Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon BetzePower67 » 24.02.2019, 19:03


Wenn du vorne die Dinger nicht machst, dann darfst du dich nicht wundern wenn du am Ende bestraft wirst. Und es lag sicherlich nicht am verschossenen Elfer. Sternberg hätte zwar die glückliche Führung – mal ehrlich Leute, die kam ja wie aus dem Nichts – vergolden können, aber die 1. Halbzeit war ja wieder ein Rückfall in alte Gewohnheiten. Und als bis zur 70. Minute das 2:0 nicht fallen wollte, ahnte ich schon dass ich heute nicht glücklich nach Hause fahren würde. Es ehrt Lennart Grill das er den Gegentreffer auf seine Kappe nimmt, doch haben wir ihm auch die 3 Punkte beim KSC mit zu verdanken. Die Kugel darf in der letzten Minute nicht mal in die Nähe seines Kastens kommen. Da haben wir´s wieder mal nicht clever genug gemacht.
Zudem würde ich noch einen „Einwurftrainer“ verpflichten wollen. Was da zum Großteil geboten wird - und das seit Jahren - ist ja schon echt schlimm. Soll der Linienrichter doch gleich für den Gegner winken. 9 von 10 Einwürfen sind doch spätestens nach 5 Sekunden wieder beim Gegner.
EINWURF, da kann ich UNBEDRÄNGT entscheiden wo der Ball hin gehen soll. Da müssen sich die Mitspieler aber auch mal bewegen. Und wer eine Einwurfflanke zustande bringt, der kann doch auch mal in Höhe der Mittellinie den Ball zu einem Mitspieler in Richtung Mittelkreis werfen. Da stehen auch nicht gleich 4 Gegner drum herum. Das kann dich nicht so schwer sein.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Lonly Devil » 24.02.2019, 19:28


Es herrscht unabhängig von der taktischen Ausrichtung weiterhin die Spielweise Hoch - Weit - Zufall vor.

Die erste Halbzeit hätte man mit einem beruhigenden und verdienten 2:0 Polster beenden können.
Leider wurde der Elfmeter in der Schlussminute vor dem Pausenpfiff verdaddelt.
So ging es eben mit der 1:0 Führung zum Pausentee und so mancher Fan, man kennt doch seinen Verein, wird schon die Folgen daraus befürchtet haben.
Frage: Warum darf der Zwickauer vor dem Elfmeterschuss von Sternberg noch einmal quer vor dem Schützen durch den 16er rennen?
Für mich war das grob unsportliches Verhalten und zumindest gelbwürdig.
Fraglich, ob es was an der Ausführung des Elfers geändert hätte.

Mit Beginn der 2. Halbzeit gelang unserer Mannschaft immer weniger. So war dann auch nur der Pfostenschuss von Kühlwetter in der 68. Minute als Highlight zu sehen.
In der 8o. Minute wurde Kühlwetter für Gottwalt vom Platz genommen. Die bis dahin nur noch sporadischen Angriffsbemühungen wurden von da an noch seltener.
Das hat Zwickau, nun fast vollständig von Defensivarbeiten befreit, zu verstärkten Offensivbemühungen eingeladen.
Mit dem Ergebnis von deren Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit. :?

So, jetzt werde ich mich mal durch die Beiträge hier kämpfen. 8-)
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon BetzePower67 » 24.02.2019, 19:31


RoterTeufelRostock hat geschrieben:FCK schlägt FCK mal wieder in der Nachspielzeit. Es ist zum Heulen.

Gratuliere RoterTeufelRostock
Keiner hat mit seinem Kommentar den Nagel so auf den Kopf getroffen wie du.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon DerWalterFritz » 24.02.2019, 20:33


Mir fehlen die Worte, wie kann man sich nur so blöd anstellen. Eigentlich keiner nur die Spieler vom FCK.

Sonntag versaut, Woche ja auch

Eigentlich nur jämmerlich. Wer hat die Mannschaft zusammengestellt und wer die Spieler verpflichtet???

Das war´s



Beitragvon Zizou91 » 24.02.2019, 20:45


Ich konnte erst bei ca. Spielminute 30 zum Spiel schalten, kann also nur für ca. 60 Minuten sprechen:

In diesen habe ich bis aufs Gegentor keinen einzigen Schuss des Gegners auf unser Tor gesehen :!:

Dafür aber einen verschossenen Elfer unsererseits, dazu 2 Pfostenschüsse, sowie ein Lattenkracher unsererseits, ebenso weitere Chancen die in der Gesamtheit locker für 3-5 Tore reichen sollten, ja müssten.

Dazwischen: Viele viele Fehlpässe und enorme technische Fehler (ja, aber dafür sind wir halt auch in Liga 3. nicht in Liga 1 )...wie wir letztendlich aber dieses Spiel nicht gewinnen konnten ist mir ein absolutes Rätsel und eigentlich nicht zu fassen.

Dieses Spiel haben wirklich unsere Stürmer verloren (ja, verloren deshalb, weil es sich -mal wieder- wie eine Niederlage anfühlt)

Vielleicht sollte man mal bei Deville für die kommende Spielzeit anfragen, der hat mit seiner wenigen Spielzeit meistens seine Chancen gemacht :(
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon deho79 » 24.02.2019, 21:03


sandman hat geschrieben:
MarcoReichGott hat geschrieben:Ich weiß halt auch nicht, was ihr für ein offensives Feuerwerk erwaret. Wir sind vorne mit Pick, Kühlwetter und Jonjic gestartet: 3 relativ jungen Spielern, die gerade beweisen müssen, dass sie gut genug für Liga 3 sind. Gleiches gilt für Sickinger, Schad, Fechner und Grill. Oder anders ausgdrückt: MIt Henault, Kraus und Löh standen halt gerade mal 3 gestandene Spieler am Anfang aufm Platz (Sternberg zähl ich da nicht zu).

Die ist alles eine Frage der Kaderplanung. Mit Albaeck und Spalvis hat man zum wiederholten mal Schlüsselpositionen an verletzungsanfällige Spieler vergeben. MIt Thiele, Dick, Zuck und Biada hat man vier Neugänge, deren Leistungsvermögen mal falsch eingeschätzt hat.

Sprich: Die aktuelle erste 11 des FCK hat rein gar nichts mit dem zu tun, was laut Kaderplanung da eigentlich auf dem Platz stehen sollte. Wie man hier dann die jungen Spieler hier beleidigt, kann ich da echt nicht verstehen.

Fazit: Wir stehen völlig zurecht im Mittelfeld der dritten Liga, weil wir schlichtweg zum wiederholten mal die Kaderplanung verkackt haben. Es ist klar, dass die nicht einfach beim FCK gerade ist, aber gemessen an den Möglichkeiten sind einfach zu viele Transfers wieder daneben gewesen.


So siehts aus...aus dem Fall Mujzda hat man NICHTS, aber auch wirklich rein GAR NICHTS gelernt. Es ist fatal, immer darauf zu hoffen, bzw zu vertrauen das der Nachwuchs die Verletzungsanfälligen Führungsspieler ausm Stand heraus voll ersetzt. Das ist kein „heranführen“, das ist Harakiri :| .....

Und warum? Weil wir seit Jahren immer nur auf Namen oder auf die Vergangenheit einzelner Spieler statt auf Qualität setzen. Hauptsache Spieler verpflichtet die seit einigen Jahren verletzungsbedingt kaum gespielt haben aber dafür in früheren Jahren mal 1. Liga gespielt haben. Oder wir holen ehemalige Spieler die mal bei uns eine gute Saison gespielt haben aber die danach bei anderen Vereinen mehr verletzt oder auf der Tribüne gesessen haben zurück!



Beitragvon benden27 » 24.02.2019, 21:46


Jetzt hat wohl der letzte kapiert weshalb der FCK in der dritten Liga spielt
Mehr ist nicht drin
Kapiert es endlich



Beitragvon Betziteufel49 » 24.02.2019, 21:53


Ich geh nimmi nuff-
Des war das letschte mol: Ich geh efach nimmi nuff :shock:
Immer widder das Selbe ich rascht noch aus. Es is nimmi auszuhalten.
SH bleib hier lauf bitte nicht weg. Wer soll das außer dir noch rumbiegen?
Bitte abhagen und in Köln weiter punkten egal wie. Egal mit welchen Spieler, Hauptsache punkten am besten 3x3 Punkte am Stück.
Wenn das so weitergeht, und jetzt kommt auch noch die Faschingszeit dazu, dann gute Nacht für 20000 Betze Fans.
Meine Voraussage ist eingetroffen-Elmeter in der 1.Halbzeit. Das 3:0 wäre drinn gewesen und was haben wir daraus gemacht? Der Sekt bleibt im Kühlschrank für das Spiel gegen Jena. :teufel2:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon Begbie1980 » 24.02.2019, 23:33


Was für ein Grottenkick. Ein Spiel, dass an Fehlerhäufigkeit und Zufallsprodukten kaum zu toppen ist. Schad in der Defensive eine einzige Katastrophe, Sternberg in der Defensive schwach, in der Offensive komplett überfordert. Pick ist das Sinnbild für brotlose Kunst. Diese drei Spieler gingen mir heute am meisten auf den Sack. Fechner, Jonjic und die drei Jungs in der Abwehr waren mit Abstrichen ok. Aber spielerisch geht da echt nichts. Wir sind so meilenweit von der zweiten Liga entfernt mit dieser Truppe.

Und was mich komplett fassungslos machte, war unsere Aufteilung bei gegnerischen Ecken. Alle Mann im eigenen 16er. Was hat uns denn da geritten? Das kann doch nur eine Vorgabe vom Trainer sein. Jede geklärte Ecke gelangt so doch beim Gegner. Entweder im Zentrum, dass ein Abschluss aus einer gefährlichen Distanz entstehen kann oder der Ball kommt wieder auf die Außen und es kommt zur Flanke, was beim zweiten Ball meist wesentlich gefährlicher ist, als beim Eckball selbst, weil dann die Ordnung weg ist. Keine offensive Anspielstation, um einen Konter einzuleiten oder wenigstens in Ballbesitz zu kommen.


Ich frage mich immer mehr, ob es nicht total unsinnig ist für so einen Mist so viel Geld auszugeben. Amateurfußball gibt's woanders günstiger und ich rege mich nicht so auf. Der Tag hat mich mit meinem Sohn weit über 50€ gekostet. Für nichts und wieder nichts.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Ingo » 25.02.2019, 00:11


Hier gehts weiter mit dem Spielbericht, den Stimmen und den Fan-Aktionen zum Unentschieden gegen Zwickau:

» Spielbericht FCK-FSV 1:1 | Konstant inkonstant

Thema geschlossen.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste