Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon BTZNBRG » 22.04.2019, 10:27


paffebersch hat geschrieben:Auf den Schulhöfen in der Stadt laufen Kids mit Bayern-und Dortmundtrikots rum.....RIP FCK


Ich kann mich nicht daran erinnern in meiner Kindheit vor etwa 20 Jahren andere Trikots von Bundesligisten in der Stadt gesehen zu haben. Höchstens mal ein paar aus dem Ausland. Da waren noch alle fußballinteressierten Kinder im FCK-Dress. Die paar Bayern-Fans die ich kannte hätten sich nicht getraut mit Bayern-Trikot aufzulaufen. Man vergisst sehr leicht wie das früher war.
1FCK - BONJOUR TRISTESSE



Beitragvon Olamaschafubago » 22.04.2019, 10:27


Wie Rostock vor dem 1:0 mit ca. 5 Ballkontakten den Ball aus ihrer Hälfte hinter unsere Abwehr bekommt, gefühlt jeder Rostocker Steckpass freie Bahn hat, während bei uns nach vorne jegliche Übersicht im Aufbau fehlt und nur mit viel Glück mal ein Ball überhaupt den Weg durchs gegnerische Mittelfeld findet... in fast jedem Spiel.

Wenn angeblich im Training alles viel besser klappt, woran liegts dann, dass es in einem Heimspiel unter besten Voraussetzungen - gute Fankulisse, ideales Wetter, kein großer Ergebnisdruck auf beiden Seiten - maximal zwei Torchancen und zwei einfach vermeidbare Kontertore zu sehen gibt? Sind die Spieler etwa echt schon im Kopf woanders? Klar, niemand kann befreit aufspielen für ein sinkendes Schiff, wo die Zukunft mit jeder neuen Lizenzvergabe am seidenen Faden hängt - aber wie die Situation in KL ist, muss doch jedem bei Vertragsantritt klar gewesen sein.

Vor der Saison wird stets von "gestandenen Profis", von "Mentalitätsspielern" geredet, auf dem Platz sieht man davon wenig und die ständigen Ankündigungen der Wiedergutmachung wirken nach einem weiteren solchen Heimspiel wie Hohn. Dass hier manche schon Angst vor den kommenden Pflichtspielen gegen Waldhof kriegen, sagt eigentlich aus.

Ein Trainerwechsel würde uns nichts bringen außer weiteren Kosten. Den Trainer, den wir bei dieser Mannschaft bräuchten, kriegen wir in KL nicht mehr, das tut sich niemand an. Unser letzter Hoffnungsschimmer, diesen großen Traditionsverein im Erwerbsfußball zu halten, ist daher das Investment eines zwielichtigen Immobilienmaklers aus Luxemburg. Oder doch der Anruf des Lottogewinners...? Es ist zum Sch.. kreischen.



Beitragvon Rubert 1848 » 22.04.2019, 10:29


daachdieb

Mitglieder, die die unbrauchbarsten Leute in die Gremien wählen.
Wen wunderts?

Das ist leider wahr. Kandidaten aus der Fanszene mit entsprechendem Stimmenpotenzial, lokal vernetzte Mittelständler und Provinzpolitiker und Dampfplauderer mit Lokalkolorit waren uns wichtiger als Sachverstand, Kompetenz und Seriösität.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Miggeblädsch » 22.04.2019, 10:34


Es wäre der völlig falsche Ansatz, sich nun primär mit der Mannschaft oder der Trainerposition zu befassen. Die Wurzel des "sportlichen Erfolges" liegt in der sportlichen Leitung. Basta! Falls es überhaupt noch eine letzte Patrone für uns geben sollte, brauchen wir immer noch einen Schützen, der sie ins Ziel bringen kann. Ich sehe diesen weder in Bader noch in Notzon. Der Aufsichtsrat ließ bisher noch nichts verlauten, ob man gedenkt, den Vetrag mit Bader zu verlängern, oder nicht. Ich fürchte, dass man vorhat, still und klammheimlich zu verlängern. Die Gehälter von Klatt, Bader und Notzon sind schließlich bereits von 6 regionalen Unternehmern abgesichert und die "Zusammenarbeit" hat schließlich gut geklappt. Man hat zwar nicht gut gearbeitet, aber hervorragend zusammen gearbeitet. Wenn es so kommen sollte, dass man Bader als Schützen für die letzte Patrone auswählen wird, dann gute N8. Wo bereits im Ansatz kein sportliches Konzept existiert, können Einzelpersonen wie Trainer oder Spieler nur selten etwas bewirken. Die spüren irgendwann auch, dass schon von oben kein Konzept, kein Plan vorhanden ist. Das Ergebnis war dann gestern zu sehen. Oder sind die etwa noch nicht eingespielt ? :lol: :lol: :lol:
Wenn man mit Bader verlängert, werde ich persönlich komplett vom Glauben abfallen.

Ach so: Geht raus bei dem schönen Wetter, genießt Zeit mit lieben Menschen und macht euch bewusst, dass Fußball nicht alles ist. Euch allen frohe Ostern und liebe Grüße vunn de Miggeblädsch
Zuletzt geändert von Miggeblädsch am 22.04.2019, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Jetzt geht's los



Beitragvon BBKundFCK » 22.04.2019, 10:37


Was für eine Null Bock Truppe,nur noch erbärmlich .Und leider , der Trainer passt sich Nahtlos in das Gewurschtel mit ein .
Gut ,daß man aus einer Regionalliga Truppe nicht mehr rausholt,war eigentlich klar.aber das Kämpfen,Einsatz, komplett fehlten,das war schon niederschmetternd .
Das hat in keinster Weise, etwas mit dem FCK Zutun aus früheren Tagen.die konnten auch selten einen schönen Fussball spielen, aber sie kämpften, zeigten Einsatz,ein Wille war vorhanden.
Diese Truppe ist nur noch jämmerlich.
Und Hildi, dein Geschwafel ist jedesmal das selbe.nicht mehr Erträglich.
Ihr habt es nicht verdient,das überhaupt noch jemand in den nächsten Spielen kommt.
Ich Habe Fertig.....



Beitragvon Hessenland » 22.04.2019, 10:46


Das Spiel ist aus, die Sache ist durch!
Es glaubt doch aktuell kein Mensch mehr an einen Aufstieg in der nächsten Saison.
Selbst wenn Bader und Notzon kompetent wären, wie sollen die denn seriös einen Kader zusammenstellen, wenn unsere Finanzierung noch völlig ungewiss ist.
Sobald unsere Finanzierung irgendwann mal steht, sind die guten Spieler vom Markt und schon längst bei anderen Vereinen. Wir bekommen dann wieder die Spieler von der Resterampe mit dem bekannten Ausgang!
Uns wird es nächste Saison genauso ergehen wie Rot-Weiß Erfurt. Wir werden Anfang 2020 den Antrag auf Insolvenz stellen. Zwischenzeitlich werden wir nochmal von Großaspach und Mannheim gedemütigt.
Man hätte sich rechtzeitig mit dem Thema Planinsolvenz beschäftigen sollen und die
Betzeanleihe II und Kapilendo für einen Neuaufbau verweden sollen. Nun wurde auch das letzte bisschen Vertrauen verspielt.
„Mit mir wird es kein Sterben auf Raten geben!" sagte Herr Banf fast genau vor einem Jahr. Doch genau das ist es gerade, ein Sterben auf Raten!



Beitragvon samoht54 » 22.04.2019, 10:50


Leute seit doch einfach mal total konsequent: die nächsten beiden Heimspiele nicht hinfahren!! Dem Verein deutlichst signalisieren, dass wir diese Pseudomannschaft, diesen Amateurtrainer und die gesamte Führung (incl. der total überforderten Notzon und Bader) nicht mehr unterstützen. Lasst sie doch mal im leeren Stadion spielen, vielleich hört dann sogar der Überflieger Löhmannsröben das Echo seines Geschwafels von den leeren Rängen. Keine finanzielle Unterstützung, bis endlich ein klarer Genesungsprozess zu erkennen ist. Mein Lösungsvorschlag für den Anfang wäre absolut Topmöller. Er hat einfach Ahnung von Fußball. Fragt nach beim FC. Saarbrücken. Obwohl die FCS Fans alle Lauterer (auch Ex-) tierisch hassen, schwärmen die noch heute von seiner Trainerzeit beim FCS.



Beitragvon shaka v.d.heide » 22.04.2019, 10:57


Tach,
habt ihr bald alle ausgekotzt?
Ist ja nicht mehr normal was hier abgeht.
Ihr wollt Fans sein?
Wenn!wir nächste Saison um diese Zeit eine eingespielte Mannschaft sehen können dann jubelt ihr wieder.
Ekelhaft so ein Möchtegernfanverhalten.
Wir brauchen Kontinuität,müssen Ruhe bewahren und den Verantwortlichen einfach trauen.
Das ist der einzige Weg in bessere Zeiten.

Sorry,solche und ähnliche Beiträge vermisse ich zur Zeit.Wahrscheinlich kommen die aber erst noch.

Jetzt ernsthaft:
Ich habe das Spiel gestern geschwänzt und hab einen schönen Tag verbracht.
Ohne FCK,ohne die Nerven zu strapazieren und hab anscheinend alles richtig gemacht wenn ich hier so die Beiträge verfolge.
Ich geh diese Saison noch zweimal uff de Bersch.
Aber nicht um die Mannschaft siegen zu sehen.
Das wäre überhöhte Erwartungshaltung.
Ein paar Leute treffen,ein paar Bierchen zischen...
Das will ich in KL noch.
Mehr?
Nöö.
Hab mir am SA den FKP im Abstiegskampf in der Regio SW angeschaut.
Mir fiel auf das es dort noch üblich ist bei gegnerischen Ecken einen Stürmer an der Mittellinie zu haben um evtl. einen Konter fahren zu können.
Selbst so ein einfaches spielerisches Verhalten vermisse ich bei den unsrigen.
Armselig sowas.
Einfachste Dinge bekommt der effcekaa nicht hin.
Unabhängig davon wer Trainer ist.
Woran liegt das?
Als FCK Fan bekommst du sogar in PS das pure Mitleid zu spüren.
Häme Fehlanzeige.
So tief sind wir gesunken.

Mich würde jetzt mal interessieren was Klatt in der HZ genau gesagt hat.
Hier ist nur von betteln die Rede.
Kann man sich das irgendwo nochmal anschauen?

Liebe Leidensgenossen:
Macht euch nicht verrückt,
Spieler und Verantwortliche machen es auch nicht.
Unterstützt die Gastronomen in den verbleibenden Heimspielen.
Das ist noch das einzige was in KL wirklich was bringt.

In diesem Sinne:
Prost und einen schönen Restfeiertag.



Beitragvon graue-eminenz » 22.04.2019, 10:58


Ich bin mittlerweilen völlig fassungslos !
Die xte Minusleistung unserer Mannschaft in dieser Saison und die xte bei einem Heimspiel.
Sorry, so kann ich keine Heimspiele spielen, das ist unterstes Niveau, da vergrault immer wieder die treuen Fans, die immer noch zu den Spielen kommen !
Der Betze ist keine Bastion mehr, sondern ein Selbstbedienungsladen ohne Ende !

In der HZ 2 völlig aufgegeben, so etwas darf am Betze niemals passieren, die Mannschaft hat einen schlechten
Charakter ! Fast jeder Gegner hat uns durchschaut und legt uns mit ein paar Aktionen auf Kreuz und holt die 3 Punkte, ohne sich groß anzustrengen. Unglaublich !

Ein Armutszeugnis, was die Mannschaft immer wieder anbietet, mit dieser Zusammenstellung steigen wir in der nächsten Saison wieder nicht auf, wenn es schlecht läuft, geht`s gegen den Abstieg.

Da helfen auch 2 "Neue" Spieler nicht, es muss - mal wieder - ausgesiebt werden.
Leider haben die Verantwortlichen mal wieder gründlich eine verfehlte Kaderplanung vorgenommen, denn wenn Spieler ohne Not den Ball nicht stoppen können, aus 2/3 Meter dem Gegner in die Füße spielen usw.
Ecken, Freistöße braucht man eigentlich gar nicht mehr kommentieren, einfach völlig einfallslos und ungefährlich.
Unser sog. Spiel besteht hauptsächlich aus blind nach vorne geschlagenen Bällen, unsauberen Zuspielen und keinem Spielverständnis untereinander. Da weiß der eine nicht , was der andere macht !

Einfach nur traurig, sich Woche für Woche dieses elende Gewürge mit anzuschauen und immer wieder vor und nach den Spielen Parolen raushauen, die nicht eintreten.

Auch unser Trainer Hildmann muss sich jetzt mal hinterfragen, hört die Truppe nicht mehr auf ihn, denn von Spiel zu Spiel geht´s weiter bergab.
Immer wieder heißt es: Mutig sein, offensiv agieren, wir sind in der Pflicht, gut trainiert und ein gutes Ergebnis liefern, damit die Anleihen sich noch erhöhen.
Nichts ,aber auch nichts trifft ein, ok Hildmann zu entlassen, wäre vielleicht auch nicht der richtige Weg, man muss bei DEN Spielern anfangen, die uns keinen Meter weiterbringen und den Kader säubern.
Jeder hatte Zeit und Möglichkeit, sich zu präsentieren, leider haben das viele in dieser Saison verpasst und müssen sich nicht wundern, wenn sie aussortiert werden.

Unser FCK Herz schmerzt bei einem so lustlosen Kick, kein Aufbäumen, haarsträubende Fehler und die Gegner lachen sich schlapp über den FCK und freuen sich über 3 Punkte. Hansa hat auch nicht wirklich gut gespielt,
aber die wenigen Aktionen gaben den Ausschlag.
Solche Flügelspieler wie Soukou und Biankadi wünsche ich mir auch, die zielstrebig spielen und den Erfolg erzwingen.
Unsere Elf ?? Gnadenlos unsicher, nicht profihaft, keine Einstellung, KEIN KÖNNEN !!, nur zum Abwinken.

Man nicht alles nur noch emotionslos auf und fragt sich, wann solls denn mal besser werden ??

Diese Aufgabe stellt sich "allen" Verantwortlichen",
Trainer und Mannschaft !!



Beitragvon FCK-Michi » 22.04.2019, 11:01


Bitte umgehend den Vertrag mit Boris Notzon auflösen.

Dieser Mann würde es fertigbringen, einen FC Bayern München in abstiegsgefahr zu bringen. Zum zweiten Mal einen Spitzenetat verbraten. Das muss man erst mal schaffen
Jetzt mal Hand aufs Herz. Bis auf 3-4 Spieler, die übrigens fast alle aus der Jugend kommen, können doch alle gehen.

Letztendlich entscheidet doch die Position des sportvorstandes über Erfolg oder Misserfolg. Gerade deswegen brauchen wir ein Schlitzohr mit sportlicher Kompetenz und keinen Dilettanten. Gerade deswegen sollte diese Position besonders sorgfältig gewählt werden.

Schlimmer kann es doch eh nicht mehr werden...



Beitragvon Pinolino » 22.04.2019, 11:04


samoht54 hat geschrieben:Leute seit doch einfach mal total konsequent: die nächsten beiden Heimspiele nicht hinfahren!! Dem Verein deutlichst signalisieren, dass wir diese Pseudomannschaft, diesen Amateurtrainer und die gesamte Führung (incl. der total überforderten Notzon und Bader) nicht mehr unterstützen. Lasst sie doch mal im leeren Stadion spielen, vielleich hört dann sogar der Überflieger Löhmannsröben das Echo seines Geschwafels von den leeren Rängen. Keine finanzielle Unterstützung, bis endlich ein klarer Genesungsprozess zu erkennen ist. Mein Lösungsvorschlag für den Anfang wäre absolut Topmöller. Er hat einfach Ahnung von Fußball. Fragt nach beim FC. Saarbrücken. Obwohl die FCS Fans alle Lauterer (auch Ex-) tierisch hassen, schwärmen die noch heute von seiner Trainerzeit beim FCS.


Der feine FCK Fan ist sich doch zu schade, um fern zu bleiben. Man findet es offensichtlich toller, sich diesen Müll anzuschauen u seinem Unmut notfalls mit strafwürdigem Verhalten freien Lauf zu lassen.
Grundsätzlich hast du aber vollkommen recht.
Fans anderer Vereine machen es regelmäßig vor.
Die bleiben daheim.
Oder: Sie kommen, gehen aber bei Spielbeginn für x Minuten raus ausm Stadion.
Wird bei uns leider nicht funktionieren.
Zumal der harte Kern da unten in der Kurve ja, wie seit längerem bekannt (Stichwort Banner), ach komm... lassen wir das... !

Von oben aufräumen, falls irgendwie machbar.
Neuer SportVS MIT Kompetenz.
Da fängt es doch schok an.
AR mal nicht entlasten, wozu auch?
Dann n neuen Coach, Namen die verfügbar und bezahlbar wären nannte ich bereits mehrfach...
Dann, aber nur dann, kann es VIELLEICHT wieder besser werden!?

Oder eben doch nochmal via Interview den Lottogewinner anflehen. Oh man Klättchen, was bist du peinlich geworden, aua aua aua.


Ich warte übrigens sehnsüchtig auf einen Beitrag vom Sandhöfer.
Komm schon, Junge. Bring uns mit deiner überragenden Art, Texte zu schreiben, nochmal zum Lachen.
Du bist derzeit der einzige, der hier noch jemandem zum Lachen bringen kann. Tu es ! :wink:



Beitragvon Miggeblädsch » 22.04.2019, 11:19


@Shaka: Bei deinen ersten Zeilen deines Beitrages um 11:57 dachte ich: "Was issn mit demm los" :shock: Dann honn ichs gemerkt :lol:
Bin völlig bei dir. Auch ich erwarte in dieser Saison nur noch eins: Gemütliches Bierchen mit euch an de Buzz :prost:
Jetzt geht's los



Beitragvon iceman2008 » 22.04.2019, 11:22


ich würde notzon hinfahren wo er will Hauptsache weg vom betze das er keinen weiteren schaden anstellen kann.



Beitragvon sandman » 22.04.2019, 11:23


Rubert 1848 hat geschrieben:daachdieb

Mitglieder, die die unbrauchbarsten Leute in die Gremien wählen.
Wen wunderts?

Das ist leider wahr. Kandidaten aus der Fanszene mit entsprechendem Stimmenpotenzial, lokal vernetzte Mittelständler und Provinzpolitiker und Dampfplauderer mit Lokalkolorit waren uns wichtiger als Sachverstand, Kompetenz und Seriösität.


Genau DAS is es wahre Problem dieses Vereins :daumen: !

Nicht Löh, Zuck, Pick etc....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon harryyy » 22.04.2019, 11:27


ich neige ja von Natur aus immer eher zur Zuversicht...

Aber was meinen FCK angeht, bin ich jetzt doch an eine Grenze gestoßen...
nach wie vielen Jahren Abwärtsspirale - ich weiß schon gar nicht mehr, ab wann man anfangen sollte zu zählen, aber zehn Jahre sind es doch bestimmt,

zehn Jahre mit zahllosen Trainern und noch viel mehr Spielern, und was weiß ich mit war für Veränderungen in Vorstand, Aufsichtsrat...

ganz egal, wer gecoacht hat, ob sympathisch, unsympathisch, Taktikfuchs oder Emotionstyp, ob mit oder ohne Betze-Stallgeruch... bei allen das Gleiche: nach bestenfalls kurzem Strohfeuer geht's wieder in die alte Tristesse,
Spieler verfallen in Lethargie und Stümperhaftigkeit, Trainer in Ratlosigkeit

Betze-Tugenden, Betzefußball wird gepredigt, nichts davon ist zu sehen
Fans werden immer und immer wieder auf Zusammenhalt eingeschworen und sie kommen und kommen immer wieder und werden - abgesehen von ganz wenigen ordentlichen Darbietungen - immer und immer wieder maßlos enttäuscht.

Es ist ein einziges Desaster !

Das ist wirklich der Wahnsinn, es ist wirklich wie ein Fluch, der auf unserem heiligen Betze liegt...

nein, ich glaube allmählich auch nicht mehr dran, dass sich das Blatt nochmal wendet...

Auf was soll sie sich denn noch gründen, die Hoffnung ???

Es ist wirklich nicht zu fassen, dass sie mich an diesen Punkt gebracht haben, die Trikotträger der Roten Teufel (ein Terminus, der wirklich nur noch absurd ist in der Anwendung auf die Realität des Dargebotenen...)



Beitragvon Zamorano » 22.04.2019, 11:28


Treuer_FCK_Fan hat geschrieben:Carl Zeiss Jena hat ungefähr zur selben Zeit den Tainer gewechselt wir wir und Lukas Kwasniok geholt.


Stimmt. Die standen damals auf Platz 18, als Kwasniok übernahm. Und wo stehen sie heute? Richtig, auf Platz 19.

Und wir? Wir standen auf Platz 12, als SH übernahm. Heute stehen wir auf Platz 9.

Was sagt das aus? Jedenfalls nicht das, was du suggerierst: dass wir hätten Kwasniok holen sollen und damit all unsere Probleme gelöst wären.



Beitragvon ein treuer fck fan » 22.04.2019, 11:29


Was für eine Null Bock Truppe,nur noch erbärmlich .Und leider , der Trainer passt sich Nahtlos in das Gewurschtel mit ein .Ich meine die überschätzen sich alle, vom Vorstand bishin zu den spielern, die denken sie sind besser als das was abgeliefert wird aber wer selbst lange in unteren klassen tätig war besonders in den 70ern bis 90ern wird feststellen das die meisten FCK MÖCHTEGERN PROFIS, NUR OBERLIGA NIVEAU HABEN.Für dritte liga reicht das nicht, Trainer und Vorstand und die Notzen da für die gilt das gleiche, genau das zeigt den Aktuellen stand wieder, die Tabelle lügt nicht, was wir angeboten bekommen ist nichts, ich bin seit 1979 FCK fan aber das was wir an mannschaft und führung haben ist der untergang vom FCK, jede entscheidung wird zu spät getroffen, jeder neue Trainer passt nicht,80% der neuen kann man vergessen, wie will man da mit diesen schulden überleben??? Es hilft nur ein Investor, der müsste soviel Kohle reinbuttern und den kompletten vorstand samt notzon und bader entlassen plus 10 spieler austauschen und einen anständigen trainer verpflichten, dann aber nur dann gehts aufwärts anders ist diese spirale nicht mehr zu stoppen, wer das nicht checkt tut mir leid, sorry für meinen text aber das ist meine meinung mit der ich schon lange ringe das mal rauszulassen, was ich gegen Rostock gesehen habe ist Arbeitsverweigerung, man, was würde mein chef sagen wenn ich monatelang so schlecht auf der Arbeit wäre ???



Beitragvon ks_969 » 22.04.2019, 11:29


Meine Güte FCK.... ich hab das spiel noch nicht gesehen. Aber was man so liesst muss es ja erschreckend Schwach gewesen sein.

Nun gut wir müssen ja Kontinuität bewahren. Also Bader hat uns ja schon gesagt das die Truppe mehr drauf hat. Die steigen nächstes Saison auf :D die brauchen nur etwas Zeit. Was ist schon eine Saison zum einspielen. :lol:

Wir haben eh kein Geld um einen neuen Trainer zu holen oder neue Spieler. Von daher eh alles Schnuppe.

Man weis es schon seit Jahren, wenn man keine sportliche Kompetenz im Verein hat, kann man auch keine nachhaltigen Entscheidungen treffen was die sportlichen Positionen im Verein angeht. Kann man bei uns seit Jahren auf der Trainer und SD Position erleben. Never ending Talfahrt.

Kommende Saison bekommen wir dann vom Waldhof auf die Nüsse.

Habe fertig und Tschüss.
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon Casper5 » 22.04.2019, 11:30


Hier bei uns wird keiner entlassen. Zuerst werden die Verträge von Leuten verlängert die noch nichts richtig gemacht haben. Siehe Bader, Notzon, Bugera. Dann geht man in die neue Saison merkt nach 10 Spielen das nichts geht, braucht nochmal 10 Spiele bis man handelt und dann holt man die nächsten Ahnungslosen an Bord.
Bin mal gespannt ob man dem Albaek und Löh einen neuen Vertrag anbietet. Sollte das eintreffen, dann hoffe ich das wir ganz schnell Insolvenz gehen. Wenn Dummheit eine Straftat wäre, hätten wir kaum noch Leute die wir entlassen müssten.



Beitragvon FightForBetze » 22.04.2019, 11:30


Das wars, es ist alles vorbei. Sogar die treuesten der Treuen kehren dem FCK oder besser gesagt, was von ihm übrig geblieben ist dem Rücken zu.
Bader möchte den Kader punktuell verstärken? Hat er sich auch nur ein Spiel dieses Haufens angeschaut oder ist er blind oder hat er einfach keine Ahnung von Fußball. Wahrscheinlich alles zusammen.
Ich hoffe mittlerweile das der DFB uns den Gnadenstoss gibt und wir unsere Geschichte nicht noch weiter beschmutzen, und das uns die Pleiten gegen Mannheim erspart bleiben.

Macht’s gut, morgen geht meine Kündigung raus.



Beitragvon LDH » 22.04.2019, 11:32


An solche Spiele und die entsprechende Stimmung im Stadion sollte man sich schnell gewöhnen. Da sich in der sportlichen Führung nichts ändert, wird es auch in den anderen betroffenen Bereichen kaum Änderungen geben.
Die Mannschaft spielt das Stadion leer. Aber hey, es ist ja gerade die Zeit etwas auszuprobieren.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon Miggeblädsch » 22.04.2019, 11:39


LDH hat geschrieben:An solche Spiele und die entsprechende Stimmung im Stadion sollte man sich schnell gewöhnen. Da sich in der sportlichen Führung nichts ändert, wird es auch in den anderen betroffenen Bereichen kaum Änderungen geben.
Die Mannschaft spielt das Stadion leer. Aber hey, es ist ja gerade die Zeit etwas auszuprobieren.


... wie wär's mit einem schönen Tulpenbeet im Mittelkreis?
Jetzt geht's los



Beitragvon Pinolino » 22.04.2019, 11:41


Miggeblädsch hat geschrieben:
LDH hat geschrieben:An solche Spiele und die entsprechende Stimmung im Stadion sollte man sich schnell gewöhnen. Da sich in der sportlichen Führung nichts ändert, wird es auch in den anderen betroffenen Bereichen kaum Änderungen geben.
Die Mannschaft spielt das Stadion leer. Aber hey, es ist ja gerade die Zeit etwas auszuprobieren.


... wie wär's mit einem schönen Tulpenbeet im Mittelkreis?


Also ich hedd heit Zeit zum pflonze.
Wann un wu is Treffpunkt?



Beitragvon Casper5 » 22.04.2019, 11:44


samoht54 hat geschrieben:Leute seit doch einfach mal total konsequent: die nächsten beiden Heimspiele nicht hinfahren!! Dem Verein deutlichst signalisieren, dass wir diese Pseudomannschaft, diesen Amateurtrainer und die gesamte Führung (incl. der total überforderten Notzon und Bader) nicht mehr unterstützen. Lasst sie doch mal im leeren Stadion spielen, vielleich hört dann sogar der Überflieger Löhmannsröben das Echo seines Geschwafels von den leeren Rängen. Keine finanzielle Unterstützung, bis endlich ein klarer Genesungsprozess zu erkennen ist. Mein Lösungsvorschlag für den Anfang wäre absolut Topmöller. Er hat einfach Ahnung von Fußball. Fragt nach beim FC. Saarbrücken. Obwohl die FCS Fans alle Lauterer (auch Ex-) tierisch hassen, schwärmen die noch heute von seiner Trainerzeit beim FCS.

Das wäre genau mein Vorschlag! Nicht mehr ins Stadion gehen und die die doch hingehen, Bitte nur noch den Abgang von Hildmann, Bader und Notzon fordern.



Beitragvon RedPumarius » 22.04.2019, 12:06


Ja, nicht mehr hochgehen. Stadionboykott!

Uf de wescht nur ein Banner: Ohne Einsatz und Leistung keine Fans.



Schnauze gestrichen voll.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste