Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon kh-eufel » 10.11.2018, 18:29


DevilrightsHand hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe lange überlegt ob ich mich anmelden soll.
Ich bin seid vielen Jahren Lautern Fan obwohl ich aus Hamburg komme und in Bayern lebe gibt es für mich nur die roten Teufel:)
Aber das was seid Jahren bei den roten teufel passiert ist nur noch traurig. Einst ein erfolgreicher Traditionsverein heute eher ein gesichtsloses Team was froh sein kann in der dritten Liga spielen zu dürfen. Ich stelle mir einfach die Frage was aus Lautern geworden ist und ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt das unsere Teufel zurück zu alter stärke kommen.
Ab und zu könnte man den Eindruck gewinnen es ist beabsichtigt das unser FCK an die wand gefahren wird.

Ich verstehe auch noch nicht so ganz die Taktik des Vorstandes ,Trainers oder sonst wem wo die Reise von unserem FCK hingehen soll. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu Dumm um es zu verstehen:) Ich für meinen Teil bin nur enttäuscht was aus unserem FCK gemacht wurde. Wir Fans müssen ja in der Vergangenheit schwelgen, da es in der Gegenwart eher wenige Dinge gibt die was mit Erfolg zu tun haben.


Du solltest nicht so selbstkritisch sein. Zu blöd bist Du sicher nicht, den Plan zu erkennen: Es gibt einfach keinen bei den handelnden Personen.



Beitragvon Motorschrauber » 10.11.2018, 18:31


Südpälzer hat geschrieben:
Anweb64 hat geschrieben:H. Bader

Ah, Motorschrauber hat einen neuen Account! Kein anderer hier vergibt Bader, Frontzeck und Co. neue Vornamen mit "H".[/

FALSCH LIEBER Südpfälzer Moterschrauber ist immer noch Motorschrauber und spricht alle Menschen die er nicht kennt mit H/F an. Motorschrauber wurde von einigen wie Steppenwolf, in eine Ecke gestellt und schweigt so weit es geht. Es wird doch Woche für Woche alles gesagt. Reicht.Außerdem komme ich aus der Südpfalz. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem FCK. Ich habe keinen mehr. Ich werde jetzt ganz Schweigen.



Beitragvon SEAN » 10.11.2018, 18:32


Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:Und ein Lieberknecht trainiert Duisburg :knodder:

Hättest Du ihn lieber als Gerry?



Beitragvon godmK » 10.11.2018, 18:33


Wird interessant wie man Platz 9 oder wahrscheinlich tiefer und die finanzlücke von mindestens 9 Mio schönreden will auf der Jahres Hauptversammlung wenn jedem eigentlich klar sein müsste dass die Insolvenz droht. Die Frontzeck bois spielen weiter ohne jedes offensiv Konzept den letzten Rotz und bei Verein und Fans schaukelt man weiter entspannt die Eier ohne die Situation knallhart anzusprechen :x
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon Yogi » 10.11.2018, 18:40


Kneppfel hat geschrieben:Schade, dass die heute Mannschaft für die Pessimisten gespielt hat. Hat aber auch seine Vorteile. Das Forum wir wohl wieder Rotzevoll. :lol:


leider spielt die Mannschaft zu 80 % für die Pessimisten. :!: oder willst du behaupten mit solchen Leistungen kann man oben mitspielen? :o



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 10.11.2018, 18:43


SEAN hat geschrieben:
Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:Und ein Lieberknecht trainiert Duisburg :knodder:

Hättest Du ihn lieber als Gerry?


Kann dir gerade nicht ganz folgen, SEAN.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon FCKFreak » 10.11.2018, 18:46


Hey Männer ,
es ist doch alles gut. Wir kucken das wir in der Winterpause auf Schlagdistanz sind. es müssen ja keine 15 Punkte Rückstand sein , vielleicht nur 12.

Im Verbandspokal läuft es doch auch gut. Sieht alles Regionalligatauglich aus falls wir überrachend absteigen sollten.


alles nicht ernstgemeint-ich bin stin :x ksauer



Beitragvon Giggs » 10.11.2018, 18:48


godmK hat geschrieben:Wird interessant wie man Platz 9 oder wahrscheinlich tiefer und die finanzlücke von mindestens 9 Mio schönreden will auf der Jahres Hauptversammlung wenn jedem eigentlich klar sein müsste dass die Insolvenz droht. Die Frontzeck bois spielen weiter ohne jedes offensiv Konzept den letzten Rotz und bei Verein und Fans schaukelt man weiter entspannt die Eier ohne die Situation knallhart anzusprechen :x


Der einzige der vielleicht in Erklärungsnot kommt ist Banf. Er ist Lautrer, ihm lag schon immer was am Verein. Bader gibt sich den Spaß halt, falls er bis dahin noch Lust hat, scheitert das ganze, wird er schon einen neuen Arbeitsplatz finden. Klatt würde auch ohne Probleme etwas in der freien Wirtschaft finden.

Frontzeck nehme ich ab, dass er für den Verein und die Mannschaft alles gibt, aber insgeheim wird er sich auch denken: Jo alla, klappts hier nicht, irgendwo kriege ich die X-te Chance. Der FCK ist ja das beste Beispiel dafür...

Einzig die Motive sind noch etwas unklar. Denkt Bader wirklich, dass ein neuer Impuls nicht Not tut und Frontzeck das ganze schon noch wuppt? Wissen vielleicht manche, dass das eh nix mehr wird, nicht sportlich diese Saison, nicht finanziell und man eiert halt noch bisl rum, weil einen ja keiner dabei stört und/oder hofft man wirklich noch, dass doch alle die Kurven kriegen, weil man eh keinen anderen Plan hat?

Der FCK wirkt einfach in allen Belangen desillusioniert, planlos, mutlos, unfähig (richtige) Entscheidungen zu treffen. Was mich am meisten nervt, bzw. zumindest habe ich den Eindruck: Dass wir gerade halbgare Lösungen und Planlosigkeit als "Kontinuität" verkauft kriegen.

Manch Zeile mag dem Frust entspringen, vielleicht tue ich dem ein oder anderen unrecht und sehe alles falsch, aber man ist einfach nur noch enttäuscht.



Beitragvon fck-stein » 10.11.2018, 18:50


Ein Uwe Neuhaus hätte was.
Würde ins Beuteschema von Bader passen.



Beitragvon Yogi » 10.11.2018, 18:51


FFM hat geschrieben:Frontzeck bei Telekom Sport:
‘sensationell im Spiel’ bis der Schiedsrichter das Spiel für uns verloren hat. Okay, das wars. Frontzeck schiebt gerade ALLES auf den Schiedsrichter, ich fass es nicht. Das ist gerade ein neuer Tiefpunkt der Vereinsgeschichte. Er meinte auch, dass sich 4:1 zwar deutlich anhöre, es aber nicht deutlich war. Was für ein Hohn für jeden Fan, ich würd am liebsten meine Dauerkarte zurückgeben nach dem oberpeinlichen Interview.


Das war ja erdrückend ehrlich von Frontzeck !
hätte nicht gedacht das er sich als so durchgeknallt darstellt und die Anfängerfehler ( Fehlpass im MF , unnötiger Ballverlust durch Schad beim 1., die Vorlage in den Fuss beim 2. der freie Rostocker beim 3. nicht analysieren kann.)
Respekt Herr Frontzeck , da hab ich echt keine Worte mehr . Im Notfall wars der Schiri :shock:



Beitragvon 1:0 » 10.11.2018, 18:52


Stinksauer bin ich auch.

In 15 Spielen ist NICHTS erreicht worden, was dem Saisonziel Aufstieg entsprechen könnte.

Die letzten beiden Ergebnisse sind nur mit Alkohol zu ertragen.

Ich verteidigte die letzten 14 Spiele unseren Trainer. Seit heute werde ich das nicht mehr tun.
Das schlimme ist, dass Lieberknecht nicht mehr auf dem Markt ist. Friedhelm Funkel würde mir noch gefallen - aber der wird wohl kaum aus Liga 1 nach 3 gehen?!?!



Beitragvon Stephan866 » 10.11.2018, 18:55


Was vorm Spiel oft gesagt wurde Spiel auf Augenhöhe :shock:. Ist jetzt eigentlich noch ein guter Trainer auf dem markt der überhaupt in der 3liga bezahlbar ist? Der letzte den ich persönlich für uns am besten fand ist jetzt bei Duisburg.



Beitragvon Hochwälder » 10.11.2018, 18:55


Yogi hat geschrieben:
Kneppfel hat geschrieben:Schade, dass die heute Mannschaft für die Pessimisten gespielt hat. Hat aber auch seine Vorteile. Das Forum wir wohl wieder Rotzevoll. :lol:


leider spielt die Mannschaft zu 80 % für die Pessimisten. :!: oder willst du behaupten mit solchen Leistungen kann man oben mitspielen? :o




Ich bin Optimist ich glaube an den Klassenerhalt! :D



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 10.11.2018, 18:56


1:0 hat geschrieben:Stinksauer bin ich auch.

In 15 Spielen ist NICHTS erreicht worden, was dem Saisonziel Aufstieg entsprechen könnte.

Die letzten beiden Ergebnisse sind nur mit Alkohol zu ertragen.

Ich verteidigte die letzten 14 Spiele unseren Trainer. Seit heute werde ich das nicht mehr tun.
Das schlimme ist, dass Lieberknecht nicht mehr auf dem Markt ist. Friedhelm Funkel würde mir noch gefallen - aber der wird wohl kaum aus Liga 1 nach 3 gehen?!?!


Funkel leistet trotz Platzierung hervorragende Arbeit bei Fortuna.
Zudem gerade die Schweine-Hertha gedemütigt.

Warum sollte der a) weg von Fortuna und b) ausgerechnet zu einem dahinsiechenden FCK??
Nur wegen persönlicher Vergangenheit?

Ne, bitte mach dir die Hoffnung nicht! :wink: :prost:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon Subway » 10.11.2018, 18:59


Hab gerade im SWR das Interview von unserem “Trainer“ gehört. Mein lieber Scholli, jetzt sind wir schon im letzten Drittel der Saison gelandet bis es wichtig wird zu punkten und wir anfangen müssen auf die Tabelle zu schauen...



Beitragvon Uli » 10.11.2018, 18:59


IHR SEID SO PEINLICH!!!

Andere müssen Jobs ausüben, auf die sie kein Bock haben. Jeden Tag aufs neue.

IHR dürft das machen was IHR gerne macht. Sport, Fußball... IHR verdient damit Geld. Ihr werdet von tausenden Zuschauern angefeuert und abgefeiert.

UND IHR BLAMIERT UNS UND EUCH und sorgt für erneut weniger Zuschauer.
Zuletzt geändert von Uli am 10.11.2018, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon FCKFreak » 10.11.2018, 19:01


Irgendwie muss Feuer in den Laden


FRONTZECK RAUS



Beitragvon Yogi » 10.11.2018, 19:03


SEAN hat geschrieben:0-1
Ein guter Eckball, der mal einen eigenen Spieler traf.
1-1
Hesl und Kraus warten auf den Ball von Schad, der lässt sich lieber fallen. Das Tor kann dann nur noch einer verhindern, Gottwalt. Der ist aber nicht schnell genug beim Gegenspieler.
2-1
Man schafft es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen, der Schuss läuft Gottwalt fast über die Füsse. Der braucht nur das rechte Bein 5 cm rauszustellen, und der Ball geht ins Seitenaus. Stattdessen macht er sich so klein wie es nur geht und nimmt Hesl auch noch die Sicht.
3-1
Herr Dick auf freiers Füßen, schaut sich mal das Mittelfeld an, statt seine Seite zu verteidigen. Das bekommt er in seinem Leben nicht mehr hin.
4-1
Herr Dick wieder nicht da wo er hingehört, zudem geht man links viel zu lasch an den Gegner. Wenn Hesl noch mehr spekuliert, kann der Rostocker auch gleich ins kurze Eck schieben. Da kommt er auch mit 3 Meter Körperlänge nicht hin.

Bei allen Gegentore eine Reihe von individuellen Fehlern die zeigen, das vor allem die Defensive nur schwerlich Drittliga-Niveu hat. Ob da ein anderer Trainer mehr Erfolg hat, wage ich stramm zu bezweifeln. Bevor man aber garnix macht, sollte man darüber nachdenken. Aber dann so schnell wie möglich, jetzt ist Länderspielpause.


mit deiner Beurteilung hast du vollkommen recht Sean.
Habe das auch alles so wahrgenommen. Die ersten beiden Tore wären leicht zu verhindern gewesen. Hesl trifft keine Schuld. Aber Frontzeck ist einfach kein Trainer.
So schlecht wie die spielen sind wir nicht besetzt, Der Trainer muss klare Anweisungen geben, macht er das ? spricht er Fehler an ? nachdem man Spiel für Spiel sieht das das immer die gleichen Unzulänglichkeiten passieren...
Finde auch das wir einen Trainer brauchen der mehr erkennt das 3.Liga eben kein klein klein sondern KAMPFFUSSBALL ist. DA muss bei ner Führung auch einfach mal der Ball weggehauen werden.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 10.11.2018, 19:06


Seit Marco Kurz (bei dem mir auch nicht gerade warm ums FCK-Herz wird) hat kein Trainer mehr richtig Feuer in den FCK bringen können.

Es nur spielerisch zu versuchen in Liga 3, damit schneidet man sich selbst ins Fleisch.

Fussball spielen kann in Liga 3 kein Team so wirklich. Es ackern aber alle mehr als der arrogante FCK :!:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon FightForBetze » 10.11.2018, 19:06


Subway hat geschrieben:Hab gerade im SWR das Interview von unserem “Trainer“ gehört. Mein lieber Scholli, jetzt sind wir schon im letzten Drittel der Saison gelandet bis es wichtig wird zu punkten und wir anfangen müssen auf die Tabelle zu schauen...


Merkt ihr das?

Erstes Resümee sollte im Herbst erfolgen, nichts passiert.
Dann hieß es an Weihnachten schauen wir wo wir stehen und jetzt wo jeder Spieltag der Abstand wächst nach oben, heißt es auf einmal erst wenn das letzte Drittel beginnt.

Frontzeck und Bader wollen noch diese Saison ihre Jobs beim FCK erhalten, weil sie genau wissen das bei einem Nichtaufstieg die Lichter ausgehen.

Gute Nacht mein armer FCK, ausgebeutet bis aufs Letzte! :(



Beitragvon Ingo » 10.11.2018, 19:10


Die Stimmen zum Spiel. Zumindest die von FCK-Trainer Michael Frontzeck und auch eine Einschätzung seines Rostocker Kollegen.

Bild

Frontzeck: "4:1 hört sich zu deutlich an"

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit 1:4 bei Hansa Rostock verloren. Trainer Michael Frontzeck haderte vor allem mit der Entstehung des Treffers zum zwischenzeitlichen 1:1.

"Ich rede normalerweise nicht so gerne über Schiedsrichterentscheidungen", schimpfte Frontzeck nach dem Schlusspfiff. "Wenn Sie 100 von diesen Situationen sehen, wird 99 Mal gepfiffen", sagte der Coach bei "Telekom Sport" mit Blick auf den Zweikampf zwischen Dominik Schad und dem Rostocker Merveille Biankadi unmittelbar vor dem Tor zum 1:1.

Zweikampf vor dem Ausgleich - "Eine Unverschämtheit!"

Bis zu diesem Zeitpunkt habe seine Mannschaft das Spiel kontrolliert, so Frontzeck. "Rostock hatte bis dahin keinen Torschuss." Bei Ansicht der Szene sah der Lautrer Trainer zwei Fouls. "Der arbeitet mit den Armen oben, da kriegt er einen Schlag unten am Bein." Der Schiedsrichter habe in der Halbzeit von einer Schwalbe gesprochen, wetterte Frontzeck. "Das ist eine Unverschämtheit!"

"Es wird natürlich kompliziert, wenn Du gegen eine konterstarke Mannschaft auswärts mit 1:3 zurück liegst”, sagte der FCK-Coach zum zweiten Durchgang. Zwei, drei gute Möglichkeiten zum Anschluss habe man gehabt, diese aber nicht nutzen können. "Es ist wirklich bitter. 4:1 hört sich zu deutlich an, das war es bei weitem nicht." Eine Einschätzung, die sein Rostocker Kollege Pavel Dotchev teilte. "Kaiserslautern war fast auf Augenhöhe. Aber ich denke, wir waren die einen Tick bessere Mannschaft."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Keine Punkte in Rostock: FCK verliert mit 1:4 (Der Betze brennt)



Beitragvon FCK-Ralle » 10.11.2018, 19:11


SEAN hat geschrieben:

Bei allen Gegentore eine Reihe von individuellen Fehlern die zeigen, das vor allem die Defensive nur schwerlich Drittliga-Niveu hat. Ob da ein anderer Trainer mehr Erfolg hat, wage ich stramm zu bezweifeln. Bevor man aber garnix macht, sollte man darüber nachdenken. Aber dann so schnell wie möglich, jetzt ist Länderspielpause.


Bin bei dir SEAN, aber leider sieht es für mich so aus, dass die individuellen Fehler nicht (nur) durch mangelndes Können, aber mehr durch Unsicherheit passieren. Die Jungs können doch kicken, haben großteils Zweitliga Erfahrung. Ich habe immer öfter das Gefühl, die Jungs haben keinen Plan an der Hand. Bei jedem Gegentor geht erst Mal der Kopf runter, man ist irritiert und die Fans haben Angst das Gleich das nächste Tor fällt, wie es Rostock heute vorgemacht hat.
Aber was viel schlimmer ist, fand ich in der 2. Hz. Es gab keinerlei Aufbäumen, kein Dauerdruck auf das Rostocker Tor, im Vorwärtsgang 0 Ideen, wie wir Rostock gefährlich werden können, die wenigen Abschlüsse waren bis auf den Schuss von Zuck harmlos und ungefährlich, dazu kein Risiko durch Offensivwechsel, nur Verwaltungsmodus, alles hat recht planlos gewirkt.

Das ist was mich stört. Und das ist nicht mehr nur mit den vielen Neuzugängen oder mit nicht eingespielt sein zu erklären. Wir haben den 15. Spieltag, wie lange soll das denn noch gehen?
So langsam müsste man sehen, wo die Reise hingeht und wenn das Spiel der Maßstab sein soll, dann muss was passieren.
Sonst können wir aufm Betze bald das Licht ausmachen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 10.11.2018, 19:18


Letzter Ausweg Fusion mit dem Waldhof.
Gespielt wird in Ludwigshafen.

Ochh joa da steckt doch Feuer drin in der Idee.
Genau das was es braucht :D
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon sandman » 10.11.2018, 19:22


Immer sind es die anderen....das ist jämmerlich und peinlich.

Kein Wort von den unzulänglichen Fehlpässen...der (wiederholt) riesen Lücke im Mittelfeld...der fehlenden Sprinstärke und Antrittsschnelligkeit...etc..etc...

Man hatte lang genug Zeit dieses Spiel ebenfalls 4:1 zu gewinnen!!
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon ikea68 » 10.11.2018, 19:28


Ich warte auf die Erklärung von Steppenwolf wo die Entwicklung unter Frontzeck ist... Vor Spiel groß rumtuten, dass er bei einem Sieg keinen Hetzer im Forum finden wird. Und jetzt, wo ist Steppenwolf?




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste