Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Unbeatable69CK » 03.02.2019, 13:07


Es geht hier überhaupt nicht darum, alles schlecht zu reden oder eine miese Stimmung zu verbreiten - die ist nämlich ohnehin schon auf dem Tiefpunkt.

Es geht um die schonungslose Realität.

Als ich hörte, dass Münster die letzten Spiele verloren und in 4 Spielen nicht mehr getroffen hatte, wusste ich bereits, dass wir der perfekte Wiederaufbau-Gegner sein werden - und genauso kam es dann ja auch.

Der erste Schütze traf in dieser Saison zudem das erste Mal und Nr. 2 zum zweiten Mal...bezeichnend, dass es immer nur gegen den FCK klappt.

Es war einfach ein insgesamt schlechtes Spiel von uns.
Schlechte Grund-Organisation, schlechte Raum-Aufteilung, der letzte Biss fehlte, Spiel nach vorne wieder eingestellt, Lücken in der Abwehr so groß wie die Breite des Rheins bei Hochwasser.

Die Grundidee des neuen 3-4-3 mag ich, doch auswärts darf ich so heftig nie aufrücken und den Gegner so einladen.

Die Auswechslungen von SH muss man nicht verstehen. Bei 0:2 Rückstand einen destrukitven Fechner, anstatt einen kreativen Biada zu bringen, ist unfassbar.

Sternberg machte nach dem klaren Rückstand auch wenig Sinn.

Wir lassen SH in Ruhe arbeiten - er wirkt authentisch und nett, mit dem FCK-Herz in der Brust. Trotzdem dürfen wir nicht vergessen, dass er als Trainer auch noch nie wirklich irgendwo nachhaltig überzeugt hat - nicht mal beim Verein meiner Stadt.
Wir sollten also keine Wunder-Dinge von ihm erwarten. Der Punkteschnitt bisher scheint ein Vorgeschmack auf die kommenden Monate gewesen zu sein. Leider. Sie haben in der Winterpause auf den Kader vertraut und keine Neuzugänge geholt. Das Spiel in Münster hat bewiesen, dass das Vertrauen falsch war - wie so vieles ebenfalls.

Die Wechsel in der Leistung muss man nicht immer verstehen. Gegen Großaspach war ich mit meiner Tochter bei absolut miesem Wetter noch auf dem Betze und es sah ganz gefällig aus. Großaspach ohne wirkliche Chance zu punkten.
Dann fährst du zu einem völlig angeschlagenen Gegner nach Münster und man erkennt rein gar nichts mehr von dem Gesicht der Mannschaft, die gegen den Dorfverein noch recht gut ausgesehen hat.

Diese Leistungsschwankungen ziehen selbst den härtesten Fans langsam aber sicher noch den letzten Zahn.
Es macht einfach auf Dauer keine Freude mehr, den FCK mit sämtlichen Herzblut zu begleiten.
Am Ende bleiben nämlich fast immer Enttäuschungen und Schläge in die
Gesichter der Fans übrig.

Wir opfern so viel über das gesamte Jahr an Zeit, Einsatz und Geld und oftmals bekommen es die Herrn Profis nicht mal hin, sich etwas über 90 Minuten vollends zu verausgaben und wie um ihr Leben zu laufen - vor allem auch für uns Fans und den Verein.

Klar ist die Qualität in der Mannschaft völlig überschätzt und von den Verantwortlichen absolut falsch eingeschätzt worden - auch vor den Transfers.
Doch wenn ich die Qualität nicht im Kader habe, muss ich eben andere Tugenden in die Waagschale werfen und leider kann ich die eben auch nicht in jedem Spiel erkennen. Egal wer da auch an der Seitenlinie steht. Also gibt es auch ein Mentalitäts-Problem.

Dazu kommt dann eben die nun brutal eingeschlagene Erkenntnis, dass der Kader allerhöchstens 3.Liga-Durchschnitt darstellt.
Die fehlende Konstanz stellt unser Hauptproblem dar und genau die unterscheidet Aufstiegs-Mannschaften von Abstiegs-Kandidaten!

Endlich hat wenigstens Grill seine Chance bekommen und angedeutet, was er noch zu leisten vermag.

Ein Schad wurde hier über Wochen recht gut bewertet. Für mich ist die 3. Liga definitiv 1 Klasse zu hoch für ihn. Nach hinten sehr anfällig und nach vorne kommt so gut wie gar nix. Eine große Schwachstelle im Team.

Sternberg mit mehr Schatten als Licht - viel zu wechselhafte Leistungen.

Hainault vom Tempo her eher Oberliga-Niveau.

Hemlein wie Sternberg - einem guten Spiel folgen 4 schlechte!

Pick zeigt ab und an echt gute Ansätze, aber meistens absolut brotlose Kunst. Es fehlt ihm vor allem an Konstanz und Durchsetzungsvermögen sowie Effektivität.

Fechner ist und bleibt für mich ein Regional-Liga-Kicker.

Kühlwetter wohl doch noch nicht so weit wie wir dachten und am Flügel völlig falsch eingesetzt.

Thiele hat hier einen Freifahrtsschein, weil er kämpft und läuft, aber ich habe vor der Saison schon gesagt, dass er a) viel zu teuer war und b) seine Torquote mich schon immer sehr skeptisch gemacht hat.
Leider bestätigt er diese Befürchtungen massiv bei uns. Er braucht eindeutig viel zu viele Chancen für ein Tor. Verballert klare Möglichkeiten oft total kläglich. Er steht sich selbst im Weg. Wir können ihn uns als faktisch einzige Alternative im Sturm-Zentrum auf Dauer nicht leisten. Wir brauchen einen Stürmer der relativ zuverlässig die Chancen, die sich ergeben, auch nutzt. Andere Vereine haben die auch im Team.
Dann lieber einen, der einen Tick weniger für die Galerie läuft und dann trifft, wenn es darauf ankommt!

Huth ist noch nicht ganz so weit und Spalvis leider viel zu lange verletzt.
Doch Bader und Notzon waren trotzdem der überheblichen Ansicht, dass sie nicht auf dem Transfer-Markt tätig werden müssen. Für mich völlig falsch und fahrlässig, auch in Anbetracht der finanziellen Situation.

Wie man gesehen hat, bringen den Vereinen ein Aufrüsten in der Winterpause nicht zwangsläufig gleich Punkte, doch wir hätten für Spalvis einfach noch einen Stürmer holen müssen, wie es eigentlich auch immer angekündigt war, wenn sich jemand eben schwerer verletzt.
Aber was interessiert die hohen Herren schon das Geschwätz von gestern, nicht wahr?

Es gab gerade Zeugnisse bei meinen Kindern und man sollte auch Bader und Notzon ein Zwischenzeugnis für diesen Kader und die Saison ausstellen: Für mich bekommen beide ein eindeutiges MANGELHAFT mit der Tendenz nach unten.

Reden können sie ganz nett vor den vielen Kameras, aber was hinten dabei raus kommt, ist einfach wenig bis gar NICHTS!
Für mich sind beide nur noch Blender und was wir nun wirklich brauchen wären echte Macher!
Zuletzt geändert von Unbeatable69CK am 04.02.2019, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Heinz Orbis » 03.02.2019, 13:56


@unbeatable- in deinem Beitrag steckt viel Wahrheit. Du beschreibst auch eines unserer Kernprobleme (zumindest nach meiner Meinung): Viele sehen nicht, dass diese Unkonstanz ein Wesensmerkmal von Mittelfeldteams ist-mehr sind wir halt nicht!!! Und es kann durchaus sein, dass wir das auch noch jahrelang sein werden...Wenn das den Fans "den Zahn zieht", dann verstehe ich das, muss aber leider knallhart schreiben, dass sie den Fußball dann halt nicht verstanden haben...Es gibt sehr viele Mannschaften die ganau dieses Kennzeichen (unkonstanz) ewig mit sich rumschleppen und die trotzdem mit ihrem "Graue Maus" Image gut leben können (Hertha,Mainz, Werder,Bochum,Fürth,Münster,Rostock,Wiesbaden usw.)-Ich habe das früher schon oft geschrieben: Dynamo Dresden müsste uns ein Vorbild sein, die gammeln seit 15 Jahren zwischen 2 und 3.Liga und haben immer ihre mindestens 15 000, weil die ihre Vereinsliebe unabhängig vom der jeweiligen sportlichen Situation ausleben- die nehmens hin und haben ihren Spaß-egal was da gerade auf dem Feld geboten wird...
Die Leistungen und die sportliche/wirtschaftliche Situation des FCK wird sich so schnell nicht ändern (ich bezweifle auch stark, ob da nächstes Jahr mehr geht...denn selbst wenn wir nen Invetor bekommen, dann benötigen wir erstmal kompetentes Personal, welches die Gelder auch sinnvoll verwendet und selbst dann benötigt man Geduld und Glück...im Prinzip brauchen wir nachdem wir Kohle haben ne Langzeitstrategie wie z.b. Leipzig oder Hoffenheim (so sehr ich beide hasse, die machens richtig! die lassen sich nicht vom kurzfristigen Misserfolg ihre komplette Strategie zerstören))

Diese einfachen Fehler die die Spieler häufig machen sind sehr schwer nachzuvollziehen, gerade weil sie ja täglich Fußball spielen und dafür viel Geld bekommen, es ist aber halt normal: Vielleicht sollten wir öfter mal Spiele von anderen vergleichbaren Mannschaften schauen, dann würde man nämlich sehen, dass die genau das selbe zusammenstolpern (das war doch auch schon in der 2.Liga so, selbst in der 1.Liga sieht man oft unterirdisches.---that`s football...)

Ich hoffe Hildmann lässt die Abwehr nicht mehr so hoch stehen, das ist bei unseren Abwehrspielern tödlich...davor bitte noch nen klassischen Abräumer (Löh) installieren...in der Abwehr brauchen wir im Sommer 2-3 gute Neue...
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!



Beitragvon Casper5 » 03.02.2019, 14:15


@Unbeatable69CK:
:daumen: besser kann man es nicht ausdrücken. Du sprichst genau das aus was viele denken.



Beitragvon Yogi » 03.02.2019, 14:21


was die Mannschaft des FCK seit Jahren zeigt ist einfach nur noch erschreckend.,
Wann wurden das letzte mal 3 Spiele in Serie gewonnen?
Verdammt lang her...
und in dieser Zeit hat es kein Trainer geschafft mal KONSTANZ in die Mannschaft zu bringen.
Warum ?



Beitragvon GerryTarzan1979 » 03.02.2019, 14:28


Man muss das Wochenende erst mal sacken lassen… bin immer noch sprachlos. Habe wirklich gedacht, dass wir Münster weghauen (auch wenn ich weiß, dass diese Mannschaft gefährlich ist). Die Hoffnung und die Überzeugung waren nach dem letzten Heimspiel da, dass es bei der Mannschaft „klick“ gemacht hat. Und jetzt (eigentlich so wie immer) kommt nach einem guten Spiel wieder ein schlechtes. Man kann mal verlieren, aber ich hatte gehofft, dass wir mal vorher eine kleine Serie hinlegen. Wir können nicht alle Spiele bis zum Schluss gewinnen, aber so bekommen wir leider keine Ruhe in den Verein. Es schwankt zu sehr nach oben und noch mehr nach unten.

Woran liegt das bloß? An der Mannschaft, am Trainer, am Verein, an den Fans?

Den Trainer möchte ich jetzt erst einmal in Schutz nehmen, er passt menschlich gut und hat Vorstellungen. Endlich mal ein Trainer, der emotional nahe an der Mannschaft ist und sich nicht als „König“ aufführt, der keine andere Meinung neben sich duldet. Taktisch versucht er die Mannschaft flexibler einzustellen. Noch greifen nicht die Rädchen so wie sie sollen. Auch wenn die Ergebnisse noch nicht stimmen finde ich es schade, dass manche Fans ihn nicht annehmen, weil er angeblich ein Amateurtrainer ist. Ich hoffe, dass er die Zeit, Möglichkeiten und Erfolge hat um zu zeigen, dass er es drauf hat.

Ist die Mannschaft zu schlecht? Vielleicht, aber sie hat doch schon gezeigt, dass sie es kann. (Uerdingen) Da steckt schon Klasse dahinter, aber vielleicht über die Saison nicht genug?
Ich kann sie immer noch nicht einschätzen. Habe sie wahrscheinlich besser gesehen als sie wirklich ist, aber grundsätzlich sehe ich Potenzial, es fehlt ein Knipser und jemand, der erfolgreich auf dem Flügel 1:1 gehen kann. Ob das allein helfen würde?
Bin eingach nur enttäuscht und niedergeschlagen. Es nervt einfach nur nach solchen Wochenenden auf den FCK angesprochen zu werden. Immer die gleiche Leier...
Ich wünsche mir einfach nur noch eine sorgenfreie Saison und eine Zukunft für den Verein. Alles andere nimmt zu viel Kraft und Nerven in Anspruch.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon Yogi » 03.02.2019, 15:00


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Man muss das Wochenende erst mal sacken lassen… bin immer noch sprachlos. Habe wirklich gedacht, dass wir Münster weghauen (auch wenn ich weiß, dass diese Mannschaft gefährlich ist). Die Hoffnung und die Überzeugung waren nach dem letzten Heimspiel da, dass es bei der Mannschaft „klick“ gemacht hat. Und jetzt (eigentlich so wie immer) kommt nach einem guten Spiel wieder ein schlechtes. Man kann mal verlieren, aber ich hatte gehofft, dass wir mal vorher eine kleine Serie hinlegen. Wir können nicht alle Spiele bis zum Schluss gewinnen, aber so bekommen wir leider keine Ruhe in den Verein. Es schwankt zu sehr nach oben und noch mehr nach unten.

Woran liegt das bloß? An der Mannschaft, am Trainer, am Verein, an den Fans?

Den Trainer möchte ich jetzt erst einmal in Schutz nehmen, er passt menschlich gut und hat Vorstellungen. Endlich mal ein Trainer, der emotional nahe an der Mannschaft ist und sich nicht als „König“ aufführt, der keine andere Meinung neben sich duldet. Taktisch versucht er die Mannschaft flexibler einzustellen. Noch greifen nicht die Rädchen so wie sie sollen. Auch wenn die Ergebnisse noch nicht stimmen finde ich es schade, dass manche Fans ihn nicht annehmen, weil er angeblich ein Amateurtrainer ist. Ich hoffe, dass er die Zeit, Möglichkeiten und Erfolge hat um zu zeigen, dass er es drauf hat.

Ist die Mannschaft zu schlecht? Vielleicht, aber sie hat doch schon gezeigt, dass sie es kann. (Uerdingen) Da steckt schon Klasse dahinter, aber vielleicht über die Saison nicht genug?
Ich kann sie immer noch nicht einschätzen. Habe sie wahrscheinlich besser gesehen als sie wirklich ist, aber grundsätzlich sehe ich Potenzial, es fehlt ein Knipser und jemand, der erfolgreich auf dem Flügel 1:1 gehen kann. Ob das allein helfen würde?
Bin eingach nur enttäuscht und niedergeschlagen. Es nervt einfach nur nach solchen Wochenenden auf den FCK angesprochen zu werden. Immer die gleiche Leier...
Ich wünsche mir einfach nur noch eine sorgenfreie Saison und eine Zukunft für den Verein. Alles andere nimmt zu viel Kraft und Nerven in Anspruch.


Die Fans:
An den Fans liegt es sicher nicht, die dämliche Ausrede "die Erwartungshaltung ist zu groß" ist einfach nur lächerlich und kommt dann immer wenn man selbst da oben Ratlos ist und nicht mehr weiter weiß.
Bzw. nicht zur Selbstreflexion fähig ist. Auch das ist ein Grund warum es da oben so schlecht läuft. die Einsichten kommen meist zu spät.

Die Mannschaft:
Wird in ihrem können völlig überschätzt.
Bekannte Namen einkaufen steht nicht für Erfolg.
Eine gute Mannschaft hätte letzte Woche 5, 6 :0 gewonnen.So gab es ein ungefährdetes 2:0 gegen einen schwachen Gegner und es wurde schon wieder Jubelarien
angestimmt. ( Wiedergutmachungstour!)
Im übrigen werde ich nie verstehen warum ein total freistehender Mitspieler im 16er übersehen wird. Ist uns jetzt bestimmt 10 mal in der Saison passiert.
gestern war kurz vor Schluss der 3er ( Sternberg ?) völlig frei und Kühlwetter macht lieber einen komplizierten Drehschuss mit Rücken zum Tor

der Trainer:
Wieviele Trainer hatten wir ?
Alles dabei erfahrene, junge , alte, welche mit Stallgeruch und und und...
Jetzt haben wir einen doch eher Neuling , der in Großaspach entlassen wurde! und sonst nicht vorzuweisen hat.
Ich möchte hiermit SH nicht kritisieren, das sind die Fakten.
Gut finde ich ,er ist einer von uns, ein Traum für ihn am Betze Trainer zu sein. Er lebt diesen Traum auch , das kann man sehen. Soweit alles gut.
Ich hoffe nur das er vor lauter Betze -"gen" nicht über die Strenge schlägt. Das ist das letzte was wir noch gebrauchen können.
Konkret meine ich , mit dieser Ball unsicheren Mannschaft ein Auswärtsspiel mit einer 3er Kette zu beginnen, vor lauter Euphorie des "grandiosen 2:0 "Sieges,halte ich für mehr als gewagt.
Nach 10 min hätten wir schon zurückliegen können.
Die spielt man nur wenn man echt gute schnelle Spieler hat...haben wir die ?
Bzw. wenn man hinten liegt und löst dann die 4er in ne 3er Kette um die Offensive zu stärken.
So gesehen meine ich ,hat sich SH am SA auch selbst geschlagen. M.m. nach war das am SA auch einen taktische Fehlleistung von SH. Hoffentlich hat er daraus gelernt.



Beitragvon Yogi » 03.02.2019, 15:06


SEAN hat geschrieben:
super-jogi hat geschrieben: Diese Mannschaft ist ein völlig überbewerteter Haufen.

Nein, sportlich halte ich die Mannschaft immer noch für stark genug, um ganz oben mitzuspielen.
Was der Mannschaft meiner Meinung nach fehlt sind 2 Dinge:
Die nötige Selbstreflektion und Charakter. Sah man wieder am letzten Wochenende. Man gewinnt zu Null, und trommelt schon gleich wieder von Wiedergutmachungs Tour. Gerade die technisch besten fallen immer wieder auf und meinen, nach ner guten Leistung gehts mit Hacke-Spitze-123. Hat einer z.B. mal 2 gute Spiele von Bergmann am Stück gesehen?

ich habe von KEINEM 2 gute Spiele am Stück gesehen, leider



Beitragvon DerRealist » 03.02.2019, 15:50


Mimimi Ultras.
Mimimi Zaunfahne.

Alles wieder Nebenkriegsschauplätze. Darin sind wir echt gut. Und dann noch tösendes Gejammer drumherum.
Ist doch völlig egal. Die Geldstrafen wird es immer geben, für Pyro etc. Da brauch man sich auch nicht mehr drüber echauffieren.
Und vor allem wird dann in der anschließenden Spieldiskussion wieder nur vermehrt darüber gesprochen. Unnötig.
Die Messe des Spiels war ziemlich schnell gelesen, wie ich finde. Bei uns kommts oftmals darauf an, wie wir ins Spiel starten. Nach dem 2.Eckball und Druck durch Münster, war son bisschen klar, wie der Hase laufen würde. Als ob man überrascht war, dass die Heimmannschaft (!) Münster ihr Spiel gewinnen will. Oh Wunder. Also, natürlich sinds erst wenige Spiele unter Hildmann, aber signifikant tut sich nix und war auch nicht zu erwarten. Die "Ausreden", die ich so von Anfang nicht benennen wollte, bleiben auch die gleichen. Nur eben nicht - und da haben sich eben viele daran gestört - störrisch oder rechtfertigend vorgetragen, sondern feststellend. Ein Unterschied sehe ich da letztlich nicht. Junge Mannschaft, unerfahren, Fehler passieren, Geduld.
So ist das eben. Bader hofft zwar auf sone Glücksrunde, meiner Meinung nach kann er das aber vergessen. Er hat hier keine Jahrzehnts-Elf zusammen, die sich aufgrund von individueller Klasse hochhieven kann.

Um es auf den Punkt zu bringen: Da fehlt es in den neuralgischen Positionen an Spielermaterial, das Sicherheit vorlebt. Gerade für die Jungen. Durch so eine Achse kann man eine Konstanz erreichen.
Das Problem wird man auch in dieser Runde nicht "weg-trainieren" können.
Es ist zu hoffen, dass wir das ein oder andere Heimspiel gewinnen und die nötigen Punkte gegen den Abstieg zusammenbekommen.

Diese Mannschaft ist in der Gänze, trotz dem ein oder anderen älteren Spieler, zu unerfahren für diese Mission. Zumal der ein oder andere vermeintlich erfahrene Spieler nicht die Form und Leistung auf den Platz bringt, an der sich jüngere Spieler aufrichten könnten.



Beitragvon ChrisW » 03.02.2019, 17:49


habe hat geschrieben:Nach jeder Niederlage hört man den Satz "Wir haben eine junge Mannschaft". Klar ist die Mannschaft jung, es ist aber nicht verboten in einer jungen Mannschaft auch mal ein oder ein paar "Ältere" einzubauen. Beispiele gibt es genug: Hasebe (35)Frankfurt, Pizarro (41) Bremen oder Tiffert (37) Halle. Und beim FCK werden die "Alten" auf die Bank gesetzt. Ich bin mir sicher, Altintop hätte diese Saison einige Tore gemacht. Warum gibt man Dick ncht mal wieder eine Chance. Sind die anderen soviel besser. Natürlich ist er nicht der schnellste. Das ist z.B. Tiffert auch nie gewesen und spielt trotzdem. Dick ist der einzigste Spieler beim FCK (evtl. noch Löh), der eine Mannschaft motivieren und mitreißen kann, Meiner Meinung nach hätte er mal wieder eine Chance verdient.

Vor allem, weil Schad ein grausiges Spiel abgeliefert hat. Sicher, Dick hätte mal wieder einen Einsatz verdient.



Beitragvon SEAN » 03.02.2019, 18:33


Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon graue-eminenz » 03.02.2019, 18:59


War am Freitag selbst vor Ort in Münster.
Leider mal wieder ein Spiel abgeliefert, wie so oft in
dieser Saison. Das war leider nichts.
Hinten offen wie ein Scheunentor, im Mittelfeld wenig Kreativität und der Sturm war stets bemüht, aber mal wieder ohne Durchschlagskraft.
Es tut einmal immer weh zu sehen, dass es keine Entwicklung in der Mannschaft gibt, dass viele Spieler aus welchen Gründen auch immer, stagnieren und nicht das Optimum aus sich herausholen.
Als Fan reißt man sich den Hintern auf, um die Mannschaft zu unterstützen, aber diese bringt einfach nichts auf die Reihe. Zartes Pflänzchen Aspach, dann auswärts wieder versagt.
Ich wundere mich immer wieder, dass Spieler der anderen Mannschaften einfach cleverer, zielstrebiger und erfolgreicher und besser spielen.
Wir haben einfach zu viele Baustellen im Team, ob rechts oder links hinten, Innenverteidigung ohne Kraus schwach, warum bekommt im Mittelfeld Biada keine Chance, nein da kommt zur Halbzeit ein limitierter Fechner usw. Über die Außen kommt nichts, Hemlein in HZ 1 mit einigen guten Flanken, die mal wieder nicht verwertet wurden.
Da spielen wirklich viele Spieler unter Form, Bergmann kommt einfach nicht in die Gänge, Thiele nun mal ein Chancentod. Ohne Spalvis vorne geht relativ wenig.
Bin mal gespannt, wie wir letztendlich die Saison abschließen, ein Abstieg wäre der Worst Case.
Dann müssen sich Bader und Konsorten verantworten müssen. In der Hoffnung, daß es in den nächsten Spielen besser läuft ! Man ist halt Lautrer Fan, z.Zt. nur mit Negativschlagzeilen konfrontiert und einer Mannschaft, die keine ist, ziemlich frustiert.

PS: Dickes Lob trotz allem an alle Auswärtsfahrer und die vielen Fans aus dem Münsterland, die beim Spiel waren.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 03.02.2019, 19:29


SEAN hat geschrieben:Irgend etwas ist offenbar immer.
https://www.wn.de/Muenster/3641546-Ause ... 4JwKZpWjx0


"Der Unbekannte war mit einer schwarzen Outdoor-Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Auf dem Kopf trug er ein Beanie. Er war in einer Gruppe von etwa zehn Personen unterwegs, diese waren alle dunkel gekleidet."

Hipster sind das :lol:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon Casper5 » 03.02.2019, 19:48


Hört mir bitte auf mit Dick oder Biada. Den Dick kannst du auf dem Feld wirklich nicht mehr gebrauchen. Vielleicht nächstes Jahr wenn wir Absteigen. Soll nicht heißen das der Schad was taugt. Vielleicht sollte man eher auf die eigene Jugend setzen. Die können es nicht viel schlechter machen. Alle Spieler die geholt wurden sind meiner Meinung nach Enttäuschungen. Hier ist auch in den letzten Jahren jeder Trainer gescheitert. Aus dem Grund denke ich auch nicht das SH über die Saison hinaus noch da ist. Sind wir mal ehrlich, die Saison ist vorbei, es wird ein auf und ab bis zum Schluss. Vielleicht schaffen wir den Klassenerhalt aber dann kannst du nicht mit dem Trainer in die neue Saison gehen. Den gleichen Fehler haben wir schon zu oft gemacht.
Die Schuld liegt für mich in erster Linie bei den Leuten die den Kader zusammen gestellt haben.
Der einzige der seit Jahren einen guten Job macht und sein Geld wert ist, ist der Gerry. Den Rest müsste man nach und nach austauschen. Vielleicht wäre auch ein erfahrener Co Trainer nicht schlecht. Dann würde vielleicht auch ein Fechner nicht eingewechselt werden



Beitragvon Lonly Devil » 03.02.2019, 20:06


Casper5 hat geschrieben:... ...
Vielleicht sollte man eher auf die eigene Jugend setzen. Die können es nicht viel schlechter machen. ... ...

Die beste Begründung überhaupt, um einen (wohlwollend) mittelmäßigen Spieler durch einen schlechteren Spieler zu ersetzen.
Dabei ist es mir egal, ob diese Spieler verpflichtet werden oder aus dem eigenen Nachwuchs kommen.

Das bringt die Mannschaft und den Verein sicher weiter, wenn schlechte Spieler durch "nur ein wenig schlechtere" Spieler ersetzt werden. :nachdenklich:

P.S.
Ersetzte 1 - 3 unserer "mittelmäßigen" Spieler, durch Spieler "die es nicht viel schlechter machen" und du hast eine Abstiegsmannschaft. :shock:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
Gott mag gewissen Induvidien eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon shaka v.d.heide » 04.02.2019, 08:37


Moin,
ich will zuerst anmerken dass ich die letzten beiden Spiele nicht gesehen habe.

Das 2:0 gegen SGA habe ich als Pflichtsieg wahrgenommen.
Immerhin standen die auf dem 17. Platz.
Abstiegskandidat.
Wir als selbsternannter Aufstiegskandidat.
Also eine klare Sache.

Dann kommt so ein Spruch,von wegen WIEDERGUTMACHUNGSTOUR 2019.
Dazu ein Gegner mit Negativlauf.
Irgendwie war jedem der den effcekaa in den letzten Jahren erlebt hat klar wie das endet.

Großspurige Arroganz wurde mal wieder in den Allerwertesten gekickt.
Vollkommen zurecht.

Ein gutes Ergebnis und wir sind wieder die Grössten.

Gibt es schon T-Shirts von Löhmannröbens ausgerufenem Motto?

@LD
Leider.leider wahre Worte von dir.



Beitragvon SL7:4 » 04.02.2019, 10:05


FCK: Alibiläufe im Jogger-Stil

Dem FCK fehlt es an Mumm, Passqualität und Überzeugung

https://www.rheinpfalz.de/sport/fussbal ... gger-stil/



Beitragvon Lestat » 04.02.2019, 10:40


Casper5 hat geschrieben:.......
Vielleicht sollte man eher auf die eigene Jugend setzen. Die können es nicht viel schlechter machen. ......

Du meinst jetzt aber nicht die Jugend die im Mittelmaß der Oberliga rumdümpelt?
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Casper5 » 04.02.2019, 12:00


Lestat hat geschrieben:
Casper5 hat geschrieben:.......
Vielleicht sollte man eher auf die eigene Jugend setzen. Die können es nicht viel schlechter machen. ......

Du meinst jetzt aber nicht die Jugend die im Mittelmaß der Oberliga rumdümpelt?


Ich rede von den Spielern die im Trainingslager in Spanien dabei waren. Vielleicht würde ein Jonjic auf den außen mehr bringen als der Pick, Zuck oder Hemlein.



Beitragvon Betzekumbels » 04.02.2019, 12:23


Hallo nicht motzen sondern auf de Betze gehen :teufel2:



Beitragvon kh-eufel » 04.02.2019, 12:31


In einer Liga, die so eng ist, muss ich entweder das vergleichsweise hohe Budget gut einsetzen, was uns zweifelsohne nicht gelungen ist.

oder

Mehr Mentalität besitzen, den größeren Biss zeigen und "einfach" eine Schippe mehr drauflegen als die anderen. ... und das ist dann Betzetugend. Mit Mentalität hätten gegen GA schon 4-5 Tor für uns fallen müssen. Das haben wir gerade so gewonnen und dann wurde aus dem Mannschaftskreis schon wieder getönt, dass es jetzt losgeht. Maul halten, konzentrieren und kämpfen! Davon war leider am Freitag nichts zu sehen. Die Münsteraner wollten es ganz einfach mehr.

Viele Jahre sind wir als Underdog angetreten und haben genau so mit den Fans als 12. Mann die Spiele entschieden. Davon sind leider nur noch die Fans übrig geblieben.

Was war am Freitag wieder zu sehen: Ich bleibe stehen und reg mich auf; ich gehe den letzten Weg eben nicht; ich lasse mich fallen statt die Situation durch Weiterlaufen für mich zu gestalten; keine Körpersprache; keine Mannschaftsdienlichkeit; lieber Dribbeln als Schießen..... alles Mist



Beitragvon henrycity » 04.02.2019, 14:06


Wie schon von vielen erkannt unser Kader ist zu
schlecht um in der dritten Liga oben mit zu spielen.Da kann auch ein neuer Trainer nicht viel
ändern. Hinten löschrig vorne keine Durchschlagkraft. Da sind ein paar einzelne Spieler die immer wieder mal positiv auffallen das wars dann aber auch. Hoffe wir steigen nicht ab und bekommen die Lizenz für die dritte Liga.
Dann muss mam wieder mal von vorne anfangen.

Bin aber wie viele Fans am Samstag wieder dabei.
Geht es wirklich noch schlimmer ich hoffe nicht.
Bitte gibt mir ein N und so weiter.



Beitragvon SL7:4 » 04.02.2019, 14:07




Beitragvon Rubert 1848 » 04.02.2019, 16:17


Betzekumbels hat geschrieben:Hallo nicht motzen sondern auf de Betze gehen :teufel2:


Ja, immer brav supporten. Und nicht vergessen: Mit den Verantwortlichen müssen wir Geduld haben.

Nur zusammen! :lol:
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon GerryTarzan1979 » 04.02.2019, 16:59


@Yogi, wollte hier mal verdeutlichen, dass es gar nicht einfach ist zu sagen, warum es nicht läuft.
Für die einen ist es die Mannschaft, die versagt, zu schlecht ist, für die anderen der Trainer, weil er noch keine Erfolge vorzuweisen hat, dann sind die Fans zu anspruchsvoll und die Verantwortlichen können eh nix. :D

Mir sind manche "Gründe" zu billig, zu einfach. Ich blick ja selbst nicht mehr durch, warum der FCK seit JAHREN nicht mehr richtig von der Stelle kommt (ja sogar einige Schritte rückwärts geht)
Seit Jahren haben wir keine Serie hingelegt, seit Jahren kommen Spieler zu uns, die bei uns anscheinend das Fußballspielen verlernt haben. Wir probieren Trainer aus, die Erfahrung haben (auch mit Aufstiegen -> N. Meier), Frischlinge mit Herzblut (Jeff), ausrangierte Trainer (Frontzeck), unkonventionelle Lösungen (Korkut), Jugendtrainer (Fünfstück) etc.
Wir haben massenhaft Spieler verpflichtet, jetzt mehrere Vorstände. Und gefühlt wird nix besser, eher schlechter.
Und ich bin so gutgläubig, dass ich NICHT denke, dass sie extra den Karren an die Wand fahren möchten. Jeder versucht (auf seine Art) das Bestmögliche rauszuholen. Aber warum klappt es nicht? Unsere Mannschaft wurde in den letzten Spielzeiten mehrmals erneuert, da kann natürlich keine Kontinuität eintreten.
Wenn man das mal endlich durchzeihen will, hält man leider am falschen Trainer fest. Die Fans werden immer wieder beruhigt, alles wird irgendwann besser, wir arbeiten dran. Nur woran? Wie sieht das aus? Leider sehe ich keinen nachhaltigen Plan, und selbst wenn man nun nachhaltig etwas aufbauen möchte geht es nicht, weil uns die Verbindlichkeiten etc. alles zuschnüren. Wir befinden uns in einem "Teufels"-kreis und es fehlt hier irgendein Rädchen, das gefunden werden muss, damit diese neu justiert wird. Vielleicht doktert man einfach an den falschen Sachen rum.

Es kommt mir beim Schreiben fast so vor wie mit meinem Rückenleiden. Jahrelang habe ich schon Probleme, aber niemand findet die Ursache. Viele doktern an den Symptomen rum, es kann dann sein, dass es mal kurzfristig besser wird, aber geholfen hat noch nichts.
Ich suche auch schon lange jemand, der genau dieses "Rädchen" bei mir findet, die Ursache und dass man da endlich dran gehen kann.
Noch habe ich bei beiden Dingen die Hoffnung nicht aufgegeben, dass es sich zum Positiven wendet. (auch wenn es sehr schwer fällt)
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon Zizou91 » 04.02.2019, 21:29


Lonly Devil hat geschrieben:
Casper5 hat geschrieben:... Für mich war der Abstieg schon eine Katastrophe und ich hätte niemals damit gerechnet, dass es noch schlimmer geht.

Doch es geht schlimmer und ich befürchte es wird kontinuierlich daran weitergearbeitet. :shock: :?


...ich habe in den letzten Jahren besonders eine Sache gelernt: Der Satz "schlimmer geht es nicht mehr" ist beim Fck eine sehr sehr gewagte Aussage :|
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 2 Gäste