Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon sandman » 10.11.2018, 17:41


Biada durfte nicht mit aufgrund unzureichender Trainingsleistungen...nach den heute gezeigten Leistungen...wie trainiert da bitte der Rest :?: ?!
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon HansWalitza » 10.11.2018, 17:42


Code: Alles auswählen

kriD1973 hat geschrieben:
Kneppfel hat geschrieben:Schade, dass die heute Mannschaft für die Pessimisten gespielt hat. Hat aber auch seine Vorteile. Das Forum wir wohl wieder Rotzevoll. :lol:


Bubi, jeder FCK Fan will den FCK gut spielen und gewinnen sehen.
Hier geht es nur um den FCK, nicht um Pessimisten gegen Optimisten.
Lass dein kindisches Trolling mal sein und sei mal etwas respektvoller.
Und das meine ich nur gut mit dir.[/

Hallo Helmut wenn du kein FCK Fan bist dann nicht schreiben bitte.



Beitragvon kh-eufel » 10.11.2018, 17:43


betzebub1985 hat geschrieben:Für mich unerklärlich wie man sich zum wiederholten Male durch einen Fehler so sehr verunsichern lassen konnte. Bis zum 1 :1 hatten wir das Spiel im Griff. Dann macht Hansa mit der ersten Chance das Tor und wir brechen so dermaßen auseinander das innerhalb von 10 Minuten 2 weitere Tore fallen. Wir haben meiner Meinung nach ein psychologisches Problem an dem dringend gearbeitet werden muss.

Die Mannschaft hat es diese Saison ja schon gezeigt das sie auch in der Lage ist gute Spiele abzuliefern.

Leider sind diese Spiele aber zu selten, sodass wir verdient zur Zeit nur im Mittelfeld und nicht in der Spitzengruppe der Liga stehen.


...Ich wuerde das nicht medizinisch abarbeiten. Wir haben ein Trainerproblem.



Beitragvon LauternFan85 » 10.11.2018, 17:43


nach diesem rumgestoplere heute kann man wenigstens sicher sein das wir mit dem Aufstieg nix zu tun haben. Definitiv nicht - kein spielerische Konzept zu sehen - Kein Drang nach vorne. Da fehlt es an so vielem.
Meine Zweifel an MF als Trainer sind seit der Cottbus Offenbarung stark gewachsen.

Quo vadis FCK 2018 :?: :nachdenklich:

und dann nach dem Spiel im Intervie ernsthaft noch den Schiri dafür vorschieben?! :lol: :shock:
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon GrenzlandTeufel » 10.11.2018, 17:47


Nach 1:0 Führung und ansprechenden ersten 15 Spielminuten fahrlässig alle Trümpfe aus der Hand gegeben. 1:1 und 1:2 nach katastrophalen individuellen Fehlern (schlampiger Paß Löh auf Schad, der unterläßt es einfach den Ball in Aus zu spielen, beim 1:2 zu kurz und in die Miite geklärt). So oder so ähnlich läuft das in (zu) vielen Spielen. Beim 1:3 (mal wieder) offen wie ein Scheunentor.

Ja, auch ich habe erhebliche Zweifel an Frontzek. Mindestens genauso so große Zweifel habe ich allerdings an der Qualität unseres Kaders. In der Abwehr fehlen Geschwindigkeit, im Mittelfeld Ideen und Paßsicherheit und vorne durchsetzungsfähige Außen, insgesamt fehlt Stabilität. Der Kader ist wettbewerbsfähig in der 3. Liga, aber nicht besser der von 6 oder sieben anderen Vereinen, auf keinen Fall eine Truppe mit der man aufsteigen muss, vielleicht noch nicht mal eine mit dem man aufsteigen kann. Deshalb gehöre ich auch nicht zu denen die glauben dass ein Trainerwechsel der große Knotenlöser wäre. Um unseren FCK nach oben zu führen muss mehr passieren als Frontzek zu ersetzen.



Beitragvon betzeherz » 10.11.2018, 17:48


Mund abbutze und weider so!
In der Vorrunde noch vier Punkte holen und wie haben eine sorgenfreie Saison.
Und auf der JHV gibt es wieder ein Märchen vom Onkel und seiner Tochter.

Wir liegen zuschauertechnisch weit über Plan. Eigentlich müsste etwas Geld über sein, um einen Trainer für ein halbes Jahr zu bezahlen.

....But you tell me over and over again my friend
ah, you don't believe we are on the.....

Und ein schneller IV muss her. Sind alle etwas zu langsam. Und Dick, so gern wie ich ihn auch mag, ist als rechter Verteidiger von der Geschwindigkeit her restlos überfordert. Mir der langsamen Verteidigung kannst du schlecht konsequent vorchecken. Bzw. überhaupt nicht.

Es kommt bald die JHV. Wenn wir dort auf Platz zwölf oder dreizehn stehen, wird's lustig. Also gehe ich davon aus, dass zeitnahe ein neuer Trainer kommt.

Ich war vor der Saison felsenfest davon überzeugt, dass wir bei weitem die beste Mannschaft haben. Es zeigt mir, dass ich keine Ahnung vom Fußball habe.
Das betzeherz benoetigt blut! Blut ist Bundesligafussball -
keine 3.Liga!



Beitragvon Anweb64 » 10.11.2018, 17:49


Ich frage mich inzwischen für wie dumm hält H. Bader uns als Fan?
Es kann doch nicht sein daß man jemanden erzählen möchte daß Ergebnisse und Tabellenstände im professionellen Sport eine untergeordnete Rolle spielen und nur die überaus überragende und als solche weithin bekannte Arbeit eines MF als Gratmesser herangezogen werden.
Schon gar nicht wenn man aufgrund elementarer Zwänge zum Aufstieg verdammt ist.
Wie lange soll man sich solche armseligen Darbietungen wie heute als Zuschauer noch antun.
Die Mannschaft wird unter der Führung des MF zu Weihnachten im unteren Mittelfeld der Tabelle rangieren,ohne Perspektive die avisierten Ziele zu zu erreichen.
Da H. Bader scheinbar bedingungslos , ohne Rücksicht auf Kolateralschäden an MF festhält, sollten am besten beide "Könner" verabschiedet werden.
Bin auch der Auffassung das wir nicht so weiterwursteln sollten, nur weil man nicht auf Anhieb einen "Heilsbringer" benennen kann.
MF hat jedenfalls hinreichend bewiesen daß er diese Mannschaft nicht zum notwendigen und überlebenswichtigen Erfolg führen kann.



Beitragvon RoterTeufelRostock » 10.11.2018, 17:51


Schade. Jetzt wieder reichlich Häme von Nachbarn, Kollegen pp. Eigentlich also alles wie immer, wenn meine Teufel hier gastieren. Das war eine verdiente Niederlage, vielleicht nicht in dieser Höhe. Das Offensivspiel bzw. die Offensivbemühungen ideenlos, fast nur über rechts. Hansa hat gezeigt wie schneller, klarer und disziplinierter Angriffsfußball geht. Ich hatte bereits vor dem Spiel geschrieben, dass Hansa loslegen wird wie die Feuerwehr. Nach dem Dämpfer in der sechsten Minute war es dann so. Jetzt muss der Blick wieder nach unten gehen. Allen Auswärtsfans danke für den guten support und gute Rückreise.



Beitragvon Botschafter Kosh » 10.11.2018, 17:52


Ich wunder mich immer wieder, warum nach 1-2 Siegen wieder alle am Traumtanzen sind. Es wird keinen Aufstieg mit dieser Truppe und diesem Trainer geben.
Es wird genausowenig etwas bringen den Trainer zu wechseln oder neue Spieler ad hoc zu verpflichten.
Findet euch damit ab, dass wir froh sein können in der 3.Liga zu bleiben und vielleicht in 3-4 Jahren wieder in die 2.Liga aufsteigen könnten.
Bevor einer von euch die 1.Liga und den FCK sehen wird, wird er die Radieschen von unten zählen können.
Traurig aber WAHR!
Danke für nix ihr Versager!



Beitragvon Südpälzer » 10.11.2018, 17:54


Anweb64 hat geschrieben:H. Bader

Ah, Motorschrauber hat einen neuen Account! Kein anderer hier vergibt Bader, Frontzeck und Co. neue Vornamen mit "H".



Beitragvon 1337 » 10.11.2018, 17:55


Horst Eckel mal anfragen, der läuft denen noch locker weg. Es ist so traurig, aber war abzusehen schon am 1 Spieltag, aber mit den Dummen kann man es halt machen. Löhmannsröben...so eine Pflaume. Dick.. den hat man zu Recht gehen lassen,holt ihn zurück, Zuck... haha, dachte der wär tot, oder macht ne Ausbildung als Krankenpflger wie Marco Reich. Was sind denn da nur für Volltrottel unterwegs.



Beitragvon Südpälzer » 10.11.2018, 18:00


http://www.spiegel.de/sport/fussball/ha ... 68896.html

Der 51-Jährige habe "im Umfeld von Hannover 96 nicht mehr dieses Vertrauen gespürt", wird Frontzeck zitiert: "So bin ich zu dem Schluss gekommen, meine Arbeit bei Hannover 96 zu beenden."


Solange nach einem 0:2 gegen Cottbus noch geklatscht wird, hört der nie von selbst auf. :x



Beitragvon Schobaer » 10.11.2018, 18:00


@LaOla43

Und was wäre die Alternative zu Frontzeck ???


Da wohnt z.B. einer in Luxembourg u. heißt mit Nachnamen Strasser!
Der wäre mir 100x lieber...



Beitragvon v2devil » 10.11.2018, 18:06


Schickt doch die Punkte zukünftig direkt in den Osten.
Was ein Grottenklub.
Das Einzige auf das man sich Jahr für Jahr in KL verlassen kann, sind grottige Parolen der Trainer, fehlende Spielordnung und nicht vorhandene Einstellung der Mannschaft.
RESPEKT :kotz:
Zuletzt geändert von v2devil am 10.11.2018, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Osterhase » 10.11.2018, 18:06


Was zum Teufel ist nach der 15min da passiert? Ich habe es während dem Spiel schon geschrieben, dass das für mich die Beste viertel Stunde war diese Saison, leider auch mit dem dem Vermerk, dass wir ja der Fck sind. Und dann gings dahin. Das ist unakzeptabel auf ganzer Linie.Ich war selbst in der Halbzeit noch optimistisch, weil das ja ein Witz war, dass wir da zurückliegen. Zweite Halbzeit war dann weniger als nix..unbegreiflich
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.



Beitragvon kh-eufel » 10.11.2018, 18:07


Südpälzer hat geschrieben:http://www.spiegel.de/sport/fussball/hannover-96-michael-frontzeck-tritt-zurueck-a-1068896.html

Der 51-Jährige habe "im Umfeld von Hannover 96 nicht mehr dieses Vertrauen gespürt", wird Frontzeck zitiert: "So bin ich zu dem Schluss gekommen, meine Arbeit bei Hannover 96 zu beenden."


Solange nach einem 0:2 gegen Cottbus noch geklatscht wird, hört der nie von selbst auf. :x


... Tatsächlich auch ein Problem. Die fuehlen sich noch bestätigt. Und wenn der Vorturner heute noch den Schiri als Schuldigen ausmacht, dann sagt das viel ueber ihn ( müsste aber nicht mehr sein) und trägt ebenfalls zur Bestätigung dieser blutleeren Auftritte bei.



Beitragvon RedPumarius » 10.11.2018, 18:08


Stadion sollte leer bleiben im nächsten Heimspiel. Abstimmung mit Fuessrn.
Schnauze gestrichen voll.

Versager



Beitragvon RedPumarius » 10.11.2018, 18:09


Und dann dieses schlechte Interview von Frontzeck. Pfui. Schlechter Verlierer .

Ekelhaft.



Beitragvon Osterhase » 10.11.2018, 18:11


Alle daheim bleiben, das ist nicht zu ertragen.................
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.



Beitragvon Devil's Answer » 10.11.2018, 18:13


Berthold hat geschrieben:Aus dem Vorgängerthread.

Frontzeck verspricht: "Wenn man hört, dass tausend Leute aus Kaiserslautern den Weg auf sich nehmen, ist es natürlich selbstredend, dass wir alles auf dem Platz lassen werden."


Nunja, wenn wir heute alles gesehen haben, ist ja alles gut. :lol:


Na ja, wir haben das wahrscheinlich nur falsch verstanden mit dem "lassen".

Vielleicht war ja gemeint:
Wir gehen ganz gelassen an die Aufgabe heran
Wir unterlassen einen vernünftigen Speilaufbau
Und die Fans sind dann halt verlassen

Und darauf könnt ihr einen lassen
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon lauternfieber » 10.11.2018, 18:13


Der einzige rote Teufel heute ist der Spätburgunder in meinem Glas! Bei dem stimmt das Pressing, kommt schnell nach vorne und schließt zielsicher ab.
Oh Mann, und wie soll es wohl den 1000 mitgereisten Fans gehen? Respekt für diese Leidensfähigkeit und Braunschweig hat auch wieder verloren. :cry:



Beitragvon BetzeBue » 10.11.2018, 18:13


bis zur Winterpause ist ja noch Zeit, um dann mit dem aktuellen Trainer genauso weiterzumachen :?



Beitragvon Teufel51 » 10.11.2018, 18:14


Erst sollte mal eine alternative für den Trainer in Sicht sein.Dann kann man Handeln.
Aber es kann auch Trainiert werden das die Bälle bei den Mitspielern ankommen,das Freistöße und Ecken gefährlichen werden,keine Zufallsprodukte.
Laufwege sollten bekannt sein.
Meiner Meinung nach ist der ärmste Kerl Thiele,der rennt sich doch nur die Lunge aus dem Hals.
Ob das System mit einer Spitze richtig ist.
Hoffe aus Besserung(eventuell auch ohne MF).



Beitragvon DevilrightsHand » 10.11.2018, 18:25


Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe lange überlegt ob ich mich anmelden soll.
Ich bin seid vielen Jahren Lautern Fan obwohl ich aus Hamburg komme und in Bayern lebe gibt es für mich nur die roten Teufel:)
Aber das was seid Jahren bei den roten teufel passiert ist nur noch traurig. Einst ein erfolgreicher Traditionsverein heute eher ein gesichtsloses Team was froh sein kann in der dritten Liga spielen zu dürfen. Ich stelle mir einfach die Frage was aus Lautern geworden ist und ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt das unsere Teufel zurück zu alter stärke kommen.
Ab und zu könnte man den Eindruck gewinnen es ist beabsichtigt das unser FCK an die wand gefahren wird.

Ich verstehe auch noch nicht so ganz die Taktik des Vorstandes ,Trainers oder sonst wem wo die Reise von unserem FCK hingehen soll. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu Dumm um es zu verstehen:) Ich für meinen Teil bin nur enttäuscht was aus unserem FCK gemacht wurde. Wir Fans müssen ja in der Vergangenheit schwelgen, da es in der Gegenwart eher wenige Dinge gibt die was mit Erfolg zu tun haben.



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 10.11.2018, 18:27


Und ein Lieberknecht trainiert Duisburg :knodder:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste