter Zeit richtig gelitten. Wo sind die besten Fans der Welt????

Niederlagen sind da um sie wegzustecken

Enttäuscht bin ich auch, aber gegen Fürth schrei ich wieder bis ich keinen Ton mehr rauskriege


da muss ich dir zustimmen
Nur der FCK!!!



Beitragvon devil86 » 24.02.2009, 04:06


goFCK hat geschrieben:1. Der FCK ist nicht von Fans mit diesem Anspruchsdenken in den Ruin getrieben worden, sondern eher von Verantwortlichen die den Blick für die Realität verloren haben. Die Fans haben zu dieser Zeit vielleicht viel zu wenig hinterfragt und deswegen sollte man gerade froh sein, dass sie es heute tun! Von daher ist es auch sowas von egal, ob hier 1 Stunde oder 1 Woche nach dem Spiel kritische Äußerungen fallen! Und was soll diese Anspielung mit "was sich hier im Forum tummelt..."? Man kann doch auch unterschiedlicher Meinung sein oder?

2. Ja, wir waren kurz vor der Drittklassigkeit und ja deswegen kann man am Ende der Saison auch mit einem Platz 8 zufrieden sein. ABER: Nach der Hinrunde standen wir auf Platz 2!!! Da ist doch zumindest eine kleine Chance gegeben, dass man aufsteigen könnte! Und dann sollte man diese Chance auch nutzen und nicht sagen, weil wir letzte Saison so schlecht waren wäre ein Aufstieg ja völlig übertrieben. Wenn man alles dafür tut und es klappt nicht, dann okay... Dann kann man mit Platz 8 zufrieden sein. Aber in der Winterpause und in den ersten 3 Spielen der Rückrunde hat man eben nicht alles getan (und da ist auch die Leistung des Trainers mit eingeschlossen)

3. Wir stehen finanziell nicht gut da. Das ist richtig. Aber gerade deshalb muss man sich doch fragen warum man in der Winterpause so viel Geld rausgeschmissen hat!!! Und nein, gerade jetzt sieht man nicht, dass diese Verpflichtungen dringend benötigt wurden. Gerade jetzt sieht man, dass sie uns gar nicht weiterhelfen (schon alleine weil die meisten gar nicht fit sind). Und ein Müller müsste nicht spielen. Dick ist fit und kann weiter rechts Abwehr spielen und im RM haben wir andere Alternativen (z.B. Sam)

4. Die Frage Robles oder Sippel wird tatsächlich etwas überbewertet. Wobei ich Sippel schon für etwas besser halte und man aus meiner Sicht da auch mehr strategische denken müsste. Sippel ist jünger und sollte daher langfristig als Stammtorwart aufgebaut werden. Wenn er nicht spielt wird er gehen. Aus meiner Sicht schwächt uns das mehr als wenn Robles gehen würde. Aber wie gesagt, die Torwartfrage ist nicht das Problem

5. Ziemer abzugeben war schlichtweg falsch. Er hat in Lautern keine Chance mehr bekommen, konnte sich also auch nicht zeigen. Gleiches gilt auch für Lamprecht, der es mit einem Bugera und Müller in der jetzigen Verfassung sicher aufnehmen kann. Ein Schönheim, der kein Weltklassespieler ist wäre übrigens auch immernoch besser als ein Damjanovic, der erst zur nächsten Saison fit ist (dann hätte man ihn auch nach der Saison holen können. Dass er nicht trainiert hat wusste man ja)

6. Du sagst selbst, dass ein Jendrisek am Ende der letzten Saison in Frage gestellt wurde. Das stimmt. Der Verein wollte ihn sogar abgeben. Er ist nur noch hier weil es kein Angebot für ihn gab. Das zeigt aber doch, dass nicht alle Entscheidungen des Vereins richtig sind. Nur weil viele hier immer sagen, der Mlan weiß schon was er macht.

7. Ein Josh Simpson hat immer seine Leistung gebracht wenn er gespielt hat. Das kann man nicht von allen behaupten. Und er wäre heute vielleicht auch wertvoller gewesen als ein verletzter Lakic, der dann noch im Sturm sich alleine abrackern darf. Wieso haben wir denn heute mit einer Spitze gespielt? Doch nur weil wir ein Überangebot an Mittelfeldspielern haben und man nicht mehr weiß was man mit den ganzen Leuten machen soll. Gerade jetzt wo ein Bellinghausen wieder fit ist.


1. Die FCK Spitze wollte ich mit dieser Aussage keineswegs entlasten. Diese hat mehr als genug dazu beigetragen, dass die Lautrer in der 2. Liga rumkrebsen. Allerdings wollte ich mit dieser sicherlich ein wenig übertriebenen und auch provokanten Aussage nochmals verdeutlichen, wohin das zu hohe Anspruchsdenken und der (in meinen Augen) Größenwahn führen kann. Die Messlatte wird gerade bei unserem FCK ab und an viel zu hoch geleget. An solchen Ansprüchen kann eine ganze Mannschaft zusammenbrechen - die Meisterschaft 1998 und die Entwicklungen danach sind zweifelsohne das beste Beispiel. Dieser Größenwahn, der sich auch in de Westkurve ausgebreitet (und sich anschließend mit den Pfiffen gegen Otto Rehhagel entladen) hat, wurde sicherlich auch teilweise von den Oberen geschürt. Fakt ist aber doch, dass nach 1998 regelmäßig im UEFA-Cup gespielt wurde, und es den Fans einfach nicht mehr genug war.
Sicherlich ist es auch richtig, dass man gewisse Entscheidungen kritisch hinterfragen sollte. Vielleicht ist es auch in der Vergangenheit zu wenig gemacht worden. Allerdings darf man auch nicht den Fehler machen und jede Kleinigkeit bis aufs kleinste hinterfragen und in jeden Gesichtsausdruck der Spieler irgendwelche (zum großteil falsche) Dinge hineininterpretieren.

Die Aussage, "was sich hier im Forum tummelt ..." sollte man auch nicht unbedingt auf die Goldwaage legen. Und ich bin der letzte, der die Meinungen anderer nicht respektiert. Doch wenn hier irgendwelche Leute teilweise in Zweizeilern (wenn überhaupt), den Kopf des Trainers fordern, muss ich doch am Verstand dieser Leute zweifeln, da sie schlichtweg den Blick für die Realität verloren haben.

2. Natürlich haben wir die Hinrunde mit einem starken 2. Platz abgeschlossen und auch ich hätte mich gefreut, wenn man an diese Erfolge anknüpfen könnte. Allerdings zeigt sich nun, dass wir noch lange nicht die Konstanz haben, um uns dort richtig fest zu beißen. Wir hatten eben in den ersten Spielen der Saison einen richtig guten Lauf, der sich nun (zumindest auf fremden Plätzen) dem Ende neigt. Das ist schade für uns Fans, aber auch eine ganz normale Entwicklung, gerade bei einer jungen Truppe. Ich gebe auch zu, dass Fehler gemacht wurden, sowohl vom Team als auch vom Trainer. Aber ich kann einfach nicht glauben, dass man derzeit nicht alles tut, um wieder an die Erfolge anknüpfen zu können. Milan Sasic gibt seinen Spielern vor dem Anpfiff sicherlich nicht mit auf den Weg, sie sollen am besten nur mit geringem Einsatz spielen.

3. Ob in der Winterpause sinnlos Geld rausgeworfen wurde, können wir doch noch gar nicht bewerten. Sicher ist nur, dass wir unseren Kader ein wenig aufstocken mussten. Ob wir dies mit Erfolg getan haben oder ob wir mit den Transfers tatsächlich daneben gelegen haben, werden wir erst am Ende der Saison sehen. Derzeit machen diese neuen Gesichter aber durchaus Sinn. In der Innenverteidigung sind wir unterbesetzt, das ist Fakt. Ein Damjanovic ist also eine wichtige Alternative. Vielleicht kann er uns ja gegen Fürth überzeugen? So wie es die Wundertüte Lakic gemacht hat. Natürlich kann auch ein Dick auf der rechten Seite spielen statt Müller! Was aber wenn Dick ausfällt? Zumal man die Personalie Müller auch als Option für die Zukunft betrachten darf, da der Verbleib von Sydney Sam noch fraglich ist.

Und ich kann es nur nochmals betonen: man sollte den Neuen mehr als eine Woche Zeit lassen ehe man sie bewertet. Bilek, Damjanovic und Müller sowie die beiden Leihgaben können auch im Verlauf der Saison noch zu wichtigen Leistungsträgern werden. Und falls nicht, kann man sie am Ende des Jahres immer noch verfluchen. Man macht es den Spielern damit auch nicht gerade einfacher, wenn man sie schon vor ihrem ersten Spiel als Flops abstempelt. Lakic brauchte ja auch seinen Anlaufzeit und ist nun zu einer wichtigen Stütze des Teams geworden. Ebenso Moussa Ouattara, der sogar noch länger brauchte um sich in die Herzen der Fans zu kämpfen.

4. Strategisch langfristiges Denken? Sicherlich kann man so argumentieren, allerdings stellt sich doch gerade da die Frage, ob bei einem - wie sich gerade deutlich zeigt - solch explosiven Umfeld ein langfristiges Denken überhaupt möglich ist. Man sieht ja, dass die Fans JETZT Erfolge wollen. Und derzeit ist Luis Robles einfach die bessere Alternative, weil man bei ihm weiß, was man an ihm hat, während noch unklar ist, wie ein Tobias Sippel seine Verletzung und die Degradierung ins zweite Glied weggesteckt hat. Zudem war Robles zuletzt einfach fehlerfrei, während Sippel zu Saisonbeginn deutlich Nerven und auch klar erkennbare Schwächen gezeigt hat. Daher steht Robles zurecht im Tor, weil er sich auch sichtbar von Spiel zu Spiel steigert und eine verdammt starke Saison spielt.

5. Warum war es schlichtweg falsch, einen Marcel Ziemer abzugeben? Man darf dabei auch nicht vergessen, dass die Initiative vielleicht von Ziemer selbst ausgegangen ist, der Spielpraxis sammeln wollte. Es wäre daher noch sehr viel falscher gewesen, den Jungen gegen seinen Willen zu halten und auf der Bank schmoren zu lassen. Dass er keine Chance bekommen hat, können wir als objektive Beobachter nur sehr schwer nachvollziehen. Fakt ist, dass er zu Beginn der Saison spielen durfte, und dabei nicht überzeugt hat. Danach hatte er freilich kaum mehr Einsatzzeiten, allerdings hat ein Spieler auch immer noch die Chancen, sich im Training anzubieten. Dass dies schwer ist, wenn Erik Jendrisek und Srdjan Lakic plötzlich explodieren, ist klar. Dann muss ich als Stürmer eben einen anderen Weg finden, für mich zu werben - und das macht man sicherlich nicht, indem man nach der Winterpause zu spät zum Trainingsstart erscheint. Man sollte also auch den Charakter von Marcel Ziemer hinterfragen statt nur zu klagen, er habe keine Chance bekommen.
Bei Fabian Schönheim ist es ähnlich, auch hier ist es wohl eine Charakterfrage. Ob und wie man Schönheim nun mit Damjanovic vergleichen kann, will ich gar nicht diskutieren. Dafür muss man dem Neuzugang erstmal eine Chance geben.

6. Ich würde auch niemals behaupten, dass alle Entscheidungen des Vereins richtig sind. Man hat sicherlich auch den ein oder anderen Fehler gemacht. Aber man darf eben nicht jeden kleinen Fehler gleich zum Anlass nehmen, einen große Trainerdebatte zu starten. Zumal manch einer schon blind für die richtigen Entscheidungen des Trainers geworden ist. Natürlich macht Sasic nicht alles richtig, sodass wir derzeit unserer guten Form ein wenig hinterherhinken. Aber Milan Sasic muss ja auch einiges bewegt haben, um einen Fast-Abesteiger und die derzeit jüngste Truppe der Liga in die Spitzengruppe zu führen. Bei unseren Wintereinkäufen darf man ebenfalls Vertrauen in den Vorstand haben, hat man doch schon im Sommer nicht so falsch gelegen. Sam, Lakic, Amedick, Dick, mit Abstrichen Dzaka usw. haben sich durchsetzen können. Da hat man vieles richtig gemacht und auch langfrstig geplant. Ich glaube also schon, dass Milan Sasic und Stefan Kuntz wissen, was sie machen. Vielleicht hapert es ab und an bei der Umsetzung ihres Konzeptes. Nach den grauenhaften Jahren kann ich mich für die Ideen allerdings durchaus begeistern, weil ich zum ersten mal wieder ein gutes Gefühl dabei habe - ohne dem ganzen nun blind zu verfallen.
Auch ich hinterfrage, auch ich mache mir meine Gedanken ... aber ich kritisiere nicht einfach nur, weil es eben in solchen Diskussionsforen zum guten Ton gehört, etwas schlechtes zu finden und dies auch ausführlich breitzutreten, ohne auch nur den ein oder anderen positiven Aspekt zu nennen, der zwar durchaus vorhanden ist, aber gerne unter den Teppich gefegt wird.

7. Ein Josh Simpson hat seine Leistungen, zumindest im Rahmen seiner Fähigkeiten meist gebracht, wenn er gespielt hat - das ist richtig. Allerdings muss man sich doch auch fragen, ob eben diese Fähigkeiten auch gegen eine Mannschaft wie den FC St Pauli voll zum tragen gekommen wären. Dem Trainer vorzuwerfen, er habe nur mit einem 5 Mann Mittelfeld gespielt, weil man eben so viele Mittelfeldspieler hat, ist doch vollkommen lächerlich. Ich glaube sehr wohl, dass Milan Sasic ein Konzept hatte als er seine Mannschaft aufgestellt hat. Und wenn man sich ein paar Gedanken macht, kann man dieses sogar sehr gut nachvollziehen. Ein Josh Simpson ist in diesem Konzept nur sehr schwer unterzubringen, da er in einem System mit nur einer Spitze vollkommen überfordert ist. Er ist im Gegensatz zu Lakic kein echter Mittelstürmer, also wäre der Tausch Simpson für Lakic vollkommen unlogisch gewesen.

Sicherlich hätte eine zweite Spitze durchaus Sinn gemacht. Auch ich kann dafür zahlreiche Argumente finden ... aber ich kann ebenso viele Aspekte finden, die für eine Umstellung auf das 4-5-1 System sprechen. Wenn es um taktische Konzepte geht, kann man sich schlichtweg zu Tode diskutieren. Zumal es NACH dem Spiel doch eh immer alles sehr viel einfacher ist. Leider muss sich unser Trainer die Gedanken vor dem Spiel machen - und seien wir ehrlich. Hätte das heute funktioniert und wirde wären nun drei Punkte reicher, würde niemand mehr das System mit nur einer Spitze kritisieren. Vielmehr würden doch diejenigen, die nun lautstark über Milan Sasic schimpfen, unseren schlitzohrigen Trainer in höchsten Tönen loben und wären sich selbstverständlich alle einig, dass man es genau so auch gemacht hätte.



Beitragvon -=knight=- » 24.02.2009, 04:30


leute, was ist hier los? wir haben spiel verloren, ok. aber: wir haben gut gespielt, verglichen mit den bisherigen auswärtspartien. wir hatten die heimstarken paulianer fast am boden, sogar mit 10 mann! aber dann waren halt 2-ko-schläge von herrn kinhöfer einfach zu viel, thats it.
Zuletzt geändert von -=knight=- am 25.02.2009, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Drexxx » 24.02.2009, 06:23


eieiei, was hier schon wieder los is, is herrlich!

was is heute passiert?

die aufstellung kommt, und wie immer bin ich damit nicht einverstanden und frage mich, warum genau die 11 von anfang an?

es geht weiter mit 20 mins grotten-kick.

dann sehe ich 25 minuten engagierte lauterer (gegen schlechte st.paulianer).

dann fliegt amedick durch 2 absolut lächerliche gelbe karten vom platz.

halbzeit.

lautern findet gut in die 2e halbzeit, mit ein wenig glück gehen wir sogar mit 1:0 in führung.

im gegenzug fällt der äußerst schwache schiedsrichter (der von anfang an hektik in spiel bringt wo keine war!) auf eine schwalbe rein und pauli geht in führung und gewinnt dadurch das spiel.

aus dieser niederlage irgendwem nen strick zu drehen is absolut überzogen und lächerlich! das sich was ändern muss is klar, aber das hat mal nix mit dem spiel heute zu tun! also schluss mit der pöbelei, und froh sein das uns so ein spiel wie heute nicht im absteigskampf passiert ist!




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 69 Gäste