Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Rickstar » 03.03.2019, 15:16


sandman hat geschrieben:Wenn ich nur lese „Kader möglichst zusammenhalten“...da kann ich mir echt nur annen Kopf langen!

Mit welcher Begründung denn bitte? Welche gezeigte KONSTANTE Leistung rechtfertigt denn bitte so einen Schritt?

Kaderplaner zu 100% und Kader zu 80% tauschen...sonst stehen wir nächstes Jahr noch paar Plätze tiefer....


Naja ich verstehe den Frust, aber mit einem Tag Abstand betrachtet, ist die Baustelle dann auch nicht ganz so groß:

Tor: Finde ich mit Grill und Hesl optimal besetzt
Innenverteidiger: Kraus / Sickinger / Hainault / Gottwalt / Özdemir passen auch.
Aussenbahn defensiv: Größte Baustelle; Schad / Sternberg defensiv sehr anfällig, haben ihre Stärken eher nach vorne. 3-Ligataugliche Backups anscheinend nicht vorhanden.
Zentrales Mittelfeld: Albaek (?) / Fechner / Bergmann / Löh (?) sind schwierig einzuschätzen. Immer mal wieder gute Spiele, dann entweder starker Abfall oder absolut unauffällig. Ggf. muss man auf der Position eh mit vertraglich bedingten Abgängen von Löh und Albaek rechnen. Mir fehlt hier ein Abräumer wie es Löh an guten Tagen ist und eine Schaltzentrale ala Kobylanski von Münster, der auch bei Standards Gefahr ausstrahlt.
Aussenbahn offensiv: Thiele / Jonjic / Zuck strahlen zumindest Torgefahr aus. Eigentlich muss hier Sternberg auch mit dazugezählt werden. Wenn die Pick noch beibringen, abzuspielen, sehe ich hier auch keinen Handlungsbedarf.
Sturm: Kühlwetter / Huth scheinen beide torgefährlich zu sein. Besonders Kühlwetter macht in letzter Zeit - wie auch immer - seine Tore. Hier fehlt mir aber irgendwie eine erfahrene Kante wie es Stroh-Engel bspw. mal war für die Lilien. Ob man mit Spalvis noch planen sollte?

Von daher kann ich Baders Aussage, dass es nur 3-4 Positionen sind, durchaus teilen. 2 starke Aussenverteidiger für links und rechts, einen kreativen Vorbereiter/ Standardspezialisten sowie einen Abräumer für die Mitte und noch eine Kante für den Sturm. Problematisch erscheint mir, dass die Kaderplaner Bader / Notzon / Frontzeck mit einem ganz anderen Stamm in die Saison gehen wollten. Unser Glück ist es zur Zeit, dass im Nachwuchs Sickinger, Gottwalt, Jonjic, Kühlwetter, Grill rumliefen. Habe kein Vertrauen in unser Duo Bader / Notzon, dass die dieses Mal die richtigen Leute scouten und holen.



Beitragvon JG » 03.03.2019, 15:23


roterteufel67 hat geschrieben:
JG hat geschrieben:Dass hier immer noch von "der Mannschaft Zeit geben" oder "eigentlich gut zusammen gestellt" und "Mannschaft zusammenhalten" schwadroniert wird, spiegelt den desolaten Zustand vom Verein wieder.
Durchhalteparolen noch und nöcher.
Banf, Bader und Co lassen grüßen.
Bevor der Betze entgültig insolvent ist, sollten jene Herren und Spieler noch durchs Dorf getrieben werden.
Danach können sie sich dann beim nächsten Verein wieder laben und wie Schmarotzer verhalten...


Wen hättest Du denn gern als Vorstand bzw. Verantwortliche und wen als Trainer und Spieler? Nur mal so aus Neugier...


Als sportlich Verantwortlichen jemanden mit Sachverstand, der in der Lage ist aus den vorhandenen finanziellen Mitteln (Ligaetat 5 Millionen) eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen die um den Aufstieg spielt.
Als Trainer jemanden, der in der Lage ist aus dem zur Verfügung stehenden Material und der Philosophie des Vereins zu handeln und um den Aufstieg spielt.
Als Spieler jemanden, der das Gott gesegnete Glück hat sein Hobby zum Beruf gemacht zu haben, und motiviert seinem gut bezahlten Job nachgeht.
Eigentlich ganz einfach.
Und wenn irgendwer in dieser Kette nicht seinen Ansprüchen gerecht wird, dann hat er die Konsequenzen zu tragen, und seinen Hut zu nehmen,
BEVOR der Verein daran zu Grunde geht.
Diese richtigen Leute zu finden ist NICHT unsere Aufgabe, denn dafür werden wiederum andere dafür gewählt und/oder entlohnt.
Gruß JG



Beitragvon Achim71 » 03.03.2019, 15:33


Den Trainer möglichst schnell austauschen, dieser Amateur führt den Verein schnurstracks in den Abstieg.



Beitragvon steppenwolf » 03.03.2019, 16:23


Wenn ich das hier so lese, hat der DBB-Expertenrat zwischenzeitlich getagt und die nächste Trainerentlassung beschlossen, gepaart mit der Entlassung sämtlicher Verantwortlicher einschließlich der Spieler.
Glückwunsch, meine Herren Experten, so werden wir auch in kommenden Jahr keinerlei Konstanz in die Mannschaft bekommen. Ist vielleicht auch gar nicht gewünscht, denn es gäbe ja dann nix mehr zu lästern und das Forum würde sich selbst abschaffen. 8-)
Zuletzt geändert von steppenwolf am 03.03.2019, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon peile » 03.03.2019, 16:48


Wenn der Hund ausgeschissen hat, sind wir am ende abgestiegen.Dann ist eh feierabend.



Beitragvon Achim71 » 03.03.2019, 16:55


steppenwolf hat geschrieben:Glückwunsch, meinen Herren Experten, so werden wir auch in kommenden Jahr keinerlei Konstanz in die Mannschaft bekommen.

Dann bleiben wir wenigstens dieser Tradition treu :party:



Beitragvon Rotweisrotsaar » 03.03.2019, 17:13


Ja alle trainerdiskusionen waren in dieser Saison absolut sinnfrei!
Weiß eigentlich jemand,wie lange hildmann Vertrag hat?



Beitragvon Nickthequick030 » 03.03.2019, 17:21


Für mich ist die entscheidende Frage (mal von der Finanzierung der Saison abgesehen )ob wir es schaffen die Spieler die wir halten wollen auch zu halten und dann sinnvoll zu verstärken.
Immerhin wissen wir jetzt ziemlich genau wo wir stehen, was aktuell geleistet werden kann und ich denke 3 Spieler könnten reichen um den Unterschied einer Durchschnittstruppe zum Aufstiegsaspirant zu machen.
Einzig der Druck, der bei einer weiteren Kreditgestützen Sasion ( ohne Investor) noch größer werden würde (spätestens dann wäre es wohl die Insolvenz) wäre fatal.



Beitragvon niemand27 » 03.03.2019, 18:03


Nickthequick030 hat geschrieben:Für mich ist die entscheidende Frage (mal von der Finanzierung der Saison abgesehen )ob wir es schaffen die Spieler die wir halten wollen auch zu halten und dann sinnvoll zu verstärken.

Ich gehe davon aus, es läuft wie die letzten Jahre...man wird die Leistungsträger verkaufen um die Saison zu finanzieren. Die Lücken werden durch verletzungsanfällige Spieler ersetzt.
Ohne Investor fehlt mir die Phantasie um aus diesem Teufelskreis herauszukommen.
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon Thomas » 03.03.2019, 18:15


Hier gehts weiter mit dem Nachbericht & Fotos vom DBB-Team aus Köln sowie mit dem weiteren Diskussionsverlauf:

» Spielbericht SCF-FCK 2:2 | Karnevalsfrust statt Feierlust

Thema geschlossen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste