Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Solingerteufel » 26.05.2019, 12:42


ich habe den kfc uerdingen diese saison 3 mal gesehn. 2mal gegen lautern und gestern gegen wuppertal.(osawe war der beste) wenn ich diese spiele als maßstab nehme dann spielen die nächste saison gegen den abstieg. glaubt da wirklich jemand dran?
das schlimmste mittlerweile in lautern ist die fankultur. die eigene mannschaft zur halbzeit auspfeifen und nach dem gewonnenen spiel den gegner bedauern und die eigene mannschaft mit dreck bewerfen. ich hoffe das diese "fans", die ja leider immer mehr werden, sich auch bei den waldhöfer unterstützern entschuldigt haben. macht nur weiter so, dann lacht bald ganz deutschland über euch.
aber: solange ihr schöne plakate malt dürft ihr euch "beste fans der welt" nennen.
noch nie habe ich meine eigene mannschaft ausgepfiffen, sowas würde mir garnicht in den sinn kommen.
das ist momentan echt das schlimmste an UNSERER situation. ich kannbmir auch beim besten willen nicht vorstellen das ich der einzige bin der das nicht mehr erträgt.
nur mal so zur info für die ganzen alzheimerkranken und geistig umnachteten hier:
früher wurde auf dem betze solange gespielt bis wir unseren elfer bekamen und das spiel gewannen.
das ist kult
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon City-Service » 26.05.2019, 13:06


Das Spiel war grausam gestern und da gibt es auch nix schön zu reden. Finde auch das wir uns von SH und unserem Atlethiktrainer verabschieden sollten.

Seit Jahren holen wir Spieler die bei uns einfach konstant keine Leistung zeigen aber sobald einige gewechselt haben blühen sie auf.

Es muss da was passieren. Die Zusammenhänge sollte man doch in der Analyse der letzten Jahre erkennen können. Entweder sind wir vom Wissensstand was Fitnesstrainer heute bringen sollten meilenweit entfernt oder etwas anderes macht die Beine schlapp.

Als wir SCHNELL über die Außen kamen haben wir es nicht mal geschafft 2 bis 3 Leute in den Strafraum zu ziehen.

Warum?
Ha Ho He !



Beitragvon diabolo666 » 26.05.2019, 13:06


Ist genauso wie bei dem anderen Foto. Aus dieser Perspektive kann man e snun mal nicht zu 100% sehen. Ich weiß, das passt jetzt nicht in Eure Verschwörungstheorie, aber so ist es nunmal. Man bräuchte hier eidneutig die Torlinientechnik. Der Ball kann genauso wahrscheinlich bereits in vollem Umfang über der Linie sein, als auch mit der äußeren Wölbung eben noch auf der Linie. In letztgeganntem Fall würde auch die Torlinientechnik KEIN TOR anzeigen.



Beitragvon AlterSack » 26.05.2019, 13:18


sandman hat geschrieben:
AlterSack hat geschrieben:Wir haben zwei neue Spieler an Bord - Hängen und Würgen
:D :D aber das ist spätestens am 15.Juni bei der Auslosung sowas von Scheißegal.
Scheißegal dass man gegen einen zukünftigen Oberligisten zurück liegt
Scheißegal dass man zum wiederholten Mal eine grottig-schlechte Leistung gezeigt hat.
Herzlichen Glückwunsch an meinen Verein verbunden dass wir mit Heimrecht und etwas Losglück im Pokal richtig weit kommen könnten und dringend benötigtes Geld in unsere ach so leere Kasse spülen können.
[b)Über die abgelaufene Saison sollte man schnell den Mantel des Schweigens werfen[/b] - scheiß drauf :shock:




Da bin ich ganz anderer Meinung..genau DAS sollte man nicht tun. Nicht schon wieder...

Das war heute echt die Krönung...von nem Ersatzgeschwächten Regionalliga–Absteiger, sich teilweise so abkochen zu lassen. Mein lieber Schwan...

Ohne Kühli und Grill hätten wir heute ganz schön alt ausgesehen.


Da gebe ich Dir auch völlig Recht sandman.
Ich freue mich aber für und mit dem FCK im DFB-Pokal vertreten zu sein und schreibe hier seit Wochen nicht von einer Mannschaft was dieser emotions-und lustlose Haufen einfach nicht ist.
Wir wissen alle das die Zusammenstellung der Spieler eine andere sein muss und wird -so kann es nicht weitergehen,das ist klar.
Mit Grill,Sickinger,Kühlwetter,Jonjic,Pick und Thiele (wenn auch limitiert aber einer der will) hat man ein Grundgerüst um das es heißt eine schlagkräftige Truppe aufzubauen.
Hinterfragen muss man und es tut mir leid das sagen zu müssen,auch den Trainer der es wieder nicht geschafft hat die Mannschaft einzunorden,zu motivieren und einzustellen auf ein ganz ganz wichtiges Spiel.
Ansonsten hoffe ich auf den FC Ingolstadt die uns den Erbauer des mit Abstand schlechtesten Teams seit Runström und Opara abnehmen und Notzon gleich dazu,auf das wir jemanden instalieren der mit Sachverstand für die Ergänzung des Kaders sorgen kann.



Beitragvon Yogi » 26.05.2019, 13:44


Briggedeiwel hat geschrieben:Was beschweren sich den alle über das gestrige Auftreten?

Es ist genau der selbe Stiefel gewesen, wie in den 42 Pflichtspielen zuvor.


So siehts aus..
Und ab jetzt darf mit dem ausmisten begonnen werden. Hildmann ist ein netter Typ, aber kein FCK Trainer, das reicht nicht. Der verblendete Bader muss weg, der Superscout Notzon gleich mit und was macht Bugera eigentlich?



Beitragvon Sanchez44 » 26.05.2019, 14:00


Muss man da jetzt echt ein Thread aufmachen mit der Frage, ob der scheiss Ball drin war oder nicht?
Der Schiri hat weiter laufen lassen und fertig....Tatsachenentscheidung, Basta!
Lasst uns jetzt den Sieg nicht auch noch deswegen in Frage stellen
Das Spiel war traurig genug gestern und vor allem erste Halbzeit eine Frechheit uns Fans gegenüber
Bin froh dass die scheiss Saison zu Ende ist
Jetzt Einnahmen gegen Bayern sinnvoll nutzen und neu aufstellen für die kommende Saison 8-)
Einmal Lauterer, immer Lauterer! Forza FCK



Beitragvon ExilDeiwl » 26.05.2019, 14:08


Also, freuen wir uns erst einmal über das gewonnene Pokalfinale und vor allem die Qulaifikation zur ersten DFB Pokalrunde. Besonderer Dank in diesem Zusammenhang an Grill und Kühlwetter. Ich hoffe, die Mannschaft hat gestern Abend richtig gefeiert, denn sonst gab es in der abgelaufenen Saison ja nicht so richtig viel zu feiern. Sowas kann ja auch zusammenschweißen.

Arg viel mehr Positives fällt mir beim besten Willen aber nicht ein. Die Partie (und damit meine ich die 90+x Minuten Spielzeit, nicht die Party danach) war nicht schön anzuschauen. Eigentlich wine Katastrophe gegen einen ersatzgeschwächten Absteiger in die Oberliga. Kühlwetters Interview nach dem Spiel spricht Bände! Sie hatten keine Ideen, wie sie die Wormaten überwinden wollten. Genausowenig Ideen wie gegen jeden Gegner, der sich diese Saison hinten rein gestellt hta und nicht den Fehler gemacht hat, mitspielen zu wollen.

Man hat schon wieder gesehen, dass es nicht reicht, zwei, drei gezielte Verstärkungen zu holen. Es wird auch nicht reichen, drei oder vier Verstärkungen zu holen. Da muss viel mehr passieren. Schon wieder ein Umbruch. Irgendjemand hat geschrieben, dass das dann gleich für die nächste Ausrede herhalten müsse. Ich sage: es wird genauso als Ausrede herhalten müssen, wenn nur drei neue Spieler kommen: "Wir hatten einfach nicht genügend Geld, um noch mehr Verstärkungen zu holen, es war klar, dass es ganz schwer werden würde und so hat es eben wieder nicht geklappt." Mal sehen, wer diesen oder einen Vergleichbaren Spruch in 10, 12 Monaten bringen wird. :nachdenklich: Und wer Ausreden sucht, wird immer welche finden. Immer.

Ich hätte nix dagegen, wenn ich daneben liegen würde und es Bader, Notzon und Hildmann schaffen würden, eine Knallertruppe zu formen mit diesen zwei, drei geplanten Neuzugängen. Aber ich glaube nicht dran. Inzwischen zweifle ich auch an Hildmann. Netter Kerl, absoluter Betze-Typ. Aber halt Betze-Fan. Nur ob er in der Lage ist, aus diesem Haufen in der kommenden Saison eine Aufsteigertruppe zu formen? Der Keim des Zweifels wächst. Bei Bader und Notzon ist schon eine kräftige Pflanze daraus gewachsen, bei Hildman und Bugera (ja, auch bei ihm) lugt der frische Keimling bereits aus dem nahrhaften Kompostboden. Wie gesagt, ich würde mich gerne irren.



Beitragvon Yogi » 26.05.2019, 14:13


ExilDeiwl hat geschrieben:Also, freuen wir uns erst einmal über das gewonnene Pokalfinale und vor allem die Qulaifikation zur ersten DFB Pokalrunde. Besonderer Dank in diesem Zusammenhang an Grill und Kühlwetter. Ich hoffe, die Mannschaft hat gestern Abend richtig gefeiert, denn sonst gab es in der abgelaufenen Saison ja nicht so richtig viel zu feiern. Sowas kann ja auch zusammenschweißen.

Arg viel mehr Positives fällt mir beim besten Willen aber nicht ein. Die Partie (und damit meine ich die 90+x Minuten Spielzeit, nicht die Party danach) war nicht schön anzuschauen. Eigentlich wine Katastrophe gegen einen ersatzgeschwächten Absteiger in die Oberliga. Kühlwetters Interview nach dem Spiel spricht Bände! Sie hatten keine Ideen, wie sie die Wormaten überwinden wollten. Genausowenig Ideen wie gegen jeden Gegner, der sich diese Saison hinten rein gestellt hta und nicht den Fehler gemacht hat, mitspielen zu wollen.

Man hat schon wieder gesehen, dass es nicht reicht, zwei, drei gezielte Verstärkungen zu holen. Es wird auch nicht reichen, drei oder vier Verstärkungen zu holen. Da muss viel mehr passieren. Schon wieder ein Umbruch. Irgendjemand hat geschrieben, dass das dann gleich für die nächste Ausrede herhalten müsse. Ich sage: es wird genauso als Ausrede herhalten müssen, wenn nur drei neue Spieler kommen: "Wir hatten einfach nicht genügend Geld, um noch mehr Verstärkungen zu holen, es war klar, dass es ganz schwer werden würde und so hat es eben wieder nicht geklappt." Mal sehen, wer diesen oder einen Vergleichbaren Spruch in 10, 12 Monaten bringen wird. :nachdenklich: Und wer Ausreden sucht, wird immer welche finden. Immer.

Ich hätte nix dagegen, wenn ich daneben liegen würde und es Bader, Notzon und Hildmann schaffen würden, eine Knallertruppe zu formen mit diesen zwei, drei geplanten Neuzugängen. Aber ich glaube nicht dran. Inzwischen zweifle ich auch an Hildmann. Netter Kerl, absoluter Betze-Typ. Aber halt Betze-Fan. Nur ob er in der Lage ist, aus diesem Haufen in der kommenden Saison eine Aufsteigertruppe zu formen? Der Keim des Zweifels wächst. Bei Bader und Notzon ist schon eine kräftige Pflanze daraus gewachsen, bei Hildman und Bugera (ja, auch bei ihm) lugt der frische Keimling bereits aus dem nahrhaften Kompostboden. Wie gesagt, ich würde mich gerne irren.


Bist du von Beruf Gärtner? :wink:



Beitragvon fck19 » 26.05.2019, 14:15


War der Freistoß drin oder nicht? Is mir doch voll kommen egal :lol:
VON DER WIEGE BIS INS GRAB FÜR IMMER 1. FCK



Beitragvon SEAN » 26.05.2019, 14:24


Ich hab das Spiel nicht komplett sehen können. Was ich sah war nicht berauschend, milde ausgedrückt.
Das 0-1 kenn ich nur aus der Zusammenfassung, zeigte aber in dem Ausschnitt wieder, wie langsam unsere Abwehr ist. Wie der Gegenstoß entstanden ist, weiß ich nicht, nach höhrensagen hat Pick sich festgerannt. Gundsätzlich mag ich Pick und seine Spielweise, weil er schnell ist und sich was traut, und wenn er mal vorbei kommt, wird es für den Gegner sofort gefährlich. Aber er darf es auch nicht übertreiben, und muß an seiner Übersicht arbeiten. Abspielen ist auch mal eine gute Option.
Ärgerlich, das wir in der ersten Halbzeit den Handelfer nicht bekommen haben. Dann kann man davon ausgehen, das es mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit besser läuft.
Der Freistoß von der Wormatia, nun ja er war super geschossen, noch besser gehalten, und ob er wirklich drin war, anhand von den Bildern sehr schwer zu sagen. Es gibt halt doch gute Argumente für einen Videobeweis und der Torlinientechnik. Was beim Videobeweis immer noch fehlt ist eine klare Linie, aber das ist ein anderes Thema.
Zu guter letzt der 11er. Ich glaube es hätte ihn nicht gegeben, wenn der Schiri und seine Helfer den Handelfer in HZ 1 gegeben hätten. Es richt doch stark nach Konzesionsentscheidung, und für Worms bitter, weil danach nur noch wenig Zeit war.
Unter dem Strich seh ich den Sieg als glücklich, aber auch nicht für völlig unverdient an. Vor der Partie wurde getönt, hauptsache wir gewinnen, viele rechneten mit einem grottenkick, und jetzt wird von überall draufgehauen. Wie im Block gestern, alles voller Fähnchen, die im Wind rumwedeln.
Man muß nicht auf den Sieg stolz sein, aber was Hildmann sagte ist für mich auch richtig. Man muß sich nicht für etwas entschuldigen. Wir hatten in all den Jahren auch eine ganz wichtige Fehlentscheidungen gegen uns. Denkt man nur an Helmers Phantomtor, das uns eine Meisterschaft kostete, oder der weiter vorne schon erwähnte Zandi-Elfer gegen Mainz. Wieviel Millionen gingen uns dadurch flöten?
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon MZ-Devil » 26.05.2019, 14:24


Der Schiri hat kein Tor gegeben, also war er nicht drin :D
Sport1 zeigt morgen ab 18:30 das „ Retterspiel“....
In diesem Sinne
„ Das 7:4 gegen die Bayern war in einem anderen Leben...“
( M.Reif)👺



Beitragvon zet » 26.05.2019, 14:30


flammendes Inferno hat geschrieben:
[...]

„Kühli hat in der Halbzeit noch mal eine Motivationsrede gehalten“, betonte Hildmann
warum nicht Du ,der Trainer?
ist das zuviel verlangt,kannst Du das nicht,hast Du das Gefühl,damit zuviel Druck zu erzeugen ?


Hopp Leute, lasst doch mal die Kirche im Dorf.
Er sagt das doch auch so, weil er den Bub besonders herausheben möchte ... es ist wirklich nicht zu ertragen, wie wirklich jeder Pubs und jede Äußerung so verdreht wird, dass es in das Bashing passt.
"Es ist ein schwerer Fehler, wenn man theoretisiert, ohne Prämissen zu haben. Unmerklich fängt man dann nämlich an, Tatsachen zurechtzubiegen, sie Theorien anzupassen, statt Theorien nach Tatsachen zu bilden."

Arthur Conan Doyle, Die Abenteuer des Sherlock Holmes



Beitragvon sandman » 26.05.2019, 14:37


zet hat geschrieben:
flammendes Inferno hat geschrieben:
[...]

„Kühli hat in der Halbzeit noch mal eine Motivationsrede gehalten“, betonte Hildmann
warum nicht Du ,der Trainer?
ist das zuviel verlangt,kannst Du das nicht,hast Du das Gefühl,damit zuviel Druck zu erzeugen ?


Hopp Leute, lasst doch mal die Kirche im Dorf.
Er sagt das doch auch so, weil er den Bub besonders herausheben möchte ... es ist wirklich nicht zu ertragen, wie wirklich jeder Pubs und jede Äußerung so verdreht wird, dass es in das Bashing passt.


Sehe ich auch so.

Man muss nicht noch zwanghaft neben dem Platz Baustellen aufmachen..die aufm Platz sind groß genug :|
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Viktor » 26.05.2019, 14:38


Solingerteufel hat geschrieben:ich habe den kfc uerdingen diese saison 3 mal gesehn. 2mal gegen lautern und gestern gegen wuppertal.(osawe war der beste) wenn ich diese spiele als maßstab nehme dann spielen die nächste saison gegen den abstieg. glaubt da wirklich jemand dran?
das schlimmste mittlerweile in lautern ist die fankultur. die eigene mannschaft zur halbzeit auspfeifen und nach dem gewonnenen spiel den gegner bedauern und die eigene mannschaft mit dreck bewerfen. ich hoffe das diese "fans", die ja leider immer mehr werden, sich auch bei den waldhöfer unterstützern entschuldigt haben. macht nur weiter so, dann lacht bald ganz deutschland über euch.
aber: solange ihr schöne plakate malt dürft ihr euch "beste fans der welt" nennen.
noch nie habe ich meine eigene mannschaft ausgepfiffen, sowas würde mir garnicht in den sinn kommen.
das ist momentan echt das schlimmste an UNSERER situation. ich kannbmir auch beim besten willen nicht vorstellen das ich der einzige bin der das nicht mehr erträgt.
nur mal so zur info für die ganzen alzheimerkranken und geistig umnachteten hier:
früher wurde auf dem betze solange gespielt bis wir unseren elfer bekamen und das spiel gewannen.
das ist kult


Warst du gestern im Stadion?? Ich habe 550km abgespult und sehe dann diese lustlose 1.Halbzeit! Das Pfeifkonzert von der Haupttribüne haben sie sich zum Halbzeitpfiff redlich verdient! Sie haben von mir aber auch nach dem Spiel Applaus bekommen, weil sie sich aus dem Dreck ziehen konnten. Dann waren die 550km zurück wieder einfacher zu ertragen.
Zuletzt geändert von Viktor am 26.05.2019, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Oppauer77Bomber » 26.05.2019, 14:41


Schließe mich den anderen an = TatsachenEntscheidung und fertig!!!

Was zählt ist jetzt die Zukunft!!!

Den Haufen ausmisten und nach vorne schauen!!!

Noch ein schönes Rest Wochenende euch allen :schild:



Beitragvon Betze_FUX » 26.05.2019, 14:44


Das ist ja fast wie beim Wembley Tor, das keins war.
Nur hat es dieses Mal ein gutes Ende genommen.

Mir ist es schon,,,,egal ob der Ball drin war oder nicht.
Der Schiri hat nicht gepfiffen, so ist das.
Das ist Fussball und davon lebt der auch.
Überlegt dochal über was wir die letzten 20 Jahre über Tore, Schiri-Entscheidungen etc diskutiert haben.
Wenn das noch wegfällt ist das ja auch schade.
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Davy Jones » 26.05.2019, 14:45


Motorschrauber hat geschrieben:Meine Analyse nach der abgelaufenen Runde
1. total schlecht zusammen gestellter Spielerkader
2. sich selbst über schätzende Spieler, Verantwortliche, (böse Umfeld),
3. überhaupt kein Spielverständnis untereinander,
4. keine Kondition, keine Leidenschaft, kein Tempo. Wenn ich mir die Spieler so anschaue so haben die entscheidenden Spieler jeder bestimmt 5+ x Kilo zu viel auf den Rippen, als Marathonläufer kann ich das schon beurteilen, ich kann auch die Auswirkungen bewerten,
5. null Selbstkritik, sogar empfindliche Verantwortliche, Ich AG en,
6. keine Verbesserung im Laufe der Runde erkennbar, im Gegenteil, Trainerteam total überlastet,
7. überhebliche, abgehobene, intrigante Verantwortlich von der GF, über Vorstand, bis zu den sportlich Verantwortlichen (Selbstbedienungsladen FCK),
8. durchweg grottenschlechte Spiele, Kader und Spiele wurden nur Schöngeredet, von den Verantwortlichen und den bezahlten Schreibernlingen,

Ergebnis: der nicht gewünschte radikale Neuaufbau wird wieder notwendig, ansonsten dürfen wir uns auf die gleiche, wenn nicht gar noch schlechtere Saison "freuen". Wo anfangen mit dem Radiakalumbau?


Wer sind denn die bezahlten Schreiberlinge? Die Ferndiagnose mit den 5 Kilogramm zu viel auf den Rippen wiederum, finde ich spannend.



Beitragvon Solingerteufel » 26.05.2019, 14:51


Viktor hat geschrieben:
Solingerteufel hat geschrieben:ich habe den kfc uerdingen diese saison 3 mal gesehn. 2mal gegen lautern und gestern gegen wuppertal.(osawe war der beste) wenn ich diese spiele als maßstab nehme dann spielen die nächste saison gegen den abstieg. glaubt da wirklich jemand dran?
das schlimmste mittlerweile in lautern ist die fankultur. die eigene mannschaft zur halbzeit auspfeifen und nach dem gewonnenen spiel den gegner bedauern und die eigene mannschaft mit dreck bewerfen. ich hoffe das diese "fans", die ja leider immer mehr werden, sich auch bei den waldhöfer unterstützern entschuldigt haben. macht nur weiter so, dann lacht bald ganz deutschland über euch.
aber: solange ihr schöne plakate malt dürft ihr euch "beste fans der welt" nennen.
noch nie habe ich meine eigene mannschaft ausgepfiffen, sowas würde mir garnicht in den sinn kommen.
das ist momentan echt das schlimmste an UNSERER situation. ich kannbmir auch beim besten willen nicht vorstellen das ich der einzige bin der das nicht mehr erträgt.
nur mal so zur info für die ganzen alzheimerkranken und geistig umnachteten hier:
früher wurde auf dem betze solange gespielt bis wir unseren elfer bekamen und das spiel gewannen.
das ist kult


Warst du gestern im Stadion?? Ich habe 550km abgespult und sehe dann diese lustlose 1.Halbzeit! Das Pfeifkonzert von der Haupttribüne haben sie sich zum Halbzeitpfiff redlich verdient! Sie haben von mir aber auch nach dem Spiel Applaus bekommen, weil sie sich aus dem Dreck ziehen konnten. Dann waren die 550km zurück wieder einfacher zu ertragen.

ja, ich war gestern im stadion, steht doch in meinem post. bei mir wären es 600km zum betze. zum pfeifen brauche ich das nicht auf mich zu nehmen.
frust und unzufriedenheit ist ja normal, aber den gegnerischen fans die arbeit abzunehmen indem wir selber auf unsere mannschaft draufhauen sorgt im rest der republik nur für gelächter. das ist mittlerweile peinlicher als das auftreten underer mannschaft und verschlimmert die leistung nur
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Davy Jones » 26.05.2019, 14:53


wkv hat geschrieben:Ja sicher.
Wäre es auch die Erklärung, wenn der Ball vom FCK geschossen worden wäre, und wir jetzt verloren hätten?

So Hand aufs Herz?



Jetzt mal Hand auf's Herz: wieso hälst du dich so an dem Freistoß auf, der extrem schwierig zu beurteilen ist und gehst gar nicht auf das extrem klare Handspiel ein? Dann wäre relativ früh ein Tor gefallen und wenn man sich anschaut, wie die Verunsicherung mit jeder Minute stieg, kann man zumindest mutmaßen, dass es viel am Spielverlauf geändert hätte.



Beitragvon roterteufel67 » 26.05.2019, 14:57


Solingerteufel hat geschrieben:ich habe den kfc uerdingen diese saison 3 mal gesehn. 2mal gegen lautern und gestern gegen wuppertal.(osawe war der beste) wenn ich diese spiele als maßstab nehme dann spielen die nächste saison gegen den abstieg. glaubt da wirklich jemand dran?
das schlimmste mittlerweile in lautern ist die fankultur. die eigene mannschaft zur halbzeit auspfeifen und nach dem gewonnenen spiel den gegner bedauern und die eigene mannschaft mit dreck bewerfen. ich hoffe das diese "fans", die ja leider immer mehr werden, sich auch bei den waldhöfer unterstützern entschuldigt haben. macht nur weiter so, dann lacht bald ganz deutschland über euch.
aber: solange ihr schöne plakate malt dürft ihr euch "beste fans der welt" nennen.
noch nie habe ich meine eigene mannschaft ausgepfiffen, sowas würde mir garnicht in den sinn kommen.
das ist momentan echt das schlimmste an UNSERER situation. ich kannbmir auch beim besten willen nicht vorstellen das ich der einzige bin der das nicht mehr erträgt.
nur mal so zur info für die ganzen alzheimerkranken und geistig umnachteten hier:
früher wurde auf dem betze solange gespielt bis wir unseren elfer bekamen und das spiel gewannen.
das ist kult

Also, wenn Du noch nie mitbekommen hast, daß der FCK vom Publikum nach einer saumäßigen 1.HZ noch nie ausgepfiffen wurde, dann kannst Du noch nicht so lange auf den Betze kommen. Das war früher so üblich, daß es bei schlechter Leistung oder einem Rückstand ein anständiges Pfeifkonzert zur Pause gab. Da wußte wenigstens jeder was es geschlagen hat. Warum haben wir denn früher immer Rückstände legalisiert oder noch gedreht? Doch nicht wegen Friede Freude Eierkuchen Geklatsche! :teufel2: :teufel2: :teufel2:
Zuletzt geändert von roterteufel67 am 26.05.2019, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon bladde3.0 » 26.05.2019, 14:59


Viktor hat geschrieben:
Solingerteufel hat geschrieben:ich habe den kfc uerdingen diese saison 3 mal gesehn. 2mal gegen lautern und gestern gegen wuppertal.(osawe war der beste) wenn ich diese spiele als maßstab nehme dann spielen die nächste saison gegen den abstieg. glaubt da wirklich jemand dran?
das schlimmste mittlerweile in lautern ist die fankultur. die eigene mannschaft zur halbzeit auspfeifen und nach dem gewonnenen spiel den gegner bedauern und die eigene mannschaft mit dreck bewerfen. ich hoffe das diese "fans", die ja leider immer mehr werden, sich auch bei den waldhöfer unterstützern entschuldigt haben. macht nur weiter so, dann lacht bald ganz deutschland über euch.
aber: solange ihr schöne plakate malt dürft ihr euch "beste fans der welt" nennen.
noch nie habe ich meine eigene mannschaft ausgepfiffen, sowas würde mir garnicht in den sinn kommen.
das ist momentan echt das schlimmste an UNSERER situation. ich kannbmir auch beim besten willen nicht vorstellen das ich der einzige bin der das nicht mehr erträgt.
nur mal so zur info für die ganzen alzheimerkranken und geistig umnachteten hier:
früher wurde auf dem betze solange gespielt bis wir unseren elfer bekamen und das spiel gewannen.
das ist kult


Warst du gestern im Stadion?? Ich habe 550km abgespult und sehe dann diese lustlose 1.Halbzeit! Das Pfeifkonzert von der Haupttribüne haben sie sich zum Halbzeitpfiff redlich verdient! Sie haben von mir aber auch nach dem Spiel Applaus bekommen, weil sie sich aus dem Dreck ziehen konnten. Dann waren die 550km zurück wieder einfacher zu ertragen.


In den ach so goldenen 80er Jahren war jedes Spiel scheisse und wir haben es kurz vor Schluss dreckig gewonnen. Hat wirklich irgendjemand ein tolles Spiel erwartet? Und dieses ewig dämliche „ich bin öchzighundert Kilometer gefahren“... interessiert das jemanden? Zwingt dich ja keiner deine Samstage so zu verbringen. Ich geh zum FCK um meinen Club Siegen zu sehen... und das hatte ich gestern. Ist mir persönlich so spannend lieber als das Spiel gegen Meppen.



Beitragvon zet » 26.05.2019, 15:09


roterteufel67 hat geschrieben:Also, wenn Du noch nie mitbekommen hast, daß der FCK vom Publikum nach einer saumäßigen 1.HZ noch nie ausgepfiffen wurde, dann kannst Du noch nicht so lange auf den Betze kommen. Das war früher so üblich, daß es bei schlechter Leistung oder einem Rückstand ein anständiges Pfeifkonzert zur Pause gab. Da wußte wenigstens jeder was es geschlagen hat. Warum haben wir denn früher immer Rückstände legalisiert oder noch gedreht? Doch nicht wegen Friede Freude Eierkuchen Geklatsche! :teufel2: :teufel2: :teufel2:


Im Stadion gebe ich Dir recht - die Pfiffe gestern waren verdient, keine Frage. Aber warum wir uns nun hinterher so daran aufhängen müssen, verstehe ich auch nicht. Es war nicht gut, es war ein richtiger grottenkick, aber Worms war auch nicht besser. Wenn sie besser gewesen wären, hätten sie es gewonnen. Aber wir müssen uns nun mit aller Gewalt einreden, dass wir ungerechtfertigt als Sieger vom Platz sind ... warum eigentlich?
Ich glaube, dass der Solingerteufel vor allem auch das meint ... ich habe es jedenfalls so verstanden.
"Es ist ein schwerer Fehler, wenn man theoretisiert, ohne Prämissen zu haben. Unmerklich fängt man dann nämlich an, Tatsachen zurechtzubiegen, sie Theorien anzupassen, statt Theorien nach Tatsachen zu bilden."

Arthur Conan Doyle, Die Abenteuer des Sherlock Holmes



Beitragvon wozuauchimmer » 26.05.2019, 15:37


Oppauer77Bomber hat geschrieben:Schließe mich den anderen an = TatsachenEntscheidung und fertig!!!

Was zählt ist jetzt die Zukunft!!!

Den Haufen ausmisten und nach vorne schauen!!!


Besser: den ganzen Stall ausmisten! Sonst fliegt in der nächsten Saison der Laden endgültig auseinander, vor allem auch deshalb, weil mit Becca dann unerfüllte Hoffnungen noch ins Spiel kommen. Es liegt an Becca, jetzt einzugreifen, denn man braucht wirklich mal wieder kein Hellseher zu sein, um das vorauszusagen, was in der nächsten Saison passiert.
Im "Haufen" sind zwar auch einige Änderungen vorzunehmen, ausgemistet muß allerdings im Führungs- und Trainerbereich!



Beitragvon wozuauchimmer » 26.05.2019, 16:05


NDS Teufel hat geschrieben:Bin gerade heim gekommen, habe tatsächlich nicht ein Kommentar gelesen, bestimmt wurde wieder ordentlich gemeckert, keine Ahnung....

Ich sage (ohne es gesehen zu haben/leider)

Sau geil!! Wormatia hatte nix zu verlieren, geht sogar in Führung, und wir?!!.. sau geil!! Kommen zurück und siegen alles andere interessiert mich nicht


Deine Anspruchslosigkeit ist bewundernswert. So wirst du ein Liebling der FCK-Vereinsführung. Allerdings sind Leute wie du auch die Totengräber eines Vereins oder gar des Fußballs: Weder als Eintritt zahlender Zuschauer noch als gebühren- und werbeeinnahmen treibender TV-Zuschauer ein Urteil abgeben, damit paßt du perfekt in die soziale Medienlandschaft.

Von nichts eine Ahnung haben, aber das Maul aufreißen. Damit hilfst du zwar den Gehaltsempfängern des FCK, dem Verein aber mit Sicherheit nicht!



Beitragvon breisgaubetze » 26.05.2019, 16:43


Und morgen spielen zwei Pokalsieger mit Restalkohol, müden Beinen und breiter Brust gegeneinander. Wenn die Bayern gnädig sind, dann belassen sie es bei 5-6 Toren und wir bekommen einen Ehrentreffer in der 89.Minute.
Wenn nicht, dann "hauen wir sie einfach weg!" :wink:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste